Von Schokolade bekommt man Pickel

Zum Rezept

Wer reine Haut hat, bekommt auch von mehreren Tafeln Schokolade am Tag keine Pickel. Bei Menschen, die zu unreiner Haut neigen, können fettreiche Lebensmittel jedoch Hautunreinheiten fördern.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Kaffee entzieht dem Körper Wasser

Zum Rezept

Kaffee hat zwar einen harntreibenden Effekt, besteht aber selbst zum Großteil aus Wasser. Laut der deutschen Gesellschaft für Ernährung sorgt er für eine positive Flüssigkeitsbilanz. Dennoch sollte man nicht mehr als vier Tassen am Tag trinken.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Dunkles Brot ist gesünder als helles Brot

Zum Rezept

Bei dunklem Brot handelt es sich nicht unbedingt um Vollkornbrot, denn häufig wird auch minderwertiges Brot mit Zuckercouleur eingefärbt. Fragen Sie einfach beim Bäcker nach!

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Abends essen macht dick

Zum Rezept

Es ist egal, wann Sie essen – viel wichtiger ist was und wie viel. Wenn Sie nicht mehr Kalorien zu sich nehmen als Sie verbrauchen, können Sie auch ruhig ein spätes Abendessen genießen.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Die Stängel von Tomaten sind krebserregend

Zum Rezept

In den grünen Stellen unreifer Tomaten ist zwar das giftige Solanin enthalten, aber die krebsfördernde Wirkung der Tomatenstängel ist nur ein Gerücht. Kein Teil von reifen Tomaten ist gesundheitsschädlich.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

3 Liter Wasser am Tag trinken

Zum Rezept

Gesunde Menschen sollten einfach auf ihr Durstgefühl hören und sich nicht zwingen, mehr zu trinken. Wer keinen Durst aufkommen lässt, trinkt auch genug.

(Foto: hustonbonbon)

Bier ist Schuld am Bierbauch

zum Rezept

Durch maßvollen Bierkonsum an sich wird man nicht dick. Allerdings: Biertrinker sind häufig gesellig und essen gerne – und wer regelmäßig Currywurst mit Pommes isst, muß sich über einen "Bierbauch" nicht wundern!

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Salat hat viele Vitamine

Zum Rezept

Grüner Salat hat leider nicht sehr viele Vitamine und besteht fast nur aus Wasser. Ein Salat aus frischen Tomaten, Gurken und Paprika ist reichhaltiger.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Möhren stärken die Sehkraft

Zum Rezept

Möhren enthalten zwar Beta-Carotin, können aber leider weder eine Sehschwäche beheben, noch wirken sie vorbeugend. Ein Mangel an Vitamin A und seiner Vorstufe Beta-Carotin kann jedoch zu Nachtblindheit führen.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Olivenöl schützt vor Herzinfarkt

Zum Rezept

Es gibt keinen wissenschaftlichen Beleg zur herzschützenden Wirkung von Olivenöl. Sicher ist jedoch, dass eine mediterrane Kost mit viel Gemüse und wenig gesättigten Fettsäuren gesund fürs Herz ist.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Brauner Zucker ist gesünder als weißer Zucker

Zum Rezept

Aus molekularer Sicht gibt es kaum einen Unterschied zwischen den beiden Sorten. Beim braunen Zucker wird lediglich die Melasse nicht entfernt. Leider macht ihn das nicht gesünder als herkömmlichen Haushaltszucker.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Pilze darf man nicht aufwärmen

Zum Rezept

Lässt man Pilze sehr lange im Warmen stehen, können sich giftige Stoffe entwickeln – das Aufwärmen von Pilzgerichten ist jedoch vollkommen unbedenklich.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Spinat enthält das meiste Eisen

Zum Rezept

Ein sehr hartnäckiger Irrglaube – 100g Spinat enthalten nur 4mg Eisen. Das meiste Eisen steckt in Schweineleber, aber auch Eier, Linsen und Hirse sind gute Eisenlieferanten.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Eier erhöhen den Cholesterinspiegel

Zum Rezept

Der Cholesteringehalt im Essen spielt kaum eine Rolle für die Blutfettwerte. Gesunde Menschen können so viele Eier essen, wie sie wollen. Wer seinen Cholesterinspiegel senken möchte, sollte eher auf fettarme Ernährung und Bewegung achten.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Man sollte kein Wasser zu Steinobst trinken

Zum Rezept

"Kirschen gegessen – Wasser getrunken – Bauchweh bekommen" Dieses alte Kinderspiel ist so eher unwahrscheinlich, denn es gibt keinerlei wissenschaftliche Bestätigung eines Zusammenhangs.

(Foto: CHEFKOCHPrintMagazin)

Bilderstrecke: 15 hartnäckige Irrglauben zur Ernährung

Wenn es um Ernährung geht, hat jeder seine eigenen Überzeugungen - dabei herrscht in wenigen Bereichen des Lebens so viel Unsicherheit. Am einen Tag darf man keinen Kaffee trinken, am nächsten soll man auf das Frühstücksei verzichten und am übernächsten auf das Feierabendbier. Doch was ist dran an den vermeintlich gesicherten Erkenntnissen? Wir zeigen dir, was richtig ist und was nur ein Gerücht.

Geprägt von der weltbesten Küche á la Mama ;-) und durch die faszinierende Welt der Medien, einem Studium sowie Erfahrungen in Print und TV helfe ich mit Appetit bei Chefkoch.de mit.

Ähnliche Artikel

Die 10 hartnäckigsten Diät-Mythen

Macht Schokolade wirklich dick? Wir decken die hartnäckigsten Gerüchte rund ums Abnehmen auf

Pilze: 10 Unwahrheiten

Pilze sind für viele noch ein kleines Mysterium. Wir klären weitverbreitete Mythen auf

Mythen über Sportlerernährung

Wir decken die 5 hartnäckigsten Irrtümer über Sportlerernährung auf

Gesundes Frühstück

Gesunde Ernährung fängt mit dem Frühstück an: Rezepte und Tipps für Müsli, Smoothie & Co.

Clean Eating

Hinter Clean Eating steckt mehr, als sich gesund zu ernähren. Es ist ein Lebensgefühl

Seitan – Fleischersatz aus Gluten

Was Seitan eigentlich ist und welche Rezepte damit gelingen

Vegan durch den Tag

Um euch Veggies da draußen das Leben einfacher zu machen: Tipps und Rezepte für den Alltag

Aubergine zubereiten

Die Aubergine kann mehr als Moussaka, Ratatouille oder Melanzane alla Parmigiana!

Zur Kommentar-Verwaltung dieses Artikels
Cache dieses Artikels löschen.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Es sind maximal 1500 Zeichen erlaubt

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.