Suppenkasper ahoj!

Artikel vom 19.02.2014


Party, Beeren und Pomodoro


Meine Suppe ess ich nicht? Mit diesen 3 Rezepten laufen Sie garantiert nicht Gefahr, auf vollen Tellern sitzen zu bleiben – einfach ausprobieren!

Zuppa PomodoroBeeren-Fruchtsuppe

Zutaten
1 kg Erdbeeren, Himbeeren, Johannisbeeren, Kirschen oder Sauerkirschen
1 l Fruchtsaft
Zitronensaft
50 g Zucker
20 g  Stärkemehl
etwas Wein (je nach Fruchtart)

Und so geht’s:

  1. Beeren waschen, gut abtropfen lassen, entstielen und  roh durch die Fruchtpresse drehen. Alternativ können die Beeren auch nach dem Kochen durch ein Sieb passiert werden
  2. Fruchtmark mit so viel Wasser auffüllen, dass die Masse gut 1 Liter ergibt
  3. Kirschen bzw. Sauerkirschen waschen, entsteinen, mit Wasser und etwas Zucker weich kochen.
  4. Beeren-Fruchtmark und Kirschkompott mit Zucker und Zitronensaft abschmecken, zum Kochen bringen, kalt angerührtes Stärkemehl einrühren und aufkochen lassen.
  5. Suppe abschmecken und nach Belieben mit Wein abschmecken – je nach Geschmack heiß oder kalt servieren. 
     

Pikante Party-Suppe

Zutaten
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
15 g Butaris / Butterschmalz
250 g Hackfleisch
2 EL Tomatenmark
¼ l Tomatensaft
150 g Sauerkraut
4 Gewürzgurken
1 l Fleischbrühe
1 TL Paprika
1 TL Kümmel
1 Msp Sambal Olek
½ TL Salz
1Tasse Rotwein
4 EL Saure Sahne
½ Bd Schnittlauch
  
Und so geht’s:

  1. Zwiebeln und Knoblauch würfeln und zusammen mit dem Hackfleisch in Butaris anbraten.
    Tomatenmark mit dem Tomatensaft gemischt zugeben. Das etwas zerkleinerte Sauerkraut und die gewürfelten Gurken zugeben und mit der Fleischbrühe aufgießen.
  2. Mit den Gewürzen abschmecken und ca. 20 Minuten kochen lassen.
  3. Nach Ende der Garzeit mit Rotwein verfeinern und mit einem Klecks saurer Sahne und dem geschnittenen Schnittlauch servieren.

 
Zuppa Pomodoro – klassische Tomatensuppe
 
Zutaten
1 Bd. Suppengrün (Karotte, Sellerie, Lauch, Petersilie)          
1 Prise Zucker                                              
1 EL Obstessig                                         
¾ l Gemüsebrühe                                   
30 g Butaris / Butterschmalz
1 Zwiebel, fein gewürfelt
1 Zehe Knoblauch, gepresst
35 g Mehl
200 ml Tomatensaft
1 Dose Tomaten (425 g, passiert oder stückig)
2 EL frisches Basilikum, gehackt
100 ml Sahne
Salz, Pfeffer, ggf. Gin

Und so geht’s:

  1. Aus Suppengrün, Gewürzen und der Gemüsebrühe einen Basisansatz kochen. Pürieren und durch ein Sieb streichen.
  2. Zwiebeln und Knoblauch in Butaris anschwitzen, mit Mehl bestäuben und dem Tomatensaft ablöschen.
  3. Basisansatz und Dosentomaten zugeben und einmal aufkochen lassen. Kurz vor dem Servieren Basilikum unterheben.
  4. Angeschlagene Sahne separat dazu reichen, nach Belieben mit Gin parfümieren.
     

Schon gewusst?

Zu viel Salz oder Schärfe in der Suppe? Einfach rohe Kartoffeln, etwas Brot, ein rohes Ei oder aber Backpflaumen kurz mitkochen. Sie sind Salzfänger und neutralisieren den Geschmack. Nach 2-3 Minuten wieder entnehmen – fertig!

Unsere Rubriken

 

AEG Newsletter

Abonnieren Sie noch heute den AEG Newsletter und bleiben Sie so am Puls der Zeit: Jede Menge Tipps und Ideen rund ums Kochen und den Haushalt. Außerdem verraten Kochprofis und Sterneköche ihre Lieblingsrezepte - exklusiv und nur für Sie!

 

Haben Sie Fragen oder Anregungen?

Unsere Experten helfen Ihnen gerne.