AEG Partner Integration

Kühle Tage – heiße Aufläufe

Grundregeln für Eigenkreationen

Sie sind lecker, preisgünstig und prima vorzubereiten: Aufläufe und Gratins feiern wieder Hochsaison. Denn was schmeckt besser, als eine warme Mahlzeit frisch aus dem Ofen, wenn's draußen mal wieder ungemütlich ist?

Erinnern Sie sich an den Nudelauflauf, in dem Ihre Mutter einst die übrig gebliebenen Nudeln vom Vortag veredelte? Was oftmals aus Sparsamkeit bzw. zur Resteverwertung kreiiert wurde, steht heute generell ganz oben auf der Liste der Lieblingsgerichte. Vor allem bei Kindern. Neben dem Klassiker gibt es eine ganze Vielzahl von Varianten - süß oder pikant, mit Fleisch oder Gemüse, als Beilage, Hauptgericht oder als Dessert.

Grundregeln für Eigenkreationen
Der Phantasie sind bei der Auflaufherstellung keine Grenzen gesetzt - wer ein paar Grundregeln beherzigt, kann ganz einfach aus seinen Lieblingszutaten einen Lieblingsauflauf zusammenstellen. Dazu gehören folgende:

  • Nudeln, Kartoffeln, Reis oder Fleisch sind ideale Zutaten. Sie sollten zumindest leicht vorgegart werden - das verkürzt die Garzeit im Ofen
  • Fisch, Gemüse und Obst immer roh verwenden, da sie eine besonders geringe Garzeit haben und sonst an Konsistenz und Geschmack verlieren
  • Für Kartoffelaufläufe und Gratins festkochende Kartoffelsorte verwenden
  • Zutaten in Schichten übereinander stapeln und mit Soße, Käse oder Belag abschließen
  • Bechamelsauce, Eier, Milch und Sahne eignen sich hervorragend zum Übergießen von pikanten Aufläufen - die bleiben so schön saftig. Alternativ: Mit Käse überbacken
  • Als Belag für süße Aufläufe eignet sich eine Mischung aus geriebenen Nüssen, Mandeln, Zucker und Butterflocken - das ergibt eine schöne Kruste
  • Auflaufform muss absolut feuerfest sein - z.B. aus Glas, Glaskeramik, Porzellan oder Ton; wird für besonders viele Gäste gekocht, kann die Fett- oder Auflaufpfanne verwendet werden
  • Das Rezept ist nur für 4 Personen - es kommen aber 12? Zutaten einfach entsprechend multiplizieren. Bei Aufläufen kein Problem!
  • Aufläufe lassen sich hervorragend vorbereiten und sind deshalb ideal für Partys oder Tage, an denen es mal schnell gehen muss. Einfach am Vorabend oder Morgen herstellen und zum benötigten Zeitpunkt in den Ofen schieben - fertig!

Und auf der nächsten Seite: Das Gratin als Edel-Variante und wie Sie Ihre Auflaufkreationen am Besten im MULTI-Dampfgarer oder Backofen garen. Weiterklicken!

Zu den Rezepten!

Hier mehr über Dampfgarer erfahren
Mehr Klassiker aus dem Dampfgarer

Auflauf-Zubereitung: konventionell und im Dampfgarer

Generell gilt: Aufläufe und Gratins brauchen viel Hitze - denn die Oberfläche soll in der Regel eine Kruste bilden. Beides kann sowohl im konventionellen Backofen oder im MULTI-Dampfgarer zubereitet werden.

AEG Backofen der Neuen Kollektion

Im Backofen

  • Beheizungsart: Heißluft mit Ringheizkörper, Ober- und Unterhitze sowie Heißluftgrillen bei 180-200 °C
  • Gardauer: 30-45 min.
  • Geräte-Tipp: AEG Backofen BE 7004001 M

Im Dampfgarer

  •  INTERVALL-Dampfgaren bei 180°C - konstanter Wechsel zwischen Dampf und Heißluft sorgt für saftiges Innenleben und krosse Kruste
  • Gardauer: 30-45 min.
  • Das INTERVALL-Dampfgaren ist eine Sonderfunktion der AEG MULTI-Dampfgarer
  • Geräte-Tipp: AEG COMPETENCE BS 9304001 Mund BS 7304001 Mim Standard-Backofenformat sowie COMPETENCE KS 7100000 M im Mikrowellen-Kompaktformat

Häufig ist für süße Aufläufe, die aus rohen Zutaten mit kurzer Gardauer bestehen, zum Garen die untere Einschubebene empfehlenswert. Für pikante Aufläufe mit vorgegarten Zutaten ist dagegen meistens die mittlere die bessere Wahl. Die für die verschiedenen Speisen empfohlene Einschubebene sollte aber immer der Gebrauchsanweisung zum Gerät entnommen werden. Praktisch: Wer über einen Dampfgarer mit Intervall-Dampfgarmodus oder auch einen Backofen mit Heißluft mit Ringheizkörper verfügt, kann jede beliebige Einschubebene wählen.

