Entsafter - wer war Testsieger bei Haus und Garten?

zurück weiter
15.01.2013 15:06

Faithy

Mitglied seit 23.11.2009
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,

hat jemand den Testsieger für mich?

Ich nehme auch persönliche Testsieger Na!

Lieben Dank und Grüße
Faithy
15.01.2013 15:32

A Friend

Mitglied seit 17.01.2002
9.067 Beiträge (ø1,67/Tag)

Hallo!

Googeln verlernt?

Stichworte:

Entsafter - Test - Entsafter Test Haus und Garten - Testsieger- Entsafter Testsieger 2012 - Entsafter Test 2012 - Entsafter Test Stiftung Warentest 2012 etc. usw. pp

Bitteschön und bannich Grüße

A Friend
15.01.2013 15:43

Faithy

Mitglied seit 23.11.2009
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Sehr freundlich.

Leider erklärt google keine persönlichen Vorlieben, die ich hier ebenso erfragt habe.

Faithy
15.01.2013 17:33

specht73

Mitglied seit 14.06.2006
1.889 Beiträge (ø0,49/Tag)

Mir gefällt der Philips HR1871/00 Entsafter Avance Serie sehr gut. Wir haben uns den auf der eat'n'style angeschaut und waren sehr angetan von der Siebform und der dadurch erfolgenden einfachen Reinigung. Bei Amazon bekommt er fast durchweg sehr positive Kritiken. Der Philips HR1869/00 Entsafter Avance Serie / schwarz scheint der gleiche in schwarz zu sein und auch etwas günstiger. Falls wir uns doch noch zu einem Entsafter durchringen werden, wird es wohl einer der beiden sein.

LG
specht
16.01.2013 08:05

Sundri

Mitglied seit 20.11.2008
578 Beiträge (ø0,2/Tag)

Moin,

ich hab mir letztes Jahr, nach allerlei Suchen und Meinungen den Phillips HR Avance 1869/00 geholt, das ist der schwarze, baugleich mit dem HR 1871, nur etwas günstiger. Da das Gerät nicht ständig auf der Arbeitsflähe parkt, sondern nebenan im HWRaum ist mir das Aussehen nicht so wichtig, das ich etwas dafür bezahlen wollt.

Ich bin sehr zufrieden, nun bin ich kein HardCoreJuicer, sondern wollte einfach ein Gerät haben, das gut zu reinigen ist (war mir wichtig), Spülmaschinenfest und das seinen Zweck erfüllt, mal für Äpfel, mal für anderes Obst.

Normalerweise trinken wir Smoothies, aber hin und wieder, dachten wir, wäre ein Entsafter ganz schön.... bestimmt ist es kein Vergleich zu den richtig Teuren.... aber für den normalen Hausgebrauch muss es auch nicht SO mächtig sein.

So, nach guten vier Wochen Probe bin ich sehr zufrieden, das Gerät macht tollen Saft.... ohne Riesensauerei und lässt sich erstaunlich gut reinigen. Natürlich ist die angegebene Minute dafür stark untertrieben, aber es geht doch schnell. Das ist etwas ganz anderes, als das Reinigen der Entsafter, die ich mal hatte, Bomann und Konsorten - da war man hinterher wirklich ewig damit beschäftigt, so dass ich die Dinger nicht mehr benutzt hab..... hier geht`s schnell und wie gesagt, alles kann in die Spülmaschine. Mache ich mit Messereinsätzen aber nie, von daher....

Ich finde den rückständigen Trester in Ordnung, bei den anderen Entsaftern, die ich mal hatte, war er wesentlich feuchter.... von daher.

Beerenobst oder sehr weiche Sorten hab ich, mangels Reife im Garten noch nicht getestet, es bleibt bei Äpfeln, Karotten und Co und wie gesagt, prima..... man kann ganze kleine Äpfel durchwerfen, das klappt gut. Allerdins entferne ich dann doch das Kerngehäuse und so sind meine Äpfel nicht so groß. Auch Trauben sammle ich vom Stiel, warum etwas in den Saft tun, was ich beim Smoothie auch entferne? Kann man aber tun.... Man kann auch geschälte Orangen entsaften - aber ehrlich, wer macht sowas? Dafür gibt`s ne prima Zitruspresse.... bis ich drei Orangen geschält hab, hab ich 2 Kilo ausgepresst, aber man kann.... wenn man denn will oder auch wenn man einfach eine zum Multivitaminsaft zugeben will. Was das Gerät nicht kann oder nur sehr unzureihend, sind stärkehaltige Obstsorten verarbeiten, das soll man lassen - nur, wer entsaftet schon Bananen oder Mangos? Die gehen eben in den Smoothie.

Laufzeit ist etwa immer so lang, bis der zugehörige Saftbehälter voll ist und das ist für uns als Familie ausreichend. Tonnen von Obst verarbeitet er in einem Durchgang natürlich nicht, aber dafür gibt`s eben Profigeräte. Das Gerät selbst ist schwer und bewegt sich auf meiner Arbeitsplatte keinen Millimeter. Und es arbeitet sehr schnell, so dass ich mitunter denke, lohnt sich gar nicht es anzuwerfen - hechel... aber so sortenreiner Apfelsaft ist schon wirklich was Feines.

Ich hab meinen "gebraucht" Sofort gekauft, ohne jede Gebrauchsspur, mit Garantie für einen wirklich guten Preis..... muss ja nicht ganz neu sein..... 11/12 neu reicht mir durchaus. Und, ich würd ihn wieder nehmen.

