Geburtstagskuchen: Klassiker & neue Kreationen zum Geburtstag

Geburtstagskuchen: Beliebte Kuchen für das ganze Jahr

Egal, ob große Party oder Kaffeetafel in kleiner Runde - zum Geburtstag gehört einfach ein Geburtstagskuchen! Der Kuchen sollte natürlich den Geschmack des Geburtstagskindes treffen und die Zutaten am besten passend zur Jahreszeit ausgewählt werden. Wer demnächst für sich oder seine Lieben einen Geburtstagskuchen backt, findet hier Anregungen und Rezepte - für Geburtstagskuchen durch das ganze Jahr!

Geburtstagskuchen

Ein Geburtstagskuchen ist schneller gebacken und weniger aufwendig als eine üppige Geburtstagstorte. Aber mit saisonalen Zutaten und jeder Menge Kreativität können Sie wunderbare Geburtstagskuchen zaubern, die die Herzen Ihrer Gäste oder des Beschenkten höher schlagen lassen. Wir stellen Ihnen die beliebtesten Geburtstagskuchen vor - passend zu jeder Jahreszeit.

Geburtstagskuchen im Frühling: die ersten Früchte

Für einen Geburtstagskuchen im Frühling sind die Frühstarter einer jeden Saison perfekt geeignet: Erdbeeren und Rhabarber. Sobald sie reif sind, lassen sich aromatische und frische Geburtstagskuchen daraus backen. Da Rhabarber ein wenig säuerlich schmeckt, harmoniert er mit süßen Zutaten und schmeckt als Rhabarberkuchen wunderbar mit Baiser, Pudding oder einfach einem süßen Rührteig. Besonders beliebt ist jedoch der Erdbeerkuchen. Ihn gibt es in besonders vielen und leckeren Varianten, die die süßen Erdbeeren ganz in den Mittelpunkt stellen. Und ein Stück des himmlischen Geburtstagskuchens passt zu jeder Tageszeit - egal ob man einen Brunch oder eine abendliche Party ausrichtet. Etwas festlicher ist die Erdbeerrolle oder die noch prunkvollere Erdbeertorte. Übrigens: Erdbeeren und Rhabarber ergeben auch eine traumhafte Kombination!

Geburtstagskuchen mit Erdbeeren

Klassiker der Geburtstagskuchen: Käsekuchen

Bis die Saison von süßen Sommerfrüchten wie Kirschen oder Stachelbeeren startet, haben jedoch zwei andere Geburtstagskuchen die Nase vorn: der Käsekuchen und cremige Eierlikör-Torten! Eine Torte mit Eierlikör ist ein ganz besonderer Geburtstagskuchen für Erwachsene. Besonders lecker wird dieser Kuchen mit selbst gemachtem Eierlikör, der in Kombination mit süßen Zutaten wie Schokolade und Früchten wunderbar harmoniert. Ein ebenso ganzjährig beliebter Geburtstagskuchen ist der Käsekuchen. Das Beste an diesem einfachen aber sehr beliebten Kuchen sind seine vielseitigen Möglichkeiten: Ob pur, mit oder ohne Boden, verschiedenen Schichten, mit Zutaten wie Früchten, Keksen und Nüssen oder als Schokoladenvariante, hier entscheidet der persönliche Geschmack des Geburtstagskindes!

Video-Player wird geladen ...
Käsekuchen – Der Klassiker selber gemacht

Käsekuchen ist ein echter Klassiker, wunderbar saftig und cremig soll er sein, aber bitte ohne Risse und nicht zu dunkel. Wie das gelingt, das zeige ich euch jetzt. Das Tolle ist, Käsekuchen ist ziemlich flexibel.

Als Füllung könnt ihr zum Beispiel nehmen, Frischkäse, Mascarpone, Ricotta und Crème fraîche und Sauerrahm und Mozzarella, nee, Mozzarella nicht. Wir nehmen heute auf jeden Fall Quark. Das Wichtige bei Quark ist, er sollte gut abgetropft sein, damit der Käsekuchen schön fluffig wird.

Bei der Erfüllung des Käsekuchens gilt, je fetter die Zutaten, desto fester am Ende die Konsistenz des Kuchens. Neben Quark wandern noch Eier, Zucker, Vanillezucker, Puddingpulver und Speiseöl in unseren Teig. Jetzt starten wir mit dem Eiertrennen. Eine Schüssel, zweite Schüssel. Bei Käsekuchen muss man die Eier nicht zwingend trennen, aber das macht den Teig dann am Ende besonders schön fluffig und das liebe ich.

