Indischer Senf(kohl) kai choy -was tun-?


Mitglied seit 31.05.2005
171 Beiträge (ø0,04/Tag)

hallo zusammen

ja da haben wir endlich mal 1 gewächs wozu die suche hier nicht sonderlich verwertbares ausspuckt.

im asiastore meines vertrauens gibt es heute -kai choy- was ein senfkohl ist.

der will also gekocht werden.
nur.. was mach ich genau daraus
bzw was macht man typischer oder idealerweise damit?

in der deutschen wikipedia findet man die pflanze unter brassica juncea, in der englischen auch unter kai choy und mit erheblich mehr hintergrundinfos

clcickmalda

weiss da ggf jemand rat?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2006
2.111 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo Lächeln
Du kannst alles was Du aus China- oder Mangoldkohl machst auch daraus machen.
Ich hätte dann noch ein paar Rezepte für Dich.
Feuertropf mit Allerlei
Klare Jakobsmuschelsuppe
Phönixflügel mit dreifachen Fäden
Suppe mit gebraenen Eiern
Suppe mit Hühnertofubällchen
Pak-Choi in Sake
Nach meinen Informationen solle er immer leicht gekocht oder gedünstet werden, wenn man die Bitterstoffe nicht mag.
Solltest Du ein Rezept wollen, poste bitte welches.
Gruß chrispe

Keiner ist umsonst auf der Welt, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.05.2005
171 Beiträge (ø0,04/Tag)

oh hi chrispe

das so schnell 1 antwort kommt haette ich nicht gedacht

danke!

die rezepte klingen auch supi

Feuertropf mit Allerlei

und

Phönixflügel mit dreifachen Fäden


fand ich davon am besten

ich hatte ueberlegt dazu mit zimt kardamon marinierte spare ribs in kokosmilch zu machen

was haeltst du denn davon?

die spare ribs hab ich schon oefter gemacht und immer wieder variiert
die kommen schon recht gut findich.

also ich wollte den kohl blanchieren oder wie schon gesagt duensten
am stueck? oder geschnitten?
ich habe auch gelesen das man diesen einlegen kann wie sauerkraut
also evtl wuerde ich den vorher mal in salzlake einlegen?!

hat evtl noch jemand andere vorschlaege?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2006
2.111 Beiträge (ø0,52/Tag)

Hallo Lächeln
Den Kopf gut waschen, in dünne Streifen schneiden und mit 30 g frischem Sauerkraut (Sauerkraut unten) in ein Glas mit Bügelverschluss oder ein großes Twist-off Glass geben.
Lorbeer und Wacholder und Nelken nach Geschmack dazu.
Auf einen Ltr Wasser einen Essl. Salz, einen El. Milchzucker und einen Tl Inulin, falls vorhanden aufkochen und abkühlen lassen. Über das Kraut geben und in einem tiefen Teller oder einer Schale an einen warmen Platz stellen. Bei der Gärung steigen Bläschen auf und es kann auch Flüssigkeit auslaufen. das Glas darf nicht verschlossen werden Nach einigen Tagen hört die Bläschenbildung auf und Du kannst das Glas verschließen und kühl stellen.
Wenn Du das noch mit Rettich (gehobelt) Karotten , Stangensellerie Rotkohl und vor allem Zwiebeln machst, hast Du eine wunderbare Salatplatte und keine Verdauungsprobleme mehr.
Wir freuen uns den ganzen Sommer, wenns im Herbst wieder den eigelegten Rohkostsalat gibt.
Servieren auf einem Teller mit einem Klax Joghurt und frischem Pfeffer, beträufelt mir Olivenöl.

Feuertopf

Zutaten:
10 getrocknete Tongku-Pilze
200 g rohe geschälte Garnelen
100 g Gurken
100 g Möhren
100 g Rettich
200 g kleine Pak choi
etwa 2 l Hühnerbrühe
Salz Pfeffer

Pilze mit kochendem Wasser übergießen
10 Min. quellen lassen.

Garnelen putzen, in feine Scheiben schneiden.

Gurken, Möhren und Rettich waschen bzw. schälen und in etwa 6 cm lange und 2 cm breite und dünne Scheiben mit welligem Rand schneiden. Pak choi von den äußeren Blättern befreien und waschen. Pilze abtropfen lassen.

