Vorschneider für jeden Fleischwolf nachrüstbar?

03.02.2013 14:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

leCerf

Mitglied seit 01.02.2013
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,

ich möchte uns einen neuen Fleischwolf zulegen und hätte dann schon gerne einen mit Vorschneider. Einen gebrauchten (kleineren) aus einer Grosskücke könnte ich bekommen. Der hat einen. hechel...

Aber: kann ich nicht auf jedem Wolf einen nachrüsten?

Danke

leCerf
 
03.02.2013 17:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
9.573 Beiträge (ø2,57/Tag)

Hallo leCerf,

nein das geht nicht, weil man ein längeres Wolfgehäuse bräuchte, beim jetzigen Wolf hat man Messer und Lochscheibe und beim Vorschneider käme ja eine Scheibe dazu und ein doppelschneidiges Messer.

Wie Du siehst reicht der Platz im Wolfgehäuse dazu nicht aus. Nimm den gebrauchten Wolf, wenn er noch anständig ausschaut und gut läuft, was ist es denn für eine Marke. Wichtige Frage Wichtige Frage

LG Hobbyko wo bleibt das ...

Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Vorschneider jeden Fleischwolf nachrüstbar 2147120928
 
03.02.2013 20:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

leCerf

Mitglied seit 01.02.2013
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Danke, Hobbyko,

hatte ich mir schon so in etwa gedacht. Das Gehäuse müsste ja beide Scheiben fixieren und das Messer dazwischen.

Der Wolf ist ein fast neuer norgagrind mit 170 kg/h.

Ich habe hier jetzt so einen standard Wolf (laut wie ein T34) mit 70er Scheibe ohne Vorschneider. Das ist problematisch, da wir auch oft unmengen Hundefutter mit durch das Ding jagen (Nebennutzung). Und da verstopft der ständig. Bei reinem faserarmen Fleisch geht das so lala. Wird unter Gastroback #41402 verkauft - für so ca. 150 Euros. Braucht ständig Ruhepausen. Sehr grenzwertiges Produkt.

Wir haben im Notfall immer noch einen FLeischer vor Ort - aber selbst ist der Mann. Daher der Wunsch nach was grösserem.

lg leCerf
 
03.02.2013 21:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
9.573 Beiträge (ø2,57/Tag)

Hallo leCerf,

ich bin mir da nicht ganz sicher, aber ich glaube das der Norgagrind auch keinen Vorschneider hat, lasse Dir das zeigen, es müssen im Gehäuse auf der Welle von der Schnecke eine Scheibe mit großen Löchern, ein Messer mit 4 Flügeln und zwei Schneiden links und rechts und eine Lochscheibe mit kleineren Löchern hintereinander verbaut sein. Die Scheibe mit den ganz großen Löchern ist der sogenannte Vorschneider.

So schaut ein Vorschneider aus.

Vorschneider jeden Fleischwolf nachrüstbar 3555566660
Hier habe ich es schon erlebt das ein großer Murks geschrieben wird nur um dieses Gerät zu verkaufen.

LG Hobbyko wo bleibt das ...

Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Vorschneider jeden Fleischwolf nachrüstbar 2147120928
 
03.02.2013 22:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

leCerf

Mitglied seit 01.02.2013
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Hobbyko,

Du hast 'ne PM.

lg leCerf
 
14.02.2013 14:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Meronja

Mitglied seit 14.02.2013
5 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Ihrs... ich bin gaaanz neu hier, und hab gleich schon mal ne Frage zu dem Thema Fleischwolf.

Also, wir haben einen Beem Panther - aber für unsere Mengen (30/40 Kg Fleisch alle 3 Wo.) taugt der leider nicht wirklich.
Jetzt hab ich den Noragrind gefunden - der ja preislich nicht sooo hoch ist, aber weiß jemand,
ob es dazu andere Lochscheiben gibt (am Besten 16 - 20 mm) und 2 flügeliges Messer?
(bzw. kann ich mein Zubehör vom Beem benutzen)

Und kann ich damit auch Knochen wolfen?

OK - ich gebe zu, ich brauchs kaum für Menschenessen, sondern eher um Katzenbarf herzustellen,
aber das ist dem Wolf ja egal *grins*
Oder hat jemand noch nen anderen Tipp?

Ich danke Euch für Eure Hilfe.
 
