Liebherr Biofresh Probleme

27.12.2006 20:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

erste Zwischenergbnisse Biofresh II


hab den Kühlschrank erstmal noch nicht eingeräumt und im leeren Zustand beobachtet.
Bei gewünschten 5° wurde gemessen.
Im obersten Bord schwankte die Temperatur zwischen 4,5 und 8,3.
Im unteren Bord 4,8 bis 2,1
Da es nur ein normales Kühlteil (kein Side by Side) ist, ist die Höhendifferenz ca. 50cm.

Die Biofresh Fächer schwanken zwischen 5,9 und 0,0 bei b5.

Nachdem wir den Kühlschrank beladen haben, haben wir bisher das Biofresh-Fach gemessen 0,2 bis 4,1.

Außerdem gurgelt Biofresh II, das tat Biofresh I nicht.

Der Kundendienst von LH war heute erstmal nicht erreichbar.

Gradgenau ist das ja nicht, und das unterste Fach unterscheidet sich kaum vom Biofresh-Fach. Wir haben in 5 Minuten Schritten gemessen, natürlich ohne den Kühlschrank zu öffnen. Ich konnte nicht erkennen, daß periodisch gekühlt wurde, das war ein undurchsichtiges hin und her.
Und dazu meldete die Anzeige am Kühli stoisch 5°.


Wir melden uns mit den nächsten Messergebnissen.

Zunächst dachten wir, daß SuperCool bei uns nicht funktioniert, da nach zwei Stunden immer noch 22° angezeigt wurden. Wir haben dann erstmal SuperCool ausgestellt. Am nächsten Tag, neuer Versuch. Das Gerät verharrte ewig auf +18°, unser Thermostat war längst auf 10° abgesunken. Dann wechselte die Anzeige auf 11° und sank dann bis 5° ab.
Die SuperCool-Funktion stellte sich auch nach 6 Stunden ab und kühlte dann normal weiter.

Grüße
Elki
 
28.12.2006 09:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vollholz

Mitglied seit 03.02.2004
7.947 Beiträge (ø2,03/Tag)

Hallo Christian,
das Problem liegt ja gerade darin, daß es sich teilweise nicht mehr um Premiumgeräte handelt. Liebherr war mal dafür bekannt, bei Kombinationen grundsätzlich 2 Kompressoren einzubauen. Jetzt sieht das so aus: Die \"stinknormale\" 178er-Einbaukombination KIKb 3143 ohne Biofresh hat immernoch zwei, die neueren stand alone-Geräte mit biofresh und (genau genommen) 3 Klimazonen allein im Kühlteil haben nur noch einen. Daß das im regelungstechnischen Nirvana endet, wundert mich nicht. Nur mißt eben fast niemand nach.
LG,
Jens

 
28.12.2006 11:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Elke,

wie lautet noch mal die genaue Typenbezeichnung Deines Gerätes?

Die Temperaturdifferenzen im Kühlteil kommen mir sehr bekannt vor. Hier die Angaben zur Liebherr Biofresh Side-by-Side Kombination Kombi SBSes 7102, ähnlich Liebherr Biofresh 6102, für den Kühlschrank Liebherr Biofresh SKBes 4200 (wie Liebherr-Biofresh Kühlschrank SKB 4200).

Einstelllung 7 Grad: Abweichung zwischen oberem und unterem Kühlfach (insgesamt 5 Fächer): ca. 6-7 Grad, d.h. unten 3,2-4 Grad, oben 9,8 - 11 Grad.

Einstellung 5 Grad: Abweichung zwischen oberem und unterem Kühlfach etwas weniger, vielleicht insgesamt 4-5 Grad. Auch die Biofreshfächer werden dann etwas kühler.

Abweichung zwischen unterstem und obersten Liebherr Biofreshfach (drei Biofresh-Fächer) bei Einstellung Külteil auf 7 Grad: ca. 2 Grad, d.h. unten knapp über 0 Grad, oben um die 2 Grad, Einstellung b5 (also Werkseinstellung).

Die Abweichungen im Kühlteil sind ärgerlich und entsprechen nicht den beworbenen Produkteigenschaften. Ärgerlich ist insbesonders, dass ich extra auf 7 Grad eingestellt habe, das Getränkefach aber dennoch für mich weiterhin nur eingeschränkt nutzbar ist, denn Pils auf 3,5 - 4 Grad schmeckt mir nicht!

Liebherr Biofresh scheint vor allem aus drei Schubladen zu bestehen, wodurch der Feuchtegehalt in den unteren Schubladen etwas angehoben wird (die Möhren feuchter halten konnte man aber auch schon mit diesen geriffelten grünen Ventil-Tupperboxen...)

Von gradgenauer Regelung keine Spur. Vielmehr scheint die einzige Regelung bei Liebherr Biofresh darin zu bestehen, daß man in der untersten Schublade die Temperatur nicht unter den Gefrierpunkt absinken lässt und im mittleren Fach des Kühlschranks die Displaytemperatur leidlich eingehalten wird. Ansonsten scheinen die \"Biofresh\"-Kühlschränke vor allem so gebaut, daß die Temperatur von oben nach unten drastisch absinkt...

Oder die Ventilatorsteuerung ist kaputt, das wäre noch eine Möglichkeit. Bauweise und Kältekreislauf wird auch ein Techniker nicht modifizieren, die Türdichtungen machen einen dichten Eindruck und die Tür ist auch nicht verzogen...

Vielleicht sollte Liebherr das mal anders bewerben, als Super Neu Innovation
\"Liebherr Cool Range\"
jetzt neu: Kühlschränke mit besonders hoher Temperaturspreizung. Hahaha.

So wie die Geräte derzeit beworben werden ist es m.E. ein Mangel, und zwar ein gattungsbedingter!


@ Jens:

Premium bei Liebherr scheint zu heissen, daß man im allgemeinen erwarten kann, daß die Geräte kühlen und die Edelstahl Bleche nicht rosten (auch hier gab es schon Ausnahmen, wie einem anderen Forum zu entnehmen ist).

Dass die Einzelkompressoren bei Kombis abgeschafft wurden, ist ja üblich. Es kommt aber m.E. nicht auf die Anzahl der Kompressoren, sondern auf die Anzahl der getrennt regelbaren Kältekreisläufe an. Zu getrennten Kältekreisläufen kommt man auch bei nur einem Kompressor, nämlich dann, wenn man Magnetventile einsetzt! Konnte bei unserer bisherigen Bosch-Kombi hier nie einen Nachteil feststellen. Ein Kompressor spart neben Kosten natürlich auch ein bisschen Platz...

Die Crux ist halt nur, daß Liebherr in den angesprochenen Geräten für Kühlteil und Biofreshteil eben keine getrennt regelbaren Kältekreisläufe einsetzt Verdammt nochmal - bin stocksauer.

Gruss
Jens
 
28.12.2006 11:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joerg67

Mitglied seit 25.04.2006
400 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo,

also bleiben wir bei der bewährten Methode die Tim Mälzer immer propagiert,
Gemüse, Salat, etc. waschen, in eine Plastetüte, aufpusten und mit Gummiband verschliessen. Hält tagelang saufrisch.

tschüss Jörg
 
28.12.2006 11:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vollholz

Mitglied seit 03.02.2004
7.947 Beiträge (ø2,03/Tag)

@Jens, ich bin da nicht so sicher. Die Geräte sollen primär A oder A+ erreichen, was grundsätzlich auch sinnvoll ist. Darunter leidet aber die dyn. Regelung, weil das durchoptimierte Agregat kaum Leistungsreserven oberhalb des Dauerbetriebs besitzt. Insofern schafft ein zweites Agregat eine erhebliche Entlastung.
Der gemeinsame Kreislauf für biofresh und normales Kühlen kommt erschwerend hinzu.

Es heißt nicht umsonst Rätseltechnik... Jajaja, was auch immer!

auch Jens
 
28.12.2006 13:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hier mal noch der Link zu den Problemen, die chrisrein hatte....


Biofresh Probleme


Liebherr Biofresh Probleme sind auch Miele Biofresh Probleme...
 
28.12.2006 15:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo,

der ganze Ärger entsteht doch in meinen Augen durch den Energieeinsparwahn.Ähnlich den Spülmaschinen,die ewig brauchen damit sie möglichst wenig Strom/Wasser verbrauchen.

Aber da fangen die Hersteller ja langsam an wieder umzudenken.

Müsste denn eine Kühlkombi dann optimalerweise 3 Kompressoren(1 TK;1Biofresh und 1 für normale Kühlung) haben?
Kann man denn überhaupt,wenn nur ein Kompressor vorhanden ist den TK und Normalkühlbereich getrennt ein und ausschalten?Damit hat Liebherr doch immer geworben.

@ win67: abgesehen davon dass einige Miele-Kühlschränke auch von Siemens sind,hat man bei Miele den Vorteil,dass deren Service mit dem offensichtlich schlechten von Liebherr nicht vergleichbar ist.

LG EVA
 
28.12.2006 22:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo Jens,
das ist unserer (CBN3857-20), das müsste der Gleiche sein, wie der Deiner Kollegin, aber ohne Ice-Maker. Die Temperaturanzeige ist außen an der Tür.

Leider haben wir wenig neue Daten. Im befüllten Zustand hat das obere Regal 4,5 bis 5° gehabt.
Das unterste Fach also direkt über den BioFresh hatte 2,3 - 4,5.
Und das zweit-unterste Fach, über den BioFresh Fächern 2,3 - 8,9. Da war aber nicht so viel drin, und bis das jetzt wieder durchgekühlt ist, dauert das noch.

Das sind aber nur die Min-/Max-Werte, aus der Beobachtung weiss ich aber, daß das nicht gleich verteilt ist. Mal war 20 Min. am obersten Wert, mal nur 5 Minuten, innerhalb einer Stunde.

Ja, man kann die Kühl- und Gefrierteile getrennt abschalten.

Der Verkäufer hat mir gesagt, daß Liebherr auch für Miele baut, und das Gerät sah auch so ähnlich aus.

Heute hab ich ein zweites Thermometer von Willy bekommen. Die Geräte unterscheiden sich um 0,1°.
Ich schau mir nochmal die Temperaturen im letzten Fach an und dann probier ichs nochmal mit +7°.

Bis später

Grüße Elki
,die jetzt schon mal Plastetüten (für die Mälzer-Methode) sucht.

 
29.12.2006 11:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Moin Moin @Elke, liebe @Kühlihalter
ich kann nur immer wieder feststellen, dass Made in Germany tot ist!
Meß- und Regeltechnik war früher ein Ingenieurstudium und heute?
Endmontage in Deutschland? Qualitätskontrolle? ISO-Zertifikat?
EU-Feigenblätter, die große Firmen und Gesellschaften begünstigen und die inovative Konkurenz (Kleinunternehmen) vom Markt fegen sollen.
Kühlschränke sind nur ein kleiner Teil der Fremdprodukte die sich mit großen Markennamen schmücken.
Was @Jörg über T.M. mit seiner Pustetüte berichtet: früher wurden Möhren in feuchten Sand eingelegt - in kühlen Vorratskammern. Daß verbrauchte Null Energie Na!

Ich freue mich schon, wenn @Elke ihren \"Neuen\" vorstellt, 100€ günstiger und ohne Macken Lächeln

Liebe Grüße, Willy ...
 
29.12.2006 11:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vollholz

Mitglied seit 03.02.2004
7.947 Beiträge (ø2,03/Tag)

@willy, vielleicht solltest Du genauer unterscheiden.
Es gibt \"made in germany\", und es gibt \"made for germans\".
duckundwech
jens
 
29.12.2006 11:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hi,

vielleicht habe ich es nicht mitbekommen, aber was ist denn das \"küchenrelevante\" Problem? Bisher habe ich nur mitgelesen, dass der Kühlschrank nicht genau 5 Grad hat, oben wärmer ist als unten und das Biofresh auch nicht konstant bleibt. Hat das direkte Auswirkungen?

Verschiedene Zonen im Kühlschrank sind übrigens normal, besonders bei Geräte ohne Ventilator. Neff weist darauf ausdrücklich hin und empfiehlt eine entsprechende Anordnung der zu kühlenden Lebensmittel im Kühlschrank.

Ein Ventilator und eine dauernde Kühhlung können helfen, die Temperatur nahezu 100% konstant zu halten. Aber A+ ist dann nicht mehr drin.

5 Grad bei einer 0 Grad Zone fände ich allerdings auch etwas fraglich. Aber wie gesagt, was ist die Folge und was war die zugesagte Eigenschaft?


Beste Grüße

cookie.
 
29.12.2006 12:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen @Jens,
du darfst gerne mit \"Made in Germany\" deine Probleme haben, ich habe die schon lange. Genauso dieser Betrug mit der \"EU\"-Kennzeichnung: das ist keine Qualitätsbekundung, Sicherheit wird auch nicht garantiert! Wenn ich mir den Schrott auf dem Elektromarkt ansehe, geht mir der Glaube ab Welt zusammengebrochen
Eine Kaffeemaschine für 5€? Ein Wasserkocher kabellos für 8€? Früher hätten diese Teile nie die VDE-Zulassung bekommen, die Versicherungen freuen sich aber, bei Unfällen brauchen sie oft nicht zu zahlen! Und Garantie? Der Kunde bekommt ein neues Teil Verdammt nochmal - bin stocksauer

@Cookie,
kurz erzählt: der Kunde kann erwarten, dass eine eingestellte Temperatur auch eingehalten wird! Und Schwankungen von 5°C sind nicht mehr tolerierbar! Und mal ganz ehrlich, ein Bier von 2 Grad möchte ich auch nicht trinken, und ein simpler Tafelwein wird nicht zum Eiswein, wenn er so kalt serviert wird Lachen
A+ ist auch mit funktionierender Regeltechnik kein Problem und laute Ventilatoren sind überhaupt nicht notwendig. Ein PC braucht da mehr Strom!
Fakt ist: Ingenieure planen Geräte, der TÜV zertifiziert das Gerät und dann kommen \"Kaufleute\" und tauschen die Komponenten gegen Billigteile aus!
Der normale Kunde merkt das sowieso nicht mhmmmh hmmhmhmmmmhhh
Diese Produktfälschung ist allgemein üblich und wird \"baugleich\" genehmigt.


Ich habe jedenfalls kein Vertrauen mehr in die EU und die deutsche Wirtschaft!

LG, Willy

 
29.12.2006 13:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hi Willy,

ein druchschnittlicher PC braucht im Betrieb ca. 130-160 Watt. ein Kühlschrank sollte das nicht verbrauchen.

Wenn wir schon von PCs sprechen... Ventilatoren müssen nicht laut sein. Meine im PC sind unter 10dB und in Kühlschränken gibt es auch sehr leise Ventilatoren, die übrigens wenig Strom brauchen!

Abweichungen sind nicht zu vermeiden, aber sollten minimal gehalten werden können. Das stimmt.

Kaufleute werden übrigens von Käufern gesteuert! \"Geiz ist toll\" ist den Deutschen nicht fremd...

Den Rest vermag ich nicht zu kommentierne. Glaube das gehört nicht zum Thema.

Beste Grüße

cookie.
 
29.12.2006 14:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo @Cookie,
mit dem Geiz hast du recht. mit dem PC nur bedingt. Auch bei technischen Geräten kann man erwarten, dass das Produkt den Versprechungen entspricht. Die Manipulationen vieler \"Kaufleute\" ist inzwischen bekannt und nicht einmal die Händler wissen, dass sie oft Plagiate verkaufen.
Wer weis, wo die Regeltechnik für Kühlschränke zusammen gelötet wird? Die 1. Minderqualitäten haben schon Düsenjäger abstürzen lassen, warum nicht auch Gemüse im Biofresh zu \"Eissalat\" werden lassen? Für viel Geld soll der Kunde auch Qualität bekommen und nicht unqualifizierte Sprüche von angelernten Service\"technikern\".
Ich praktiziere ja auch nicht als Zahnarzt, nur weil ich eine Bohrmaschine besitze Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG, Willy ...

 
29.12.2006 16:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Ähh, womit habe ich nicht Recht bzgl. dem PC????? *gespanntsein*
 
29.12.2006 16:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Also, dass mir den Plagiaten halte ich für übertrieben. Mein Neff Kram kommt von Neff. So sah es auch der Servicemann. Ich bezeifele auch, dass die o.g. Liebherrs nicht von Liebherr stammen. Die Händler haben sehrwohl auch Einfluss auf das was sie kaufen und die Quellen. Nicht immer, aber oft genug. Und Liebher weiß, was sie wiederum einkaufen. Ich denke sie wissen, welche Qualität sie verbauen oder halt nicht verbauen aus Deiner Sicht....

Die Qulität ist so, weil sie vielen ausreicht, unterstelle ich hier mal. Wenn Leute mehr Qualität wollen als z.B. Neff, warum kaufen dann nicht mehr Miele? (zumindest die wahrgenommene Qualität ist bei Miele höher, falls jetzt ein \"auch da ist alles nur Plagiatware...)


Beste Grüße

cookie.


 
01.01.2007 11:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Ein gesundes neues Jahr Lächeln
@Cookie, mein PC läuft als Laptop sowieso im Lowpowerbereich. Stromfresser ist da eher mein TV-Gerät Welt zusammengebrochen
Aber 2007 wird ja alles besser hat die Bundeskanzlerin verkündigt Jajaja, was auch immer!

