Milchaufschäumer – alles zu Betriebsart und Füllmenge in unserer Vergleichsliste

Leckerer Milchschaum liegt im Trend – und ein automatischer Milchaufschäumer liefert Genießern den perfekten Milchschaum zum Weglöffeln. Alle Vorzüge zu dieser Betriebsart oder der optimalen Füllmenge haben wir in unserer Vergleichsliste für dich aufbereitet.

Fluffig weicher, flauschig warmer Schaum, der cremig leicht in deinem Mund zergeht – mmmhhh. Mit einem automatischen Milchaufschäumer gelingt dir das auf Knopfdruck. Doch nicht nur Milch aufschäumen ist sein Steckenpferd, die meisten Milchaufschäumer können deine Milch auch erwärmen.

Warum dein Milchaufschäumer unbedingt automatisch aufschäumen können muss? Ganz einfache Antwort: Weil es super schnell geht, kinderleicht ist und die Arbeitsplatte dabei sauber bleibt.

Milchaufschäumer: Die Vergleichsliste unserer Favoriten

Anzeige

Philips Senseo Milk Twister

  • Design-Sieger
  • Einfachste Bedienung (1 Knopf)
  • Schnelles Aufschäumen

Preis bei Amazon anzeigen

 

Severin SM 9684 Milchaufschäumer

Severin SM 9684 Milchaufschäumer

  • Amazon-Bestseller Nr. 1
  • Wechselbare Einsätze
  • Füllmenge für max. 260 ml Milchschaum

Preis bei Amazon anzeigen

 

Klarstein Biancolatte Edelstahl Milchaufschäumer

Klarstein Biancolatte Edelstahl Milchaufschäumer

  • Amazon-Kundenliebling
  • Laut Kunden sehr fester Milchschaum
  • Modernes und kompaktes Design

Preis bei Amazon anzeigen

 

WMF 0413120011 Lineo Milchaufschäumer

  • Individualität in versch. Milchschaumstärken
  • Sehr gut verarbeitetes Markenprodukt
  • Tropffreies und präzises Eingießen

Preis bei Amazon anzeigen

 

Milchaufschäumer – Es kommt nicht auf die Füllmenge an

Schauen wir uns die Vergleichliste im Einzelnen an, fällt auf, dass wir uns auf nur eine Betriebsart konzentrieren: Netzbetriebene bzw. automatische Milchaufschäumer – und das aus gutem Grund: Wir gehen davon aus, dass du vernünftigen Milchschaum aufschäumen willst, der etwas her macht, schnell zubereitet wird und für den du keine zusätzlichen Gerätschaften, wie Thermometer oder Herd benötigst. Die Füllmenge ist da weniger entscheidend.

Der SenseoMilk Twister von Philips ist ein schicker und schlanker Milchaufschäumer und unser Design-Favorit. Doch nicht nur das: In relativ schnellen zwei Minuten schäumt dieses Gerät Milchschaum auf Knopfdruck auf – egal ob heiß oder kalt. Der Milk Twister liefert laut Kundenrezensionen cremigen Milchschaum. Die Füllmenge ist mit etwa 200 ml nicht die größte, das Milchschaumergebnis ist aber zufriedenstellend. Somit ist dieser Milchaufschäumer eine Empfehlung, obwohl er keine Milch erwärmen kann.

Severin schickt den SM 9684 Milchaufschäumer ins Rennen und kann sich gegen Konkurrenten wie WMF, Philips oder auch Tchibo als Amazon-Bestseller Nr.1 durchsetzen. Er zeichnet sich durch ein gutes Handling und eine einfache Reinigung aus, denn der Edelstahltopf ist spülmaschinengeeignet. Durch wechselbare Rotationseinsätze wird Milch erhitzt oder aufgeschäumt – nach Wahl auch kalt. Die Füllmenge von ca. 260 ml für Milchschaum ist recht groß und zum Beispiel für etwa 2 bis 3 Gläser Latte Macchiatto geeignet.

Der perfekte Milchschaum

Der Underdog unter den Milchaufschäumern kommt aus dem Hause Klarstein. Mit dem Biancolatteschafft es Klarstein an die Spitze der Lieblingsgeräte von Nutzern. Positiv wird hier vor allem der sämige und leckere Milchschaum hervorgehoben. Der Biancolatte ist auch für kleine Küchen geeignet, denn er nimmt wenig Platz in Anspruch und auch die Reinigung ist bei diesem Gerät äußerst angenehm. Ca. 2 Minuten für 200 ml sehr guten Milchschaum – ob kalt oder warm – sind für unter 40 Euro eine vernünftige Füllmenge und wirklich empfehlenswert. Milch erwärmen ist für den Biancolatte ebenfalls kein Problem.

Last but not least haben wir noch den Lineo Milchaufschäumer von WMF in unserer Vergleichsliste. Bei diesem Gerät steht Individualität und präzise, praktische Verarbeitung im Vodergrund. Der Lineo von WMF kann sowohl cremig weichen als auch festen Milchschaum herstellen – du hast hier die Wahl. Zusätzlich macht er selbstverständlich auch kalten Milchschaum für Eiskaffee oder oder heiße Milch für Kakao. WMF legt auch in dieses Gerät einwandfreie Verarbeitung und glänzt mit einer praktischen, tropffreien Schnaupe (Ausgießer), womit nichts daneben geht. Die 150 ml Füllmenge für Milchschaum ist eher gering, der Lineo von WMF reißt diesen Umstand aber wieder heraus: Insgesamt ein empfehlenswertes Produkt, das Milch sowohl aufschäumen als auch erwärmen kann.

