Neue Küche geplant

06.01.2013 12:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kleineSchildy

Mitglied seit 15.04.2004
654 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo alle zusammen,

wir ziehen bald um und nun bin ich gerade dabei, unsere Küche zu planen.

Unsere alte Küche soll mit umziehen und erweitert werden. Eine erste Planung existiert bereits und ich möchte gern eure Meinung dazu hören Lächeln

Geplant ist eine offene Küche, daher das rumgezogene U, um eine Art Abschluss zu bilden.

* vorne ist kein Eckschrank, es ist nur eine Eckverblendung, da wir schon zwei Eckschränke (einer existiert schon) geplant haben und diese recht preisintensiv sind

* der Abstand im U beträgt ca. 1 m, ist das ausreichend oder schon zu eng?

Neue Küche geplant 2404873906
Neue Küche geplant 3371633762

Eure Meinung würde mich interessieren.



Viele Grüße

 
06.01.2013 12:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Schwarzwaldköchin

Mitglied seit 17.12.2011
162 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo,

ich habe mal gelesen, dass bei Küchenzeilen ein Abstand von mindestens 1,20m voneinander jedenfalls dann sinnvoll ist, wenn zwei Leute gleichzeitig darin arbeiten, damit sie sich nicht gegenseitig behindern, wenn sie aneinander vorbei wollen. Sind denn in den gegenüberliegenden Fronten irgendwelche Türen oder Schubladen, die vielleicht auch noch geöffnet werden müssen - dann müsstest Du auch noch die Auszugslänge / Türenbreite von dem Meter abziehen - und dann klingt es etwas eng.

Ich habe gerade in meiner Küche nachgemessen: Abstand von AP zu gegenüberliegender AP 1,17m (AP steht leicht über den Korpus über). Wenn ich die Spülmaschine ganz öffne und auf der gegenüberliegenden Seite den unteren Auszug, wo Töpfe verstaut sind (kein Vollauszug, da alte Küche) ganz ausziehe, dann habe ich noch ca. 21 cm dazwischen Platz...

Daher solltest Du Dir meiner Meinung nach noch einmal überlegen, ob es bei Deinen gegenüberliegenden Unterschränken vorkommen kann, dass Du sie gleichzeitig öffnen musst...

Trotzdem viel Spaß bei Deiner neuen Küche und viele Grüße
Schwarzwaldköchin
 
06.01.2013 14:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Herita

Mitglied seit 04.03.2011
12 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo jana,

mit welchem Programm hast du diese Planung gemacht?

LG
 
06.01.2013 17:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

dietersbg68

Mitglied seit 01.05.2010
164 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Jana,

Ich bin beileibe kein Experte, dies ist nur meine persönliche Meinung, aber 2 Dinge sind mir aufgefallen.
Wenn irgendwie möglich würde ich die Spüle nicht unter das Fenster platzieren, sondern dort meinen Hauptarbeitsbereich hinlegen, Tageslicht ist durch nichts zu ersetzen.
Außerdem würde ich den Herd an eine Außenwand legen, da braucht es dann nur einen kurzen Stummel für die Abluft der Dustabzugshaube, so musst Du bis an die Außenwand ein Rohr legen. (Ok, ist jetzt nicht so entscheidend, aber immerhin).
Beides hängt natürlich von eventuell schon vorhandenen Anschlüssen ab.

Schöne Grüße

Dieter
 
06.01.2013 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kleineSchildy

Mitglied seit 15.04.2004
654 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo alle zusammen,

danke für euer Feedback Lachen Ich werde mal etwas umplanen und morgen vorstellen...

@Herita
Ich habe das Planungstool von Alno verwendet. Ich habe selbst keine Alno-Küche, aber für eine Planung reicht es.


Viele Grüße

 
09.01.2013 10:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FrauAntje1

Mitglied seit 02.10.2003
7.043 Beiträge (ø1,83/Tag)

Hallo,

ich bin auch gerade bei der Küchenplanung.
Ich muß dem Dieter recht geben, die Spüle würde ich nicht unter das Fenster bauen. Ich möchte auch bei meinr Arbeitsflächte das Tageslicht haben.

