Kaufhilfe - Kitchenaid oder Kenwood Titanium Timer Chef/Titanium Major Chef?

13.03.2012 22:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

manu-pooh

Mitglied seit 24.06.2003
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen,

bin auf der Suche nach einer neuen Küchenmaschine.
Habe seit ein paar Jahren eine Braun K 3000 aber mich stört doch diese Mittelachse sehr.
Außerdem find ich es schade das man z.B. Möhren nicht in die Schüssel reiben kann in der ich dann den Teig für meinen Möhrenkuchen zubereite.
Habe schon mal die Suche betätigt aber da ich ein 8 Wochen altes Baby habe und der PC seitdem auch im Keller steht komme ich leider nicht mehr so oft an den PC und kann nicht alle Threads durchsuchen deshalb frag ich jetzt mal direkt um Hilfe.

Möchte aber nur noch zwischen diesen Maschinen entscheiden weil mir z.B. bei den Bosch-Maschinen immer irgendetwas nicht gefiel.

Ich möchte...
Teig rühren und kneten
Sahne und Eischnee schlagen
Möhren, Kartoffeln usw. raspeln,
vielleicht Korn mahlen, Eis zubereiten, Orangen auspressen...
Babynahrung pürieren (müsste ich ja bei der KA mit meinem Pürierstab machen oder nen Standmixer dazukaufen)


Bei der KA vermisse ich den Mixer den meine Braun jetzt hat,
finde aber die Glasschüssel gut da sie auch einen Deckel hat (ich lasse meinen Teig immer in der Spüle in warmem Wasser gehen),
finde gut das ich mit der Raffel in jede Schüssel reiben kann, die ist allerdings aus Plastik.
schöne Farben
Schneebesen darf nicht in die Spülmaschine

bei der Kenwood da ist z.B. die Raffeltrommel aus Metall
es gibt Scheiben zum reiben (wie ist da der Unterschied zur Raffel, was ist besser?)
die Zitruspresse sieht brauchbarer aus
sie hat nen Timer
die Teile dürfen alle in die Spülmaschine
Unterhebe Funktion - wie ist die? sinnvoll oder nicht?
Stufenlose Regelung mit Impulsstufe
ist aber auch ziemlich hoch
Hat nen Glasmixer

Würde mich freuen wenn ihr mir mal noch Tipps gebt ich habe ja beide noch nicht in Aktion gesehen und weiß nicht wie sie die verschiedenen Dinge so "erledigen" Lächeln
Würde die ja auch gerne mal im Geschäft nebeneinander sehen aber hab sie nicht wirklich gefunden. (Puh, manche Verkäufer/innen wissen ja auch mal gar nichts, was ich da für antworten auf meine Fragen bekommen habe, völlig falsch wie sich nachher beim Lesen im Netz rausgestellt hat.)

Wenn Kenwoood, reicht eine Chef oder braucht man ne Major?
Ach, und was ist "safe use" und ist es sinnvoll?

Danke für eure Hilfe und sorry für das Durcheinander Lachen

Gruß manu-pooh
 
14.03.2012 04:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mum6

Mitglied seit 30.01.2009
709 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo Manu-Pooh,

Achte bei einer Küchenmaschine darauf, ob die Zubehörteile in die Spülmaschine dürfen. Ich habe eine Bosch, bei der darf alles, ausser dem Fleischwolf, in die Spülmaschine. Bei meiner Kenwood (ich habe die Cooking Chef) muss ich immer genau schauen, da sehr viel nicht darf. Bei der Kenwood stört mich der Klappmechanismus, ich finde es bei Bosch besser gelöst.

Ich finde einen Mixer sehr sinnvoll, er wird inzwischen von meiner Tochter für Smoothies genutzt. Für Babynahrung habe ich den Pürierstab genommen, war für mich einfacher. Pürierte Babynahrung braucht man nur ganz kurz Na! !

LG MUM6
 
14.03.2012 08:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Cacao_noir

Mitglied seit 14.02.2010
5.291 Beiträge (ø3,15/Tag)

Hallo,

ich hatte früher eine große Bosch KüMa. Vor ein paar Jahren habe ich mir eine KA Artisan gekauft und bin rundum zufrieden.

