Für mehr Geschmack: Flambieren & Co

Artikel vom 07.02.2013


Kleine Kräuterkunde + Tipps zum Haltbarmachen


Kleine AEG Kräuterkunde

Generell gilt: Während Gewürze in der Regel aus Pflanzen tropischer Herkunft gewonnen und deshalb meist in getrockneter Form bei uns angeboten werden, stammen Kräuter aus hiesigen Gefilden mit gemäßigtem Klima. Auch sie gibt es in der Trockenvariante.
 
Tipp: Getrocknete Kräuter oder Gewürze vor der Weiterverarbeitung 30 Minuten in Wasser, Milch, Öl oder Brühe einlegen – so kommen die Aroma- und Geschmacksstoffe stärker heraus. Und auch sonst gibt es ein paar Tricks, aus den Aroma-Stars das Maximum herauszuholen – zum Beispiel diese:

 



Richtige Handhabung von Kräutern

  1. Werden frisch oder getrocknet verwendet – Kenner schwören jedoch auf die Frischvariante
  2. Gut zu wissen: Frische Kräuter sind meist weniger aromatisch als getrocknete (1 EL frische Kräuter entsprechen 1 TL getrockneter)
  3. Frische Kräuter erst unmittelbar vor dem Gebrauch waschen und klein schneiden
  4. Getrocknete Kräuter vor dem Gebrauch zwischen Fingern oder Handflächen zerreiben Beim Zerdrücken – so werden die enthaltenen ätherischen Öle freigesetzt und das Aroma intensiviert.
  5. Empfindliche Frisch-Kräuter nicht lange mit kochen oder allzu hohen Temperaturen aussetzen – sie verlieren sonst ihr Aroma! Beispiele: Basilikum, Petersilie oder Dill
  6. Robuste Frisch-Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Salbei, Lorbeerblatt und Bohnenkraut vertragen dagegen beides – lange Garzeiten und hohe Temperaturen
  7. Kräuter in Kaltspeisen wie z.B. Minze sollten einige Zeit vor dem Servieren zugegeben werden – das Aroma wird durch die Kälte abgeschwächt und braucht Zeit, sich zu entfalten.

Einfrieren und Dörren – so macht man Kräuter haltbar  Kräuter einfrieren im AEG SANTO
Viele frische  Kräuter lassen sich übrigens hervorragend einfrieren! Am besten in einem
Gefrierschrank oder Kühlschrank-Fach mit Frostmatic-Technologie. Die friert Kräuter und Gemüse im Rekordtempo ein und erhält so maximal ihr Aroma. Zum Beispiel bei der Kühl-Gefrierkombi AEG SANTO CZ 71800 F0.

Die Alternative: Dörren. Gut geeignet dafür: Stark duftende Kräuter wie Bohnenkraut, Liebstöckel, Majoran, Oregano, Pfefferminze, Rosmarin, Salbei, Thymian, Lavendel und Holunder.

Besonders leicht geht das mit einem Gerät wie dem AEG Multi-Dampfgarer COMPETENCE BS 7304001 M oder Backofen COMPETENCE BP 8715001 M. Für den Dörrvorgang werden die Backofen-Roste mit Backpapier belegt. Darauf kommt dann das Dörrgut. Für optimale Ergebnisse sollte maximal auf zwei Ebenen gleichzeitig getrocknet werden. Und: Die max. Temperatur beim Trocknen von Kräutern sollte 40 °C nicht übersteigen.


Und was es bei Kauf und Handhabung von Gewürzen zu beachten gilt, lesen Sie auf der nächsten Seite!

 

 
Mehr Informationen zu allen vorgestellten AEG-Geräten hier!

Kühl-Gefrierkombination mit Turbo-Gefrieren: AEG SANTO CZ 71800 F0.

AEG Multi-Dampfgarer COMPETENCE BS 7304001 M

Hightech-Backofen COMPETENCE BP 8715001 M

Unsere Rubriken

 

AEG Newsletter

Abonnieren Sie noch heute den AEG Newsletter und bleiben Sie so am Puls der Zeit: Jede Menge Tipps und Ideen rund ums Kochen und den Haushalt. Außerdem verraten Kochprofis und Sterneköche ihre Lieblingsrezepte - exklusiv und nur für Sie!

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Unsere Experten helfen Ihnen gerne.