Wie feinmaschig soll ein Sieb zur Herstellung von Farcen sein?

01.11.2012 14:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Minzenhexe

Mitglied seit 07.12.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo alle zusammen,

weil mein Freund gerne Geflügelpasteten isst habe ich mir vorgenommen selbst eine herzustellen. Der erste Versuch war unbefriedigend weil ich kein richtiges Sieb besitze. Nun will ich losgehen und mir eines kaufen.

Wer hat Erfahrung und kann mir helfen welchen Durchmesser ein solches Sieb am besten haben soll um mit dem Spatel bequem zu arbeiten und wie feinmaschig soll es sein um die richtige Konsistenz der Farce zu bekommen.
Verschiedene angaben wie 0,5 und 1,0 usw. sagen mir herzlich wenig.

Ich freue mich auf eure Ratschläge

Minzenhexe
 
02.11.2012 02:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

anorakh

Mitglied seit 20.02.2011
6 Beiträge (ø0,01/Tag)

aloha minzenhexe^^

also um bequem mit dem Schlesinger:
ecx.images-amazon.com/images/I/21zvh6y-cVL._SL500_AA300_.jpg

oder meinetwegen Spatel arbeiten zu können ist größer einfach besser - denn du hast dann mehr Fläche un bekommst schneller und bequemer Na! die Masse durch.
Und naja bei der Maschung des Siebes heisst es je feiner desto besser .
Am besten du pürierst das Fleisch mit ein paar Eiswürfeln und Sahne ne Weile dazu noch n bissl Schweinefett/Speck bis das Ganze richtig fein is, abschmecken ausm Mixer ins Sieb (am besten ein Flaches Holzrahmen-Haarsieb) und dann wird das was^^!
 
04.11.2012 18:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Minzenhexe

Mitglied seit 07.12.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo anorakh,

lieben Dank für Deinen Tipp.
Also großes Sieb und kleine Maschung.

Meine Bedenken waren wenn die Maschung zu klein ist habe ich evtl. Probleme die Masse durchzustreichen.
Nun Deine Idee die Fleischmasse oder Leber mit Eiswürfeln vorzupürrieren kann ich mir allerdings nicht so gut vorstellen, wird die Fleischmasse dann nicht mit Wasser verdünnt?
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de