Nudelauflauf: Neue Ideen für den Pasta-Dauerbrenner

Nudelauflauf: 20 Rezept-Ideen zum Ausprobieren

Spinat-Brokkoli-Nudelauflauf
Zum Rezept Spinat-Brokkoli-Nudelauflauf
Bild 1 von 20 (Foto: pasiflora)

Die schlichte Variante des Nudelauflaufs ist übrigens der Gratin. Gratinieren bedeutet schlichtweg überbacken. Ein typische Beilage ist das Kartoffelgratin, bei dem Kartoffelscheiben lediglich mit einer Schicht Käse überzogen werden. Der Nudelauflauf zählt dagegen als Hauptspeise hat - neben der Pasta - mehrere Zutaten. Vor allem beim Gemüse sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Naschkatzen zaubern sich süße Alternativen mit Obst und Quark. Es gibt ihn auch in internationalen Variationen, etwa klassisch Italienisch, griechisch mit Lamm und Feta oder asiatisch angehaucht mit Sojasoße. Auf unserer Rezeptstrecke finden Nudelfans allerlei Anregungen für den nächsten Auflauf.

Autor:
Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprechen Sie uns an, im Magazin-Forum.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.