Fingerfood – kleine Häppchen für Party und Buffet

Fingerfood – Rezepte für kalte und warme Snacks

Fingerfood ist längst etabliert: Ob auf der Silvester-Party, dem Sekt-Empfang oder der Hochzeit - überall werden die praktischen Häppchen gereicht. Die kleinen Snacks eignen sich ebenso für ein feines Buffet, wie für einen entspannten Kindergeburtstag.  Ob kaltes, süßes, asiatisches, spanisches oder vegetarisches Fingerfood - wir haben Ihnen die besten Ideen und Rezepte zusammengestellt.

Fingerfood

Fingerfood macht Spaß: Man kann immer wieder neue Geschmackskombinationen ausprobieren, exakt so viel essen, wie man Hunger hat und ein Häppchen, das nicht nach dem eigenen Geschmack ist, einfach unangetastet vorübergehen lassen. Auch die Zubereitung des Fingerfood macht Freude, bringt jedoch viel Arbeit mit sich und sollte bei vielen Gästen gut geplant sein.

Fingerfood und Häppchen für Gäste planen

Klassisches Fingerfood sollte man am besten ohne Besteck genießen können, es gibt allerdings immer häufiger auch kleine Suppen oder Desserts im Glas. Falls Sie Fingerfood im Glas anbieten möchten, müssen Sie rechtzeitig für eine ausreichende Menge an kleinen Gläschen und Löffeln sorgen - dafür sehen die Häppchen so besonders hübsch aus und die Gläser eröffnen ganz neue Möglichkeiten für Ihr Fingerfood. Ein weiterer Punkt, den Sie bei Ihrer Planung bedenken sollten, ist, ob Sie nur Rezepte für kaltes Fingerfood nutzen wollen oder auch das ein oder andere Rezept für heißes Fingerfood. Kaltes Fingerfood ist die einfachere Option, denn es erleichtert die Zeitplanung, die Rezepte sind meist schnell gemacht und es kann gut vorbereitet werden. Bei einem wichtigen Anlass sollten Sie sich vorher informieren, ob es Bedarf für laktosefreies, glutenfreies, veganes oder vegetarisches Fingerfood gibt - denn das praktische bei Fingerfood ist ja: Man kann jedem Geschmack gerecht werden und kann für jedes Bedürfnis das passende Rezept mit den richtigen Zutaten anbieten! Wenn man im privaten Rahmen Fingerfood reicht, weiß man meist, ob Vegetarier oder Fischverächter unter den Gästen sind und kann die Häppchen dementsprechend planen.

Blätterteig und Co - Kaltes Fingerfood

Eine gute Idee für einfaches Fingerfood sind schnelle Snacks mit Brot, Blätterteig und Co: kleine Sandwiches, feine Canapés, Bruschetta mit frischen Tomaten, Mini-Quiches, Tramezzini, Empanadas oder kleine Crêpes. Besonders Blätterteig ist eine gute Idee, denn er lässt sich in beliebigen Mengen kaufen und muss dann nur noch gefüllt und aufgebacken werden. Häppchen aus Blätterteig lassen sich einfach in die Hand nehmen und schmecken fast jedem Fingerfood-Fan. Auch rundes Schwarzbrot oder frisches Ciabatta bilden eine dekorative Unterlage für Ziegenfrischkäse und andere köstliche Beläge und Zutaten. Weitere Rezepte für einfaches, kaltes Fingerfood sind Hackbällchen am Spieß, Lachsröllchen, gefüllte Eier und Tomaten-Mozzarella-Spießchen. Es geht allerdings auch raffinierter: Zucchinikaviar mit Parmesancreme, karamellisierte Möhren mit Mandeln und Schinken, Crostini mit Avocado-Wasabi-Creme oder Ananas-Gurken-Salat mit Kokos-Garnelen sind nur einige der zahllosen Rezepte für feines Fingerfood.

Fingerfood für Fortgeschrittene: warme Häppchen

Falls Sie sich entscheiden, auch warmes Fingerfood zu reichen, sind Ihrer Phantasie für leckere Häppchen kaum noch Grenzen gesetzt und Sie können sich so richtig austoben: Wandeln Sie Ihre liebsten Rezepte als Fingerfood ab, verwandeln Sie ein Rezept für warme Hackbällchen mit frischer Minze in raffinierte Spieße, denken Sie sich kleine Häppchen mit Kartoffeln und Gemüse oder Blätterteig aus und - holen Sie sich Hilfe für die Vorbereitung. Je frischer das Fingerfood zubereitet, angerichtet und serviert wird, desto appetitlicher sieht das Rezept auch aus - denken Sie auch ein wenig an die Dekoration Ihres Fingerfood: Frische Kräuter, hübsche Servietten und kreative Spießchen können Wunder bewirken.

Auch internationale Snacks sind als Fingerfood beliebt: Spanische Tapas, italienische Antipasti, türkisches Gebäck und asiatische Snacks wie kleine Frühlingsrollen oder auch Sushi stehen hoch im Kurs. Sushi mit den Fingern zu essen mag zunächst seltsam erscheinen, ist aber für bestimmte Sorten auch in Japan üblich.

Fingerfood – so dekorieren Sie Ihre Häppchen

Gerade bei Fingerfood sollte man auch der Dekoration ein wenig Aufmerksamkeit schenken, denn wenn man sich schon die Mühe macht, besondere Häppchen zu einem schönen Anlass zu servieren, kann man auch auf die Präsentation achten! Besonders die Gläschen lassen sich schön dekorieren: Kleine Etiketten, die verraten, um welches Rezept es sich handelt, und schöne Bänder runden das Häppchen im Glas ab. Für Fingerfood aus Blätterteig kann man gut Ausstechförmchen verwenden, denn ein hübsch angerichtetes Rezept in Form eines Sterns oder Herzens schmeckt gleich doppelt so gut. Eine ganz einfache und naheliegende Dekoration für Fingerfood sind frische Kräuter – sorgen Sie also dafür, dass genügend knackfrisches Basilikum, Schnittlauch oder Petersilie vorhanden sind.

Fingerfood

Fingerfood: Dessert und Wein

Immer beliebter wird es, auf Partys auch das Dessert als Fingerfood zu reichen: Süßspeisen und Cremes kann man als Nachtisch im Glas vorbereiten, aber auch glasierte oder schokolierte Früchte bieten sich als Fingerfood an. Pralinen, Muffins und Cupcakes sind von Natur aus Fingerfood und kommen als süßer Abschluss garantiert gut an.

Für eine besonders feine Fingerfood-Party können Sie in Erwägung ziehen, zu jedem Rezept passende Weine zu servieren: Einen aromatischen Chardonnay zu Lachsrolle oder Thunfisch-Tartar, fruchtig-würzigen Tempranillo zu spanischen Albondigas oder Chorizo und einen Süßwein oder Sekt zur Mousse au chocolat. Lassen Sie sich am besten vom Weinfachmann beraten.

Falls Sie am liebsten in einem Kochbuch zum Thema Fingerfood schmökern möchten, finden Sie hier die passende Rezension: "Fingerfood - Häppchen, Tapas und mehr". Auf der nächsten Seite finden Sie kalte und warme Rezepte für Fingerfood!

Autor:
Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprechen Sie uns an, im Magazin-Forum.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.