Da ich auch einen Küchenplaner suche, werde ich mal bei Alno danach gucken. Danke für den indirekten Tip!

LG

Frauantje
 
09.01.2013 10:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fine

Mitglied seit 17.02.2001
19.883 Beiträge (ø4,13/Tag)

Hallo,

die Spüle unter dem Fenster ist nicht unbedingt schlecht - allerdings ist zu bedenken, dass evtl. ein abknickbarer Wasserhahn erforderlich ist, um das Fenster noch öffnen zu können.

Den Herd würde ich auch auf die andere Seite bauen, und zwar aus mehreren Gründen:

- wie schon gesagt, kann die Dunstabzugshaube dann problemlos nach außen absaugen
- die gegenüberliegende Wand wäre dann für geschlossene Hochschränke frei, das gibt mehr Platz
- auch wenn es keine Hochschränke, sondern Hängeschränke werden sollen, nehmen diese hinter der Wand keine Sicht auf das Fenster weg


Weiterhin würde ich auf jeden Fall versuchen, die Mikrowelle in einen Schrank zu integrieren, damit die Arbeitsfläche frei bleibt.

Sind die Farben so gesetzt? Sieht für mich alles ein wenig dunkel aus, eine hellere Front gibt auch mehr Weite.

Gruß von
fine
 
09.01.2013 11:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Trolliver

Mitglied seit 11.10.2012
787 Beiträge (ø1,41/Tag)

Hallo Jana,

abgesehen davon, daß ich 1m Abstand zwischen zwei Arbeitsflächen immer zu wenig finde: brauchst du denn das herumgezogene U? Ich stelle es mir so vor, daß es auch für die Sitzgruppe dahinter eng sein oder wirken könnte. Es wäre offener und lufitger, wenn der herumgezogene Teil entfiele. Da du an der Stelle, wenn ich richtig verstanden habe, eh keinen Eckschrank geplant hast, geht auch nicht viel Platz verloren.

Herd an der Außenwand hat etwas für sich, haben wir auch, kommt aber auch drauf an, wie ihr das geplant habt: Rohr in der Decke oder ohne Abluft, dann ist es egal. Ein offenes Rohr kann aber auch einen rustikalen Charme ergeben. Muß man im Zusammenhang sehen und mögen. Allerdings teilt ein Herd in der Mitte auch den Arbeitsbereich, was je nach Arbeitsweise unpraktisch oder erwünscht sein kann.

Ich habe über Spüle ein Abtropfgestell, das ginge nicht mit einem Fenster dahinter. Das findet zwar jeder toll, der bei uns ist, hat aber noch niemand nachgeahmt... Na! Du scheinst eine Einbeckenspüle verwenden zu sollen. Die gibt es auch als Ecklösung. Dann wäre sie von zwei Arbeitsbereichen schnell erreichbar.

Die Spülmaschine ist ganz woanders (vorne rechts), sehe ich das richtig? Habt ihr an einen eigenen Wasserzu- und Ablauf an der Stelle gedacht? Uns hat erst der Klempner drauf gebracht, der in unserem alten Haus ohnehin alle Wasserleitungen neu verlegt hat. Als ich ihn fragte, wie teuer das würde, meinte er nur: "das mach' ich so." Lächeln Wie auch immer: ich habe die Spülmaschine dennoch gern nah an der Spüle, aus mehreren Gründen.

Oliver
 
09.01.2013 21:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kleineSchildy

Mitglied seit 15.04.2004
654 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo alle zusammen,

danke für eure Hinweise. Ich gehe mal der Reihe nach durch...

@Schwarzwaldköchin

Das mit dem Abstand habe ich mir fast gedacht. Ich möchte dir Arbeitsplatte aber nicht weiter, als bis zum Fenster ziehen na dann... Jetzt wären es ca. 1,15m. Evt. muss ich doch von der Lösung Abstand nehmen...