Ich bin jetzt echt gespannt, ob Elke Erfolg hat? Vielleicht liest bei Liebherr wer diesen Thread der zu den Verantwortlichen gehört die sich auch mal Gedanken machen?

Bleibt gesund und werdet sparsam, Willy ...
 
01.01.2007 19:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Willy,
also hatte ich doch recht, gell. Ich sagte \"ein druchschnittlicher PC\"!
\"Lowpowerbereich\" ist auch für einen Laptop übrigens Auslegungssache.

Happy New Year!

cookie.
 
01.01.2007 20:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo @Cookie,
im prinzip etc. haben wir doch alle recht?
ich werde jedenfalls dieses Jahr beim Sprit sparen, da ist für mich echt noch viel raus zu holen! Den HVV in Hamburg wird es freuen Na!
Aber ich finde es prinzipiel richtig, Probleme und Kritik im CK zu äußern, mich würde ein Eisberbsalat mit Frostschäden auch ärgern, bloss weil eine Firma mit der Histerese einer Regelschaltung nicht klar kommt!
Ich schicke @Elke liebe Neujahrsgrüße und drücke ihr und allen @Usern von \"Biofresh\" die Daumen!

LG, Willy ...
 
01.01.2007 23:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,
ich melde mich erst jetzt zurück, weil ich zwischendurch große Zweifel hatte(immer noch bei gewünschten 5° ).
Das mittlere Brett zeigte 8,4 bis 4,2 an. Also habe ich die Messung neu angefangen und Stunden später waren es dann 8,4 bis 4,1.
Jetzt hab ich umgestellt auf gewünschte 7°. Oberstes Brett 9,5 bis 5,8. Das mittlere Brett hat 10,3 bis 3,1.
Ich möchte betonen, daß dieser Kühlchrank nicht im Alltagstest benutzt wird. Vielmehr wurde er beladen, durchgekühlt und erst 12 Stunden später wurde gemessen.
Lediglich um das Thermometer umzustellen wurde die Tür einmal am Tag aufgemacht.
Wir messen jetzt nochmal auf dem unteren Brett.

Ich glaube nicht mehr, daß es durchschaubarer wird, die Steuerung macht scheinbar was sie will.

Melde mich wieder

Liebe Grüße
Elki


P.S. wir reden hier nur von Kühlschränken mit Ventilator und Miele war etwas günstiger.

 
01.01.2007 23:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo Elke, gib das Teil zurück!
LG, Willy Lächeln
 
03.01.2007 22:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Elke, hallo Willy,

ich hatte vor einiger Zeit die Kühltemperatur auf die empfohlenen 5 Grad umgestellt.

Jedoch sind mir dann vor ein paar Tagen die im rechten Teil des untersten Biofachs befindlichen Möhren bei der Einstellung zur Hälfte deutlich angeeist!

Zitat Liebherr Prospekt \"Biofresh Special\", Nr. 1267/80/04/06, Seite 5:
\"Eine präzise Elektronik gewährleistet die exakte Einhaltung der Temperatur über 0 Grad. So wird unerwünschtes Anfrieren von Lebensmitteln verhindert.\"

Wohlgemerkt: die Biofresh-Einstellung war und ist auf der empfohlenen Werkseinstellung b5.

Nun habe ich die Kühltemperatur seit ca. 2 Tagen auf 6 Grad eingestellt. Im untersten Biofreshfach werden jetzt 0,4-0,8 Grad erzielt.

Ich habe jetzt ein 30 cm langes Präzisions-Quecksilberthermometer (aus meinem ehemaligen Fotostudio) auf dem Dachboden ausgegraben, mit dem sich Flüssigkeiten im Bereich von 0 bis 50 Grad auf 0,1 Grad genau messen lassen.

Ausserdem habe ich 5 Gläser mit ca. 20 Grad lauwarmen Wasser in den Kühlschrank gestellt und zwar im:
1. obersten Kühlfach
2. mittleren Kühlfach
3. untersten Kühlfach
4. obersten Biofreshfach
5. untersten Biofreshfach

Der Kühlschrank ist normal und praxisnah mit üblichen Lebensmitteln gefüllt. Er wird jetzt über Nacht nicht geöffnet, die Flüssigkeit kühlt über Nacht runter. Morgen früh werde ich dann die abgekühlte Flüssigkeit in den einzelnen Gläsern messen.

Zitat Liebherr Prospekt \"Biofresh Special\", Nr. 1267/80/04/06, Seite 15:
\"Die MagicEye-Steuerung gewährleistet eine gradgenaue Einhaltung der gewählten Temperaturen.

Bis bald,

Jens
 
04.01.2007 00:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo Jens,
wir haben das bei gewünschten 7° nochmal gemessen und da wars im oberen Regal wieder 2,9 bis 10,3.
Wir haben es auch nochmal auf 5° gestellt und messen nochmal im BioFresh-Fach.
Als ich manuell im 5-Minuten Rhytmus, ohne zu öffnen, gemessen habe, war es manchmal 10 -15 Minuten unter 0 Grad.

Ich bin sehr an Deinen Messergebnissen interessiert, weil wir so ein Thermometer nicht haben.

Ist die MagicEye-Steuerung das Teil in der Tür? Oder ist das bei Dir anders.

Unser Kühlschrank ist vorwiegend mit Flaschen gefüllt um nicht nur den leeren Kühlschrank zu messen.
Als der Kundendienst beim ersten Kühlschrank hier war, war er nur sehr übersichtlich gefüllt. Das hat aber anscheinend nicht gestört.

Ich melde mich wieder.

Viele Grüße
Elki
 
04.01.2007 01:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Elki,

ja, das sagenumwobene Liebherr Magic Eye...

man glaubt es kaum....showaddywaddy.... strong marketinghype blablabla on..

tuschhhh...

wow!!!!

====> es ist die digitale Temperaturanzeige!

Gruss
Jens

 
04.01.2007 09:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Moin Moin @Jens,
einen schönen Start ins neue Jahr Lächeln
Das besondere bei der Biofresh-Technik ist neben einer niedrigen Temperatur eine höhere Luftfeuchtigkeit. Offene Lebensmittel (Salat, Gurken, Tomaten, Obst etc.) neigen zum Austrocknen. Wenn ein schlecht eingestellter Thermostat dann noch Frostschäden verursacht ist Holland in Not.
Wenn du ein Fotolabor hast, kennst du ja die Auswirkungen von Themperaturschwankungen, besonders bei Farbprozessen!
So geht es den Lebensmitteln auch. Birnen und einige Apfelsorten ertragen Temperaturen bis -2° Gurken werden schon bei 0° dunkelgrün und glasig.

Ein \"Magisches Auge\" gab es früher in den alten Röhren-Dampfradios, wer weiß wo Liebherr seine Technik abgekupfert hat? Jajaja, was auch immer!

Ich warte mal ab, was Elke für eine Reaktion vom Händler bekommt, wenn sie umtauschen will - in den Garantiebestimmungen werden immer Folgeschäden ausgeschlossen! Bei Gefrierschränken können da schnell Schäder auftreten, die einige 100€ betragen. So sind es hier \"nur\" viel Freizeit.

Bis denne, Willy ...


 
04.01.2007 15:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

der nachfolgende Bericht betrifft den Typ: SKBeS 4250 (Bestandteil der Liebherr Side-by-side Kombination SBSeS 7102). Relevant auch für folgende Typen: Liebherr KBeS 4250, Liebherr KBeS 3650, Liebherr KB 4250, Liebherr KB 3650, Liebherr SBSeS 6102.

Die Methode mit den 5 Wassergläsern (s.o) ergab heute mittag folgende Werte.

Kühlteil auf 6 Grad eingestellt, Biofresh auf b5. Kühli war zuvor 4 Stunden mit geschlossener Tür betrieben worden.

Oberes Kühlfach: 7,6 Grad
Mittleres Kühlfach: 5,6 Grad (Luftthermometer zeigte 5,4 Grad)
Unteres Kühlfach: 3,5 Grad
Oberes Biofreshfach 1,9 Grad
Unteres Biofreshfach 0,1 Grad

Zwischenerkenntnis: es ist relativ egal, mit welchem Thermometer man misst, man muss nur drauf achten, dass die Messwerte nicht durch die Messung selbst verfälscht werden! Bei der Wasserglasmethode steigt die Temperatur des Wasser z.B. schon nach drei Minuten ausserhalb des Kühlschranks um ca. 0,5 Grad. Deshalb wurden die Gläser einzeln entnommen. Das Themometer wurde mit Eiswasser zuvor kalibiert und ist genau. Messabweichung daher m.E. max. 0,25 Grad.

Trarara,

in der Mittagspause kam dann überraschend der Mann vom örtlichen

Liebherr-Kundendienst

(FHE-Technik Fa. Wetzel) vorbei. Der mass mit einem Infrarot-Thermometer die Oberflächentemperaratur des Kühlguts (Thermometer mit Auflösung von 1 Grad!). Messwerte stimmten insoweit mit den obigen überein (soweit man dies im Rahmen der immensen Auflösung des Infrarotthermometers beurteilen konnte).

Der Kundendienstler machte einen mit Liebherr-Geräten erfahrenen Eindruck.


a) Abweichungen zwischen oberstem und unterstem Fach der Kühlzone

Die \"Temperaturschichtung\" sei normal. Es handelt sich um keine Umluftgeräte! Der Ventilator sei ausschliesslich dazu da, die in den unteren Biofreshbereich abgesackte kühle Luft nach oben ins Kühlteil zu saugen. Die Geräte haben nur einen Verdampfer, der sich hinter der Rückwand befindet. Im hinteren Bereich des obersten Biofachs kann man das untere Ende des Verdampfers sehen. Dort befindet sich auch der Fühler für die Biofreshzone. Im mittleren Kühlfach befindet sich der Temperaurfühler für die Kühlzone. Die Einhaltung der Kühltemperatur beziehe sich nur auf die Temperatur im mittleren Kühlfach (das kann ich insoweit bestätigen: bei allen Messungen wurde die Temperatur im mittleren Kühlfach ungefähr eingehalten, Toleranz ca. +/- 1 Grad.)


b) Temperaturabweichungen im obersten Biofreshfach je nach eingestellter Kühlteiltemperatur

Bei mir lag die Temperatur im obersten Biofresh-Fach bei der Einstellung des Kühlteils auf 7 Grad bei nur noch knapp unter 3 Grad, jetzt mit Einstellung Kühlteil auf 6 Grad liegt sie bei rd. 2 Grad, bei Einstellung des Kühlteils auf 5 Grad hatte ich irgendwas um die 1,5 Grad. Das will der Servicemann mit Liebherr klären, denn die Regelung Biofresh-Teil sollte seiner Meinung nach unabhängig vom Kühlteil sein. Doch wo soll eine vollkommen separate Regelung zwischen Kühl- und Biofreshteil bei diesem Funktionsprinzig des Geasmtgeräte herkommen ????


c) Anfrierern der Möhren im Biofreshteil bei Einstellung b5

Der Servicemann will klären, warum bei Einstellung Kühlteil auf 5 Grad kürzlich die Möhren im unteren Fach angefroren sind.


d) Sirren des Kompressors beim Einschwingen

Das hohe Sirren beim Einschwingen des Kompressors sei für den Gerätetyp normal (der Gefrierschrank funktioniert hingegen superleise). Liebherr verbaue Kompressoren von ACC oder Aspera, davon allerdings die erste Güte, was Geräuschauswahl angeht. Na wenn das die erste Güte ist... will der Servicemann auch noch mal klären.

Soweit die Lage in Karlsruhe...

Gruss

Jens

 
04.01.2007 16:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

zweite Messung 4 Stunden später ergänzt

- Einstellung Kühlteil: 6 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius,
- Luftthermometer in Klammer

Oberes Kühlfach: 7,6 - 7,6
Mittleres Kühlfach: 5,6 (5,4) - 6,2 (6,0)
Unteres Kühlfach: 3,5 - 3,8
Oberes Biofreshfach 1,9 - 2,1
Unteres Biofreshfach 0,1 - 0,1

 
04.01.2007 16:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schlumpy68

Mitglied seit 20.10.2006
4.368 Beiträge (ø1,49/Tag)

Hallo Jens und die anderen,

da kann ich ja offenbar ganz froh sein, dass wir bei unserer neuen Kühlkombi (kommt mit der neuen Küche Ende Januar) auf Biofresh verzichtet haben. Aus der Überlegung heraus, mehr Platz beim Kühlen und Gefrieren, weniger Stromverbrauch und geringere Anschaffungskosten zu haben. Ist die Technik darüberhinaus auch nicht ausgereift? Oder interpretiere ich das falsch?

Gruß
Frank
 
04.01.2007 17:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vollholz

Mitglied seit 03.02.2004
7.947 Beiträge (ø2,03/Tag)

Hi Jens,

ich bin beeindruckt:
\"...Zwischenerkenntnis: es ist relativ egal, mit welchem Thermometer man misst, man muss nur drauf achten, dass die Messwerte nicht durch die Messung selbst verfälscht werden! ...\"

Ist das jetzt die Heisenbergsche für Kühlschränke?
Jajaja, was auch immer! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Aber das fördert ja ernüchterndes zutage.

LG,

Jens
 
04.01.2007 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Jens,

Yes, Heisenbergsche Unschärferelation für Dummies, dank Herr und Frau Liebherr!

Und weiter geht\'s mit der dritten Messsung knapp 4 Stunden später:

- Einstellung Kühlteil: 6 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius
- Luftthermometer in Klammer

Oberes Kühlfach: 7,6 - 7,6 - 7,5
Mittleres Kühlfach: 5,6 (5,4) - 6,2 (6,0) - 6,2 (5,7)
Unteres Kühlfach: 3,5 - 3,8 - 3,5
Oberes Biofreshfach 1,9 - 2,1 - 2,0
Unteres Biofreshfach 0,1 - 0,1 - 0,3

Gruss
Jens
 
05.01.2007 01:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

vierte Messsung 5 Stunden später:

- Einstellung Kühlteil: 6 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius
- Luftthermometer in Klammer

Oberes Kühlfach: 7,6 - 7,6 - 7,5 - 8,0
Mittleres Kühlfach: 5,6 (5,4) - 6,2 (6,0) - 6,2 (5,7) - 5,8 (5,7)
Unteres Kühlfach: 3,5 - 3,8 - 3,5 - 3,6
Oberes Biofreshfach 1,9 - 2,1 - 2,0 - 2,1
Unteres Biofreshfach 0,1 - 0,1 - 0,3 - 0,1

Kühltemperatur wurde auf jetzt auf 8,0 Grad umgestellt - nächste Messreihe folgt.
 
05.01.2007 22:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Messreihe 1
=========
- Einstellung Kühlteil: 6 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius
- Messfrequenz: ca. alle 4 Stunden

Oberes Kühlfach: 7,6 - 7,6 - 7,5 - 8,0
Mittleres Kühlfach: 5,6 - 6,2 - 6,2 - 5,8
Unteres Kühlfach: 3,5 - 3,8 - 3,5 - 3,6
Oberes Biofreshfach 1,9 - 2,1 - 2,0 - 2,1
Unteres Biofreshfach 0,1 - 0,1 - 0,3 - 0,1

Messreihe 2
=========

- Einstellung Kühlteil: 8 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius
- Messfrequenz: ca. alle 4 Stunden

Oberes Kühlfach: 11,3 - 11,2 - 11,7 - 11,5
Mittleres Kühlfach: 7,4 - 7,1 - 8,0 - 8,2
Unteres Kühlfach: 4,8 - 5,0 - 5,5 - 5,3
Oberes Biofreshfach: 3,8 - 3,9 - 4,1 - 3,6
Unteres Biofreshfach: 1,3 - 1,9 - 1,8 - 1,1

Messreihe 3
=========

- Einstellung Kühlteil: 5 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius
- Messfrequenz:

Oberes Kühlfach:
Mittleres Kühlfach:
Unteres Kühlfach:
Oberes Biofreshfach:
Unteres Biofreshfach:
 
05.01.2007 22:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hi Jens,

denke Du kannst aufhören zu messen, oder? Scheint alles normal zu sien. Lediglich die \"Biofresh Story\" sollte nochmal auf Konsistenz überprüft werden. Aber keiner hat je behauptet, dass die Temperatur dort immer gleich ist, unabhängig von der Temperatureinstellung oder?

Die Temperaturschwankungen liegen offensichtlich bei max. 0,6 Grad. Das halt ich für vertretbar. Oder? Die verschiedenen Temperaturen in den verschiedenen Etagen sind normal und teils gewollt. Man kann so die Lebensmittel entsprechend unterbringen. Das Butterfach ist deswegen zumeist ganz oben usw. Steht normalerweise auch immer in der Bedienungsanleitung, unter \"richtiges Befüllen des Kühlschranks\".

Beste Grüße

cookie.
Der Froh ist, dass offenbar nicht alles Schrott ist wie manche denken...
 
06.01.2007 13:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo,

damit keine Langeweile aufkommt könnte Jens mal die wahren Temperaturen mit den Eingestellten seines Backofens vergleichen.

Das hat auch viel Ärgerpotenzial! Na!

LG EVA
 
06.01.2007 23:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chrisrein

Mitglied seit 20.07.2006
838 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hi Cookie

>Die verschiedenen Temperaturen in den verschiedenen Etagen sind normal und teils gewollt.

Nein. Liebherr bewirbt etwas anderes.