In einem Topf oder Wok etwa 1/2 l Wasser zum Kochen bringen. kGemüse hineingeben und etwa 2 Minuten kochen, dann eiskalt abschrecken.

Den Feuertopf (ersatzweise ein Fondue) mit Pak choi auslegen. Darüber erst Möhren, dann Rettich, dann Gurken und den übrigen Pak choi füllen. Zum Schluß die Pilze und die Garnelen auf den Zutaten verteilen.

Hühnerbrühe erhitzen mit Salz und Pfeffer abschmecken und in den Feuertopf gießen. Anheizen. Sobald die Brühe kocht, kann das Essen beginnen. Man fisch die festen Bestandteile mit Stäbchen oder Sieben heraus. Dann wird die Brühe getrunken. (geschlürft).
Gruß chrispe Lächeln

Keiner ist umsonst auf der Welt, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2006
2.111 Beiträge (ø0,52/Tag)

Pak choi überbacken zu Deinen Ribs

Stauden der Länge nach halbieren. Waschen und in kochende Fleischbrühe geben.
1 geschälte Zwiebel mit hineingeben (leicht zerkleinert). Etwa 20 Min. köcheln.
Rausnehen und abtropfen lassen.
Form mit Margarine einfetten.
Abgetropftes Gemüse abwechselnd mit Käse und Butterflöckchen reingeben.

Für die Soße 1/8 l saure Sahne mit gehackter Peters. 1 gewürfelten Zwiebel Salz und Pfeffer verrühren
Drübergießen.
Nochmals Käse und Butterflöckchen drauf und bei 200° 15 bis 20 Min. überbacken.

Das schmeckt auch mit Chinakohl ganz lecker zu allem gegrillten und gebratenem.
Die saure Sahne nehme ich nach Gefühl je nach Menge des Kohls. Die 1/8 l Angabe bezieht sich auf 1 kg Chinakohl.
Gruß chrispe

Keiner ist umsonst auf der Welt, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.05.2005
171 Beiträge (ø0,04/Tag)

ooohhh

vielen dank fuer die tollen infos

die phoenixfluegel mit faeden
basieren die auf huehnerfluegelchen oder worauf?

den rohkostsalat muss ich unbedingt mal machen
da kann ich dir als tip auch noch kimchi geben

wikilink

den selber machen macht spass und der schmeckt nur geil
ich gehe aber mal davon aus das du das schon kennst. wenn nicht, einfach nochmal anfragen :)

gruezi,

bish
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.09.2006
2.111 Beiträge (ø0,52/Tag)

Die phoenixflügel mit Fäden basieren auf Hühnerflügeln.
Das ist ein tolles Rezept, aber ich habe ein Problem es Dir zu schicken, weil das so viele Bilder zur Verständigung braucht, und die sind in meinem Kochbuch auf braunem Papier über zwei Seiten.
Ich muss erst herausfinden, ob ich diese Farbe einscannen kann. Ohne Bilder ist es glaub ich schwer zu verstehen.
Aber wenn Du gerne asiatisch kochst, dann schau Dir doch mal das Buch mit der ISBN
3-8289-1188-9 bei Weltbild an. Kostet nur 9.95 und hat gute Tips mit Warenkunde.
Ich habe sehr viele Kochbücher, aber das nehme ich am liebsten wenn ich Informationen und weniger Rezepte brauche.
Name: Die echte chinesische Küche.
Noch eine Nr. 3-89893-070-X Das große Wok Kochbuch
Gruß chrispe

Keiner ist umsonst auf der Welt, er kann immer noch als schlechtes Beispiel dienen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.05.2005
171 Beiträge (ø0,04/Tag)

okidoki

mach dir ma nich den stress
ich schau mir mal die buecher da an

sind die denn wirklich authentisch oder eher europäisiert
also zb davon ausgehend das der grossteil der leser garkeinen wirklichen wok benutzt bzw halt was auf elektrobasis oder mit so minigasflamme usw?

ich kann dir auch 2 buecher empfehlen

die sind beide von grace young und beide auf englisch
sehr authentisch und teilweise auch gut bebildert

die heissen

the breath of a wok

und

the wisdom of chinese cooking

also das mit den faeden muss auf jeden fall mal angetestet werden
evtl gibt es woanders 1 aehnliches rezept online?!
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine