Kombidampfgarer, welcher ist empfehlenswert?

01.11.2012 13:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reissverschluss

Mitglied seit 20.12.2007
81 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo!
Zu meinem Backofen möchte ich gerne einen Kombidampfgarer.
Habe mir den Bosch HBC38D754 angeschaut,auch den Siemens HB38D585,dank einem Tipp von einer netten Userin hier.
Miele kommt aus Preisgründen nicht infrage.Ist schon viel Geld und ich bin mir nicht sicher ob sich das bezahlt macht.
Habt ihr vielleicht eine Empfehlung oder Erfahrung?
Lieben Dank im vorraus
 
02.11.2012 17:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.160 Beiträge (ø4,4/Tag)

Hi,

wenn Dir Miele zu teuer ist sind die zwei gut. Sie sind baugleich und unterscheiden sich nur optisch.
Ich persönlich finde den Siemens schicker na dann... , aber er ist deutlich teurer, da studio line.

Den Bosch gibt es schon ab rund 1K.

Der kleine Miele würde > 2K kosten Was denn nun?

VG EVA
 
03.11.2012 15:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reissverschluss

Mitglied seit 20.12.2007
81 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Eva,
meinst du mit den kleinen Miele den DGC5061?
Wäre wohl eine Alternative auch der Kombidämpfer BS 5230 Easy von Bartscher? Platz ist reichlich vorhanden.
Oder ist soetwas nur für die Gastro?

LG.Kara
 
03.11.2012 17:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.160 Beiträge (ø4,4/Tag)

Hallo Kara,

ja,ich meine den DGC 5061. Den habe ich neben einem reinen DG und Backofen.

Nur für die Gastro, würde ich nicht sagen.
Die Gastroteile sind halt nicht gerade "hübsch", rel.groß(vor allem in der Tiefe), nicht einbaufähig und brauchen meist einen Festwasseranschluss.
Dafür können sie, zumindestens die besseren, mehr. Manche haben eine eingebaute Spülmaschine hechel...
Die Maximaltemperatur ist auch höher. Spielt sich meist um die 270°-300° ab.

Zur Qualität vom Bartscher kann ich Dir nichts sagen. Sie kaufen alles mögliche ein und labeln es um.
Bekannte Firmen im Bereich Kombidämpfer sind z.B. Rational und Eloma. Dann kostet es aber auch wieder richtig Geld Was denn nun?

VG EVA
 
04.11.2012 17:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.160 Beiträge (ø4,4/Tag)

P.S. @ Kara:

Electrolux hat gerade einen neuen "Profi"-Kombidämpfer in Haushaltsmaßen lanciert.

Könnte auch interessant sein. Leider gibt es noch keine genauen technischen Daten und Preise sowieso nicht.

Wenn Du also Zeit hast, würde ich den mal abwarten.

VG EVA
 
05.11.2012 17:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reissverschluss

Mitglied seit 20.12.2007
81 Beiträge (ø0,03/Tag)

Danke für die Infos Eva.
Ich werde mich für den Bosch entscheiden,warte nun auf die Angebote von den umliegenden Fachhändlern.
Weil warten möchte ich nun so lange auch nicht mehr,und Miele hat einen ordentlichen Preis.
Ich möchte ja noch einen neuen Backofen,unbedint mit Pyrolose und ein 80 er Induktionsfeld.
Dann gibt es nun den günstigeren Bosch .
Kombidapmfgarer wäre nun erledigt,nun kommt die große Überlegung mit dem Induktionsfeld.
Welche Marke nimmt man nur?
Neff scheidet schon mal wegen diesen komischen Knopf aus.
LG.Kara
 
05.11.2012 17:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.160 Beiträge (ø4,4/Tag)

Hallo Kara,

schau mal bei Siemens. Die haben einen MultiSlider.

80cm mit fünf Zonen z.B. dieses:
siemens-home.de/produktsuche/kochen-und-backen/kochfelder-und-kochstellen/kochstellen/EH875SP11E.html?source=browse

Mit vier Zonen, und günstiger, dieses:
siemens-home.de/produktsuche/kochen-und-backen/kochfelder-und-kochstellen/kochstellen/EH875SN11E.html?source=browse

Wobei die Variozone als zwei Zonen zählt weil man die Hälften auch separat nutzen kann.

