Tellerwärmer, wer kann einen empfehlen?


susisetter

Mitglied seit 29.10.2005
1.504 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo,

da manchmal der Backofen besetzt ist, wollte ich mir einen Tellerwärmer kaufen. Auf der Arbeitsplatte (ca 6 meter) stehen schon Kenwood, Saeco, Toaster, Wasserkocher und ein Topf mit Kochlöffeln etc., also sollte es was sein, was nicht auch noch dort steht.
Ich habe bei A....n so ein stoffbezogenes Teil bestellt.....angeblich für 12 Teller. Das Ding ist ein Witz, es gehen gerade mal 3 Teller zwischen die Falten, das Ding war 20 Minuten an, von heissen Tellern keine Spur! Und an den Seiten stehen meine Teller auch noch jeweils 5 cm über.....
Okay, das Ding gehr zurück!
Aber was soll ich statt dessen kaufen? Von Bartscher gibts einen, der steht aber auch wieder auf der Arbeitsplatte rum.
Wie habt ihr das gelöst?


Liebe Grüße
Sabine

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
8.119 Beiträge (ø6,75/Tag)

Hallo Sabine,

mein Tellerwärmer ist meine Mikrowelle - das klappt wunderbar.

Grüßle
Christina

Schwaben-Spatz

Mitglied seit 07.09.2005
4.445 Beiträge (ø1,25/Tag)

Hallo alle,
Mikrowelle bei 360 Watt, je nachdem wieviele Teller, 1 - 3 Minuten Lächeln

Lieben Gruss - Schwaben-Spatz
Gemeinsames Kochen in der Stuttgarter Kochgruppe 2007

unnütz

Mitglied seit 28.10.2004
1.950 Beiträge (ø0,5/Tag)

Welches Teil von A...n war es denn?
Ich kenne einen von Küchenprofi der - angeblich - lang genug ist...

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
23.100 Beiträge (ø4,79/Tag)

Hi,

da das meiste meines Geschirrs in der Mikrowelle nicht warm wird, habe ich einen Speisen-/Tellerwärmer unter dem Backofen eingebaut.

VG EVA

susisetter

Mitglied seit 29.10.2005
1.504 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo,
meine Teller leiden so in der Mikrowelle.Ich nehme meistens mein Wächtersbacher Steingutgeschirr, da habe ich das Gefühl, das die Glasur so rissig wird. Deshalb der Tellerwärmer.
@ unnütz ich finde den nicht mehr dort, aber wenn du Tellerwärmer Schneider Versand googelst, findest Du ihn.
@ eva.h so einen Herd hätte ich auch gerne, aber es ist wohl nicht so ganz wirtschaftlich, einen 4 Jahre alten Herd gegen einen neuen mit dieser Funktion auszutauschen.

Liebe Grüße
Sabine

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
8.297 Beiträge (ø4,81/Tag)

Hallo Sabine,

mein Geschirr wird auch in der Mikrowelle nicht warm. Ich habe für die Fälle, in denen der Backofen belegt ist, so ein Teil aus Stoff. Das funktioniert schon, aber man muss sehr rechtzeitig daran denken, es zu befüllen, da es recht lange braucht, bis alle Teller warm sind. Und der oberste wird gar nicht warm, weshalb ich noch eine Wärmflasche oben drauf lege. Lachen So ein richtiges Fach unter dem Backofen, das wünsche ich mir auch...

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
8.297 Beiträge (ø4,81/Tag)

...und groß genug muss das Stoffteil natürlich sein. Wenn die Teller gar nicht richtig hineinpassen, kann es natürlich nichts Richtiges werden.



Das Bessere ist der Feind des Guten

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
23.100 Beiträge (ø4,79/Tag)

Hallo,


nein, wirtschaftlich ist das wirklich nicht, obwohl ich es getan habe *ups ... *rotwerd* Ich wollte aber eh einen anderen Ofen mit Pyrolyse.

Über diese elektrischen "Tellerlappen" hatte ich mir damals auch Gedanken gemacht. Habe aber davon Abstand genommen weil solch ein Teil bei mir, in meiner Mini-Küche, ständig schmutzig geworden wäre.

Ohne einen Erfahrungswert zu haben- wie wäre es denn mit sowas?
idealo.de/preisvergleich/OffersOfProduct/1877652_-tellerwaermer-12-teller-a120-812-bartscher.html

VG EVA

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
23.100 Beiträge (ø4,79/Tag)

Ach so- Sorry *ups ... *rotwerd* Den hattest Du ja schon im EP erwähnt Was denn nun? Vergiss es einfach.