Viele Grüße

Christian
 
07.01.2007 13:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo Christian,

ich finde auch das Liebherr sich da blöde ausgedrückt hat.Um nicht zu sagen:Verwechslungen sind beabsichtigt! Lachen

Diese immensen Abweichungen die Du hattest finde ich auch nicht mehr tolerierbar.Allerdings denke ich dass die minimalen Abweichungen die Jens mittlerweile misst durchaus im tolerierbaren Rahmen liegen.

Gradgenau ist einfach nichts-siehe Backofen.

Wir haben auf unserem Schiff einen maßgefertigten Kühlschrank.Das heisst eine isolierte Box mit dem \"Kühlteil\" und der Kompressor ist separat daneben untergebracht.Anfangs hatten wir auch nur eine Kälteplatte,die der kalten Rückwand eines normalen Kühlschrankes entspricht und dementsprechende Temperaturunterschiede selbst innerhalb dieser relativ kleinen Box erzeugte.Seit ein paar Jahren haben wir ein Umluftkühlteil mit 2 nebeneinanderliegenden Vebtilatoren.Das hat die Sache zwar deutlich gemildert aber die Temperaturen sind trotzdem noch unterschiedlich.
Das der Ventilator nur läuft wenn auch der Kompressor läuft ist völlig normal,da er ja die erzeugte Kälte verteilen soll.
Das ändert aber nichts an der nicht überall gleichen Isolierung z.B. im Türbereich.Dort hat man immer einen gewissen Kälteverlust.

Würde der Ventilator auch in der \"Nichtkühlphase\" laufen,würde er nur die kalte Luft an diesen \"wärmeren Bereichen\" vorbeiführen was eine insgesamt schnellere Erwärmung zur Folge hätte.Sprich der kompressor würde deutlich öfter anspringen.

LG EVA
 
07.01.2007 17:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Messreihe 1
=========
- Einstellung Kühlteil: 6 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius
- Messfrequenz: ca. alle 4 Stunden

Oberes Kühlfach: 7,6 - 7,6 - 7,5 - 8,0
Mittleres Kühlfach: 5,6 - 6,2 - 6,2 - 5,8
Unteres Kühlfach: 3,5 - 3,8 - 3,5 - 3,6
Oberes Biofreshfach 1,9 - 2,1 - 2,0 - 2,1
Unteres Biofreshfach 0,1 - 0,1 - 0,3 - 0,1

Messreihe 2
=========

- Einstellung Kühlteil: 8 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius
- Messfrequenz: ca. alle 4 Stunden

Oberes Kühlfach: 11,3 - 11,2 - 11,7 - 11,5
Mittleres Kühlfach: 7,4 - 7,1 - 8,0 - 8,2
Unteres Kühlfach: 4,8 - 5,0 - 5,5 - 5,3
Oberes Biofreshfach: 3,8 - 3,9 - 4,1 - 3,6
Unteres Biofreshfach: 1,3 - 1,9 - 1,8 - 1,1

Messreihe 3
=========

- Einstellung Kühlteil: 5 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius
- Messfrequenz: letzte drei Messungen alle drei Stunden

Ca. 1 Stunde vor der ersten Messung wurde eine grössere Menge zimmerwarmer Lebensmittel in den Kühlraum gegeben. Hierdurch wurde offensichtlich die Temperatur in der eingelagerten Ware merklich beeinflusst, wie man sieht. Auch die zweite Messung zwei Stunden später zeigte deutlich über Einstellung liegende Temperaturen im oberen und mittleren Fach. Unteres Fach kaum betroffen, obwohl auch dort Ware eingelagert wurde.

Die Messungen 3, 4 und 5 fanden dann 12 Stunden später im Abstand von jeweils 3 Stunden statt.

Durchgägig zu bemerken ist dünnes Eis auf der Wasseroberfläche von Glas 5, das sich im untersten Biofreshfach befindet. Vereisung, eine Beobachtung die ich auf Kühleinstellung 5 Grad leider vor einigen Tagen auch schon mit unseren friedfertig erzeugten [ Lächeln ] Biomöhren machen musste...

Oberes Kühlfach: 8,4 - 8,0 - 7,1 - 7,1 - 6,6
Mittleres Kühlfach: 7,4 - 7,3 - 4,9 - 5,3 - 5,1
Unteres Kühlfach: 3,3 - 3,5 - 2,8 - 3,0 - 2,8
Oberes Biofreshfach: 1,2 - 1,1 -1,2 -1,3 - 1,1
Unteres Biofreshfach: 0,1 (Eis) - 0,1 (Eis) - 0,1 (Eis)- 0,1 (Eis) - 0,1 (Eis)


Gruss
Jens
 
07.01.2007 22:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo ihr lieben Tester,
wie ich früher noch einen Kühlraum hatte (auf der Arbeit) lag da ein Termometer, der Kompressor an der Außenwand! Das Teil hatte akurat 4°, dafür wehte immer ein kühler Wind Na!
Aber wenn ein Kühlschrank frisches Gemüse etc. vereist, ist das nicht mehr ok!
Übrigens nennt man Schwankungen in der Meß- und Regeltechnik \" Hysterese \", 1. Lehrjahr bzw. Stoff der 11. Klasse Physik.

Übrigens, mein billig-NN-Backofen hält seine Temperatur sehr genau, für nur 333€ incl. Cerankochfeld nicht zu verachten! Meine Waschmaschine (Zenker) habe ich für 777 DM vor ca. 9 Jahren gekauft, läuft immer noch problemlos (das Wasser im Alten Land ist aber auch weich).
Geschirrspüler bin ich (billig), Frostie hat 199€ gekostet, schwankt zwischen -17° und -18°. 4Sterne, E-Klasse A.

Frischen Salat etc. kaufe ich frisch auf dem Heimweg, im Sommer aus dem Garten. Kühlschrank hat 6 Grad, nur für Milch, Käse, Abgepacktes.

Aber Elke ist von eine Werbung ausgegangen, die zuviel verspricht! das ist wie mit Autos und Elektronikteilen, man bekommt nie 100% von dem, was versprochen wird!

In diesem Sinne, Willy Na!
 
07.01.2007 22:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hi,

was verspricht Liebherr denn nun genaues in der Werbung?

Beste Grüße

cookie.
 
07.01.2007 22:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Biofresh = länger frisch und nicht verwelkt! Also mit Froststellen mag ich das nicht!
LG, Willy
 
07.01.2007 23:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chrisrein

Mitglied seit 20.07.2006
838 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hi cookie,

\"gradgenaue Einhaltung der gewählten und digital angezeigten Temperatur\" und \"Ventilator zur gleichmäßigen Kälteverteilung\" steht wörtlich hier drin.

Wenn dann der Service sagt \"ja det jeht ja och gar nich\" fühlt man sich schon etwas verkackeiert....

Ciao

Christian
 
07.01.2007 23:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Zugesicherte Eigenschaften lt. Liebherr...

...zum Biofresh-Teil:
==============

\"Abtauautomatik, Umluftkühlung [ 11.11.11:11]\" (Prospekt Liebherr Biofresh Special, S. 17)

\"Eine präzise Elektronik gewährleistet die exakte Einhaltung der Temperatur knapp über 0 Grad. So wird das unerwünschte Anfrieren von Lebensmitteln vermieden.\" [ 11.11.11:11] (Prospekt Liebherr Biofresh Special, S. 5)

\"Im Biofresh-Teil wird die Temperatur automatisch geregelt zwischen 0 und 3 Grad.\" [ 11.11.11:11](Gebrauchsanweisung, S. 5)

\"Die automatisch geregelte Lagertemperatur zwischen 0 und 3 Grad und die sich einstellende Luftfeuchtigkeit ermöglichen für die verschiedenen Lebensmittel optimale Lagerbedingungen.\" (Gebrauchsanweisung, S. 7)


... zum Kühlteil:
===========

\"Abtauautomatik, Umluftkühlung [ 11.11.11:11]\" (Prospekt Liebherr Biofresh Special, S. 17)

\"Die MagicEye-Steuerung gewährleistet eine gradgenaue Einhaltung der gewählten Temperaturen.\" [ätschbätsch, aber nur im Mittelfach 11.11.11:11] (Prospekt Liebherr Biofresh Special, S. 15)

\"Die Temperatur ist im Kühlteil von 9 bis 4 Grad einstellbar.\" (Gebrauchsanweisung, S. 5, daraufhin unmittelbar im Anschluss folgend: \"im BioFresh-Teil wird die Temperatur automatisch geregelt, zwischen 0 und 3 Grad. [ 11.11.11:11 11.11.11:11 11.11.11:11]\")


Gruss Jens
 
08.01.2007 00:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo liebe CK\'s,
ich vermisse immer noch eine Reaktion von Liebknecht traurig
Ob die evtl. schon ihre Justitiare beschäftigen? Schweigen ist billiger, aber wirklich total feige! Real würde ich der Firma einen sehr negativen Werbeerfolg prognostizieren, nachbessern und Qualität (Made in Germany) sind hier angesagt (Analog zur Autoindustrie)!

Hallo @Jens,
ich freue mich, dass CK uns erträgt, irgend wie sind wir doch alle böse User?

In diesem Sinne, Willy ...
 
08.01.2007 11:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Willy,

der gemeuchelte Liebknecht kann ja nimmer, aber Liebherr könnte schon .... nur wer glaubt im Ernst daran, solange sich der Biofresh-Hype so gut verkauft...

Also einfach *Rosa* rote Brille auf und weitergekühlt...

Gruss
Jens
 
08.01.2007 13:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo Jens,

denkst Du nicht das es sinnvoller wäre deine Messergebnisse und die von Liebherr gemachten Aussagen bezüglich des Produktes einem Anwalt mitzuteilen?
Was versprichst Du Dir davon sie hier permanent zu posten? na dann...Das bringt doch überhaupt nix .

Das der Innenraum erst mal \"wärmer\"wird wenn Du Sachen mit Zimmertemperatur hereinstellst ist doch logisch.Das ist bei JEDEM Kühlschrank so.

LG EVA
 
08.01.2007 16:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chrisrein

Mitglied seit 20.07.2006
838 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hi Eva,

bevor wir eine bundesweite Sammelklage organisieren oder die Mollis füllen wollen wir doch erstmal Erfahrungen austauschen - vor allem auch mit der Frage, ob die (aus unserer Sicht) Fehlfunktion nun ein unabdingbares Schicksal (laut Kundendienst) oder tatsächlich eine Fehlfunktion ist, die sich zB durch Austausch der Tür beheben lässt.

Ciao

Christian
 
08.01.2007 16:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo Chris,

bei bisher 3 Leuten(von vielen Usern mit Biofreshgerät von L.) die etwas zu bemängeln haben ist das Wort Sammelklage doch etwas hoch gegriffen Na!

Und wie gesagt,wenn man etwas \"warmes\" hineinstellt steigt die Temperatur erst mal.Deshalb haben TK-Geräte ja auch diese Powereinstellung damit es möglichst schnell wieder richtig kalt wird,da sich dort eine zu hohe Temperatur noch gravierender auswirkt.Wie lange es dauert bis die eingestellte T. erreicht ist hängt auch damit zusammen was sich im Kühlschrank befindet bzw. hineingestellt wird.Manche Dinge reagieren träger.

Ich habe meine Kühlbox auf dem Schiff immer rammelvoll mit Getränkedosen,auch wenn ich eigentlich nicht so viele brauche.Sie fungieren als Kälteakkus um Temperaturverluste beim Öffnen und/oder Nachfüllen zu relativieren.
Wegen der permanenten Energieproblematik auf Schiffen haben dort die Kühlis meist sogar oben eine Klapptüre um zu verhindern dass beim Öffnen zu viel Kälte \"herausfällt\".


LG EVA
 
08.01.2007 17:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Walchwil

Mitglied seit 15.07.2006
35 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,

jetzt bin ich völlig verwirrt, nachdem ich mich durch die beiden Liebherr Themen gearbeitet habe. Ich bin seit Ende Oktober stolze Besitzerin des SBSes 7102 und war eigentlich zufrieden. Mein Obst und Gemüse in den beiden unteren Biofresh Abteilen hält sich prima und Wurst, Fleisch und Käse im obersten Biofreshabteil auch. Den Kühlschrank habe ich allerdings nicht auf 5C eingestellt (da war alles zu kalt) sondern auf 9C. Sind dann meine Biofresh-Abteile (sind auf B5 eingestellt) auch zu warm? Die Ware hält sich allerdings dort prima... Im obersten Fach des Kühlschranks ist es natürlich am wärmsten, aber das ist doch laut Liebherr normal und auch gewünscht. Meine Bionade, die im Getränkeabteil habe, hat auf jeden Fall für die ganze Familie die richtige Trinktemperatur. Laut ist mein Liebherr auch nicht, bald nach dem Schließen kann man ihn schon gar nicht mehr hören. Habe ich also kein Montagsmodell oder habe ich nur noch nicht genau nachmessen? #

Grüße aus Hamburg
Kirsten
 
08.01.2007 17:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Kirsten,

niemandem soll ein Gerät mit dem er zufrieden ist, schlechtgeredet werden. Genieße Deinen Kühlschrank und erfreue Dich!

Solltest Du die Gelegenheit haben, die Temperatur im oberen und unteren Biofreshfach einmal nachzumessen, wäre ich persönlich natürlich sehr an den Ergebnissen interessiert. Ich kann Dir hierzu kostenfrei ein passendes Thermometer zusenden, bei Interesse bitte KM.

Nach meiner Erfahrung, liegt die Temperatur im obersten Biofreshfach bei Einstellung auf 9 Grad Kühltemperatur deutlich *über* drei Grad (drei Grad gelten als magische Grenze, unter der sich die Haltbarkeit nochmals deutlich verlängert).

Es kann natürlich sein, daß Dein Gerät andere Toleranzen aufweist oder mein Gerät doch defekt ist.


Liebe Grüsse

Jens
 
08.01.2007 17:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo ich nochmal Lächeln,

da ich ja immer noch auf der Suche bin habe ich mal den Liebherr-und Mielekatalog gewälzt.

Miele nennt die Umluft Dynacool und drückt sich vorsichtiger aus:\"gleichmäßigere Temperaturverteilung\"also nicht \"gleichmäßig\".

Was mir aufgefallen ist ,ist das Miele kein Gerät mit Dynacool UND PerfectFresh(Biofresh) anbietet.Nur das Eine oder das Andere.

Wie soll man das denn jetzt verstehen?Zumal ja etliche Miele-Kühlschränke von Liebherr sind na dann...

Im Liebherrprospekt ist mir aufgefallen dass sie in der Tat auch eine Umluftkühlung für das Biofreshabteil selbst anpreisen.

Wie soll das funktionieren?Da müsste ja in jeder Schublade ein Ventilator sitzen.

Fragende Grüße EVA
 
08.01.2007 18:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hi,

wenn wir schon beim \"Klagen\" sind, dann sollte vielleicht das frierende BioFresh Fach das Hauptaugenmerk bekommen. Nachvollziehen kann ich das an den Msessreihen allerdings auch nciht, da dort immer >0 Grad.

Die folgenden Punkte sind nicht im Widerspruch zu den Messreihen

\"Gradgenaue Einhaltung der Temperatur\": Abweichung von 0,6 Grad, d.h. erfüllt. Mittleres Kühlfach hält Temperaturvorgabe ein.

\"Gleichmäßige Kälteverteilung\": Gegeben! Die Kälte verteilt sich gleichmäßig, d.h. die Abweichungen sind in allen Ebenen vergleichbar.


\"Abtauautomatik, Umluftkühlung [ 11.11.11:11]\" (Prospekt Liebherr Biofresh Special, S. 17)

\"Eine präzise Elektronik gewährleistet die exakte Einhaltung der Temperatur knapp über 0 Grad. So wird das unerwünschte Anfrieren von Lebensmitteln vermieden.\" [ 11.11.11:11] (Prospekt Liebherr Biofresh Special, S. 5)

\"Im Biofresh-Teil wird die Temperatur automatisch geregelt zwischen 0 und 3 Grad.\" [ 11.11.11:11](Gebrauchsanweisung, S. 5)

\"Die automatisch geregelte Lagertemperatur zwischen 0 und 3 Grad und die sich einstellende Luftfeuchtigkeit ermöglichen für die verschiedenen Lebensmittel optimale Lagerbedingungen.\" (Gebrauchsanweisung, S. 7)

\"Abtauautomatik, Umluftkühlung [ 11.11.11:11]\" (Prospekt Liebherr Biofresh Special, S. 17)\": Sagt nichts, es sei denn eines von beiden ist nicht da, scheint aber beides vorhanden.

\"Die MagicEye-Steuerung gewährleistet eine gradgenaue Einhaltung der gewählten Temperaturen.\" [ätschbätsch, aber nur im Mittelfach 11.11.11:11] (Prospekt Liebherr Biofresh Special, S. 15)\": selbst beantwortet! da steht nicht überall!!

\"Die Temperatur ist im Kühlteil von 9 bis 4 Grad einstellbar.\" (Gebrauchsanweisung, S. 5, daraufhin unmittelbar im Anschluss folgend: \"im BioFresh-Teil wird die Temperatur automatisch geregelt, zwischen 0 und 3 Grad. [ 11.11.11:11 11.11.11:11 11.11.11:11:\": Lt. Messreihe zw. 0 und 3 Grad, außer einmal in oberem Fach. Das wäre doch mal ein Grund nachzufragen.