Gratin - die Edelvariante

Aufläufe werden zur Premium-Variante wenn sie mit Käse überbacken - also gratiniert werden. Wer Gemüse wie Spargel oder Zucchini in eine Form schichtet, mit Reibekäse bestreut und das Ganze überbäckt, hat schon ein einfaches Gratin gezaubert. Raffinierte Beilagen-Varianten bestehen oft aus rohen Gemüse-Zutaten und bekommen zusätzlich zum Käse einen Guss aus Milch oder Sahne in Kombination mit Eigelb. Bei Hauptgerichten darf es auch eine Bechamelsauce sein - folglich sind auch italienische Gerichte wie Lasagne oder Cannelloni Gratin-Varianten!

Tipp: Bei Beilagen-Gratins sollte die Auflaufform so flach wie möglich sein - für maximale gold-braune Knusperkruste!

Alles klar in Sachen Auflauf und Gratin? Dann kann's losgehen! Gleich 3 Rezepte zum Ausprobieren gibt's auf der der nächsten Seite - bleiben Sie dran!

Informationen zur AEG-Backwelt:

Nudel-Steinpilz-Auflauf, Kartoffelgratin und Schinken-Quarkauflauf

Jetzt wird's lecker! Hier kommen gleich 3 neue Auflaufkreationen für kühle Tage. Schnell gemacht, schnell gegessen und die ganze Familie ist happy - wetten dass?

Nudel-Steinpilz-Auflauf

Zutaten
50 g getrocknete Steinpilze (alternativ 400 g frische)
30 g Butter
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
200 g gekochter Schinken
320 g bunte Nudeln
200 g Emmentaler, gerieben
200 ml Milch
200 ml Sahne
1 Ei
50 g Emmentaler, gerieben
Salz, Pfeffer, Muskatnuss, Paprika

Und so geht's:

  1. Getrocknete Pilze etwa eine Stunde in Wasser einweichen.
  2. In einer Pfanne Butter erhitzen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten. Pilze beifügen und auf kleiner Stufe 10 Minuten weiterdünsten.
  3. Schinken in schmale Streifen schneiden, beifügen und weitere 2 Minuten dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Nudeln in Salzwasser knapp bissfest kochen, abgießen und mit kaltem Wasser abschrecken.
  5. Eine Gratinform ausbuttern. Die Nudeln mit den Pilzen und dem Schinken sowie dem geriebenen Emmentaler mischen und in die Form füllen.
  6. Für den Guss Milch, Sahne, Ei und Gewürze gut verrühren und über die Nudelmasse gießen. Mit dem restlichen Käse bestreuen und backen.

Geräteeinstellung MULTI-Dampfgarer:

 

AEG BS 7304001 MAEG BS 9304001 M

AEG KS 7100000 M

Einschubhöhe:

3. von unten

1. von unten

Beheizungsart:

Intervall-Dampfgaren

Intervall-Dampfgaren

Temperatur:

170 °C

170 °C

Zeit (ca.):

40 min

40 min

Kartoffelgratin

Zutaten
1 kg Kartoffeln
2 Knoblauchzehen
200 g geriebener Käse
3 Eier
100 ml Milch
250 ml Sahne
4 EL Butter
je 1 TL Salz, Pfeffer und Muskat

Und so geht's:

  1. Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden, abtrocknen und mit den Gewürzen bestreuen. Eine feuerfeste Auflaufform mit einer Knoblauchzehe ausreiben und danach mit Butter einfetten.
  2. Die Hälfte der gewürzten Kartoffelscheiben in die Form verteilen und etwas von dem geriebenen Käse darüber geben. Die restlichen Kartoffelscheiben darüber schichten und den Rest des geriebenen Käses darauf verteilen.
  3. Zweite Knoblauchzehe zerquetschen und zusammen mit Eiern, Milch und Sahne verrühren.
  4. Mischung über die Kartoffeln gießen und den Rest Butter in Flöckchen auf dem Gratin verteilen.

Geräteeinstellung Backofen:

Einschubhöhe:

1. von unten

Beheizungsart

Heißluft mit Ringheizkörper

Temperatur:

160 °C

Zeit (ca.):

1.10 min

Schinken-Quarkauflauf

Zutaten
250 g Magerquark
1/8 l Milch
1,5 EL Grieß
2 Eigelb
2 Eiweiß
200 g gekochter Schinken
1 Dose Champignons, in Scheiben (170 g Abtropfgewicht)
1 Zwiebel
1 EL Petersilie
1 EL Schnittlauch
1 EL Paniermehl
Salz, Pfeffer

Und so geht's:

  1. Quark mit Milch, Grieß und Eigelb glatt rühren.
  2. Schinken in Würfel schneiden, Champignons abtropfen lassen, Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden.
  3. Schinken, Champignons und Zwiebeln mit zerkleinerten Kräutern und der Quarkmasse vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Eiweiß steif schlagen und locker unterheben.
  5. Auflaufform einfetten, Masse einfüllen. Paniermehl überstreuen.

Geräteeinstellung Backofen:

Einschubhöhe:

3. von unten

Beheizungsart:

Heißluft mit Ringheizkörper

Temperatur:

180 °C

Zeit (ca.):

30 min

Einstellung Auto-Backofen AEG CuliSense BY 9004000 M
Symbol: Ofengerichte - süßer Auflauf 
 
Informationen zur AEG-Backwelt: