Griechische Rezepte: Griechenlands Küche genießen

Griechische Rezepte: bodenständig, deftig, lecker!

In Griechenland füllen die zahlreichen landestypischen Gerichte nicht nur hungrige griechische Mägen, sondern dienen wie in vielen mediterranen Ländern auch der Geselligkeit. So wird beim gemeinschaftlichen Schwelgen in den variantenreichen Köstlichkeiten des Landes gern bis in die späten Abendstunden diskutiert, gelacht und getrunken. Griechische Rezepte können mit mehr auftrumpfen als mit Zaziki und Schafskäse - lassen Sie sich inspirieren und holen Sie sich griechische Rezepte und damit leckeres Urlaubs-Feeling in die heimische Küche.

Griechische Rezepte

Griechische Rezepte sind oft einfach, aber gerade in dieser Einfachheit liegt auch das Geheimnis. Denn für griechische Rezepte werden gezielt wenige Aromen sorgfältig ausgewählt und gekonnt miteinander zu köstlichen Gerichten kombiniert. Beinahe jede griechische Speise vom Auflauf bis zum Salat wird mit dem qualitativ hochwertigen heimischen Olivenöl veredelt, auf das die Griechen zu Recht stolz sind. Aber auch als Frucht darf die Olive auf keiner Tafel fehlen - besonders beliebt ist dabei die griechische Kalamata-Olive.

Weitere wesentliche Bestandteile der griechischen Küche sind neben Gemüse, Fisch, Lamm- und Ziegenfleisch auch mediterrane Kräuter wie Oregano, Thymian und Salbei. Aber auch exotische Aromen wie Zimt und Paprika gehören zur griechischen Küche - beeinflusst aus der früheren Verbindung mit Venedig und dem Vorderen Orient. Mittlerweile blicken die Griechen auf eine mehr als 4000 Jahre alte griechische Kochkultur zurück und auch das erste Kochbuch soll ein Grieche verfasst haben. Neben den üppigen Speisen wie Moussaka, diversen Pasteten und gegrillter Lammkeule genießen die Griechen gern kleinere Gerichte zu Wein, Bier oder Ouzo: Was den Spaniern ihre Tapas, das sind den Griechen ihre Mezedes. Diese werden auch gern als Vorspeise serviert. Beliebte griechische Mezedes sind beispielsweise Dolmades (gefüllte Weinblätter), das weit verbreitete griechische Zaziki sowie Taramosalata, eine Paste aus Fischrogen. Ebenfalls gern als griechische Vorspeise gegessen, aber auch als erfrischendes Hauptgericht geschätzt, wird der Bauernsalat mit einem Dressing aus Essig und Öl. Der erfrischende Rohkostsalat hat sich mittlerweile auch in unseren Küchen als "Griechischer Salat" etabliert.

Griechische Rezepte für Salat

Griechischer Salat erfreut sich bei uns besonders in den Sommermonaten großer Beliebtheit, bietet er doch mit der knackigen Rohkost und dem würzigem Feta-Käse erholsame Erfrischung bei sommerlichen Temperaturen. Da das Klima in Griechenland nicht für den Anbau zarter Blattsalate geeignet ist, genießen die Griechen im Frühjahr und Frühsommer die Blätter verschiedenster Wildgemüse als würzig Blattsalate und weichen in den heißen Monaten des Jahres auf Salate aus Rohkost aus. Daher besteht auch der Griechische Salat oder Bauernsalat aus Paprika, Gurke, Tomaten, Oliven und Zwiebeln, die mit einer Vinaigrette aus Weinessig, Salz, Pfeffer und Olivenöl angemacht werden. Obenauf liegt der in Scheiben geschnittene oder gewürfelte griechische Feta-Käse bestreut mit getrocknetem Oregano. Dazu reicht man traditionell trockenes Weißbrot. Köstliche Variationsmöglichkeiten entstehen, wenn man den Salat um Anchovis, Kapern, gekochtes Ei oder Blätter vom Römersalat ergänzt.

 Griechische Rezepte: Bauernsalat

Griechischer Schafskäse für griechische Rezepte

Die Begriffe Feta und Griechischer Schafskäse werden im regulären Sprachgebrauch meist synonym verwendet. Dabei ist der Begriff Feta geschützt: Als Feta darf nur noch weißer Käse bezeichnet werden, der in Salzlake gereift ist, aus Schafmilch und/oder Ziegenmilch besteht und auf dem griechischen Festland oder auf den Inseln der ehemaligen Präfektur Lesbos hergestellt wurde. Auch als Griechischer Schafskäse darf nur Käse bezeichnet werden, der aus Schafmilch hergestellt wird und der aus Griechenland kommt - alles andere gilt als Irreführung des Kunden.

Wer also seinen griechischen Bauernsalat tatsächlich mit griechischem Schafskäse zubereiten möchte, der sollte zu Feta greifen und nicht etwa zu Pheta, Hirtenkäse oder Käse nach Feta-Art.

Griechischer Schafskäse hat in Griechenland eine lange Tradition, die bis ins Altertum zurückreicht. Auch heute noch spielt griechischer Feta in den heimischen Rezepten eine große Rolle und wird sowohl in warmen als auch in kalten Gerichten verwendet.

Griechische Rezepte bringen Vielfalt mit

Griechische Rezepte gehören zur mediterranen Küche und zeichnen sich durch ihre Einfachheit und Kombinations-Vielfalt aus. Die großzügige Verwendung von Olivenöl und Knoblauch passt sowohl zu Fleischgerichte wie auch Fischrezepte oder knackig-frischer Rohkost.

Wie vielfältig die griechische Küche wirklich ist, beweisen nicht zuletzt auch die zahlreichen köstlichen Rezepte, die wir für Sie in einer Fotostrecke zusammengestellt haben. Mit diesen Speisen holen Sie sich den Griechenland-Urlaub direkt auf den heimischen Teller - kali orexi!

Autor:
Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprechen Sie uns an, im Magazin-Forum.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.