Kauftipp Fleischwolf

04.11.2012 14:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

makdiver

Mitglied seit 17.01.2002
17 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich wollte jetzt in´s wursten einsteigen, weil ich mir vor einer Weile einen Fleischwolf Typ Unold 8815 ersteigert hatte. Zuerst wollte ich mal Mett herstellen, aber dabei hat er schon seinen Geist aufgegeben.
Als professioneller Bastler habe ich das Gerät zerlegt und denFfehler schnell ermittelt. Es lag an dem Getriebe, genauer gesagt an den Lager der Zahnräder. Alles war aus Plastik und wenn man etwas mit dem Stopfen in den Schacht drückte verzog sich im Getriebe alles. Letzenendes verlor die Antriebswelle den Kontakt zu dem ersten Zahnrad und alles stand still.

Jetzt suche ich einen Tip für einen guten Fleischwolf, der kräftig ist, nicht allzu laut und vorallem ein stabiles Getriebe hat.

Danke für Infos

Michael
 
05.11.2012 07:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

biene111

Mitglied seit 20.02.2004
3.351 Beiträge (ø0,86/Tag)

Hi,

ich habe so einen 0815 Fleischwolf von Kaufland. Hat 39,90 gekostet und ich habe 3 Jahre Garantie.
Bisher erfüllt er seinen Zweck.
Habe damit auch schon Nürnberger Bratwürste gemacht.
Es wird regelmäßig Hackfleisch damit gemacht.

Grüße
 
05.11.2012 10:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Biker-Ffm

Mitglied seit 13.08.2006
3.597 Beiträge (ø1,2/Tag)

Hallo,

Fleischwolf ist ein beliebtes Thema, gib mal Fleischwolf im Forum " Wursten und Räuchern" ein, da wirst Du jede Menge Info´s bekommen. Aus eigener Erfahrung kann ich Dir sagen, lieber einmal richtig Geld ausgeben und dann lange was davon haben. Sonst käufst Du öfters und es wird im Endeffekt teurer. Vor allem, weil Wurst herstellen einen gewissen Suchtfaktor hat.

Leider gibt es bei Wölfen wenig bis nix in der mittleren Preisklasse so bis 200€. Ich hab mir nach mehreren Versuchen (Billigwolf für 50€, Aufsatz für die Küchenmaschine für 80€) einen Beem Gigant US geholt, der ist sehr gut, das Brät kommt so kalt raus, wie das Fleisch rein kommt und er hat auch mit der 3ér Scheibe keine Probleme. Allerdings kostet der leider so um die 450€. Auch andere gute Wölfe sind leider in der Preisklasse angesiedelt.

Eine alternative wäre vielleicht, wenn Du erst mal testen und nicht so große Mengen herstellen willst ein guter Handwolf. Wie schon gesagt, nimm mal die Suchfunktion in "Wursten und Räuchern" da bekommst Du jede Menge infos.

Liebe Grüße,

Biker



Jeder Trottel kann einen Käfer zertreten, aber alle Professoren dieser Welt können keinen erschaffen!
 
05.11.2012 20:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

makdiver

Mitglied seit 17.01.2002
17 Beiträge (ø0/Tag)

danke ffür die tips. ich werde mal mit einem guten antiken handwolf anfangen... grillsaison ist vorbei, da reichts erstmal für´s mett !
 
05.11.2012 23:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gogolist

Mitglied seit 24.10.2012
8 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich kann den handbetriebenen Wolf auch nur wärmstens empfehlen. Ich habe das Gerät von meinen Großeltern übernommen und es funktioniert noch immer.

Einfach immer schön sauber machen und vielleicht einmal im Jahr etwas aufpolieren, dann hält das wohl noch meine Enkel aus hechel...
 
20.11.2012 12:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PolskaKöchin

Mitglied seit 28.09.2012
14 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hey,

ich hab mir einen Fleischwolf bei Amazon bestellt, den NorgaGrind Fleischwolf.
Der Fleischwolf ist schön robust und verarbeitet das Fleisch so wie ist es gern hätte...

Finde den echt gut...
kannst ja mal nachgucken ob der noch angeboten wird.

Lieben Gruß
 
22.01.2013 21:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Zwiebeldine

Mitglied seit 22.01.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo alle zusammen,

kann mich meiner Vorgängerin nur anschließen Lächeln .

Mein Mann hat mir den Norgagrind Fleischwolf zu Weihnachten geschenkt, damit ich endlich mal Wildschweinbratwürstchen machen kann und ich bin von der Qualität begeistert - und nicht nur von dem Fleischwolf, auch von meinen Würstchen hechel... - dazu bald im Rezeptteil mehr. Lächeln

Der Norgagrind ist auf jeden Fall eine sehr gute Alternative zu den Fleischwölfen die man sonst so im Handel bekommt - meiner Meinung nach sind die Murks und man ärgert sich nur. Wer also wie ich - Bratwürstchen machen will - und nicht nur 3 Stück Lächeln ...ist mit dem Teil echt gut bedient.

Was er kostet, weiß ich nicht .....ich will auch nicht gucken..war ja ein Geschenk ...aber er ist gut.

euch allen einen schönen Abend

zwiebeldine
 
15.02.2013 13:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Meronja

Mitglied seit 14.02.2013
5 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
an die Besitzer des NorgaGrind....ein paar Fragen - ich find im Netz iwie keine gescheiten Angaben...

wir haben einen Beem Panther - aber für unsere Mengen (30/40 Kg Fleisch alle 3 Wo.) taugt der leider nicht wirklich.
Jetzt hab ich den Norgagrind gefunden - der ja preislich nicht sooo hoch ist, aber weiß jemand,
ob es dazu andere Lochscheiben gibt (am Besten 16 - 20 mm) und 2 flügeliges Messer?
(bzw. kann ich mein Zubehör vom Beem (Gr. 8) benutzen) bzw. welche Größe (Durchmesser) haben die Scheiben?

Und kann ich damit auch Knochen (Hühnerflügel + Hälse) wolfen?

OK - ich gebe zu, ich brauchs kaum für Menschenessen, sondern eher um Katzenbarf herzustellen,
aber das ist dem Wolf ja egal *grins*
Oder hat jemand noch nen anderen Tipp?

Ich danke Euch für Eure Hilfe.
LG Meronja
 
28.02.2013 12:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PolskaKöchin

Mitglied seit 28.09.2012
14 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hey..

ich habe deine Nachricht leider erst jetzt gelesen.

Also ich habe meinen bei Amazon gekauft und die Firma hat mir vergewissert, dass ich jede Lochscheibe und jedes Messer bei denen bestellen kann...

guck mal unter der Firmenhomepage:

www.habe-gmbh.de

hoffe du findest dort alle deine Antworten.


Lieben Gruß
 
05.03.2013 13:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

lecker-schmecker78

Mitglied seit 13.09.2012
7 Beiträge (ø0,01/Tag)

[(bzw. kann ich mein Zubehör vom Beem (Gr. 8) benutzen)]

Hallo Meronja,

dein Zubehör passt auf jeden Fall in den NorgaGrind Fleischwolf 60, dieser hat nämlich auch das Enterprisesystem Größe 8 Na!

Denke auch, dass du dein Katzenfutter gut da durchjagen kannst^^

Liebe Grüße
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de