VG EVA
 
05.11.2012 20:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reissverschluss

Mitglied seit 20.12.2007
81 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,
ich habe die Siemens Seite rauf und runter gelesen.Ist es wirklich so das ich kein Set Backofen mit P.und 80er Induktionsfeld finde?
Setpreise sind oft günstiger als einzeln.
Eva der EH875sp11e gefällt mir schon sehr.
Habe ein passendes Set angeschaut auf Siemens-home EQ740EU202,oder das EQ740EU201 aber das ist nur ein 60er.
Die nächste Überlegung ist,brauche ich wirlich ein 80er,weil ich ja noch einen zusätzlichen Kombidampfgarer dazu nehme.

Der Grundgedanke war zwei Pfannen bequem nebeneinander auf das Feld zu bekommen.

VG Kara
 
06.11.2012 16:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.160 Beiträge (ø4,4/Tag)

Hallo Kara,

es gibt das Siemens EQ740ED401 mit Pyrolyseofen und dem 80er mit einer Variozone, einer 28er und einer 14,5er.
Nur ein Beispiel und ausdrücklich keine Empfehlung für den Shop:
elektrofachmarkt24.com/a-5691/?ReferrerID=16

Ob es so etwas auch mit dem anderen 80er gibt, weiß ich nicht. Da würde ich einfach mal bei Siemens anrufen.
Das 80er mit einer Variozone und drei runden Zonen ist aus der studio line und deshalb nur über "ausgesuchte Händler" zu beziehen. na dann...

Auf das 60er mit den zwei Variozonen kannst Du zwei 28er Pfannen( ca 21er Boden) nebeneinander benutzen.
Dahinter passt dann jeweils aber nur noch ein Mini-Topf.
Bei der Version mit einer Variozone und den zwei runden Zonen sieht es nicht anders aus.
Denkst Du an die zwei Pfannen wegen verschiedener Gerichte,oder einfach nur aus Platzgründen?
Größere Mengen einer "Sache" kann man auch gut auf der Variozone in einer rechteckigen Bratreine braten und hätte dann entweder eine Variozone, oder die zwei runden-je nach Modell- übrig.

Ich nutze zum Braten gerne Sautoirs. Das sind Pfannen mit einem geraden Rand. Die nehmen nicht so viel Platz ein.
So kann ich eine 24er und eine 20er auf einer Variozone nutzen und habe auch fast(!) diese Maße als Bratfläche.
Das sieht dann so aus:
Kombidampfgarer welcher empfehlenswert 3520705568

Gibt es natürlich auch in Edelstahlversion. Fürmich macht der schräge Rand einer normalen Pfanne nur Sinn, wenn auch etwas drin ist was man heraus gleiten lassen will. Einem Steak ist es wurscht wie der Rand der Pfanne ist Na!

Pfeil nach rechts Die nächste Überlegung ist,brauche ich wirlich ein 80er,weil ich ja noch einen zusätzlichen Kombidampfgarer dazu nehme.

Tja-Die Frage kannst eigentlich nur Du selbst beantworten.
Das kommt darauf an was, und für wieviele Personen Du kochst. Das solltest Du mal "im Geiste durchspielen".
Wenn Du z.B. eine Gemüsebeilage dämpfen willst, ist der Kombidämpfer belegt und Du hast "nur" noch das Kochfeld.
Aus diesem Grund habe ich zusätzlich noch einen Dampfgarer.

VG EVA
 
07.11.2012 16:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reissverschluss

Mitglied seit 20.12.2007
81 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Eva,

ich habe aus Platzgründen an zwei Pfannen gedacht.Die Pfannen mit den graden Rand sind ja klasse.
Ich koche für fünf Personen.

Deine Anmerkung mit der rechteckigen Bratreine und der Variozone haben mir klargemacht das ich mit einer 60er eigentlich auskomme.Vielen Dank für deine Hilfe!!!!

Nachdem ich nun alles reiflich überlegt habe bleiben diese Modelle hier übrig.

Siemens HB36D575 ( Dampfbackofen),HB78GB570(Backofen),EH675MV11E(Kochfeld)oder EH675MN11E.Obwohl ich eher zu EH675MV11E tendiere.
Was hälst du von dieser Kombination?
Von Bosch bin ich nun zu Siemens geschwenkt,ich denke die beiden tun sich nicht viel.
Habe eine Preisanfrage bei unserem Elektrohändler gemacht,zwischen ihm und Internet Redconseite liegen 560 Euros.

VG.Kara
 
07.11.2012 21:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.160 Beiträge (ø4,4/Tag)

Hi Kara,

nein, Bosch und Siemens tun sich nicht viel. Ich finde Siemens optisch ansprechender.
Aber man sollte auch die entsprechenden Modelle vergleichen.