Gibt es nicht bessere Gründe, sich aufzuregen? Lächeln

Beste Grüße

cookie.

 
08.01.2007 18:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Eva,

es ist so, wie es mir der Servicetechniker erklärte (siehe oben).
Die beworbene Umluftkühlung ist eine Schimäre, der Ventilator dient einzig dazu, kalte Luft aus dem Kältesumpf im Biofreshabteil in den Kühlraum zu saugen.

Leider gelingt es aufgrund des inferioren Konstruktionsprinzips bei meinem Gerät nicht einmal immer, den Temperaturbereich 0-3 Grad im Biofreshbereich einzuhalten, d.h. z.T. vereisen Lebensmittel oder die Biosfreshtemperatur liegt über mehrere Messungen (= 12 Stunden und länger) deutlich über 3 Grad. Je nachdem wie die Kühltemperatur eingestellt ist...

Hier noch ein Link für die technisch interessierten.

[/URL=http://www.teamhack.de/indexnachlad.htm?/wbb2/thread.php?threadid=8651&sid=]Servicetechniker zum Liebherr Biofresh Problem[/URL]


Gruss
Jens

Ein Tipp, an die, welche diese Diskussion nervt: ich verstehe Euch.
Deshalb einfach weiterzappen. Zu diesem Zweck wurden ja die Threadüberschriften erfunden.
 
08.01.2007 22:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Messreihe 4,
(zeitliche Konsistenz)
===============
- Einstellung Kühlteil: 6 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius

Oberes Kühlfach: 7,7
Mittleres Kühlfach: 6,1
Unteres Kühlfach: 4,1
Oberes Biofreshfach 1,6
Unteres Biofreshfach 0,2

zum Vergleich nochmals Messreihe 1 ,
welche einige Tage zuvor gemessen wurde
===============================
- Einstellung Kühlteil: 6 Grad
- Einstellung Biofreshteil: b5
- alle Angaben in Grad Celsius
- Messfrequenz: ca. alle 4 Stunden

Oberes Kühlfach: 7,6 - 7,6 - 7,5 - 8,0
Mittleres Kühlfach: 5,6 - 6,2 - 6,2 - 5,8
Unteres Kühlfach: 3,5 - 3,8 - 3,5 - 3,6
Oberes Biofreshfach 1,9 - 2,1 - 2,0 - 2,1
Unteres Biofreshfach 0,1 - 0,1 - 0,3 - 0,1


FAZIT,

vorausgesetzt mein Gerät ist typisch, d.h. ohne Defekt:

1. Das Kühlteil regelt \"gradgenau\" und reproduzierbar

2. Die eingestellte Kühltemperatur wird jedoch nur im mittleren Fach erreicht.

3. Die Temperaturschichtung (=Spreizung) im Kühlteil erreicht 4 bis 7 Grad, je nach eingestellter Kühltemperatur

4. Es handelt sich um keinen \"Umluftkühlschrank\" im technisch aktuellen Sinne (Definition: max. 2 Grad Abweichung innerhalb des Kühlraumes), da die erhebliche Temperaturschichtung, die eher einer sog. \"stillen Kühlung\" entspricht, die notwendige Voraussetzung für die Temperaturen im Biofreshteil ist.

5. Die Temperatur im Biofreshteil ist nicht nur abhängig von der eingestellten Biofreshtemperatur (Zusatzfunktion b1-b9), sondern in sehr entscheidendem Ausmass auch von der eingestellten Kühltemperatur. Wird die Kühltemperatur höher eingestellt, steigt signifikant auch die Temperatur im Biofresh-Teil, sodass mit zunehmender Kühltemperatur die 3-Grad-Grenze überschritten wird. Faustformel: Kühltemperatur 2 Grad höher, Biofreshtemperatur 1,5 Grad höher. Ob hier Ausgleichsmöglichkeiten durch eine veränderte Biofresh-Einstellung bestehen, müsste getestet werden. Sicher ist dies beileibe nicht, da die Schichtungsproblematik im Gerät relativ komplex ist. Wie an anderer Stelle zulesen war, ist der Biofreshteil in Schritten von 0,2 Grad veränderbar. Vermutung: Bei einer Kühltemperatur von 9 Grad wird auch bei Biofresheinstellung b1 die für die Haltbarkeit entscheidende 3 Grad Grenze mit Sicherheit überschritten.

6. Die untere Temperatur im Biofreshteil scheint relativ präzise geregelt, allerdings bei meinem Gerät werksseitig nicht präzise justiert.

7. Eine Vereisung von Lebensmitteln im untersten Biofreshfach bei Werkseinstellung (Kühltemperatur 5 Grad, Einstellung Biofresh b5) ist bei meinem Gerät reproduzierbar. Vermutung: Dies kann evtl. durch eine Adjustierung der Biofresh-Einstellung verhindert werden.

8. Optimal, d.h. Biofreshbereich möglichst nahe an der 0 Grad Grenze ohne zu vereisen, ist das Gerät bei gegebener Einstellung der Biofreshtemperatur nur in genau einem spezifischen Punkt der Kühltemperatur.


Gruss
Jens
 
08.01.2007 23:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Puuhhhh, nun ist die Welt aber gerettet, oder? BOOOIINNNGG....
 
09.01.2007 09:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo Jens,

so richtig hilfreich waren die Postings in dem von Dir verlinkten Forum aber auch nicht.

Ich kann,wie schon erwähnt,nur sagen dass mein Umluftteil in Spanien auch eine gewisse Temperaturschichtung aufweist und zwar mit Differenzen über 2 Grad.Vorher als der gleiche\"Raum\"konventionell gekühlt wurde waren die Unterschiede aber deutlich größer.
ich sehe den Vorteil der Umluftkühlung eher darin dass sich durch die aktive Kälteverteilung z.B. Getränke in Flaschen schneller herunterkühlen lassen.

Ich verstehe auch nicht ganz wie ein Ventilator der oben im normalen Kühlteil sitzt unten kalte Luft aus Schubladen(!) saugen können soll na dann...Oder führen da irgendwelche \"Röhren\" nach oben?

Die Angaben von L. finde ich auch irreführend um nicht zu sagen am Rande der Legalität.Dies muss aber ein Jurist beurteilen.

Was sagst Du denn über meine Feststellung aus dem Mieleprospekt?Die haben entweder Dynacool ODER Perfect Fresh,das gibt mir doch zu denken.

LG EVA
 
09.01.2007 17:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)


\"Ich verstehe auch nicht ganz wie ein Ventilator der oben im normalen Kühlteil sitzt unten kalte Luft aus Schubladen(!) saugen können soll Oder führen da irgendwelche \"Röhren\" nach oben? \"


Hallo Eva,

die Rückwand ist doppelt ausgeführt, dazwischen sitzen Ventilator und Verdampfer. Dieser \"Luftkanal\" endet mit dem Auslauf des Verdampfers zwischen erstem und zweitem Biofach.

Miele Perfect Fresh = Liebherr Biofresh (meiner Kenntnis nach, mit Miele Kühlgeräten habe ich mich so gut wie nicht beschäftigt, manche kommen wohl auch von Siemens... Sicher ist nur, daß Miele selbt keine herstellt.)

Siemens baut inzwischen eine ähnliche side-by-side in Voll-edelstahl, allerdings ohne 0-Grad-Zone, daher auch etwas geringerer Energieverbrauch: Kühlschrank KS 38 R 495, 139 kWh, Internetpreis ca. 700 Euro, Gefrierschank 34 P 490 mit No Frost, 274 kWh, Internetpreis rd. 750 Euro. Montagesatz kommt noch extra hinzu. Kein VarioSpace im Gefrierraum und Griffe nicht mein Geschmack.

Ich hatte heute ein Telefonat mit einem Liebherrtechniker in Ochsenhausen. Leider Null Schimmer in Enten... ähhh Ochsenhausen. Erst erklärt mir der Liebherrtechniker, daß eine solche Temperaturschichtung im Kühlfach und ein vereisendes Biofach bei dem Gerätetyp nicht normal seien, schliesslich habe das Gerät einen Ventilator. Ich solle den Service rufen. Auf die Frage, nach was der suchen solle: \"Temperaturfühler\". Als ich ihm erkläre, dass der Service schon da gewesen sei, das Gerät aber ziemlich genau regele, und der vor-Ort-Techniker gesagt habe, dass es kein Umluftkühlschrank sei und der Ventilator andere Aufgaben habe, erklärt der selbe Mensch, ja das stimme.

Dann entspann sich ein interessanter Dialog:
Ich : \"Aber vor 5 Minuten haben Sie doch das Gegenteil gesagt - können Sie das mal recherchieren, ich hätte gerne eine offizielle Erklärung von Liebherr, was normal bei dem Gerät ist.\"
Er: \"Das ist die offizielle Erklärung.\"
Ich: \"Und warum haben Sie vor 5 Minuten das Gegenteil gesagt?
Er: \"Was soll *ich* gesagt haben?\"


Sprachlos,
Jens
 
13.01.2007 22:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Temperaturschichtung im Liebherr Biofresh
==============================


Es bedeuten:

5B5 = Kühltemperatur 5 Grad, Biofresheinstellung B5

Ko = Kühlfach oben
Km = Kühlfach mitte
Ku = Kühlfach unten
Bo = Biofreshfach oben
Bu = Biofreshfach unten

Betrifft ein individuelles Gerät des Typs: Liebherr Biofresh SKBES 4200, baugleich mit Liebherr Biofresh SBSES 7102, KB 4250, KBES 4250.

Pro Einstellung wurden jeweils 3-4 Messreihen genommen. Insgesamt wurden rd. 150 Messwerte verarbeitet.

Das Gerät regelt zwar.

Wie man sieht, können jedoch die Temperaturen im Biofreshteil in der Werkseinstellung B5 je nach Einstellung der Kühltemperatur zwischen 4 und unter 0 Grad erreichen.

Die Temperaturschichtung im Kühlteil entspricht der eines Kühlschranks mit stiller Kühlung, eher noch forcierter.

http://img245.imageshack.us/img245/5664/liebherrbiofreshhz6.gif>

Hoffe, der Link geht...

Gruss
Jens
 
13.01.2007 22:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Link geht natürlich nicht, also noch \'n Versuch.

Was ist das nur für eine Forensoftware, wo man nicht editieren kann...


Temperaturschichtung Liebherr Biofresh


 
14.01.2007 01:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

KerstinB

Mitglied seit 28.08.2004
15.972 Beiträge (ø4,3/Tag)

Hallo Jens, (Off Topic-Antwort),
ich würde mir wenigstens eine Vorschaufunktion wünschen. Die fängt ja schon vieles auf. Eine Editfunktion ist nicht unbedingt notwendig, da dadurch Threads auch oft verfälscht werden Na!

LG
Kerstin
 
14.01.2007 17:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cookie2006

Mitglied seit 23.03.2006
1.713 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hi Jens,

spätestens jetzt ist aber doch wohl das Equipment für Dauermessung mit permanenter Aufzeichnung und on-the-fly Übertragung ins Internet fällig, oder? Lächeln
Geeicht werden sollte es bei der Gelegenheit auch sowie der Versuchsaufbau um ein paar Umgebungstemperatursensoren erweitert werden, um Außeneinflüsse ausschließen zu können.


Beste Grüße

cookie.



 
14.01.2007 23:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chrisrein

Mitglied seit 20.07.2006
838 Beiträge (ø0,28/Tag)

Hi Cookie,

das Equipment habe ich schon liegen, kann bis zu vier Sonden parallel samplen, Intervall frei wählbar (bis sekündlich)- allerdings habe ich es noch nicht eingebaut, da ich ja schon weiß, daß Jens recht hat. Nach Türtausch sind meine normalen Fächer halt noch vier Grad auseinander und nicht mehr 10. Das rechtfertigt schon das nachmessen mit einem simplen Thermometer!!!

Ich werde es aber sicher noch mal spaßeshalber mit der Hightechvariante machen. Insgesamt bin ich mit dem Kühli auch zufrieden - trotzdem lügt Liebherr in der Werbung und rechtfertigt mit den Lügen z.T den hohen Preis.

Viele Grüße

Christian
 
22.01.2007 17:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo Jens,

wir haben nach dem Urlaub in

5B5 = Kühltemperatur 5 Grad, Biofresheinstellung B5

zwischen 2,7 und 5,0 Grad gehabt;

auf Deinen Hinweis hin 7B5 = Kühltemperatur 7 Grad, Biofresh-Einstellung B5

zwischen 3,1 und 6,0

Der Temperaturfühler ist wie von Dir beschrieben, am oberen Rand des 2. Biofreshfachs.

Die Temperaturen des untersten Kühlbordes sind nur etwa 0.3 Grad höher als im Biofreshfach.

Weitere Messungen erscheinen zwecklos, es würde nur Urlaubserholung kosten.

Am Freitag kommt der LH-Kundendienst und will auch einen Themperaturschreiber mitbringen. Dieser protokolliert dann alles und wird vom Liebherr-Werk direkt ausgewertet.

Fortsetzung folgt...................

Elki
 
22.01.2007 22:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Elke,

erstmal hoffe ich, daß Ihr Euch gut erholt habt !!!

Was den Liebherr betrifft: Du meinst die Temperaturen im Biofresh-Fach (????) Wenn ja, kommt mir der Gedanke, ob dieser Trennboden, der Biofresh- von Kühlfach trennt, evtl. nicht richtig verbaut ist.... der Unterschied oberste Biofreshschublade zu unterstem Kühlfach ist ja ssoo niedrig...

Ich habe inzwischen den Eindruck, daß die Liebherr Biofresh Geräte einfach machen, was sie wollen....

Eine Hamburger Userin hat das gleiche Gerät wie ich. Dort ist es wohl so, dass das Gerät bei 9 Grad Kühltemperatur gerade noch so den Temperaturbereich im Biofreshabteil einhält. Wird die Kühltemperatur tiefer eingestellt, vereisen mittleres/unteres Biofreshfach.


Gruss
Jens
 
26.01.2007 23:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo Jens,

heute war der Liebherr Kundendienst da.
Ich wurde ziemlich rauh unterbrochen vor jeder Erklärung.

Er hat mit einem Graetz-Gerät, angeblich sekundengenau gemessen. Es schwankte zwischen 0° und 1°. Er hat dabei ein abisoliertes Kabel unter eine gekühlte Flasche gelegt. Da ich mit diesem Ergebnis nicht einverstanden war, liegt jetzt ein Temperaturschreiber in unserem Biofresh-Fach. Der zeigt nach einer anfänglichen Abkühlphase ca. +5° an. Das entspricht in etwa unserem Digital-Thermometer.

Der Techniker hat mir erklärt, ich hätte keinen Anspruch den Thermostreifen zu kopieren.
Außerdem erklärte er, es handle sich um einen Umluftkühlschrank. Der Thermostat in der Tür würde nur eine Durchschnittstemperatur des Kühlschrankes anzeigen.
Die funktionierende Tiefkülhschranktür sei falsch montiert, die obere Kühlschranktür, die nach aussen auffällt, sei in Ordnung. Trotzdem hat er die mit zwei Unterlegscheiben verbessert.

Wann der Thermoschreiber wieder abgeholt werde, könne er nicht entscheiden, da es blödsinnig sei zwei neue Türen für einen Kühlschrank, der ev. nicht richtig funktioniert zu liefern. - Dabei hat er mich doch platt gemacht, daß meine Messungen alle blödsinnig seien und meine Thermometer alle entfent, damit die Gummidichtung der Tür durch den dünnen Draht des Temperaturfühlers nicht beschädigt wird. Gleichzeitig müssen aber beide Türen ausgetauscht werden.

Jetzt, zehn Stunden später ist lt. Thermoschreiber klar, daß die Temperatur etwa 5° Durchnittstemperatur ist.
Der Techniker erklärte übrigens, daß die Temperatureinstellung des Kühlteils egal wäre, das Biofresh-Fach würde immer zwischen 0° und 1° halten.
Jens, fällt Dir was ein, wie ich an das Beweismaterial des Temperaturschreibers komme? Fotografieren klappt nicht so gut.

Viele Grüße
Elki




 
27.01.2007 01:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Elki,

den Liebherr Biofresh Kühlschrank möchte ich sehen, der die Temperatur im Biofreshteil unabhängig von der Einstellung des Kühlteils im Bereich 0 bis 1 Grad regelt. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Nach meiner Ansicht geht das nicht bei diesem Konstruktionsprinzip...Unabhängig regelbar ist da gar nichts... Kühlteil und Biofreshteil werden von einem Kälte- bzw. Luftkreislauf versorgt... das hängt immer irgendwie zusammen....

Elki, wenn das Fotografieren des Temperaturschreibers nicht klappt, würde ich einfach den Thermostreifen herausnehmen und fotokopieren oder abfotografieren. Wäre mir ziemlich egal, was Servicetechniker Dumpfbacke dazu meint... Er kann sich ja einen Anwalt nehmen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen....

Habe meinen Liebherr jetzt auf 6 Grad, Biofresh B5 eingestellt. Jetzt habe ich \"biofresh\", aber halt auch alles im Kühlteil ziemlich kalt...

Ich bleibe dabei, dass die Liebherr Biofreshtechnik nach meiner Erfahrung billig produziert ist und ungenau arbeitet. In den Prospekten werden Versprechungen gemacht, die durch das Produkt bei mir (und anderen) nicht eingelöst werden.

