Handtuchpapierspender

09.07.2012 20:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

daumenhut

Mitglied seit 26.02.2012
98 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo,
benutzt ihr sowas in der Küche (oder im Bad)?
Ich dachte mir sowas zu holen, um nicht ständig
die Hände am gleichen Tuch (Handtuch) abzutrocknen.
Ist in meinen Augen hygienischer!

Was meint ihr?
Wenn ihr Handtuchpapierspender einsetzt, dann welche?

Danke.
 
09.07.2012 20:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

daffodil

Mitglied seit 21.04.2005
4.874 Beiträge (ø1,4/Tag)

Nein, ich habe Küchenkrepp für's schmutzige-Hände-abwischen. Wenn es allerdings "Fleisch-Schmutz" ist, wasch ich kurz mit Spülmittel und Wasser und nehme das normale Stoff-Küchenhandtuch. Das wird ab und zu gewaschen, die Hygiene reicht uns.
 
09.07.2012 20:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

moura

Mitglied seit 16.08.2011
1.895 Beiträge (ø1,62/Tag)

Nein, ich benutze sowas nicht und würde es mir auch nicht anschaffen. In meinen Augen ist das Papierverschwendung. Hände trockne ich am Handtuch ab und wenn es was wegzuwischen gibt, nehme ich einen feuchten Lappen. Küchenrolle kommt nur ganz selten zum Einsatz.
Unhygienisch finde ich es nicht, ein Handtuch mehrfach zu verwenden, meine Hände sind ja nur nass, nicht dreckig, wenn ich sie abtrockne.


Lg moura
 
09.07.2012 21:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ciperine

Mitglied seit 03.04.2007
27.083 Beiträge (ø9,79/Tag)

Hallo,
ich halte so etwas im Privathaushalt auch für Verschwendung. Überlege mal, was Du an Unmengen Papier dafür bräuchtest.
Für ausgesprochen schmutzige Hände nehme ich ein extra Handtuch, das nach getaner Arbeit in die Wäsche kommt. Außerdem benutze ich immer eine Schürze, an der man sich auch gut mal eben die Hände abwischen kann.
LG Ciperine
 
09.07.2012 21:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

brutzel63

Mitglied seit 16.06.2007
11.948 Beiträge (ø4,44/Tag)

Ach Daumenhut....einfach die Handtücher öfter wechseln, da bracht es doch kein Papier, um die Hände abzutrocknen.




LG Brutzel

Entschuldigung, können Sie mir bitte sagen, wo die andere Straßenseite ist?
-Drüben-
Komisch, die schicken mich immer hier rüber...
 
09.07.2012 21:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ursulaha

Mitglied seit 20.12.2005
691 Beiträge (ø0,21/Tag)

Handtuchpapierspender sind nicht schlecht, aber die Nachfüllpackungen auf Dauer nicht gerade billig. Ich nehme zum Hände trocknen auch gerne Kosmetiktücher aus dem Kartonspender.

LG
Uschi
 
09.07.2012 22:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.426 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hi,

Wozu extra Papierhandtücher? Mir wäre das zu lästig(Auffüllen, Nachbestellen etc.)
Da ich eh eine Papier- Küchenrolle habe nehme ich die- wenn ich schmutzige Finger habe schon mal.

Ansonsten habe ich, neben dem normalen Spültuch, ein Frottee-Gästetuch in der Küche hängen um die Pfoten, den Dampfgarer oder sonstwas zu trocknen. Beide werden täglich gewechselt.

VG EVA
 
09.07.2012 23:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glücklichesser

Mitglied seit 22.06.2011
3.596 Beiträge (ø2,93/Tag)

Braucht man nicht - weder in Küche und erst recht nicht im Bad. Sowas haben nur Amerikaner, wenn man dem Vorurteil Glauben schenken darf. ;)
Häng einfach parallel mehrere Handtücher auf und wechsel sie entsprechend aus.
 
10.07.2012 00:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kziegler

Mitglied seit 21.07.2006
13.242 Beiträge (ø4,38/Tag)

Hallo,

ich hab über die ganze Küche 3 oder 4 Küchentücher hängen - da brauch ich kein Papier, das ist echt Verschwendung!
Je nach "Dreck-Grad" werden sie gewaschen.
Hantiere ich mit Fleisch, und will das ewige Händewaschen mit Spüli zwischendurch vermeiden, habe ich ein designiertes "Fleisch-Küchentuch" zum Händeabwischen - und das kommt dann direkt nach dem Kochen in die Wäsche.

