Backofen und Kochfeld gesucht

06.02.2011 13:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nike-

Mitglied seit 06.02.2011
2 Beiträge (ø0/Tag)

Nach langem Lesen ist dies mein erster Thread.

Unser Backofen gibt langsam den Geist auf und ich bin auf der Suche nach einem vernünftigen Ersatz. Herd und Ofen sollten unabhängig funktionieren, da in ein paar Jahren eine neue Küche fällig wird und der Ofen dann auf eine vernünftige Arbeitshöhe gebracht werden soll.

Beim Ofen benötige ich nicht viel Schnickschnack. Pyrolyse, Teleskopauszug und Umluft sollte er jedoch haben.

Beim Kochfeld möchte ich gerne auf Induktion umsteigen. Allerdings bin ich bei der riesigen Auswahl etwas überfordert. Auch hier benötige ich keine großen Extras – wir sind momentan nicht verwöhnt. Für Vorschläge, was sinnvoll ist und was nicht, bin ich offen.

Preislich würde ich mich im mittleren bis unteren Segment einordnen. Ich muss jedoch noch ein Gefühl bekommen, was das bedeutet. Am liebsten was von Bosch oder Siemens – für Alternativen wäre ich aber offen.

Gibt's Vorschläge? Lachen
 
10.02.2011 22:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lallemantia

Mitglied seit 23.04.2010
11 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ich bin in einer ähnlichen Situation und kann Dir nur weitergeben, was ich mit so im Internet angelesen habe.

Bezüglich Induktion: Mein Favorit sind die von AEG mit Kochzonen. Man hat keine Kreise oder Ringe vorgegeben, sondern Zonen, die in der Mitte mit einem Kreuz gekennzeichnet sind. Man muss den Topf aufs Kreuz stellen, und er wird beheizt, egal wie groß. Ist mir persönlich sympathischer als die Ringe, wo man immer auf die Größe achten muss.

Aber vielleicht hat ja schon jemand so etwas zu Hause und könnte uns von seiner/ihrer Erfahrung damit berichten?

Außerdem gibt es bei AEG auch Induktionsfelder die am Rand mit einer Art Edelstahlrahmen eingefasst sind, und nicht, wie üblich, mit Facettenschliff versehen sind. Spricht mich eigentlich auch an, weil ich das Gefühl habe, dass ich dann die Kante nicht in einem Mißgeschick abschlagen könnte oder so.
Im Bezug darauf wär ich auch auf Erfahrungswerte neugierig. Vielleicht kann ja jemand weiterhelfen.

Einbaubackofen: Ich hab die Dampfgarkombi von Elektra Bregenz ins Auge gefasst. Scheint neu auf dem Markt zu sein, hat jemand schon Erfahrung damit?

Ich wäre sehr dankbar für alle Arten von Information, auch über ähnliche Produkte.
 
16.02.2011 20:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zotti

Mitglied seit 16.10.2005
60 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Lallemantia, guck mal bei Siemens Home. Ich habe mein Induktionsfeld mit Kochzonen (Flexzone) heute geliefert bekommen. Hat rechts und links eine Edelstahleinfassung - vorne und hinten nicht. Sieht gut aus, auch wenn ich zur Handhabung noch nicht viel sagen kann! Es wird in naher Zukunft getestet! Es gibt also Alternativen zu AEG! Gruß, Andrea
 
04.03.2011 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kiggie

Mitglied seit 28.11.2007
156 Beiträge (ø0,06/Tag)

ich hol das mal nach oben, vllt kann ja noch wer tipps geben.

suche auch für meine neue küche einen einbaubackofen und ein ceranfeld.

Backofen:
heißluft, der rest ist zweitrangig :D

herd:
ansich reizt mich induktion, nur der preis schreckt mich noch etwas ab auch wenn sie günstiger geworden sind.

habe von siemens sets gesehen für 450 € was ich sehr günstig fand.

was ist von marken wie Teka oder Goerenje zu halten?