Ich hatte damals auch die Wahl zwischen Kenwood und KA, habe mich dann für die KA entschieden, da die Kenwood zuviel Kunststoff im Gehäuse hat. Von einem Händler wurde mir zur KA geraten, da sie robuster, unverwüstlicher ist, da ganz aus Metall und ohne elektronischen Schnickschnack.

Dass der Schneebesen der KA nicht in die Spülmaschine darf, ist in der Tat etwas lästig und nicht mehr zeitgemäß. Ich habe zwei Edelstahlschüsseln dazu. Bei der Reibe würde ich mr eine Kartoffelreibe wünschen, die die Kartoffeln auch wirklich ganz fein musig reibt. Die gibt es aber nicht.

Außerdem habe ich noch einen separaten Pürierstab von ESGE, mit dem ich Babynahrung oder heute noch direkt im Topf püriere. Das ist praktischer und einfacher als die Suppe in den Mixer zu füllen.

LG
Cacao_noir
 
14.03.2012 13:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.026 Beiträge (ø4,38/Tag)

Hallo,

der "elektronische Schnickschnack" ist eine Drehzahlregelung und ein Überlastschutz. Da die KA diesen Schutz nicht hat bricht bei ihr, im Falle von Überlastung, ein Bolzen den man vom Service ersetzen lassen muss.
Es handelt sich also nicht um Schnikschnack sondern um eine sehr sinnvolle Sache.

Die Zitruspresse der KA ist wirklich eine Lachnummer.

Richtig, etliches Zubehör der KW ist nicht spümafest. Bei den Titanium-Maschinen sind es aber alle Rührteile und Schüssel.

Der Timer ist meiner Ansicht nach verzichtbar. Günstiger sind die Maschinen ohne Timer.

Die Major ist in der Hauptsache höher als die Chef. Für die M. gibt es einen Spiralknethaken (optional) den es bisher für die Chef nicht gibt.

Ob Chef oder Major hängt hauptsächlich von der zu verarbeitenden Teigmenge ab. Bei schwereren Hefeteigen schafft die Chef bis 1 kg Mehl und die Major bis 1,5 kg Mehl + feuchte Zutaten.

Ich bevorzuge die Trommelraffel, da ich den Scheibenteilen grundsätzlich kritisch gegbnüber stehe. Sie ist langsamer als das Schnitzelwerk mit den Scheiben, aber handlicher.
Es gehören 5 Trommeln dazu. Zwei zum Hobeln und zwei zum Raspeln. Zusätzlich noch eine Kronenreibe zum sehr feinen Reiben(Mus).

Einen separaten Pürierstab sollte jeder in der Küche haben. Egal welche Küchenmaschine vorhanden ist.
Suppe püriere ich selbstverständlich auch damit direkt im Topf. Für Suppe ist der Blender auch eigentlich niicht gedacht, sonder eher zum Eis crushen oder für Smoothies etc.
Für den Blenderanschluss gibt es eine praktischen Minizerhacker, der es sogar schafft aus Zucker Puderzucker zu machen.

Jede Küchenmaschine ob KW,KA oder Bosch hat ihre Vor- und Nachteile.

VG EVA
 
14.03.2012 19:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

manu-pooh

Mitglied seit 24.06.2003
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

vielen Dank erst mal für eure Antworten. Hab aber gleich noch mal ein paar Fragen dazu Lachen

Also ich hab jetzt noch mal auf der Kenwood und auf der Kitchenaid Seite geguckt und außer das der Schneebesen nicht in die Spülmaschine darf hab ich nichts gefunden. Welche Teile dürfen denn sont nicht in die Spülmaschine von den beiden?
Danke Eva für den Hinweis mit den Titanium Maschinen! , da war auch nichts von zu lesen das es da Unterschiede gibt bei Kenwood das die Rührer nur von einigen Maschinen in die Spülmaschine dürfen.

Den Klappmechanismus haben ja beide Maschinen.
Kann mir da noch jemand wegen dem "Safe use" bei der Kenwood weiterhelfen? Was ist das genau?

So wie ich das gelesen habe ist doch das Gehäuse der Titanium mit Timer auch voll aus Metall und bei der günstigeren Titanium steht was von Metallkomponenten, da ist dann wahrscheinlich einiges aus Kunststoff oder?

