Emaillierte Spüle (weiß) oder Edelstahl?


hasulin

Mitglied seit 16.10.2011
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

bin neu hier, also erstmal: Schön Euch kennenzulernen! Lachen Lachen Lachen
Bauen gerade unsere Küche um und benötigen eine neue Spüle, da unsere Granitspüle nach 10 Jahren kalkhaltigstem Wasser nicht mehr schön ist.
Aus Platzgründen wird die neue Spüle nun in einem Eckschrank eingebaut. Ich tendiere zu einer Rundspüle (2teilig, mit Abtropfbecken), die es auch in weiß gibt.
Wie sind Eure Erfahrungen mit der Haltbarkeit bzw. Robustheit?

Liebe Grüße
hasuline

meedi

Mitglied seit 24.03.2010
48 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo

Also ich hatte mal ne weiße Spüle. in der war aber ein auch ein weißer Korb,in dem gespült wurde.
1.Spüle ist wesendlich teurer.
2.Der Korb lies sich schlecht reinigen.
3.Nachdem ich nen heißen Topf drauf stellte,schmolz die Ummandelung.
4.Ohne Korb verkratzt die Spüle.
Kommt natürlich auch drauf an wie oft du in der Küche zugange bist.

Heute habe ich wieder ne ganz normale Spüle.Und bin sehr froh darüber.Kommt mir keine andere mehr her.

GLG

bajadera

Mitglied seit 25.05.2006
9.113 Beiträge (ø2,69/Tag)

Hallo,

ich würde mich auch immer für eine Edelstahlspüle entscheiden. ich hab mal eine weiße gesehen, in die wohl öfter mal was reingefallen ist- die Macken sahen nicht soooo schön aus.

LG bajadera

Grike09

Mitglied seit 01.11.2007
696 Beiträge (ø0,24/Tag)

Hallo,

wo gibts denn noch Emaillespülen? Ich dachte, die hätten mittlerweile alle Hersteller aus dem Sortiment verbannt.

Und das zu Recht. Die platzten oft schon ab, sobald man die Klammern unter der Arbeitsplatte festzog. Ein Topf, der mal aus der Hand rutscht oder ein hineinfallendes Messer hinterlassen abgeplatzte Stellen...

Also, dann wirklich lieber Edelstahl . Keramik ist natürlich toll, aber auch sehr teuer.

VD
Grike09

Uschie

Mitglied seit 08.01.2007
291 Beiträge (ø0,09/Tag)

Hallo!

Lass die Finger von ner weissen Spüle, die sieht (wie jeder hier schon beschrieben hat) mit der Zeit echt übel aus! Meine Mutter hatte mal eine und ist jetzt froh, wieder eine ganz normale Spüle zu besitzen! Lächeln

LG

Seketa

Mitglied seit 14.07.2005
5.964 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo,

und noch ein Ratschlag von mir: Lass um Himmels Willen die Finger von runden Spülen. Mein Freund hatte so ein Ding, etwas unpraktischeres kannst Du Dir kaum vorstellen.

LG
Seketa

GrauLoewin

Mitglied seit 15.11.2005
10.707 Beiträge (ø2,99/Tag)

Hi,

auch ich rate dringend von einer runden Spüle ab. Da bauen sich die Wellen so schön auf, dass Du - auch wenn Du vorsichtig sein willst - ständig Wasser hast, das überplanscht. Und Emaille ist aus den hier schon genannten Günden auch keine gute Lösung.

Grüße von Brigitte

gratin

Mitglied seit 20.09.2006
210 Beiträge (ø0,06/Tag)

hi,

ganz klar: edelstahl. es gibt nix langlebigeres !!!


lg von gratin

nice-nofret

Mitglied seit 27.06.2009
3.911 Beiträge (ø1,73/Tag)

Hallo

bloss keine Rundspüle und bloss keine emaillierte Spüle Welt zusammengebrochen .

Ich rate zu Keramik-Spüle von Systemceram oder V&B oder zur Edelstahlspüle.

Von einer Eckspüle bin ich auch nicht begeistert - häufig kann man die Küche ohne Eckspüle nutzbringender Gestalten.