@all
Mit der Spüle unterm Fenster habe ich eigentlich keine Probleme. Sie ist ja nicht mittig unter dem Fenster.
Die Spülmaschine ist direkt neben der Spüle. Ich brauche das auch, weil ja doch öfter mal Wasser in einer umgedrehten Schüssel steht.
Den Ofen habe ich umpositioniert. Ob ein Abzug nach Außen gebaut wird, wissen wir noch nicht, da wir eine kontrollierte Be- und Entlüftung haben. Lt. Aussage meines Mannes würde das evt. den Luftstrom verändern.


@Oliver
Ich wollte gern einen optischen Abschluss zur Küche, da wir einen Wohn-Küchen-Esszimmer geplant haben. Das geht aus den Bildern etwas schlecht hervor, aber hinter dem Esstisch geht es noch weiter.
Die Fronten sind vanille und der Korbus in Nuss, wir wollten bei den Farben bleiben, da wir ja sonst, alle Möbel ändern müssten. Wir hatten nur geplant, unsere Küche zu erweitern.

Hier sind nun neue Pläne. Der Gang ins Küchenstudio wird meine "Spielerei" nicht ersetzen Lächeln


Neue Küche geplant 1182272385
Neue Küche geplant 30962001


Viele Grüße

 
09.01.2013 21:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Trolliver

Mitglied seit 11.10.2012
787 Beiträge (ø1,41/Tag)

Hallo Jana,

schon faszinierend, was mit solch einem Tool alles anstellen kann, hatte ich noch nie auf dem Rechner.

Letztlich bleibt es ja alles Geshmackssache, ebenso die Farben. Es wird aber jetzt klarer, das mit der Spülmaschine hatte ich zuvor nicht erkannt. Und bei mehr Raum nach hinten bleibt ja genug Platz, die Sitzgruppe bei Bedarf nach hinten zu verrücken. Mit 1,15m solltet ihr auskommen.

Ich weiß nicht, wie gut heutige Dunstabzughauben bei Nichtgebrauch dicht machen, das spielt dann wohl in die Überlegung Abluft oder nicht mit rein.

Und die Mikro möchtest du auf der Arbeitsplatte stehen haben? Genug Platz hast du ja, ist dann auch Geschmackssache.

Oliver
 
09.01.2013 22:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
13.376 Beiträge (ø5,32/Tag)

Hallo,

bei kontrollierter Wohnraumbelüftung macht eine Ablufthabe wenig Sinn, dann lieber eine Leistungsstarke Umlufthaube.
An der jetzigen Position des Herdes würde mich stören, dass die Hauptarbeitsfläche zwischen Herd und Spüle mehr als klein ist.
Man könnte zwar die Abtropfläche der Spüle zur anderen Seite Drehen, quasi eine "Linkshänderspüle".
Da heute nahezu alles in die Spülmaschine wandert, ist es nicht mehr so entscheidend, ob die Abtropffläche rechts oder links ist.
Ich als Rechtshänder lebe schon seit fast 19 Jahren mit einer Spüle, die die Abtropffläche rechts hat.
Aber der Nachteil wäre, dass dann der Platz vor dem Fenster nicht mehr so gut zum Arbeiten wäre.

Ich würde angesichts der kontrollierten Wohnraumbelüftung wahrscheinlich den Herd mit einer Leistungstarken Umlufthaube wieder auf dei andere Seite verlegen, hätte schon viel Arbetisfläche zwischen Spüle und Herd, davon noch ein großer Anteil vor dem Fenster.

LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
 
10.01.2013 19:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eorann

Mitglied seit 12.01.2005
2.900 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hallo,
die jetzige Planung funktioniert m.E. nur, wenn Du normalerweise alleine in der Küche hantierst, ansonsten stehen sich Kochfeld/Ofen und Waschbecken im Weg. Das finde ich sehr unpraktisch.
Hast Du das Gefühl, dass ihr in der neuen Küche jeden Zentimeter Stauraum brauchen werdet, oder ist das alles sehr großzügig und mit viel Luft in den Kästen bemessen? Egal wie Du antwortest, beide Antworten sprechen vielleicht gegen die teure Lösung zugekaufter Schrank mit Ecklösung (wenn ich es richtig verstanden habe, werdet ihr bei der jetzigen Planung zwei davon haben, woebi einer bereits vorhanden ist) und für eine umgekehrte Nutzung (also vom Wohnzimmer aus) des jetzt toten Eckschrankes. Mehr Platz, billiger, bestens geeignet für alles, was man zwar in der Küche unterbringt, aber eigentlich am Essplatz brauchen kann, oder für sperrigeres oder seltener gebrauchtes Gerät.
Welcher der Eckschränke wäre denn der zugekaufte? Links oder rechts? Ich stattdessen hier mit einer toten Ecke planen und entsprechend umgestalten hin zu beiderseits breiteren Auszügen. Wo der Herd steht, würde ich unter anderem daran fest machen, welche Ecke tot bleiben kann – im aktuellen Bild von gestern 21:04 wäre dann wohl die Ecke beim Herd die mit dem Eckschrank, die andere Ecke bliebe tot mit beiderseitig erweiterten Schränken.. aber das hängt natürlich wieder von den vorhandenen Schränken ab. Was ist denn schon da, und was würde bei der jetzigen Planung zugekauft, oder hast Du das schon wo geschrieben?
Liebe Grüße
eorann
 
10.01.2013 19:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schwapri

Mitglied seit 07.05.2008
58 Beiträge (ø0,03/Tag)

mir gefällt die Planung sehr gut, ich würde allerdings in Zukunft auf die Abtropfseite beim Spülbecken verzichten da ich sowas eigentlich nicht benötige. Allerdings würde ich ein grosse Becken kaufen in Zukunft da es mich immer stört wenn ich Backbleche nicht ganz reinlegen kann.
Die Mikrowelle würde ich auch einbauen in die Schränke und würde ich auch einen Backofen der erhöht ist bevorzugen.
Das U gefällt mir besonders gut (ich habe eine Abneigung gegen L-Küchen)
ich habe eine Küche in U-Form und mittig noch eine grosse Insel.Áuf der einen Seite hab ich sehr viel Platz zwischen Insel und dem U-Seitenteil nämlich 1,50 m was für mich schon zuviel ist das ist Platzverschwendung, am unteren U Ende zwischen Spüle und dem Herd der auf der Insel ist hab ich wiederum nur 90 cm was für mich reicht. Ich kann auch problemlos zu zweit in der Küche stehen was allerdings nicht so oft vorkommt, doch sind wir uns noch nie auf die Füsse getreten
Aber da sind die Ansprüche und Vorlieben einfach ganz verschieden
 
10.01.2013 19:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Herita

Mitglied seit 04.03.2011
12 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich hab leider immer einen runtime error beim Ausführen des Alno-Planers, schade, sieht besser aus, als die verfügbaren Online-Planer.

Zu deiner Planung:

Ich pers. bevorzuge einen hochgestellten Backofen, das ist angenehmer für den Rücken. Weiß aber nicht, inwieweit das bei euch noch veränderbar ist.

Ansonsten finde ich den Platz in der Ecke zwischen Herd und Spüle "ungenutzt"; zum Essbereich öfnet es den Raum, aber die Ecke würd ich ausnutzen.

Wir planen gerade selber unsere neue Küche und mit den angezeigten Schränken würd ich niemals auskommen. Alleine Back- und Auflaufformen brauchen bestimmt nen Doppelschrank ;)

Eine Eckspüle wäre in deiner 2. Variante ungünstig, da dann der Abstand zwischen Herdfeld und Arbeitsplatte der Spüle zu gering ist. Spüle in der Nähe des Geschirrspülers ist absolut sinnvoll, da du ja, wie du selbst schon sagtest, öfter mal Wasser auf Schüsseln oder so hast (trotz Zeolith-Trocknung yey -.-), welches man nicht erst durch die Küche balancieren will (außer, man hat echt Spaß am Bodenwischen ^^)

Der Kühlschrank soll so sein, weil schon vorhanden? Ich fänd dort einen mit dem Holz des Korpus eingefassten Kühlschrank (mit hochgebautem Backofen außen daneben) ganz praktisch. Da die Küche ja auch nicht so riesig ist, hast du keinen großen nachteil bzgl. der Ergonomie.

