Erfahrungsforum für Kenwood Chef 001 - Teil 15

04.04.2006 11:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo zusammen

TEIL 14 ist zu lang geworden, also schreiben wir in Teil 15 weiter Lachen

LG akina
 
17.04.2006 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ingomartens

Mitglied seit 07.03.2006
369 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo.
jetzt habe ich meine Kenwood 005 seit 4 Wochen und muss mal was fragen. Bei Hefeteig hab ich wirklich das Gefühl, als könne sie de Leistung für eine normale Menge nicht leisten und der Arm geht total mit.
*schnief* Was meint ihr?

Inga
 
17.04.2006 20:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Inga!

Gerade bei der 005 kann das eigentlich nicht normal sein. Die 001 schafft Hefeteig aus 1 kg Mehl völlig problemlos. (Was ich mal als normale Menge definieren würde) Der Arm bewegt sich schon in sich etwas dabei, aber nicht auffällig. Könnte es ein Defekt sein?

layla
 
17.04.2006 22:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Inga,

was meinst Du mit \"der Arm geht total mit\"?

Ich habe die KM007, die ist baugleich mit der KM005. Auch bei meiner Maschine bewegt sich der Arm ein wenig mit, ich habe dann hier in einem der Kenwood-Foren gestöbert und da hieß es, dass ein wenig Spiel normal wäre, da sich der Arm im Gelenk ja klappen lässt, war irgendwie einleuchtend. Vor allem, weil ja auch mehrere über dieses Phänomen berichtet hatten, denke ich, dass es normal ist.

Auch habe ich bisher noch nicht beobachtet, dass meine Kenwood irgendwie Schaden davon getragen hat. Und ich habe meine Kenwood bereits seit einem knappen halben Jahr und wirklich sehr oft in Gebrauch. Ich backe immer 2 Stück 3Pfund-Brote und friere 3 halbe Brote ein. Ich muss aber gestehen, dass ich meine Brotteige immer nacheinander und nicht gleichzeitig knete, aber nicht, weil ich es der Maschine nicht zutrauen würde, sondern weil ich die Abwechslung liebe und immer zwei verschiedene Brote backe.

Jetzt habe ich noch ein Rezept bekommen für ein Sauerteigbrot, das möchte ich gerne ein Mal ausprobieren. Da hat eine andere Kenwood-Userin auch über Probleme geklagt. Habe bisher aber noch soooo viele Backmischungen, dass ich erst mal noch warte, bis die aufgebraucht sind. Ich halte gerne Vorrat, da ich meine Lieblingsbackmischungen nicht immer zu kaufen bekomme. Und das Brot vom Bäcker schmeckt mir schon lange nicht.

Jedenfalls würde mich außerdem interessieren, wie Du sonst mit Deiner KM005 zufrieden bist.

gruß mietzimaus
 
19.04.2006 17:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

anynet_5

Mitglied seit 01.04.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

@ inga
Dass es an der Menge liegt, kann ich mir nicht vorstellen, schon gar nicht bei der größeren 005.
Habe die kleinere 001, 1 kg Mehl als geschmeidigen Hefeteig schafft sie von der Leistung her gut, der Knethaken hat ein wenig Spiel bei meiner Maschine.

Probleme habe ich weniger mit der Menge als mit der Konsistenz bestimmter Teige:
Ich fragte mich letztens bei einem Nudelteig, ob ich solche festen, kaum flexiblen Klumpen (250g 550er Mehl + 250g Hartweizengries + 4 Eier + 4 EL Wasser) dem Motor auf Dauer zumuten kann, der ächzte (Stufe 1) ganz schön! Bin mir da noch nicht sicher ...
Hat hier jemand mit solchen Teigen Erfahrung und kann mich beruhigen?

Und dann ist da noch die Roggenteig-Sache aus Thread 14:

@ mietzimaus
>>Jetzt habe ich noch ein Rezept bekommen für ein Sauerteigbrot, das möchte ich gerne ein Mal ausprobieren. Da hat eine andere Kenwood-Userin auch über Probleme geklagt.<<

Probleme hat meine 001 nicht mit Sauerteigbroten im Allgemeinen, aber mit Teig aus 100% frischgemahlenem Roggenmehl im Besonderen. Roggenteig ist extrem klebrig und bleibt immer wieder (auch nach Gebrauch des Spachtels) am Schüsselrand hängen, wo er vom Knethaken nicht erreicht wird.
Sobald aber eine gewisse Menge Weizen im Teig ist und die Masse durch das Gluten homogener wird, klappt es besser. Habe inzwischen einige Brotteig-Varianten ausprobiert und werde mich demnächst noch mal mit dem Roggen beschäftigen.

Gruß
anynet
 
19.04.2006 20:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

copet

Mitglied seit 10.11.2004
209 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo anynet,

ich würde den Nudelteig nicht auf Stufe 1 kneten, sondern höher (so 3 - 4) kneten. Obwohl ich bisher noch keinen Gries verwendet habe, sage ich trotzdem mal, die KM schafft das bei der richtigen Geschwindigkeit schon ...

LG
copet
 
23.04.2006 12:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TMara

Mitglied seit 17.02.2005
261 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hi!

Meine Freundin, die in einer Fleischerei arbeitet und mich mit Därmen versorgt hat, und ich haben heute den Wurstfüller des Fleischwolfes eingeweiht und die ersten Würste unseres Lebens gemacht! War ziemlich problemlos und sind sehr schön geworden. Tolles Erfolgserlebnis!

LG
Maria
 
24.04.2006 23:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

@ TMara: und wie haben die Würstchen geschmeckt? Wie hast Du sie gewürtzt?

@ all: meine KM007 quietscht seit einigen Tagen, hat jemand von Euch auch das Problem?

Gruß mietzimaus
 
25.04.2006 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

copet

Mitglied seit 10.11.2004
209 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

ich habe eine Frage, an diejenigen, die den Eisbereiter besitzen: Ist es richtig, dass die Schüssel (so groß wie die anderen eben auch) in den Gefrierschrank muss?

@mietzimaus
Meine KW hat nur fürchterlich gequietscht, als ich den Pasta-Adapter, der irgendwie defekt war, benutzt habe. Außerdem ist sie dabei ziemlich heißgelaufen. Falls es bei dir ähnlich ist, würde ich dringend davon abraten, die Maschine weiter zu benutzen.

LG
copet
 
25.04.2006 21:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TMara

Mitglied seit 17.02.2005
261 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Mietzimaus!

Die Würstchen waren sehr lecker! Wir haben sie außer mit Salz und Pfeffer auch noch mit ein bisschen Muskatnuss, gehacktem Knoblauch und einigen zerbröselten getrockneten Chili-Schoten gewürzt. Dazu gab\'s Folienkartoffel mit Schnittlauch-Sauerrahm.

LG
Maria
 
26.04.2006 13:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo,

@copet

in der Kunststoffschüssel,die so gross wie die anderen Schüsseln ist,\"sitzt\" eine Metallschüssel.Diese muss in den Gefrierschrank.Sie entspricht im Durchmesser den normalen Schüsseln,ist aber nur 12 cm hoch.Der Vorteil,wenn man so will ,ist dass die Plastikschüssel auch solo zum rühren etc. verwendet werden kann.Da Kenwood für die Plastikschüssel alleine auch schon über 30 Euro aufruft(eine Frechheit für das popelige Teil) legt man besser noch was drauf und hat so 2 Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

LG EVA
 
27.04.2006 22:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

copet

Mitglied seit 10.11.2004
209 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Eva,

12 cm Höhe; die bekomme ich in meinen Gefrierschrank. Schade nur, dass ich bereits eine Zweitschüssel (D-Form) käuflich erworben habe, da ich im aktuellen Katalog gesehen hatte, dass sie demnächst ausläuft Welt zusammengebrochen! Zum Glück habe ich weniger als 30 Teuronen dafür hingelegt.

Bist du mit dem Eisbereiter zufrieden? Wenn ich mich recht erinnere, gab es -irgendwo in den 14 Threads - positive Stimmen zu dem Zubehörteil...

LG und vielen Dank
copet
 
28.04.2006 07:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Leute,

@copet: Wir haben scheinbar ähnliche Interessen, mein Eisbereiter sollte heute geliefert werden Lachen Der Nudelständer ist schon da, ich brenne darauf ihn zum Einsatz zu bringen, aber zur Zeit sind wir nur unterwegs.
Ich hab auch schon eine D-Schüssel, naja... so verkehrt kann die Drittschüssel nicht sein. Ich schau jetzt mal in das Kochbuch, was da zum Eisbereiter steht... Denke mal, wenn man in die Eisschüssel im Tiefkühler noch ein Päckchen Gemüse legt, nimmt er noch weniger Platz weg und es schadet ihm nicht beim Kühlen.

LG

layla
 
28.04.2006 09:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo

Wie @copet, habe ich auch schon festgestellt, dass es beim Teigrühren viel auf die richtige Geschwindigkeit ankommt.

Gestern kam meine zweite Edelstahlschüssel Lachen...............für 31 Euro Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen.............ist zwar immer noch ein hoher Preis, zum Heulen ..........aber noch nicht mal die Hälfte des Originalpreises Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Wünsch euch allen ein schönes, hoffentlich sonniges, verlängertes Wochenende
LG akina
 
28.04.2006 19:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

So, ich hab gerade Nudeln gemacht. Das war ein besonderes Vergnügen, da die KW und der Tacapasta-Ständer die Sache sehr leicht machen. Dieser Ständer ist genial - danke copet!!
Außerdem hab ich heute den Eisbereiter erhalten und die Schüssel im Tiefkühler platziert. Das lange Wochenende nutze ich auf jeden Fall zum Eismachen Lachen

LG

layla
 
28.04.2006 20:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo,

ich finde den Eisbereiter super.Wenn die Schüssel richtig schön kalt ist,geht es recht schnell.

Einzig nervend ist halt dass die KW ansich so laut ist,was mich normalerweise nicht stört,aber 20min.,wenn Ey man, bin ich blau! in der Masse ist dauert es etwas länger,können schon etwas lang werden Lächeln.

Habe aber trotzdem viel Spass mit dem Teil.Der \"Rührflügel\" wirkt ein wenig fragil,kann man aber nachbestellen fals er sich zerlegt.

Ich hatte damals hin und her überlegt,Kompressormaschine oder KW Zubehör.Aber ich müsste das Kompressorteil im Nebenraum lagern,und A: die Dinger sind ganz schön schwer,und B:ein Techniker hat mir mal gesagt,dass man nach einem \"Transport\" 1-2 Stunden warten soll bis man loslegen kann.Soviel zum Thema mal ganz spontan ein Eis machen Na!.C:soooo oft benutze ich sie auch nicht.

Aber wer weiß...?

@ akina:Wo hast Du denn das Edelstahlschnäppchen gemacht?

LG EVA
 
29.04.2006 17:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Eva

Die Schüssel hab ich in ebay gefunden.
Wenn es dich interessiert kann ich dir den Link über KM schicken.

LG akina
 
29.04.2006 17:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kaiane

Mitglied seit 30.06.2005
401 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo,

ich überleg mir auch auch gerade einen Eisbereiter anzuschaffen. Findet ihr ihn gut? Wird das Eis richtig hart? Wie lange muss der Bereiter vorher in den TK?

Danke für eure Hilfe,

Ariane
 
30.04.2006 08:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo akina,

danke für Dein Angebot,habe gerade eine bestellt Lächeln.

@ Ariane: kommt drauf an wie kalt Dein TK eingestellt ist.Meiner ist sehr kalt, so dass ich aufpassen muss,dass das Eis nicht zu hart wird, weil die Maschine sonst ganz schön \"ackern\"muss.Ich weiss nicht welche Maschine Du hast.Ich meine ich habe hier irgendwo in den 15 Teilen gelesen dass die älteren Eisbereiter mit der 001 nicht kompatibel sind.Es gibt wohl mittlerweile auch ein neueres kompatibles Teil.

Vielleicht kann jemand anders was dazu sagen?

LG EVA
 
30.04.2006 13:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Thomas-Bruno

Mitglied seit 20.12.2003
200 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo!

Ich bekam mit 21 Jahren eine Kenwood Chef Küchenmaschine geschenkt. Heute, 25 Jahre (!) später läuft das Teil immer noch ohne Probleme, fast wie am ersten Tag! Sollte diese Küma kaputt gehen, werde ich wieder eine Kenwood Chef kaufen.

Ciao, Thomas
------------------------
Besser gut gelebt als reich gestorben!
 
30.04.2006 21:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kaiane

Mitglied seit 30.06.2005
401 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo,

muss eigentlich die ganze Schüssel in die Gefriere tun? Wie groß ist die denn? Wenn die so groß ist wie die Rührschüssel hab ich ein Problem, die passt nämlich nicht in meine Gefriere rein.

Danke euch, Ariane
 
01.05.2006 08:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

@ Ariane,

schau mal was ich weiter oben geschrieben habe Lächeln

LG EVA
 
01.05.2006 08:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hi,

meine liegt jetzt im Tiefkühler und wartet auf den ersten Einsatz. Es ist eine Schüssel vom Durchmesser wie die Rührschüssel, nur niedriger. Sie wird in die Rührschüssel eingesetzt.
Bei mir passt sie rein, aber groß ist sie schon.

LG

layla
 
01.05.2006 14:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kaiane

Mitglied seit 30.06.2005
401 Beiträge (ø0,12/Tag)

Alles klar, DANKE, hab ich übersehen *ups ... *rotwerd*

Gruß, Ariane
 
03.05.2006 23:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ettena

Mitglied seit 26.11.2005
530 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo,

Zum Thema teigkneten Aufwickeln bzw. Mehlnester.

habe KW Chef 001 schon seit ca 6 Monaten mit zwei Edelstahlschüsseln.

1. habe als erstes die Rührwerkzeuge justiert. (Gebrauchsanweisung)
wenn Frau ihrem Augenmaß nicht traut einfach ein Eiweiß in die Schüssel geben und dann - der Versuch macht kluch-

2. arbeite ich mit Flüssigkeit nach gefühl, da Mehl hygroskopisch ist und nicht immer die gleiche Menge benötigt.

3. Überraschung!!! Bei der Verwendung der zweiten Schüssel mußte ich nachjustieren, da sie um ein paar Millimeter von der anderen abwich und Mehlnester sowie Mehlreste entstanden. Mein Eiweiß wurde vom Schneebesen total ignoriert.

4. ein befreundeter Bäcker hat mir vor Jahren Punkt 2 erklärt und das Teig mit Treibmitteln Hefe/Sauerteig maschinengängiger wird, wenn man etwas mehr Flüssigkeit hinzugibt. Nach der Gärung und bei der Ausformung wird dann nach Bedarf nochmal Mehl untergekentet.

5. legt den Kunstoffeinsatz am Boden der KW immer mit der glatten Seite nach oben, sonst erlebt ihr die gleiche Überraschung wie ich. Teig auf wanderschaft.

Ich hoffe dass klingt nicht nach Besserwisser und ich konnte ein wenig helfen.

backen macht freude

ettena
 
04.05.2006 08:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo ettena,
wenn Du für die Zweite Schüssel nachjustieren musstest,klappt es denn dann noch mit der Ersten?Oder justierst Du hin und her?
LG EVA
 
04.05.2006 16:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ettena

Mitglied seit 26.11.2005
530 Beiträge (ø0,16/Tag)

Hallo eva.h,

Upps, darüber habe ich bei der letzten Verwendung (Hefeteig geknetet) gar nicht nachgedacht.
*ups ... *rotwerd*

Komischerweise brauchte ich nicht hin und her zu justieren.

In der ersten Schüssel haben alle Rührwerkzeuge wohl noch genügen Spiel.


 
04.05.2006 16:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ettena

Mitglied seit 26.11.2005
530 Beiträge (ø0,16/Tag)

Entschuldigung,

da hat der Compi wohl ein \"d\" gefressen oder ich hab´s vergessen. Na!

Sollte natürlich \"genügend\" heißen.

LG
ettena
 
05.05.2006 14:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo ettena,

da bin ich ja beruhigt,habe gestern meine Zweitschüssel erhalten,und wie es aussieht muss ich nichts nachjustieren Lachen.Habe da wohl Glück gehabt.

Jetzt überlege ich nur noch wo ich einen zweiten Schneebesen herbekomme.Das ganze Set brauche ich nicht.Werde vielleicht mal bei Kenwood anrufen.

