Pfannkuchen, Crêpe und Co.

Palatschinken

Palatschinken mit Marillenmarmelade
Zum Rezept Palatschinken mit Marillenmarmelade
Bild 1 von 6 (Foto: XxSahnetortexX)

Palatschinken ist von der Sache eigentlich dem Pfannkuchen sehr ähnlich, aber meist ist die österreichische Variante, die ihren Ursprung in Ungarn hat, ein wenig dünner und wird am liebsten gefüllt gegessen. Eine traditionelle Füllung ist ein Rosinenquark, doch auch andere Crèmes sowie Eis werden gerne in Palatschinken versteckt und aufgerollt. Würzige Füllungen können sein: Hackfleisch, Käse, Gemüse oder Fisch.
Besonders schön sieht Palatschinken aus, wenn der flache Kuchen aufrollt und schräg aufgeschnitten wird! Dies gilt selbstverständlich auch für Pfannkuchen, Eierkuchen, Crêpe oder die italienischen Crespelle!