Joghurtgetränke: Frische Drinks für jeden Tag

Gesunde Durstlöscher: Frische Joghurtdrinks

Erdbeer - Shake mit Joghurt

Wer morgens nicht frühstücken kann, sollte jetzt gut aufpassen: Man kann ein gesundes Frühstück auch trinken – in Form eines Joghurtdrinks! Aber auch für Zwischendurch ist ein frisches Joghurtgetränk eine gute Wahl. Frische Beeren sorgen für zusätzlichen Vitaminboost!

Mit Wasser oder Milch gemischt kann man mit Joghurt köstliche Shakes mixen. Die bekanntesten Vertreter der Joghurtdrinks sind der Lassi aus Indien und Ayran aus der Türkei, einem säuerlichen Erfrischungsgetränk.

Joghurtdrinks auf einen Blick
Schwierigkeitsgrad simpel
So viel Zeit muss sein ca. 5 Minuten
Das braucht ihr Standmixer oder Smoothie Maker, evtl. Joghurtbereiter

Mit Früchten oder Fruchtmark könnt ihr aber eure individuellen Joghurtgetränke kredenzen. Viel Zeit oder Rüstzeug braucht ihr dafür nicht. Ein Mixer reicht aus – praktisch sind spezielle Smoothie Maker, deren Mixbehälter direkt zur Trinkflasche umfunktioniert werden kann. Wer es ernst meint mit seinem selbst gemachtem Joghurtgetränk, schafft sich einen speziellen Joghurtbereiter an, mit dem er seinen eigenen Joghurt herstellen kann.

Joghurtgetränke: DIY für Fortgeschrittene

Joghurt ist eigentlich nichts anderes als durch Milchsäurebakterien verdickte Milch. Die Milchsäurebakterien haben die Milch gerinnen lassen, weshalb Naturjoghurt ohne weitere geschmackliche Zusätze leicht säuerlich schmeckt. Alles, was ihr also für die Herstellung von Joghurt zu Hause benötigt, ist Milch und einen Becher gekauften Naturjoghurt als Startkultur. Der Fettgehalt sollte am besten der gleiche sein.

Die leicht erwärmte Milch (bei Frisch-, Bio- oder Rohmilch die Milch erst auf 80 Grad Celsius erhitzen und dann runterkühlen lassen) wird mit dem Joghurt vermischt in eine Schüssel oder Thermoskanne gegeben und ca. 10-12 Stunden an einem mollig warmen Platz stehen gelassen. Ein Joghurtbereiter schafft diese Bedingungen automatisch. Wenn euer Joghurt fertig ist, kann es ja mit dem Mixen losgehen!

Autor:
Du hast Fragen oder Anregungen zu diesem Artikel? Dann nutze bitte unsere Kommentarfunktion. Bei allgemeinen Fragen zum Magazin-Bereich: Sprich uns gerne im Magazin-Forum an.

Kommentare

Was sagst du zum Thema? Hast du noch weitere Tipps? Dann freuen wir uns auf deinen Kommentar.

Um selbst Kommentare abgeben zu können, musst du dich bei Chefkoch.de registrieren oder mit deinem Benutzernamen und Passwort anmelden.