Empfehlung für Dampfgarer

07.01.2013 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

imebro

Mitglied seit 07.01.2013
11 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo liebe Kochfreunde,

ich bin seit heute neu hier im Forum und möchte das neue Jahr nutzen, um endlich mal gesunder zu kochen Lächeln
Nun habe ich gelesen, dass ein Dampfgarer dazu ideal wäre.
Leider gibt es eine Vielzahl dieser Geräte und ich würde mich freuen, wenn Ihr mir eine Empfehlung geben könntet, worauf ich beim Kauf achten muss.

Zusätzlich wäre sicher auch ein passendes Kochbuch sinnvoll, wo entsprechende Gerichte beschrieben sind für den Dampfgarer.

Freue mich über Eure Antworten.

Schöne Grüße,
imebro
 
07.01.2013 15:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Stefan31470

Mitglied seit 21.07.2011
515 Beiträge (ø0,47/Tag)

Hallo imebro,

ich würde immer den umgekehrten Weg empfehlen: Zuerst einmal bei Familie oder Freunden mit solcher Ausstattung probekochen und mir die Möglichkeiten vorführen lassen (oder an z.B. einem Miele Event teilnehmen). Dann überlegen, ob ich so etwas wirklich haben und das doch nicht unerhebliche Geld dafür ausgeben will (dämpfen kann man z.B. auch in einem normalen Kochtopf). Bei positiver Entscheidung überlegen, ob ich dazu noch einen weiteren "klassischen" Backofen brauche, und wenn ja, mit welchen Leistungsmerkmalen. Dann erst kaufen.

Mit meiner Empfehlung zu Miele Kompaktgeräten könntest Du sinnvoll so gar nichts anfangen, selbst wenn ich die technischen Gründe für die Geräte- und Herstellerwahl nenne. Denn dieser Ratschlag setzt die grundsätzliche Entscheidung für den Dampfgarer schon voraus.

Beste Grüsse
Stefan


Fotoalbum: Bildimpressionen aus Südwestfrankreich
 
07.01.2013 15:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mum6

Mitglied seit 30.01.2009
701 Beiträge (ø0,35/Tag)

Hallo imebro,


Ich sehe es wie Stefan, erst die Kochgewohnheiten ändern, dann kann man sich durch Geräte helfen lassen.

Ich habe dann mit einem günstigen Tischdampfgarer angefangen, da ich nicht gerne im Topf dämpfe. Die Körbe konnten alle in die GSP. Als ich am Wochenende mal die doppelte Portion machen wollte, haben die Zeiten nicht mehr gestimmt. Auch bei Benutzung von mehreren Körben wurden die Ergebnisse nicht reproduziertbar. Ich habe mir dann ein gebrauchtes Standgerät von Miele gekauft. Da stelle ich die Zeit und die Temperatur ein, bei Fisch reichen auch 80 Grad, den Rest macht das Gerät alleine.
Auch Fleisch schmeckt uns sehr gut daraus. Man muss nur entsprechend würzen, mit Sojasosse marinieren ist immer gut.

Von Miele gibt es ein Kochbuch dazu, dass sind aber nicht so alltägliche Rezepte. Ich dämpfe auch eher Zutaten als ganze Gerichte.

Was super ist, man kann Kartoffeln in Scheiben schneiden und dann dämpfen, erspart viel Arbeit beim Kartoffelsalat.

Lg MUM6
 
07.01.2013 18:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

imebro

Mitglied seit 07.01.2013
11 Beiträge (ø0,02/Tag)

Danke Euch für Eure offene Einschätzung.

Mein Problem ist, dass ich kochmäßig ein ziemlicher Laie bin na dann...

Man kann also auch in einem normalen Kochtopf dämpfen?
Aber wie?

Ich möchte z.B. mal gerne einen Blumenkohl essen und dieses ganze Tiefkühl-Zeugs mal so langsam durch mehr Gemüse und Fisch ersetzen... Den Blumenkohl waschen und in diese Röschen schneiden schaffe ich sicher noch Lachen
Aber was dann?

Vielleicht habt Ihr ja auch nen guten Tipp für ein Kochbuch, wobei es hauptsächlich um Gemüse geht... aber ggf. auch Fisch.
Oder ein Buch über italienische Küche.

Wäre echt toll.

Danke Euch und ich hoffe, meine Fragen sind nicht ganz so blöde... na dann...

Schöne Grüße,
imebro
 
07.01.2013 20:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nice-nofret

Mitglied seit 27.06.2009
3.901 Beiträge (ø2,1/Tag)

Hast Du keinen in Deiner Verwandschaft oder im Freundeskreis, der Dir die Grundlagen des Kochens zeigen kann?

Ansonsten kaufe Dir mal ein 'Grundkochbuch'; in dem die üblichen techniken z.T. mit Bildanleitungen erklärt werden.

Gruss
NN
 
07.01.2013 20:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nice-nofret

Mitglied seit 27.06.2009
3.901 Beiträge (ø2,1/Tag)

P.S:

Spezialkochbücher gehen i.d.R. davon aus, dass man die Grundtechniken beherscht und weiss wie man dämpft, anschwitzt, simmert, montiert, abzieht, pariert etc. pp.
 
07.01.2013 20:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

imebro

Mitglied seit 07.01.2013
11 Beiträge (ø0,02/Tag)

OK... danke Euch.

Leider habe ich Niemand, die / der mir die Grund-Kocharten so beibringen könnte, dass es reicht.

Vielleicht wäre ein Grundkochbuch nicht schlecht.

Aber nochmal zu dämpfen...
Gibt es da bestimmte Einsätze für in einen normalen Kochtopf?

LG
imebro
 
07.01.2013 22:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Stefan31470

Mitglied seit 21.07.2011
515 Beiträge (ø0,47/Tag)

Mir werden die Links hier immer herausgelöscht zum Heulen Wenn Du aber einmal nach "Küchenprofi 1025482824 Dämpfeinsatz" googelst, wird Dir ein preiswertes Teil angezeigt, das es auch in verschiedenen anderen Größen gibt.

Beste Grüße
Stefan


Fotoalbum: Bildimpressionen aus Südwestfrankreich
 
09.01.2013 10:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

imebro

Mitglied seit 07.01.2013
11 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Stefan und danke für den Tipp.

Werde mich heute einen Dämpfeinsatz besorgen und dann mal testen.

Schöne Grüße,
imebro
 
23.01.2013 11:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pieh

Mitglied seit 22.07.2012
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hi imebro,

hast du dir den Dämpfeinsatz gekauft und ausprobiert?

Ich habe eine ganz andere Technik des Dämpfens gewählt, dass auch Zeitsparend ist. Vor 2 Wochen habe ich mir den Dampfgarer von Tupper bestellt. Er funktioniert in der Mikrowelle und es gibt anbei ein Heftchen mit ein paar Rezeptvorschlägen und den Dämpfzeiten. Ein extra Kochbuch kann man sich dazu auch kaufen.
Es funktioniert ganz leicht: 400ml Wasser einfüllen, Gemüse/Fisch/Fleisch einlegen oder auch Obst als Nachtisch. Deckel zu, ab in die Mikro - wenn es PLING macht noch 5-10 Min stehen lassen zum Nachziehen - fertig!
Ich war begeistert wie "anders" meine üblichen Produkte schmecken!

Zwar habe ich keine Erfahrungswerte was andere Maschinen oder Techniken betrifft - aber von dem bin ich persönlich begeistert!

Lg
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de