Küchenmaschine - ja/nein - bitte um eure Erfahrungen

zurück weiter

Poison-Yvi

Mitglied seit 03.11.2008
82 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo liebe Leute,

da ich eine leidenschaftliche Bäckerin bin habe ich mir schon des öftern überlegt eine Küchenmaschine anzuschaffen (bis jetzt haben mich jedoch immer die recht hohen Preise abgeschreckt)!!

Jetzt da Weihnachten vor der Türe steht, und ich bereits mit den ersten Keksen beginne, hat sich diese Idee in meinem Hinterkopf festgesetzt und ich werd den Gedanken einfach nicht mehr los!!

Welche Erfahrungen habt ihr mit euren Küchenmaschinen gemacht??
Wie lange habt ihr sie schon??
Ist diese Investition sinnvoll (erleichtert eine Küchenmaschine wirklich die Arbeit)???
Welche Teige kann man damit herstellen???
Von welcher Marke ist eure Maschine??

Liebe Grüße
Poison-Yvi
Zitieren & Antworten

Pizzatante

Mitglied seit 03.05.2004
2.620 Beiträge (ø0,55/Tag)

Hallo ,

meine Bosch MUM 84 knetet grad einen Hefeteig , während ich dir auf deine Frage antworte Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Eigentlich war ich immer ein Verfechter solcher Geräte . Ich backe und koche sehr viel . Die ganzen Jahre habe ich auf handgeknetete Keksteige geschworen - aber ich hab mich von dieser Maschine absolut überzeugen lassen .
Mürbe und Hefeteig sind ruckzuck ohne Kraftanstrengung geknetet , Sahne und Eiweiß lassen sich prima schlagen und zusätzlich habe ich ein Schnitzelwerk dazugekauft , mit dem ganz einfach Gemüse gehobelt , geraspelt und gerieben werden kann .
Also freiwillig würd ich das gute Stück nicht mehr hergeben .


LG Manuela
Zitieren & Antworten

Pizzatante

Mitglied seit 03.05.2004
2.620 Beiträge (ø0,55/Tag)

Ich hab vergessen ............

Schau mal im Forum für Küchenausstattungen nach - da findest du reichlich Antworten auf deine Fragen Na!
Zitieren & Antworten

muuda

Mitglied seit 23.01.2006
15.971 Beiträge (ø3,83/Tag)

Moin Yvi,

meine Küchenmaschine ist in den Haushalt von Sohn abgewandert und ehrlich - ich vermisse sie nicht!
Wenn ich meinen stinknormalen, handelsüblichen Mixer verwende, hab ich deutlich weniger Abwasch.

lg
muuda


Chant down Babylon

Kaum macht man's richtig - schon geht's
Zitieren & Antworten

salvy

Mitglied seit 15.08.2007
15.163 Beiträge (ø4,21/Tag)

Hallo,

selbstverständlich erleichtert eine Küchenmaschine die Arbeit beim Backen! Eine gute Maschine beherrscht alle Teigarten und du musst nicht mehr mit dem Rührgerät in der Hand dastehen. Während die Maschine läuft, kannst du weitere Arbeiten erledigen: Die Backform herrichten, weitere Zutaten abwiegen, abspülen oder einen Kaffee trinken.

Ich habe seit Jahren eine Braun CombiMax K 750 im täglichen Einsatz, die besonders praktisch und vielseitig ist, außerdem noch recht preiswert. Sie hat zwar verschiedene Rühr- und Knetwerkzeuge, aber ich mache alle Teige mit dem Messereinsatz. Schneller und besser geht es nicht. Besonders Mürbeteig und Nudelteig sind damit gar kein Problem mehr.

Worauf du beim Kauf achten solltest: Die Maschine sollte nicht zu laut sein, alle Teile gut zusammensetzbar und zerlegbar sein und alles sollte in die Spülmaschine können. Es sollte auch ein Markenprodukt sein, damit du auch mal ein Ersatzteil bekommen kannst (obwohl ich das noch nie gebraucht habe).

lg
Salvy
Zitieren & Antworten

saschajustus

Mitglied seit 15.10.2008
3.283 Beiträge (ø1,03/Tag)

Hi,

ich habe eine kitchen aid, bin mit dieser voll zufrieden. gerade, wenn du teige kneten willst ist sie ideal, weil sie neben der arbeitserleicherung auch noch leicht zu reinigen ist. ich brauche sie eigentlich fast nur zur brotteig herstellung, aber sie hat natürlich neben diesem talent noch viele andere.

lg, sascha.
Zitieren & Antworten

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
504 Beiträge (ø0,12/Tag)

wir haben lange geglaubt, keine Küchenmaschine zu brauchen. Inzwischen haben wir seit Sommer 2006 eine Kenwood KM001 mit 2 Schüsseln, Mixer, Foodprozessor und Zitruspresse. Alle diese Geräte verwenden wir gerne und freuen uns über die Arbeitserleichterung, die uns die Maschine bringt.

