Wie baue ich IKEA Rationell Schublade wieder aus???

zurück weiter
11.12.2007 10:48

ichkannalles

Mitglied seit 11.12.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

habe Faktum Unterschrank mit Rationell Auszügen kombiniert und möchte nun die Schubladen versetzen. Um aber an die Seitenscharniere (inkl. Dämpfer - falls das wichtig ist) zu kommen, muss ich erst die Schublade rausnehmen - genau das ist mein Problem!
Wie bekomme ich die wieder raus? Mit Technik, oder roher Gewalt?

Hat jemand Erfahrungwerte?

1000 Dank vorab!
11.12.2007 10:55

Schokoladenkeks

Mitglied seit 14.11.2007
6.741 Beiträge (ø2,04/Tag)

Lachen Das ist ja echt lustig. Das Problem hatten wir am Wochenende auch. Mein Mann hat sich bestimmt 5 mal unter den Schrank gelegt und gegoogelt was das Zeug hält. Ich hab gesagt: Kräftig ziehen! Und siehe da, es hat geklappt. Also keine Angst: den Schrank schön festhalten und feste ziehen, bis die Schublade rausgeht.

Berichte auf jeden Fall wenn du das störrische Ding draußen hast Lächeln

Liebe Grüße,
die Schoki
11.12.2007 10:56

A Friend

Mitglied seit 17.01.2002
9.067 Beiträge (ø1,67/Tag)

Hallo ichkannalles,
wenn du deinem Nickname alle Ehre machen wolltest, dürftest du so eine Frage hier gar nicht stellen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Die Frage ist, wie sind denn diese Schubladen an den Seitenscharnieren befestigt. Eigentlich gilt es doch nur, diese Befestigungen, in der Regel 'Schrauben', zu entfernen *fragendguck* Wichtige Frage
Mit roher Gewalt solltest du es nicht versuchen *smile*

Liebe Grüße
A Friend
11.12.2007 10:58

Schokoladenkeks

Mitglied seit 14.11.2007
6.741 Beiträge (ø2,04/Tag)

Die Schubladen sind eigentlich nicht geschraubt, nur eingehackt, das aber ganz schön feste. Glaub mir, Gewalt ist in diesem Fall wirklich angebracht (auch wenn ich sonst kein Freund davon bin) Na!
11.12.2007 13:17

dchrist1

Mitglied seit 11.12.2007
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hey, also so ganz einfach ist das nicht, dass stimmt. ;)
Hast du eine neue Schublade?? Also mit den Schwarzen Dämpfern und gelben Kopf? Oder die Älteren, die man einfach einhängt?
Also bei der neuen Version stellst du dich vor die Schublade, ziehst sie komplett raus. Wirklich bis zum Anschlag. Dann packst du links und rechts unter die Schublade. Dort kannst du so kleine graue, ich nenne sie mal "Nippel" ;) fühlen. Die ziehst du ein stück zu dir ran. Dann merkt man, dass die schublade wieder ein stück reingeht. So... dann kommt der kraftakt. Kräftig nach oben und gleichzeit nach hinten ziehen mit einem ruck. Dann geht sie raus. Ich fande die älteren versionen viel besser aber naja... muss man nicht verstehen Jajaja, was auch immer!
Weiß das aber auch nur, weil ich genau in der Abteilung die dafür zuständig ist arbeite.
Grüße
dchrist1
11.12.2007 15:34

ichkannalles

Mitglied seit 11.12.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Erstmal vielen Dank an Euch, dass Ihr so schnell in die Tasten gehauen habt.

@ dchrist1
Wenn das wirklich so funktioniert, solltest Du Dich in IKEA-Expert umtaufen. :o)

Ich werde nachher direkt mein Glück versuchen und morgen brav berichten.