Gruss NN

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
15.473 Beiträge (ø5,14/Tag)

Hallo,

ich hatte in meiner vorigen Küche eine weiße, sicher nicht Keramik, sondern eher emaillierte Spüle: viele Kratzer, nur mit Klorix wieder weiß zu bekommen, Fazit: nie wieder.

Jetzt habe ich eine Edelstahlspüle, hat auch Kratzer, aber die verfärben sich nicht und mit einem Putzstein ist sie sehr fix wieder wieder sauber und sieht aus wie (fast) neu.

Von einer runden Spüle würde ich auch abraten.

Entweder gute Keramik oder Edelstahl, eckiges, abgerundetes Becken, ganz eckig ist zum putzen schlecht und braucht viel Wasser beim Befüllen.

LG Anne

Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser. Theodor Fontane

ursula_ch

Mitglied seit 21.01.2012
145 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo

Nimm eine Edelstahlspüle und wenn möglich keine runde. Ich hatte ne Runde aus Email. War voll zerkratzt und sah schrecklich aus. Auch sind die Runden wie oben schon genannt völlig unpraktisch. Habe jetzt eine neue Küche mit einer Spüle aus Edelstahl, die super gross und eckig ist. Bin total zufrieden.

LG
Uschi

Odinette

Mitglied seit 30.01.2010
9 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

ich hatte 11 Jahre eine runde weiß emaillierte Spüle und trauere ihr auch nach vier Jahren immer noch hinterher. Sie hatte natürlich gebrauchsbedingt kleine Kratzer, aber keine Dellen und wurde auch nicht von heißen Kochtöpfen kaputt gemacht. Ich habe sie ganz normal mit Scheuermilch gereinigt. Jetzt habe ich ein Edelstahl-Spülzentrum über Eck und ich hasse es Na! . Diese Schrubberei der Ablagerillen, der verschiedenen Becken und der Ecken im Becken ... Rund putzt sich einfach viel besser und schneller. In meine neue Küche kommt wieder ein rundes, dieses Mal Edelstahlbecken (weil der Side-by-Side Kühlschrank und die Backöfen und Herde auch aus Edelstahl sein werden), obwohl ich weiß lieber mag.

Tatsächlich ist es wohl nur Geschmacksache, was man lieber (sehen) mag.


LG Odinette

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
24.193 Beiträge (ø4,92/Tag)

Hallo,

ich habe in der Zweitküche zwei runde Becken aus Edelstahl. Edelstahl finde ich sehr gut. Bei sehr kalkhaltigem Wasser muss man, wenn man sich ann Kalkflecken stört, halt zwischendurch mal das stehende Wasser weg wischen.

Weil die Becken rund sind, darf ich obendrein noch das herumgeschwappte Wasser um die Becken weg wischen GRRRRRR
Es passt auch verhältnismäßig wenig rein. Größere Teile zu spülen ist regelmäßig ein Drama!

VG EVA

su_fischer

Mitglied seit 21.08.2006
694 Beiträge (ø0,21/Tag)

Nicht böse sein, Hasuline, aber ich finde, daß rund und weiß DIE Horrorkombi ist.

Hatte ich. Beides. Zusammen. Hätte ich so niemals gekauft, war aber so vorhanden.

1. Weiß emailliert geht gar nicht. Kratzer und Abplatzer bleiben nicht aus. Und werden sofort braun. Und nur noch mit Bleiche wieder weiß. Suuuuper.

2. Rund geht gar nicht. Höchstens, wenn die Dinger so groß sind, daß die Backbleche wenigstens kopfseitig hochkant reingehen. Dann sind das aber keine Spülbecken mehr, sondern Waschzuber. Unglaublich hoher Wasserverbrauch, bis wenigstens eine Handbreit Wasser drin steht. Der Wasserhahn muss mittig hinter den beiden Becken auf der Arbeitsplatte angebracht werden. Bei Granit kein Problem, ansonsten quillt dort unweigerlich irgendwann die Arbeitsplatte. Suuuuper.

Fazit: Jetzt hab ich Edelstahl eckig. Und bin viel glücklicher.

Grüße und nix für unguat, ja?
Susanne
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de