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
8.297 Beiträge (ø4,81/Tag)

@Eva Na!

Ich habe meinen Stoff-Tellerwärmer gar nicht in der Küche, da wird er auch nicht dreckig. Na!
Meine Küche ist auch recht klein, darum lagere ich viele Dinge im Nebenraum. Aber die ideale Lösung ist das Teil, sauber oder schmutzig, nicht...

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten

Ortrunkocht

Mitglied seit 21.08.2012
5 Beiträge (ø0/Tag)

Also ich würde auch sagen, dass du dir unbedingt einen Stoff-Tellerwärmer nähen solltest, dann kannst du diesen zusammenfalten und ganz leicht verstauen, ohne dass er völlig dreckig wird. Ich hab vor zwei Jahren mal einen genäht und kann dir Stoffe für Tellerwärmer empfehlen, falls du Interesse hast. Tatsächlich solltest du dafür unbedingt Baumwollstoffe verwenden oder Spezialstoffe, die schwer entflammbar sind.

Viel Spaß beim Nähen Lächeln

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
8.297 Beiträge (ø4,81/Tag)

Ähm, mein Stoff-Tellerwärmer ist aber nicht gut zum Selbernähen. Der ist innen wie ein Heizkissen. Und wie näht man das?? Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Wie soll der Stoff denn sonst warm werden?
LG küchenbetti


Das Bessere ist der Feind des Guten

unnütz

Mitglied seit 28.10.2004
1.950 Beiträge (ø0,5/Tag)

Habe ihn gefunden.
Schau mal bei küchenprofi.de nach Tellerwärmer. Der große ist 2 Meter lang und bei denen auf dem Bild liegen 6 Teller einzeln dazwischen.
Bei Schneider liegen dir Teller doppelt. Die Idee finde ich aber gut wenn man mehr Teller hat.

küchenbetti

Mitglied seit 06.09.2010
8.297 Beiträge (ø4,81/Tag)

Wenn man aber in jedes Fach zwei Teller legt, was man durchaus machen kann, dauert es aber noch viel länger, bis alles warm ist!

LG küchenbetti



Das Bessere ist der Feind des Guten

TPunkt

Mitglied seit 21.08.2007
7.444 Beiträge (ø2,62/Tag)

Man kann die Mikrowellenmethode beschleunigen, wenn man die Teller ein wenig anfeuchtet. Dann werden auch Teller heiß, die trocken nicht oder nur sehr langsam auf die MW ansprechen.

menorca

Mitglied seit 23.04.2008
1.711 Beiträge (ø0,66/Tag)

Mein Stoff-Tellerwärmer ist von Solis und funktioniert prima, auch für große Teller und für zwei Teller zwischen den Falten. Das Ding ist "vorgefaltet", und hat eine Schachtel zum Aufbewahren.
Mit Mikrowelle gehts natürlich schneller, aber meine MW ist mit im Backofen, der dann oft besetzt ist. Wenn man aber geplant kocht, dann stellt man eben als erstes die Teller in den Tellerwärmer, dann reicht die Zeit auch.

LG, Menorca

Hinnerk1810

Mitglied seit 26.10.2006
11.916 Beiträge (ø3,8/Tag)

Moinsen,

Pfeil nach rechts meine Teller leiden so in der Mikrowelle.Ich nehme meistens mein Wächtersbacher Steingutgeschirr, da habe ich das Gefühl, das die Glasur so rissig wird. Pfeil nach links

Dein Gefühl trügt nicht, Sabine, glasiertes Steingut darf nicht in die Mikrowelle.
Ich gebe aber meine Porzellan Teller zum Aufwärmen in die MW, das klappt immer sehr gut.
Diese "Wärmelappen" - ich habe auch so ein Teil - haben mich nicht wirklich überzeugen können.
Ich nutze das Teil aber gern im Winter als Wärme spendende Unterlage für meine Gärkörbchen.


BG Hinnerk

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
23.100 Beiträge (ø4,79/Tag)

Hallo,

laut der Anleitung meiner MW darf nur "mikrowellengeeignetes Geschirr" benutzt werden. Dazu zählt NICHT Geschirr welches sich durch die Mikrowellen alleine erhitzt. Dieses ist ausdrücklich ungeeignet. Egal ob mit oder ohne Speisen.

Klar-kann man mit Wasser nachhelfen, wenn man MWgeeignetes Geschirr hat welches sich alleine nicht erhitzt.
Dann darf man hinterher die Teller trocknen. Dabei kühlen sie wieder ab. Vom Siedeverzug rede ich erst nicht.

