Amerikanische Snacks zum Super Bowl

Amerikanische Snacks in deutschen Wohnzimmern

Die Amerikaner snacken viel und gerne - vor allem vor dem Fernseher.  Kein Wunder, dass daher gerade beim Super Bowl, DEM US-Sportereignis des Jahres, die kleinen Leckereien nicht fehlen dürfen. Dabei steht Fingerfood hoch im Kurs - jedes Jahr zum Final-Spiel der NFL-Saison steigt der Konsum von Chicken Wings, Nachos & Co drastisch an. So werden Gerichte verschiedensten Ursprungs zu typisch amerikanischen Snacks und sind auch dieses Jahr wieder wichtige Bestandteile auf jeder Super Bowl-Party.

Amerikanische Snacks

Und auch in Deutschland hat mittlerweile viele das Football-Fieber gepackt. Und weil das lange Wachbleiben und das Zeitvertreiben, während der vielen Spielpausen, in der Gruppe am meisten Spaß macht, tun sich auch hierzulande immer mehr Football-Anhänger zum gemeinsamen Super Bowl-Abend zusammen. Natürlich dürfen hier echte amerikanische Snacks nicht fehlen. Wir verraten Ihnen, womit der Super Bowl auch kulinarisch zur Party wird - egal ob für Fans der Seattle Seahawks oder der Denver Broncos.

Chicken Wings - DER Super Bowl-Snack

Ein amerikanischer Snack, der auf keiner US-Super Bowl-Party fehlen darf sind die Chicken Wings. In Amerika steigt die Nachfrage am Super Bowl Wochenende enorm an, sodass auch die Preise für die knusprigen Hähnchenflügel steigen. Laut dem National Chicken Council haben die Amerikaner an einem der letzten Super Bowl Wochenenden 1,25 Milliarden Chicken Wings verdrückt. Außerdem hat einer von sieben Amerikanern sich sein Super Bowl Essen liefern lassen. Davon waren 60 Prozent Pizza-Bestellungen.

Auch Chips gehören zu den amerikanischen Snacks einfach dazu. 11 Millionen Pfund Chips essen die Amerikaner beim Footballgucken. Außerdem 4 Millionen Pfund Brezeln und 2,5 Millionen Pfund Nüsse. Und was wären Chips ohne Dip? Die Californische Avocado Commission schätzt, dass in der Woche des Super Bowls 12 Millionen Pfund Avocados zu 8 Millionen Pfund Guacamole verarbeitet werden. Und auch süße Snacks wie Popcorn liegen schwer im Trend. 3,8 Millionen Pfund gepoppte Maiskörner stehen in Amerika auf dem Speiseplan.

Autor:
Sie haben Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprechen Sie uns an, im Magazin-Forum.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.