LG EVA
 
05.05.2006 14:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Ooops,habe ganz vergessen:DANKE an akina für den Schüsseltip!!! Lachen
LG EVA
 
08.05.2006 09:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Huch, da habe ich schon wieder fast drei Monate hier verpasst traurig , weil mich die Erinnerungsfunktion erst heute ueber Neuigikeiten in 13 erinnert hat... Ich bin sauer!

Auf nichts kann man sich heute mehr verlassen - ausser natuerlich auf seine Kenwood. Lächeln

@TMara: Wuerstchen wollte ich immer schon mal selber probieren, habe mich aber nie dran getraut. Vielleicht kannst Du mal Dein Rezept hier posten (oder darauf verweisen ;)

@Layla99: Tacapasta-was? Ist das so ein Pastastaender, der viel Platz wegnimmt und wo kaum Nudeln draufpassen? Wieviele Nudeln kriegst Du da rauf?

Durch Zufall habe ich auch gelesen, dass es die \"neuen\" Gewuerzmuehlen gibt. Sind die besser als die alten, die bei Kraeutern schon mal versagten? Ist das Messer fest in einem Glas oder kann es gewechselt werden?

Balu
 
08.05.2006 10:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hi,

man kriegt Nudeln für 4 Personen drauf. Und Platz nimmt er fast keinen weg, weil das Ding komplett zusammenklappbar ist und ganz flach im Schrank liegt. Ich finde ihn ziemlich genial, weil ich nie wusste wohin mit den Nudeln.

LG

layla
 
08.05.2006 11:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Huhu,

Zusammenklappbar?

Wo hast Du bestellt und was hast Du bezahlt? Lächeln

Balu
 
08.05.2006 13:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

amazon 19,90 Lächeln
 
11.05.2006 10:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

yumtum

Mitglied seit 03.01.2006
87 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

ich wollte nur vermelden, dass ich seit 2 Wochen nun ebenfalls zu den Kenwood Fans gehöre, da ich einer heimatlosen KM006 ein Zuhause geboten habe. Ich hätte mich sicher schon früher gemeldet, aber keine Zeit Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ich bin nur noch mit Backen beschäftigt.

Als Zubehör hab ich bis jetzt die Zitruspresse, leider noch nicht getestet, da ich noch auf die grosse Ernte warte. Weiterhin haben wir uns den Food Processor und den A998 Shredder gegönnt. Einfach Spitze! Wenn ich nicht gerade koche und backe, lese ich Rezepte.... die Maschine macht wirklich süchtig.

Als nächste Wünsche stehen die Pastamaschine und die Trommelraffeln an, aber leider sind sie noch nicht verfügbar, was aber auf der anderen Seite meinem Konto sicher gut tut Na!

Ich möchte mich bei allen eifrigen Schreibern dieses Threads ganz herzlich bedanken. Ohne Eure vielen guten Tipps und Ratschläge hätte ich sicher nicht so viel Freude an der neuen Maschine.

Liebe Grüsse!

Anette
 
12.05.2006 12:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo zusammen

Vielleicht mag ja noch jemand von euch Kenwoodbesitzern genau so gerne \"grüne Soße\" wie ich wo bleibt das ...............und die kann man prima im Blender machen..........wenn man mal den Bogen raus hat Na!
Die Kräuter nach dem Waschen ganz grob zerschneiden und zwei Handvoll in den Blender geben. Dann die flüssigen Zutaten(bei mir ist das Joghurt, etwas Milch, wenig Essig, wenig Honig, einen Schuss gutes Öl, Salz) dazu und die Interwallschaltung betätigen.............zwischendurch auch mal auf der Höchststufe laufen lassen............man brauch dabei ein bißchen Übung um den Dreh herauszukriegen, dass sich das Messer nicht leer dreht.
Hat sich die erste Portion Kräuter mit dem Joghurt vermischt, die nächste Portion draufgeben und wieder so verfahren wie vorher..........jetzt geht das ruck zuck...........usw, je nachdem wieviel Soße man braucht. Lachen

@yumtum
Glückwunsch Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen..............ich habs auch noch nie bereut, meiner Kenwood eine Heimat gegeben zu haben Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Was meinst du denn damit, dass die Trommelraffel noch nicht verfügbar ist? Gibt es da eine Neue?

LG akina
 
13.05.2006 13:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

gygy3000

Mitglied seit 28.08.2003
480 Beiträge (ø0,12/Tag)

hi akina,

ich mache meine grüne soße immer im foodprocessor.
die grob geschnittenen kräuter mit allen anderen zutaten hineingeben, erst langsam, dann schneller laufen lassen - fertig Lachen.
den blender nutze ich fast nicht mehr, seit ich den foodprozesser habe. im messer des blenders blieb immer alles hängen, ich musste zu oft \"nachstochern\" Ich bin sauer!

ach ja, mein rezept für grüne soße: ein paket frische kräuter für grüne soße, ein großer becher joghurt, ein großes paket quark und ein becher schmand.salz+pfeffer zum abschmecken.

lg
gygy
 
13.05.2006 15:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo akina,
ich habe es auch mal im Blender versucht,das ganze wurde mir aber zu flüssig.Jetzt zerkleinere ich nur noch die Kräuter elektrisch und mische sie dann per Hand unter.Ich nehme nur saure Sahne mit einem \"Stich\" Majonaise(1EL auf 800 gr.)+Salz,Pfeffer.
Manchmal mache ich mir auch die Arbeit und wiege von Hand--schmeckt noch etwas besser.

LG EVA
 
15.05.2006 13:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

copet

Mitglied seit 10.11.2004
209 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo ihr Lieben,

in der Hoffnung, dass ich noch diese Woche meinen Eiszubereiter erhalte, wäre ich euch für \"Einsteiger\"-Rezepte dankbar.

LG
copet
 
21.05.2006 20:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Kenwoodfans,

wie war das jetzt nochmal mit der Kraeutermuehle AT320?

Da ist ein \"Arbeitsglas\" dabei und 4 \"Aufbewahrungsglaeser\"?

Die Aufbewahrungsglaeser passen nicht auf das Messer?

Passen denn die Deckel auf das Arbeitsglas? (kann man sich also einfach Arbeitsglaeser als Ersatzteile bestellen?)

Und ueberhaupt - damals wurde mal gesagt, die Muehle waere falsch konstruiert. Funktioniert die inzwischen besser?

Balu
 
21.05.2006 21:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo Balu,

ja,irgendwas liess sich bei den Alten wohl nicht richtig zusammendrehen oder so.Deshalb habe ich, CK sei Dank, gewartet und mir vor 2 Monaten ca. die neue Version gekauft.Gemeinerweise heisst die auch AT 320.Die Gläser sind im Gegensatz zu früher glatt,nicht so gerillt.Die Form ist konisch im Gegensatz zu den alten eher zylindrischen.Schau mal bei amazon die haben die Neuen abgebildet.Dort habe ich meine auch bestellt.
Es sind übrigens wie vorher auch 4 Gläser,4Deckel und das Messerteil+Dichtung--nur das jetzt alles passt Na!.
Ach ja,Du kannst jedes Glas als Arbeitsglas benutzen.
Ich finde das Teil allerdings für Kräuter nicht so ideal,weil das Messer wie beim Blender unten sitzt,und leicht durchdreht während die nicht richtig zerkleinerten Kräuter oben im Glas hängen bleiben.Also für schwerere Sachen besser geeignet.Super ist es zum Gewürze mahlen ab einer bestimmten Menge da der Abstand der Messer zum Boden geringer ist als bei hier handelsüblichen Zerhackern.Gibt es sonst nur bei indischen Fabrikaten.
Ich hoffe das hilft Dir weiter.

LG EVA
 
22.05.2006 12:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

copet

Mitglied seit 10.11.2004
209 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo Balu bzw. Eva,

soweit ich mich recht erinnere, lautet die Bezeichnung der alten Kräuter- und Gewürzmühle A 938 A und nur das neue Modell AT 320.

LG
copet
 
22.05.2006 15:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Ooops,

ich hatte beim Servicecenter Walzer nachgeschaut,dort hatten sie die neue Bezeichnung neben dem alten Bild *ups ... *rotwerd*.
Aber,um so besser:dann ist ja keine Verwechslung möglich.

LG EVA
 
28.05.2006 03:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Eva,

ich vermute, dass die Kraeuter sich auch einfacher zerkleinern lassen, wenn ein wenig Fluessigkeit mit drin ist?

Und da ich die Kraeuter ueberwiegend fuer Dressings, Marinaden, etc. zerkleinern wuerde, waere das vermutlich kein wirkliches Problem. Na!.

Balu

 
29.05.2006 01:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

vit

Mitglied seit 13.02.2005
178 Beiträge (ø0,05/Tag)

Hallo!

Inzwischen weiß ich gar nicht mehr, welches Zubehör für meine KM001 neu, welches alt ist. Ich habe irgendwo gelesen, dass man die D-Schüssel nicht mehr produziert. Vor ein paar Tagen, habe ich entschieden, den Fleischwolf zu kaufen. Und was sah ich da? Er heißt nicht mehr A950 sondern AT950 und ist aus Edelstahl. Auch viele andere Zubehöre haben entweder einen Nachfolger oder andere Bezeichnung (z.B. der FP). Bei manchen kann ich aber die Neuerung bzw. Verbesserung nicht feststellen. Kann jemand von Euch etwas dazu sagen? Die Verbesserung von der Gewürzmühle AT320 habe ich verstanden, Lachen.

Ich wünsche Euch noch eine erholsame Nacht.
vit
 
06.06.2006 10:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

Zitat sauer: \"Wenn jemand DIE Lösung hat...immer her damit\"

Hallo akina, Anynet, ettena, layla, Maria, sauer und andere Betroffene:

Vorerst herzlichen Dank für Eure nützlichen Beiträge. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Wir haben seit kurzem eine KW 001 und damit das gleiche Problem wie ihr:

Beim kneten von Hefeteig bzw. Brotteig bleibt dieser am Knethaken kleben und rotiert mit dem Haken. Der Teig haftet auf dem Haken und löst sich von der Schüssel. Es gelingt zwar, die trockenen Zutaten gut zu mischen, aber geknetet wird der Teig nach langsamer Zugabe der Flüssigkeit nur an der Oberfläche des Klumpens. Am besten geht es noch mit Minimalgeschwindigkeit. Selbst bei maximaler Geschwindigkeit reicht die Fliehkraft nicht aus, den Klumpen vom Knethaken zu lösen.

Mit einer Bosch MUM 4405 und dem billigen Drahthaken ist der Hefeteig (aus 750 g Weizenmehl und Zutaten) bestens gelungen. Wer jemals mit den Händen oder dem Handmixer geknetet hat, weiß was ich meine.
@ sauer: Diese Lösung wird dir vermutlich nicht gefallen.

Ich habe die Firma Kenwood per E-Mail um eine Lösung des Problems gebeten und einen telefonischen Rückruf erhalten - leider noch keine Lösung, aber das Versprechen, eine zu suchen. Ich werde darüber berichten, wenn ein Ergebnis vorliegt.

Inzwischen will ich gerne eventuelle Fragen beantworten.

lG
Robert
 
09.06.2006 18:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

telefonische Auskunft von Kenwood: wenn sich der Teig mit dem Knethaken mit dreht, ist er sicher fertig. Vorschlag, die Kenwood-Präsentation zu besuchen und dort zu probieren.

9.6.06 Besuch der Kenwood-Präsentation beim Fachhändler

1. Versuch Brotteig Mischung 51 Prozent Roggenanteil
500 g Backmischung, 1 Paket Trockenhefe, 320 Milliliter Wasser

alles zusammen in die Schüssel und mit dem Knethaken auf Minimalgeschwindigkeit kneten, bis sich der Teig von der Schüssel löst (ca. 5 Minuten). Teig eine Stunde gehen lassen und dann 60 Minuten backen.

2. Versuch Hefeteig für Mohnkipferl
500 g glattes Weizen Mehl
200 g Margarine
etwas Kristallzucker nach Belieben
3 Eigelb
250 ml Milch
1Pk frische Hefe

alles zusammen in die Schüssel und mit dem Knethaken auf Minimalgeschwindigkeit kneten, bis sich der Teig zu 2/3 von der Schüssel löst (ca. 5 Minuten). Teig eine halbe Stunde im Backrohr bei 40 Grad gehen lassen und dabei den Knethaken im Teig belassen, dann 1/2 Minute auf Minimalgeschwindigkeit kneten. Dabei soll sich der Teig nicht vollständig von der Schüssel lösen. Ein weiteres Mal ca. 1/2 Stunde den Teig mit Knethaken im Backrohr gehen lassen und dann ein letztes Mal ca. 1/2 Minuten kneten.

Kneten funktioniert sehr gut, solange der Teig noch an der Schüssel haftet.

Wir haben beide Teige mit nach Hause genommen und gebacken und sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Hoffentlich schaffen wir es beim nächsten Mal selbst genauso gut.

lG
Robert
 
09.06.2006 21:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

layla99

Mitglied seit 12.08.2004
1.609 Beiträge (ø0,43/Tag)

Hallo Robert,

das ist ja mal interessant, so eine Präsentation hab ich noch nie gesehen oder was davon gehört.
Ich knete meine Teige immer, bis sie sich von der Schüssel lösen, die sind dann auch immer gut fertig. Teige, die haften bleiben, habe ich noch nie versucht.
Bin auf deine weiteren Erfahrungen gespannt.

LG

layla

 
12.06.2006 22:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Robert,

auch ich backe öfter Brote (dann immer zwei 3pfünder, 4,5 Pfund friere ich immer ein). Ich arbeite zwar immer mit Fertigmischungen (und die haben, glaube ich, Zusätze um sie besser mit der Maschine verarbeiten zu können). Meine bevorzugten Mischungen sind: Bauernbrot, Roggenbrot, Vollkornbrot und Mehrkornbrot, alle vom Billigheimer A.di süd.

Meine Teige knete ich immer gut dünken. Am Wochenende haben sich beide Teige nicht von der Schüssel gelöst (vermutlich ein Tick zu viel Wasser?) aber das Mehl war restlos verknetet. Ich habe beide Brote 1 Stunde gehen lassen, und anschließend den Backofen auf 230 vorgeheizt, auf 200 runtergeschaltet und 55 Min. backen lassen. Ergebnis wie immer: sehr zufriedenstellend. Seit ich mit der Kenwood arbeite, knete ich die Teige länger (weil ich nicht dabei stehen muss, dann meistens so 5 Minuten) und seitdem ist die Textur der Brote viel besser. Nur sollte man sie nicht zu lange gehen lassen, weil sonst die Luftlöcher im Teig zu groß werden.

Fazit: mich stört es nicht, wo der Teig hängt, hauptsache das Mehl ist vollständig untergearbeitet. Wenn nicht: mit dem TW-Teigschaber (passt so gut in die Rundung der Schüssel) den Teig von der Schüssel gekratzt und noch ein Mal für ca. 1 Min. kneten lassen.

Gruß mietzimaus
 
12.06.2006 22:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

PS: Meine Mom war ganz begeistert von meiner Kenwood. Jetzt bekommt Sie von uns als Dankeschön für ihre Hilfe eine KM001 mit Blender geschenkt. Bin ja schon ganz gespannt, was sie am Donnerstag sagen wird, da fahren wir hin (sie wohnt weiter weg).

Gruß mietzimaus
 
19.06.2006 21:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

modomio

Mitglied seit 19.06.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

dieses Forum hat mir vor anderthalb Jahren sehr geholfen bei der Entscheidung, ob ich eine Kenwood oder Kitchenaid kaufen wuerde. Allen danke fuer die Informationen.

Ich habe mir damals fuer die Kenwood Titanium Chef 001 gekauft.
Ich benutze die Maschine vor allem zum Kneten von Brotteigen und das geht ausgezeichnet. Auch mit dem Nudelaufsatz, dem Blender und der kleinen Gewuerzmuehle bin ich sehr zufrieden. Aber ich bereue sehr, dass ich das Foodprocessor/Zitruspressenset gekauft habe. Die Zitruspresse ist zu schwach. Frueher hatte ich eine Magimix, da war der Saft richtig schaumig. Ausserdem ist die Zitruspresse auf der Kenwood fuer mich eigentlich zu hoch um angenehm pressen zu koennen, darum benutze ich jetzt wieder eine uraltes elektrisches Billigding dass ich noch im Schrank hatte. Der Foodprocessor ist nicht nur viel zu klein, nach zwei grossen Moehren schon total voll, sondern auch sehr schwach. Zudem ist die Nabe aus Plastik und schon nach einem Jahr verschlissen (vielleicht auch zu hart gedrueckt, weil die Muehle eben so schwach ist)l. Aehnliche Erfahrungen hat eine Freundin mit dem Scheibenaufsatz, der auf dem hinteren Anschlusspunkt aufgesetzt wird, der ist auch groesstenteils aus Plastik und nach kurzer Zeit verschlissen. Also von diesem Zubehoer wuerde ich auf jeden Fall abraten.
Aber ansonsten arbeite ich beinahe taeglich mit der Maschine und bin ich sehr zufrieden. Allerdings: Wenn ich gewusst haette, dass ich mit der Kenwood so viel Backen wuerde haette ich mir uebrigens die 005 gekauft. Denn 1350g Hefeteig ist eigentlich zu wenig fuer zwei grosse Brote.