Viele Grüsse, Karen
 
10.07.2012 00:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kziegler

Mitglied seit 21.07.2006
13.242 Beiträge (ø4,38/Tag)

... ach so: und im Bad brauche ich so etwas auch nicht. Zu was gibt es denn "Handtücher" Lächeln

Viele Grüsse, Karen
 
10.07.2012 08:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Margie_S

Mitglied seit 15.05.2007
17.156 Beiträge (ø6,29/Tag)

Hallo,

fuer einen Privathaushalt ist das ueberhaupt nicht sinnvoll. Es ist eine voellig unnoetige Verschwendung von Rohstoffen.
Man sollte mal darueber nachdenken woher das Papier eigentlich stammt.

Ich habe auch immer ein Extra-Handtuch dafuer parat.

LG
Margie
 
10.07.2012 13:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

specht73

Mitglied seit 14.06.2006
1.766 Beiträge (ø0,58/Tag)

Ich habe auch neben dem Abtrockentuch meist noch ein Gästehandtuch in der Küche liegen, beide werden je nach Nutzungs- und Verschmutzungsgrad gewechselt (manchmal sogar mehrfach täglich, wenn ich mit Fleisch oder Fisch hantiere). Im Gäste-WC habe ich immer einen Stapel Gästehandtücher liegen und auf der Ablage steht ein Korb, in den man das Gästehandtuch bei Bedarf für die Wäsche entsorgt (so kann jeder für sich selbst festlegen, ob er lieber ein neues nutzen möchte oder nicht. Ich finde es nämlich fürchterlich, mir bei anderen auf Feiern, wo viele Leute das WC benutzen, die Hände an einem feuchten Handtuch abtrocknen zu müssen).
 
10.07.2012 14:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AchimDuisburg

Mitglied seit 08.11.2009
1.932 Beiträge (ø1,06/Tag)

Hallo,

also, ich verstehe das nicht. Mein Verbrauch am Küchenrollen liegt ungefähr bei einem 4er Paket pro Woche.

Ich wechsle in der Küche das (die) Geschirrhandtuch(tücher) 1-2-mal in der Woche, die Spüllappen spätestens am 2. Tag.

Im Bad die Duschhandtücher wöchentlich und in der Gästetoilette die benutzten Besucherhandtücher sofort.
Oft ist eine Maschine Wäsche für die Dusch- und Handtücher zu voll.
Die Geschirrtücher und Spüllappen gehen dabei in die separate Maschine ohne Weichspüler.
Dazu am WE je eine Maschine weißes, schwarzes, buntes und Bettwäsche bei einem Singlehaushalt (mit sporadischen 1-3 Kindern zwischendurch mal zum Schlafen oder nur zum Essen).

Das sind am WE (die Woche über arbeite ich) 6-7 Maschinenladungen voll zu waschen.

Ich habe einen Hund.
Der schlabbert mal hier mit dem Trinkwasser auf dem Parkett oder hat mal dreckige Füße nach dem Spazierengehen. All das nehme ich mit einem Papiertuch auf. Fällt mal die Tasse Kaffee bei freudigem Schwanzwedeln (des Hundes) um, oder vom Tisch, wird auch das mit Papiertüchern aufgewischt. Eine Rolle steht immer im Wohnzimmer in Griffnähe.

In der Küche nicht anders.

Mal eben das Fleisch trockentupfen,
die Schnitzel aus der Pfanne auf einen mit Papiertuch ausgelegten Teller zu „Abfetten“,
die Pommes, in eine mit Papiertuch ausgelegte Schüssel zum „Abfetten“ und Salzen.
Die Hände mal eben am Papiertuch sauber gemacht, weil ich gerade Panade mit Ei dran habe,
mal eben ein Blatt Küchenrolle um die spritzende Pfanne im Moment zu bändigen,
etwas auf den Boden getropftes mit dem Küchenpapier aufnehmen bevor ich es überall rumtrage und und und. Da sind 1000 Dinge in der Küche, die mal eben nach einem Papiertuch verlangen.
Wenn ich mir vorstelle, hier ebenfalls Handtücher, Spüllappen, Lappen für den Boden, Lappen für meinen Schweiß zu verwenden und nie einen in der Hektik zu vertauschen.
Ja, wer soll das denn alles Waschen? Da würde jeden Tag sicherlich eine Maschine voll.
Mal davon abgesehen dass die Stofftücher vom Waschen nicht gerade besser werden.
4 Rollen = 1,5 Euro die Woche, ich denke, das ist allemal billiger als zu waschen und neue Handtücher zu kaufen.