So gut bzw. schlecht können andere Hersteller sicherlich auch ihre Kaltlagerfächer regeln. Die Suggestion, hier wäre bei Liebherr irgendetwas \"Premium\", ist aus meiner Sicht eine reine Marketingblase...

Die Qualität des Kundendienstes scheint bei Liebherr ebenfalls Zufall zu sein, und wie die Erfahrung meiner Kollegin zeigt, manchmal eine Zumutung (Stecker ziehen als Reparaturversuch... drei Wochen später wurde dann die Elektronik getauscht).

Mein Rat: ein Kaltlagerfach ist sinnvoll. Jedoch: im Consumerbereich kann man keine Präzision erwarten, ob es von Bosch, Siemens, Privileg, einem Japaner oder wem auch immer kommt, ist daher vermutlich völlig egal. Man bevorzuge daher Hersteller, die ein gutes Preis-Leistungsverhältnis anstatt leerer Versprechen bieten!


Viele Grüsse
Jens

 
27.01.2007 11:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

wirbeiden_ausB

Mitglied seit 05.01.2007
54 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Jens und Chefköche,

....*mhh* ich überlge ja gerade, welcher Kühlschrank es werden soll - Habe nun \"gewisse\" Vorbehalte gegen den tollen Liebherr entwickelt - Meinst Du / Ihr, dass das auch mit dem Gaggenaukühlschrank der Fall sein wird?
Er hat sogar zwei 0 Grad Zonen, einstellbare Luftfeuchtigkeit und noch viel anderes Trallalala..

Werde nun extrem: Entweder dieser - oder da günstigste Einbaumodell, was ich finden kann, ohne Marke, eher Typ \"Mietwohnung\" Lächeln *schwarz_weiss*

Vielen Dank für die Meinung!!

LG
Sabi
 
27.01.2007 12:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Halo Jens,

das Problem ist, daß es sich um einen verschlossenen Kasten handelt. Wir machen jetzt ein Protokoll und lassen es von einem Freund gegenzeichnen. Die kaum zuerkennenden(wenn man das Gerät nicht orginal gesehen hat) lege ich dazu.

Meine Kampflust und mein Forscherdrang ist verbraucht. Ich werde gleich Montag telefonisch das Ergebnis dem LH- Kundendienst mitteilen und um eine Neulieferung bitten. 2 Türen und die Kühlung funktioniert nicht!!!!!!!!!!

Rechtlich muß ich wohl 2 Nachbesserungsversuche hinnehmen. Rechtlich strittig ist wohl ob der 2. Schrank bereits ein Nachbesserungsversuch war, da Saturn aus Kulanz ihn zurückgenommen hat, anderseits aber der LH-Kundendienst bereits protokolliert hatte, daß Thermostat und Steuerung getauscht werden muß.

Der LH-Mitarbeiter war nur unverschämt. (Ich bin aber die freundliche Kundin geblieben).

Halbwissend und rechthaberisch wie er war hat er den Thermostatschreiber ins obere Biofreshfach gelegt.
Die Einstellung Kühlen 7 Grad war ja unbeachtlich.
Dank Deiner Erklärungen hatten wir ja bereits bemerkt, daß der Thermostat Biofresh bei uns auch im oberen Rand ist.

So war ich ziemlich sicher, daß es niemals funktionieren wird.


@ Sabi,
so wie Ihr sehe ich es auch.
Ich weiß nicht wie teuer Gagenau ist und ob er 2 Kompressoren hat.
Samsung hat wohl einen Side by Side, bei dem man ein Biofreshfach gradmäßig extra einstellen kann. Bei Besprechungen ist er aber auch schlecht weggekommen.

Ich würde mal bei teamhack.de fragen.

Lauter sind die Schnick-schnack-dinger alle. Bisher hatte ich 2 Boschkühlschränke fürs tägliche und einen Liebherr unterste Stufe ,
etwa 2,5 Grad in dem Tupperdosen ( gleiches Prinzip für Feuchtklima) standen. Sah nicht so schön aus aber funktionierte, immer unter 3 Grad.
Sollte Liebherr wandeln müssen werde ich keinen Kuhlschrank mit Biofresh mehr kaufen. Mir erscheint das Ganze, wie Jens, als Marketinggag. Mit 2 Kühlschränken bin ich besser bedient. Und den Krach von dieser Pseudo-Umluft spar ich mir auch noch.

Bis später............

Grüße
Elki
 
31.01.2007 13:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

heute wurde der Thermoschreiber von dem 3. LH- Kundendienstmitarbeiter abgeholt.

Den Themostreifen durfte ich nicht kopieren, obwohl er in Gedanken das Kästchen geöffnet hat.

Erklärung bekam ich keine, ich würde nach Auswertung von ihnen hören. (entsprechender Tonfall)


Die Temperatur schwankte von ca. 4,7 bis 5,2 Grad (b5). Ich habe es protokolarisch fotografiert.


Schaun wir mal

Elki


 
31.01.2007 22:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Reni2

Mitglied seit 29.01.2007
37 Beiträge (ø0,01/Tag)

Gott, das ist ja alles .... unfassbar!!!

Wir haben Ende Oktober den großen 178 StandAlone Edelstahl CBPES 3656 gekauft.
Optik hat uns überzeugt, wir wollten rel. wenig Gefrierraum und der sollte unten sein.
BioFresh sollte es auch unbedingt sein, nun seh ich - voll das Markting Opfer geworden... wir dachten LH ist der RollsRoyce. Tjen.

Aber mit der Optik und den BioTeilen und der generellen Aufteilung des Geräts sind wir nach wie vor voll zufrieden. Auf die Idee zu messen sind wir noch nie gekommen, aber hatten auch keine Frostbeulen am Gemüse. Bloß - die GERÄUSCHE.... mich machen sie kirre, mein Liebster hört es gar nicht. Hatten auch einen Techniker zum messen da, der hat 42 DB gemessen und das heißt still sein u. in die Ecke gehen. Aber dieser hohe durchdringende Ton der da manchmal entsteht... das GRAUEN. Ok, oft hör ich es nicht., aber wir haben halt eine Wohnküche, eine SEHR SCHÖNE und GANZ NEUE...

Gag am Rande... bei Lieferung haben wir rasch ausgepackt, allein um den Müll gleich wieder retour mit zu geben. Da fiel dann gleich hinten so ein Plastikgriff ab, fette Beulen an der Seite, die schicken Schubber mit Loch... hatten die Lieferjungs das Monster wohl vom Laster fallen lassen und dachten, mal schauen, Kunde merkt es nicht... Aber Karstadt hat sofort und anstandslos den Geräteaustausch veranlasst, hab nur ein zwei von den abgebrochen Plasteteilen auf den Tisch gelegt, war gar kein Thema.
Reni

ps - hab grad das DigiThermometer in´s BioSchubfach gestellt, bin ja mal gespannt...!!!
 
31.01.2007 22:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

ich mußte es etwa 4 Stunden beobachten, da die Temperatur sehr schwangt. Vielleicht hat Euer Thermometer die Funktion max., min. Themperaturanzeige.

Wir haben ein Thermostat für Raum- und Außentemperatur ( Fühler im Kühlschrank) genommen.

So ein Temperaturschreiber ist extrem träge. Pro Stunde wird ein Kästchen in der Größe von karierten Schulheften ca. 5 x5 mm aufgezeichnet. Bei dem gab es vielleicht in 24 Stunden 1 Grad Veränderung.( um die 5 Grad +,-. Da hatte jemand 3 L Zimmer warmen Orangensaft in den normalen Kühlraum gestellt. Den Kühlschrank sollte ich aber normal nutzen. Haben wir aber nicht, sonst wäre die Temperatur wohl häufiger angestiegen - im Biofreshfach!

Über Geräusche solltest Du mal Jens ausfragen, er ist da - inzwischen - Spezialist. Auch bei teamhack.de stand darüber etwas.

Hoffe für Euch, daß alles blinder Alarm ist.

Grüße

Elki
 
01.02.2007 17:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo Reni,

kannst Du Dich noch erinnern wo der Techniker die Lautstärke gemessen hat?Also in welchem Abstand(direkt davor oder 1 Meter entfernt etc.)?
Würde mich mal interessieren,da ich immer noch auf der Suche bin.

LG EVA
 
06.02.2007 17:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

heute wurde ich vom LH-Kundendienst angerufen.

Die Bürokraft teilte, nach 1 Woche, mit , daß die Auswertung des Thermoschreibers ergäben habe die
Temperatur schwanke zwischen 4 u. 5 Grad.

Die 2 neuen Türen seien geliefert worden und der Techniker könne mir beim Einbau die Biofresh-einstellung auf b1 ändern.

Als ich damit nicht einverstanden war, verwies sie mich auf den Techniker, den ich zwischen 16.30 u. 18.00 erreichen könne.

Bis 17.00 Uhr war die Leitung besetzt. Schließlich erreichte ich besagten Techniker, der lapidar erklärte dafür seien die unterschiedlichen Einstellungsstufen vorhanden,
Da die Sachen schon bei Biofresh I ( 1. Gerät Stufe b2) angefroren sind, ( damals sollte ein neuer Thermostat sowie Steuerung eingbaut werden) bin ich mit weiteren Versuchen nicht einverstanden.

Das Gespräch wurde von ihm beendet mit der Aussage man werde die weitere Vorgehensweise mit LH erörtern.



Wie kann ich blos weiter vorgehen, die sind sowas von ignorant und überheblich? Einen schriftlichen Beleg habe ich natürlich nicht bekommen. Wir haben aber Fotos und ein tägliches, von Dritten, unterschriebenes Protokoll.

Ansprechpartner müßte doch der Händler sein?----------der verweist auf LH-Kundendienst.

Muß ich eigentlich den vom Händler empfohlenen LH-Kd. nehmen?

Ich habe Mitte November einen Kühlschrank bezahlt und kann ihn im Februar immer noch nicht nutzen.
Ein Prozeß dürfte die Sache nicht bescheunigen.

gefrustete Grüße

Elki
 
06.02.2007 17:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Elki,

damit hätten wir es jetzt auch Liebherr-amtlich, daß das Gerät die beworbenen Eigenschaften nicht erfüllt. (Temperaturbereich im Biofreshbereich zwischen 0 und 3 Grad). Es dürfte auch mit Biofresh-Einstellung B1 sehr schwierig werden, das Gerät unter 3 Grad zu bringen.

Du befindest Dich in der gesetzlichen Gewährleistungsfrist, Ansprechpartner ist der Händler.

Zwei Nacherfüllungversuche (1 x Austausch des Geräts, 1 x Türenaustausch) sind erfolgt. Die Nacherfüllung war nicht erfolgreich. Also kommt entweder Rücktritt nach BGB 440 oder Minderung nach BGB 441 in Betracht. An Deiner Stelle würde ich den Händler anschreiben, die Problematik schildern und gem. §440 BGB Abholung des Geräts und Erstattung des Kaufpreises fordern. Schätze, daß Saturn darauf eingehen wird.

Gruss
Jens


§ 437
Rechte des Käufers bei Mängeln
Ist die Sache mangelhaft, kann der Käufer, wenn die Voraussetzungen der folgenden Vorschriften vorliegen und soweit nicht ein anderes bestimmt ist,

1. nach § 439 Nacherfüllung verlangen,
2. nach den §§ 440, 323 und 326 Abs. 5 von dem Vertrag zurücktreten oder nach § 441 den Kaufpreis mindern und
3. ... (Regelungen zum Schadensersatz)


de jure
 
08.02.2007 00:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

heute rief der Techniker vom LH-Kundendienst an.

Liebherr habe erklärt die b1 -b10 Einstellung wäre dafür da die Biofresh-Temperatur einzustellen. So würde es auch im Prospekt stehen.

Selbstverständlich bekomme ich das nicht schriftlich.

Ansonsten solle ich mich direkt an LH wenden.


Ich lasse die Angelegenheit jetzt über den Händler klären.

Grüße

Elki
 
04.03.2007 13:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

das Ende der Geschichte.

Wir haben noch einen 2 Thermoschreiber bei einem anderen LH-Kundendienst geliehen. Dieser war digital und konnte wirklich nur mit dem LH-Softwareprogramm ausgelesen werden.

Ergebnis ist, er funktioniert wie jeder konventionelle Kühlschrank.

Unten (Gemüsebiofresh) ist es am kältesten, oben also am wärmsten.

Bei b5 schwankte die Temperatur zwischen 3,5 u. 4,5 Grad im Fleischfach. Bei b1 2,4 und 3,4.

Im Gemüsebiofreshfach bei b5 um 2,5 Grad.

Da ich mich mit dem KD-LH I nicht mehr auseinandersetzen wollte, habe ich Rücksprache mit Saturn gehalten und sie informiert, daß LH eine Nachbesserung der Themperatur Biofresh endgültig ablehnt obwohl im Prospekt darauf hingewiesen wurde, daß bei Einstellungen von B1 bis B4 es zu Frostschäden kommen kann..

Am Di. wird das Gerät abgeholt und sie werden dafür sorgen, daß das Gerät retour zu LH geht.


Nun bin ich soweit wie im November, ich armer Tropf.

Viele Grüße
Elki (auf der Suche nach einem Kühlschrank)
 
05.03.2007 14:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Meinen herzlichen Glückwunsch Lächeln
für solche \"einfachen\" Anforderungen haben die Entwickler keine Erfahrung, weil die nicht selbst in der Küche stehen und lieber Fastfood und MW - TK futtern ?
Ich werde bei Gelegenheit mal vorbei sehen, vielleicht sind 2 Billig-Kühlis mit leichten Aufgabentrennungen da sinnvoller?
Getränke-Kühlies sind im Prinzip auch Biofresh\'s, weil sie möglichst von oben bis unten die Temperatur gleich halten und keinen direkten Frostkontakt zum Innenraum haben.

LG, Willy
 
05.03.2007 14:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hi,

Getränke-Kühlies knapp über 0 Grad? na dann... Was stellt man denn da rein? Eiskaffee? Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Ich fand immer den höheren Feuchtigkeitsgehalt der Gemüsefächer interessant.Sofern es den überhaupt gibt.

Hat das eigentlich mal jemand mit einem Hygrometer kontrolliert?

LG EVA-immer noch auf der Suche...
 
05.03.2007 19:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Eva,

wenn Du höheren Feuchtegehalt suchst, leg Dir diese grünen Tupperfrischeboxen mit dem geriffelten Boden und den zwei \"Ventilen\" zu, die funktionieren wenigstens. Der Feuchtegehalt in den Liebherr-Schubladen wird entgegen dem Marketingblabla nur bei optimaler Füllung erreicht...

Gruss
Jens

(Mitglied des VATG: Verein aktiver Tupperware Gegner. Aber diese grünen Boxen sind wirklich nicht schlecht... das einzige was mich von dem Verein jemals überzeugt hat....)
 
06.03.2007 14:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hi Jens,

nachdem was ich hier lesen durfte bin ich mittlerweile von Biofresh abgekommen.Hatte mir schon gedacht,dass das mit der Feuchtigkeit nicht richtig stimmen kann.Da müsste so ein Teil ja eine Art Klimaregulator haben.Wahrscheinlich kann man aus der trockenen Biofreshschublade auch eine feuchte machen wenn man genug nassen Salat reinlegt Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Mir geht es bei der Kombi hauptsächlich um den TK-Bereich.
Sag mal,gibt es diese älteren Geräte mit 2 Kompressoren auch ohne Biofresh?Eigentlich sollte doch sowohl das TK-Fach als auch der Kühlteil einen eigenen Kompressor haben um unabhängig voneinander arbeiten zu können-oder?

LG EVA
 
06.03.2007 14:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

P.S. Das böse T-Wort nehme ich nicht mal in den Mund,geschweige denn in den Kühlschrank... Lachen

LG EVA
 
06.03.2007 15:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gygy3000

Mitglied seit 28.08.2003
480 Beiträge (ø0,12/Tag)

hallo jens,

ja, diese t*pperdinger funktionieren, leider sind sie viel zu klein (oder ich habe zu viel gemüse zu hause) und sie nehmen im Kühlschrank viel platz weg. für eine mehrköpfige familie nicht wirklich sinnvoll.

ich habe in meinem neuen kühlschrank weder temperaturen nachgemessen noch ein hygrometer hineingelegt. aber allein die erfahrung der letzten drei wochen zeigt, dass biofresh funktioniert.

ich habe seitdem kein gemüse mehr wegschmeißen müssen, obwohl ich nun für eine woche auf vorrat kaufe. selbst pilze, die mir auch im t*pperkasten nach einem tag braun geworden sind, halten bis zum endgültigen verzehr.

früher habe ich leider oft fleisch/wurst wegschmeißen müssen. in der ersten schublade hält es sich nun ausgezeichnet. bisher auch hier keine weggeworfenen lebensmittel mehr.

alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinem liebherr.

grüße von gygy
 
06.03.2007 15:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Campina777

Mitglied seit 11.01.2006
516 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

ich habe die Privileg Ausgabe ... da heisst es Vita Safe. Ich kann solche Kühlschränke absolut empfehlen und stimme gygy zu. Schmeisse seitdem so gut wie gar nichts mehr weg.

Ganz toll ist immer das Beispiel wenn ich eine Karotte mit zur Arbeit nehme und nicht gleich an dem Tag esse. In meinem Vita Safe sind sie knackig und saftig. Nach nur einem Tag im normalen Kühlschrank bei der Arbeit wird diese Möhre schrumpelig und weich.