Gruesse von modomio
 
20.06.2006 07:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo layla, mietzimaus,

danke für eure Antworten.

Inzwischen kann ich neue Erfahrungen mit Brot-Backmischungen berichten:

Der Teig ist nur beim ersten Versuch am Haken nach oben bis zum Getriebe geklettert. (vgl. sauer). Ursache war zu hohe Geschwindigkeit und zu langer Knetvorgang, eventuell auch zu viel Flüssigkeit. Ich hatte das Gefühl, der Teig wäre nicht fertig geknetet.

Hinweise aus diesem Forum, die Flüssigkeit langsam und sparsam unter zu mischen, waren sehr hilfreich. Zuletzt ist etwas Flüssigkeit von der auf der Packung angegebene Menge übrig geblieben. Inzwischen gelingt uns das kneten von Brotteig zufrieden stellend. Der Teig bildet einen Klumpen auf dem Knethaken und löst sich gut von der Schüssel. Nur am Boden bleibt noch etwas haften.

Einen weiteren Versuch habe ich mit einem selbst gebauten Haken aus Draht unternommen. Damit wird der Teig viel besser gemischt. Der entstehende Klumpen haftet nur an der Schüssel, nicht aber am Haken. Deshalb kann man damit beliebig lange kneten. Allerdings musste ich dabei den Teig mit der Spachtel von der Wand der Schüssel abschaben. Mit dem Kenwood-Knethaken macht das der Teigklumpen selbst.

Langes kneten ergibt besonders feine Teigkrümel, wie wir sie von fertig gekauften Germknödel kennen.

lG
Robert
 
20.06.2006 17:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macallan41J

Mitglied seit 10.03.2005
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Ihr Lieben!

Wir haben seit heute einen Eisbereiter für unsere KM001! Das Teil ist gleich in den Eisschrank gewandert und wird morgen eingeweiht! hechel...

Im beiliegenden Heft gibt es 2 Rezepte, in welchen \"einfacher Rahm\" und \"schwerer Rahm\" erwähnt wird. Weiß von Euch jemand, welche Sahne damit gemeint ist?

Und zweite Frage: wie wichtig ist der Fettgehalt der Milch?

Axel
 
20.06.2006 17:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Macallan41J

Ich weiß zwar nicht wirklich was mit einfachem und schwerem Rahm gemeint ist, aber ich könnte mir vorstellen, dass es um die Fettgehaltsstufen geht.

Ich vermute mal, schwerer Rahm ist Crème double mit ca 42% Fett und einfacher Rahm die ganz normale Schlagsahne.

LG akina
 
20.06.2006 22:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Grauer_Burgunder

Mitglied seit 20.06.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!

Ich bin neu in diesem Forum und möchte mich ganz herzlich bedanken! Nachdem ich alle 15 Teile des Forums durchgearbeitet habe, habe ich mich für eine KM005 entschieden. Die ist samt Eisbereiter auch schon angekommen. Nur der Foodprozessor und die Trommelraffel haben Lieferverzögerung.

Ich habe natürlich gleich ein Brot gebacken. Die Hinweise des Forums zur Frage der Flüssigkeitsmenge und dem Lösen des Teiges fand ich extrem hilfreich.

Nur bei Eis habe ich so gar keine Erfahrung und würde mich über Starter-Tips oder Rezeptvorschläge von den Profis sehr freuen.

Grüße

Carsten Lachen
 
21.06.2006 18:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

afx

Mitglied seit 11.04.2005
3 Beiträge (ø0/Tag)

Moin Zusammen,

Auch nach Lesen der 15 Threads bin ich mir immer noch nicht sicher ob ich mir ne 005 oder 001 zulegen soll.
Für die 005er spricht, daß ich damit meinen Pizzateig (1.8Kg Mehl) vermutlich auf einmal hinbekomme.
Dagegen spricht die Fallhöhe und die Größe der Schüsseln bei Kleinmengen.
Oder is das kein Problem?

Normalerweise 2 Personenhaushalt mit gelegentlichem Extremaufkommen bei Parties etc...
Platzbedarf ist nicht das Problem, eher Fallhöhe bei Schnitzler bei der Großen. Oder doch nicht? (Arbeitshöhe bei 1.88m bzw. 2m vermutlich auch nicht, Arbeitsplatte is auf 1.05m Na!

cheers
afx
 
25.06.2006 10:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

pantaloni

Mitglied seit 29.03.2005
53 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo Axel,

das mit dem vorkühlen sollte ich auch mal ausprobieren.
Um die Kühl- bzw. Gefrierleistung zu erhöhen lege immer noch in den Zwischenraum von Gefrierschüssel und Plastikschüssel ein, zwei Kühlakkus.
Am besten eignen sich Kühlmanschetten aus dem Sportbereich, die passen sich dem Zwischenraum an.

cu
pantaloni
 
26.06.2006 13:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macallan41J

Mitglied seit 10.03.2005
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo pantaloni!

Vorkühlen solltest Du auf jeden Fall! Wir haben jetzt mehrfach (mit gefr. Himbeeren und Heidelbeeren) ohne Kühlprobleme Kalorienbomben gezaubert.

Und da kommen wir gleich zu meiner Frage: Die gefrorenen Beeren hatte ich mit einem Stabmixer püriert, was von der Handhabung eher unerfreulich ist. Deshalb wollen wir uns jetzt für die Chef einen Glas/Acryl-Mixaufsatz holen. Aber welcher ist der richtige? Angeboten werden die Modelle A994 und A337/A338. Welcher ist der passende?

Liebe Grüße,

Axel

P.S.: Habe gerade ein neues Spielzeug geordert: Schnitzelwerk für €36,99 plus €7,- Porto!
 
27.06.2006 08:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Axel

Ich habe gerade mal nachgeschaut. Das Modell A 337 ist aus Acryl und A 338 aus Glas.
Modell 994 hab ich auf der Kenwood Seite nicht gefunden.

Ich habe den aus Glas und denke mal der ist unempfindlicher. Wenn du gefrorenes Obst mixen willst, musst du aber immer etwas Flüssigkeit mit dazu geben und hast dann schon ganz OHNE Eismaschine ein leckeres Sorbet Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG akina
 
27.06.2006 09:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macallan41J

Mitglied seit 10.03.2005
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Guten Morgen akina!

Der Sorbet-Tipp ist klasse! Da bin ich ja noch gar nicht drauf gekommen! Super!

Also wird es dann ein Glasmixer 338 (das Modell 994 wird in einem Auktionshaus angeboten, und weil mir schon mal ein Post wegen eines solchen Links abhanden gekommen ist, stelle ich diesen besser nicht hier rein).

Herzlichen Dank,

Axel

 
28.06.2006 17:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich mache mir auch oefters aus gefrorenen Fruechten und etwas Joghurt (und manchmal noch etwas Zucker) ein leckeres \"Eis\" - klappt super.

Balu
 
30.06.2006 17:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fighterschick

Mitglied seit 31.01.2004
706 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo miteinander,

jetzt habe ich mich durch die letzten 4 Freds gelesen und es scheint ja wirklich ein Dauerthema zu sein Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Wir haben eine Kenwood Major unbestimmbaren Alters, und nur mit 450 Watt, verwendet wird sie hauptsächlich für Brotteige und da möchte ich sie nicht missen, Schnitzelwerk kommt bei mir eher selten zum Einsatz, bis ich alle Teile zusammengesucht und -gesetzt habe, ist es auch von Hand gehackt. Außerdem haben wir noch die Getreidemühle, kommt allerdings mehr für Semmelbrösel und Kaffee zum Einsatz.

Mich würde interessieren, wie und wo ihr Eure Zubehörteile aufbewahrt, ist ja alles mächtig groß.

Ausserdem blicke ich nicht ganz durch zwischen \"blender\" und \"food-prozessor\". Was ich suche, sollte einen Stabmixer ersetzen, z. B. für Kräutersaucen, Bananenmilch, Knoflbutter so in der Richtung, von Kleinstmengen bis zu 500g und mehr. Könnt ihr mir da weiterhelfen?

Ganz liebe Grüße
 
30.06.2006 22:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo fighterschick,

Der Unterschied ist ganz einfach. Ein Blender ist der klassische \"Shaker-Mixbehaelter\", also dieser hier:
http://www.kenwoodworld.com/de/product_detail.php?cat=392&id=436

Im Foodprozessor kann man auch haeckseln, aber auch z.B. mit den Reibscheiben reiben, Schnitzeln, usw. Es handelt sich hierbei um dieses Geraet:
http://www.kenwoodworld.com/de/product_detail.php?cat=392&id=309

Du suchst vermutlich eher etwas wie den Blender. Fuer Kleinstmengen ist der aber wohl nicht unbedingt geeignet - dafuer hat Kenwood dann die Kraeuter- und Gewuerzmuehle:
http://www.kenwoodworld.com/de/product_detail.php?cat=392&id=437

Balu
 
01.07.2006 16:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schleimding

Mitglied seit 01.01.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Ich hab heute meine \"Pasta Fresca\" bekommen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen.
Hab auch gleich mal das mitgelieferte Rezept für \"normale\" Nudeln probiert und bin superzufrieden.

Jetzt interessieren mich natürlich noch 2 Dinge brennend:
1) wer kennt gute Rezepte für Nudeln?
2) welche Einsätze empfehlen sich noch für den Nudelmacher?

Gruß Ray

PS.: die Kenwood-Threads sind das beste - ich lese sie schon fast 2 Jahre Lachen
 
01.07.2006 20:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo

@schleimding (was für ein Name Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen).................das würde ja bedeuten, dass mein Maschinchen schon zwei Jahre bei mir in der Küche steht. BOOOIINNNGG....

Zu den Nudeln kann ich dir nichts sagen, denn mit dem Teil komm ich nicht so ganz klar *ups ... *rotwerd*

@fighterschick
Meine Maschine steht auf der Anrichte und die Zubehörteile hab ich in den Küchenschränken verstaut. Nur der Schneebesen liegt bei der Maschine in der Schüssel, denn der ist zu dick für meine Schubladen.
Für die Schneidscheiben hab ich mir einen passenden Plastikbehälter genommen und die Scheiben hineingestellt.

LG akina
 
02.07.2006 16:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fighterschick

Mitglied seit 31.01.2004
706 Beiträge (ø0,18/Tag)

@Balu

Dankeschön! Damit ist meine Frage beantwortet. Es wird vermutlich in Richtung \"blender\" (was für ein saublödes Wort) gehen.
Insgesamt bin ich eher eine Handarbeiterin und Gewürze kommen in den Mörser und Kräuter unters Wiegemesser, eine Kräutermühle brauche ich eigentlich nicht wirklich.


@akina
Die Maschine steht bei mir auch auf der Arbeitsplatte allerdings mit dem Knethaken in der Schüssel, weil der bei uns am meisten im Einsatz ist. Und der Rest verteilt sich auf diverse Schubladen und Oberschränke. Befriedigt mich aber nicht wirklich.
Die Schneidscheiben stehend aufzubewahren habe ich gleich notiert!

@Schleimding
Nudelteig für so ziemlich alles: 1 Ei pro Person, 100g pro Ei, 1 EL Öl auf 300g Mehl, 1 EL Wasser auf 300g Mehl, fertigen Teig in Klarsichtfolie mindestens 30 Minuten ruhen lassen.
Man kann auch nur mit Eigelben arbeiten und mit verschiedenen Mehlen. Wenn es bunt werden soll gibt es mehrere Möglichkeiten, entweder gemustes, ausgedrücktes Gemüse zugeben, einen Teil Mehl durch Gewürzpulver ersetzen, frische Kräuter zwischen 2 Lagen Teig durchdrehen.

Wenn Du einmal die richtige Konsistenz hingekriegt hast, merkst du schon, ob noch etwas Mehl oder Wasser dazumuss. Hauptsache, der Teig ist schön elastisch.

Den Unterschied von frischem Nudelteig zu gekauften Nudeln finde ich gravierend und schon den einfachen 1 Ei pro 100g Mehl-Teig finden wir so gut, dass ich noch nie mit Eigelben experimentiert habe.

Euch allen einen schönen Sonntag!
 
03.07.2006 00:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

@fighterschick: Gern geschehen - so bloed ist das Wort garnicht Na!. Es ist einfach nur der englische Begriff fuer \"Mixer\" (wobei das vermutlich auch nicht unbedingt ein deutsches Wort ist, oder?)

@Schleimding: http://www.pastaweb.de/

Balu
 
03.07.2006 13:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fighterschick

Mitglied seit 31.01.2004
706 Beiträge (ø0,18/Tag)

@Balu

nun der Duden kennt den Mixer jedenfalls, das deutsche Wort wäre: Mischer (Gerät), das sich zumindest in der Tontechnik mit Mischpult niedergeschlagen hat.

Ich muß bei Blender immer an die umgangssprachliche Bedeutung aus meiner Twen-Zeit denken, das war die Bezeichnung für Plagiate, insbesondere Uhren und deren Träger, gemäß dem Motto: mehr Schein als Sein Na! Na!

Sonnigen Montag!
 
21.07.2006 10:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

yumtum

Mitglied seit 03.01.2006
87 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

ich wollte nur einmal einen Zwischenbereicht abgeben. Nach einigen Beschaffungsproblemen habe ich nun seit 2 Wochen den Pastavorsatz in Betrieb .... und bin total begeistert. Das geht ja so einfach und problemlos, ich bin total im Nudelwahn. Ich hab mal vor zig Jahren Nudeln mit so einem Handgerät hergestellt, aber dieses Teil ist ja der totale Luxus. Wir schwelgen in den herrlichsten Nudelgerichten und noch ist kein Ende der Sucht zu sehen.

Unabhängig davon backe ich fleissig Brot, Brötchen, Baguette etc. und die Resultate sind traumhaft. Mit dem Schnitzelwerk und dem Food Processor hab ich noch nicht so viel gemacht, kommt aber noch. Auf jeden Fall bin ich jeden Tag happy über meine tolle neue Kenwood.

Liebe Grüsse!

Anette
 
22.07.2006 11:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fighterschick

Mitglied seit 31.01.2004
706 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Anette,

ja so ist das, wenn man sie einmal hat. Ich kurble die Nudeln zwar von Hand, aber beim Teigkneten könnte ich nicht auf sie verzichten (und ich habe ja eine gaaanz alte mit nur 450 W). Wenn ich überlege wie ich mich früher mit den Roggen-ST\'s von Hand abgequält habe....

Schönes Wochenende
 
22.07.2006 23:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilligrid

Mitglied seit 22.07.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Kenwood-Fans,
bin gerade dabei, eine KM001 zu erstehen und will das richtige Zubehör kaufen. Hab mich schon durch eure Foren gelesen - sehr spannend und lehrreich! Hauptgrund zum Kauf ist der Wunsch, eigenes Brot zu backen.

Was ich nicht beantwortet gefunden habe: Mahlt die Vulkansteinmühle fein und gut ? Oder verklebt sie bei einer Luftfeuchtigkeit von 40 %? Die Fachberaterin sagte, dass diese Luftfeuchtigkeit in der Küche schnell erreicht sei. Man könne dem Problem entgehen durch die Nutzung von gefrorenem Getreide.
Hat jemand von euch Erfahrung damit? (Ich will KEINE extra Getreidemühle! )

Außerdem möchte ich auch Zubehör zum Flocken. Hab gehört, dass dies aus dem Programm genommen sei. Will aber auch hier kein weiteres Gerät. Weiß jemand was dazu?

Danke, Lilligrid
 
23.07.2006 01:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fighterschick

Mitglied seit 31.01.2004
706 Beiträge (ø0,18/Tag)

Hallo Lilligrid,

ich frage jetzt mal einfach so: warum möchtest Du denn Dein Mehl selbst mahlen?

Ich habe zwar ein Mahlwerk an meiner Kenwood, aber ich bevorzuge aus diversen Gründen das Mehl aus der Mühle meines Vertrauens.

