Nobilia Küche / Preis okay?


Mitglied seit 04.11.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Zusammen!

Vorweg erst mal, ich hoffe ich bin hier im richtigen Thread gelandet....das Forum hier ist sooo groß, da hab ich noch nicht ganz den Überblick drüber *ups ... *rotwerd*
Fall nicht, bitte einfach kurz verschieben

Nun zu meiner Frage:

Mein Freund und ich ziehen in eine neue Wohnung und brauchen daher eine neue Küche. Da es sich dabei aber nur um eine Mietwohnung handelt die wir nur für 5 Jahre beziehen (aus beruflichen Gründen), wollen wir nicht wirklich viel in die neue Küche investieren. Hatten da so an ca. +/- 3000 Euro gedacht.
Doch auch wenn die Küche nur auf "Zeit" ist, will ich auch nicht das allerletzte haben.....deswegen haben wir uns auch schon so einige Küchen planen lassen und sind schlussendlich bei Nobilia gelandet.
Einfach aus dem Grund, weil Nobilia eben die Fronten, die Arbeitsplatte und vorallem auch die Schränke hat, die ich mir so vorgestellt habe. Als Beispiel: Wellmann, Impuls und Co. bieten keine Faltliftschränke als 50er Schrank an. Da ist Nobilia bisher einfach am flexibelsten gewesen. (Ich muss mich ja den Raummaßen anpassen)
Nun gut, jetzt haben wir auf jedenfall einen Preis bekommen, bei dem ich als Laie überhaupt nicht einschätzen kann, ob der wirklich günstig ist.....da hoff ich, dass ihr mir helfen könnt.
Zur Veranschaulichung habe ich die Küche im Planer noch mal nachgebaut und ins Fotoalbum gepackt (ich hoffe, ihr könnt auf den Bildern was erkennen).

Es handelt sich dabei um eine Nobilia Küche in Crema Hochglanz (Folie....Ja, ich weiß, aber ist ja nur auf Zeit) und dazu eine Arbeitsplatte in Brazil.
Zu der Ausstattung:

Hochgebauter Backofen (allerdings mit Klapptüren unten und oben, ist auf dem Bild leider nicht richtig)
50er Auszugsschrank / dadrüber 50er Faltlifthängeschrank
90er Ceran/Auszugsschrank / dadrüber ebenfalls ein 90er Faltlift
60er Arbeitsplatte (tote Ecke) / dadrüber 60er Faltlift
50er Spülenschrank mit Klapptür
60er Spülmaschine vollin.
90er Auszugsschrank
Hochgebauter Kühlschrank (oben und unten ebenfalls Klapptüren)

Das wärs schon fast......dazu kamen dann noch auf allen Seiten Passblenden.
E-Geräte brauchen wir keine.

Der Küchenmann hat uns dann für diese Küche (eben nur die Möbel) einen Preis von 3550 Euro genannt. Auf Nachfrage, wollte er lediglich die langen Stangengriffe, Mülltrenner und Besteckschublade drauflegen, aber am Preis wäre nicht mehr wirklich was zu machen.
Was denkt ihr denn, wenn ihr die Küche so seht? Ist der Preis wirklich fair? Oder sind da doch noch starke Margen im Spiel?

Wir haben dieselbe Variante einmal ohne Faltliftschrännke planen lassen, dann wären wir bei 3150 Euro.
Ist der Preis fair für die Küche?
Auf Nachfrage, ob die Küche in Matt nicht günstiger ist, wurde uns nun von 3 verschiedenen Küchenleuten gesagt, dass dies im Moment keinen Unterschied machen würde. Weil die Hochglanzfronten momentan stark Beworben werden würden usw.
Kann das sein, dass dort wirklich nichts mehr zu holen ist?

Fragen über Fragen......ich hoffe ihr könnt mir aus eigenen Erfahrungen weiterhelfen. Ich kann es im moment wirklich nicht einschätzen, ob das ein guter Preis ist. Bisher ist dies allerdings der günstigste. Die anderen wollten noch mehr haben.....aber daran sieht man dann ja auch wieder, was für Spannen dazwischen liegen bei ein und derselben Küche.

Vielen Dank schon mal im vorraus!

Lg Sam
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.06.2009
290 Beiträge (ø0,1/Tag)

Es gibt bei dem bekannten Online Auktionshaus einen Händler, der einen Angebotsvergleich für Nobilia Küchen für einen Euro anbietet. Vielleicht ist das was für Dich?

Alternativ: Wir hatten damals unsere Küche, soweit wie möglich, mit dem Ikea Planer nachgebaut. Ein paar Extras waren nicht möglich. Da muss man dann was dazurechnen. Bei Ikea macht die Auswahl der Fronten und Griffe eventuell etwas mehr aus als bei Nobilia.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

wo bzw. wie finde ich denn den händler? *dummfrag* hab bei dem bekannten auktionshaus geschaut, kann da aber leider nix zu finden.....

hat ikea nicht nur holzfronten??? oder bieten die mittlerweile auch hochglanz und soweiter an???
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 12.03.2007
281 Beiträge (ø0,07/Tag)

hi,
I*ea Küchen haben auch I*ea Maße d.h. du kannst da kein E-Herd z.B. von Bo**h einbauen weil es um 2-3cm abweicht!