LG
Kiggie
 
05.03.2011 18:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

StrudelFan

Mitglied seit 05.03.2011
20 Beiträge (ø0,02/Tag)

Leider kann ich Dir jetzt direkt zu Marken nichts sagen, aber was den Preis von Unduktion betrifft lohnt es sich meines erachtens auf jedenfall.
Denn Du sparst dadurch ca. 50% Energie.
 
05.03.2011 19:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vollholz

Mitglied seit 03.02.2004
7.947 Beiträge (ø2,04/Tag)

Hallo,
hier geht ja einiges durcheinander.
Die AEG-Felder mit "den kleinen Kreuzen anstelle großer Kreise" haben unter der Oberfläche 21cm große RUNDE Induktionsspulen. Man hätte also auch 4 Kreise aufdrucken können. Gutes Marketing, bei vielen macht das richtig Eindruck.
Induktion spart gegenüber herkömmlichen Cerankochfeldern ein kleines bischen Energie, bei weitem keine 50%.
Trotzdem spricht so ziemlich alles dafür.
Über Teka und die Qualität liest man unterschiedliches. Ich sehe die Marke als brauchbare Alternative.
Neff ist als BSH-Marke preislich oft interessant und technisch gut gemacht.
Mein Backofentip wäre Siemens HB73... . Mit Pyrolyse, Heißluft, Schnellaufheizung, separat schaltbarer Unterhitze mit Glück um 600€ zu bekommen. Es gibt auch eine Ausstattungsvariante, bei der der 3fach-Auszug bereits eingebaut ist. Die sollte man nehmen, ein Nachkauf ist deutlich teurer.
Grüße,
Jens
 
06.03.2011 12:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kiggie

Mitglied seit 28.11.2007
156 Beiträge (ø0,06/Tag)

ich suche eher im preisegment bis 600 € für beides zusammen.

bei teka hört man viel verschiedenes, vllt einfach mal riskieren ^^ oder doch die geräte von ikea nehmen...

geschirrspüler habe ich das gleiche Problem.
Werde aber mal beim Gebrauchtwarenhändler schauen. Manchmal findet man da ganz gute Sachen.

Induktion bin ich preislich nun doch eher von ab. Das Ikeafeld kommt nicht so gut weg und andere sind mir doch noch zu teuer, weil ich vorallem auch Töpfe neu kaufen müsste.

LG
Kiggie
 
06.03.2011 12:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nice-nofret

Mitglied seit 27.06.2009
3.901 Beiträge (ø2,03/Tag)

Hallo Kiggie

man hört zwar "verschiedenes" von Teka: was einerseits dran liegen mag, dass sie viel Verkaufen und somit auch mehr zu hören ist ;) aber egals was man hört - wenn es Probleme gibt, wird grosszügig Umgetauscht. Das Risiko scheint allso eher klein zu sein.

Schau mal bei Juno & Teka - das sollte Deine Preisklasse sein.



beste Grüsse
Nice Nofret
 
13.03.2011 14:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bader-schock

Mitglied seit 01.07.2003
337 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

das einzige worauf man bei Kochfeldern wirklich schauen sollte, ist, dass die Regelung für die Kochfelder nicht direkt neben der Platte als Touchpad ist, da es bei einem Überkochen von z.B. Marmeldade, Nudelwasser etc. dazu kommt, dass man zum Abregeln der Platte in die heiße Flüssigkeit reinfassen müßte. Hab das mal im Fernsehen auch beim Lafer gesehen, hatte einen hohen Unterhaltungswert.. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

VG
bader-schock
 
13.03.2011 17:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

little_skunk

Mitglied seit 13.03.2011
90 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo

bedeutet das, dass alle selbstständige Kochfelder nicht empfehlenswert sind oder gib es alternative Bedienfelder, die dieses Problem nicht haben?
 