Liebe Grüße
 
23.07.2006 09:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo,

Blender sagen die Amerikaner.Auf englisch heisst das Teil Liquidiser.Nur eine Anmerkung um die Verwirrung komplett zu machen Na!.

LG EVA
 
23.07.2006 13:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fighterschick

Mitglied seit 31.01.2004
706 Beiträge (ø0,18/Tag)

löl, liquidiser,

hat sowas martialisches, da denkt man doch gleich an arnold.

Und wie heisst datt dingens auf französisch? *grübel*

Na!

Schönen Sonntag
 
23.07.2006 21:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilligrid

Mitglied seit 22.07.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Fighterschick,

warum ich mahlen will? Weil frisch gemahlenes und anschließend verarbeitetes Mehl sehr viel mehr Nährstoffe hat als solches, das mehrere Tage/Wochen... herumsteht.

Und ich möchte möglichst alles mit 1 Küchenmaschine erledigien, weil ich leider keinen Platz für diverse Geräte habe. Andernfalls hätte ich gerne die Schnitzermühle zum Flocken und Mahlen. Und ist ja auch eine Kostenfrage.

Hast du schlechte Erfahrungen mit dem Mahlwerk von Kenwood (Stein oder Stahl?)?

Ciao, Lilligrid
 
29.07.2006 17:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ich meine, das in irgendeinem der anderen Threads mal ausgiebig ueber die Muehlen diskutiert wurde. Das Fazit war wenn ich mich richtig erinnere, dass eine zusaetzliche \"professionelle\" Muehle, wie man sie z.B. in Biolaeden kaufen kann, besser sei. Die Faktoren waren hierbei \"Durchsatz\", Mahlstaerke, usw.

Balu
 
29.07.2006 17:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo,

@Lilligrid,

da muß ich Balu zustimmen; irgendwo in den 15! Threads wird über das Für und Wider diskutiert.
Hab mich darauf hin für eine Fidibus entschieden und es bis heute nicht bereut.

Gruß
sauer
 
29.07.2006 17:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilligrid

Mitglied seit 22.07.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo balu und sauer!
Danke für die Tipps - ich hatte schon in den Threads geforscht und auch was gefunden, wollte mich aber auf den aktuellen Stand bringen. Habe jetzt die Zubehörteile für die Kenwood bestellt, weil ich einfach keinen Platz für eine Mühle habe.

Habe mir sagen lassen, dass die Mahlleistung von dem Stahlmahlwerk besser ist als die aus Vulkanstein. Und bei dem Flocker nehme ich Adapter und Flockenzubehör für Kenwood von Schnitzer - und hoffe, damit auch gute Ergebnisse zu erzielen...

Hab heute das erste Mal meine neue KM benutzt - ist es normal, dass sich das Rührwerk bei der Schüssel gleichzeitig dreht, wenn ich den Mixer nutze?!

Tschöö, Lilligrid
 
29.07.2006 18:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Ja, das ist normal.

Alle Anschluesse drehen mit sobald der Motor eingeschaltet wird. Ich nehme an, ein Schaltgetriebe waere auch etwas zu aufwaendig ;)

Balu
 
29.07.2006 18:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilligrid

Mitglied seit 22.07.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe Kenwood-Erfahrene!
Ist das denn normal, wenn man am Anfang gar nicht durchblickt?

Ich habe das Kochbuch noch nicht - mir ist auf Grund der Bedienungsanleitungen nicht klar geworden, was ich genau mit welchem Zubehör durchführen müsste.

Heute zum Beispiel wollte ich griechische \"Zucchinifrikadellen\" machen, musste also die gekochten Zucchini zerkleinern, anschließend mit Ei, Zwiebeln, Schafskäse, Bröseln etc. zu einem Teig mischen. Habe es zuerst mit dem Mixer probiert - das war aber nicht so gelungen. Ich hab mit den Zucchini angefangen. Nur die unteren Zucchini im Blender - wie ja wohl die meisten von euch sagen - wurden zerkleinert, die oberen blieben ganz. Hab es dann immer wieder auf höchster Stufe kurz versucht und mich außerdem des Spachtels zum Rühren bedient (Deckel ab, Deckel drauf, Deckel ab, Deckel drauf...). Schließlich war es geschafft. Aber war doch eher mühselig und bei weitem nicht so schnell wie erhofft.
Obwohl das Ergebnis dann ganz flüssig war, konnte ich das Ei nicht untermixen. Hab dann die Rührschüssel genommen, in der dann alles gut durch gemixt wurde.

Welches Vorgehen wäre denn optimal gewesen?

Ciao, Lilligrid
 
29.07.2006 20:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Lilligrid

Siehste, das ist genau DER Grund warum dieser Thread entstanden ist Na!

Der Mixer ist hier sicherlich nicht das Richtige. Der braucht immer mehr Flüssigkeit, was ja für Frikadellen nicht gerade erwünscht ist.

Für dein Rezept mit den gekochten Zucchini würde ich den Foodprozessor nehmen. Oder wenn die Zucchini sehr weich ist, gleich die Rührschüssel mit dem KRührer, da mir persönlich die Masse sonst zu fein würde. (aber das ist Geschmacksache) Zwiebel musst du dann halt von Hand schneiden.

Meine Grünkernfrikadellen misch ich auch mit dem KRührer.

LG akina


 
30.07.2006 11:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo,

mit der Trommelraffel müsste es auch gehen.Ist aber nur eine Vermutung,ich mache solche Frikas immer aus rohen Zucchini.

LG EVA
 
30.07.2006 19:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilligrid

Mitglied seit 22.07.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Danke Alkina, danke EVA,
hab noch mit dem Fachvokabular Schwierigkeiten: was genau ist der KRührer?
Die Idee, es mit rohen Zucchini zu machen, hört sich sehr vielversprechend an !!! - ich werd es gleich am nächsten WE probieren. Hab allerdings keine Trommelraffel. Kann ich das Schnitzelwerk nehmen?!

LG Lilligrid
 
30.07.2006 23:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilligrid

Mitglied seit 22.07.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo - die Frage nach dem KRührer erübrigt sich natürlich - hab ihn nun erkannt!
Danke, Lilligrid
 
31.07.2006 16:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Lilligrid

Natürlich kannst du dazu das Schnitzelwerk nehmen Na!

LG akina
 
14.08.2006 23:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lilligrid

Mitglied seit 22.07.2006
7 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,
hab jetzt auch meine Schnitzer-Mühle,so dass ich das Mehl selber mahlen kann. Bin nach dem Durchschauen der Beiträge hier zum Ergebnis gekommen, dass es doch besser ist, nicht die eierlegende Wollmilchsau zu suchen, sondern jeweils Experten das ihrige tun zu lassen...

Hat jemand ein gutes Rezept für Brot und/oder Brötchen ohne Backmischung, das mit der Kenwood gut erprobt ist? Also Kenwood-Brotbackexpertenmodus?

Und einen leckeren Kuchen aus Vollkornmehl? Hatte es versucht mit Hefeteig. Mein Sohn (dreieinhalb) fand den Kuchen nicht so toll - ich konnte es ihm nicht verdenken. Steinhart und ein bisschen fad... Der landete in der Tonne.

Also, wer hilft mir, vollwertig zu backen mit der Kenwood?

Herzlichen Dank, Lilligrid
 
30.08.2006 19:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Lilligrid

Probiers doch erst mal mit halb Vollkorn halb Weißmehl. Ersetze das Weißmehl durch die Mischung, und gib etwas mehr Flüssigkeit dazu, da Vollkornmehl mehr Flüssigkeit aufnimmt.

LG akina

 
01.09.2006 10:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

faboaic

Mitglied seit 07.03.2005
132 Beiträge (ø0,04/Tag)

Servus :)

nachdem ich mich kurzfristig für eine Kenwood KM005 entschieden habe,
diese sofort bei ebay bestellt habe,
und im anschluss dann während der lieferzeit die 15 threads wort für wort durchgelesen habe,
hab ich nun die ersten erfahrungen und fragen mit/zu meinem neuen familienmitglied.

a) Hefeteig:

1 kilo mehl,
2 packerl trockenhefe (war grad nix andres da...)
prise salz,
zucker,
125g schinkenspeckwürfel (hätte mehr sein können...)
und einiges an getrockneten bärlauchkraut

dazu weniger als nen halben liter warmes wasser.

wichtig (wie auch irgendwo in den threads zu lesen... aber man kanns nicht oft genug sagen) :
erst alles trockene... dann das wasser nach und nach rein.

ging wunderbar mit dem knethaken.
habs erst ohne schinken und bärlauch gemacht... nach dem ersten gehen dann einfach beides dazu und nochmal kneten lassen.
problemlos alles verteilt. zur vollsten zufriedenheit.

vor dem backen natürlich formen, einschneiden, gehen lassen, dick mit übersalztem salzwasser bestreichen.
wasser in den ofen zwecks luftfeuchte.
220grad ober-unterhitze.
zwischendrin nochmal bepinseln.
wenns gewünschte bräune erreicht hat... fertig.

frage/problemchen? :
der \"kopf\" oder \"arm\" - oder wie auch immer das ding heisst, das man hochklappen kann - wackelt/schlägt schon einiges umher.
würde da vom gefühl auf ca < 3mm tippen.
hab dann auch in der schüssel leichte schleifspuren gesehn - speziell in der mitte bei der erhöhung.

ich hab alle haken justiert, wie auch im forum beschrieben.
also 19er maulschlüssel gepackt, mutter auf, runter, bis ansteht, dann wieder bisschen hoch.
maschine eingeschaltet. nix schleift. ok.

so hab ichs mit allen haken gemacht.
ist aber denk ich falsch.

beim schneebesen/k-rührer ist es wohl ok so.
aber beim knethaken gibt es ja beim kneten verschiebungen durch den schweren teig... also muss man mehr spiel einplanen?

bei der URALT maschine von meiner mama (braun... plastikschüssel die sich dreht, haken, der sich um sich selber dreht) ist unter dem knethaken so viel platz, dass man ein cent-stück drunter grad so durchschieben kann.
weil ich es bei sowas meist recht genau nehme würd bei mir sicher nie ein centstück durchpassen, da es gut weniger als einen millimeter raum zwischen schüssel und haken gibt.
in dem fall muss ich weiter weg ?

gibt es erfahrungen, ab welchem höhenabstand (haken - schüssel) kein mehl mehr zurückbleibt, aber auch nix schleift?

kann mal jemand seinen geldbeutel nehmen, und versuchen geldstücke unter dem haken durchzuschieben und hier dann sagen, wieviele eur \"der abstand wert ist\" ? ;)

vielleicht wäre damit dann das \"arm/kopf schlägt hin und her\"-problem beseitigt. ?

b)
hat jemand den schnitzelwerkaufsatz und kann da über eine unwucht berichten?

hab noch nix damit geschnitzelt... aber ich hab das ganze mal laufen lassen und musste feststellen, dass bei kleinen geschwindigkeiten wohl ganz schön unwuchtig ist.
die maschine vibriert dann. wackelt.
überträgt sich dann auch auf die recht stabile arbeitsplatte.
bei \"min\" bis \"1\" ist die unwucht sehr deutlich.
dreht man voll auf tritt sie nicht mehr auf (war mir klar...)
da man aber mit kleinen geschwindigkeiten (laut anleitung) schnitzeln soll, bin ich schon etwas stutzig.

hab dann alle 6 scheiben durchprobiert. es ist überall der fall.
habs dann auch ohne scheibe probiert, so dass nur die plastik-trägerscheibe drin war.
hat auch eine unwucht gehabt.

vielleicht ist da was nicht in der toleranz?

bei bedarf kann ich von den problem(chen? ) fotos/videos anfertigen und hier reinstellen. (zumindest den link dort hin ;) )

c)
die lautstärke ist recht ok. hätte sie mir lauter vorgestellt.
jedoch scheint der hochgeschwindigkeitsanschluss (oder etwas darunter...) so eine art hohes summen zu verursachen.
wie wenn minimal das plastik schleifen würde und so eine art pfeifton produziert.
werde das aber nochmal nach einer weile benutzung nachtesten...
vielleicht muss sich da nur noch etwas ein bisschen abreiben, bis die maschine \"eingefahren\" ist.

d)
mixer/blender/...
funktioniert wunderbar.
ein bisschen ungewohnt sauberzumachen... aber scheint alles zu passen.
hab da gleich ein paar hände voll reifer, kleiner, selbstgezogener tomaten durchgejagt.
dazu noch basilikum, thymian, petersilie und schnittlauch aus dem eigenen garten.
paar gewürze.
gab eine SUPER tomatige fruchtige rohe kalte tomatensoße für die spaghetti :)

ach ja...
ich lese hier immer von \"video ohne ton/sprache mit musik\"

kenwood hat das einzig richtige gemacht, und die gepriesene videokassette durch eine DVD ersetzt.
man kann nun zwischen verschiedenen sprachen auswählen und bekommt auch informationen \"gesagt\".
animiert besser zum kauf von zubehör.

werd das video wohl mal umcodieren und auf meinen PDA machen... dann kann ich mich unterwegs berieseln lassen und werd dann vielleicht schneller neues zubehör kaufen :D


oh... jetzt ist der beitrag wieder etwas lang geworden... passiert mir ständig.
sorry dafür.

hier nochmal eine zusammenfassung meiner fragen/problemchen:

1) 1kg mehl + hefeteigzutaten --> kopf/arm schlägt/wackelt hin und her. < 3mm
evtl zu niedrig eingestellter knethaken?
frage dazu: was für ein geldstück bekommt ihr zwischen haken und schüssel unten durch? (abstand/höhe...)

2) schnitzelwerk hat unwucht. besonders bei kleinen geschwindigkeiten wie in anleitung vorgeschlagen.
unwucht auch ohne schneidscheibe nur mit plastik-trägerscheibe?
oder ist es \"normal\" und stelle beim betrieb keine beeinträchtigung dar?
habs noch nie unter betriebsbedingungen probiert. wegen evtl bevorstehendem umtausch...

3) geräusche ok. aber je nach geschwindigkeit kommt vom highspeed antrieb so eine art summen/pfeifen.
\"schleift\" sich das noch ab? ist es normal? ungewöhnlich?


vielen vielen dank, falls ihr bis hier her beim lesen gekommen seid.
ich versuchs halt mal hier im forum, bevor ich den support von kenwood kontaktiere...

viele grüße

Fabian
 
01.09.2006 10:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Fabian,

die Justierung habe ich mit untergelegtem Butterbrotpapier vorgenommen. Na!

Also die diversen Haken gelöst, nach Gefühl eingestellt, Maschine laufen lassen, wenn noch etwas zu hören [Schleifengeräusche] war nachjustiert.
Erst dann das Papier auf den Schüsseboden legen und ausprobiert ob die Haken das Papier miterfassen. Klappt so ganz gut.

Unwucht? Nee eigentlich nicht, außer es ist ein großer Batzen Teig in der Schüssel und die Geschwindigkeit ist zu hoch eingestellt.

Du bekommst sicher noch reichlich Antworten auf Deine Fragen.

Gruß
sauer



 
01.09.2006 12:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Fabian

Nicht böse sein, aber ich hab zuallererst mal eine Bitte an dich. ... Würdest du bei deinen nächsten Beiträgen die Groß und Kleinschreibung beachten? Normalerweise les ich solche Beiträge gar nicht, weil mir das einfach zu anstrengend ist. Aber weils um die Kenwood geht hab ich mal ne Ausnahme gemacht Na!

Nun zu deinen Fragen. Ich würde die Maschine reklamieren, denn das scheint mir doch alles ein bißchen viel an Problemen zu sein.
Bei meiner ersten Maschine ließ sich der Knethaken auch nicht richtig justieren und schlug immer wieder an den Schüsselrand. Ich hab gar nicht lange überlegt und mir die Maschine austauschen lassen. Lachen

Auch bei mir bewegt sich der Arm bei schwereren Teigen etwas hin und her, was mich immer etwas verunsichert. BOOOIINNNGG.... Wie ich aber aus anderen Beiträgen kenne, scheint das nicht weiter schlimm zu sein und auf die Arbeitsplatte überträgt sich da nichts.

LG akina
 
01.09.2006 12:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo

@akina

Du hast das Schlagen reklamiert und die Maschine umgetauscht???

Hätt ich man besser auch gemacht; aber da ich die Maschine gerade 2 x reklamiert hatte, war ich die Reklamiererei irgendwie leid. Und Reklamationen dauern auch etwas.

Das Problem ist, dass ich 2 Edelstahlschüsseln habe; läuft bei der einen alles ruhig, schlägt es bei der anderen an und umgekehrt.

Bei mir bibbert auch keine Arbeitsplatte.