Beim Trennen der Eier ist es wichtig, dass kein Eigelb ins Eiweiß gelangt, weil sonst wird das Eiweiß nicht steif. Und los geht's. So und jetzt rühren wir die anderen Zutaten zusammen. Wir starten mit Eigelb und Zucker. Unser abgetropfter Quark, Öl und das Puddingpulver. Und jetzt vorsichtig zusammenrühren. Und jetzt kommt unser Eischnee da drunter.

Den heben wir jetzt ganz leicht darunter. Das macht unseren Käsekuchen später besonders fluffig. Nicht zu sehr rühren. Ich hab da schon mal was vorbereitet, und zwar eine Springform mit Mürbeteig drin, den habe ich schon so 10 bis 15 Minuten vorgebacken und da kommt jetzt die Teigmasse rein.

Schön glatt streichen. Ihr kennt das bestimmt auch, ihr holt den Käsekuchen aus dem Ofen und zack, da ist ein fetter Riss drin. Was dagegen hilft, den Käsekuchen drei, vier Mal aus dem Ofen rausholen während des Backvorgangs und den Teig vom Rand lösen. Eine andere Alternative ist, ihr lasst ihn drin aber auch wirklich die Ofentür geschlossen lassen, auch bis zum Ende, bis er abgekühlt ist, denn Käsekuchen mag überhaupt keine Zugluft. So, den tu ich jetzt in den Ofen.

Der Kuchen sieht super aus, er ist richtig schön goldgelb geworden. Hier ist der Trick, dass ihr ihn bei 150 Grad für ungefähr 70 bis 80 Minuten in den Ofen gebt. Sprich die Temperatur besonders niedrig, dafür ein bisschen länger drin lassen. Und dann wird er nicht braun, sondern schön goldgelb. Käsekuchen ist der Hit auf jeder Kaffeetafel und mit unseren Tricks bestimmt auch ganz bald auf eurer.

Ich schneide ihn jetzt mal an und wünsche euch viel Spaß beim Nachbacken.
Von: Rike Dittloff, Länge: 4:23 Minuten, Aufrufe: 115.199

Die Rezepte zum Video:

Geburtstagskuchen im Sommer: Obst, Obst und noch mehr Obst!

Im Sommer stehen Geburtstagskuchen mit Obst als Zutat im Mittelpunkt - schließlich haben die meisten Früchte jetzt Saison und schmecken frisch geerntet einfach nur fantastisch! Rezepte mit Zutaten wie Heidelbeeren, Himbeeren oder Blaubeeren lassen die Herzen von Beeren-Fans höher schlagen. Aber auch Geburtstagskuchen mit bunten Sommerfrüchten wie Kiwi, Pfirsich, Erdbeeren oder den ersten Trauben passen in die heiße Jahreszeit. Denn Geburtstagskuchen im Sommer sollten nicht zu schwer sein, sondern in der Sommerhitze frisch und leicht schmecken. Abgerundet werden die Geburtstagskuchen des Sommers mit frischen Cremes oder Joghurt - das kühlt und sorgt zugleich für einen leichten Genuss ohne Reue. Herrlich frische Geburtstagskuchen-Kombinationen sind etwa Johannisbeeren mit einer Buttermilchcreme, eine Frischkäsetorte mit Blaubeeren sowie die Mischung aus säuerlichen Stachelbeeren mit Baiserhaube.

Bunt gemischte Mini-Geburtstagskuchen: Torteletts

Gerade wenn viele Früchte Saison haben, lassen sich kleine Tortenböden zu wunderbaren Geburtstagskuchen verarbeiten, da man sie herrlich mit ganz verschiedenen Obstsorten belegen kann. Je nach Rezept belegt man Cremes oder Pudding mit frischen Früchten oder man übergießt die Zutaten einfach mit Gelatine und lässt die kleinen Kuchen erkalten. So ein Geburtstagskuchen gelingt im Handumdrehen und ist praktisch, wenn sich spontan Gäste ankündigen. Durch die handliche Größe der Torteletts lassen sich auf diese Weise viele verschiedene Fruchttörtchen herstellen - so ist für jeden Gast mit Sicherheit das richtige Stück Geburtstagskuchen mit dem Lieblingsobst dabei!