Der Dampfbackofen den Du jetzt ins Auge gefasst hast ist, im Gegensatz zu den zwei Geräten Deines Eingangspostings, technisch etwas "simpler".
Das heisst der HB36D575 hat keinen Klimasensor(passt die Feuchtigkeit den jeweiligen Gegebenheiten im Garraum an), keinen Kerntemperaturfühler( OK-man kann auch einen externen verwenden) und, vor allem kann er die Funktion "Kombigaren" = Dampf und Heissluft, erst ab 120°.
Niedertemperaturgaren bei niedrigeren Temperaturen, wofür sich gerade die Feuchtigkeitszugabe besonders eignet, fällt also flach. Was denn nun?

Das andere Modell kann diese Funktion ab 60°. Das ist der im EP, von Dir genannte HB38D585.

Der ist teurer, nicht nur weil er mehr kann, sondern auch weil er aus der studio line von Siemens ist. Ich glaube da gibt es dann 5 Jahre Garantie zum Trost.
Selbst wenn Du bereit wärst den Mehrpreis zu zahlen, hättest Du das Problem, dass der Ofen (den finde ich eine gute Wahl) optisch nicht passt. StudioLine hat ein etwas anderes Design.
Ein Ofen mit gleichen Funktionen aus der studiolone wäre auch wieder teurer. Was denn nun?

Ich stand damals auch vor der Überlegung welches der beiden Kochfelder ich nehmen soll. Bei mir kam erschwerend hinzu dass mein Feld in einer Ecke liegt. Ich fand es besser mir nicht groß überlegen zu müssen, was wohin passt, und fand die zwei Variozonen besser.
Zumal ich vorher ein I.Feld mit runden Zonen hatte und die 14,5er fast nie benutzt hatte.

Den Preisunterschied zwischen Deinem Händler und dem Web finde ich tolerabel.
Ich hatte beim Kochfeldkauf alleine 300,- mehr bezahlt. Damals war es ganz neu und deutlich teurer.

Dafür hat man keinen Stress,muß nix schleppen, keine Verpackung entsorgen, Einbau/Anschlusss und Entsorgung des Altgerätes war auch dabei(aushandeln!) und man tut was für den lokalen Handel.

VG EVA
 
08.11.2012 06:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ChefMausi

Mitglied seit 21.02.2009
2.385 Beiträge (ø1,16/Tag)

hallo ,

Pfeil nach rechts StudioLine hat ein etwas anderes Design. Pfeil nach links

der griff ist der einzige optische unterschied den ich gefunden habe .

mit ca 120,- euro sollte das prob. behoben sein .
 
08.11.2012 21:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

reissverschluss

Mitglied seit 20.12.2007
81 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

das der HB36D575 erst ab 120° loslegt ist mir nicht aufgefallen.Also wird er gestrichen!!Riesendank an dich, Eva!!

Ich habe mal den Siemens HB38D585 und Bosch HBC38D754 verglichen, finde keinen nennenswerten Unterschied.Also wird es wohl doch einer von den beiden werden.Und es gibt mal wieder eine neue Preisanfrage bei den umliegenden Händlern.

Der Backofen steht mit dem Induktionsfeld zusammen.Der Dampfbackofen soll ein paar Meter weiter seinen Platz finden.Ich lege deshalb keinen großen Wert darauf,dass die Geräte optisch zusammen passen.Ich möchte gute Geräte von denen ich hoffentlich lange etwas habe.

Eva,bist du mit dem Herd mit den zwei Variozonen zufrieden?Würdest du so einen nocheinmal kaufen?

Ich möchte gerne beim Händler vor Ort kaufen.Bei Reparatur und eventuelle Garantieleistungen stelle ich mir die Abwicklung einfacher vor.

Ach ja,diese komischen Programme wie cook Controll 70 finde ich für mich irgendwie völlig überflüssig.Ich glaube kaum das ich damit arbeiten werde,kann ich mir zumindest bis jetzt noch nicht vorstellen.

VG.Kara
 
09.11.2012 15:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.160 Beiträge (ø4,4/Tag)

Hallo,

Pfeil nach rechts Ich habe mal den Siemens HB38D585 und Bosch HBC38D754 verglichen, finde keinen nennenswerten Unterschied.

Hatte ich schon in meiinem ersten Posting geschrieben Lächeln

Pfeil nach rechts .Der Dampfbackofen soll ein paar Meter weiter seinen Platz finden.Ich lege deshalb keinen großen Wert darauf,dass die Geräte optisch zusammen passen.