15.02.2013 12:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
9.573 Beiträge (ø2,57/Tag)

Hallo Meronja,

Du mußt zuerst einmal heraus finden ob dieser von Dir ausgesuchter Norgagrind einen Vorschneider hat, wenn ja kann man dazu einen zweiten Vorschneider kaufen, das ist ja eh nur eine Scheibe wie oben von mir bereits abgebildet und zwei Scheiben und das Messer einsetzen, dann wolft der auch ganz grob. Nur hier schon gleich den Hinweis, Finger weg beim Einsatz mit zwei Vorschneider, sonst ist der Finger ab.

Ansonsten mußt Du einmal schauen welches System dieser Fleischwolf hat und ich gehe davon aus das es ein genormtes System ist und dann nach Wolfscheiben suchen, Du mußt Dir aber im Klaren sein das wenn die Scheiben einen kleinen Durchmesser haben auch nicht all zu große Löcher Platz haben.

Knochen mag generell kein Fleischwolf, das würde ich schon gar nicht in Betracht ziehen so etwas zu tun, dafür gibt es Knochenmühlen oder Knochenquetschen, aber da frage mich bitte nicht welche Firma so etwas herstellt ich füttere unserem Hund keine Knochen und brauche deshalb auch so etwas nicht.

LG Hobbyko wo bleibt das ...

Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Vorschneider jeden Fleischwolf nachrüstbar 2147120928
 
15.02.2013 12:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Meronja

Mitglied seit 14.02.2013
5 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi Hobbyko,
vielen Dank für Deine Antwort.
Das Problem ist ja, dass ich irgendwie keine Angaben dazu finde.
Der Beem, den wir haben ist Größe 8 .

Die Idee mit 2. Vorschneider - wenn er denn einen hat, ist auch super. Danke.
Wobei mir 16 mm - Loch auch genügt.

Aber ich guck hier nochmal, irgendwer hatte diesen Wolf hier im Jan. gekauft - vlt. krieg ich da was raus.

Mit Knochen meinte ich eigentlich mal ein Hühnerflügelchen, Hals oder so - als Calcium Supplement.

LG Meronja
 
16.02.2013 19:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
9.573 Beiträge (ø2,57/Tag)

Hallo Meronja,

das kann man eigentlich gleich feststellen ob der Beem einen Vorschneider hat, es müssen im Betrieb sich quasi 2 Lochscheiben und dazwischen ein zweischneidiges Kreuzmesser befinden, wenn das der Fall ist dann hat er einen Vorschneider und man kann ihn dann auch mit 2 Vorschneidern betreiben.

Sofern er das hat gibt es für diese Größe 8 Lochscheiben in den Größen 2,5, 4, 6, 8, 10, 13, 14, und 16 mm

LG Hobbyko wo bleibt das ...

Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Vorschneider jeden Fleischwolf nachrüstbar 2147120928
 
22.02.2013 21:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

leCerf

Mitglied seit 01.02.2013
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Meronja,

ich will versuchen, Deine Frage zu beantworten.

Zu Norgagrind. Diese Firma gibt es so nicht. Das ist anscheinend eine reine Handelsmarke. Die Marke ist anscheinend noch nicht mal geschützt. Die Fleischwölfe dieser Preisklasse kommen wohl alle aus China und werden dann hier unter irgendwelchen Bezeichnungen verkauft. Google mal nach "Meat Grinder C15a" da findest Du dann die Teile. Die Wölfe sind aber anscheinend nicht schlecht - es sind Messersysteme von Enterprise verbaut.

Zum Thema Vorschneider. Es gibt aus dieser China Firma auch Wölfe mit Vorschneider. Dort sind zwei Enterprise Systeme nacheinander auf einer abgestuften Welle verbaut. Das funktioniert aber nur theoretisch:

Wenn der Vorschneider da ist und auch mitläuft, halbiert sich aber auch die Kraft - denn sie muss sich auf zwei Messer verteilen. Mit anderen Worten ist selbst ein starker Wolf dann auf einmal schwach wie ne Micky Maus. Den Vorschneider kann man entfernen, dann bildet sich aber ein Fleischring, da die Schnecke die vordere normale Scheibe nicht erreicht - blöd.

Und noch ein Problem: man bekommt nirgends die Messer für den Vorschneider, da der ein anderes Innenmass (Viereck) hat als normal. Nur die normalen Messer vorne erhält man.

