Ostergebäck: Feine Leckereien und süße Geschenke

Ostergebäck: Traditionell köstlich!

Ostern ist die perfekte Zeit für farbenfrohes Gebäck! Nicht nur als Leckerei auf dem hübsch dekorierten Kaffeetisch, sondern auch in ihren Osternestern freuen sich Groß und Klein über fein verzierte Plätzchen und kleine Kuchen. Lassen Sie sich inspirieren und backen Sie hübsches Ostergebäck für Ihre Lieben - von niedlichen Hasenkeksen bis zum traditionellen Osterlamm. Wir haben die schönsten Rezepte für Ostergebäck für Sie gesammelt.

Ostergebäck

Ostergebäck: Plätzchen aus Mürbeteig verzieren

Wenn Sie besonders verspieltes und niedliches Ostergebäck zaubern möchten, sind kleine Plätzchen und Kekse die erste Wahl. Sie entstehen am einfachsten aus einem Mürbeteig, den Sie nach Herzenslust ausstechen können. Das klassische Motiv für Ostergebäck ist natürlich das Ei, das Sie mit buntem Zuckerguss oder Fondant und einem feinen Händchen verzieren können. Doch Ihrer Kreativität und Laune sind keine Grenzen gesetzt: Sie können auch kleine Hasen, Lämmer, Küken, Blumen oder Möhren ausstechen oder mit den Fingern formen. Bei der Dekoration können Sie sich kreativ austoben: Versehen Sie kleine Lämmer mit Kokosstreuseln und Eierschnee als Fell oder dekorieren Sie Ihre Plätzchen auch mit Zuckerperlen, Schokostreuseln oder Mandelsplittern. Der Vorteil all dieser zarten Kleingebäcke: Sie sind nicht nur auf der Kaffeetafel ein Hingucker, sondern auch zum Verschenken schön! Entweder in kleine Gefäße platziert, die mit grünem Kunstgras ausgelegt sind - oder warum nicht gleich in einem anderen leckeren Gebäck arrangieren? Spritzgebäck, zu einem Kringel geformt, kann dann als kleines Nest für Zuckereier, gefärbte Ostereier oder Schokohasen dienen und kommt nicht nur hübsch dekoriert beim Osterbrunch, sondern auch als Ostergeschenk bestimmt gut an. Auch kleine Tortenböden aus Biskuitteig machen sich gut als Grundlage für Ostergebäck.

Ostergebäck: Hefeteig, Osterlamm & Co

Ein weiteres Gebäck, das man auf fast jeder Kaffeetafel zu Ostern findet, ist das mit Puderzucker bestreute Osterlamm. Dieses typische Ostergebäck besteht meist aus feinem Rührteig, der in eine spezielle Backform gefüllt wird. So entsteht ein dreidimensionaler Kuchen in Lammform. Weniger traditionell, aber bestimmt genauso köstlich, sind fruchtige Plunderteilchen aus Blätterteig, etwa mit aufgelegten Pfirsichhälften oder auch Erdbeeren, sollten sie zu Ostern schon reif sein. Generell passen auch Zutaten wie Mohn, Nusscreme oder Marzipan hervorragend in Rezepte für Östergebäck.  Dann Kokosraspel mit grüner Lebensmittelfarbe einfärben, darauf streuen und das Törtchen mit Schokohasen, Zuckereiern oder selbst gebackenen Plätzchen zum Osternest dekorieren. Ebenfalls ein Klassiker beim Ostergebäck: Hefeteig oder Quark-Öl-Teig herstellen und daraus Tiere formen, etwa kleine Häschen mit Augen aus Rosinen, Nüssen oder Zuckerperlen. Und auch zu Ostern können Sie zum Chocolatier werden und mit Hilfe von Silikonformen österliche Pralinen selber machen.

Kuchen zu Ostern mit Möhren, Eierlikör oder Mandarinen

Zum traditionellen Ostergebäck zählen natürlich auch Kuchen. Der Möhrenkuchen ist dabei der beliebteste Kuchen auf der österlichen Kaffeetafel, da er durch frische geriebene Möhren im Teig besonders saftig schmeckt. Wer ihn verschenken will, kann den Kuchen mit gefärbtem Fondant und Mini-Möhren aus Zucker zu einem kleinen Kunstwerk machen oder als Muffins oder Cupcakes österlich dekorieren. Die Rezepte für Möhrenkuchen sind sehr variabel, so dass Sie ihn mit Kokos, Pudding oder Sahne, Früchten wie Ananas oder Mandarinen und als Deko mit Zuckerguss und Fondant verfeinern und zu einer Torte kredenzen können. Aber auch andere Kuchen machen sich gut als Ostergebäck, herrlich in die Jahreszeit passen etwa Rezepte für Zupfkuchen, Käsekuchen oder Zitronenkuchen.

Ob Sie lieber dekorative Plätzchen, ein feines Osterlamm oder einen saftigen Möhrenkuchen backen möchten - auf der folgenden Seite haben wir viele bunte Rezepte für Ostergebäck für Sie zusammengestellt. Lassen Sie sich inspirieren, Ihre Lieben werden sich über selbst gemachtes Ostergebäck im Nest freuen!

Autor:
Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprechen Sie uns an, im Magazin-Forum.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.