Meine Küche ist auch eine Nobilia allerdings nicht hochglanz, mit E-Geräten und schon 7J, damals haben wir 4400€ bezahl und habe ich noch ca20% sozusagen Mitarbeiterrabatt. Die Größe ist aber ca wie bei dir!

LG Giulia
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.05.2008
100 Beiträge (ø0,03/Tag)

Mein Siemens-E-Herd passt sehr gut in den IKEA-Schrank, glaube nicht, dass die das geändert haben in den letzten 3 Jahren...

Außerdem hilft die Homepage sicher bei den Fronten, und ja, auch Hochglanz ist dabei.


Gruß
Kirschblüte81
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 16.06.2009
290 Beiträge (ø0,1/Tag)

den Händler findest Du wenn Du bei Ebay nach "Nobilia Küchenplanung Angebotsvergleich" suchst. Ich hoffe das ist jetzt keine unerlaubte Werbung. Ich habe mit dem Typen nichts zu tun.

Das nachbasteln der Küche bei Ikea war ja auch nicht gedacht um sie da zu kaufen sondern um eien ungefähre Preisvorstellung zu bekommen.
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 28.08.2004
15.973 Beiträge (ø3,32/Tag)

... ich ergänze pyone mal ..

... um eine ungefähre Preisvorstellung ohne Lieferung und Montage zu bekommen.
Liebe Grüße
Kerstin
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2007
698 Beiträge (ø0,19/Tag)

Hallo Samantha,

habe bei mir die Teile schnell mal eingegeben und gerechnet. Für die Primo mit deinen Möbeln , Arbeitsplatten, Wandabschlußleisten, Stangengriffen, Besteck und 2-fach Müll. würde ich dir 2.990,-€ Lieferpreis berechnen zuzügl. Montage.

Wie sollte das bei euch ablaufen - montiert der Möbelhändler auch die Geräte mit? Für die reine Möbelmontage würden meine Montagefirma ca. 350,-€ verlangen - sollen eure Geräte und Spüle mit eingebaut werden, wird es aber teurer, weil sie ja dann erstens wesentlich mehr Aufwand haben ( alles montieren und anschließen ) und dafür ja auch Gewährleistung geben müssen.

Wie hattet ihr euch das vorgestellt. Sollte in den 3.550,-€ die komplette Montage, auch eurer Geräte , mit dabeisein, wäre der Preis gut.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas helfen.

LG Grike09
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 04.11.2009
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Grike09!

2990 Euro Lieferpreis? Wow! Das natürlich noch mal ein riesen Preisunterschied (finde ich).
Ne, der Küchenmann würde uns 3550 Euro nur für die Küchenmöbel berechnen.....da ist nix weiter drin. Keine Lieferung, kein Aufbau, keine Montage der Geräte (was aber auch nicht Notwendig ist, da wir Handwerker und Elektriker in der Familie haben.....der legt uns auch die Anschlüsse (Starkstrom) vorher so, wie wir sie für unsere geplante Küche brauchen würden....waren deswegen auch recht flexibel in der Planung)
Also wie gesagt: 3550 Euro nur für die Küchenmöbel oder eben 3150 Euro wenn ich die Faltlift weg lasse traurig
Scheint mir dann ja doch etwas teuer zu sein, oder?
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 01.11.2007
698 Beiträge (ø0,19/Tag)

Also, als reiner Abholpreis ist das wirklich etwas hoch. Hast du nicht noch andere, kleinere Studios in deiner Nähe, die dir die Planung schnell mal rechnen könnten? Wenn du deine Ansichtszeichnung mitnimmst, geht das doch fix.

Aber mal noch was anderes - auch wenn die Küche nur 5 Jahre halten muß: die Brasil-Arbeitsplatte ist relativ empfindlich. Sobald mal was drauflang geschoben wird , was Kratzer verursacht, hast du weiße kleine Kratzer auf der dunklen Platte. Ich habe schon einige Lackstifte nachliefern müssen, dass die Leute sich das wieder ausbessern. Wenn es nicht unbedingt so ganz dunkel sein muß, nimm die Platte in so einer Butcherblock-optik ( Nußbaum oder Walnuss ) - die sehen auch toll aus und sind nicht so empfindlich. Oder die Stäbchen terra von Nobilia.

Ich hab mir übrigens die gleiche Front eingebaut - aber mit einer helleren Arbeitsplatte. Olive sand.

Viel Glück bei deiner weiteren Suche.

LG Grike09
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 21.09.2007
116 Beiträge (ø0,03/Tag)

Ich gebe Grike absolut recht. Habe auch erst eine neue Küche einbauen lassen. Nach 3 Angeboten von großen Möbelhäusern sind wir schließlich bei einem kleinen Küchenstudio gelandet. Plötzlich wurden aus 5000 Euro Abholpreis nur für Möbel (inklusive meiner geliebten 2 x 1m Faltliftern) gerade mal noch 3900 Euro geliefert, montiert und unsere eigenen Geräte eingebaut!

Ich habe einige Auszüge mehr als du, inklusive einem Rondell (ja ,ich weiß: tote Ecke usw., aber ich liebe dieses Rondell Na! ). Es ist eine Häckerküche in hochglanzweiß Schichtstoff mit einer Olive matt Arbeitsplatte.

Ich finde auch , du solltest dir noch ein paar Angebote einholen.

LG
Mayon
Zitieren & Antworten

Thema geschlossen

Dieser Thread wurde geschlossen. Es ist kein Posting mehr möglich.

Partnermagazine