Einen Pürierstab hab ich auch, so einen einfachen von Aldi hatte da auch mal überlegt was besseres zu nehmen.
Den könnte ich dann ja auch für die Babynahrung nehmen, wenn er die schafft Lächeln

Timer ist auch kein Muß, stelle jetzt auch immer den Timer am Ofen wenn die Eier für den Biskuitteig rühren.
Dachte nur die Kombi wäre gut, da bei der Timer auch das Gehäuse aus Metall ist und es noch die Unterhebefunktion hat (ist die gut? und sinnvoll oder überflüssig?) und auch noch das Safe use, dachte das wäre sicher wegen der Kinder gut wenn die mithelfen, aber wie gesagt ich weiß ja gar nicht was es genau ist, ähmm.

Eva, danke auch für die Info mit dem Spiralknethaken und zur Trommelraffel.
Ich habe eigentlich auch gedacht das ich eher die Trommelraffel nehmen würde denn bei der Kenwood ist das Schnitzelwerk ja hinten und das find ich auch nicht gerade praktisch. Und die KA hat es ja eh nicht.

Ja, alle Maschinen haben Vor- und Nachteile, die Frage ist nur, bei welcher überwiegen sie?
Ist so schwierig, ist ja auch nicht gerade wenig Geld was die so kosten.
(Ursprünglich hatte ich ja mit dem Thermomix geliebäugelt aber nach der Vorführung war ich nicht mehr so begeistert, die kann eniges nicht so gut wie es meine Küchenmaschine kann.)
Wenn man sie im Geschäft ja auch mal nebeneinander sehen könnte und testen Lächeln
Na, ja eine Kitchenaid leiht mir eine Freundin mal aus, da kann ich die schon mal testen.
Ach, welche soll ich denn jetzt nehmen?
Eva, ich entnehme deinem Postign wegen der 5 Teile der Raffel usw. das du eine Kenwood hast? Welche hast du wenn ich fragen darf?
Ach, und noch was, weiß jemand wie hoch die Kenwood-Maschinen im aufgeklappten Zustand sind?

Vielen Dank schon mal das ich euch wieder fragen darf da kam ja schon einiges zum Vorschein was ich so nicht rausbekommen habe. Lächeln
Liebe Grüße, manu-pooh
 
14.03.2012 20:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mum6

Mitglied seit 30.01.2009
709 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo Manu-pooh,

Alle Zubehörteile aus Aluminium dürfen nicht in die Spülmaschine. Ich habe zu meiner Kenwood den Pürieraufsatz. Das Teil ist genial, aber leider fast komplett aus Alu und muss deshalb von Hand gespült werden. Bei dem Kartoffelschälaufsatz steht auch, er dürfte nicht in die Spülmaschine, der ist aber aus Kunststoff und wandert bei mir einfach rein.

LG MUM6
 
14.03.2012 20:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

widestone

Mitglied seit 14.03.2012
32 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi!

Also ich bin seit ca. 1 Monat stolzer Besitzer einer Kenwood KM40 Titanium Major Timer und möchte selbige nicht wieder hergeben.
Sie ist komplett aus Aluminiumguss. Alle Teigbearbeitungswerkzeuge sind aus Edelstahl und können in die Spülmaschine. Ebenso die Edelstahlschüssel. Bei den Zubehörteilen ist es unterschiedlich Alles, was Kunststoff (Behälter) oder Edelstahl ist, kann in die SM. Bei manchen Dingen ist es aber nicht sinnvoll, da sie ratzfatz mit etwas Wasser abgespült sind (z.B. Messer bei Häckslern, Foodprocessor). Der Fleischwolf darf nicht in die SM. Den großen Mixer müsste man für die SM auseinandernehmen (wegen dem Antrieb) - also lieber ausspülen.
Bei diversen Händlern gibt es auch Pakete (z.B. mit Fleischwolf, 2. Edelstahlschüssel, Pattiseriehaken, ...).
Besonders zu gebrauchen ist auch der Eisbereiter (ca.55€ bei Amazon)und der beinhaltet noch eine große Kunststoffschüssel, die alleine schon fast 40€ kosten würde ---> wenn man sich die Einzelteile beim Ersatzteilelieferanten bestellen würde, kommt man auf das doppelte (ich hatte das recherchiert, da ich eigentlich einen 2. Kühleinsatz haben wollte, aber der kostet einzeln soviel, wie die komplette bei A...). Bis ca. 800ml Eis habe ich schon mehrfach damit gemacht - einfach nur lecker.
Weiterhin hatte ich mir ein Doppelpack mit Foodprocessor und der Citruspresse gegönnt.
Für die Major hatte ich mich entschieden, weil sie doch etwas größer als die Chef ist und man weiß ja nie ... Auch etwas stärker ist sie. Also ist sie primär zu bevorzugen. ;)
Habe damit gestern Weissbrotteig gemacht (3,5kg Gesamtgewicht). Viele hatten über Probleme mit dem Knethaken und dem darumwickeln und spazierenfahren des Teiges berichtet, die ich zumindest teilweise auch nachvollziehen konnte. Desrum käufte ich mir noch diesen Spezialknethaken, der eigentlich zur Cooking Chef gehört aber auch zur Major passt - jetzt knetet er wie ein "Profi"
Über den Timer kann man sich streiten, aber wenn man ihn immer mal zum Teigkneten "benutzt" hat, findet man das irgendwie komfortabel - vor allem den Countdown-Timer mit Abschaltung. Die Unterhebefunktion ist nur eine komplette Umdrehung auf langsamster Stufe mit einem Knopfdruck.
Die SafeUse-Funktion heisst, dass der Motor abschaltet, sobald man den Rührarm nach oben klappt.
Die Gesamthöhe beträgt 34 cm und im hochgeklappten Zustand 54 cm.
Die Gebrauchsanweisung kannst du dir beim Hersteller runterladen.