Gruß
sauer



 
01.09.2006 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo sauer

Gleich am Anfang beim ersten Justieren der Haken, da hat der Knethaken immer an einer Stelle an der Schüssel angeschlagen. Ich dachte mir, das darf bei dem Preis aber nicht sein und hab die Maschine umgehend zurückgebracht.
Bei der nächsten Maschine war das dann nicht.

LG akina
 
01.09.2006 14:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo akina,

bei der nächsten Maschine weiß ich es besser, jetzt ist es zu spät.

Irgendwo hab ich erwähnt, was ich für ein Theater mit der Maschine hatte.

Die bestellte KW001 lief/war einwandfrei, bis auf die abblätternde Lackierung im Schüsseleinsatz.

Reklamation ging ohne Probleme und schnell, nur hatte die Maschine jetzt 2 gut sichtbare Farben, da der untere Teil ausgetauscht wurde.

Die 2. Reklamation dauerte doch länger, da einen neue Maschine erst von \"Oben\" genehmigt werden muß. Dafür gabs dann eine komplett neue KW, original verpackt mit allem Zubehör.

Du kannst zum Kundendienst bringen, das geht ja noch, ich mußte immer schicken. Wenn auch unfrei, es ist immer mit Umständen verbunden.


LG
sauer
 
07.09.2006 13:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

da habe ich ja richtig viel verpasst. Wenn man sich schon mal auf den Benachrichtigungsservice verläßt ist man offensichtlich verlassen (geht es Euch auch manchmal so?)

Nun das Problem. Meine Freundin hat kürzlich (ca. 2 Monate her) eine Kenwood Chef geschenkt bekommen. Die hat beschichtete Haken. Und ihr Teighaken fängt unter der Beschichtung offensichtlich an zu rosten, denn die Beschichtung wirft Blasen.

Ist eigentlich kein Problem, da die Maschine noch Garantie hat. Aber ich habe ihr versprochen mal bei Euch CK\'lern nachzufragen, ob einer (oder mehrere) auch schon das Problem mit den beschichteten Haken hatten? Gibt es evtl. auch Edelstahlhaken für die Chef? Die Maschine hat im Fachhandel immerhin auch 300 T€uronen gekostet.

Gruß mietzimaus
 
07.09.2006 15:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo mietzimaus,

man kann das ganze 3teilige Patisserie-Set aus Edelstahl kaufen.Hat allerdings einen Listenpreis von 99 Teuro.Ich wollte auch nur einen Zweitschneebesen,und musste das ganze Set bestellen Welt zusammengebrochen

LG EVA
 
07.09.2006 21:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

ich hab jetzt mal bei Kenwood geschaut, und die Chef meiner Freundin nicht gefunden. Ich hatte meiner Mutti die KM001 geschenkt, da war das Patisserie-Set schon kleiner als bei meiner KM007. Aber bei der Chef meiner Freundin ist es noch kleiner (und schaut total lummelig aus). Außerdem schaut die Maschine auch ganz anders (irgendwie viel billiger) aus und das Patisserie-Set is antihaftbeschichtet (however).

Nun ist die Frage, ob es wirklich ein Edelstahlset für die Maschine gibt (nicht dass ich an Dir zweifle, EVA, aber ich hab die Befürchtung, dass wir uns evtl. missverstanden haben, da die Chef, die bei Kenwood abgebildet ist, anders aussieht, als die meiner Freundin). Vielleicht hast Du ja einen Link, den Du mir schicken könntest?

Gruß mietzimaus
deren Maschine so gut wie gar nicht mehr quietscht, dafür aber nun ab und an ein wenig \"unrund\" läuft. Vielleicht geb ich sie mal meinem Mann mit, wenn der mal dort in die Nähe kommt, nur zur Überprüfung.... Hab nur die Befürchtung, dass ich zu lange darauf verzichten müsste.

Gruß mietzimaus
 
08.09.2006 10:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo mietzimaus

Ich vermute mal, dass die Maschine deiner Freundin keine KM 001 ist. Bei meiner Chef KM 001 sind alle drei Teile aus Edelstahl und nichts ist beschichtet.

Ich habe mal in einem Haushaltswarengesschäft eine Kenwood stehen sehen, von der ich auch erst dachte es wäre die gleiche wie meine Chef, aber bei näherem Betrachten war es eine andere Maschine. Die hatte zum Beispiel nicht den mittleren Geschwindigkeitsanschluss für den FP.

LG akina
 
08.09.2006 13:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Xapor

Mitglied seit 14.12.2005
4.913 Beiträge (ø1,49/Tag)



Hallo Leute!

Endlich ist es so weit! Seit Mittwoch bin ich stolzer Besitzer einer Kenwood Major 005!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Mit der Maschine bin ich schon ziemlich vertraut. Meine Mutter hat eine Major (älteres Modell) und meine Schwiema auch.

Als Zubehör hab ich ausser dem mitgelieferten Blender das Schnitzelwerk. Die Pastawalze ist bestellt, sie kommt aber leider erst in zwei Wochen *schonganzungeduldigbin*. Auf diese Zubehörteil bin ich besonders gespannt, da ich es noch nicht kenne. Vielleicht gönne ich mir ja noch die Trommelraffel. Mit der Getreidemühle liebäugel ich auch ein bisschen, aber die soll ja laut Erfahrungswerte hier nicht so toll sein!


Erfahrungsforum Kenwood Chef 001 15 3054324153
 
09.09.2006 14:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Roswitha,

Du hast das Schnitzelwerk und liebäugelst noch mit der Trommelraffel? Ich hatte damals überlegt ob ich die Trommelraffel ODER das Schnitzelwerk bestelle. Meine Erachtens braucht man nicht wirklich BEIDES. Aber ich lasse mich hier gerne eines Besseren belehren.

Hallo Akina,

nein, eine KM001 ist es definitiv nicht. Die hat meine Mami hat so eine von uns geschenkt bekommen, und im Prinzip sieht sie aus, wie die KM005 nur kleiner. Die meiner Freundin sieht anders aus. Ich habe schon eine gesehen, die so ähnlich aussieht. Die hieß irgendwie Kenwood Chef classic. Und dort sind war auch das Patisserieset beschichtet.

Gruß mietzimaus
 
09.09.2006 17:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Xapor

Mitglied seit 14.12.2005
4.913 Beiträge (ø1,49/Tag)


@ Mietzimaus,

Meine Mutter hat beides. Die Trommelraffel ist halt für feine Sachen ganz gut geeignet. Ich brauch sie vor allem zum Nüsse mahlen. Da ist mir das Schnitzelwerk zu grob!



Erfahrungsforum Kenwood Chef 001 15 3054324153
 
10.09.2006 16:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo mietzimaus,

Meine ist eine KM 416 Kenwood Chef Classic Platin(sie ist so silbergrau mit leichtem Glittereffekt).

Der Knethaken und der K-Rührer sind beschichtet.Du kannst die Maschine nicht auf der Kenwoodseite finden,da sie ein Auslaufmodell ist.Gib mal \"Kenwood KM 416\" bei google ein,da kannst Du sie Dir ansehen,und vergleichen.
Ich habe mir sowohl das Patisserie-Set,als auch die Edelstahlschüssel mit Griffen nachbestellt,die beide eigentlich zur 001 gehören,aber auf meine Maschine auch passen.
Daß das Set von der 001 kleiner ist,als das von der 007 ist klar-die 007 ist eine Major,die ganze Maschine ist größer Lächeln

LG EVA

 
11.09.2006 09:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Eva,

danke für die Info. Es ist mir schon klar, dass die Haken bei der KM001 kleiner sind, als bei der KM005/KM007, denn die Schüsseln sind ein gutes Stück höher. Nur dachte ich wirklich (so aus dem Gedächtnis) die Haken wären bei meiner Mutti größer als bei meiner Freundin. Aber zu meiner Entschuldigung muss ich sagen, dass ich das Patisserieset sowohl bei meiner Mutti (sie wohnt mehr als 550 km entfernt) als auch bei meiner Freundin nur kurz angesehen hatte. Außerdem waren auch 2,5 Monate zwischen den kurzen \"Augenblicken\".

Ich werde mal am Mittwoch bei meiner Freundin vorbeifahren und genau den Typ der Maschine nachfragen. Außerdem will ich ihr die Service-Nummer geben. Da sie den K-Haken und den Knethaken eh umtauschen muss, vielleicht läßt sich Kenwood ja auf einen Deal ein, und verkauft ihr das Edelstahlset dann etwas günstiger? Normal sind die ja sehr kulant. Ich werde berichten....

gruß mietzimaus
 
11.09.2006 18:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo mietzimaus,

na dann mal viel Erfolg! Bin gespannt ob es klappt.

LG EVA
 
14.09.2006 12:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macallan41J

Mitglied seit 10.03.2005
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Mahlzeit!

Wir haben heute morgen mit unserer KM001 Chef und dem Passiereinsatz ordentlich Apfelmus gemacht. Jetzt bekommen wir den Passiereinsatz nicht mehr herausgedreht... Bisher gab es überhaupt keine Probleme mit den verschiedenen Einsätzen oder Knethaken.

Hattet Ihr schon mal das Problem, daß ein Haken, bzw. Einsatz fest war? Wißt Ihr eine Lösung außer Einschicken?

Fragt,

Axel
 
14.09.2006 12:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Axel,

an Deiner Stelle würde ich den Kundendienst anrufen. Vielleicht gibts für den Passiereinsatz Trick 17.

Gruß
sauer
 
14.09.2006 14:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Macallan41J

Mitglied seit 10.03.2005
43 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo sauer!

Kundendienst sagt: einschicken.

Dann ist das Teil aber \"lange\" weg und ich kann meinen schweren Roggenteig nicht mehr so problemlos kneten. Eine Flotte Lotte für den restlichen Berg Äpfel haben wir auch nicht...

Buhuhuuu!

Axel
 
16.09.2006 17:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo Ihr Kenwood-Spezialisten,

gehe schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken schwanger, mir eine Kenwood anzuschaffen.

Habe sie heute mal in \"natura\" im Media-Markt angeguckt.

Da standen nun die Prachtexemplare, die KM 001 und die KM 005.

Meine Entscheidung fällt wahrscheinlich auf die KM 001, da wir nur ein 2-Personen-Haushalt sind und ich zwar jede Woche Brot backe, aber nicht so riesige Mengen.

Allerdings ist mir beim Ausprobieren aufgefallen, daß der Hebel zum Lösen des Knetarmes bei dem KM 001 sehr schwer ging, bei der KM 005 ganz leicht und sanft.

Wie ist das bei Euch. Ist das generell so bei den Modellen, oder war das vielleicht nur an dem Ausstellungsstück der Fall?

Vielleicht kann mir jemand ja die Frage beantworten.

Bedanke mich schon mal im voraus!
Liebe Grüße

Kallista
Nr.154 im CdbU
 
17.09.2006 00:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Xapor

Mitglied seit 14.12.2005
4.913 Beiträge (ø1,49/Tag)


Hallo Kallista,

Bei meiner KM005 geht der Hebel zum Lösen des Knetarmes eher schwer. Manchmal krieg ich ihn gar nicht auf. Dann muss ich erst ein bisschen \"ruckeln\".

Ich glaube nicht, dass es Modellabhängig ist!



Erfahrungsforum Kenwood Chef 001 15 3054324153
 
17.09.2006 10:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Kallista,

das ist sicher nicht modellabhängig.

Bei meiner ersten KM001, die ich leider umtauschen mußte, ließ sich der Knetarm leicht lösen.
Bei der jetzigen kennwood löst sich die Sperre nur, wenn ich den Knetarm gleichzeitig mit der anderen Hand runterdrücke.

Gruß
sauer
 
17.09.2006 11:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

Empfehlung von Kenwood:

Vor dem Anheben den Knetarm runter drücken, dann Sperre lösen - geht ganz leicht.

Vor dem Absenken den Knetarm anheben, dann Sperre lösen - geht auch ganz leicht.

lG
Robert
 
17.09.2006 19:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo Kallista

Deine Frage ist in einem der Threads schon mal aufgetaucht und dort hieß es auch: \"Knetarm leicht nach unten drücken und die Sperre löst sich ganz leicht\"................ich mach das schon automatisch so. Na!

LG akina
 
17.09.2006 19:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo Ihr Lieben,

vielen vielen Dank für Eure Erfahrungsberichte.

Ja, so habe ich das im Geschäft dann auch probiert und mit dem runterdrücken und dann lösen, war es wirklich leicht.

Wahrscheinlich ist das dann gewollt, daß der Knetarm nicht bei unachtsamen drehen des Löseknopfes aufgeht. (z.B. Kinder)

Iht habt mir schon mal ganz viel bei meiner Entscheidung geholfen.

Gibt es gerade irgendwo ein Angebot, das zufällig jemand weiß?

Und was ist praktisch und was nicht, z.B. Foodprozessor!

Liebe Grüße

Kallista
Nr.154 im CdbU
 
26.09.2006 13:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo an alle Kenwood Freunde

Ich hab seid einem Jahr die Chef 01 und möchte mir nun den Pastaaufsatz leisten , brauch euere Erfahrungen, plane den Aufsatz und ein Teil für Saghetti oder sonstige .

Hab ihr gute Erfahrungen gemacht , lohnt es sich ?

hab hier schon gelesen , aber noch nicht so viel gefunden.

Lg Peja
 
26.09.2006 13:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Xapor

Mitglied seit 14.12.2005
4.913 Beiträge (ø1,49/Tag)



Hallo Peja,

Ich habe die Pastawalze, die sehr gut und stabil ist. Der Pastaaufsatz soll nicht so gut sein. Er ist nur aus Kunststoff und funktioniert nicht so toll (hab ich gehört). Wenn ich Pasta mache walze ich immer, dann falte ich den Teig und schneide mit dem Messer Scheiben ab, so wie ich es bei alberto gelernt habe Lachen klick


Erfahrungsforum Kenwood Chef 001 15 3054324153
 
27.09.2006 07:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

Danke für deine Antwort , hab mich falsch Ausgedrückt , ich meinte auch genau die Walze, um Teigplatten zu machen und anschließend schneiden .

Pastaaufsatz A 970 und evtl A 974 oder 973 weiß nicht wo da der unterschied ist.

Das andere Teil möchte ich nicht , gibt es aber auch nun schon aus Edelstahl, kostet auch soviel ,grins

Lg Peja
 
27.09.2006 12:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Peja,

dieser Profi Pastaaufsatz A970 ist das Basisteil für alle Chef und Major Modelle.

Hier findest Du genauere Informationen.

Gruß
sauer
 
27.09.2006 18:11 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

@ Peja,

der Food Prozessor ist vielseitig verwendbar. Die Schneidscheiben / Reiben lassen einen nicht zerkleinerten Rest übrig (wie auch bei allen anderen Küchenmaschinen).

Das Messer zerkleinert alles, aber nicht gleichmässig. Mittelgroße Stücke haften an der Wand der Schüssel und werden dann vom Messer nicht mehr erfasst. Das Arbeiten mit dem Messer erfordert Erfahrung - die gewinnst du rasch.

Der FP muss zum Füllen / Entleeren von der Maschine genommen werden. Für 2 Personen reicht meist 1 Füllung. Für große Mengen ist der Gemüseschnellschneider A998A praktischer.

lG
Robert
 
27.09.2006 21:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo Robert , danke für die Antwort mit dem Foodpr. bin ich auch nicht zufrieden, der war dabei.

ist das Schnitzelwerk 998 wirklich gut ??????? brauch es......ständig.


Lg Peja
 
27.09.2006 22:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

@ sauer .....ich hab mir die Teile schon angesehen , brauch nur noch Tipp`s .
einige sind ja schon reingefallen und raten von einigen Sachen ab.

Noch mehr was im Schrank steht brauch ich nicht , dazu sind die Teile zu teuer -

Brauch Frau einen Nudelaufsatz 970 ?

Taucht das Teil was?

Lg Peja
 
27.09.2006 22:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Kallista,

na, immer noch schwanger oder bereits Mitglied der KW-Fangemeinde?

Ich hab mir vor knapp einem Jahr (wow, so lange ist das schon her?) eine KM007 gekauft. Ist im Prinzip eine Edel-KM005. Baugleich nur mit gebürstetem Edelstahlgehäuse und einer Menge Zubehör inkl.

Dann hab ich vor ca. 1/4 Jahr meiner Mom die KM001 geschenkt, sie ist mir nach der Geburt unseres dritten Kindes fast 3 Wochen zur Hand gegangen. Sozusagen als Dankeschön.