Bis dahin!

ichkannalles (oder auch nicht?)
11.12.2007 22:21

chrisrein

Mitglied seit 20.07.2006
838 Beiträge (ø0,22/Tag)

Wenns die neuen sind: Von unten siehst Du so eine weiße Plastiknase, die etwas reindrücken, dann geht's auch ohne Gewalt (und verbogene Auszugschienen). So gings jedenfalls am Sonntag noch....

Ciao

Christian
11.12.2007 23:31

Henner1976

Mitglied seit 31.03.2006
212 Beiträge (ø0,05/Tag)

Bei uns muss man sie einfach vorne nach oben ziehen wenn sie ganz raus gezogen sind(vielleicht noch ganz leicht rauf runter wackeln) - aber rein gar nichts mit kraftakt oder sonstiges.
12.12.2007 11:32

Christiane38

Mitglied seit 23.08.2007
72 Beiträge (ø0,02/Tag)

Interessanter Thread... vor dem Problem stehen wir nämlich seit Wochen auch, dass wir 2 Schubladen nicht wieder rausbekommen, die sich verzogen haben.

Die obere der beiden Schubladen hängt und liegt auf der unteren Front auf (wie kann das eigentlich sein?). Wir haben uns bis jetzt noch nicht getraut mit roher Gewalt und heben deshalb jetzt immer die ganze Schublade ein Stück an beim auf- und zumachen.

Von daher danke für die Beschreibung. Lächeln
13.12.2007 13:04

ichkannalles

Mitglied seit 11.12.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

So, da bin ich wieder und gebe flugs meinen Erfahrungsbericht ab:

Leider ging es gar kein bisschen so, wie dchrist1 beschrieben hat Sicher nicht!
Und auch mit "Gewalt" war nicht wirklich viel zu machen ...

Also habe ich bei der IKEA-Hotline angerufen, in Erwartung nicht wirklich geholfen zu werden, aber:

Der gute Elch am Telefon hatte den Tip, dass man die weißen "Flossen" in der Schiene mit einem Schraubendreher o.ä. eindrücken müsse, danach könne man die Schublade leicht rausnehmen.

Stimmt!

Dank chrisrein wusste ich nun auch, was damit gemeint sein könnte. Vorschlag / Idee

FAZIT: Unter der Schublade, in der Schiene, sieht man (bei guter Beleuchtung auch im Schrank liegend) jeweils einen weiß/milchigen "Nuspi", den man mit Schraubendreher eindrücken kann. Muss nicht gleichzeitig passieren. Dann merkt man schon, dass sich die Schubladenseite löst (hochspringt wäre übertrieben) und dann kann man die Schublade tatsächlich ganz easy rausnehmen.

*freu* Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Nochmals DANKE an Euch alle!

Eure Ichkannalles (sag ich doch) :o)
14.12.2007 00:49

chrisrein

Mitglied seit 20.07.2006
838 Beiträge (ø0,22/Tag)

Allerdings: Ich habe es heute mal mit der rohe-Gewalt-Methode versucht und das ging auch. Allerdings hatte ich das Gefühl noch ein kleeeein bischen mehr und der Auszug ist krumm hechel...

Wenn die Küche fertig ist gibt's auch Fotos. Gleich vorweg: Wenn ihr nen hochgelegten XL-Spüler in eine Hochschrankfront integrieren wollt, solltet Ihr Euch lieber 'ne Woche Urlaub nehmen.

Ciao

Christian
14.12.2007 02:14

friendly-pirat

Mitglied seit 01.12.2007
22 Beiträge (ø0,01/Tag)

Ist eigentlich ganz einfach..

Schublade bis zum Anschlag am Griff rausziehen.. man hört deutlich ein "Klicken" und dann im gleichen Zug die Schublade am Griff nach oben ziehen (denke mal ihr habt Griffe an Euren Schränken.. bei Knöpfen ist das schon wieder etwas lästiger).. keine Gewalt.. aber "Bestimmtheit" ist hier anzuwenden

Freundliche Grüße
14.12.2007 10:32

MajaOne

Mitglied seit 21.06.2007
60 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo,

bei dem IKEA Rationell-System muss man nach dem neuen und nach dem alten System differenzieren!

