was ist Maizena ...

22.01.2007 11:10

Silvia-25

Mitglied seit 09.01.2007
512 Beiträge (ø0,15/Tag)

hallo kann mir einer helfen was Maizena
ist das habe ich noch nie gehört wovür braucht man das und wo kann ich das bekommen
vielleicht weis einer rat für mich


lg

silvia
22.01.2007 11:13

Simone32

Mitglied seit 30.09.2006
8.957 Beiträge (ø2,52/Tag)

Hallo,

die Frage wurde schon öfters gestellt,

hier die Beiträge Na!

lg Simone

22.01.2007 11:13

Seketa

Mitglied seit 14.07.2005
5.964 Beiträge (ø1,49/Tag)

Hallo,

Speisestärke aus Mais

LG
Seketa
22.01.2007 11:25

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.446 Beiträge (ø7,9/Tag)

Hallo silvia!

Maizena ist Maismehl. Es wird für Puddinge benutzt, oder zum Backen oder zum Andicken für Sossen z.B. In jeder Tüte Puddingpulver ist es drin.

Kaufen kannst Du es in jedem Lebensmittelladen.

Manchmal bieten die Läden auch Kartoffelstärke an, das ist quasi das gleiche, nur eben aus Kartoffeln gemacht.

LG Emmy - Ly


Eine gute Köchin hat mehr Fett an den Händen als auf den Hüften!
22.01.2007 13:07

Silvia-25

Mitglied seit 09.01.2007
512 Beiträge (ø0,15/Tag)

hallo@ alle

danke für die hilfe jetzt bin ich wieder ein stück schlauer geworden dank euch

lg

silvia
21.03.2016 14:57

skorpy70

Mitglied seit 08.11.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Maizena heißt es in spanisch, Speisestärke ist es in deutsch
21.03.2016 14:59

Erzett

Mitglied seit 25.01.2006
4.024 Beiträge (ø1,06/Tag)

In Deutschland ist es aber auch eine Marke für Maisstärke. Gibt es schon Jahrzehnte.
21.03.2016 15:04

dany5

Mitglied seit 11.04.2006
1.133 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo

Maizena ist kein Maismehl sondern Maisstärke und die gibt es hier in der Schweiz ganz häufig statt Kartoffelstärke.

LG Dany5
21.03.2016 15:30

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
9.553 Beiträge (ø2,81/Tag)

Hallo,

noch ein bisschen mehr Info: Maizena wird aus Mais gewonnen und ist ein Staerkemehl, das zum Binden und Andicken von Saucen, Suppen und Desserts genommen wird.
Maizena gibt es schon seit ca. 1916 in Deutschland.

Liebe Gruesse aus Pittsburhg, PA, Susan
21.03.2016 15:33

Miriam_Z13

Mitglied seit 05.11.2013
557 Beiträge (ø0,58/Tag)

Nicht nur in der Schweiz - auch in Österreich ist Maizena stark verbreitet.

Was ist eigentlich -genau- der Unterschied zwischen Maismehl und Maisstärke?
21.03.2016 15:50

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
9.553 Beiträge (ø2,81/Tag)

Miriam - nur die Bezeichnung.... Maisstaerke ist auch als Maismehl bekannt - aber nicht zu verwechseln mit Maisgriess, den man fuer Polenta nimmt....
21.03.2016 16:01

Fotomanni

Mitglied seit 18.03.2014
4.216 Beiträge (ø5,05/Tag)

Pfeil nach rechts nur die Bezeichnung.. Pfeil nach links

Nicht ganz. Maismehl ist gemahlener Mais. Maizena ist Maisstärke. Das ist der reine Stärkeanteil.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
21.03.2016 16:19

Miriam_Z13

Mitglied seit 05.11.2013
557 Beiträge (ø0,58/Tag)

Das es nicht nur die Bezeichnung ist, wusste ich. Und als Österreicherin kenne ich (selbstverständlich ;)) Polenta.