Gibt man so wenig Wasser darauf dass es komplett verdampft, entspricht dieser Vorgang wiederum , in Teilen,dem Nutzen der MW im Leerzustand, da kaum jemand(auch der von mir sehr geschätzte TPunkt Na! ) genau berechnen kann wie lange das exakt dauert.

Die Nutzung der leeren Mikrowelle kann das Magnetron schädigen. Deshalb wird dies auch von den Herstellern untersagt.

Aber es steht natürlich jedem frei sein Geschirr oder Gerät zu schädigen. Lächeln

VG EVA

Schwaben-Spatz

Mitglied seit 07.09.2005
4.445 Beiträge (ø1,25/Tag)

Hallo alle,
ich wärme seit vielen Jahren täglich meine Porzellan-Teller in der Micro an, wie oben schon beschrieben auf Stufe 3 (360) (ohne Wasserbenetzung). Meine Micro lebt noch. Lächeln

Es kann jedoch möglich sein, daß die Glasur der Teller durch die Micro beschädigt wird.........?!?!
(Meine Teller sind schon mehr als 20 Jahre alt, so kann ich nicht sagen, ob die Glasur durch die Micro , oder durch die Spülmaschine oder einfach nach 20 Jahren halt durch den häufigen Gebrauch gelitten hat .)

Lieben Gruss - Schwaben-Spatz
Gemeinsames Kochen in der Stuttgarter Kochgruppe 2007

pfefferich

Mitglied seit 24.04.2001
3.183 Beiträge (ø0,62/Tag)

Es soll ja inzwischen Küchen geben wo auch eine Spülmaschine vorhanden ist

Probiert's mal damit, Geschirr kann auch sauber eingeladen werden ...

vg
pfefferich

Schwaben-Spatz

Mitglied seit 07.09.2005
4.445 Beiträge (ø1,25/Tag)

Hallo pfefferich,
ich hab zwar eine Spülmaschine mit einem 60 Grad - 30 Minuten - Programm, aber: Wegen 2 Tellern das Programm laufen lassen? - da hätt ich 'irgendwie' ein schlechtes Gewissen Lächeln


Lieben Gruss - Schwaben-Spatz
Gemeinsames Kochen in der Stuttgarter Kochgruppe 2007

pfefferich

Mitglied seit 24.04.2001
3.183 Beiträge (ø0,62/Tag)

Meine SpüMa kann ich ohne irgendein Programm so 15-20 Min. auf "Trocknen" schalten, Wasser läuft dabei gar nicht

aber die ist fast so alt wie ich....
vielleicht geht's ja mit dem neuen Teufelszeug nicht mehr Lächeln

lg
pfefferich

sukeyhamburg17

Mitglied seit 07.03.2007
8.795 Beiträge (ø2,93/Tag)

Hallo pfefferich,

ich habe bei meiner SpueMa ein Programm fuer Tellerwaermen.... (plate warmer), da heizt die Maschine auch nur auf eine bestimmte Temp. ohne Wasser natuerlich...

Liebe Gruesse aus Pennsylvania,

Susan

Ritchie.S

Mitglied seit 18.05.2004
31.765 Beiträge (ø7,89/Tag)

Ich nutze meine neue MW mit Heißluftfunktion, schöne Sache Lachen


Grüße
Ritchie

pfefferich

Mitglied seit 24.04.2001
3.183 Beiträge (ø0,62/Tag)

@ Susan

danke für die Info

dann kann ich die Teller weiterhin in der SpüMa wärmen und muss
nicht unbedingt einen Tellerwärmer unter den Backofen einbasteln Lächeln

lg
pfefferich

TPunkt

Mitglied seit 21.08.2007
7.444 Beiträge (ø2,62/Tag)

Eva, 2-4 leicht benetzte Teller sind in unserer MW in ca. 2 Minuten heiß und fast trocken. Allerdings habe ich hier nur eine einfache Panasonic-MW und schlichtes Arzberg-Porzellan (das wird auch trocken warm, dauert aber deutlich länger). Beides hat bisher nicht gelitten. Chinesische Erbstücke aus der Ming-Dynastie würde ich aber auch nicht mikrowellieren. Außerdem habe ich keinen Platz in der Küche für sowas dekadentes wie einen extra Tellerwärmer. Hat ja nicht jeder so eine große Küche wie DuNa!.