Ich bin glücklich über die Erfindung.

Papierverschwendung? Das meiste wird recycelt und kommt im ungünstigsten Fall als Toilettenpapier wieder in den Markt. Aber, stimmt, dafür kann ich ja demnächst auch jedes Mal ein Handtuch nehmen. Das Gästehandtuch wird ja sowieso gewaschen. Man kann die Naturverbundenheit sogar förmlich riechen BOOOIINNNGG....


Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
 
10.07.2012 14:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Margie_S

Mitglied seit 15.05.2007
17.156 Beiträge (ø6,29/Tag)

BOOOIINNNGG....

Ich kann das kaum glauben. So viel Zeug fuer einen Singlehaushalt?
So eine Masse Waesche? Und Papiertuecher?

Das uebersteigt bei Weitem meine Vorstellungskraft.
 
10.07.2012 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AchimDuisburg

Mitglied seit 08.11.2009
1.932 Beiträge (ø1,06/Tag)

Hallo Margie_S

Ich denke, du trennst doch auch deine Wäsche, oder wäscht du alles gemeinsam in einer Maschine?
Schwarzes und weißes, helles und dunkles? Handtücher auf 60 °C gemeinsam mit anderer Wäsche die die Temperatur nicht verträgt?
Auch wenn die Anzahl der Wäscheteile weiniger ist als bei dir, so habe ich doch jede Sorte und muss entsprechend eine separate Maschine dafür waschen lassen. Leider oft halb voll. Außer bei Handtüchern. Die Duschhandtücher mit dem Bademantel sind oft schon ein Handtuch zu viel.

Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
 
10.07.2012 16:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Glücklichesser

Mitglied seit 22.06.2011
3.596 Beiträge (ø2,93/Tag)

Pfeil nach rechts Mein Verbrauch am Küchenrollen liegt ungefähr bei einem 4er Paket pro Woche. Pfeil nach links
Hui... das ist wirklich übertrieben viel. BOOOIINNNGG....
Damit würden wir vier Monate auskommen...

Pfeil nach rechts Ja, wer soll das denn alles Waschen? Da würde jeden Tag sicherlich eine Maschine voll. Pfeil nach links
Einen Lappen zum Boden Wischen musst man nicht waschen und auch Handtücher muss man nicht sofort nach Gebrauch in die Maschine werfen. Wenn das Geschirrtuch "fertig" ist (das dauert ein paar Tage), kann man es noch zum Hände Abtrocknen nutzen.

Wenn man das alles ein bisschen geschickt organisiert, spart man massig Ressourcen, Zeit und Nerven. ;)
 
10.07.2012 16:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JellyBelly123

Mitglied seit 30.08.2006
3.507 Beiträge (ø1,18/Tag)

Hallo,

wir verbrauchen etwa 2-3 Küchenrollen po Woche- mit Kleinkind, was am liebsten mit den Fingern isst na dann...

Aber zum EP: ich halte Papierollenspender im Privathaushalt für völlig übertrieben. So ein Hygienebewusstsein ist mir zuviel.
Wie gesagt, wir haben Küchenrolle (zum trocknen von abgewaschenem Obst usw.) und zum Hände abtrockenen, wenn ich beispielsweise gerade Fleisch verarbeite.
Ansonsten habe ich Küchenhandtücher (bei 95 Grad waschbar), die ich regelmäßig wechsle. Davon eines für Geschirr, eines für die Hände und eines für Notfälle (wie gesagt: Kleinkind Na! )



Viele Grüße,

Jelly



Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du den Kopf nicht hängen lassen!
 
10.07.2012 16:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mariluna

Mitglied seit 11.07.2008
4.982 Beiträge (ø2,16/Tag)

Hallo,

wir verbrauchen ca. 2 Küchenrollen pro Woche.
Die Küchenhandtücher werden zudem mindestens 2x pro Woche, auch öfter, gewechselt.

Ich finde Küchenrollen praktisch und hygienisch.

Den ökologischen Schaden kann ich nicht abschätzen, da ich sonst ja mindestens täglich 3-4
Küchenhandtücher waschen müsste und das ist ja auch nicht gerade im Sinne der Umwelt.

