Liebherr Gemüsefach im Vergleich zu Liebherr Biofresh Fach

27.07.2008 15:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

oud73

Mitglied seit 27.07.2008
5 Beiträge (ø0/Tag)

hallo zusammen,

uns stellt sich die frage, ob die unterschiede zwischen liebherr gemüsefach und liebherr biofresh wirklich so groß sind. wir haben 2 biofreshbesitzer in der familie und im freundeskreis 2 liebherr normal gemüsefachbesitzer. und alle schwören das das gemüse super lange hält. im normalen gemüsefach bei der einen freundin salat auch 10 tage.
mich würde mal interessieren, ob biofresh einfach eine luxussache ist oder der untershied zum gemüsefach wirklich spürbar wird.
wir bekommen einmal die woche eine gemüsekiste und brauchen in 7 tagen das meiste auf. liebherr mit gemüsefach ist 1/3 günstiger als die vergleichbare größe mit biofresh.

in den liebherr prospekten konnte ich keine aussage finden, wie lange das normale gemüsefach frisch hält...

sonnige grüsse oud73
 
27.07.2008 16:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

peter-k

Mitglied seit 01.11.2005
6.709 Beiträge (ø2,03/Tag)

Hallo Oud73,

ich hatte zwei verschiedene Liebherr mit Gemüsefach und nun seit zwei Jahren einen großen mit Biofresh. Diese Technik ist so gut, dass ich Wurstwaren fast nur noch am Stück kaufe und auch Grünzeug in größeren Mengen kaufen kann. Außerdem hat der Kühlschrank neben den Biofresh-Fächern ja noch ein normales Gemüsefach.

Gruß
Peter
 
27.07.2008 17:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.855 Beiträge (ø4,49/Tag)

Hallo,

wundert mich dass da ein Drittel Preisunterschied bei Liebherr besteht.

Habe letztes Jahr eine Kühlkombi von Miele gekauft.Hergestellt von Liebherr.Ich wollte bewusst kein Biofresh haben.Das gleiche Gerät mit zwei Biofresh-Schubladen hätte nur 50 Euro mehr gekostet.

Man sagt dass Gemüse in den Biofresh Fächern 2-3mal länger frisch bleibt als im normalen Gemüsefach welches in der Regel um die 8-10 Grad hat.
Wie lange das Gemüse im normalen Fach hält,kommt auf den Zustand bzw. die Frische des Gemüses beim Kauf an.Da kann keiner allgemein gültige Angaben machen.Es kann schon ein paar Tage beim Händler gelegen haben,oder ist beim Transport nicht sachgerecht behandelt worden etc...

Mir persönlich ist dieses "fast tiefkühlen" unsymphatisch.Mein Händler versuchte mir Biofresh schmackhaft zu machen in dem er sagte dass Spargel statt 4 Tagen im normalen Kühli 2 Wochen im Biofresh halten würde.
Allein beim Gedanken an 2 Wochen alten Spargel wird mir übel... Na! Auch würde mir im Traum nicht einfallen meinen guten Rohmilchkäse in einem solchen Fach zu versauen."Frisch" sein heiist nicht unbedingt viel Aroma haben.Frisch sein heisst im Sinne von Biofresh nicht verdorben sein.
Aber das ist im wahrsten Sinne des Wortes Geschmackssache.Und natürlich auch eine Frage wie oft man einkaufen kann/will.
Bedenke auch dass durch die Biofreshschubladen die gegenüberliegenden Fächer in der Türe fehlen.Darauf woltte ich keinesfalls verzichten und für die ein/zweimal im Jahr wo ich wegen Feiertagen o.Ä. das gemüse länger aufbewahren muss stelle ich einfach meinen Kühlschrank insgesamt etwas kälter,dann habe ich unten auch 1-2 Grad und für die Feuchtigkeit gebe ich das Gemüse dann in eine Tüte die ich aufblase und verknote.Das ist sozusagen Selfmade-Biofresh. Na! Fleisch wird an solchen Tagen vakuumiert und hält dann auch bei normaler Kühlitemperatur.

LG EVA
 
28.07.2008 14:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

oud73

Mitglied seit 27.07.2008
5 Beiträge (ø0/Tag)

hallo zusammen,

danke für die antworten. ich sehe es geht aus wie in unserem bekannten/familienkreis: 1:1

irgenwie kann ich mich immer noch nicht entscheiden, was wir nehmen sollen.
wenn die leutchen nicht so weit auseinander wohnen würden, gäbe ich jedem mal ein bund möhren und würde sie nach 7 tagen verarbeiten und einfach den geschmackstest machen :)

mich verunsichern auch die beiträge, die von temperaturschwankungen beim liebherr berichten....
naja, wenn biofresh dann den 4006 und den gibt es nur noch bis august beim händler.

sonnige grüsse oud73
 
28.07.2008 15:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sylviab

Mitglied seit 20.07.2007
2.136 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo,
also erst mal ist es entscheidend, wie Dein Einkaufsverhalten ist. Wer aller zwei ,drei Tage einkaufen geht, braucht definitiv kein Biofresh. Wer nur einmal in der Woche Gemüse kauft - und so sieht es wohl bei Euch aus - wird die Vorteile viel eher zu schätzen wissen.
Ebenso ist es entscheidend, welche Sorten Gemüse gelagert werden. Möhren sind generell ja gut haltbar, die Unterschiede merkt man eher bei leichtverderblichen Gemüsesorten.

Ich hatte 15 Jahre einen Liebherr mit normalem Gemüsefach und nun seit März einen Liebherr mit Biofresh.
Im alten Kühlschrank hat sich bei mir Salat keine 10 Tage gehalten - vielleicht evtl. ein Eisbergsalat, aber ein normaler Kopfsalat auf keinen Fall, auch kein Feldsalat oder ähnlich dünnblättriges.
Da merke ich die Unterschiede zum alten Kühli am deutlichsten. Feldalat, Ruccola, Blattsalat, auch Pilze, Lauchzwiebeln oder Kräuter halten sich im neuen Kühlschrank deutlich besser. Ebenso Broccoli, Blumenkohl, Beeren, Kirschen.

Grüße
Sylvia
 
28.07.2008 16:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gygy3000

Mitglied seit 28.08.2003
480 Beiträge (ø0,12/Tag)

hi,

ich würde mein biofresh nicht wieder hergeben wollen.
ich schmeiße deutlich weniger weg!

natürlich wird käse nicht in der biofresh zone aufbewahrt, dafür ist es viel zu kalt! aber für obst und gemüse sowie fleischprodukte ist es echt goldwert.
ich habe mir früher mit den prima klima behältern von tupper beholfen, wenn ich zuviel gemüse eingekauft habe. heute kann ich mir das einquetschen des gemüses sparen. und das ost/gemüse hält wirklich sehr lange frisch.

lg
gygy
 
29.07.2008 14:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.855 Beiträge (ø4,49/Tag)

Hallo,

@gygy: dann schau mal wofür die Hersteller das "trockene" Fach vorgesehen haben.Fleisch und Käse.

Aber vermutlich haben sie den Käse noch nicht probiert... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG EVA
 
29.07.2008 15:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gygy3000

Mitglied seit 28.08.2003
480 Beiträge (ø0,12/Tag)

hi eva,

in der beschreibung MEINES liebherrs ist käse im oberen bereich des kühlschrankes aufzubewahren. wurst/fleisch sowie die meisten sorten gemüse und obst unten im biofreshbereich. damit fahre ich sehr gut. vor dem verzehr muss der käse so oder so auf raumtemperatur gebracht werden, ob er nun bei 10-1 grad lagert oder bei 8.

lg
gygy
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de