lG
RobertG
Zitieren & Antworten

Tybbydeee

Mitglied seit 04.11.2008
17 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

wir wollten uns eigentlich eine Kitchen-Aid zur Hochzeit vor zwei Jahren kaufen, weil die so einen tollen Hefeteig macht. Nun habe ich eine Unold Brotbackmalschiene, die neben Brot backen auch einen mindestens genauso tollen Hefeteig machen kann, allerdings ohne Arbeit und gehen lassen usw, einfach Zutaten hinein, 1,5 Stunden warten und gut isser. Dabei hat die Unold gerade 'mal 50 € gekostet.
Alle anderen Teige stelle ich ohne Maschiene bzw mit Handmixer her. Allerdings muss ich zugeben, dass ich das manchmal ein wenig nervig finde. Also wird vielleicht doch irgendwann so ein schickes Teil meine Küche zieren, dann allerdings keine KitchenAid, sondern lieber eine Bosch.

LG, Tybbydee
Zitieren & Antworten

PastaSpätzleUndCo

Mitglied seit 15.12.2005
1.199 Beiträge (ø0,28/Tag)

Ich habe eine Küchenmaschine. Ich benütze sie ca. 1 x im Jahr, obwohl sie sehr gut zugänglich in einem hochschwenkbaren Fach im Unterschrank steht.

Warum?

1. Ich bin Handwerkerin.

Ich liebe es Teig zu kneten. Ich schneide gerne mit einem Messer. Ich möchte gar nicht, dass die Maschine das macht.


2. Ich mache nicht so oft Teig etc.

Wir sind beide berufstätig und gekocht wird nur am Wochenende. Und da auch zu 90% nur für uns vier. Für die Mengen ist jedes leicht zu reinigende Handgerät (Handrührer, Gemüsehobel, Mandelmühle, Backbrett, Spätzlesbrett) einer Küchenmaschine überlegen.


3. Die Schüssel der Maschine ist sehr schlecht zu reinigen.

Dank Antrieb, der von unten durch die Schüssel nach oben führt, hat sie eine große Oberfläche und kann schon gleich gar nicht in den GS. Quirle des Handrührers und normale Rührschüssel dagegen schon. Ich hatte schon überlegt, die blöde Bosch gegen eine Kenwood auszutauschen. Ich hätte den Platz und das Geld. Aber ich habe (siehe 1. und 2.) einfach keinen Bedarf.


LG Ute

Hast du Interesse an einer kaum benützten Bosch Maschine? Mit allerhand so gut wie nicht benütztem Zubehör? Let´s cook baby!
Zitieren & Antworten

Anne-Isabell

Mitglied seit 03.06.2007
17.565 Beiträge (ø4,78/Tag)

Hallo,

ich habe seit vielen Jahren eine Kenwood chef classic. Am Wochenende habe ich die immer in Gebrauch, da ich sehr gerne backe, unter der Woche habe ich einfach zu wenig Zeit, aber ein Brot oder Brötchen werden da auch schon mal gemacht.

Insbesondere Buiskuitteige sind damit ein Kinderspiel ohne lästige Eigelb/Eiweiß-Trennerei.

Der Vorteil einer Küchenmaschine:
- der Teig wird in der Regel länger gerührt, mit dem Handmixer verliere ich dann doch schneller die Geduld (Spätzleteig 10 Minuten schlagen bis er Blasen wirft, würde ich ohne Küchenmashcine nicht machen.

- Ich habe meine Hände frei beim Kuchenrühren und kann mir alles herrichten, während der Teig schon mal rührt.

- mehrere Bleche Spritzgebäck verlieren dank Fleischwolf und Vorsatz ihren Schrecken.

- Als Zubehör ist die Zitrusprsse im Winter häufiger im Einsatz.


LG Anne
Zitieren & Antworten

PastaSpätzleUndCo

Mitglied seit 15.12.2005
1.199 Beiträge (ø0,28/Tag)

OK, das reizt mich jetzt zum Widerspruch und ich mache mich mal zum advocatus diaboli. Bitte nicht persönlich nehmen.

Insbesondere Buiskuitteige sind damit ein Kinderspiel ohne lästige Eigelb/Eiweiß-Trennerei.


Mache ich auch ohne trennen. Mit dem Handrührer. Kleinmengen werden in der blöden Bosch eh nicht gut geschlagen.

Spätzleteig 10 Minuten schlagen bis er Blasen wirft, würde ich ohne Küchenmaschine nicht machen.

Anne, dafür bemühe ich noch nicht mal den Handrührer. Kochlöffel (Holz, mit Loch, Erbstück von meiner Oma) genügt. Aber 10 min. lang mache ich das nicht. Blasen schlägt er schon früher und meine Spätzle sind trotzdem (?) wunderbar.

Ich habe meine Hände frei beim Kuchenrühren und kann mir alles herrichten, während der Teig schon mal rührt.

Ich mach VORbereitung. ...

