Tomatensuppe mit Reis

Die Kombination aus Suppe und Reis wird immer beliebter. Die körnige Suppen-Einlage erfreut sich einer langen Tradition und die Reissuppe steht auch in deutschen Küchen immer häufiger auf dem Speiseplan. Kein Wunder, denn eine Reissuppe ist vielfältig, lecker und sättigend. Dabei sind die Zutaten leicht zu variieren, sodass sich eine Reissuppe auch hervorragend zur Resteverwertung nutzen lässt.

Wer gerne Suppen mag, der möchte sie nicht nur als gelungene Vorspeise zum Gänge-Menü genießen, sondern auch als Hauptspeise servieren. Das Problem der „normalen" Suppe ist jedoch in der Regel, dass sie für die meisten Geschmäcker einfach nicht satt genug macht, um Hauptgang sein zu dürfen. Anders sieht es da mit ihrem Verwandten, dem Eintopf, aus. Ob Kartoffeln, Fleisch oder verschiedene Sorten Gemüse als Zutaten - der Eintopf ersetzt ohne Probleme Fleisch und Beilagen. Doch nach dem Vorbild der Nudelsuppe sorgt auch Reis als eine der Zutaten in der Suppe für das sättigende Etwas. So wird die Reissuppe mit unterschiedlichen Zutaten zum Hauptgang.

Der Reis in der Reissuppe

Während man Nudeln für eine Nudelsuppe meist direkt in der Suppe selbst mitgaren kann, sollte man den Reis für eine Reissuppe zunächst separat kochen und erst vor dem Servieren in die Suppe geben. Denn der Reis braucht viel Flüssigkeit, um richtig aufzuquellen und benötigt in der Regel 15 bis 20 Minuten dazu. Diese Zeitspanne kann für andere, zum Beispiel klein geschnittene Zutaten wie Gemüse-Einlagen in der Reissuppe, zu lange sein. So wären viele Gemüsesorten, die in eine Reissuppe passen, nach 15 bis 20 Minuten einfach zu weich gekocht. Damit also die Reissuppe nicht matschig wird, ist es wichtig, den Reis vorher zu garen.

Als Reis für eine Reissuppe eignet sich eigentlich jede Reissorte. Man kann den Reis für eine Reissuppe entweder im Topf zubereiten und aufquellen lassen oder ihn auch im Reiskocher zubereiten. Im Prinzip funktioniert die Zubereitung von Reis im Topf genauso gut wie im Reiskocher, doch dieser hat einige zusätzliche Vorteile. Gerade Menschen, die gerne und viel Reis essen, schwören oft auf das praktische Gerät und möchten es nicht mehr missen. Das ist durchaus verständlich, denn die Handhabung eines solchen automatischen Kochers ist sehr praktisch. Der Reis wird einfach mit der entsprechenden Menge Wasser in das Gerät gegeben. Besonderer Vorteil ist, dass der Reis, wenn er fertig ist, einfach warmgehalten wird, ohne dass er weiter quellt und matschig wird. So muss man nicht mehr so sehr auf das perfekte Timing beim Kochen achten. Zudem brennt nichts an und man erspart sich das lästige Schrubben des Topf-Bodens, wenn man den Reis mal zu lange hat stehen lassen oder die Platte zu heiß geschaltet hatte.

Zudem kann man in einem solchen Reiskocher - je nach Modell - auch Gemüse nach der Dampfgar-Methode zubereiten oder dank einer besonderen Einstellung sogar Reispudding oder Milchreis im Reiskocher zubereiten.

Reissuppe: Leckere Rezepte für jede Gelegenheit

Hühnersuppe mit Reis

Zum Rezept

(Foto: Imo)

Leichte Tomatensuppe mit Reis

Zum Rezept

(Foto: Lionel31)

Asiatische Reissuppe

Zum Rezept

(Foto: xylife)

Curry-Reissuppe

Zum Rezept

(Foto: mima53)

Reissuppe a la Student

Zum Rezept

(Foto: blacky278)

Reissuppe

Zum Rezept

(Foto: Jesasmäßigguat)

Reis-Tomatensuppe mit Hackfleischbällchen

Zum Rezept

(Foto: Mama0007)

Rote Paprikacremesuppe mit Reis

Zum Rezept

(Foto: LilliVanilli)

Reis-Gemüse-Suppe mit Cabanossi

Zum Rezept

(Foto: petrus44)

Tschohk - thailändische dicke Reissuppe mit Huhn

Zum Rezept

(Foto: Dorry)

Rote Reissuppe

Zum Rezept

(Foto: Ilka09)

Reissuppe

Zum Rezept

(Foto: Killram)

Thailändische Reissuppe mit Garnelen

Zum Rezept

(Foto: chica*)

Türkische Reissuppe

Zum Rezept

(Foto: Nicky0110)

Pikante Reissuppe Jizzax

Zum Rezept

(Foto: Hans60)

Reissuppe kann vielfältig zubereitet werden. Ob im asiatischen Stil mit Kokos-Aromen oder Koriander oder auch nach dem Vorbild einer deftigen Gemüsesuppe - Reissuppen können beliebig kombiniert werden. Auch sahnige Varianten mit Fleisch, Fisch oder Meeresfrüchten schmecken lecker und machen auch als Hauptspeise richtig satt. Lasst euch von unseren Rezepten inspirieren und kreiert eure eigene Lieblingssuppe ganz nach Geschmack und Lust. Mit frischem Saisongemüse wird die Reissuppe nicht nur zur leichten, gesunden und leckeren Mahlzeit, sondern auch noch zur günstigen Hauptspeise.

Ich sammle Pilze, koche am liebsten Pasta und lasse mich gerne inspirieren. Deshalb bin ich viel unterwegs, um die neusten Food-Themen aufzuspüren.

Ähnliche Artikel

Reis: Unsere Warenkunde

Verschiedene Garzeiten, unterschiedliche Sorten und Rezepte satt

Leichter Geflügelsalat

Von Caesar Salad bis Reissalat - frische Rezepte für Salate mit Hühnchen, Pute & Co

Die Banane – der Hipster im Obstkorb

Für Partyfood und vegane Backwerke ist die Banane eine kleine Attraktion

Neue Spargelrezepte

Weißer Spargel muss nicht immer klassisch zubereitet werden – hier gibt es 30 neue Ideen!

Italienische Rezepte

Italienische Rezepte von Antipasti über Pasta, Pizza und Saltimbocca bis hin zum Tiramisù

Risotto rattenscharf

Wir zeigen variantenreiche Rezepte für die kalte Jahreszeit – aber Geduld haben du musst

Ein heißer Trend: Suppenpartys

Ob mit Gemüse, Fleisch oder Käse - mit unseren Rezept-Ideen wird deine nächste Party SUP(P)ER!

Curry für Abwechslung

Alles über die indische Spezialität – egal ob als Pulver, Paste oder ganzes Gericht

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.