Ich habe den Kauf noch keine Sekunde berreut und sollte dieser mal kaputt gehen, würde ich mir sofort wieder einen mit Bio Fresh oder Vita Safe oder wie auch immer die Firmen sie nenne kaufen.

Liebe Grüsse
Steffi
 
06.03.2007 21:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bmergel

Mitglied seit 18.10.2006
739 Beiträge (ø0,25/Tag)

Hi,

Campina, Du schreibst:

| In meinem Vita Safe sind sie knackig und saftig. Nach nur einem Tag im normalen
| Kühlschrank bei der Arbeit wird diese Möhre schrumpelig und weich.

was für einen Kühlschrank habt ihr denn bei der Arbeit?
Ich habe einen über 10 Jahre alten Elektrolux (der i.d.R. auch permanent überladen ist), da kommen die frischgekauften Aldi-Karotten mit Tüten ins Gemüsefach, dann kommt ein Loch in die Tüte und +/- 2 Wochen lang hole ich ab und zu Karotten raus.
Knackig, saftig und absolut verzehrtauglich. Mach ich was falsch?

ciao
Brigitte
 
06.03.2007 22:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

gestern habe ich in einem Thread über die neuen Gaggenau-Geräte gelesen, daß selbst diese Fa. in ihren Prospekten nur erklärt, daß die Temperatur der Freshfächer 3 Grad niedriger sei als in den normalen Fächer.

Dieses Versprechen (relative Temperatur) werden sie wohl einhalten können.


Ich mach mich weiter auf die Suche.


Grüße

Elki
 
07.03.2007 11:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo,

muß Brigitte voll und ganz Zustimmen.Auch die frischen Möhren vom Markt (die mit den \"Grün\")bleiben in meinem ordinären Kühlschrank ein paar Tage knackig.OK-keine 2 Wochen,aber die abgepackten Möhren kommen ja eh aus einem Lager, sind schon etwas älter und auf Lagerung ausgelegt.

@Kochbesen.Habe ich auch gesehen.Frage mich nur was das soll.In meinem normalen Kühlschrank ist es unten auch 3 Grad kälter als oben.Werbegag?Das Kind muß einen Namen haben?

Demnächst wollen sie uns noch die Fächer in der Tür,die bekanntlich am \"wärmsten\" sind als neue Soft-Kühl-Zone für besonders kälteempfindliche Lebensmittel verkaufen Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG EVA
 
05.04.2007 14:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chef-kocht

Mitglied seit 18.12.2006
172 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Elki,

bin ja zu gespannt, was für ein Kühlschrank Deine Wünsche erfüllen kann. Hast Du schon ein Model in Sichtweite?

LG
Angelika
 
05.04.2007 15:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

ich versuche jetzt den 3-türigen von Siemens zu finden.



Spaß macht das nicht wirklich...............


Grüße

Elki
 
07.04.2007 09:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

ca. 2 Monate lief alles einwandfrei auf Einstellung 6 Grad, Biofresh B5 (6B5).

Vor kurzem sind dann jedoch wieder die Möhren im untersten Fach angefroren!

1.) Daraufhin habe ich die Kühltemperatur auf 7 Grad erhöht - was nichts brachte:
Messreihe 7B5 (Wasserglasmethode):
obere Biofreshschublade: 2,2 / 2,7 / 3,2 / 2,9 / 3,1 / 3,2
untere Biofreshschublade: 0,1 / 0,6 / 0,3 / 0,1 / -0,1 / Eisbildung

2.) Daraufhin Kühltemperatur wieder auf 6 Grad gesenkt und Biofreshtemperatur auf B7 erhöht:
Messreihe 6B7 (Wasserglasmethode):
obere Biofreshschublade: 2,4 / 2,4 / 2,5 / 2,5 / 2,1 / 2,2
untere Biofreshschublade: 0,6 / 0,5 / 0,9 / 0,6 / 0,4 / 0,6

Fazit:

Legt man Wert auf Biofresh-Temperaturen zwischen 0 und 3 Grad, d.h. also möglichst nahe 0 Grad Celsius ohne anzueisen, so scheint es pro Gerät genau *eine* Einstellung von Kühltemperatur und Biofreshtemperatur zu geben, bei der das leidlich funktionieren kann. Es gibt keine unabhängige Regelung zwischen Kühl- und Biofreshteil. Insbesonders die Temperatur im oberen Biofreshbereich wird entscheidend durch die Kühltemperatur mit beeinflusst.

Wem es natürlich egal ist, ob im Biofreshteil 2 oder 4 Grad herrschen, der wird nix merken. Nur: 4 Grad lassen sich mit *jedem* handelsüblichen Kühlschrank erreichen.... Die Herausforderung der Nullgradtechnik ist ja gerade, Temperaturen möglichst nahe 0 Grad Clesius zu erzielen *ohne* dass Lebensmittel anfrieren.... Gerade für Fleisch gilt: möglichst nicht über 2 Grad.

Gruss
Jens
 
07.04.2007 11:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

diese Messungen entsprechen in etwa den Anzeigen des Thermoschreibers von LH, nur bei 7 B5 hatte die obere Biofresh-Schublade bis 3,8 Grad, die untere um 2.

Bei niedriger Temperatur des Kühlschrankes konnte es zu vereisungen in der unteren Schublade kommen.


Letzte Woche habe ich meinen Schreibtisch aufgeräumt u. den ganzen Krempel weggeschmissen, des halb kann ich leider die weiteren Testergebnisse nicht mehr wiedergeben.


@ danke Jens, leider haben wir den Siemens noch nicht gefunden. Wir würden ihn gerne vorher sehen, insbesondere wie die obere Schublade entlüftet wird.
Die Page von Siemens gibt nicht an wieviel Kompressoren das Gerät hat. Daher vermute ich einen. Bei einem anderen Gerät von Siemens sah die \"Umluft - Anlage\" größer aus.

Kühlschrank-Käufe sind wirklich kein erquickliches Hobby.

Schöne Ostern

Grüße

Elki

 
15.05.2007 15:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wilde13b

Mitglied seit 15.05.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Liebherrgeschädigte, Lächeln


Ich bin auch \"stolzer\" Besitzer eines Liebherr TYP KGB mit Biofresh. Von Anfang an knackte das Gerät ab und zu, als würde man dagegen schlagen...
Obwohl er nur mein 2. Kühlschrank ist, vereist das Kühlteil so schnell, das an den Seiten der Plastikrückwand im inneren das Eis rechts und links hervorquillt.

Momentan habe ich außerdem das Problem, dass er zwar anzeigt er hätte 5°C Temperatur, gemessen aber im gesamten Innenraum 13°C, über Bio-Fresh bis Oberkante überall etwa 13°C.. so das mir die Lebensmittel verderben...

Garantie natürlich abgelaufen...hatte mehr Qualität erwartet...
 
15.05.2007 16:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Hallo wilde 13,
Garantie abgelaufen? So lange darf mal nicht warten - Elki hier hat sich wenigstens Luft abgelassen, die Firma Lieb.... in bewegung gehalten und vielleicht bemerkt in der firmen-Oberetage Jemand, das ihre Werbung Sacher verspricht die weder Produktion noch kundendienst erfüllen kann ..... aber wann liest in den Kreisen jemand mal was über die Sorgen der Kunden - die haben selbst Sorgen mit ihren Börsennachrichten und den Serviceleistungen des Golfplatz-Personals.

Ich habe z.Z. nur einen NoName-Schrank und einen Froster - und demnächst Frische aus dem Garten - Ich entwickel mich zurück? .......... Besser isses scheinbar.

LG, Willy Lächeln
 
20.05.2007 15:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wilde13b

Mitglied seit 15.05.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Nachdem ich nicht 1111€ ausgegeben habe, um das Teil als 15°C Kühlschrank zu verwenden, habe ich ihn heute zerlegt. (Modell KGB 4046) Das Bedienteil herausgezogen, die Rückwand samt Gebläse demontiert und so den Verdampfer freigelegt. Der gesamte Bereich hinter der Rückwand war ein riesiger Eisklumpen, so dass das Gebläse über haupt keinen Luftkanal mehr hatte, es drehte sich also umsonst...

Nachdem ich die 3 Temperatursensoren (1xBiofresh,1xInnenraum,1xVerdampfer) durchgemessen habe, viel auf, dass der des Verdampfers defekt ist, da er einen zu geringen Widerstandswert hatte. Man ließt im I-Net, das es öfteres mit diesem Verdampfersensor Probleme gibt, da er, zwar baugleich mit den anderen 2 ist, aber erhöhter thermischer Belastung ausgesetzt ist.

Die Aufgabe dieses Fühlers ist es, ein vereisen durch Temperaturkontrolle zu verhindern. (Reglelt ca zwischen 0 und 5°C)

Mein defekter Sensor meldete jedoch stehts 10°C, (dass obwohl er in einem Eisblock verschmolzen war...) so dass er kühlte und kühlte und kühlte und kühlte... ich bemerkte es dadurch das plötzlich aus Biofresh BioICE wurde, und der Salat angefroren war...ich dachte mir zunächst nichts dabei...

Jedenfalls kühlte er wohl solange bis der Eisblock zu einem Eisberg wurde und der gesamte Lüftungskanal, der für die Temperaturregelung-verteilung durch den Lüfter wichtig ist, zugefroren war.
Das Eis quoll nun an den Seiten hervor und kühlte so auch den Innenraumsensor, der die Innenraumtemperatur überwachte. Die Regelung spielte sich somit nurmehr im Eisblock ab, und der gesamte Innenraum + Biohot war wärmer als üblich (13°C) .

Lange Rede kurzer Sinn, ich habe nun den defekten Sensor gegen einen identischen 10KOhm NTC Sensor ersetzt und auch wieder wasserdicht verkabelt. (Kosten 0,65€)

Falls es wieder erwarten doch nicht der Fehler war, melde ich mich wieder.
 
20.05.2007 16:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fiall

Mitglied seit 14.05.2006
2.280 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo wilde13,

wow, das ist ja mal krass. Wenn man sich da nicht rantraut bleibt nur wegwerfen, denn eine Reparatur von seiten des Kundendienst liegt wahrscheinlich jenseits von Gut und Böse, obwohl das Ersatzteil grade mal 65 Cent kostet.

Wir sollten uns wohl echt trauen wieder mehr selber zu machen. Wer stellt mir seinen Kühlschrank zur Demontage zur Verfügung? Na!

GLG,

Fiall
 
21.05.2007 13:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

Glückwunsch @Wilde 13 Lächeln
so gut möchte ich es jetzt mit meinem DVD-Brenner haben, der ist am Sa gestorben, nach etwa 5 Jahren.
Aber das zeigt wieder, wie simpel oft die Ursachen sind - nur wie soll ein Sterblicher USER sowas wissen? - Da haben es viele Ärzte leichter, die verbudeln ihre Fehler - Firmen verkaufen lieber \"bessere\" Küchengeräte und wir bezahlen nur und glauben weiter - Amen?

@ Fiall, vorsicht mit demontage, die Leitungen mit dem Kühlmittel nicht verletzen oder abschrauben! Früher war reines Ammoniak drin, später Frigen und die neuen Ökoneutralen benutzen oft Butan (brennbar). An der Elektrik kannst du nur schrauben, wenn der Netzstecker gezogen ist. Und mal sehen, vielleicht läuft das Teil dann wieder?

LG und gutes Zerlegen und neu erschaffen, Willy Lächeln
 
29.05.2007 11:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wilde13b

Mitglied seit 15.05.2007
3 Beiträge (ø0/Tag)

Also teu teu teu, seit einer Woche läuft er jetzt wieder und das Knacken, das er eigentlich seit Anfang an hatte, bzw. nachdem abtauen spätestens nach 2 Tagen wieder vorhanden war, ist bis dato auch verschwunden... das macht mich zuversichtlich...
 
30.12.2007 23:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Bei Schwiegerelterns Liebher Kühl-Gefrierkombi musste jetzt nach 3,5 Jahren das Aggregat getauscht werden - kompletter Ausfall des Gefrierteils.


Diese Häufung von Defekten finde ich schon auffällig.

Kann nur jedem raten, sich preis*wertere* Marken als LIEBHERR anzuschauen.

Gruss + gutes neues
win67
 
31.12.2007 00:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hias2000

Mitglied seit 18.12.2006
3.566 Beiträge (ø1,24/Tag)

Hallo Win67,

hast Du zufällig auch Tips auf Lager? Muß einen neuen Einbaukühlschrank kaufen, Höhe 88 cm, leider finde ich bislang keine Marke, die Einbaukühlschränke in dieser Höhe mit Biofresh (oder ähnlichen Gemüse-Frischhaltesystemen) anbietet.

Für Tips äußerst dankbar & sehr herzlich - Hias
 
31.12.2007 08:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo Win67,

wie ist es denn mit Deiner Kühlkombi ausgegangen?
Habe mir gerade einen Stand-Alone von Miele gekauft,der vermutlich auch aus dem Hause Liebherr stammt.Habe allerdings extra auf Biofresh verzichtet.Die ein bis zweimal im Jahr wo ich Gemüse für 4 -5 Tage frisch halten muß,stelle ich einfach das gesamte Kühlteil auf 1-2 Grad,dann habe ich in den unteren zwei Fächern knapp über 0. YES MAN
Haben Deine Schwiegereltern No Frost?

LG EVA
 
31.12.2007 08:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

P.S. @Hias:Vorsicht bei den Siemens Geräten.Ich hatte einen ins Auge gefasst und mir wurde dringend davon abgeraten,da es bei der letzten Serie Probleme mit den Türen gab/gibt.Sie können schon mal "rausfallen".Mein Händler hatte etliche Reklamationen deswegen.

Der Händler hat es mir gezeigt.Die Scharniere sind aus Kunststoff und können die Tür nicht richtig halten-zumindestens in einigen Fällen.

Achte auf Metallscharniere!

LG EVA
 
31.12.2007 13:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sirtpx

Mitglied seit 11.11.2007
73 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Eva,

um welches Modell handelt es sich denn? Ich plane momentan den Kauf eines Kühl/Gefrierkombis und tendiere stark zum Siemens KG39FP90.

Grüße,
Thomas
 
31.12.2007 13:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,

ich meine unter Küchenausstattung hat jemand mal ein kleines gewerbliches Gerät von LH, allerding ausschließlich Biofresh, gepostet.



Ich habe mich nach dem 2. Gerät von dem Traum des perfekten premium LH verabschiedet.


Grüße

Elki
 
31.12.2007 14:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola Hias,

Versuch


siehe zuchtbulle


doch , ach das Jahr verabschiedet sich freundlich.


Vielleicht ist das eine Lösung.


Grüße

Elki
 
01.01.2008 17:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo Thomas,

habe meinen Mitte November gekauft und die Unterlagen für das Siemens Modell nicht mehr. traurig

Könnte es gewesen sein,kann ich aber nicht zu 100% sagen.War auch 2M hoch 60 breit hatte NoFrost und kein Bio/Vitafresh,auch keinen Eisbereiter.Und er war aus Edelstahl-kein InoxLook oder ähnliches.

Hmm,am Besten Du schaust Dir das von Dir gewählte Gerät irgendwo mal an.Die Scharniere die mein Händler bzw. die Kunden reklamierten sind aus schwarzem Kunststoff.

Tut mir Leid das ich Dir nichts genaueres sagen kann.

LG EVA
 
01.01.2008 17:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chrisnrw

Mitglied seit 20.07.2004
225 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ach du Schande,

was muss ich da alles lesen - ich wollte in dieser Woche ein Liebherr CBNes 3856 kaufen... Welt zusammengebrochen
 
02.01.2008 16:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo Chris,

es gibt auch etliche User die zufrieden mit einem Liebherr sind.Macken können immer mal sein,egal bei welcher Firma.

LG EVA
 
02.01.2008 17:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hias2000

Mitglied seit 18.12.2006
3.566 Beiträge (ø1,24/Tag)

Hallo beisammen, vor allem EVA und Elki,

vielen Dank für Eure Hinweise! In der Tat können alle Geräte Macken haben, aber die, die ich in diesem Thread und anderswo gelesen haben, sind natürlich nicht sehr schön (Gemüse und Salate gefroren, Fresh-Fächer kaum kühler als der Rest des Kühlschrankes etc.)

Problem ist, daß ich gar nicht weiß, welche Firmen überhaupt Geräte mit solchen Biofresh-Funktionen anbieten und wie die bei den einzelnen Firmen heißen. So ist es schwierig, zu sehen, ob es überhaupt Geräte in der von mir benötigten Größe (Einbau; 88 cm) gibt.

Werde aber auf jeden Fall hier weiterlesen und freue mich über die vielen Tips!

Herzlich - Hias
 
03.01.2008 06:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

"Hallo Win67,

wie ist es denn mit Deiner Kühlkombi ausgegangen? "

Hallo Eva,

der No-Frost Gefrierschrank arbeitet problemlos. An der spezifischen Temperaturverteilung im Biofreshkühlschrank hat sich nichts geändert: im obersten Kühlfach ca. 9-10 Grad, im untersten Kühlfach ca. 6 Grad (Einstellung Kühltemperatur 7 Grad). Oberstes Biofreshfach 2 - 2,5 Grad, unterstes Biofreshfach ca. 1 Grad. Bei Einstellung Biofresh B7 ist jetzt keine Vereisung mehr eingetreten.