Ich bin jetzt googeln gewesen, vielleicht interessiert es noch jemanden:

Maisgrieß: ist ein Getreideerzeugnis, das bei der Vermahlung von besonderem Mais entsteht. Es besteht aus Schalen und Maiskeimen. Je nach Ausmahlgrad unterscheidet man zwischen feinem, mittlerem und groben Grieß.

Maisstärke: Zur Gewinnung der Mais-Stärke wird in einem Auswaschverfahren die Stärke mit einer Kochsalzlösung aus den entkeimten und gequollenen Korn getrennt.

Maismehl: Mais Vollmehl wird aus harten und besonders stärkehaltigen Körnern und Feldmais hergestellt. Maismehl kann, je nach Körnersorte, in den Farben weiß, gelb und sogar blau variieren. Der Mais als Vollmehl wird in Italien Polenta (fein gemahlen) und in Österreich Kukuruz (grob gemahlen) genannt.

Quelle: http://lebensmittel-warenkunde.de/lebensmittel/getreideprodukte.html


Wobei ich Ihnen beim Maismehl etwas widersprechen muss. Was in Italien Polenta genannt wird, weiss ich nicht.
Aber, wenn ich Polenta mache, dann verwende ich Maisgrieß. Und Kukuruz werden a) die ganzen (harten) Maiskörner genannt, oder auch die ganzen Pflanzen. Aber nichts, das verarbeitet wurde. Eher das Viehfutter...
21.03.2016 16:44

Fotomanni

Mitglied seit 18.03.2014
4.216 Beiträge (ø5,05/Tag)

Pfeil nach rechts Und Kukuruz werden a) die ganzen (harten) Maiskörner genannt, oder auch die ganzen Pflanzen. Pfeil nach links

Genau so steht es ja auch bei Wiki:

Pfeil nach rechts Mais (Zea mays), in Österreich und Teilen Altbayerns auch Kukuruz genannt, ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Süßgräser (Poaceae). Sie stammt ursprünglich aus Mexiko und ist eine einhäusig getrenntgeschlechtige C4-Pflanze. Pfeil nach links


Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
21.03.2016 17:09

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
9.553 Beiträge (ø2,81/Tag)

...nun, jaaaaaaaaaaaaaa..... landslaeufig machen Menschen keinen Unterschied zwischen Maisstaerke und Maismehl.... aber - es ist schon so wenn's zur Maisstaerke kommt, wird sie noch getrennt.... wird aber sowohl als Maismehl als auch als Maisstaerke bezeichnet.... aber so richtig ist es natuerlich nicht.....
21.03.2016 23:26

Turandot

Mitglied seit 17.01.2002
8.018 Beiträge (ø1,52/Tag)

Hm...

Ich habe ein Kuchenrezept, das ich früher öfter mal gemacht habe. Dafür braucht man neben einem Teil Weizenmehl auch Maismehl.

Aber hin und wieder habe ich kein Maismehl gehabt, habe es dann durch den feinsten Maisgrieß ersetzt, den ich finden konnte, aber leider war das nicht optimal, denn die Konsistenz ist dann schon deutlich eine andere (grießig eben). - Maisstärke habe ich natürlich nie genommen... das ist dann doch was ganz anderes. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Eigentlich wie auch beim Weizen: Es gibt sowohl Grieß als auch Mehl als auch Stärke...

Sprachlich ist es wieder mal so ein Durcheinander, denn das Wort "Mehl" wird auch häufig im übertragenen Sinn für alles mögliche mehr oder weniger pulverisierte verwendet (Paniermehl, Kartoffelmehl, Erbsmehl, Fischmehl, Sägemehl...) Lachen

LG Turi
22.03.2016 07:21

Brunhilda_Wien

Mitglied seit 25.12.2008
1.079 Beiträge (ø0,39/Tag)

Pfeil nach rechts Maisstärke habe ich natürlich nie genommen Pfeil nach links

Obwohl man mit Maisstärke auch backen kann. Auf jeder Maizenapackung gibt es dafür Rezepte. Biskuit habe ich selbst schon daraus gemacht.

