Weinlexikon

Wein: Alles was Sie wissen sollten

Weinlexikon Weinbeschreibungen lesen sich oft wie verpatzte Lyrik, da ist von Abgang und Tanninen die Rede und was bitte schön ist Botrytis oder Abstich, gehen sich die Weinfexe jetzt schon an die Gurgel? Weintrinker gelten doch eigentlich als friedlich. Hier ein kleines "Lexikon" mit den gängigen Begriffen und Erklärungen, in dem man mal schnell einen unbekannten Begriff nachschlagen kann, oder einfach mal so ein wenig schmökern.

Wein ist eine kleine Wissenschaft für sich und umrankt von Fachbegriffen. Vielen fehlt es nicht an gesundem Halbwissen, doch wenn es ans Eingemachte geht, fehlen die Kenntnisse. Wer schnell einzelne Begriffe rund um Prosecco, Chardonnay und Weinherstellung nachschlagen möchte, wird in unserem Weinlexikon fündig. Wie aus Weintrauben Rotwein, Weißwein, Rosé und Co wird, ist nicht nur Ergebnis einer Jahrhunderte langen Tradition, sondern auch ein sich ständig weiter entwickelndes Forschungsgebiet. Denn Weine werden allgemein immer beliebter - nicht nur die Deutschen trinken immer mehr Wein. Nicht zuletzt wächst vor allem der Online-Weinhandel, was die Verbreitung von Weinen immer weiter voran treibt. Die in Deutschland am häufigsten angebauten weißen Rebsorten sind dabei Silvaner, Riesling und Müller-Thurgau. Die häufigsten deutschen Rotweine sind Spätburgunder, Dornfelder und Portugieser.

Beliebter als deutsche Weine sind hierzulande allerdings die italienischen Weine - was auch daran liegen mag, dass diese häufig günstiger sind. Die wichtigsten italieniscen Rebsorten sind die Barbera, Malvasia, Montepulciano, Nebbiolo, Sangiovese sowie die Sorte Trebbiano. International bekannte Rebsorten wie Chardonnay, Merlot etc. werden natürlich auch in Italien angebaut.

In unserem Weinlexikon finden Sie viele weitere Infos rund um Wein. Allerdings kann jedes, noch so umfangreiche Lexikon immer nur einen Bruchteil aller Begriffe erklären, so ist es nur natürlich, dass auch hier nur eine Auswahl aller Definitionen gegeben wird. Fragen beantwortet gerne unser Weinforum, wo Weininteressierte und Liebhaber ihr Wissen austauschen. Nicht enthalten in diesem Lexikon sind abgesehen von den bekanntesten Kritikernamen Weinpersönlichkeiten, große Weine und Weinlagen und -klassifizierungen.

Das Weinlexikon wurde verfasst von susa, unserer chefkoch.de Weinfee und Moderatorin des Weinforums!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.