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
23.100 Beiträge (ø4,79/Tag)

Ich werfe auch ein paar Mal im Winter unsere Moorkissen in die MW.
Ist auch nicht anleitungskonform. Man sollte sich halt nur nicht wundern wenn etwas passiert.

Hat nix mit der Küchengröße zu tun.Ist alles nur eine Frage der Organisation Na!
Der Vorteil einer Schublade ist, dass man sie auch für andere Dinge nehmen kann. Das mindert die Dekadenz Na! Küsschen

vollholz

Mitglied seit 03.02.2004
7.947 Beiträge (ø1,92/Tag)

Hi,
Sabine, bei 6m Arbeitsplatte sollte sich im Unterschrank doch ein Plätzchen für eine Wärmeschublade finden.
Entweder man opfert eine 60er Schublade oder man läßt eine Tür in der Höhe kürzen und baut die Schublade darüber ein. Evtl. gehts auch im Hochschrankbereich, falls vorhanden. Die Wärmeschublade ist schon die bessere Lösung.
Jens

ChefMausi

Mitglied seit 21.02.2009
2.515 Beiträge (ø1,1/Tag)

hallo ,

Pfeil nach rechts Die Wärmeschublade ist schon die bessere Lösung. Pfeil nach links


das finde ich auch , möglich von vielen geräte herstellern in meist zwei höhen 14 und 29 cm siehe auch in meinem fotoalbum .

susisetter

Mitglied seit 29.10.2005
1.504 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Vollholz,

Ich bin absolut begeistert, ich wusste nicht, das es so etwas gibt!
Natürlich habe ich an einem Oberschrank dafür Platz, ich werde sofort danach googeln.

Liebe Grüße
Sabine

Sumpfschnaegge

Mitglied seit 12.01.2007
1.135 Beiträge (ø0,37/Tag)

Hallo,

ich waerme Teller auf dem Toaster, auf noch heissen Herdplatten, Stelle sie als Deckelersatz auf den Topf oder stelle einen heissen Topf oder Schuessel auf die Teller. Geht wunderbar. Ich kann naemlich auch keine kalten Teller leiden und von warmen Tellern kann man langsamer geniessen ohne, dass alles gleich kalt ist.

LG Schnaegge

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
23.100 Beiträge (ø4,79/Tag)

" Oberschrank" wäre ein bischen hoch, Sabine.

Oder bist Du 2 Meter lang? Na!

Ich würde eher die höhere 29cm Variante empfehlen. Meine kleine ist doch arg niedrig.
Klappt gerade so im 2 P. Haushalt.

VG EVA

susisetter

Mitglied seit 29.10.2005
1.504 Beiträge (ø0,43/Tag)

Eva, unten an einem Oberschrank befestigt, dachte ich. Ich bin knapp 1,60 aber meine Oberschränke (ich hab so hohe) enden am Fliesenspiegel.

LG
Sabine

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
23.100 Beiträge (ø4,79/Tag)

Ach solche meinst Du, Sabine.

Oberschränke sind eigentlich die über der Arbeitsplatte. Abgesehen von der Höhe wären die auch nicht tief genug für eine WS.

Das wäre doch eine super Lösung, wenn Du da etwas basteln lassen könntest.

Darin kannst Du nicht nur Teller wärmen, sondern auch Teig gehen lassen, Speisen kurzfristig warm halten, oder auch Fleisch bei 80° garen etc.
Die kleinen sind innen nur rund 10cm hoch. Deshalb würde ich, wie gesagt, über die größere Variante nachdenken.

VG EVA

Faithy

Mitglied seit 23.11.2009
37 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich habe auch schon manchmal das Bedürfnis, mir einen Tellerwärmer zuzulegen. Da siegt aber der Geiz.

Also stelle ich meine Teller auf die ausgeschaltete (oder auf kleiner Flamme) Herdplatte. Bei mehreren Tellern dazwischen etwas Wasser, das klappt ganz gut. Muss man allerdings vorausschauend planen, die Teller brauchen so gut 15 Minuten.

Oder aber, gerade bei Suppentellern: Wasser aus dem Wasserkocher in die Teller füllen. Wenn dann angerichtet wird, packe ich das warme Wasser ins Spülbecken zum saubermachen nach dem Schmausen..

Da wir Heißwasser von der Sonne beziehen, kommt auch ohne weiteres 60 Grad heißes Wasser aus der Leitung, das kann man auch ohne weiteres nehmen, wenns warm genug ist.

Auch alles nur Behelfslösungen, aber für meine Zwecke ausreichend. Lächeln
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de