Würde ich auch so sehen. Bei mir steht Miele und Siemens über Eck.

Pfeil nach rechts Würdest du so einen nocheinmal kaufen?

Momentan finde ich dieses Feld von den 60ern am besten. Kann sich natürlich täglich ändern.Irgedwann kommt immer wieder etwas besseres raus.
Wenn es einen Multi Slider hätte, fände icn es noch besser.

Pfeil nach rechts Ach ja,diese komischen Programme wie cook Controll 70 finde ich für mich irgendwie völlig überflüssig.Ich glaube kaum das ich damit arbeiten werde,....

Leider muß man häufig Dinge mit kaufen, wenn man spezille Features haben will.
Mein Kompaktbackofen mit MW hat auch X Programme, die ich nie nutze, aber manch anderer User nutzt das ein oder andere davon.
Versuch macht kluch Na!

Ich habe die Programme vom Dampfbackofen nicht genau im Kopf, meine aber, dass er auch welche hat die an den Kerntemperaturfühler gekoppelt sind.In diesem Fall könnten sie sogar wirklich interessant sein.
Die Programme die alleine nach Gargut/Gewicht gehen sind meist "Russisches Roulette"

VG EVA
 
29.05.2013 13:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

derdennis84

Mitglied seit 29.05.2013
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,

ich würde den Beitrag ganz gerne aufgreifen, da ich auch eine Frage zum Siemens HB36D575 Dampfbackofen habe. Auf der Website von Siemens wird zusätzlich der HB34D553 genannt. Ich kann beim besten Willen keine Unterschiede erkennen (von den Bedienelementen abgesehen). Letzterer führt in der Übersicht explizit Reinigungs- und Entkalkungsfunktion auf, die scheinen aber beide zu haben.

Eva hat mich dank diesem Beitrag hier jetzt kräftig ins Grübeln gebracht, ob überhaupt einer der beiden in Frage kommt. Niedrigtemperaturgaren ist definitiv eine interessante Option, da wir gerne und viel Fleisch essen YES MAN. Grundsätzlich käme daher der HB38D585 in Frage, wobei mich der Aufpreis wirklich abschreckt - die Bosch-Variante ist aber aufgrund der Optik keine Option.

Für den Fall, dass es doch der HB38D585 wird, interessiert mich Eure Meinung zur Optischen-Kombi mit dem geplanten Backofen: Würdet ihr ihn neben einen Siemens-Backofen stellen, der nicht aus der studioline kommt? Wir planen mit dem HB33GB550. Und noch eine Frage: Passt die grifflose 14cm Wärmeschublade unter den Dampfbackofen der studioline? In der studioline selbst ist ja nur eine große Wärmeschublade aufgeführt.

VG Dennis
 
29.05.2013 16:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ChefMausi

Mitglied seit 21.02.2009
2.385 Beiträge (ø1,16/Tag)

hallo dennis ,

Pfeil nach rechts Ich kann beim besten Willen keine Unterschiede erkennen (von den Bedienelementen abgesehen). Pfeil nach links

u.a. die anzahl der programme 70 oder 40 , anzeigeart , preis .


wenn ich zwischen den beiden HB36D575 und HB34D553 wählen müsste würde ich mich für den HB34D553 entscheiden da der leichter zu bedienen ist , sowie preisgünstiger .

der aufpreis von co 500,-euro zum HB38D585 wegen dem thermometer finde ich nicht viel da ich mir ja nicht jeden tag so ein gerät kaufe.


Pfeil nach rechts Passt die grifflose 14cm Wärmeschublade unter den Dampfbackofen der studioline? Pfeil nach links


warum denn nicht ? du kommst dann auf eine gesamt höhe von 60 cm ( siehe fotoalbum von mir ).


HB33GB550 zum HB33G4580 u.a. studioline gerät also gleiche optik wie dgc , thermometer , vollauszüge plus , mehr preis ca 300,- euro .


ich denke das man da ev. den preis verhandeln kann .


würde mich für siemens entscheiden .
 
29.05.2013 17:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

derdennis84

Mitglied seit 29.05.2013
3 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hi Mausi,

danke für deine Rückmeldung.

Beim Backofen werde ich wohl nicht auf das Studiolind Modell wechseln, da ich den genannten Backofen als sehr günstiges Vorführmodell bekommen kann.

Hab mal die beiden Kombinationsmöglichkeiten gegenübergestellt und in meiner Bildergalerie online gestellt.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de