Der Muttertag - Feiertag für alle Mütter

Der Muttertag - Anerkennung statt Alltagsstress

Bald ist es wieder soweit - am zweiten Sonntag im Mai steht der Muttertag steht vor der Tür und mit ihm die alte Frage: Wie kann man seiner Mutter die Anerkennung zuteil werden lassen, die sie verdient? Sicher: Eigentlich sollte man ihr seine Wertschätzung nicht nur am Muttertag zeigen, aber im Alltagsstress vergisst man schon mal, wie wichtig kleine Gesten und liebevolle Worte sind. Die meisten Mütter wünschen sich an ihrem Feiertag zwar einfach einen Tag Ruhe, ohne Verpflichtungen und Stress, aber wenn damit nicht gedient werden kann, so sollte man sie zumindest mit einer netten Kleinigkeit zum Muttertag überraschen. Sich die Mühe zu machen, etwas selbst zu backen und liebevoll herzurichten, sagt am Muttertag mehr als der größte Strauß Blumen!

Muttertag

Der Muttertag - Feiertag der Blumenhändler

Der Muttertag, wie er heute existiert, wurde im 20. Jhd. eingeführt und hat seinen Ursprung in der englischen und amerikanischen Frauenbewegung. Allerdings gab es auch im antiken Griechenland schon den Ehrentag der Göttin Rhea, der Mutter von Zeus, Poseidon und Hades. Dieser wurde an den Iden des März gefeiert und dauerte drei Tage lang. Inwiefern die Mütter selbst daran teilnehmen durften, ist nicht überliefert.

Feiertage zu Ehren der Mütter gibt es international - nicht überall ist jedoch der zweite Sonntag im Mai der offizielle Muttertag. Dies liegt daran, dass der Muttertag kein gesetzlicher Feiertag ist, sondern durch die Vereinbarung von verschiedenen Wirtschaftsverbänden festgelegt wurde. In Deutschland wurde der Muttertag 1922 tatsächlich vom Verband Deutscher Blumengeschäftsinhaber eingeführt. Diese Kommerzialisierung des Muttertags - in Amerika zum Beispiel wird einzig und allein zu Weihnachten mehr Geld ausgegeben - wird immer wieder am Muttertag kritisiert.

Geschenke aus der Küche zum Muttertag

Dabei geht es den meisten Müttern eher um die liebevolle Geste der Wertschätzung als um den Preis der Geschenke. Ein entspanntes Frühstück im Bett, ein liebevolles Candlelight-Dinner, ein paar selbstgemachte Pralinen oder ein schön dekorierter Kuchen sind genau das Richtige für gestresste Mütter!

Falls Sie ein wenig mehr Vorbereitungszeit zur Verfügung haben, können Sie zum Muttertag natürlich auch aufwendigere Geschenke aus der Küche zaubern: Marmeladen und Gelees kommen immer gut an, auch ein feiner Likör ist ein gern gesehenes Geschenk zum Muttertag. Oder wie wäre es mit einer erlesenen Gewürzmischung?

Anregungen für einen passenden Kuchen zum Muttertag finden Sie auf der nächsten Seite!

Autor:
Sie haben Fragen oder Anregungen? Sprechen Sie uns an, im Magazin-Forum.