Torten – blitzschnell fertig in max. 30 Minuten

Torten einfach schnell gemacht

Manchmal muss es eben ganz schnell gehen – weil sich kurzfristig Besuch angekündigt hat oder für den spontanen Tortenhunger. Da kommt eine leicht zu machende Torte gerade recht. Welche Zutaten Sie für eine schnelle Torte brauchen, wie Sie Tortenboden auf Vorrat backen und mit welchen Tricks Ihre Torte aussieht, als sei sie einem aufwendigem Rezept entsprungen, haben wir für Sie zusammengestellt.

Schnelle Torten: Wie Sie mit geringem Aufwand eindrucksvolle Torten backen

Sie haben sich spontan Gäste zum Nachmittagskaffee eingeladen oder suchen noch nach einem schnellen Geburtstagsmitbringsel, das richtig was hermacht? Eine selbst gemachte und dabei superschnelle Torte kommt dann wie gerufen. Mit wenigen Handgriffen und Zutaten aus dem Vorratsschrank lassen sich im Handumdrehen traumhafte Torten zaubern. Ob fruchtig oder eher schokoladig, selbst gebacken oder lieber nur fix aus fertigen Zutaten zusammengestellt und garniert – mit einigen Tipps und einem schnellen Rezept ist die Torte in maximal 30 Minuten fertig und begeistert Gäste wie Gastgeber gleichermaßen.

Schnelle Torten: Welche Zutaten Sie für eine fixe Torte brauchen

Jedes Rezept für Torten kommt mit Grundzutaten aus, die man meist ohnehin im Haus hat. Einfache Rezepte für schnelle Torten sparen sich komplizierte Backverfahren und Verzierungen. Sie trumpfen mit einem simplen Tortenboden, einer fix geschlagenen Creme und einem fruchtigen oder schokoladigen Topping bzw. Füllung auf. Mit folgenden Zutaten sind Sie daher flexibel genug, um nicht nur ein Rezept für leckere Torten auf die Schnelle backen zu können:

Fertiger Tortenboden (gekauft oder selbst gebacken)
Mehl
Eier
Zucker
Puddingpulver
Sahne
Frischkäse
Quark
Schmand
Mascarpone
Sahnesteif
Gelatine oder Tortenguss
Süße Brotaufstriche wie Marmelade oder Nougatcreme
Frisches oder tiefgekühltes Obst bzw. Obstkonserven
Dekoration wie Streusel, Krokant, Pralinen, kleine Kekse, Nüsse, kandierte Früchte etc.

Gerade die Dekoration macht am Ende die Torte aus. Sie muss aber nicht erst aufwendig mit Hand erstellt werden. Mohrenköpfe, Pralinen und Schokoladenriegel sind für schnelle Torten ideal. Besitzen Sie davon jede Menge im Vorratsschrank, sollten Sie die Möglichkeiten, Torten mit Süßigkeiten zu verzieren, unbedingt in Anspruch nehmen. Sie bieten nämlich eine schnelle Gelegenheit, Ihrer Torte ein raffiniertes Aussehen zu verleihen – ob es nun im Rezept steht oder nicht.

Auf die Schnelle: Torten aus fast fertigen Zutaten

Unschlagbar schnell sind Torten aus bereits fertigen Tortenböden, gekauft oder auf Vorrat selbst gebacken. Sie lassen sich mithilfe einer ruckzuck zusammengerührten Creme aus Sahne, Quark und Co., Zucker sowie weiteren aromatischen Zutaten kunstvoll zu einer mehrstöckigen Torte aufbauen. Auch lecker sind saftige Früchte in die Creme gemischt oder zuvor auf dem Tortenboden verteilt. Wer es schokoladig liebt, kann direkt dunkle Tortenböden verwenden und auch die Füllung durch Zugabe von Kakaopulver, geschmolzener Schokolade, Schokoladensirup und Schokostückchen aufpeppen. Für knusprige Überraschungen in der Torte sorgen zerbröselte Kekse, gehackte Müsliriegel oder auch anderes Knusperkonfekt in der Creme. Toller Nebeneffekt: Man kann hervorragend kleinere Reste von Sahne, Quark, Schmand, Früchten, Schokolade etc. verbrauchen.

Simpel und lecker: Torten schnell backen

Wer seine Torten-Basis selbst backen möchte, liegt mit einem einfachen Biskuitboden oder Rührteigboden aus Eiern, Mehl und Zucker richtig, denn diese sind fast genauso schnell gebacken wie zuvor zusammengerührt. Während des Abkühlens kann man eine Füllung nach eigenem Gusto herstellen und dann in gewünschter Form auf den gebackenen Teig aufbringen: als Cremehaube, als Füllung in der Biskuitrolle oder als Rundumverkleidung der Torte. Damit der Biskuit sich gut in mehrere Schichten teilen lässt, sollte er jedoch nach dem Backen einige Stunden bis zu einem Tag ruhen, sonst kann er beim Schneiden leicht einreißen. Darum lohnt es sich, Biskuit auch einmal auf Vorrat zu backen und einzufrieren. Wer eine mehrschichtige Torte auf die Schnelle machen will, aber keinen selbst gemachten Biskuit zur Hand hat, sollte dann besser auf einen gekauften zurückgreifen.

Eine eindrucksvolle Alternative zu Buiskuitteig sind Pfannkuchen, die aufeinander gestapelt werden. Eine kleine Creme-Schicht mit frischen oder aufgetauten Früchten trennt die Pfannkuchen voneinander. Beeren auf der obersten Schicht runden die Kreation, die sich nun schnelle Torte nennen darf, ab. Rezepte wie diese können Sie individuell abwandeln und Früchte verwenden, die Sie gerade zur Hand haben.

Schnelle Torte: Pfannkuchen mit Sahne und frischen Beeren

Schnelle Torten: 30 Rezepte für schnelle Hingucker

Die Zutaten vorrätig zu haben, ist die halbe Miete. Jetzt fehlt Ihnen nur noch das passende Rezept, nach dem Sie Ihre Vorstellung von einer Turbo-Torte verwirklichen können. Wir stellen Ihnen 30 Varianten für schnelle Torten aus der Chefkoch.de Community vor – angefangen bei einem Rezept für eine 10-Minuten Schwarzwälder-Kirschtorte bis hin zur Sahne-Rolle. Die Zutatenliste und Anleitung der Rezepte lesen sich dabei fast so schnell, wie Sie die Torten zubereiten müssen – einfacher und schneller geht's nichts!

Autor:
Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprechen Sie uns an, im Magazin-Forum.