LG
TOM
 
14.03.2012 22:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.026 Beiträge (ø4,38/Tag)

Hallo manu-pooh,

Tom hat ja schon einiges gesagt.

Ich habe eine Titanium Chef 001. Die ist der Vorläufer der aktuellen 010. Das entsprechende Major Modell wäre die 020.

Die Chef ist, wie gesagt etwas niedriger.Ca. 29,5 und 47,5cm aufgeklappt.
Die Unterhebfunktion kann man auch so mit dem Regler auf Minimum machen. Timer habe ich(!) nie vermisst. Ich schaue lieber nach wann Sahne, Teig etc. fertig ist. Und mir ist es noch nie passiert dass die Maschine während des Betriebs aufklappte.

Das sind die einzigen Unterschiede der "Timer" Geräte zu den oben genannten.

Ich selbst bin mit Babybrei, aus dem Kenwood Blender (Mixer), von meiner Mutter in den 60ern beglückt worden Na!
Meinen nehme ich nur selten für eine Grundreinigung mal auseinander für die Spüma.
Normalerweise gebe ich heisses Wasser und Spüli rein, lasse auf kleiner Stufe laufen und spüle dann nochmal mit heissem wasser durch-fertig.

Das Gehäuse ist bei allen Titanium,ob mit oder ohne Timer, und den Premier Modellen aus Metall.

Auch sind die "Rührwerkzeuge" aller Titaniummodelle spümafest.

Für welche Maschine man sich entscheidet, würde ich 1. von den Kapazitäten, 2. von den gewünschten Zusatzteilen und 3. von der Optik abhängig machen.
Über Punkt 3 kann man sich streiten. bei Punkt 1. kann man zwischen KW Major/KW Chef wählen oder zwischen KA Artisan und Heavy Duty. Groß wäre auch die Bosch MUM 8.
Zu Punkt 2 ist zu sagen dass Kenwood die größte Auswahl an Zubehör hat. Ob und was man braucht ist individuell verschieden na dann...

Allgemein ist zu sagen, und das trifft auf alle Küchenmaschinen zu: Die Zusatzteile einer Küchenmaschine sind nie so gut wie gute (!) Einzelgeräte und stellen immer einen gewissen Kompromiss dar.

VG EVA
 
15.03.2012 22:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

manu-pooh

Mitglied seit 24.06.2003
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

vielen Dank noch mal für eure ausführlichen Antworten.
Super! Lächeln
eva, noch mal zum Gehäuse, im Katalog steht bei der 010 und der 020 er aber aus "Metallkomponenten" muss doch dann irgendwie anders sein als bei der 030 und 040 oder?

Gruß Manu
 
15.03.2012 22:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.026 Beiträge (ø4,38/Tag)

Hallo Manu,

im Laden konnte ich keinen Unterschied feststellen. Auf der Kenwood Seite steht auch bei allen vieren -Gehäuse: Metall

Die Abdeckungen der Anschlüsse sind bei allen teilweise(innen) aus Kunststoff. Das Gehäuse selbst ist silberfarben lackiert.