Automatische Milchaufschäumer lohnen sich

Milchschaum, in den wir mitunter nicht nur unseren Löffel eintauchen möchten, bekommt man per Hand nicht hin. Sparst du mit einem manuellen Milchaufschäumer zwar Strom und arbeitest nur mit Muskelkraft, so musst du für warmen Milchschaum deine Milch in der Mikrowelle oder im Topf auf dem Herd erwärmen – Einsparnisse dahin.

Milchaufschäumer sowohl mit batteriebetriebenen als auch mitr manuellen Betriebsart können weder Milch erwärmen noch aufschäumen ohne eine kleine bis mittlere Sauerei zu hinterlassen. Da hilft es auch nicht, dass die Füllmenge für den Milchschaum bei manuellen Milchaufschäumern größer ist. Oder findest du es angenehm, wenn du Milch nur dann aufschäumen kannst, wenn du ein Küchentuch zur Hand haben musst? Nein, wir auch nicht.

Die vier empfehlenswerten Geräte unserer Vergleichsliste von Philips, Severin, Klarstein und WMF sind daher alle automatische Milchaufschäumer. Diese Betriebsart liefert nun mal die besten Ergebnisse.

Automatische Milchaufschäumer sind super, weil
 ...du Milchschaum auf Knopfdruck bekommst.
 ...die Reinigung der Geräte unkompliziert ist (teilweise spülmaschinengeeignet).
 ...du deine Milch ohne Anbrennen erwärmen kannst.
 ...sie dich viel weniger Kraft und Aufwand kosten, als die manuelle Betriebsart.
 ...du keine zusätzlichen Geräte wie zum Beispiel ein Küchenthermometer mehr brauchst.
 ...du Milch nicht mehr im Topf kochen musst und Energie einsparst.
 ...die Füllmenge des Milchschaums geringer ist, doch trotzdem für mind. zwei Personen reicht.

Das Prinzip Milchaufschäumer am Beispiel von WMF

Automatische Milchaufschäumer sehen meist aus wie kleine Wasserkocher oder Trinkbecher, wobei die Füllmenge mit 150 bis etwa 300 ml relativ gering ist. Dies liegt daran, dass sich die Rotoren, die die Milch aufschäumen, sich nur am Boden des Gerätes befinden und die oberen Segmente der Milch nicht erreichen bzw. verquirlen können. Die Füllmenge, um Milch lediglich zu erwärmen, kann da schon zwischen 500 ml und 800 ml liegen. Milchaufschäumer dieser Betriebsart können Milch wie von selbst aufschäumen oder erwärmen – auf Knopfdruck. Wenn du die Milch eingefüllt hast, beginnt die integrierte Induktionsplatte die Milch zu erwärmen, während der Quirl die Milch aufschlägt. Manche Geräte haben die Zusatzfunktion, die Milch zunächst kalt aufzuschlagen und erst im zweiten Schritt zu erwärmen: Dadurch wird der Milchschaum etwas stabiler, die Milch bleibt länger schaumig. Milch aufschäumen oder erwärmen wird also unkompliziert, sauber und schnell zugleich.

Manuelle oder batteriebetriebene Milchaufschäumer können Milch nur langsam aufschäumen. Milch aufschäumen in rund zwei Minuten – das schafft nur ein automatischer Milchaufschäumer. So wie der Lineo von WMF. Der Milchschaum wird sämig und wunderbar cremig. Gegen lästiges Tropfen beim Umfüllen in eine Kaffeetasse hat WMF auch vorgesorgt: Durch einen praktischen Schnabel am Milchaufschäumer bleibt die Arbeitsplatte sauber.

Schaut euch den Lineo von WMF im nachfolgenden Video in Aktion an:

Fazit – aufschäumen und erwärmen ist erwünscht

Er muss Milch aufschäumen, erwärmen und einfach zu bedienen sein. Dabei sollte wenig bis gar nicht gekleckert werden. Und den Abwasch deines Milchaufschäumers darf auch mal gerne der Geschirrspüler übernehmen. Der perfekte Milchaufschäumer ist in jedem Fall automatisiert, denn diese Betriebsart macht dir das Leben einfacher und nicht noch komplizierter, wie ein manueller oder ein batteriebetriebener Milchaufschäumer. Preislich lohnen sich die Geräte unserer Vergleichsliste von Philips, Severin, Klarstein und WMF alle mal, wenn du Wert auf Annehmlichkeiten in der Küche legst und dich nicht jedes Mal ärgern willst, wenn du dir deinen Latte Macchiatto zubereitest.

Die Füllmenge für Milchschaum ist zwar etwas geringer und liegt bei der automatischen Betriebsart zwischen 150 und knapp 300 ml, aber damit können wir absolut leben. Wir für unseren Teil sind außerdem große Fans von Geräten, die mehr können als nur Milch aufschäumen. Wenn ein Milchaufschäumer die Milch zusätzlich noch erhitzen kann und uns sogar im Sommer bei der Herstellung eines leckeren Eiskaffees behilflich ist, sind wir erst so richtig glücklich.