Von der Größe her, würde ich die KM007 jederzeit wieder nehmen (wenn ich nicht auf\'s Geld schauen muss). Wir sind zwar ein 5 Personenhaushalt, aber die Kinder sind noch klein. Brot backe ich auch selber. Immer 3 kg in zwei großen Kastenformen. Die passen nebeneinander in mein Backrohr und dann friere ich 1 1/2 Laibe ein und hab so immer frisches Brot. Der Gefrierschrank läuft sowieso und das zweite Brot hab ich dann aus Sicht des Energieverbrauchs \"kostenlos\" gebacken. Außerdem geht mein Brot oft im (nicht: ins Na!) Wasserbett, da spare ich mir noch Mal ein wenig Energie.

Als Zubehör hab ich: Edelstahlblender, Foodprocessor, Zitrusentsafter, Fleischwolf, Gewürzmühlen. Das war alles inklusive.

Zusätzlich hab ich mir noch die Trommelraffel und eine zweite Edelstahlschüssel geleistet.

Ich verwende lieber (und oft) die Trommelraffel als den Foodprocessor, denn der ist sehr schnell voll, und ich tu mich immer schwer, ihn auf Anhieb auf den Anschluss zu setzen. Ich benutze ihn meistens, wenn ich für etwas das Messer benötige.

Was ich liebe ist im Winter der Zitrusentsafter, wenn einem die Orangen hinterhergeworfen werden. Da gibt es dann schon mal O-Saft mit Mandarine, oder O-Saft mit Grapefruit. Kannst Du nirgends kaufen, und selbst der pure O-Saft ist besser als gekauft.

Außerdem kann ich auf meinen Fleischwolf nicht verzichten. Mittlerweile gibt es ihn wohl schon aus Edelstahl. (Schade, ich hab noch den Alu). Ich liebe diesen Fleischwolf. Selbst meine Freundin ist schon mit ihrem Fleisch gekommen und hat Hack gemacht. Seit ich den Fleischwolf habe, hat mein Hack wesentlich bessere Qualität, denn ich WEISS, was ich wolfe, nämlich kein Gammelfleisch und auch keine Schlachtabfälle.
Ich lasse das Fleisch direkt in die Edelstahlschüssel wolfen, so kann ich anschließend den Fleischteig noch würzen und mit dem K-Haken durchkneten. Nach dem Fleisch jage ich noch den Knoblauch und die Zwiebel/n hinterher. Anschließend noch eine wirklich trockene, altbackene Semmel durch den Wolf und er ist fast sauber. Je nach Zubereitungsart kommt das \"Semmelmehl\" dann in den Fleischteig oder direkt in den Biokompost.
Oft mache ich eine große Menge Hack und friere es, zu flachen Päckchen gedrückt, ein. Ist schnell eingefroren und auch schnell wieder aufgetaut.

Den Blender hab ich auch schon öfter benutzt, mit dem Crushed Ice bin ich nicht ganz überzeugt (nachdem ein Stück Plastik vom Deckel abgebrochen war, ich bekomm es aber kostenlos ersetzt). Aber nun gibt es auch das ein ums andere Mal leckere Milchshakes. Auch hab ich im Blender meine Erdbeeren für die Erdbeermarmelade pürriert (mein \"Großer\" liebt nur Marmelade ohne Stücke - bittesehr!)

Unser jüngstes Familienmitglied kam auch schon in den Genuss von selbstgekochen Babybrei, den ich mit ein wenig Kochflüssigkeit aus frisch gekochtem Gemüse mit Hilfe der Gewürz- und Kräutermühle gefertigt habe. Auch kommt diese immer zum Einsatz, wenn ich Vanillezucker á la Jamie Oliver mache. Wird im Posting von Tobimodo Vom 31.03.2006 11:10 Uhr ganz toll beschrieben.

Mit der Trommelraffel kannsT Du prima raffeln, reiben, Scheiben schneiden, Nüsse mahlen (hab ich aber noch nicht probiert). Kürzlich hab ich 1 kg Knoblauch durch den feinen Einsatz der Trommelraffel gejagdt und eingefroren. Ging superschnell. Sollte nur zu flachen Tafeln gedrückt eingefroren werden, sonst bekommst Du ihn nicht mehr portioniert.

So, that\'s it.
lg
mietzimaus
 
27.09.2006 23:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Ach so,

Ich hab meine KM007 supergünstig im Internet gekauft. Dafür hab ich aber auch wochenlang recherchiert.
Gerne teile ich Interessierten mit, wo! Kurze KM genügt.

lg
mietzimaus
 
27.09.2006 23:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Xapor

Mitglied seit 14.12.2005
4.913 Beiträge (ø1,49/Tag)



Hallo,

Also die Pastawalze find ich klasse!!!!!

Vor allem wenn man gerne nudelt!

Einen Schneidevorsatz habe ich mir nicht dazu gekauft - das geht auch mit dem Messer, dafür muss ich nicht so viel Geld hinlegen.

Einfach genial das Teil.

Vom Foodprozessor habe ich Abstand genommen und mit lieber das Schnitzelwerk bestellt. Da spart man sich das ständige entleeren bei großen Mengen.


Erfahrungsforum Kenwood Chef 001 15 3054324153
 
28.09.2006 08:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

@ Peja

das Schnitzelwerk verwendet die gleichen Scheiben wie der FP. Als Auffangbehälter kannst du zum Beispiel die Rührschüssel nehmen. Das Volumen ist viel größer und sie ist leichter auszuleeren als der FP.

Wir haben die KM001 mit Glasmixer, Zitruspresse und FP im Set gekauft. Zusätzlich haben wir noch die Plastikschüssel und eine Reibscheibe angeschafft.

Für unseren Zweipersonenhaushalt ist der FP groß genug. Wir verwenden ihn zum zerkleinern von Gemüse, Obst, Fleisch und Brötchen. Dazu ist er gut geeignet und er ist auch leicht zu reinigen.

Als Altbestand haben wir noch einen Fleischwolf und Trommelraffel von Moulinex (ein Vierteljahrhundert alt). Den verwenden wir nicht mehr, seit wir den FP haben.

@ mietzimaus

Danke für die vielen nützlichen Tipps.
Der Mixer und die Zitruspresse leistet auch bei uns gute Dienste.

lG
Robert
 
28.09.2006 11:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

akina

Mitglied seit 10.08.2003
4.498 Beiträge (ø1,08/Tag)

Hallo mietzimaus

Mit dem Aufsetzen des FP hatte ich auch erst meine Probleme traurig...........jetzt hab ich den Dreh raus und es geht ratz fatz Na!
Wenn er sich nicht SOFORT aufsetzen lässt, schalt ich ganz kurz das Laufwerk ein und schon sitzt er Lachen

LG akina
 
29.09.2006 14:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

so , nun bin ich wieder da , danke euch allen für die Antworten ,

ich hab meine 01 seit einem Jahr und möcht nun aufstocken , hab die Maschine auch im Set bekommen mit Glasmixer , FP und Saftpresse ,

den FP hab ich nun schon neu , da ich mal zu faul war und er in der Spülmaschine landete , hat er mir übel genommen.

Ich weiß nicht womit ich anfangen soll , auf meinem Wunschzettel stehen , Nudelwalze , Fleischwolf und Schnitzelwerk ....alles auf einmal geht nicht .......leider.

Lg peja
 
07.10.2006 10:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

.hallo an alle Kenwood Freunde .......möchte nun meine 001 aufstocken, wo bekommt ich das Zubehör günstiger , gekauft hab ich die Maschine bei dobmeier , das Zubehör ist dort aber nur mit orginal Preisen zu bekommen.

möchte nun den Fleischwolf und die Pastawalze mit einer Schneidevorrichtung haben.


danke für die hoffentlich zahlreichen Tipps.

lg Peja
 
07.10.2006 11:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Peja,

vielleicht hier ........oder Du mußt Dich hier durcharbeiten.

Gruß
sauer
 
07.10.2006 12:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

toll , danke sauer hab mich durchgewühlt und der erste Tipp ist klasse hat alles da und liefert sehr günstig .....hatte bei technikdirekt auch schon alles gefunden, aber die haben nichts auf lager und nach tel. dauert es bis zu 2 Wochen ,

dein Tipp liefert sofort und innerhalb der nächsten 2 Tage portofrei , was will man mehr

lp peja
 
11.10.2006 17:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

........freu hab gerade meine Fleischwolf erhalten ........brauch nun von euch erprobte Rezepte.......wer macht seine Wurst selber ? ich weiß nicht ob ich mich daran traue.

freu mich über Erfahrungsberichte....Danke


lg peja Lächeln
 
11.10.2006 18:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo liebe Kenwood-Gemeinde,

habe mich jetzt durchgerungen und meine Kenwood KM001 bestellt.

Preis ist ganz ok, denke ich 379,00 Euro für Maschine + Foodprozessor + Mix-Behälter Glas und Zitruspresse.

Bin schon ganz rappelig und hoffe, daß die liebe Post das Maschinchen bald bringt.

Werde Euch bestimmt noch 1000 Sachen fragen, aber jetzt muß sie erst mal her!!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüße

Kallista
Nr.154 im CdbU
 
11.10.2006 18:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

glückwunsch kallista .........

freu dich einfach ist wirklich eine tolle maschine.

ich rüste gerade auf........

lg peja hechel...
 
12.10.2006 07:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

@ kallista

wir haben das gleiche Set Anfang Mai 2006 nach einer guten Vorführung beim Fachhändler in Österreich um 599,-- gekauft. (Preis inkl. 20% Mwst).

Über die Kaufentscheidung will ich hier nicht berichten - passt besser in Chefpsychologe.de. Jedenfalls haben wir dazu beigetragen, dass der Fachhändler wirtschaftlich überleben kann.

Das Leben hat sich seither für uns verändert:

Mehr backen, mehr mixen, mehr zerkleinern... und immer die Versuchung, mehr zu essen!

lG
Robert
 
12.10.2006 09:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo,

@ Robert:Meinst Du das jetzt positiv oder negativ? Na! Lachen

LG EVA
 
12.10.2006 19:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

@ eva.h

wenn ich die Veränderungen meines Gewichts als Kriterium nehme ist es wie bei den Aktienkursen:

Manchmal positiv, manchmal negativ, im Jahresabstand wird es vielleicht ein kleines Plus geben.

lG
Robert
 
12.10.2006 21:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

@robertG ........also das wär mir nicht passiert , ich hab wochenlang hier gelesen und mir Online den besten Preis geholt ......die Händler vor Ort wollten nicht mit halten , also hab ich hier zugeschlagen.

auf dem gleichen Weg hab ich eine Kühlgefrierkombi und eine Abzuhaube gekauft .........Internet macht es möglich .

sicher nicht schön für die Händler vor Ort ......aber die machen ja Werbung .....Geiz ist geil ...
und so halte ich es auch .........nun hab ich Zubehör bestellt und bekommen .....es folgt aber noch mehr ......die Pastawalze ist zur Zeit nicht vorrätig.

lg petra
 
16.10.2006 16:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallo,

jetzt gehör ich auch zu der Kenwood-Runde

Hurraaaaaaaaaaaaaa!!!!!


Liebe Grüße

Kallista
Nr.154 im CdbU
 
17.10.2006 21:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

hallo ihr Kenwood - freunde .....ich hab nun auch endlich aufgerüstet und bin nun im Besitz des Fleischwolfs und der Nudelwalze ..........

brauch noch dringend Rezepte und Erfahrungen...........

danke Peja
 
17.10.2006 22:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Xapor

Mitglied seit 14.12.2005
4.913 Beiträge (ø1,49/Tag)


Hallo,

Wegen der Nudelwalze musst Du Dich einfach mal im Pastaforum umsehen.... da gibts so viele tolle Sachen! Ich könnte jeden Tag Nudeln machen!



Erfahrungsforum Kenwood Chef 001 15 3054324153
 
18.10.2006 09:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Peja

Mitglied seit 27.08.2003
131 Beiträge (ø0,03/Tag)

...Hallo Xapor.......Pastaforum .....ich dank dir sehr , bin schon länger dabei , aber das genau hab ich noch nie besucht .........danke !!!!!!!!!!!!!!!!


lg peja
 
18.10.2006 11:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hallöle zusammen,

bin schon eifrig am werkeln mit dem neuen Baby. Brotteig ist geknetet, Apfel geraspelt, Gurken in Julienne-Streifchen etc.

Jetzt habe ich gerade noch die Möhren für die Suppe im Food-Prozessor durchgejagt und auch das Teil gleich wieder gespült.

Aber was müssen meine müden Äuglein sehen, der Klarsichtkunststoff verfärbt sich ja ganz schön von den Karotten.

War das bei Euch auch so???

In die Spüli darf man das Sensibelchen ja nicht geben.

Wie krieg ich den Behälter wieder sauber???

Vielleicht weiß ja einer von erfahrenen Hasen mit einen Trick!

Danke schon mal!

Liebe Kenwood-Grüße

Kallista
Nr.154 im CdbU
 
18.10.2006 11:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,57/Tag)

so und nun habe ich schon das nächste Problem,

bringe die Schüssel nicht mehr aus der Halterung!!!

Liebe Grüße

Kallista
Nr.154 im CdbU
 
18.10.2006 11:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,57/Tag)

zurück,

hab\'s doch geschafft, das gibt Muckis. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Bin halt noch in der Aufwärmphase!!!

Liebe Grüße

Kallista
Nr.154 im CdbU
 
18.10.2006 16:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

faboaic

Mitglied seit 07.03.2005
132 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo :)

@kallista
ich meine, mal in der anleitung gelesen zu haben, dass man karottenflecken am besten mit einem in speiseöl getränkten lappen wegwischen kann.
habs aber nie probiert, da mir diese flecken nix ausmachen ;)

viele grüße

Fabian

 
21.10.2006 18:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pau

Mitglied seit 21.10.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Leute
Ich bin neu angemeldet, aber das Forum lese ich schon einige Zeit und bin absolut begeistert davon. Ich besitze seit Jahren eine Ronic Küchenmaschine. In der letzten Zeit möchte ich mich vermehrt dem Kuchen und Brotbacken widmen, muss aber insbesondere bei den schwereren Teigen feststellen, dass dafür die Ronic nicht geeigent ist. Mehr als 500gr. Mehl ist da nicht zu kenten und dann auch nur unter Festhalten der Maschine. Zudem schafft sie es einfach nicht, einen schönen plastischen Brotteig zu kenten und das stört mich. Wenn dann noch lange von Hand nachkneten muss, brauche ich auch keine teuere Maschine. Für Eis, Saucen, Eiweiss etc. ist sie aber ok.

Meine Frage: Auf http://my.ricardo.ch/accdb/viewItem.asp?IDI=411944176 wird eine Kenwood Chef KMT 155 swiss edition angeboten. Was ist davon zu halten? Wenn ich diese KMT 155 unter Kenwood suche, erhalte ich keine Info. Welche Mengen an Mehl lassen sich mit dieser Maschine verarbeiten? Ist das angebotene Zubehör etwas wert? Bin dankbar für jeden Hinweis.

Pau
 
21.10.2006 19:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo Pau,

das ist einwandfrei eine 001.Ich vermute die Swiss Edition bezieht sich auf die anderen Stecker die sie dort haben.
Den kann man aber gegen einen Schukostecker austauschen lassen.

Nach dem Devisenkurs den ich vor 2 Wochen hatte,wäre der Preis 562 Euro.Da musst Du mal googeln wie es aktuell mit der 001+Trommelraffel+Glasmixer+Plastikschüssel(hässlich) ausschaut.

Ausserdem gilt die Garantie nicht in Deutschland,da der Händler schreibt sie müsse in dem Fall in die Schweiz geschickt werden.
Wer trägt die Versandkosten in dem Fall?Mit Sicherheit weder der Händler oder kenwood.Und die schweizer Post ist wie alles dort teuer.Das Teil wiegt ja ein paar Kilos.

Checke mal den Preis.Soooo toll ist der auch nicht.

LG EVA

 
22.10.2006 12:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

@ Pau zu KM001

1 kg Brotbackmischung geht noch, ohne dass beim Kneten etwas aus der Schüssel heraus fällt (ohne Deckel). Wenn du mehr kneten willst, brauchst du den Deckel oder besser die KW Major.

Für kleine Mengen bis 500g Mehl würde ich die Bosch MUM 4*** vorziehen.