LG Brunhilda
22.03.2016 08:24

girlie8646

Mitglied seit 08.09.2008
3.865 Beiträge (ø1,36/Tag)

Hallo

Backen mit Maizena klappt wunderbar, bei unseren Hochzeitsbäckerinen wird bei Kuchen und Torten ca. 1/3 des Mehl durch Maizena ausgetauscht.
Ich mache es tw. auch, bei Guglhupf etwa merk ich schon einen Unterschied, wird viel feiner.

lg
22.03.2016 12:51

Turandot

Mitglied seit 17.01.2002
8.018 Beiträge (ø1,52/Tag)

Ja klar, ich hab auch Kuchenrezepte, in denen ein mehr oder weniger großer Teil des (Weizen-)Mehls durch Stärke ersetzt wird. Das ergibt eine sehr feinporige zarte Krume (Rezepte gibts meistens auf den Packungen oder HPs, nicht nur wenn die Stärke aus Mais ist).

Ich wolllte damit sagen, dass der Ersatz des fehlenden Maismehls in diesem speziellen Kuchen durch Maisstärke nichts gebracht hätte, denn das Maismehl gibt ja typischen Geschmack. Außerdem ist es schön gelb, die Stärke ist weiß. Da war der Maisgrieß trotz der etwas körnigen Konsistenz doch sehr viel näher dran.

Es ging ja bisher darum, ob Maismehl und Maisstärke/Maizena das Gleiche ist. Na!

LG Turi
22.03.2016 13:22

gourmettine

Mitglied seit 27.06.2008
1.945 Beiträge (ø0,66/Tag)

Hallo,

Mondamin (Markenname) ist auch Maisstärke, wird identisch verwendet (ebenfalls zahlreiche Rezepte auf Packung und Homepage). Jeder Discounter / Supermarkt hat zudem seine preiswerte Eigenmarke.

Weizenstärke hat es wohl schon immer in der DDR gegeben (Weizenin), jetzt gibt es sie gesamtdeutsch.

Pardon, ich wollte eure Gespräche nicht stören. Mehl, Grieß und Stärke sind unterschiedliche Produkte, das ist die Kernaussage.

LG
22.03.2016 14:36

Fotomanni

Mitglied seit 18.03.2014
4.216 Beiträge (ø5,05/Tag)

Pfeil nach rechts Weizenstärke hat es wohl schon immer in der DDR gegeben (Weizenin), jetzt gibt es sie gesamtdeutsch. Pfeil nach links

Weizenstärke (Weizenpuder) hat es auch in der BRD immer gegeben. Und wurde auch schon immer von Bäckern für feine Teige verwendet. Maisstärke wird eigentlich nur genommen weil sie eben immer und überall verfügbar ist. Auch beim Discounter. Technisch macht es aber keinen großen Unterschied. Beides geht.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
22.03.2016 14:56

Erzett

Mitglied seit 25.01.2006
4.024 Beiträge (ø1,06/Tag)

Och nöö! Das ist doch nun wirklich sehr einfach:

Maisgrieß besteht aus mehr oder weniger grob gemahlenen Körnern.

Maismehl besteht aus fein gemahlenen Körnern.

Maisstärke besteht nur aus der in den Maiskörnern enthaltenen Stärke. Die bildet, wenn sie getrocknet wird, sehr kleine Kristalle, wie Kartoffelstärke und sonstige Stärke auch.
22.03.2016 15:50

Fotomanni

Mitglied seit 18.03.2014
4.216 Beiträge (ø5,05/Tag)

Da fehlt noch was wichtiges:

Popcorn besteht aus gepopptem Hartmais. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gerne mit Alkohol. Manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen (Vincent Klink)
22.03.2016 16:02

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
9.553 Beiträge (ø2,81/Tag)

.....aber aus keinem Futtermais...... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
22.03.2016 23:24

ernan

Mitglied seit 12.02.2009
1.105 Beiträge (ø0,41/Tag)

Für Raucher nicht völlig uninterressant sind die Missouri-Meerschaum-Pfeifen aus speziellen Maiskolbenböden. YES MAN

Wobei mich die aktuellen Preise -nach mehrjähriger Rauchabstinenz- schockiert haben.


LG ernan
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Partnermagazine