LG
Mariluna
 
10.07.2012 16:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AchimDuisburg

Mitglied seit 08.11.2009
1.932 Beiträge (ø1,06/Tag)

Ich setze zwar nicht überall im Haushalt Desinfektions-Reiniger ein, aber ein Tuch, an dem ich mir die Finger abgeputzt habe mit denen ich vorher rohes Fleisch angefasst habe käme garantiert nach dem Kochen in die Wäsche. Würde ich nur am WE waschen, wie bisher haben Bakterien bei Wohlfühltemperatur von annähernd 30°C in der Wohnung super Zeit Kulturen anzusetzen.
Lasse ich das Tuch in der Küche noch ein paar Tage zum Abtrocknen der Hände würde ich mir die Finger beim Abtrocknen noch versiffen. Igitt.
Nee, dann lieber stressfrei Papiertücher.
Ich weiß gar nicht wo das Problem ist. Der Themeneröffner hat doch völlig Recht.
Allerdings würde ich mir auch nicht die teuren Trockentücher, die zudem noch schlecht saugen, in die Boxen füllen.


Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
 
10.07.2012 17:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pralinchen

Mitglied seit 08.05.2005
5.997 Beiträge (ø1,73/Tag)

Hallo,

ich nehme auch immer Küchenrollen. Ich möchte meine Hände nicht am Küchentuch abtrocknen. Obwohl ich damit kaum Geschirr abtockne, weil wir eine Spülmaschine haben.
Bodenputztücher wasche ich auch nicht. Allerdings habe ich gar keine, wir haben so einen "Wischer".
Ich wechsle auch nicht jeden Tag das Geschirrtuch. Ich benutze es ja kaum.

LG
Pralinchen
 
10.07.2012 17:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

saturn_1

Mitglied seit 16.04.2008
150 Beiträge (ø0,06/Tag)

Also mal ganz ehrlich "AchimDuisburg" 4 Rollen Küchenpapier in einer Woche zu verbrauchen finde ich für einen Singelhaushalt schon sehr viel das sind ja ca. 0,5 Rollen pro Tag. Sicherlich ist es nicht gerade hygienisch ein Trockentuch aus Stoff an dem man sich die Fleisch-/Fisch-/Geglügerfinger abgeputzt hat nochmals zu verwenden dafür kann man dann z. B. ein seperates Tuch verwenden, dass direkt nach dem Kochen in die Wäsche wandert, die man dann zusammen nach einer oder sogar erst nach zwei Wochen (wenn´s vorher nicht reicht schön heiß wäscht).
Wir haben übrigens – oh Schreck – nur ein einziges Geschirrtuch in der Küche hängen das ca. 2 Mal pro Woche gewechselt wird (bei starker Verschutzung auch mal öfter) Wir verwenden dieses für alle möglichen Trocken- und Wisch-Sachen, leben trotzdem noch und das passt übrigens in jede noch so volle Waschmaschine am Wochenende. Ach ja vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass wir auch keine 30 °C Raumtemperatur in der Wohnung haben, wie du – vielleicht liegts ja daran Na!
 
10.07.2012 19:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pralinchen

Mitglied seit 08.05.2005
5.997 Beiträge (ø1,73/Tag)

Hallo,

ehrlich gesagt, ich würde ein Geschirrhandtuch nicht für andere "Trocken- und Wischsachen" verwenden! Man stirbt natürlich nicht daran. Aber es ist eklig.

LG
Pralinchen
 
10.07.2012 20:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AchimDuisburg

Mitglied seit 08.11.2009
1.932 Beiträge (ø1,06/Tag)

Hallo Paulinchen.
Genau, ich finde das auch ekelig.

@Saturn_1

Auch ich habe eine Spülmaschine. Trotzdem spüle ich beim Kochen oder Backen oder Brotbacken zwischendurch selber. Oft ist da Sahne dran, Eigelb (ich mache viel Eis), Mehl, Fett oder Butter oder sogar Sauerteig Anstellgut. Auch die Arbeitsplatten werden abgeputzt. Ich finde es unappetitlich, wenn der Spüllappen (Microfaser) riecht, schlimmer noch, wenn die Hände nach dem Spülen nach Spüllappen riechen. Der geht sofort in die Wäsche, trocken natürlich.
Ich möchte das Essen, den Kuchen, die Torte oder was auch immer mit Appetit und Genuss essen. Das könnte ich nicht bei der Vorstellung………

Und 26 °C funde ich annähernd 30 °C.



Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
 
10.07.2012 20:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.426 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hi,

2 Rollen Küchenpapier die Woche verbrate ich in meinem 2 P. Haushalt auch(mindestens). Ich lasse darauf auch Pilze abtropfen etc.

Für die Öko-Freaks: Ich nutze Recycling Papier.

Was die Wama angeht habe ich ähnlich viele Wäschen wie Achim. Weiß, Bunt hell und dunkel ist doch normal.
Alleine die Bettwäsche für 2 P. macht doch schon 1.5 Maschinenfüllungen na dann...
Ich wasche allerdings alles bei 40°. In einem Erwachsenenhaushalt hat man weniger Flecken und die modernen Waschmittel waschen auch so gut. Solange man keine immungeschwächten Personen im haushalt hat ist das OK.

Meine Maschine misst allerdings die Menge der Wäsche und passt Wassermenge und Zeit der Wäschemenge an.

Deshalb finde ich Achims Mengen rel. im Rahmen.

Darum geht es aber hier doch nicht. Einen separaten Handtuchpapierspender halte ich für überflüssig.

VG EVA
 
11.07.2012 08:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Margie_S

Mitglied seit 15.05.2007
17.156 Beiträge (ø6,29/Tag)

Pfeil nach rechts ...Wohlfühltemperatur von annähernd 30°C in der Wohnung Pfeil nach rechts

BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG.... BOOOIINNNGG....
Das haut mich endgueltig aus den Socken!!!

Du liebe Zeit. Ich habe gerne 22 Grad in meiner Wohnung. Ueber 25 im Sommer finde ich als nicht mehr angenehm laesst sich aber leider manchmal nicht vermeiden.

LG
Margie
 
11.07.2012 10:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

AchimDuisburg

Mitglied seit 08.11.2009
1.932 Beiträge (ø1,06/Tag)

Hallo Margie
Pfeil nach rechts ...Wohlfühltemperatur von annähernd 30°C in der Wohnung

Das haut mich endgueltig aus den Socken!!! Pfeil nach links

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Das "Wohlfühl galt nicht mir, sondern den Bakterien. Den ersten Teil des Satzes musst du auch lesen.
Ich liebe Temperaturen um die 20 °C in der Wohnung, außer im Bad, da darf es auch mal 22°C warm sein. Schlafzimmer natürlich nicht über 17 °C.




Viele Grüße
Achim

***************************************************************

Viele Breie verderben den Koch
 
14.07.2012 07:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

daumenhut

Mitglied seit 26.02.2012
98 Beiträge (ø0,1/Tag)

Danke für die rege Beteiligung! Lächeln
Eine Menge Contra-, wenig Pro-Argumente.

Vielleicht hole ich mir so ein Ding für kleines Geld
und probiere es ein paar Wochen aus.

Hier habe ich welche gefunden: h y g i . d e
 
14.07.2012 08:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Igelchen83

Mitglied seit 09.10.2010
250 Beiträge (ø0,17/Tag)

Wenn ich das hier teilweise so lese muss ich ja froh sein, dass ich bisher weder Pest noch Cholera hab BOOOIINNNGG....

Bei mir gibts in der Küche drei Handtücher und drei Lappen, zwei Wischtücher zum abtrocknen des Geschirrs, ein Händeantuch zum Abtrocknen selbiger nach Händewaschen. Ein Lappen zum Aufwaschen, einen zum alles auf der Arbeitsfläche abwischen und einen für den groben Spritz- und Tropfdreck auf dem Boden. Wenn sie nicht völlig verdrecken wird einmal die Woche gewechselt.
Küchenpapiertücher brauche ich kaum.

Bis dato hats mich nicht umgebracht und gesund bin ich auch noch.

Aber manche haben hier, wie sie schreiben schon fast einen Hauch von Zwangsneurose anhaften.

Oder es liegt daran, dass wir zwei Katzen haben und eine davon ein unglaubliches Talent hat, während man am Herd steht, hinter einem auf die Fliesen zu kotzen. Sowas härtet hab Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
14.07.2012 17:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

daumenhut

Mitglied seit 26.02.2012
98 Beiträge (ø0,1/Tag)

Pfeil nach rechtsOder es liegt daran, dass wir zwei Katzen haben und eine davon ein unglaubliches Talent hat, während man am Herd steht, hinter einem auf die Fliesen zu kotzen. Sowas härtet hab Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Pfeil nach links

Super!
Muss mir auch solch einen Kotzbrocken in die Familie holen! Lachen
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de