Die Zitruspresse ist edel verarbeitet und funktioniert gut. K-Haken und Knethaken sind aus Edelstahl, feinst poliert wie Schmuck. Auch der Glasmixer ist gut verarbeitet. Der Food Prozessor wirkt im Vergleich weniger edel, funktioniert aber wie ich das erwartet habe.

lG
Robert
 
28.10.2006 22:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jauchzerle

Mitglied seit 18.01.2005
94 Beiträge (ø0,03/Tag)

hallo an alle \"Woodies\",
ich werde meine zukünftige KM 001 zum Geburtstag bekommen. Mir schwebt noch eine Zweitschüssel vor. Einige Male wurde diese D-Schüssel erwähnt. Was genau sind deren Vor und Nachteile. Ich finde die Idee einer D-förmigen Schüssel recht pfiffig, mir ist nur der Sinn dahinter nicht wirklich klar. Bitte klärt mich auf. *ups ... *rotwerd*
 
29.10.2006 12:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo,

Nachteil: sie ist aus Plastik,sieht sche...e aus,vermutlich nicht Spümafest.

Vorteil: wenn man es braucht,der Ausguss; billiger als Edelstahl.

Falls Du mit Plastik leben kannst,kaufe Dir den Eisbereiter,da ist eine Plastikschüssel(ohne D) dabei.So hast Du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

LG EVA
 
02.11.2006 23:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

nun bin ich ja schon einige Tage nicht mehr hier gewesen (immer der Ärger mit der nicht funktionieren wollenden eMail-Benachrichtigung, der Server ist wohl mit der Anzahl der Abonnenten überlastet?)

Ich persönlich hab mir eine zweite Edelstahlschüssel mit Henkeln bestellt. War nicht ganz billig aber doch viel billiger als UVP.

Von dem Eisbereiter bin ich wieder abgekommen: Ich hab gelesen im Forum, dass die Maschine ziemlich lang brummen muss (ich hab da so dunkel 1 Std. in Erinnerung) bis das Eis fertig ist. Dann hab ich eine Sorte. Bis sich der Eisbereiter bezahlt gemacht hat, kann ich einiges an Eis kaufen. Und ich finde L..L hat wirklich sehr leckeres Eis (es gibt kein besseres Schokoladeneis, und das aus der Feder von jemand, die normalerweise garkein Schokoladeneis ißt). Und alles muss ich wirklich nicht selber machen, hab da schließlich noch ein Büro nebenher...

Andere Fragen:
Wichtige Frage Hat jemand von Euch mit seiner Kenwood schon gemahlene Nüsse gemacht? Wenn ja, wie? Und wie gut hat es funktioniert?

Wichtige Frage Hat jemand von Euch mit seiner KW schon Mohn gemahlen? dito

Lohnt es sich die Getreidemühle zu kaufen, und was kann ich damit alles anstellen?

Gruß mietzimaus
 
03.11.2006 11:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo mietzimaus,

ich reibe die Nüsse mit der Trommelraffel-geht wunderbar!

bei mir braucht der Eisbereiter ca. 20 Minuten wenn kein Alkohol in der Masse ist,sonst 5 Minuten länger.ich nutze ihn nur für Eissorten die man nicht kaufen kann.

Was ist den LL Eis?

LG EVA
 
03.11.2006 12:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kallista

Mitglied seit 02.01.2006
5.144 Beiträge (ø1,57/Tag)

Hi Eva,

wir wohl Lidl-Eis gemeint sein. Ich kenne das nicht!

Aber inzwischen darf man doch Discounter und Markenartikel beim Namen nennen, oder?

Steht ja auch Kenwood drüber, z.B.!!!

Liebe Grüße

Kallista
Nr.154 im CdbU
 
03.11.2006 16:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo EVA und Kallista,

genau, ich meine Lidl-Eis. Schmeckt wirklich lecker (ohne hier Werbung machen zu wollen).

Gut, EVA, Dein Argument zieht natürlich. Ich habe schon seit langem kein Zitroneneis mehr zu kaufen gesehen (hab mich aber auch noch nicht so wirklich auf die Suche gemacht). Zitronensorbet schon, da sind aber Zitronenzesten drin, und die mag ich wiederrum nicht.

Hast Du ein, zwei Eisrezepte auf Lager, die Du mir schicken kannst? Gerne als Link oder als KM? Würde mich echt interessieren. Vor allem Eis, in das kein Ei reinkommt....

Gruß mietzimaus
 
04.11.2006 07:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jauchzerle

Mitglied seit 18.01.2005
94 Beiträge (ø0,03/Tag)

Danke eva.h.
Der Tipp ist gut, da ich mein Eis wirklich gern selber mache. Und weil ich noch so einen externen Eisbereiter rumstehen habe, werde ich im Sommer immerhin 2 Sorten auf einmal machen können. Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Du meist also, dass der Vorteil rein im Preis und evtl. im Gießrand liegt. Meine Überlegung war noch folgende, dass man nicht für alles eine große Schüssel braucht und diese schon einen Ticken handlicher ist. Pfannkuchenteig für 2 Personen stelle ich mir mit Gießrand in einer kleineren Schüssel schon praktisch vor. *ups ... *rotwerd* Aber wie gesagt, ich kann mich auch irren, schließlich beschränkt sich meine Erfahrung ausschließlich auf das Lesen hier im Forum.
 
04.11.2006 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo,

verstehe ich nicht ganz,die D Schüssel fasst doch auch 4,4 Liter-wieso kleiner? na dann....

Ich wusste vorher auch nicht,dass die reguläre Plastikschüssel Bestandteil des Eisbereiters ist.
Habe ich auch erst hier erfahren Lächeln.Bin allerdings fast umgefallen als ich das popelige Teil gesehen habe,und Kenwood ruft da ja 30 Euro auf!
Mit dem Eisbereiter fährt man ,sofern man ihn auch braucht,halt günstiger.

Ich habe mir allerdings eine günstige Edelstahl-Zweitschüssel zugelegt,weil ich das Plastikteil echt pervers finde.Kenwood preist das wunderbare Kenlite-Material an,welches wirklich aussieht wie aus dem 1-Euro-Laden!
Gut beim Eisbereiter macht das wegen der \"Kälteleitung\" ja Sinn Plastik zu benutzen.Wenn sie wenigstens schwarz wäre,aber viele Zubehörteile stammen aus der Zeit als alle Kenwoods noch weiss waren.
Meine ist von 2001,das war das erste Modell in Silber.

@ mietzimaus:Ich habe drei oder vier Eis\"Kochbücher\",davon eines mit veganen(ohne tierische Produkte) Rezepten.Meinst Du jetzt ein Zitroneneisrezept?

LG EVA
 
04.11.2006 15:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo mietzimaus,

habe Dir eine KM geschickt.

LG EVA
 
04.11.2006 20:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo EVA,

das mit den veganen Eisrezepten hört sich auch gut an. Hast Du die schon getestet? Wie heißt das Buch (könnt ich ja versuchen über eBay zu ersteigern...) Gruß mietzimaus
 
05.11.2006 10:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo mietzimaus,

ja ich habe mal das Mandarineneis getestet.Das Buch heisst:\"Vollwert-Eis selbst gemacht-ohne tierisches Eiweiß\" aus dem pala verlag von Nick Nossem.Kostet 8,80 Euro.Ist auch nur ein kleines Büchlein im DIN A5 Format mit ca 140 Seiten.Es ist Teil einer ganzen Reihe Bücher die sich mit Vegetarischer /veganer Ernährung befasst.
Bei amazon kann man viele Bücher über den Marketplace gebraucht beziehen-muss dann allerdings 3 Euro Versandkosten zahlen.Bei diesem Buch nicht so prickelnd,bei anderen teureren aber schon.

LG EVA
 
05.11.2006 13:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schokokoernchen

Mitglied seit 27.12.2005
99 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo,

wenn ich jetzt hier richtig gelesen habe, gibt es ein Kochbuch zur KW?
Wo bekomme ich das her?
Ich habe eine Major. Schnitzelwerk, Mixer, Kräutermühle, Fleischwolf habe ich schon.
Nun fehlt mir noch die Trommelraffel und vor allem eine Nudelmaschine. Und genau da weiß ich nicht was besser ist. Der Pastaaufsatz (also der welcher aussieht wie eine mit HAndkurbel) oder der durch den der Teig gepresst wird (wie beim Fleischwolf) Theoretisch tendiere ich zu letzterer, da mehr Möglichkeiten der Nudeln. Aber ob der was taugt? Bin skeptisch. Was habt ihr für Erfahrungen?
Und wo kauft ihr Eure Zubehörteile?

Schoko
 
05.11.2006 14:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo Schoko,

ich habe eine separate Atlas Maschine.Würde ich eine als KW-Zubehör wollen,finde ich die der Atlas entsprechende besser.Grund: Du kannst damit auch einfache Platten für Lasagne oder Ravioli,Tortellini machen.
Von dem anderen Teil habe ich lediglich die Anleitung gelesen,in der stand dass der Teig in haselnussgroßen Stückchen hereingegeben werden soll,und das erscheint mir doch eher umständlich.
OK-wenn Du unbedingt Maccheroni machen willst bräuchtest Du wiederum dieses Teil.Ich kaufe die lieber beim Italiener.
Meine Zubehörteile habe ich alle in verschiedenen Webshops gekauft.Man muss halt mal googeln bzw. bei ibääh nachsehen wer gerade am günstigsten ist.Ich achte immer darauf dass ich auf Rechnung oder mit Nachnahme bezahlen kann.NIE Vorkasse.

LG EVA
 
05.11.2006 21:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

TMara

Mitglied seit 17.02.2005
261 Beiträge (ø0,07/Tag)

@ mietzimaus

Zum Nüssereiben habe ich einen Trommelvorsatz für den Fleischwolf. Habe auch schon SChokolade damit gerieben, geht sehr gut, Mit der Trommelraffel sollte es auch gehen, wird aber möglicherweise nicht ganz so fein.

Mohn kann man mit der Gestreidemühle mit Stahlmahlwerk mahlen. Ich habe die und das funktioniert sehr gut. Das Mehl würde ich mir eine kleine Spur feiner wünschen, aber wenn man keinen Platz für eine echte Getreidemühle hat, ist es doch keine schlechte Alternative.

@schokokoernchen

Ich habe sowohl die Pastawalze (mit Spaghetti-Schneider und Tagliatelle-Schneider) als auch die Metallausführung der Pastapresse. Die kommt ja original nur mit dem Maccheroni-Einsatz. Ich hab inzwischen auch den für Fusilli und liebäugle mit dem für Bucatini.
Sind halt alle so in der 30€-Preisregion. Allerdings mach ich alle Nudeln selbst, seit ich die zwei Teile habe. Ich wechsle halt ab. Einmal gibt\'s die Rigatoni, dann Spaghetti, dann wieder Spiralnudeln, LAsagne, Ravioli oder Bandnudeln. Wobei ich gerade die Bandnudeln und die Spiralnudeln auch gelegentlich zu Fleisch in Sauce serviere.

Maria
 
06.11.2006 07:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Schoko,

das Kochbuch zur Kenwood KÜMA liegt als Anforderungskarte den Unterlagen bei. Schau da mal richtig nach, ich habs auch erst später gefunden.

Ausfüllen, abschicken und......wenn Du Glück hast, ist in 1-2 Wochen das Kochbuch da.

Gruß
sauer
 
07.11.2006 20:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sweetangel64

Mitglied seit 07.11.2006
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen!!

Ihr seid ja richtige Kenwood-Experten!!! ...
Wochenlang lese ich mich nun schon durch die zahlreichen Threads!! hechel... Dass es eine Kenwood werden werden würde, wusste ich eigentlich von Anfang an!!! Deshalb bin ich auch auf euch gestoßen. (War früher mal CK süchtig, lange Abstinenz!!) Nur war ich mir im Unklaren, ob ich nun die KM001 oder die KM005 kaufen sollte. Aber heute habe ich endlich, nach schlaflosen Nächten, die Entscheidung getroffen. Bis gestern wollte ich felsenfest die KM001. Wir sind nur 2 Personen, bekommen jedoch ab und zu Besuch, na ja und ich koch und backe sehr viel und vor allem auch Brot.

Aber, als ich dann heute die zwei Modelle hautnah nebeneinander begutachtet und betatscht habe, stand die Wahl fest!! Die KM005 muss es sein. Lachen Lachen Die KM001 kommt mir fast kleiner als meine alte Braun vor!!Ich will doch endlich einmal Brot und Kuchen backen, ohne dass ich großartig auf die Mengen achten muss!! Und als Zubehör möchte ich unbedingt eine 2. Schüssel, den FP mit Presse und den Lasagnevorsatz und trotz der vielen Kritiken die Kräutermühle. Anscheinend soll das neue Modell besser sein, oder?

Hat jemand von euch das Passiergerät?? Ist das sinnvoll?

Ich habe auf italienschen Seiten gelesen, dass die Nudelmaschine mit den Matrizen (A910) das Gerät ziemlich beanspruchen und die KM ziemlich damit zu kämpfen hat. Hat jemand von euch Erfahrung? Ich habe eigentlich eine eigene Nudelmaschine, aber es wäre doch super, für alles nur ein Gerät zu haben.

Bei einem Anbieter ist die KM ohne Mixer. Was für einen Unterschied gibt es zwischen dem weißen und dem athrazitfarbenen Modell? Meiner Meinung nach keiner, aber sie werden extra angeboten. Ich erinnere mich, irgendwo hier gelesen zu haben, dass man ein Modell auseinanderschrauben kann und das andere nicht. Ich hätte lieber das erste, aber welches ist das??

Soll die zweite Schüssel mit oder ohne Henkel sein? Was ist praktischer?

Da ich in Italien wohne Küsschen Küsschen, wollte ich euch fragen, welche Internet-Anbieter eurer Meinung nach seriös arbeiten. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit Versand nach Italien?? Wie findet ihr „teamtr….“ Und „buyand…..“? Könnte mir jemand vielleicht die Adresse des Anbieters aus München geben?? Na!

NUN KOMMT’S!!! ... Ich wollte euch allen tausendmal für eure Beiträge und Ratschläge danken. Sie haben mich einerseits total unschlüssig gemacht Wichtige Frage Wichtige Frage, aber andererseits auch weitergeholfen Küsschen Küsschen. Irgendwie kommt mir vor, euch alle irgendwie zu kennen… Na!.. Ich habe auch gemerkt, dass es in letzter Zeit weniger Beiträge gibt. Das liegt wohl daran, dass ihr alle höllisch mit der Kenwood beschäftigt seid, oder??!!

Soory, *ups ... *rotwerd* ist ein wenig lang geworden, aber nachdem ich mich wochenlang durch eure Threads gewälzt hab, gibt es nun mal viele Fragen!!

Ciao a tutti

Sweetangel64 ...
 
08.11.2006 06:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schokokoernchen

Mitglied seit 27.12.2005
99 Beiträge (ø0,03/Tag)

Guten Morgen,

sauer: danke für den Tipp mit dem Kochbuch! Werde nachher gleich mal meine Sachen durchforsten.....

Aber wirklich, sweetangel hat recht, ihr seid Klasse.

Stimmt das denn nun das der Nudelaufsatz mit den MAtrizen die Maschine sehr beansprucht?


Schoko
 
08.11.2006 10:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

faboaic

Mitglied seit 07.03.2005
132 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo :)

da hier ja einige leute das schnitzelwerk haben, mag ich da mal einen (vielleicht auch dem einen oder andren bekannten) tip geben.

mich hat es anfangs total genervt, dass man das weiße teil mit dem metallgetriebe-loch sehr schlecht sauber bekommt.
dann dazu noch immer aufpassen, dass kein wasser ins loch geht.
gerade, wo doch dieses weiße teil am meisten essensreste abbekommt...

meine \"geniale\" lösung:

passenden korken in das loch reinstöpseln, und dann kann man es ohne rücksicht unterm fliessenden wasser abbürsteln.

momentan verwende ich einen normalen korken... werd aber bald mal einen sektkorken versuchen ;)
das loch braucht einen etwas dickeren korken, als ihn manche standard-weinflasche hat...

ich bin jedenfalls jetzt total froh mit der lösung und werde das schnitzelwerk öfter verwenden...
zuvor wars mir zu popelig, da immer aufpassen zu müssen...

falls jemand sonst noch derartige oder ähnliche tips hat.... HER DAMIT !!!

viele grüße

Fabian
 
08.11.2006 21:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pau

Mitglied seit 21.10.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

guten Abend

Ich komme nochmals auf meine Anfrage wegen der Kenwood Chef KMT 155 swiss edition zurück. Das Angebot hat mich nicht ganz überzeugt. Ich bin nun bei meinen Nachforschungen auf die KMT055 Titanium gestossen. Diese ist mit einer grösseren Schüssel und einem stärkeren Motor ausgestattet. Da ich oft Brote im Bereiche von 1kg Mehl backe, scheint mir diese geeigneter zu sein. Aber was macht dieser stärkere Motor wirklich aus? Ist das so wie bei den Autos und mit den PS, kommt draufan wo gemessen wird. Die Grundausrüstung der KMT055 wäre noch billiger als die der Kenwood Chef KMT 155 swiss edition. Wer hat Erfahrung mit dieser KMT055?
Bin dankbar für alle Infos

Pau

PS: Noch was zu dem Eiszubehör. Ich muss sagen, mit der Ronic haben ich sehr gute Erfahrung gemacht. Gut gelagertes Obst kleingeschnitten, in den Tiefkühler gegeben und bei Bedarf die gewünschte Menge und Sorten direkt in den Ronic gegeben, Puderzucker und Sahne, Joghurt oder was immer dazu gegeben, laufen lassen bis gewünschte konsistenz. Perfektes Eis, die Kinder lieben es und ich weiss auch was drin ist.
 
