Heiße Getränke für kalte Tage

Heiße Getränke: Punsch, Kakao, Grog & Co

In der kalten Jahreszeit stehen heiße Getränke ganz hoch im Kurs. Wenn die Temperaturen draußen niedrig sind und wir nach einem Spaziergang in der klar-kalten Luft nach Hause kommen, gibt es nichts Schöneres, als sich mit einem heißen Getränk von innen aufzuwärmen und am besten auch noch mit einem leckeren Kuchen zu verwöhnen.

Heiße Getränke

Auch unter der Woche nach einem harten Arbeitstag, vor den Kamin oder auf die Couch gekuschelt, tut ein heißes Getränk der Seele gut und wir können uns so richtig entspannen. Ob Punsch, Kaffee, heiße Schokolade oder Tee, ob mit oder ohne Alkohol – die Auswahl an leckeren heißen Getränken ist groß und der persönliche Geschmack entscheidet über das favorisierte Getränk. Allen heißen Getränken gemein ist die einfache und variable Zubereitung.

Heiße Getränke lieber selber mixen

In der kalten Jahreszeit schmecken heiße Getränke wie Glühwein, Punsch, heiße Schokolade, Kaffee und Tee besonders gut. Die Zubereitung solcher heißen Getränke ist dabei weder kompliziert noch aufwändig. Wer Wein, Tee(beutel), Saft, etwas Rum, Kaffee und einige Gewürze im Schrank hat, kann schnell aromatische heiße Getränke zubereiten.

Ein Vorteil des Selbermachens der heißen Getränke ist, dass man genau weiß, welche Zutaten verwendet wurden. Viele fertige Mischungen für heiße Getränke enthalten Konservierungsstoffe und oft sehr viel Zucker. Wenn billiger Alkohol im vorgemixten Getränk verwendet wurde, schmerzt am Tag nach dem Genuss dieser heißen Getränke schon mal der Kopf. Wer seinen Glühwein, die heiße Schokolade, die heiße Mischung mit Kaffee oder den Punsch zu Hause macht, statt eine fertige Mischung für diese heißen Getränke zu kaufen, kann die Menge zudem auf seinen persönlichen Bedarf und vor allem Geschmack ausrichten. Wie Sie Glühwein selber machen können, erfahren Sie hier >>

Heiße Getränke Glühwein

Klassiker unter den heißen Getränken ist beispielsweise der Teepunsch mit oder ohne Alkohol (sogenannter Kinderpunsch). Für den einfachen Teepunsch werden schwarzer Tee, am besten Earl Grey, Weißwein, Orangenlikör und Orangenspalten vermischt und erhitzt. Alle Getränke mit Wein oder Spirituosen dürfen nie kochen, da sonst der Alkohol verdampft.
Für die alkoholfreie heiße Variante des Punschs vermengt man Früchtetee mit gutem Vitaminsaft und einigen typischen Weihnachtsgewürzen wie Piment, Nelken und Zimt. Das Ganze erwärmen und zehn Minuten ziehen lassen.

Etwas aufwändiger in der Zubereitung ist der heiße russische Eierpunsch:
4 Eigelb mit 125 g Puderzucker im Wasserbad erhitzen und cremig schlagen. Dann 500 ml Sahne und 125 ml guten Rum dazu geben. Das heiße Getränk darf nicht kochen, da sonst das Eigelb gerinnt. Serviert wird dieser Punsch mit frisch gestoßenem schwarzen Pfeffer.

Ein überaus beliebtes Getränk für kalte Tage ist auch der heiße „steife“ Grog, ein Gemisch aus Wasser, Rum und braunem Zucker. Er schmeckt aber auch mit Weinbrand, Arrak oder Whiskey. Vor allem auf den norddeutschen Weihnachtsmärkten darf der heiße Grog nicht fehlen - dort kennt jeder den Spruch: „Rum mutt, Zucker kann, Woter tut nich Not“ - natürlich mit einem Augenblinzeln zu verstehen.

Den Namen soll der heiße Grog der Überlieferung nach übrigens dem britischen Admiral Edward Vernon zu verdanken haben. Dieser Admiral wurde auch „Old Grog“ genannt, da er nie ohne einen weiten Umhang aus Grogram, einem Stoff aus Seide und Wolle, anzutreffen war. Bekannt wurde er als derjenige Admiral, der auf englischen Schiffen die Rum - Rationen nicht mehr pur, sondern mit Wasser gemischt ausgeben ließ - der Grund war die Disziplinlosigkeit der oft betrunkenen Mannschaft. In Deutschland ist der Grog als Heißgetränk mit Zucker und Zitrone seit dem Anfang des 19. Jh. bekannt und beliebt.

Heiße Getränke gegen Erkältungen

Heiße Getränke helfen gegen Erkältungen und tun dem kranken Körper gut. Ingwer in heißen Getränken ist zum Beipsiel ein gern verwendetes Haumittel: Ist eine Erkältung im Anmarsch, wird frische Ingwerwurzel mit heißem Wasser überbrüht und als Ingwertee zu sich genommen. Weitere heiße Getränke gegen eine Erkältung können sein:

Wer sein heißes Getränk gegen Erkältungen süßen möchte, selbst gemachter Salbeihonig schmeckt hervorragend und kann die Heilung unterstützen.

Während für manche der heiße Tee schnell mit einer Erkältung in Verbindung gebracht wird, wissen Teekenner die zahlreichen Sorten dieser heißen Getränke, gerade in der Vorweihnachtszeit mit den leckeren Winteraromen, zu schätzen und entdecken immer neue Mischungen und Kreationen. Alles über leckere Teesorten und Rezepte für heiße und kalte Tee-Getränke finden Sie in unserem Tee-Spezial.

Heiße Getränke Tee

Heiße Getränke: Rezepte für große Vielfalt

Wer seine heißen Getränke etwas schaumiger, mit Schokolade oder süßer mag, für den können nur heiße Spezialitäten mit Milch oder Kaffee für die richtige Entspannung sorgen. Zudem vervollkommnen diese heißen Getränke die Advents-Kaffeetafel, wie kaum ein anderes Getränk. Rezepte für verschiedene heiße Getränke finden Sie in der Klickstrecke auf der nächsten Seite und alles rund um Kaffee finden Sie in unserem Spezial zum Thema Kaffee.

Schon jetzt können einige kaum die Vorweihnachtszeit abwarten, denn dann stehen die heißen Getränke Glühwein und Feuerzangenbowle und heiße Schokolade ganz oben auf der Beliebtheitsskala der winterlichen heißen Getränke. Die meist alkoholischen heißen Getränke kommen besonders häufig auf Weihnachtsmärkten zum Einsatz, an kalten Wintertagen in geselliger Runde werden sie aber auch immer wieder gerne zuhause zubereitet und sorgen für Wohlfühlambiente pur. Lassen Sie sich gleich von unseren ausgewählten Rezepten für heiße Getränke auf der nächsten Seite verführen.