Es gibt auch noch die Titanium Event Maschinen (teurer) als Chef 013 und Major 023. Deren Metallgehäuse ist gebürstet und klar lackiert. Sehen etwas schicker aus, sind aber ansonsten technisch wie 010/020.

Was steht denn im Katalog bei 030/040 statt Metallkomponenten? na dann...

VG EVA
 
15.03.2012 22:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.026 Beiträge (ø4,38/Tag)

P.S. Schau mal hier beim Servicecenter Walzer. Die haben das gesamte Lieferprogramm, allerdings zu Listenpreisen Was denn nun?

Die schreiben bei allen vier Maschinen dass das Gehäuse aus Metallkomponenten besteht.

servicecenter-walzer.de/wshop/index.php?l=37202d5fea2a3f98584f041137a706fcb7e7ac9c0bc07e0329a06ae75efdc93b258ee90a2a11e665102a3dc733e64d73e0a92f595d287433fa0237bb488d497daa4e44953ca0b75a

Innen, beim Aufklappmechanismus ist Hartkunststoff im Spiel.

VG EVA
 
18.03.2012 15:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

manu-pooh

Mitglied seit 24.06.2003
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo nochmal,

hatte mal bei Kenwood angerufen und nach den "Metallkomponenten" und die Frau meinte da wären halt einige Teile aus Plastik und bei der anderen nicht. Sie wollte mir dann noch mal so ein Datenblatt als PDF von den verschiedenen Modellen mailen, da wurde auch mal das "Safe use" erklärt was ich Katalog ja nicht erklärt wurde (wußte ich aber ja mittlerweile schon von Tom Lächeln )
aber es stand bei allen Maschinen Getriebe und Gehäuse aus Metallkomponenten. Im Katalog stand bei der 040 z.B. Metallgehäuse.

Habe noch mal auf der Seite von Kenwood nach ner Händlersuche geguckt und da gab es keine.
Aber auf der Cooking Chef und tatsächlich gab es da etwas in der Nachbarstadt und genau in einem der wohl zwei einzigen Läden die auch die Kitchenaid (wow, die Farben waren ja der Hammer) haben. Da hab ich angerufen und die hatten doch tatsächlich die 020, die Chef- Event mit der Bürstung, die 040 und die Cooking Chef da. Da hab ich dann mal mit der Family noch einen kleinen Abstecher nach dem Parkbesuch gemacht und mir die Maschinen im Vergleich angesehen. (War übrigens in deiner Stadt, Eva, hab im Major/Chef-Thread gelesen das du ja ganz in meiner Nähe wohnst. Lächeln )
Also die Bürstung gefällt mir auch besser aber ich denke wenn man nicht den direkten Vergleich zu Hause hat ist die andere auch schön.
Die Schüssel vom Chef ist mir zu klein, wir haben ja gerade die dritte Tochter bekommen und da werden die Portionen wohl eher größer. Lächeln
Die Größe der Werkzeuge ist schon echt ein Unterschied find ich, die sehen ja bei der Major doch recht groß aus.
Hier noch mal die Frage: Wie kommt die Major denn mit kleinen Mengen klar, Sahne oder Eischnee oder Teig??
Hab mir auch mal den Spiralknethaken angesehen, der könnte mir auch gefallen.
Dann hab ich mir den Schneebesen von der Cooking Chef angesehen und dachte das ist doch der Profi-Ballonschneebesen den man für die Major sonst dazukaufen kann, oder? Die Verkäuferin meinte der würde nur an die CC passen.
Hat den Profi-Ballonschneebesen jemand von euch? Und wie ist der Unterschied? Lohnt sich die Anschaffung und wofür benutzt ihr ihn dann??
Aber die wußte auch nicht wie man vorne die Blende abnimmt um z.B. die Trommelraffel anzusetzen.
Und sie meinte auch alle Maschinen würden nicht rühren wenn man den Arm oben hat. Haben wir dann aber ausprobiert und die 020 rührte im offen Zustand.
Meine Tochter drehte dann mal so am Rädchen rum und die Verkäuferin meinte da würde ich wohl die Safe use Funktion auch brauchen. Lachen Na, ja bisher haben sie zuhause nicht an der Braun rumgespielt wobei die ja nur mit zuem Deckel läuft.
Also ich denke es wird eine KM 040 werden, habe auch online ein ganz gutes Set mit der Trommelraffel und 2. Schüssel und Beerenpresse gesehen (die hätte ich sonst wohl nicht gekauft, zumindest nicht jetzt). Wobei ich noch nicht ganz sicher bin wegen der kleinen Mengen und ob ich jetzt die Tromelraffel möchte oder das Schnitzelwerk.
Die Zitruspresse kommt noch dazu.
Der Eisbereiter und die Gewürzmühle gefallen mir auch noch aber vielleicht später.