Geburtstagskuchen mit Obst

Geburtstagskuchen im Herbst: süß oder herzhaft?

Auch der Herbst beschert reife und geschmackvolle Obstsorten. Der Pflaumenkuchen ist ein echter Klassiker in der dritten Jahreszeit - und deshalb auch als Geburtstagskuchen beliebt. Ob mit Streuseln, mit einer knusprigen Kruste aus Mandeln, Amarettini oder mit einer feinen Baiserhaube - die leicht säuerlichen Pflaumen ergeben mit den knusprig-süßen Zutaten ein perfektes Zusammenspiel. Wird der Geburtstagskuchen dazu noch ofenwarm serviert und mit einer kleinen Sahnehaube gekrönt, ist Pflaumenkuchen ein ganz besonderer Genuss. Neben Pflaumen sind im Herbst köstliche Geburtstagskuchen aus erntefrischen Äpfeln sehr beliebt - da kann kaum einer widerstehen! Wer nicht unbedingt für süße Geburtstagskuchen zu haben ist: Für die Herbst-Geburtstagsfeier ist auch ein Zwiebel- oder Flammkuchen eine tolle Idee!

Geburtstagskuchen blitzschnell: Rührkuchen

Für alle, die als Geburtstagskuchen lieber etwas Einfaches mögen, ist ein klassischer Rührkuchen genau das Richtige. Allseits beliebt ist der traditionelle Marmorkuchen, der das ganze Jahr über als Geburtstagskuchen aufgetischt werden kann und garantiert jedem Gast schmeckt. Ebenso prima eignen sich der Gugelhupf, den man mit ganz unterschiedlichen Zutaten zaubern kann, sowie der fein-würzige und edle Rotweinkuchen. Die einfachen Rührkuchen-Klassiker sind fix mit simplen Zutaten zubereitet und lassen sich passend zum Anlass ganz hervorragend mit Kerzen, Glasur und Co. dekorieren. Dadurch werden die süßen Kuchen zum echten Hingucker auf jedem Geburtstagstisch - und besonders kleinen Geburtstagskindern bereitet man damit eine riesige Freude. Für strahlende Gesichter am Kindergeburtstag reichen schon bunte Kuchenkerzen, tolle Effekte auf einem simplen Geburtstagskuchen erzielt man aber auch mit essbaren Blüten, Perlen, selbst hergestellten Figuren aus Fondant oder einer Glasur, mit der man auf dem Kuchen Alter oder den Namen des Geburtstagskindes schreiben kann. Wunderschöne Muster zaubert man auch aus Puderzucker oder Kakao auf den Geburtstagskuchen. Schablonen für besonders persönliche und liebevolle Geburtstagskuchen gibt es zu kaufen, sie sind aber auch ganz leicht selbst gemacht.

Geburtstagskuchen: Schokoladenkuchen

Geburtstagskuchen im Winter: Weihnachtliche Zutaten erlaubt

Die Geburtstagskuchen und -torten im Winter sind meist etwas schwerer und dürfen auch mal sahniger und cremiger sein. Neben Creme- und Marzipantorten sind vor allem vor und während Weihnachtszeit Geburtstagskuchen mit weihnachtlichen Zutaten wie Zimt und Vanille oder dem Aroma von Lebkuchen sowie Spekulatius sehr beliebt. Ebenso kommt ein Schokoladenkuchen immer gut an und nicht nur für Männer ist eine Herrentorte ein ganz besonderer Genuss.

Doch auch Früchtekuchen haben ihren festen Platz in der Riege der Geburtstagskuchen im Winter und die Auswahl ist gar nicht so gering, wie man vielleicht denkt. Allen voran lassen Rezepte mit lagerfähigen Obstsorten wie Apfel und Birne die Herzen vieler Kuchenfans höher schlagen, der gedeckte Apfelkuchen passt einfach immer. Aber auch mit eingelegten Früchten oder dem Winterklassiker Orange lassen sich die feinsten Geburtstagskuchen backen.

Egal, in welcher Jahreszeit Sie Geburtstag feiern oder jemanden beschenken möchten: Wir haben die schönsten Geburtstagskuchen mit saisonalen Zutaten für Sie herausgesucht. Lassen Sie sich von den Rezepten inspirieren für Ihren eigenen oder den Ehrentag eines lieben Freundes, Familienmitgliedes oder Verwandten!

Autor:
Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprechen Sie uns an, im Magazin-Forum.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.