Grüßle Sundri
16.01.2013 09:41

Faithy

Mitglied seit 23.11.2009
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Specht,

vielen Dank für deine Modellempfehlung - die prüfe ich gleich.


Hallo Sundri,

lieben Dank für deinen wirklich ausführlichen Bericht. Reinigung ist auch bei mir ein großer Punkt. Wenn du sagst, ihr nutzt den Entsafter in der Familie, von wie vielen Personen sprecht ihr da bzw. von wie vielen Gläsern? Lachen
Wie viel Obst geht dann deiner Meinung nach für einen Schwung "drauf"?
Gebraucht kaufen ist auch für mich eine Option, gerade bei Geräten die nicht immer Saison haben.

LG
Faithy
16.01.2013 10:26

Sundri

Mitglied seit 20.11.2008
578 Beiträge (ø0,2/Tag)

Moin,

wir sind zwischen 5 und 6 Personen und das Gerät leistet bis zu 2,5 ltr. Apfelsaft auf einmal.... dann ist der Tresterbehälter auch voll, so als Faustregel gilt aber, Kanne voll - Tresterbehälter voll, das passt schon. Allerdings, ein Teil des "Saftes" ist dann doch Schaum, der zerfällt zwar, aber es bleibt etwas übrig. Der Saftbehälter fasst 1,25 ltr, das reicht morgens für ein Glas für alle.... meine Gläser fassen nicht ganz 200 ml.

Es gibt auf Youtube auch Videos vom Gerät und Gebrauch, schau mal rein, mir hat`s ein bisschen geholfen....

Grüßle Sundri
16.01.2013 10:40

Faithy

Mitglied seit 23.11.2009
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Lieben Dank, Sundri Lachen
16.01.2013 14:52

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
30.274 Beiträge (ø5,62/Tag)

Hi,

alternativ könntest Du auch einen Blick auf den Philips HR1861 werfen. Ich habe den schon einige Jahre und bin zufrieden.

Ist momentan beim Buchversender deutlich reduziert.

Viele schwören auch auf die Entsafter von Gastroback. Die sind gut, aber sehr laut. Deshalb sind sie damals durch mein Suchschema gefallen.

VG EVA
16.01.2013 16:22

Faithy

Mitglied seit 23.11.2009
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi Eva,

danke für deinen Vorschlag - ich versuche, nach Möglichkeit den Edelstahllook zu vermeiden, da sieht man so die Tatschen drauf traurig

Gastroback hatte ich auch schon im Auge, aber du hast recht, laut sollten sie nicht sein. Wir haben ein offenes Haus.. Da dankt mein Mann, wenn ich Frühstück mache. Sicher nicht!

LG
Faithy
16.01.2013 17:03

Trolliver

Mitglied seit 11.10.2012
1.214 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo Faithy,

bei der Lautstärke sind die nicht hochdrehenden Saftpressen à la Champion natürlich im Vorteil. Sie grummeln hat vor sich hin. Auch vom Saft her kann ich nur Gutes berichten. Sie haben allerdings ihren Preis.

Oliver
16.01.2013 17:37

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
30.274 Beiträge (ø5,62/Tag)

Hi Faithy,

ist Alu, gebürstet- nix Edelstahl-Look Na! .
Da halten sich die Tatschen in überschaubaren Grenzen. Wenn man nicht gerade nasse/fettige Pfoten hat, sieht man nichts.

Mir persönlich sind Greenstar, Champion und Konsorten zu langsam. Bin zu ungeduldig *ups ... *rotwerd* Was denn nun?

VG EVA
16.01.2013 18:15

Trolliver

Mitglied seit 11.10.2012
1.214 Beiträge (ø0,8/Tag)

Ungeduldig bin ich auch, Eva. Daß der Champion allgemein langsam ist, kann ich aber nicht behaupten. Bei Wurzeln ja, etwas, dafür ist der Trester knochentrocken. Früchte gehen sehr schnell durch, und er kann auch Orangen oder Beeren entsaften, das gilt es zu berücksichtigen. Gräser gehen auch, muß man aber mögen... ich mag's nicht.

Da der Champion preßt und nicht zentrifugiert, kann man die Saftausbeute übrigens bis ins unermeßliche steigern. Wenn ich meinen geduldigen habe, fülle ich Apfeltrester noch einmal rein, da kommt noch einmal ein Glas bei rum. Na!

Oliver
16.01.2013 19:42

puppeb

Mitglied seit 27.04.2010
5.346 Beiträge (ø2,21/Tag)

Hallo Faithy

Ich hatte auch lange einen Zentrifugalentsafter (so ein kleines Teil von Kenwood). Ich war ganz zufrieden damit, aber z.B. Stangensellerie mochte der gar nicht.

Vor ein paar Jahren hab ich mir einen Oscar VitalMax 900 gekauft (eine Saftpresse dem Champion aehnlich). Ich find ihn schnell genug fuer meine Zwecke und die Ausbeute ist besser als mit der Zentrifuge.

LG
puppeb
17.01.2013 13:56

Faithy

Mitglied seit 23.11.2009
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Puppeb, danke für die Empfehlung. Das deckt sich ja mit der Aussage von Oliver, dass die Zentrifuge nicht das gelbe vom Ei ist Lachen

LG
Faithy
zurück weiter

Partnermagazine