Die Kompressor-Betriebsgeräusche sind erträglich. Vielleicht hat sich das Gerät "eingelaufen" oder ich habe mich daran gewöhnt.

Dafür knackt seit ein paar Monaten eines der Geräte ca. alle halbe Stunde so vernehmlich, daß man es durch die ganze Wohnung (offene Küche) hört. Irgendwelche Vereisungen oder Temperaturstörungen konnte ich aber bislang nicht festzustellen. Leider scheint dieses Knacken kein Einzelfall zu sein.

Liebherr Knacken

Gruss Jens
 
03.01.2008 16:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo,

@Jens:vermutlich hängt es wirklich mit Spannungen zusammen,wie in Deinem Link beschrieben.Bei mr knackt bisher nichts.Allerdings ist meiner erst knapp 2 Monate jung.Kann ja eigentlich, wenn es wirklich Spannungen sind, nicht mit dem Biofresh zusammenhängen.
Sind denn die von Dir genannten Temperaturen der Biofresh Schubladen nicht normal?Soll doch knapp über 0 sein,oben etwas mehr.
Bei meinem(ohne Biofresh) stand in der Anleitung man soll 4 Grad einstellen,die wären dann im mittleren Fach.Habe das mit zwei Thermometern kontrolliert und es stimmt.Im untersten Fach habe ich dann 2-3 Grad.

@Hias:Mir sind nur die Bezeichnungen Biofresh,Vitafresh und 0Grad Zone bekannt.Ich denke dass das heute jeder Hersteller anbietet.Denke nur daran,dass Du in der Höhe der Biofresh-Schubladen keinerlei Abstellmöglichkeiten in der Türe hast.Bei einem 88cm Gerät bleibt da,in der Tür, nicht viel wenn Du Biofresh nimmst.

LG EVA
 
03.01.2008 18:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

P.S. @Hias :habe gerade dazu gelernt:Bei LG heißt es "Miracle Zone".Würde ich schon wegen des Namens nicht kaufen.Immer wenn irgendwo Miracle,Magic ö.A. steht bin ich grundsätzlich mißtrauisch. Na!

LG EVA
 
03.01.2008 22:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fisheye_hamburg

Mitglied seit 03.11.2007
561 Beiträge (ø0,22/Tag)

eine "Miracle-Zone" fände ich prima. wenn man mal nicht weiß was man kochen will > Miracle-Zone Lachen

bei mir hört's erst auf, wenn der kühlschrank eine "fillosofie" hat hechel...
 
03.01.2008 23:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola Hias,

sieh´doch mal oben von mir unter Zuchtbulle.


LG Elki, gemischte Kühlschränke in dieser Größe gibt es nicht.
 
04.01.2008 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo,

stimmt Elki.Habe mir heute die neuen Prospekte geholt.Bei Miele fängt es ab 122cm an.Bei AEG auch-da heißt es übrigens "longfresh".Siemens hat einen mit dem Einbaumaß 102,5-auch zu groß.Sieht schlecht aus Hias. traurig

Wie gesagt,mir erschließt sich der Sinn der Sache eh nicht so richtig.Man kann ja,wie ich,einfach das gesamte Kühlteil etwas kälter einstellen.Dann hat man die erforderlichen "knapp über 0"Temperaturen im unteren Bereich des Kühlschrankes.Die höhere Luftfeuchtigkeit ist ja nur für Obst Gemüse interessant.Da kann man sich behelfen indem man z.B. Salat in eine Tüte gibt,diese aufbläst und verknotet.Dann ist es schön feucht darin.
Wer Fleisch länger aufbewahren will,kann sich durch einen Vakuumierer behelfen.Das verlängert die Zeit ,schon bei normalen Kühlschranktemperaturen, erheblich.

Habt Ihr eigentlich,neben der Temperatur,auch mal mit einem Hygrometer gemessen?

LG EVA
 
04.01.2008 20:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hias2000

Mitglied seit 18.12.2006
3.566 Beiträge (ø1,24/Tag)

Hallo Ihr Lieben!

Das finde ich wirklich ganz ganz ganz toll und lieb von Euch, daß Ihr Euch solche Mühe gebt! Nun habe ich mich einigermaßen kundig gemacht, per Internet und in zwei Elektrofachmärkten - und ohne Eure Tips wäre es mir in meiner Euphorie womöglich gar nicht aufgefallen, daß durch Biofresh die Fächer in der Tür weitgehend wegfallen!

Da muß ich schon sagen, daß mir das Getränkefach lieber ist, als die Möglichkeit, einige Gemüse besser zu kühlen. Denn schließlich hat man ja auch mal offene Getränkeflaschen, die man ungern legen möchte.

Also sieht es wirklich schlecht aus für mich, wie Eva schreibt. Es sei denn, ich würde die Schublade unterhalb meines Kühlschrankes bzw. das Fach oberhalb des Gerätes eliminieren - aber erstens wohin dann mit all den in der Schublade gelagerten Rollen (Backpapier, Gefrierbeutel, Alufolie....) oder mit der Mikrowelle im Fach darüber? Zweitens ist meine Küche maßgeschreinert, und es ist sicher sehr teuer, das alles umbauen zu lassen.

Herzlichen Dank vom Hias!
 
04.01.2008 22:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochbesen

Mitglied seit 30.09.2005
2.443 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hola,


hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät


Wie auch immer, es gibt unterbaufähige Kühlgeräte wie z.B. den gewerblichen UKU 1800 von Liebherr mit eigentlich haushaltsmäßigem Aussehen, der durchgehend bis auf 0°C heruntergekühlt betrieben werden kann. Er hat 85 cm Höhe, 160 Liter Nutzinhalt und kostet knapp 500 €. Für die Abluft nach oben muß allerdings gesorgt sein. Adresse : www.intergastro.de


Dies wäre vielleicht eine Lösung für mich.


???de Grüße


Elki
 
04.01.2008 22:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

butcrack

Mitglied seit 29.07.2004
8 Beiträge (ø0/Tag)

In der Tat ein spannender Threat!

Bis dato habe ich es mir verkniffen einen neuen Kühlschrank zu kaufen. Bei mir lagert Obst und Gemüse fein säuberlich verpackt in Peakfresh-Tüten in der normalen Gemüse-Schublade und hält auch so ewig frisch.
Scheinbar ist nicht immer der vermeintliche technische Fortschritt die beste Wahl.

Schöne Grüße,
But
 
04.01.2008 23:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

well_done

Mitglied seit 07.01.2007
5.303 Beiträge (ø1,86/Tag)

But, vor einem halben Jahr stand ich vor der Entscheidung, einen großen Nur-Kühlschrank (über 300 L) mit großer 0° C-Zone in Edelstahl anzuschaffen. Zu der Zeit gab es hier jede Menge Threads über Probleme mit Liebherr-KS mit Biofresh.

Mangels Alternative habe ich trotzdem den großen LH 4250 gekauft und ich habe das bis heute nicht bereut. Ein KS ohne 0° C-Zone käme mir nie wieder ins Haus! Das ist überhaupt kein Vergleich mit herkömmlichen KS mit Gemüsefächern. Durch die Lagerung knapp über 0° C mit regelbarem Feuchtigkeitsgehalt wird die Haltbarkeit von Gemüse, Fleisch und Milchprodukten drastisch verlängert.

Just for fun hab' ich jetzt seit ca. acht Wochen die Reste eines Bunds Petersilie in einem aufgeblasenen und mit Gummi verschlossenen Plastikbeutel im 0° C-Fach. Wenn Du da einen Zweig rausnimmst, meinst Du, der wäre gerade gepflückt worden. Oder Buttermilch, vier Wochen übers MHD: Einwandfrei!


cu
Wolfgang
 
05.01.2008 08:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo,

@Elki :Dieses LH Gerät kenne ich nicht.Mein Kühlteil kann ich min.auf 2 Grad stellen.Das bezieht sich auf das mittlere Fach.Der Kühler hat,ohne die unteren Gemüseschubladen,5 Fächer.Also ist es darüber wärmer,darunter kühler.Sprich,er hat darunter die Biofresh Temperatur.
Ausserdem hat er sogenanntes "DynaCool".Das ist ein Ventilator den ich zuschalten kann.Dann habe ich überall 2 Grad.
In meinen Gemüsefächern ist etwas wärmer.Darin verwahre ich Möhren,die trotzdem wochenlang halten.Früher sagte man ja immer das Gemüse solle nicht so kalt liegen-deshalb gab/gibt es diese Schubladen ja,die durch die Glasscheibe vom restlichen Kühlraum abgetrennt sind.

Das ist für mich ein Widerspruch in sich.Entweder man nimmt Biofresh,weil es darin so schön kalt ist.Oder man nimmt es nicht und hat dann automatisch diese wärmeren Gemüseschubladen.Das soll mal einer verstehen. Jajaja, was auch immer! na dann...

@Wolfgang:Wie oben geschrieben,kann man die Biofresh-Schubladen natürlich nicht mit den normalen Gemüseschubladen vergleichen.Aber ich sehe keinen Unterschied darin,ob Du Deine Petersilie in der Tüte(wozu eigentlich eine Tüte,wo es doch so schön feucht ist im Biofresh? Na! )in Dein Biofreshteil bei 1Grad legst,oder ich in mein unteres offenes Fach bei der gleichen Temperatur.Habe meine Kräter immer im Topf-frischer gehts nicht. Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Das Gleiche trifft auf Fleisch und Milchprodukte zu.Die hat man in der Regel doch eh verpackt.Da spielt die immer von den Herstellern gerühmte "Trockenheit" doch keine Rolle.

Habe mir gestern den neuen Miele-Katalog geholt.Mein Gerät gibt es auch mit Biofresh.Kostet rund 50,- Euro mehr.Dafür hat es nicht den Ventilator für DynaCool.Der Ventilator sitzt bei dem Gerät an der gleichen Stelle und ist für Biofresh zuständig. Lächeln Der verteilt dann die Kälte nicht im normalen Kühlraum,sondern bläst sie in die Schublade.Dafür ist der Rest dann nicht so kalt.
Da kommt mir irgendwie der Verdacht auf dass man dabei für zwei Schubladen,die 50,- bezahlt,nicht für eine besondere Technik.
Obwohl ich zugenben muß dass Schubladen praktischer sind als Fächer.Ist wie bei Auszügen im Unterschrank.

Also,ich kann mir nicht helfen.Überzeugen konnte mich noch niemand von den 0 Grad Fächern.Habe immer den Eindruck,da mußte unbedingt etwas neues her-für die Werbung.
Bin aber Argumenten immer zugänglich.

LG EVA
 
05.01.2008 10:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

well_done

Mitglied seit 07.01.2007
5.303 Beiträge (ø1,86/Tag)

Hallo,

Eva, sicher kann ich einen normalen KS so weit runterregeln (z.B. auf 2° C), dass es irgendwo eine knapp über 0° C liegende Temperaturzone gibt.

1. ist diese Zone aber nicht genau definiert, sprich, Du kannst nur vermuten oder ausmessen, wo diese Zone liegt und wie groß der Bereich ist.

2. lässt sich der Feuchtigkeitsgehalt in dieser Zone nicht regulieren. Ob die Temperatur im klassischen Gemüsefach erreicht wird, erscheint mir zweifelhaft (hieß es nicht immer, im klassischen Gemüsefach sei es etwas wärmer?).

3. dürften die durch das Runterregeln auf 2° C entstehenden Energiemehrkosten schon sehr bald den Mehrpreis für eine Biofresh-Zone übersteigen.


cu
Wolfgang

P.S.
Petersilie mit etwas Wasser in einem aufgeblasenen Plastikbeutel im KS zu verwahren, ist ein allgemeiner Frischhaltetipp und hat nichts mit Biofresh oder nicht Biofresh zu tun. Jedoch scheint sie bei 1° C besonders lange frisch zu bleiben.
 
05.01.2008 10:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo Wolfgang,

das meinte ich ja mit der Ungereimtheit.Die Gemüseschubladen sind "wärmer".Einerseits bewerben sie die kalten Biofresh Schubladen,wenn man die nicht will bekommt man extra warme Gemüseschubladen. Jajaja, was auch immer!Die sind also nicht klassisch sondern noch aktuell.

Das Ausmessen ist kein Problem.Wenn ich in der Mitte 3 Grad einstelle,ist es in den beiden darunter liegenden Fächern 1-2.Das langt doch.Bekanntlich ist es in den Biofresh Schubladen,siehe Jens,auch nicht anders,bzw. nicht exakt zu regeln.

Den Plastikbeuteltrick kenne ich von meiner Marktfrau.Dadurch hat man ja die erforderliche Luftfeuchtigkeit.hast Du die mal nachgemessen bei unterschiedlicher Einstellung? Stellst Du für Möhren anders ein als für Salat?

Beim Energieverbrauch gebe ich Dir Recht.Sofern man die Biofresh Schubladen immer nutzt.Da ich aber "echt frisches" Gemüse/Salat bevorzuge benötige ich das Ganze nur ,wenn Feiertage "blöd" liegen.Da ist es für mich günstiger mal hochzuregeln,als immer Schubladen zu betreiben die leer sehr kalt sind.Ohne Biofresh und mit normaler Einstellung auf 4 Grad,verbraucht mein Gerät weniger als mit Biofr.Dann liege ich in meinen unteren Fächern(ohne Gemüseschubladen) nur 1 Grad über Jens Temperaturen.Das langt mir.Ich muß zum Glück nichts 14 Tage aufbewahren.Die Leute hier auf dem Markt haben ihre Kühlhäuser übrigens auf 4-5 Grad eingestellt.

Hast Du denn mal die Temperatur und Feuchtigkeit nachgemessen?Denke wenn Du einen feuchten Salat ins "Trockenfach" geben würdest wäre es auch durch die Verdunstung feucht darin.Das Gleiche trifft auf das "Feuchtfach" zu.

Das Klima ist bei einem Weinschrank oder Humedor wichtig-aber sonst kann man sich gut mit einer Tüte behelfen.

Und was nutz es mir wenn das Gemüse nach 3 Wochen noch frisch aussieht und von mir aus auch noch schmeckt?Die Vitamine haben sich trotzdem deutlich reduziert.Da werfe ich das Gemüse lieber in den TK.

Sorry,für mich ist Biofresh irgendwie immer noch eine Veräppelung.



LG EVA
 
05.01.2008 11:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Fakt ist, dass bestimmte Lebensmittel (Salat, Fisch, Fleisch) bei Temperaturen im Bereich 0-3 Grad erheblich länger frisch bleiben. So simpel wie Liebherr diese "Biofresh-Temperatur" realisiert, sollte das auch jeder andere renommierte Hersteller schaffen. Liebherr schafft es jedenfalls nicht immer: bei manchen geräten friert was an, bei anderen liegt die Temperatur im Biofreshabteil bei über 4 Grad.

Die Schubladen sind von der Handhabung her praktisch. Die Regulierung mit der Feuchtigkeit durch den Schubladenschieber halte ich für Kokolores. Da müsste die Schublade ja immer voll sein. Besser die lebensmittel in die Biofresh Schublade legen und zusätzlich eine Plastikfolie darum (oder diese komischen Tupperboxen Prima Klima).


Gruss
Jens
 
05.01.2008 11:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DanielduLot

Mitglied seit 11.08.2005
1.315 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo,

ich bin auch Besitzer einer Liebherr-Kombination im vierstelligen Eurobereich. Und da ich hier so oft lese, wie toll die Schubladen sind, hier mal meine Meinung (damit sich die, die noch keinen haben, dieses Detail mal anschauen): Die Schubladen sind eine Frechheit - für soviel Geld nur Teilauszüge und keine Vollauszüge einzubauen, das muss man sich als hochpreisiger 'Qualitäts'-hersteller mal trauen. Die Sachen, die hinten drin verstaut sind, kannst du rausfummeln wie aus dem billigsten Ikea-Badschrank.

Gruss
Daniel
 
05.01.2008 13:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

Hallo,

stimmt Jens.Das ist ein Fakt,das es länger hält.Aber,wie gesagt habe ich die 1-3 Grad in meinen unteren stinknormalen Fächern bei der Einstellung von 3/4 Grad auch.Halt ohne Schubladen.Ich sehe da ansonsten keinerlei Unterschied.
Ob andere Hersteller Vollauszüge haben weiß ich nicht.

Mein Miele,der vermutlich auch von Liebherr stammt ist der KFN 8763 SD ed .Der hat einen LP von 1549,-Euro.

Der andere KFN 8767 S ed Hat einen LP von 1599,-Euro.Hat die gleichen Features wie NoFrost etc. ,nur dass er statt des unteren Fachs und den zwei nebeneinander liegenden Gemüseschubladen,eben die zwei Biofresh-Schubladen hat.Ich hatte auch nicht den Mehrpreis für Biofr. bemängelt um da eine Energiebilanz zu ziehen,sondern es zeigt für mich dass bei rund 50,- Euro mehr,einfach keine besondere zusätzliche Technik vorhanden sein KANN.

