Leckere Rezepte: Schlemmen vor der Fastenzeit

Leckere Rezepte wie aus dem Schlaraffenland

Am Mittwoch beginnt die Fastenzeit. Grund genug, um am Wochenende nochmal richtig zu schlemmen und zu schlampampen. Wir haben sündige Gerichte und leckere Rezepte zusammengestellt, damit Sie sich beim Schlemmen wie im Schlaraffenland fühlen.

leckere Rezepte

Noch ist Zeit für leckere Gerichte

Denn ab Aschermittwoch bricht die enthaltsame Fastenzeit an. Das Fasten bis Ostern ist ein christlicher Brauch, der an das 40-tägige Fasten Jesu Christi in der Wüste erinnern soll. Und auch wenn heutzutage die wenigsten strikt fasten, werden doch so einige zumindest auf Genussmittel wie Alkohol, Kaffee oder Zigaretten verzichten und etwas spartanischer essen, indem sie Fleisch oder Fisch von ihrer Speisekarte streichen. Dies wird dann heutzutage meist Heilfasten genannt. Diese Aussicht ist für uns Anlass, vorher noch einmal richtig zu schlemmen wie im Schlaraffenland und leckere Gerichte in Hülle und Fülle aufzutischen wie Pfannkuchen, Muffins, Tiramisu, Krustenbraten und vieles mehr.

Das Land der leckeren Rezepte

Das Schlaraffenland liegt drei Meilen hinter Weihnachten und ist international bekannt. Jedes Land hat ein ähnliches Bild von einem Paradies, in dem die leiblichen Genüsse unbeschränkt möglich sind. In Frankreich ist es das „pays de Cogagne" und in Italien heißt das Land, in dem geschlemmt wird, „paesa della coccagna". In diesem Sinne wurde in Italien früher ein Volksfest an den letzten vier Sonntagen der Karnevalszeit veranstaltet. Zu diesem Fest lud der König persönlich zum Schlemmen ein. Zur Unterhaltung mussten die leckersten Speisen erklettert werden von einem mit Fett eingeriebenem Gerüst, was die Aufgabe erheblich erschwerte.

Leckere Rezepte wie im Schlaffenland

Wie wäre es also mit leckeren Rezepten für ein königliches Schlemmen am letzten Wochenende vor der Fastenzeit? Das mit dem Klettern können Sie ruhig auslassen! Aber verbringen Sie doch ein Wochenende a la Schlaraffenland, in einer Welt, in der der Fleiß bestraft und Müßiggang belohnt wird. Ganz im Gegensatz zum Alltag, in dem Schlemmereien viel zu oft verpönt sind. Obwohl leckere Gerichte und Speisen doch wirklich die schönste Verlockung sein können - nicht nur für einen selbst, sondern auch für Gäste. Das wusste schon Lucullus, ein römischer Feldherr, der seine Gäste kulinarisch großzügig verwöhnte und das Schlemmen sogar so weit trieb, dass man noch heute besonders üppige und leckere Speisen nach ihm benennt.

Also lassen Sie sich von unseren lukullischen Leckereien wie Sahnetorte, Cannelloni und Schlemmerschnitzel verführen. Denn um bei uns ins Schlaraffenland zu gelangen, müssen Sie sich nicht durch einen Berg Hirsebrei essen, sondern einfach nur weiterlesen und unsere leckeren Rezepte durchstöbern.

Autor:
Sie haben Fragen oder Anregungen? Sprechen Sie uns an, im Magazin-Forum.