Kenwood KM070 Cooking Chef

13.10.2009 22:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ruhr_Pott

Mitglied seit 13.10.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo alle,

ich bin beim Stöbern nach ner neuen Küchenmaschine und dem ganzen Entscheidungstrara zwischen KA und KW auf die KENWOOD KM 070 gestoßen... leider nur -nach meinen Infos- in England erhältlich.

Die soll á la Thermomix auch induktiv kochen können und ansonsten alle Vorzüge einer Kenwood Major haben! Spannend find ich das!

Hat jemand von euch schon mal was von der gehört? Oder gar eine mal anfassen hechel... dürfen?

Bin gepannt auf die Erfahrungen...
 
14.10.2009 08:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

paehm

Mitglied seit 31.08.2008
7.018 Beiträge (ø3,05/Tag)

Hallo, Ruhr_Pott,

schau mal HIER

Liebe Grüße
Paehm


"Realität ist eine Illusion, die man sich macht, wenn man noch gar nichts getrunken hat"
Cora von Ablaß-Krause
 
30.08.2010 15:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

amper123

Mitglied seit 30.08.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

hallo, hab die neue cooking chef. muss mich noch an manches gewöhnen. ABER: das ding find ich großartig. hefeteig (bei mir vorher oft ein problem) gelingt bestens: alle zutaten zusammen, temperatur auf menschliche 36 grad und nach ner stunde einen herrlich aufgegangenen teig bewundern. besonders diffizile saucen gelingen, ohne je ein wasserbad zu benützen, herrlich; zabaione, mousse ohne fehl und tadel in kürzester zeit, ebenso gemüsesuppe (mit rühren wesentlich schmackhafter) oder fleisch simmern lassen, ohne nachzugucken. im vergleich zum tm kann die kenwood bis 140 grad aufheizen, und die teile aus edelstahl garantiert besser als die plastikteile der tm. mach fast jeden tag frisches brot, gebäck hauptgerichte. den herd brauch ich nur noch fürs brotbacken. das ausführliche kochbuch gibt sehr genaue und hilfreiche hinweise, die rezepte stammen aus aller welt.
das ding ist zwar ganz schön teuer, das hab ich aber bis heute nicht bereut. (das einzige, was mich nervt, ist der grinsende lafer als botschafter von kenwood.)
tschuldigung, muss den hefeteig rausholen, der ist inzwischen fertig.
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de