Die Spüle würde ich dann, wenn möglich, weiter nach rechts machen und den Geschirrspüler dann nach links. Dann hat man auch gleichzeit den Bereich Vorbereitung vom Bereich Kochen "getrennt" und kann zu zweit darin arbeiten.

Ware aus dem Kühlschrank nehmen, abwaschen, schnibbeln, in den Topf, auf den Tisch - einmal im Kreis! :) Sollte der Backofen nicht nach rechts gepackt werden, hat man bei der Arbeit zu zweit auch noch neben dem Kühlschrank Platz.

Rechts neben dem Fenster könnte man auch noch 2-3 Regalbretter anbringen, für Deko (Kräutertöpfchen, schöne Obstschale, etc...) Das wirkt dann nicht klobig.

Vielleicht bringt dir das ja ein wenig was :)

LG herita
 
28.06.2013 12:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kleineSchildy

Mitglied seit 15.04.2004
654 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo alle zusammen,

nach einigen Planungsrunden im Küchenstudio sind wir nun bei dieser Lösung:

Neue Küche geplant 3920008062
Neue Küche geplant 1833440080
Neue Küche geplant 3295427756

Ich bin mit dieser Lösung nun recht zufrieden. Die Abstände Herd-Spüle-Spülmaschine sind die gleichen, wie ich sie jetzt auch in der Küche habe. Und sie funktionieren für mich super Lächeln
Der Abstand innerhalb des U's beträgt nun ca. 140cm und sollte ausreichend sein. Die Schränke sind ausreichend. Selten genutzte Gerät kommen in den Keller und werden bei Bedarf geholt.

@Herita
Der Kühlschrank soll bleiben. Ich mag unseren Solitärkühlschrank, wo alle unsere Magneten aus dem Urlaub dran sind.

Hat noch jemand Anmerkungen, dass etwas garnicht harmoniert?


Viele Grüße

 
29.06.2013 10:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Grike09

Mitglied seit 01.11.2007
623 Beiträge (ø0,26/Tag)

Hallo Jana,

ich hab bei mir fast die gleiche Schrankaufteilung über Eck - Kochfeld , dann allerdings 90-er Eckschrank und dann der Spülenschrank mit einzelnem Becken. Ging aufgrund der Anschlüsse und der auch bereits vorhandenen Möbel nicht anders.

Ich ertappe mich aber, dass ich fast immer in der Ecke zw. Kochfeld und Spüle zum Schnippeln o.ä. stehe. Und dort hättest du ja noch weniger Platz als ich.

An deiner Stelle würde ich mehr Platz zw. Spüle und Herd schaffen- entweder den Herd eine Pos. weiter nach links bauen , oder Spüle und Geschirrspüler tauschen und die Abtropffläche des Beckens nach rechts nehmen. ( wenn das Fenster rechts angeschlagen ist , geht es noch weit genug zum Lüften und Putzen auf bzw. kauft ihr eine abklappbare / umlegbare Armatur )

VG
Grike09
 
29.06.2013 13:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
13.376 Beiträge (ø5,32/Tag)

Pfeil nach rechts oder Spüle und Geschirrspüler tauschen und die Abtropffläche des Beckens nach rechts nehmen. Pfeil nach links

Das war auch mein erster Gedanke, als ich die Aufteilung sah!


LG Anne

Es wird ein guter Braten gerechnet zu den guten Taten - Wilhelm Busch
 
01.07.2013 12:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kleineSchildy

Mitglied seit 15.04.2004
654 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

vielen lieben danke für euer Feedback Lächeln Ihr habt Recht. Nach reichlicher Überlegung rückt die Spüle nun zum anderen Eckschrank.


Viele Grüße

 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de