- mehrere Bleche Spritzgebäck verlieren dank Fleischwolf und Vorsatz ihren Schrecken.

Ich mag Spritzgebäck nicht.

- Als Zubehör ist die Zitrusprsse im Winter häufiger im Einsatz.

Zustimmung! Aber da habe ich ein kleines Ding von Braun. Dafür bräuchte ich keine Küchenmaschine.

Also: Des einen Freud, des andren, ja, nicht Leid aber zumindest kann ich gut drauf verzichten. Sollte ich aber mal eine "richtige" Küchenmaschine kaufen, dann, Anne, ist es eine Kenwood. Let´s cook baby!

LG Ute
Zitieren & Antworten

MaRaSu

Mitglied seit 19.08.2008
982 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo,
ich habe seit Jahren eine Kenwood chef in Gebrauch und mit damit recht zufrieden. Da sie doch etwas Platz braucht, nutze ich neben der Kenwood, wenn es mal schnell gehen soll, den üblichen Mixer oder manchmal auch den Zauberstab, denn die Küchenmaschine steht bei mir im Vorratsraum. Vor allem bei Hefeteig greife ich inzwischen häufig auf meinen Brotbackautomaten zurück, denn das ist eigentlich der totale Selbstläufer, Zutaten rein und nach 1 Std. 20 Min ist der Teig wunderbar. Aber das heißt jetzt nicht, dass die Kenwood kaum in Benutzung ist, denn ich bin mit dieser Art Küchenmaschine sehr zufrieden. Ich würde nicht auf sie verzichten wollen, braucht aber Platz.
Schönen Abend noch
MaRaSu
Zitieren & Antworten

Araya

Mitglied seit 28.04.2008
4.485 Beiträge (ø1,34/Tag)

Huhu,

ich habe auch die Bosch, die Manuela hat, die MUM und die ist wirklich super ich bin total zufrieden, ich benutze sie mehrmals die Woche für Brotteige (hautpsächlich) aber natrülich auch ander Teige, ich habe auch einige Aufsätze die super praktisch sind und oft benutzt werden, wenn du sie nur selten brauchst, dann würde ich mir keine Kaufen, ansonsten lohnt sich die Investition auf jeden Fall. (ich finde sie auch sehr leicht zu reinigen Na! )

LG
Araya
Zitieren & Antworten

Poison-Yvi

Mitglied seit 03.11.2008
82 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo meine Lieben,

puh, euer Antwortkonvolut hat mich jetzt um 7 Uhr in der Früh dann doch etwas überfordert Lachen !!

Ich finde es ganz toll, dass ihr so zahlreich mit mir eure Erfahrungen teil, herzlichen Dank!!!

Also ich bin eigentlich schon eine "regelmäßige" Bäckerin!! Zumindest 1 x die Woche muss ein Kuchen für die nachmittägliche Wochenendjause gezaubert werden!! Und zusätzlich bin ich dann noch für alle aktuell anfallenden Bäckereien wie Geburtstag, Weihnachten, Ostern, etc. verantwortlich.

Ich würde ja noch viiiiiiiiel öfter backen, wenn da nicht das lästige Rühren mit dem Handmixer wäre traurig *ich hasse es*!! Da habe ich immer das Gefühl das ist verschwendete Zeit und das ich währenddessen ganz viele andere nützliche Dinge erledigen könnte.

Ich glaube ich werd mich auf das Experiment Küchenmaschine einfach mal einlassen (und dann auch gleich mal das Brotbacken ausprobieren) Na! !!! Probieren geht über studieren ......

Übrigens: Als ich gestern mit meinem Lebensgefährten darüber gesprochen habe, dass ich mich mit dem Gedanken rum schlage mir noch vor Weihnachten eine Küchenmaschine anzuschaffen, wäre ihm was das Abendessen wieder aus dem Gesicht gefallen Lachen und er hat wie ein Irrer versucht mir das wieder auszureden!!! Daher habe ich die Vermutung, dass ich von ihm zu Weihnachten so ein gutes Stück geschenkt bekomme OH TANNE... Lachen Lachen !!!!

@ PastaSpätzleUndCo - Sollte ich zu Weihnachten doch keine Küchenmaschine bekommen, dann komme ich gerne auf dein Angebot zurück!!

Liebe Grüße
Poison-Yvi
Zitieren & Antworten

Malti

Mitglied seit 05.06.2006
1.604 Beiträge (ø0,4/Tag)

Wenn ich meinen stinknormalen, handelsüblichen Mixer verwende, hab ich deutlich weniger Abwasch.

...und worin rührst Du Deine Teige? Benutzt Du dafür keine Schüssel Lachen Na!?

Wenn ich in meiner KitchenAid einen Teig gerührt hab, muß ich auch lediglich die Schüssel und ein Rührwerkzeug spülen.

Inwiefern hat man also weniger Abwasch, zumal man beim Handmixer ja sogar zwei Rührbesen und zwei Knethaken hat???

Küchenmaschine bitte eure Erfahrungen 2174219846
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine