Wozu ist eine Mikrowelle gut ?

zurück weiter

Mitglied seit 17.01.2016
4 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

sorry falls das Thema schon mal dran war. Aber ich kann jetzt nicht 100.000 Texte lesen.
Ich habe noch nie eine Mikrowelle gehabt, obwohl ich schon 58 Jahre alt bin. Falls es Sinn macht würde ich mir eine anschaffen.

Wofür benutzt ihr eine Mikrowelle ?

Danke für Eure Beteiligung

Liebe Grüße
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 31.12.2012
15.244 Beiträge (ø8,7/Tag)

Hallo,

für folgends wird bei uns die Mikro benutzt:

-zum Aufwärmen vom Kirschkernsäckchen

-zum Aufwärmen einzelner Essensportionsresten

-Tortenguß

-Butter schmelzen

Im Prinzip nicht oft. Na! Aber ist halt da.

LG Urmel
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.529 Beiträge (ø3,7/Tag)

Hallo,

wir wärmen oft Essen darin auf. Meine Mutter fast täglich, ich seltener, aber ohne wäre schön doof. Außerdem koche ich gelegentlich damit (Milchreis zum Beispiel). Ich wüsste zum Beispiel nicht, wie ich ohne Mikrowelle Salzkartoffel, Schnitzel oder Reis aufwärmen sollte.

LG Mina
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 10.12.2002
4.584 Beiträge (ø0,84/Tag)

Hallo

Auch Glühwein kann man gut erhitzen.


LG Andreas
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.01.2010
9.471 Beiträge (ø3,36/Tag)

Hallo!

Der Hauptzweck ist wohl das Aufwärmen. Direkt mehrere Portionen kochen, eventuell einzelne einfrieren und später dann schnell was auf dem Tisch haben, ohne ewig am Herd zu stehen - einfach super! Im Vergleich zum Aufwärmen auf dem Herd hat man mit der Mikrowelle ganz fix einzelne, angerichtete Teller komplett wieder warm. Zudem besteht nicht die Gefahr, dass irgendwas doch noch anbrennt. Und ich schätze, dass es sogar tendenziell etwas energiesparender ist, als mehrere Herdplatten oder gar den Ofen aufzuheizen.

Außerdem nutze ich die Mikro gern für das Schmelzen von Schokolade. Auch Milch für Cappuccino und Co. wird darin fix warm gemacht und dann mit dem Handaufschäumer zu Milchschaum verwandelt. Wenn ich ein Müsli essen möchte und die Milch mir direkt aus dem Kühlschrank zu kalt ist, kommt die Schüssel fix 30 Sekunden in die Mikro - immer noch kühl, aber nicht mehr viel zu kalt ;). Und wo ich sie echt unschlagbar finde, ist Tiefkühlgemüse. Das wird darin warm, gar und bleibt dabei schön knackig, so ganz nebenher, ohne groß drauf achten zu müssen. Im Topf oder der Pfanne auf dem Herd ist das doch wesentlich aufwendiger und schwieriger, dort den richtigen Garpunkt zu treffen, finde ich.

Dann gibt's inzwischen Kombi-Geräte, die eine Grill- und teils auch eine Heißluftfunktion haben. Mit dem Grill kann man schnell und gut Dinge überbacken, die Heißluftfunktion ist prima für Aufbackbrötchen und ähnliche Kleinigkeiten. Beides geht zwar auch prima mit dem Backofen, aber bei kleinen Mengen ist es halt doch nicht immer so klasse, wenn man den ganzen großen Garraum des Ofens erst mal aufheizen muss.

Es gibt auch etliche Rezepte, Behälter und Ideen, was man sonst noch mit Mikrowellen anstellen kann - vom Kartoffel- und Reiskochen bis hin zum Backen mit der Mikrowelle. Das sind aber für mich Bereiche, wo ich doch meist die klassische Variante mit Herd und Ofen bevorzuge.

Obwohl ich allgemein eher kein Fan davon bin, mir die Küche mit Gerätschaften vollzupacken und eher die "klassischen" Zubereitungswege bevorzuge, ist die Mikrowelle trotzdem für mich inzwischen zu einem Gerät geworden, was ich sehr oft nutze und keinesfalls hergeben wollen würde :).

GLG, Elphi
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.10.2007
1.716 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo

genau... Kirschkernkissen!
Für nächtliche heiße-Milch-mit-Honig-Anfälle oder heiße Schokolade
Butter schmelzen beim Backen
Essensreste wärmen (geht schön schnell und brennt nicht an)
mal ein Fertiggericht *ups ... *rotwerd*

Meine ist seit längerer Zeit kaputt, ich vermisse sie nicht wirklich, aber ab und an
wär's doch ganz praktisch, wenn sie noch da wäre! YES MAN

Viele Grüße Rosi
Lieber Gott, bitte mach', dass die Vitamine in den Schokoladenpudding kommen!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.01.2007
21 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

ausser den bereits genannten Möglichkeiten erwärmen wir den Käse dort, z.B. bei Toast Hawaii oder Baguettes, die wir mit Tomate, Gurke, Salat und Käse belegen.



VG
Karen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.01.2010
10.529 Beiträge (ø3,7/Tag)

Noch vergessen, die Milch für Hefeteig Wärme ich darin auf.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.12.2003
44.069 Beiträge (ø8,71/Tag)

"Ich habe noch nie eine Mikrowelle gehabt, obwohl ich schon 58 Jahre alt bin. Falls es Sinn macht würde ich mir eine anschaffen. "

wenn du bist jetzt keine gebraucht hast - würde ich einfach mal davon ausgehen - dass du auch weiterhin blendend ohne auskommen wirst... du wirst inzwischen sicher praktikable Methoden gefunden haben um dein Essen aufzuwärmen...Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.03.2002
33.178 Beiträge (ø5,82/Tag)

Hi,

Essensreste haben wir nicht, aber ich erwärme, vor allem im Winter, Milch für Kakao oder das Moorkissen damit.

Milch/Sahne mit Butter für Kapü ebenfalls.

Viele garen auch Reis oder Gemüse darin. Das mache ich im Dampfgarer.

Um das Auftauen von z.B. TK-Beeren zu beschleunigen ist die MW auch praktisch. Oder meine selbst gemachten Spätzle, auf Vorrat eingefroren, taue ich darin auf und erwärme sie gleichzeitig.

VG
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.08.2011
1.694 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hi,

wir benutzen unsere Mikrowelle zum Aufwärmen, auftauen aber z.B. auch zum Kochen von Kartoffeln. Schokolade oder Butter schmelze ich auch damit.

Wenn unsere Mikro kaputt gehen würde, würde ich wieder eine kaufen weil sie doch oft genutzt wird

LG
mad4cars



Lachen Das Leben ist zu kurz für ein langes Gesicht Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 15.12.2004
902 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hi!
Ich habe das Pudding kochen in der Mikrowelle für mich entdeckt. Sonst ist mir der immer im Topf angesetzt ( habe Gasherd) und das Topf putzen fand ich immer total lästig. Kakao, Glühwein, Haferschleim und Grießbrei. Eierstich und Pellkartoffeln... Mehr fällt mir auch nicht ein. Küchenschwamm desinfizieren...1 Min
lg siribu
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.01.2013
1.705 Beiträge (ø0,98/Tag)

Hallo,

ich glaube auch, dass das "BRAUCHEN" sehr individuell ist.
Wenn du mit deinen bisherigen Möglichkeiten zufrieden bist, brauchst du eigentlich kein Geld ausgeben.

Willst du was ändern, weil du viel aufwärmst und beispielsweise bei Kartoffelbrei auf das Fett in der Pfanne verzichten möchtest, dann ist die Microwelle bestens.
Ich koche sehr gerne auch Reis damit. Kartoffeln kochen mag ich aber überhaupt nicht in der Microwelle .....
Jeder macht und hat eben so seine Erfahrungen.

LG Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 05.10.2010
2.685 Beiträge (ø1,04/Tag)

Kleingebäck vom Vortag gebe ich 5 Sekunden in die Mikrowelle und ich habe zum Frühstück wieder eine "frische" Semmel.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 07.02.2008
10.425 Beiträge (ø2,94/Tag)

Hallo

ich nutze sie auch zum erwärmen oder auftauen, hab eine mit Heißluft, die nehm ich zum aufbacken und am liebsten koch ich auch Reis darin Lachen wird super


LG Simone
Zitieren & Antworten
zurück weiter