Wir wissen doch alle,wie sich Miele irgendwelche Extras ansonsten bezahlen lässt... Na! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG EVA
 
05.01.2008 13:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
20.440 Beiträge (ø4,43/Tag)

P.S. An meinem Miele stört mich,das sie beim Edelstahl gespart haben.Obendrauf ist gar keines und noch schlimmer finde ich dass sie beim Zuschnitt sparten.Will sagen das mattierte Edelstahl hat ja immer eine Richtung.Bei Teppichen heißt das Strich.Diese Richtung ist bei mir vorne quer und an den Seiten längs.
Das kann je nach Lichteinfall sehr auffallen!Bei mir steht er glüchlicherweise in einer Ecke neben der Balkontür,da sieht man es nicht so.
Sowas sollte bei einem sogenannten Premium Hersteller nicht passieren.Wenn man die Sparerei außen schon sieht,möchte ich lieber nicht wissen wie es innen ausschaut. Na!

Als ich das bemerkte,bin ich direkt mal in einen Saturn gegangen.es war bei allen Geräten so bis auf ein einziges LH Modell.Die anderen LHs hatten das auch.

LG EVA
 
15.01.2008 23:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Mal wieder ein Elektronikproblem beim Liebherr, zusätzlich abgebrochene Griffe (kein Wunder bei der dünnen Plastikmechanik). Alles innerhalb von 2 Jahren.

abgebrochene Griffe Liebherr Biofresh
 
15.01.2008 23:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

well_done

Mitglied seit 07.01.2007
5.303 Beiträge (ø1,86/Tag)

Win67, na und, die sind doch durch die Gewährleistung abgedeckt. Langsam habe ich den Eindruck, Du hast 'ne Liebherr-Phobie.

Mein sechs Monate alter Liebherr 4250 Premium läuft übrigens immer noch zu meiner vollsten Zufriedenheit Lachen . Best cooler, I've ever had Achtung / Wichtig .


cu
Wolfgang
 
18.03.2008 19:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

cschroec

Mitglied seit 04.10.2007
1 Beiträge (ø0/Tag)

Habe heute nen Liebherr CBNes 3956 für 1350 inkl. Lieferung an Bestimmungsort gekauft. Wird demnächst geliefert. Mal schauen, ob der was taugt.
 
19.03.2008 13:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Willy_Wattwurm

Mitglied seit 13.08.2005
2.017 Beiträge (ø0,6/Tag)

@ Cschroec,
viel Glück - vielleicht hat die Entwicklungsabteilung von Liebherr ja schon die vielen kleinen Kritikpunkte berücksichtigt?
Viel Erfolg, Willy ...
 
28.04.2008 13:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chaoos

Mitglied seit 27.04.2008
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

hat eigentlich irgendwer inzwischen den Liebherr CBN oder CBNes 3956 und kann kurz etwas dazu sagen?

Vorallem würde mich interessieren ob er auch so laut ist wie der 3856 (habe ich bei idealo gelesen das dies manche Leute stört).

Grüße,

Christoph
 
28.05.2008 18:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Ich kann auf jeden Fall etwas zu meinem inzwischen sage und schreibe 18 Monate alten Liebherr Biofresh SBSeS 7102 aka 4200 Kühlschrank sagen:
Er nahm sich vor 2 Tagen hitzefrei und fiel komplett aus.
Nach mehreren Stunden war er mittels "Supercool" zwar teilweise wiederzubeleben, die Kühlleistung war jedoch stark eingeschränkt.
Der Liebherr-Techniker hat inzwischen die Elektronik ausgetauscht - die Elektronik war es jedoch nicht, denn er kühlt nach wie vor nur schlecht. Das Spiel geht also weiter...

Meine Erfahrung: Finger weg von Liebherr. "Premium" ist hier nur Design & vor allem der Preis.

Gruß Jens
 
28.05.2008 21:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chaoos

Mitglied seit 27.04.2008
2 Beiträge (ø0/Tag)

Also ich habe inzwischen den 3956. Er ist wirklich etwas laut - aber noch erträglich. Ansonsten kann ich über das Gerät bisher nichts negatives sagen.
 
07.06.2008 09:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

1. es gibt einen Reparatursatz gegen Knackgeräusche (ob's was bringt, kann ich noch nicht sagen)
2. getauscht wurden Verdampfer- und Luftfühler



Reparatursatz Knackgeräusche sowie Tausch Luft- und Verdampferfühler <Link von Admin entfernt>
 
17.08.2008 00:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jehe70

Mitglied seit 03.08.2007
20 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo zusammen ich möchte mir den LH KB4260 kaufen hat den jemand von euch zu Hause stehen??

LG jehe70
 
03.01.2009 00:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

win67

Mitglied seit 26.10.2006
523 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo,

der Reparatursatz gegen Knackgeräusche hat gewirkt. Seit ca. einem halben Jahr knackt das Gerät nicht mehr. Wer also ähnliche Probleme hat....

Die übrigen Besonderheiten (hohe Temperaturschichtung, lauter Verdichter) bestehen unverändert.

Aber immerhin kühlt er wieder (seitdem die defekten Fühler getauscht wurden).

Viele Grüße an alle chefköche und einen guten Jahresstart!
Jens
 
03.01.2009 15:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

saschajustus

Mitglied seit 15.10.2008
3.283 Beiträge (ø1,49/Tag)

hi jens,

ich höre auch manchmal bei meinem so komische geräusche. hört sich an als wenn ein eiswürfel auf den boden fällt. wenn es das geräusch ist was du meinst, wäre es nett wenn du mir sagen könntest von welcher komponente das geräusch herrührt und was das für ein ominöser reparatursatz ist (was er kostet?). dieses geräusch tritt aber sehr selten bei mir auf. meine kkombi ist jetzt 3 jahre alt hat biofresh nofrost und noch 2 verdichter.

lg, s
 
24.01.2009 16:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fautspach

Mitglied seit 24.01.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Na wenn das mal stimmt!?
ch halte inzwischen gar nichts mehr von Liebherr:
Mein Kühlschrank K2650 ist 2 Jahre und 4 Wochen alt. Nachdem ich vor ein paar Tagen Minus 14 Grad feststellen und fast den ganzen Inhalt in den Müll werfen musste, hatte ich den Händler angesprochen.
Dieser war sehr bemüht, hatte mir die Elektronik ausgetauscht. Leider hiess es gleich, der Grosshändler hat jede Kulanz abgelehnt! Naja damit könnte ich zur Not leben. Aber als wir den Kühlschrank wieder
befüllen wollten, gab es Glucker- und Mahlgeräusche vom Kompressor. Mein Vertrauen in das Ding ist hin.
Ich hatte mal gedacht, etwas mehr Geld ausgeben würde mich vor Stress bewahren.
Heute bin ich soweit, den Kühlschrank zu entsorgen!
Der nächste ist ein Noname vom Ebay, aber mit 5 Jahre Garantie zum knappen halben Preis.

Liebe Fa. Liebherr, so geht es nicht!

Gruß M. Schulz, Althütte bei Stuttgart
 
24.01.2009 17:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

saschajustus

Mitglied seit 15.10.2008
3.283 Beiträge (ø1,49/Tag)

hat der händler dir die elektronik auf kulanz ausgetauscht? hast du einen mit einem oder zwei verdichtern?

bg, s
 
26.01.2009 16:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

buzle

Mitglied seit 26.01.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Verdammt nochmal - bin stocksauer Ich musste mich mal anmelden jetzt hier.
Ihr könnt mir glauben ich versteh was von Liebherr BOOOIINNNGG....
Jungs und natürlich Mädels. Die Temperaturunterschiede sind ganz normal.Wenn ihr eure Aussagen macht dann aber richtig.Wichtig sind nicht die Lufttemperaturen sondern die Kerntemperaturen vom Medium OK.
Da ja die Warme Luft nicht nach unten fällt(Physik 1. Stunde ) ist der Temp unterschied Logisch(auf jedenfall für den Techniker.Das mit 2 Kompressoren besser die Temperatur einstellen lässt ist auch logisch,aber ihr wollt ja auch keine 200 Euro mehr bezahlen.Der KD von Liebherr ist erste Sahne,kann ich bestätigen.So das wahrs fürs erste haut rein.
 
26.01.2009 16:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

buzle

Mitglied seit 26.01.2009
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hay fautspach
Du musst nicht dem Händler sondern dem Liebherr KD bescheid geben dann müsste das noch auf Kulanz gehen.
KD findest in Liebherr.com PLZ eingeben und KD anrufen.
 
25.05.2010 22:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tipsie

Mitglied seit 25.05.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo fautspach,

habe auch einen K 2650.

Habe ein ähnliches Problem. Bei meiner üblichen Einstellung ca. 5°C hatten wir eines Tages gefrorene Milch und Fruchtsaft. Auch bei Einstellung 9° gefriert und die Milch, und noch einiges mehr. Der Geräuchpegel ist jedoch unverändert.

Bin bitter Enttäuscht von der Qualität. Sogar billig Kühlschränke laufen normalerweise locker 10 Jahre ohne Probleme. Aber wie Du dachte ich mir: Lieber mehr Kohle ausgeben und dann RUHE haben. So eine Sch....

Bin dabei eine Email an Liebherr zu schreiben, aber die Email geht im Moment nicht durch. Bin gespannt wie sie reagieren. Da wird sich dann die Meinung von buzle wegen dem Kundendienst bestätigen oder auch nicht.

Leider ist mein K2650 "schon" drei Jahre alt. Immer noch kein alter, wenn ihr mich fragt. Aber wegen Kulanz bin ich gespannt.

Der Tipp von Buzle war anrufen. Versuche ich vielleicht auch noch.
 
26.05.2010 03:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Joe_Cool

Mitglied seit 28.08.2004
9.673 Beiträge (ø2,6/Tag)

Hi,

ich fand es immer toll, wenn die Gaststätte meiner Großeltern mit Stangeneis beliefert wurde. Aber ich merke schon, die Menschheit hat sich weiterentwickelt YES MAN

Gruß
Joe YES MAN
 
26.05.2010 10:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

saschajustus

Mitglied seit 15.10.2008
3.283 Beiträge (ø1,49/Tag)

hi tipsie,

ich denke das bei dir das lüfterrad klemmt, deswegen wird bei dir die kälte im kschrank nicht verteilt und alles was unten ist wird gefroren.

vg, s
 
26.05.2010 10:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

saschajustus

Mitglied seit 15.10.2008
3.283 Beiträge (ø1,49/Tag)

.............ist übrigens nicht selten, mit dem lüfterrad.
 
26.05.2010 13:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DanielduLot

Mitglied seit 11.08.2005
1.315 Beiträge (ø0,39/Tag)

Hallo,

also mein Liebherr Premium Biofresh hat vor 8 Wochen auch beschlossen, dass Lebensmittel eingefroren noch viel länger halten (sicher eine intelligente Regelung) und alle Gemüse und sonstigen Inhalt eingefroren.
Der Techniker (einer allgemeinen Servicefirma, denn sowas wie Liebherr-Kundendienst gibts in Frankreich nicht), hat nur gemeint ja, ja , ganz normal bei Liebherr, wäre eh schon super, wie lange meiner gehalten hat, normalerweise müssten die Temperaturfühler schon während der Garantiezeit getauscht werden.

Auf meine Reklamation, dass die Reparatur ein paar Wochen gedauert hat, meinte er nur, in unserer Gegend gäbe es sehr wenige Liebherrs, weil die so teuer wären und er lasse immer ein paar zusammenkommen, damit es sich rentiere - und jetzt habe er wieder 4 Liebherrs zusammen.....

Gruss
Daniel
 
26.05.2010 14:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

su_fischer

Mitglied seit 21.08.2006
639 Beiträge (ø0,21/Tag)

Ups, Daniel!!! Das mit dem Service in Frankreich ist natürlich blöd...

Und ich kann ja richtig froh sein, daß meiner seit immerhin schon fünf Jahren tut was er soll.

Beste Grüße
Susanne
 
27.05.2010 21:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

tipsie

Mitglied seit 25.05.2010
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

ich haben einen K2650. Der hat keinen Lüfter.

Eine Rückmeldung an Liebherr direkt, dass ich 3 Jahre Lebensdauer für einen so teuren Kühlschrank etwas kurz finde konnte ich noch nicht loswerden. Weder die Emailadresse, noch die Reparaturhilfe bzw. sonst irgendein Weg der Kontaktierung im Internet funktionierte. Sogar bei der Servicehotline war niemand erreichbar.

Und da ich irgendwann wieder einen "normalen" Kühlschrank haben möchte habe ich mich auf die Suche begeben:
Es muss entweder der Temperaturfühler sein, oder ein anderes Bauteil auf der Leiterplatte ist kaputt. Kontakte des Tempfühlers sind ok, und grundsätzlich gibt er ein Signal zurück, das sich mit der Temperatur ändert. Aber um in die Tiefen der Regelung einzusteigen fehlt mir die Erfahrung, ein Schaltplan und das Equipment. (Keine Angst, bin gelernter Elektroniker und die Garantie ist eh abgelaufen.)

Gruß
Christian (tipsie)
 
27.05.2010 21:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

12Jupiter

Mitglied seit 07.02.2010
91 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo Leute,

ich stehe kurz davor eine neue Küche im K-Studio zu kaufen
dreimal dürft ihr raten

Liebherr IKB 2664 Premium Plus

= 20 l Gefrierfach

2 Schubladen 60 l Bio-fresh

hat damit jemand positive Erfahrungen gemacht oder gibt es auch hier eher negative Erfahrungen

hab gedacht ich kann die Küche jetzt nach 5 Monaten Quälerei endlich kaufen und jetzt diese Berichte über Liebherr

wäre dankbar für eure Info
kann noch umbestellen aber in was ?

gruss harald
 
27.05.2010 22:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nice-nofret

Mitglied seit 27.06.2009
3.901 Beiträge (ø2/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen wie wärs mit Miele Wichtige Frage

(die werden ja auch von Liebherr gebaut ... da man da bisher nix schlechtes hört, nehm ich mal an, es sind einzelfälle; werdd mich aber auch noch weiter umhören .. will auch den Liebherr bestellen Let´s cook baby! )

LG
Nice-Nofret
 
30.06.2010 13:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

masterT

Mitglied seit 28.12.2005
7 Beiträge (ø0/Tag)

beim ersten Defekt meines teuren Liebherr Kühlschrank mit Gefrierteil und Biofresh dachte ich noch es wäre vielleicht eine Ausnahme und kaufte noch einen zweiten für knapp 2000€ der nun auch kein Jahr hielt. Mit dem Kundendienst hatte ich auch sehr schlechte Erfahrungen gemacht. In vielen Bereichen kann man doch bezahlen was man will und bekommt keine Qualität mehr. Die Hersteller schlachten nur noch Ihren guten Ruf von früher aus und lassen sich ihren billig produzierten Mist teuer bezahlen.
 
23.03.2012 20:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

glenfiddich

Mitglied seit 16.09.2010
3 Beiträge (ø0/Tag)

kann ich nur bestätigen. nie wieder liebherr.
 
29.03.2012 09:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gluehkatode

Mitglied seit 29.03.2012
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hei Leute,

mein Biofresh von Liebherr (KIB 3044), 6 Jahre alt, spielte verrückt: das Kühlaggregat lief ständig, der Innenraumlüfter nie (!), die innere Rückwand vereiste. Nach Rücksprache mit Liebherr hlabe ich die Regelplatine ausgebaut und die Anschlüsse der 3 Thermofühler durchgemessen: die Steckkontakte (nach Auskunft von Liebherr etwas anfällig....) hatten keinen Durchgang mehr!
Ich habe die Kontaktstifte etwas nachgebogen, zusammengebaut und alles funktionierte wieder! Der Innenraumlüfter lief solange auch das Kühlaggregat lief, die Temperaturen waren okay und das Aggregat lief nur noch zu 20 % der Zeit.
Heisser Tip: checkt die Steckanschlüsse der Regelplatine....
Gluehkatode
 
29.03.2012 09:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hinnerk1810

Mitglied seit 26.10.2006
11.496 Beiträge (ø3,93/Tag)

Moinsen Gluekathode,

nur für alle Fälle: wo findet man die Platine? Im Umfeld der Kompressoren?

Sowas zu wissen ist ja wirklich nützlich, obwohl bei meinem bisher keinerlei Störungen aufgetreten sind.
Beim letzten Ausmisten fand ich den Lieferschein: das Ding leistet schon seit 12 Jahren klaglos seine Dienste.
Ich kann mich über Liebherr nicht beklagen. Sicher nicht!


BG Hinnerk
 
29.03.2012 10:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gluehkatode

Mitglied seit 29.03.2012
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Hinnerk,

die Regelplatine findest du, wenn du die Tür öffnest, am oberen Rand hinter der Bedienblende. Hier kann man die eingestellte Temperatur ändern, ablesen usw. Rechts und links sind zwei Stopfen, dahinter zwei Schrauben. Nach Lösen kann man die gesamte Platine vorsichtig herausziehen. Links hinten sind die drei farbigen Thermofühleranschlüsse, rechts daneben der Anschluss für den LÜfter. Ganz rechts die Netzstromanschlüsse für Kompressor, Lampe usw. Die Thermofühler müssen ca. 13 kOhm haben, wenn diese auf der Platine nicht ankommen, sind die STecker nicht i.O. Den Lüfter kann man checken, indem man den STecker abzieht und 12 V Gleichspannung auf den abgezogenen STecker gibt, dann muss der Lüfter anlaufen.

Viel Spass!
Gluehkatode

PS: Lt. Liebherr sind 90 % der zurückgeschickten Platinen i. O., d. h. die Fühler oder die Anschlüsse sind defekt!
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de