IKEA hat bei Rationell im August 2007 vieles verändert. Es gibt andere Schubladenschienen, andere Scharniere, andere Schubladendämpfer etc.

Wir haben unsere Küche aus Platzgründen nach und nach geholt und zusammengebaut und hatten das "Glück", die Küchenelemente genau über diesen Systemwechsel hinweg einzukaufen. Es ging sogar so weit, daß wir Auszüge fürs neue System mit Schienen fürs alte System bekommen haben - da paßte nach Einbau nichts mehr. Zum Glück haben wir gleich gemerkt, woran das liegt, da hätte man sich sonst auch schön den Kop zerbrechen können.

Die Schubladen und Auszüge sind, je nachdem, ob es sich um das alte oder um das neue System handelt, unterschiedlich herauszunehmen.

Altes System, verkauft bis August 2007, kenntlich an langen, grauen Schubladendämpfern:

Schublade oder Auszug herausnehmen, indem man bis deutlich zum Anschlag herauszieht und dann leicht nach oben anhebt. Dabei macht es "klick", und die Schublade/der Auszug ist frei und kann entfernt werden.


Neues System, ab August 2007:

Schublade/Auszug von unten ansehen. In den Metallschienen, die von unten an den Seitenkanten zu sehen sind, ist vorne nahe der Front auf jeder Seite eine weiße Plastiknase in einer Aussparung der Metallschiene. Diese Plastiknase mit dem Schraubenzieher leicht reindrücken, dann macht es ebenfalls "klick" und die Lade ist frei.
Wenn man nicht unter die (unterste) Schublade gucken kann: Die Plastiknasen kann man auch erfühlen, indem man mit den Fingern an den unteren Seitenkanten der Schublade entlangfährt.

NIEMALS mit roher Gewalt! Dafür ist das System nicht ausgelegt und das ist auch überhaupt nicht erforderlich.

Ein weiterer Tipp für diejenigen, die sich damit mühen, die Front einer Schublade oder die Vorderkante eines Auszugs abnehmen zu wollen: Auch hier gibt es Unterschiede zwischen dem alten und neuen System.

Altes System:

Graue Plastik-Clipse mit IKEA-Schriftzug an der Seite entfernen. Mit dem Schraubenzieher in die vorher durch den Clip verdeckten Öffnungen hineingehen und mit Gefühl die Metallnasen in diesen Öffnungen nach vorne drücken. Dann springt die Front ab.

Neues System:

Die grauen Plastik-Clipse mit IKEA-Schriftzug dranlassen und einfach nur von der Waagrechten in die Senkrechten drehen, dann macht es Klick und die Front ist ab.


Ich weiß nicht, warum IKEA solche Hinweise nicht in der Aufbauanleitung geben kann...

Fazit: Beim alten System waren die Schubladen und Auszüge leichter herauszunehmen. Beim neuen System ist das schwieriger, dafür sind hier die Fronten/Vorderseiten von Schubladen und Auszügen viel leichter abzunehmen.


Gruß

Maja
14.12.2007 10:34

MajaOne

Mitglied seit 21.06.2007
60 Beiträge (ø0,02/Tag)

Nachtrag: Das "neue" System ist kenntlich an viel kürzeren Schubladendämpfern, die nicht nur grau sind, sondern einen gelben Kopf besitzen.
15.12.2007 22:47

reiniger

Mitglied seit 15.12.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

die Rationell Schublade von IKEA kann man mit einem Schraubenzieher leicht von der Schiene entfernen. Indem man von der Unterseite schaut, wo die weißen Nippel sind und die mit einem leichten Druck nach oben drückt und gleichzeitig die Schublade leicht nach vorne zieht.
Ich empfehle, eine obere Schublade (nicht eingebaute) sich anzusehen, wo sich die Nase befindet.

Gruß Reiniger
zurück weiter

Partnermagazine