Gesunde Ernährung - Was ist das?

Gesunde Ernährung - Hauptsache abwechslungsreich!

"Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen" – wer kennt den Spruch nicht? Doch wie steht es um unser Wissen zum Thema Ernährung? Ernähren wir uns gesund, vollwertig, ausgewogen? Was versteht man unter "gesunder Ernährung"?

gesunde Ernährung

Gut essen gehört zu den schönsten Dingen des Lebens und ist sehr wichtig für unsere Lebensqualität. Nach all den Skandalen um BSE, Genmanipulation und Hormonbehandlung ist es immer noch möglich, zu genießen und immer wichtiger, sich natürlich zu ernähren. Auch die Experten in Sachen Ernährung sind sich da einig. Unter gesundem Essen versteht man heute eine abwechslungsreiche, ausgewogene und frische Mischkost, die ruhig fantasievoll zubereitet sein darf. Es ist empfehlenswert, mehr pflanzliche als tierische Lebensmittel zu verwenden und lediglich geringe Mengen an Fett, Salz und Zucker. Viel Flüssigkeit ist unbedingt notwendig, dabei sind Wasser, Tees, Säfte und Ähnliches gemeint – Kaffee, alkoholische Getränke und gesüßte Limonaden gehören nicht dazu.  Ernähren Sie sich zudem noch vielseitig und abwechslungsreich, mit genügend Muße, dann sind sie einer gesunden Ernährung schon recht nah!

Gesunde Ernährung: 10 einfache Regeln

  1. Vielseitig und sparsam
    Wählen Sie immer wieder andere Speisen. Je abwechslungsreicher Sie sie kombinieren, desto besser sind Sie mit allen lebensnotwendigen Nährstoffen versorgt. Essen Sie nur, bis Sie satt sind.
  2. Getreide und Kartoffeln mehrmals am Tag
    Die besten Energiespender sind Brot, Brötchen, Nudeln, Reis, Hirse, Getreideflocken aus vollem Korn und Kartoffeln. Sie enthalten kaum Fett, dafür viele Vitamine, Mineralien sowie reichlich Ballaststoffe.
  3. Gemüse und Obst fünfmal am Tag
    Essen Sie täglich mindestens fünf Portionen Obst und Gemüse. Möglichst frisch, schonend gegart oder als Saft. Beide Gruppen sind wasserhaltig und daher kalorienarm. Sie sind Hauptquellen von Vitaminen, Mineral- und Ballaststoffen sowie sekundären Pflanzenstoffen.
  4. Stets Milch und Milchprodukte, einmal die Woche Fisch - Fleisch, Wurst und Eier in Maßen
    Wer sich daran hält, regelmäßig Milchprodukte zu sich zu nehmen, nimmt genug Kalzium, Jod, Selen und Omega-3-Fettsäuren zu sich. Fleisch liefert viel Vitamin B1, B6 , B12 und Eisen. Trotzdem reichen insgesamt 300-600 g Fleisch und Wurst pro Woche aus. Bevorzugt werden sollten unbedingt magere Sorten.
  5. Weniger Fett ist gesünder
    Wir brauchen Fett nicht nur als Geschmacksträger, aber zu viel führt zu Übergewicht und Krankheiten. Günstig sind 70-90 g pflanzlicher Herkunft. Vorsicht bei versteckten Fetten in Wurst, Käse und Süßigkeiten!
  6. Zucker und Salz in Maßen
    Verwenden Sie Zuckerersatzstoffe und gesüßte Lebensmittel sparsam. Trocken- und Frischobst gibt vielen Speisen eine natürlichere Süße und ist gesünder. Bei herzhaften Gerichten können frische Kräuter und aromatische Gewürze das Salz ersetzten. Geht es nicht ohne dieses, bevorzugen Sie jodiertes Salz.
  7. Reichlich trinken
    Flüssigkeit ist lebensnotwendig.  Trinken Sie jeden Tag ca. zwei Liter an Mineralwasser, Früchte- und Kräutertees sowie Fruchtsaftschorlen.
  8. Auf die Zubereitung kommt es an - schmackhaft und schonend
    Bereiten Sie die Speisen schonend zu. Wenn möglich, bei niedrigen Temperaturen, nur kurz und mit wenig Wasser sowie Fett erhitzen. Günstig sind: dünsten, dämpfen, grillen und garen in Folie oder im Tontopf, denn Geschmack und Nährstoffe bleiben so erhalten.
  9. Nehmen Sie sich Zeit, um Ihr Essen zu genießen
    Setzen Sie sich zu den Mahlzeiten stets an einen hübsch gedeckten Tisch mit nett angerichteten Speisen. Kauen Sie jeden Bissen gut, das fördert das Sättigungsempfinden. Bewusst essen hilft, richtig zu essen. Wer sich dabei mehr Zeit lässt, hat mehr Spaß.
  10. Achten Sie auf Ihr Gewicht und treiben Sie Sport
    Mit dem richtigen Gewicht sind Sie aktiver und bleiben in Schwung. Treiben Sie deshalb regelmäßig Sport, am besten sind Wandern, Schwimmen und Radfahren. Das hält fit, stärkt das Wohlbefinden und verleiht eine gute Figur.

Gesunde Ernährung - Obst und Gemüse

Sich jeden Tag aufs Neue zu überlegen, was man seiner Familie kocht, bereitet nicht nur manchmal Kopfzerbrechen. Es muss frisch, gesund und schmackhaft sein. Schnell sollte es im Alltag auch noch gehen und das mehrmals am Tag - denn gerade mit drei großen und zwei kleinen Mahlzeiten sind wir optimal mit Energie, Nährstoffen, Vitaminen und Mineralien versorgt. Das erste Frühstück sollte etwa 25%, das zweite 10%, das Mittagessen 30%, die Zwischenmahlzeit 10% und das Abendessen 25% des täglichen Energiebedarfes decken.

Damit die lebensnotwendigen Nährstoffe, Proteine, Fette und Kohlenhydrate ausgenutzt werden, ist es günstig, sie in einem bestimmten Verhältnis zuzuführen. Bei gesunden Erwachsenen beträgt der Anteil an der Gesamtkalorienzahl ca. 15% Eiweiß, 30% Fett und 55% Kohlenhydrate. Wichtig sind alle drei Bausteine, sie erfüllen im Zusammenspiel mit Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen lebenserhaltende Funktionen.