Neu im Thema "mit Gaskochen" was ist bei der Geräteauswahl zu beachten?

26.04.2012 21:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MODIDO

Mitglied seit 26.06.2008
655 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

wir sind mitten in unserer Küchenplanung und wollten eigentlich einen Induktionskochherd und seperat einen hoch eingebauten Backofen.

Jetzt müssen wir unsere Heizungsanlage umändern / erneuern und spielen u.a, mit dem Gedanken an Gas. Dieses könnten wir dann ja auch zum kochen nehmen, wenn ich richtig informiert bin, da wir dann ja einen Gasanschluss ins Haus gelegt bekommen.

Jetzt ist das ein ganz neues Thema für uns was das Kochen damit angeht.

Worauf ist bei den Gasherden zu achten? Gibt es da auch solche Unterschiede wie mit Induktion. Oder wäre Induktion dann doch vorzuziehen?

Neue Töpfe / Pfannen benötige ich eh. Was ist bei der Auswahl derer bei Gas zu beachten.

Backen mit Gas? Möglich und empfehleneswert oder eher doch einen E-Herd.


Ich habe gerade nur Fragezeichen, da ich mich mit Gas zu kochen (außer beim Campen Na! ) überhauptnicht auskenne.

Welche Gefahren bestehen denn dabei. Haben ein Kleinkind zu Hause?


Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Modido
 
26.04.2012 22:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Helmut60

Mitglied seit 07.11.2008
764 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo Modio,

heutzutage sollte man beim Gedanken an Kochen mit Gas bedenken, das es wesentlich langsamer kocht, und schlechter zu regeln ist als ein Induktionskochfeld. Dazu kommen mögliche Probleme mit der Dunstabzugshaube : Abstand zum Herd, und die Zuluft muß sicher gestellt werden = mglw. Fenster auf beim Kochen !

An sonsten ist.. bzw. war das Kochen mit Gas... im Gegensatz zu alten elektrischen Kochefeldern.. echt toll.


Lächeln Helmut
 
26.04.2012 22:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TPunkt

Mitglied seit 21.08.2007
6.602 Beiträge (ø2,57/Tag)

Ich bin der Meinung, das Gas heutzutage genauso gefährlich oder ungefährlich ist wie Elektro: Passieren kann bei allen Herden nur was, wenn man sie falsch bedient. Im Vergleich zu Induktion ist die Gefahr aber präsenter, weil man den Gasbrenner sieht und hört. Einen Beinahe-Wohungsbrand habe ich bei einem Induktionsherd selbst miterlebt - wir kochen hier seit 20 Jahren mit Gas und waren nie einem ähnlichen Szenario auch nur nahe.

Gas ist aber ohne Zweifel heißer und dreckiger, Induktion lässt sich bei niedrigeren Temperaturen besser steuern. Allerdings ist die Bedienung vieler Induktionsherde nervtötend. Jedenfalls diese vermaledeiten Tasteldinger im Vergleich zu intuitiven Drehknöpfen.

Heutzutage muss man aber wohl sagen: Auf Gas muss man kochen WOLLEN, Induktion ist schon die modernere Technik.

Entgegen häufiger Berichte (die von Billigstherden aus Studentenküchen herrühren), kann man mit modernen Gasbacköfen sehr gut backen. Es nur etwas unterhitzelastiger. Dafür ist die Luft im Backraum feuchter als im Elektroofen, was man dort mit Dampftechniken auszugleichen versucht. Gasbacköfen gibt es in D aber praktisch nicht, die kommen heutzutage alle aus Italien oder Frankreich. Wenn man Wert legt auf irgendwelche automatikprogramme und sonstige Spielereien, kommt man um einen Elektrobackofen aber nicht herum.

Auf Gas funktioniert theoretisch jedes Kochgeschirr. Am meisten Spaß macht allerdings (leider vergleichsweise teures) Multiply-Kochgeschirr. Dort ist der Alu- oder Kupferkern bis zum Rand hochgezogen. Da ist aber jeder Euro gut investiert.
 
27.04.2012 05:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MODIDO

Mitglied seit 26.06.2008
655 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo ihr beiden,

vielen Dank für die Infos. Wenn Gasherd, was ist dabei zu beachten? Gibt es da auch so viele Unterschiede?

Modido
 
27.04.2012 06:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ManniXXL

Mitglied seit 13.02.2008
5.731 Beiträge (ø2,39/Tag)

Ich würde heute keinen Gasherd mehr kaufen. Gerade beim Backofen ist Elektro einfach besser. Und, es gibt Pyrolyse.

Was anderes ist es beim Kochfeld. Auch da ist mir fürs tägliche Kochen die Induktion viel lieber als Gas. Aber es gibt doch Sachen, die ich gerne auf dem Gasfeld mache. Schnitzel braten oder Bratkartoffeln z.B.