Mit nur einer Scheibe ist der China Wolf aber sehr leistungsstark. Soweit ich gesehen habe, wird das System mit dem Vorschneider auch nicht mehr angeboten - oder besser: ich habe es nicht mehr gefunden.

Also mein Tipp: Wenn den Chinesen, dann OHNE Vorschneider. Dann ist der schon ziemlich stark und zieht viel durch.

Ansonsten eher bessere Wölfe, aber die kosten dann auch gleich das drei - bis vierfache. Und dann mit UNGER System.
 
26.02.2013 14:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lecker-schmecker78

Mitglied seit 13.09.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

von Norgagrind kenne ich nur den 60Kg/h oder 220Kg/h Fleischwolf, super Geräte
Die Messer (Viereck) bekomme ich von HaBee GmbH, die vertrieben auch die Fleischwölfe.
 
26.02.2013 15:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Meronja

Mitglied seit 14.02.2013
5 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo leCerf Vielen vielen Dank, für Deine ausfühliche Antwort YES MAN Lächeln

Also ich hab dann den Norgagrind 60 Kg/Std. gekauft. Er ist sogar bereits geliefert - ganz schön schwer das Teil.

Allerdings ist die Bedienungsanleitung sehr nichts sagend Was denn nun?

Ich hatte VOR dem Kauf guten Mailverkehr mit einem Mitarbeiter, worauf hin ich das Teil letztendlich gekauft habe ...
nach dem Kauf meldet der nette Herr sich leider nicht mehr zum Heulen


Lecker-schmecker78 - dort habe ich den Wolf gekauft.
Allerdings weiß ich nun nicht, ob ich irgendwo VORM Benutzen Öl einfüllen sollte/muss - oben auf dem Wolf
ist eine Schraube, an der Oil steht.... (und wenn ja - welches)
Sollte ich das Gegenstück der Schnecke am Motor etwas ölen? Evtl. mit Melkfett od. Olivenöl?
Es gibt keinerlei Pflegehinweise in der Bedienungsanleitung steht lediglich, dass man nicht mit der Hand in die laufende Schnecke fassen soll... na dann...
Vielen Dank für Eure geduldige Hilfe hechel... Lächeln
 
26.02.2013 15:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lecker-schmecker78

Mitglied seit 13.09.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

also normalerweise ist dort schon Öl drin, nach einem halben Jahr sollte man es eventuell mal wechseln.

Allerdings nicht Olivenöl verwenden sondern ganz normales Motorenöl - Olivenöl harzt nämlich Na!
 
26.02.2013 21:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

leCerf

Mitglied seit 01.02.2013
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

Das ist auch nicht so einfach zu verstehen. Die Modelle mit dem Vorschneider haben Vorschneidermesser Enterprise mit Innenvierkant 14mm. Die sind NIRGENDS erhältlich!!!!!!!

Wie ich gepostet habe, sind die einfachen Modelle OHNE Vorschneider anscheinend verwendbar. Diese Messer haben Innenvierkant 12mm.
 
26.02.2013 21:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

leCerf

Mitglied seit 01.02.2013
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

"Hallo,

also normalerweise ist dort schon Öl drin, nach einem halben Jahr sollte man es eventuell mal wechseln.

Allerdings nicht Olivenöl verwenden sondern ganz normales Motorenöl - Olivenöl harzt nämlich Na!"

Blödsinn. Motorenöl hat nichts mit Getriebeöl zu tun. Es sollte Lebensmittelecht sein. Oder willst Du die Esser Deiner Würste mit Additiven für Verbrennungsmotoren vergiften?

*kopfschüttel*
 
26.02.2013 21:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
9.573 Beiträge (ø2,57/Tag)

Pfeil nach rechts oben auf dem Wolf ist eine Schraube, an der Oil steht.... (und wenn ja - welches) Pfeil nach links

Hallo Meronja,

ich kann mir nur vorstellen, das dieses Öl nur dort war um das Teil bis zum Gebrauch vor Korrosion zu schützen, im Wolfteil selber habe ich noch nie gesehen das da irgendein Öl verlangt wird, das was man wolft ist eh fett genug warum auch auf Deutsch einer fetten Gans den Hintern schmieren.