so, jetzt muss ich noch mal nach meinen Mädels gucken.
Hoffe ich nerv nciht langsam mit meinen Fragen aber die Verkäufer/innen können die nicht so gut beantworten wie ihr. Lachen

Danke schon mal und liebe Grüße,
Manu
 
18.03.2012 15:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.026 Beiträge (ø4,38/Tag)

Hallo Manu,

ganz kurz- Ich bin gerade nicht zu Hause.

Ich denke auch, dass Du mit einer größeren Major besser bedient bist. Ich habe nur einen 2 P Haushalt. Da langt die Chef.
Ich weiß von Major Besitzren aus dem Kenwood Thread, dass die Major auch 1 Eiweiß oder einen Becher Sahne schlagen kann.
Kannst dort ja nochmal sicherheitshalber nachfragen.

Pfeil nach rechts Dann hab ich mir den Schneebesen von der Cooking Chef angesehen und dachte das ist doch der Profi-Ballonschneebesen den man für die Major sonst dazukaufen kann, oder? Die Verkäuferin meinte der würde nur an die CC passen.

Den Profi-Dingsda gibt es auch für die Chef. Klar passt der auch an die normale Major. Er hat weniger Drähte dafür sind sie dicker. Sehr dünne Teige, wie z.B.Crèpe-Teig, wird besser vermischt als mit dem K-Rührer oder dem Gummirührer. Beim normalen schneebesen hatte ich immer Bedenken dass der dann kaputt gehen könnte. Ist aber nicht passiert.
Ein "Muss" ist das Teil also nicht. Ich bin 15 Jahre ohne ausgekommen Lächeln
Da fände ich den Spiralhaken deutlich sinnvoller.

Trommelraffel-Schnitzelwerk ist eine Glaubensfrage. Du hast vermutlich größere Mengen und das SW ist schneller Es gibt auch Leute die haben beides Na!

VG EVA
 
18.03.2012 16:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

widestone

Mitglied seit 14.03.2012
32 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hi!

Es gibt auch ein Set mit Foodprocessor und Zitruspresse für um die 85€. Wenn die Schneidmengen nicht ständig sehr hoch sind, dann kann man ihn dem Schnitzelwerk sogar vorziehen, da er auch noch anderweitig nutzbar ist. Für den Fleischwolf gibt es noch einen Vorbau für geriebene Nüsse, Schokolade, ...) Dann könnte man sich TR und SW sogar sparen und wäre umfassender ausgerüstet.
Eisbereiter ist (auch jetzt) absolut zu empfehlen. (50€)
Für viele Dinge ist auch der Fleischwolf gut. (Nächste Woche probiere ich das mal mit den Spaghetti.)
Der Spiralhaken sowieso - könnte Kenwood auch gleich austauschen. GRRRRRR (Wenn du den beim Servicecenter bestellst, dann auch gleich zur Sicherheit noch einen 2. Eisrührer (3,xx€) und evtl. 2 Dichtungssätze für den Blender (jeweils 1,xx€) ... und die Pommesscheibe ... und ...)
Ich hatte bei der EBucht das Set mit 2. Schüssel, Fleischwolf, und Kleinkram gekauft und noch die obigen Sachen. Mit dem Vorsatz für den Fleischwolf liebäugele ich noch. Schade, dass die Nudelscheiben nicht an den Fleischwolf passen, also gibt's weiterhin Nudeln aus der Handarbeitsmaschine - geht auch fix - aber halt nur platte Nudeln - aber für den "Pressnudelaufsatz" nochmals > 100€ + 20-30 pro Scheibe GRRRRRR - NÖ!
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de