Wenn ich mal die Küche neu mache, dann gibt es einen Backofen mit Lift und drei Dominofelder: Wokbrenner mit Gas, Induktion und eine Tepan Yaki Platte.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred


Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

Neu Thema Gaskochen Geräteauswahl beachten 1701287666
Neu Thema Gaskochen Geräteauswahl beachten 2147120928 Neu Thema Gaskochen Geräteauswahl beachten 2911003167
 
27.04.2012 08:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

biene111

Mitglied seit 20.02.2004
3.324 Beiträge (ø0,86/Tag)

HI,

ich würde auch nur noch Induktion nehmen. Ein Gasher entwickelt mehr Hitze (im Sommer hast du ne Sauna) und das Putzen ist auch beschwerlicher.

Grüße
 
27.04.2012 16:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
19.776 Beiträge (ø4,34/Tag)

Hallo,

wenn ich die Wahl hätte, würde ich ein Induktionsfeld mit einem mehrkreisigen Gasbrenner kombinieren.
Auf beiden Varianten macht Multiply oder ein dickerer Boden beim Kochgeschirr mehr Spaß.

Beim Backofen würde ich einen elektrischen bevorzugen. Bei der Gasverbrennung entsteht zwar Feuchtigkeit, die ist aber mit der aktiven Dampfzufügung, die manche Backöfen haben, nicht vergleichbar.
Auch kann man ein Modell mit selbstreinigung (Pyrolyse) wählen. Das gibt es bei Gasöfen nicht.

Aber- wie bei allen Käufen ist das Budget der Knackpunkt. Davon ist abhängig welche Dinge machbar sind.

VG EVA
 
27.04.2012 16:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tsunami

Mitglied seit 15.05.2004
7.766 Beiträge (ø2,06/Tag)

Hallo,

backen mit Gas finde ich doof, liebe es aber, auf Gas zu kochen. Deswegen bin ich mit meiner Gas oben/Elektro unten Kombi superhappy.

Beste Grüße
Tsunami
 
27.04.2012 16:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pematshe

Mitglied seit 24.08.2010
474 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hallo,
wenn ich die Wahl hätte, würde ich beides nehmen.
Beide Systeme haben Vor-/Nachteile. So würde ich neben den Elektroherd auch noch 2 Gasplatten machen ... ist halt ne Geld- und Platzfrage Na!

Na!
Gruß,
pematshe
 
27.04.2012 17:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
10.214 Beiträge (ø6,65/Tag)

Hola,

ich koche auf Gas und der Backofen ist "E". Ist ne gute Kombination. Induktion ist etwas schneller aber auf Gas kannst du auch irdene Töpfe benutzen, was bei mir häufig vorkommt. Das geht mit anderen Kochfeldern nicht.

Saludos, Carco
 
27.04.2012 17:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

joerk2008

Mitglied seit 05.04.2008
4.922 Beiträge (ø2,1/Tag)

moin,

für Gas spricht auch noch der Kostenfaktor: 1 kWH Gas ist doch erheblich günstiger als Strom…

VG

Jörk, bei dem ein Gasumluftbackofen werkelt
 
27.04.2012 17:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

BBQ-Queen

Mitglied seit 10.02.2012
7.669 Beiträge (ø8,2/Tag)

Hallo,

ich koche schon seit vielen Jahren auf Gas. Dass Gas "schmutziger" sein soll, habe ich bislang nicht feststellen können.
Wenn es draußen kalt ist, öffne ich auch kein Fenster beim Kochen.
Meine Abluft-Dunstabzugshaube ist 75cm über dem Herd angebracht - es gab noch nie Probleme bzw. stand sie noch nie in Flammen.
Ich liebe das Kochen mit Gas, es ist auch eine Frage der Philosphie... Doch die Wärmeentwicklung - gerade wenn man alle fünf Kochfelder im Sommer in Gebrauch hat, ist schon beachtlich. Aber ich kann damit gut leben.

Ich habe einen Hoch-Backofen gegenüber des Herds, der allerdings elektrisch betrieben wird. Meine Oma hat früher mit Gas gebacken; das Endergebnis war oftmals unzureichend, so dass ich mich beim Kauf des Backofens bewusst für Elektro entschieden habe.

Zurück zum Herd: Würde ich eine neue Küche oder ein neues Kochfeld benötigen, würde ich mich auch für eine Kombination aus Gas/Induktion entscheiden.

Grüßle
Christina
 
27.04.2012 20:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MODIDO

Mitglied seit 26.06.2008
655 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo,

danke euch allen vielmals für die ganzen Info´s. Wenn ich das so lese, wird der E-Backofen bleiben und Kochen Induktion und vielleicht dann noch Gas zusätzlich. Mal sehn´ wie es preislich so passt.

Modido
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de