Dort wo geschmiert wird , kommt man als normaler Laie überhaupt nicht daran, das ist hinten im Gehäuse bei den Zahnrädern oder sonstigen Teilen die beweglich sind und niemals mit dem Fleisch in Kontakt kommen, da hat man auch normalerweise nichts zu suchen, das müßte eigentlich heute dauergeschmiert sein.

Tut mir leid wenn ich nun behaupte das hier überhaupt nirgendwo ein Öl gewechselt wird.

"Gut Wurschtel" + LG Hobbyko wo bleibt das ...

Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Vorschneider jeden Fleischwolf nachrüstbar 2147120928
 
26.02.2013 21:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

charly63225

Mitglied seit 25.11.2007
2.191 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo
Der erste Fleischwolf mit Ölwechsel. Man lernt nie aus. Lachen
LG charly
 
25.08.2013 12:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pupsdackel

Mitglied seit 25.08.2013
10 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hi,

per Zufall dieses Thread gefunden, der sich ganz interessant anhört bzw. liest. Ich Habe ein ähnliches Problem wie einige der Teilnehmer hier, ich BARFe meinen Hund, und auch dafür benötige ich einen Fleischwolf der auch mal kleinere Hühnchenknochen ab kann und nicht gleich kaputt geht. Auch ist sehniges Fleisch für viele Fleischwölfe bereits Grenzwertig.

Ich hatte mir vor knapp 2 Jahren einen Kenwood MG510 zugelegt, der eine gute Leistung brachte, bis die Schnecke einmal verklemmte und
der Motor das Antriebsrad zerfräst hat. Ich hatte irgendwo mal gelesen das dieser Fleischwolf ein Metall-Getriebe hat, Heute habe ich das Teil zerlegt und feststellen müssen das dem nicht so ist. Eine Metall Schnecke vom Motor läuft direkt auf einem großen Kunststoff-Zahnrad. Der Motor hat zuviel Kraft um von dem Kunststoff abgebremst zu werden. Eigentlich eine Fehlkonstruktion.

Daher suche ich einen Fleischwolf der robuster gebaut ist... Ich wollte aber nicht gleich ein 15kg Monster auf den Tisch stellen.
Daher die Frage vor allem an die BARFer unter euch.. was benutzt ihr? Ein Handbetriebener Fleischwolf ist nicht wirklich eine Alternative, das hatte ich schon probiert.

MfG
Andreas
 
25.08.2013 13:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
9.573 Beiträge (ø2,57/Tag)

Hallo Andreas,

das kommt darauf an was Du gewillt bist zu bezahlen, wenn es kein schweres Teil sein soll dann schau Dir einmal den Krefft R70 an und solltest Du Interesse daran haben, dann kann ich Dir auch noch eine Lieferanten-Adresse per KM vermitteln.

"Gut Wurschtel" + LG Hobbyko wo bleibt das ...

Hobbyko's Leitspruch: Es gibt nichts schöneres, als etwas "Schönes"

Vorschneider jeden Fleischwolf nachrüstbar 2147120928
 
26.08.2013 12:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Meronja

Mitglied seit 14.02.2013
5 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi,
Also ich hab den Norgagrind 60 Kg/Std. gekauft - jetzt ist er nach nem knappen 1/2 Jahr in Reparatur.

Er hat mir 2 Messer "zerbröselt"

Beim Versuch Rindfleisch zu wolfen, hat sich die Schnecke ins Fleisch gefressen und war nur mit sehr viel Mühe
frei zu bekommen - einen Rückwärtsgang hat das Teil nicht.
Bei Geflügel und ner 16 er Lochscheibe (original) wird das Fleisch oft nicht geschnitten, sondern gequetscht, was zur Folge hat, dass
man ständig vorne das Rad abdrehen, Lochscheibe und Messer freimachen muss ... also bei einem Wolf dieser Stärke sollte das eigentlich reibungslos funktionieren... mein voriger "kleiner" Beem Panther hat vorbildlich gewolft, ist aber nicht auf größere Mengen ausgelegt.

Fazit: ich würde mir diesen Wolf nicht mehr kaufen, habe aber noch keine Alternative gefunden, v.a. preislich gesehen.

Der Kundendienst allerdings funktioniert Reibungslos und ist sehr nett u. hilfsbereit, reagiert sofort....
ABER ich will ja Fleisch wolfen und nicht den Kundendienst bemühen müssen Na!)
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de