Über die australische Küche gibt es zahllose Klischees - entweder sie wird mit Ekelfood à la Dschungelcamp assoziiert oder es landen Känguru, Emu und Krokodil auf dem Teller. Dabei ist die australische Küche der englischen Küche nicht unähnlich – kein Wunder, wenn man bedenkt, dass Sydney einst als britisches Straflager gegründet wurde.

Durch asiatische, amerikanische und europäische Immigranten ist die australische Küche ein wahrer Schmelztiegel geworden - es gibt zahllose chinesische, italienische und griechische Gerichte, die abgewandelt und neu kombiniert werden. Die Nahrung der australischen Ureinwohner, der Aborigines, hat hingegen kaum Einfluss auf die australische Küche gehabt - zu unterschiedlich waren die Bedürfnisse und Lebensweisen. Vom sogenannten Bush Food oder auch Bush Tucker ist fast nur Damper übrig geblieben - ein im Lagerfeuer gebackenes Brot.

Australien: Barbecue, Meat Pie, Sausage Roll & Co

Wirklich typisch für Australien ist das Barbecue, auch gerne "Barbie" genannt. Diese picknickartigen Grillveranstaltungen werden dank des milden Klimas mit großer Regelmäßigkeit zelebriert und in den meisten Parks gibt es öffentliche Grillstationen. Auch in der eigenen Küche wird viel Fleisch konsumiert - hauptsächlich Rind, aber auch Lamm und Hühnchen. Die beliebtesten Snacks unterwegs sind Meat Pies und Sausage Rolls. Selbstverständlich gibt es in Australien auch sehr häufig Fisch und Meeresfrüchte - Känguru landet hingegen nur selten auf dem Teller. Zwar gibt es Känguru-Fleisch in Australien im Supermarkt, allerdings eher für Touristen und seltene Ausnahmen.

Die australische Küche von Vegemite bis Pavlova

Ein weiteres - aber absolut wahres Klischee - ist die Liebe der Australier zu ihrem Vegemite. Dieser sehr salzige Hefeaufstrich wurde sogar vom Premierminister zu einem der vier ikonischen Australien-Symbole erklärt - neben Opernhaus, Ayer's Rock und Cowboyhut.

Eine australische Spezialität ist die Pavlova: Eine mit Sahne und Früchten gefüllte Baiser-Torte, die angeblich zu Ehren der russischen Ballerina Anna Pawlowa erfunden wurde - und deren Rezept auch von den Neuseeländern für sich beansprucht wird. Ein weiteres beliebtes Gebäck sind Lamingtons - kleine Kuchen aus Biskuitteig und Kokosraspeln. Auch Anzac-Kekse, die am Nationalfeiertag Anzac Day mit Haferflocken gebacken werden, sind beliebt.

In dieser Rezeptstrecke finden Sie typisch australische Rezepte!

Die australische Küche - Rezepte von Lamington bis Damper

Pavlova

Zum Rezept

(Foto: jando)

Aussie - Burger

Zum Rezept

(Foto: Zidaya)

Chocolate - Chips - Banana - Cake

Zum Rezept

(Foto: floridalady87)

Anzac - Kekse

Zum Rezept

(Foto: 6anane)

Australian Porridge

Zum Rezept

(Foto: Kati1989)

Speck und Ei - Pie

Zum Rezept

(Foto: janiinoz)

Red Snapper mit Macadamia - Salsa

Zum Rezept

(Foto: slimbar)

Lamington

Zum Rezept

(Foto: dinu1)

Damper

Zum Rezept

(Foto: Liz-O)

Australischer Krautsalat

Zum Rezept

(Foto: KatsuDon)

Aprikosenhuhn

Zum Rezept

(Foto: kleinehobbits)

Reef and Beef

Zum Rezept

(Foto: OliverFrey)

Oven Roots

Zum Rezept

(Foto: Ananas)

Australische Fleischpasteten

Zum Rezept

(Foto: McBelz)

Macadamia - Pesto

Zum Rezept

(Foto: kaktus1709)

Känguru - Ragout

Zum Rezept

(Foto: Ehfie)

Australian Banana and Raspberry Bread

Zum Rezept

(Foto: Chriselchen)

Australian Hummingbird - Cake

Zum Rezept

(Foto: carmiL)

Gebackener Red Snapper mit Tomaten, Paprikaschoten und roten Zwiebeln

Zum Rezept

(Foto: westfalentrixe)

Kartoffel - Fleisch - Pie

Zum Rezept

(Foto: Aussie84)

Vegemite Cheese Scrolls

Zum Rezept

(Foto: FraBoe)

Australisches Buschbrot

Zum Rezept

(Foto: Quitscheente100)

Australian Meat Pie

Zum Rezept

(Foto: Oldcook53)

Australian Banana and Raspberry Bread

Zum Rezept

(Foto: Chriselchen)

Aprikosenspieß

Zum Rezept

(Foto: XxSahnetortexX)

Bekannt ist Australien auch für die Macadamianuss, Honig und fruchtige Weine, die hauptsächlich im Süden angebaut werden. Die beliebtesten Getränke der Australier sind aber britisch geprägter Tee und Bier. Letzteres wird für deutsche Geschmäcker ungewohnt kalt und ohne Schaum serviert - das hierzulande bekannte Foster's trinkt in Australien übrigens kein Mensch. In unserer Rezeptstrecke finden Sie typisch australisches Gebäck und Herzhaftes vom Burger bis zur Fleischpastete. Für diejenigen, die doch einmal Känguru ausprobieren möchten, ist ein Ragout dabei. Guten Appetit!

Der schönste Ort im Haus ist noch immer die Küche. Am besten mit Auflauf im Ofen und Lieblingsmenschen am Küchentisch.

Ähnliche Artikel

Grillen wie im Urlaub

Von Souvlaki bis Saté: Leckere Grillideen aus der ganzen Welt für euren Grillabend

Wissenswertes über Wildfleisch

Es gilt als natürliches, unverfälschtes Nahrungsmittel und ist außerdem relativ fettarm.

Rezension: Das ultimative Burger-Grillbuch

64 Grill-Burgerrezepte mit und ohne Fleisch

Neuentdeckung: Nashis

Unsere Birne hat eine asiatische Schwester! Jetzt mitentdecken!

Skrei: Der Winterkabeljau

Festes, aromatisches und fettarmes Fleisch – von Januar bis April!

Geflügel grillen

Von Chicken Wings über Bierdosenhähnchen bis zum marinierten Putenspieß

So macht Grillen FUN - kreativ durch den Sommer

Dieser Sommer steht ganz im Zeichen des Grillens 2.0 – einfach, lecker und fröhlich soll es sein. Werden die Speisen raffiniert und clever zubereitet, bleibt mehr Zeit fürs Genießen!

Schwingt den Wok!

Es ist tatsächlich ein Vergnügen, mit dem Star der asiatischen Küche zu hantieren

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.