13.03.2011 18:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TPunkt

Mitglied seit 21.08.2007
6.720 Beiträge (ø2,59/Tag)

Die meisten hier finden diese Sensorfelder oben toll, weil sie da keine Knöpfe mehr putzen müssen. Ich halte die Dinger für die Pest. Die Tastelei ist nervig, es kostet Platz und je nach Güte der Sensoren kann es schonmal passieren, dass bei Fett- oder Wasserspritzern die Sensoren nicht mehr zu bedienen sind. Andererseits habe ich hier auch schonmal gelesen, dass drüberlaufende Fliegen den Herd "bedient" haben sollen. Außerdem darf man da nix drauflegen/-stellen, dann fängt es wild an zu piepsen.

Induktionskochfelder mit klassischer Drehknopf-Bedienung von vorn sind wohl sehr selten. Alternativen wären "Disccontrol" von Siemens oder "Twistpad" von Neff - wobei ich eine separate Regelung für jede Kochzone sinnvoller finde.
 
13.03.2011 18:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

little_skunk

Mitglied seit 13.03.2011
90 Beiträge (ø0,07/Tag)

Bei Disccontrol habe ich bedenken, dass mir die kleinen Scheiben verloren gehen/vom Kind versteckt werden. Außerdem ist die Herdplatte damit unverschämt teuer.

Von Siemens gibt es noch eine Herdplatte mit altmodischen Drehknöpfen. Finde ich aber unpraktisch.

Ich glaub ich werde wohl zu einem Herdset greifen. Gibt es ja auch mit Induktion. Bedienung wäre dann aber mit versenkbaren Drehreglern am Ofen. Ist wohl immernoch das sinnvollste.
 
13.03.2011 18:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TPunkt

Mitglied seit 21.08.2007
6.720 Beiträge (ø2,59/Tag)

Wenn Du den Herd unterm Kochfeld haben willst/musst, ist ein Herdset ja sowieso am sinnvollsten, auch preislich. Und wenn Du dann auch noch ein Induktionsfeld mit versenkbaren Drehreglern vorn am Ofen bekommst, finde ich das am praktischsten.
 
13.03.2011 22:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lechon

Mitglied seit 14.05.2007
3.873 Beiträge (ø1,44/Tag)

Mal meine Erfahrung zur Bedienung.

Mein Einstieg hier im Forum war die Frage, wie ich Sensorbedienung umgehen kann. Ich war bereit, fast alles in Kauf zu nehmen, um die zu vermeiden.

Inzwischen haben wir ein Sensorfeld und sind SEHR zufrieden. Nur das Piepen, wenn man was auf die Sensoren legt, nervt meine Frau manchmal etwas. Ich glaub die macht das extra, um das Feld zu ärgern. HAR HAR HAR

Wenn es überhaupt einen Nachteil hat, dann den Platzbedarf auf der Kochfläche. Das macht schon ein etwas größeres Feld sinnvoll.
Eine größere Überschwemmung auf dem Feld kann es ausschalten, das ist richtig. Fettspritzer und auch feuchtes Abwischen während des kochens bringt es aber nicht aus dem Takt. Ich hab aber keine Erfahrungen mit Feldern anderer Hersteller. Bei unserem AEG-Feld ist das aber sehr funktiionell. Inzwischen hab ich mir auch angewöhnt, die für jedes Feld einzeln verfügbare Timerfunktion zu nutzen.

Gruß

Lechon
 
14.03.2011 07:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
14.168 Beiträge (ø5,29/Tag)

Pfeil nach rechts Eine größere Überschwemmung auf dem Feld kann es ausschalten, das ist richtig. Fettspritzer und auch feuchtes Abwischen während des kochens bringt es aber nicht aus dem Takt. Ich hab aber keine Erfahrungen mit Feldern anderer Hersteller. Bei unserem AEG-Feld ist das aber sehr funktiionell. Inzwischen hab ich mir auch angewöhnt, die für jedes Feld einzeln verfügbare Timerfunktion zu nutzen. Pfeil nach links

Das gleiche kann ich für mein Siemens-Feld sagen.
Ich war anfangs auch skeptisch, aber ich würde die Sensorbedienung nicht mehr eintauschen.

LG Anne

Courage ist gut, aber Ausdauer ist besser. Theodor Fontane
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de