09.11.2006 09:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo Pau,

da die schweizer Modellbezeichnungen nicht mit den deutschen übereinstimmen,wäre es sinnvoll auf kenwoodworld.de nachzusehen von welchem Modell überhaupt die Rede ist.

LG EVA
 
10.11.2006 23:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pau

Mitglied seit 21.10.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Eva

Ich glaube in Deutschland lautet die Modellbezeichnung KM005 Major. Mindestens von der Motorenstärke her scheint es das gleiche Modell zu sein.

Gruss
Pau
 
11.11.2006 13:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo pau,

ich hab eine KM007, die ist baugleich mit der KM005, nur etwas edler in der Ausführung. Hab ich damals in einem superPaket gekauft (war sogar günstiger als die KM005 mit gleichem Zubehör). Ich würde sie mir immer wieder kaufen.

Gruß mietzimaus
 
11.11.2006 14:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo Pau,
dann gib doch einfach mal Kenwood 005 in die Suchmaske oben links ein,da findest Du einiges.

LG EVA
 
11.11.2006 14:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Viviane_Noir

Mitglied seit 06.02.2005
392 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo liebe Kenwood-Besitzer,

ich bin momentan noch in der Entscheidungsphase, welche Kenwood es denn nun sein soll (immerhin habe ich mich schon mal für eine Marke entschieden...). Klar ist, dass ich gerne eine Chef haben möchte, da diese von der Kapazität her reicht.

Die 001 hat ja 1000 Watt. Nun bin ich über die KMC 550 gestolpert, die neuer ist, aber dafür nur 800 Watt hat. Hat die durch Zufall jemand und kann mir a) sagen, ob die Leistung von 800 Watt ausreicht, um Brotteig gut zu kneten und ob es b) Erfahrungswerte gibt, welche der Beiden die Leisere ist, denn da ich eine offene Küche habe, ist die Geräuschentwicklung auch ein Entscheidungskriterium.

Außerdem wollte ich noch loswerden, dass ich diese Threads seit Monaten begeistert verfolge und ihr mir bei meiner Entscheidungsfindung schon sehr geholfen habt!

Vielen Dank schon im Voraus!

Viele Grüße

Viviane.


 
11.11.2006 15:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo Viviane,

ich habe noch die alte KM 416 mit 750W, und die reichen voll und ganz,auch für schwere Brot/Nudelteige.

Was die Lautstärke angeht kann ich nur die Vermutung äussern dass die 001 lauter sein müsste.Sie hat die 200 W mehr und ausserdem einen Anschluss mehr.Und da sich alle Anschlüsse \"bewegen\" egal welchen man nutzt,denke ich dass das schon einen Unterschied macht.

Ich habe hier noch von keinem gelesen der/die die 550 hat.Sie ist ja auch deutlich neuer.

Und den direkten Vergleich kannst Du wohl nur im Laden erhören Lächeln.Das jemand beide Geräte besitzt ist eher unwahrscheinlich.

LG EVA
 
15.11.2006 09:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jauchzerle

Mitglied seit 18.01.2005
94 Beiträge (ø0,03/Tag)

Jetzt ist sie da Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen meine KM 001,
Ich finde sie nicht lauter als meinen alten Krups/Rührständer. Sie klingt nur \"voluminöser\", schwer zu beschreiben. Der Unterschied ist wie, wenn ein Traktor und ein Mofa fahren. Der Traktor ist nicht so nervtötend. Die Dezibel hören sich ähnlich an.
Gestern gabs dann erst mal einen Sandkuchen - fein ist er geworden Lachen und abends hab ich die Trommelraffel ausgepackt und ein Kilo Zwiebel \"geschreddert\" Gut, mit dem Hobel oder per Hand wären sie perfekt gewesen, aber die Heulerei .... nää.
Vielleicht nehme ich das nächste mal keine Gemüsezwiebel, weil die sowieso gerne matschen sondern normale braune Zwiebeln.
Den Knetteig hat sie perfekt hinbekommen (Quark - Mehl, kein Öl oder Hefe) und der Guss, - na, da hat sie nicht mal gemerkt, dass was zum rühren in der Schüssel war.
Heute gibts Rohkost. Wir sind 4,5 Personen mit Tendenz zu fünf. meine Überlegung war eigentlich der Gemüseschnitzler, aber interessanter fand ich doch die Trommelraffel. Sollte ich sie mengenmäßig brauchen, kann ich sie jederzeit bestellen.
Ansonsten hab ich noch die Nudelwalze, bislang ohne Einsatz. Die habe ich aber noch nicht ausprobiert. Ach ja, klar, der Mixer war natürlich dabei.
Meint ihr, ich könnte im Mixer Gewürze grob zerkleinern? Also Kümmel, Nelken, Anis. Oder braucht es dafür die Gewürzmühlen?
Noch eine Frage zum Mixer. Der ist ja zum schrauben. Hat der keinen Dichtungsring?

@ eva.h Stimmt, die 4,4l D-Schüssel ist nicht kleiner. Muss sie aber auch nicht sein. Weiß nicht, was ich da gelesen habe, vermutlich insgesamt zu viel, so daß ich langsam alles verwechselt habe. *ups ... *rotwerd*
 
15.11.2006 09:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jauchzerle

Mitglied seit 18.01.2005
94 Beiträge (ø0,03/Tag)

oops...

liebe grüße vom jauchzerle
 
15.11.2006 11:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochnix55

Mitglied seit 15.11.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo zusammen,

habe seit einer Woche eine Titanium KM001. Kann aber nicht in diesem Forum posten, bin irgendwie zu dämlich. Habe jetzt mal meine Frage als Antwort angehängt.

Stelle fest daß im Dauerbetrieb (z.B. Eischnee) die Maschine gelegentlich die Drehzahl wechselt, sie springt dabei in eine höhere Drehzahl (hörbar) und nach einigen Sekunden wieder in die vorherige. Das passiert mehrmals bis der Eischnee fertig ist, wobei Laständerungen durch Zugabe von weiteren Komponenten nicht erfolgen.

Ist das ok so oder ein Fall für eine Kundendienstanfrage?
 
15.11.2006 14:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo kochnix55,

an Deiner Stelle würde ich den Kundendienst anrufen und nachfragen.

Meine KM 001 Chef läuft ohne Schwankungen durch.

Gruß
sauer
 
15.11.2006 15:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo,

ich habe zwar eine 416,die ist aber auch schon elektronisch gesteuert und da schwankt auch nichts.
Ich fürchte auch,dass das ein Fall für den Service ist.

LG EVA
 
15.11.2006 15:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

RobertG

Mitglied seit 06.06.2006
411 Beiträge (ø0,13/Tag)

@ kochnix55

meine KW 001 läuft auch ohne Drehzahlschwankungen.

@ jauchzerle

Der Mixer hat einen Dichtring (4) zwischen Behälter (3) und Messerwerk (5)
s. Bedienungsanleitung

Zwiebel schneide ich mit dem FP (Messer, nicht Scheibe) sehr schnell und gut, manchmal gemeinsam mit anderen Gemüsen und Knoblauch. Für grosse Mengen würde ich den Durchlaufschnitzler vorziehen.

Gewürze wie Kümmel, Nelken, Anis sowie Erdnüsse mahle ich mit einer alten Moulinette, der FP ist für kleine Mengen nicht geeignet. Den Mixer verwende ich für Flüssiges.

lG
Robert
 
17.11.2006 08:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kochnix55

Mitglied seit 15.11.2006
3 Beiträge (ø0/Tag)

der Kundendienst meint zu den geschilderten Drehzalschwankungen

1. Möglichkeit
die Elektronik regelt sich selbst wieder auf die gewünschte Stufe ein

2. Magnet (???) möglicherweise gelegentlich instabiler, dann siehe 1.

Empfehlung: weiterhin beobachten
 
17.11.2006 08:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo kochnix55,

dann probiers mal eine Woche lang aus.

Wenn sich das Problem bis dahin nicht in Wohlgefallen aufgelöst hat, würde ich die Maschine [unfrei falls noch Garantie besteht] an den nächstgelegene Kundendienst schicken.

Gruß
sauer
 
18.11.2006 11:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jauchzerle

Mitglied seit 18.01.2005
94 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo zusammen
das mit den Drehzahlschwankungen hat meine auch - wenn auch nur ganz minimal und eigentlich nur für Pedanten wie mich zu hören *ups ... *rotwerd*. Was mir noch auffällt ist, daß sowohl der K-Rührer, als auch der Haken \"scheppern\". Es klingt als wenn eine Mutter lose wäre, aber ich kann nichts finden. Es schlägt auch m.E. nichts an der Wand der Schüssel an. Vielleicht sollte ich die Maschine mal ohne Schüssel laufen lassen - wenn das überhaupt geht ... na dann...
Die Trommelraffel: Diese unsere Beziehung entwickelt sich demnächst zur Hassliebe. Ich bin sauer! Grundsätzlich finde ich sie weder billig verarbeitet noch sonst irgendwie fehlkonstruiert. Ich mag sie auch. Aber damit zu raspeln ist ein Kraftakt. Karotten für Salat zu machen heißt, vorher schon soviel Kraft und Energie zu verbrauchen, daß man sie gleich essen sollte. Jajaja, was auch immer!
Allerdings habe ich die Raffel auch bisher nur auf max. Stufe 2 laufen lassen. Man muss auch von oben sehr drücken und ich bin mir nicht sicher, ob das im Sinne des Erfinders ist... Welche Stufe nehmt ihr denn mit der Raffel?

@ RobertG. Lachen Danke der Ring war montiert, daher ist er mir nicht extra aufgefallen. Den Foodprozessor habe ich nicht.
 
21.11.2006 00:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ulaB

Mitglied seit 27.10.2004
68 Beiträge (ø0,02/Tag)

Wird\'s hier nicht mal Zeit fuer Teil 16?

Lächeln
 
21.11.2006 11:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo jauchzerle,

ich lasse die Maschine mit der Trommelraffel auf Stufe 3-4 laufen.So steht es auch in der Anleitung Na!

Bei mir geht es fast wie von selbst.

LG EVA

 
21.11.2006 12:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jauchzerle

Mitglied seit 18.01.2005
94 Beiträge (ø0,03/Tag)

Liebe Eva,
mann könnte glatt glauben, ich lese nicht *ups ... *rotwerd*. Wobei ich ja gestehe, in diesem Fall stimmt das.
Ich gelobe Besserung.

Danke und schönen Tag noch
wünscht das jauchzerle
 
26.11.2006 08:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Viviane_Noir

Mitglied seit 06.02.2005
392 Beiträge (ø0,11/Tag)

Guten Morgen,

nachdem ich zwischen der KM001 und der KMC550 geschwankt habe, ist es nun die KM001 geworden, da die KMC im Vergleich regelrecht billig aussieht und sich auch lange nicht so stabil anfasst.

Am Freitag kam dann auch das Maschinchen und nachdem ich am Samstag dann auch den passenden Schraubschlüssel zur Justierung (Größe 15, was bei uns wohl nicht so gängig ist) in Händen hielt, ging es los. Die Maschine hat gerührt, geknetet, der Food Processor hat gehäckselt und alles läuft wirklich super, ich habe Spaß und meine bessere Hälfte ein frisches Brot und die ersten Plätzchen!

Nur eines ärgert mich ein bisschen, der Mixer war auch dabei und ich hielt beim ersten Abwaschen den Deckel der Einfüllkappe in den Händen, d.h. dass das runde Teil, welches man in den Deckel des Mixers steckt, und der dazugehörige Deckel wohl nicht richtig miteinander verklebt waren, denn ich habe weder mit Gewalt noch zu heiß gespült.

Nun grübel ich darüber nach, ob ich den Kundendienst bemühe und dann vermutlich den ganzen Mixer zurückschicken muss oder ob ich pragmatisch die Heißklebepistole nutze, was mir natürlich die restliche Garantie für den Mixer zunichte macht. Also ein abwägen von Aufwand und Nutzen... Was meint ihr denn so? Und sollte ich mich direkt an Kenwood oder an meine (Online-) Händler wenden?

Fragen über Fragen... Und die Hoffnung auf eure Meinung. Lächeln

Viele Grüße

Viviane.
 
26.11.2006 10:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sauer

Mitglied seit 02.07.2003
4.141 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Viviane,

falls Du das Mittelstück von dem Deckel meinst, das ist lose und auch so gewollt, da es zum Nachfüllen von Flüssigkeit etc. bei laufendem Mixer gedacht ist.

Im umgekehrten Fall müßte die Maschine extra ausgeschaltet und der Deckel zum Zufügen der Zutaten abgenomme werden.

So brauchst Du nur den Stopfen aus dem Deckel entfernen und kannst nachfüllen.

Gruß
sauer
 
26.11.2006 10:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schnuebi

Mitglied seit 25.05.2004
2.756 Beiträge (ø0,71/Tag)

Hallo Allerseits

Hier wurde mal die Frage wegen Swiss Edition gestellt.
Ich habe besagtes Maschinchen
Es ist genau die selbe Maschine 001. Sie ist aus Titan und hat ein edles Design. Die Funktionen sind die selben.
Auch alles normale Zubehör passt darauf.
Das ganze sieht so aus:


Ich kann sie nur empfehlen!


Liebe Grüsse schnuebi (The Number 4)

DU BIST, WAS DU ISST Na!

(Wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her!)

 
26.11.2006 10:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jauchzerle

Mitglied seit 18.01.2005
94 Beiträge (ø0,03/Tag)

Hallo zusammen, einen schönen Sonntag wünsche ich Euch.
Gestern habe ich den ersten Nudelteig gemacht - perfekt YES MAN
Zumal es ein Hartweizenteig ohne Eier ist. Mit dem Krührer gings wunderbar, auch wenn sich die ganze Chefin ein bisschen vom Fleck bewegt bei dem \"Kawumm\" den sie hat.
Heute wird mit dem Teig dann die Nudelwalze eingeweiht - ich bin ja gespannt.

@ Viviane - laß die Heißklebepistole stecken, das gehört so und ist sogar noch praktisch Na!


Noch einen schönen Tag euch allen
wünscht das jauchzerle
 
26.11.2006 11:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hallo Viviane,

ich habe Dich jetzt so verstanden,dass der kleine Deckel an sich in 2 Teile \"gefallen\" ist.
Vermutlich könntest Du es kleben,allerdings musst Du dann darauf achten die kleinen Lüftungsschlitze nicht zuzukleben.
Ich würde mal bei Kenwood anrufen.Eine andere Userin hat neulich ein Gerät mit defekter Anschlussabdeckung bekommen,da hat sich Kenwood sehr kulant gezeigt und ihr das Teil nachträglich zugeschickt.
Wäre ja Quatsch deshalb die ganze Maschine hin und her zu schicken.
Viel Erfolg!Berichte doch bitte mal wie es ausgegangen ist.

LG EVA
 
26.11.2006 14:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Viviane_Noir

Mitglied seit 06.02.2005
392 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo zusammen,

Eva hat mich richtig verstanden, meine Ausdrucksweise war um die Uhrzeit wohl noch nicht so ganz deutlich. Lächeln Der kleine Stöpsel in der Mitte ist in zwei Teilen.

Ich werde (wenn ich es schaffe und nicht wieder zu später Stunde aus dem Büro komme) mal am Montag telefonieren und euch dann berichten.

Viele Grüße

Viviane.
 
27.11.2006 21:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Canadian

Mitglied seit 27.11.2006
15 Beiträge (ø0,01/Tag)

Halli Hallo,
hier ist ein Newcomer und ich freue mich nun auch \"mitmischen\" zu duerfen hechel...
Nach langem lesen habe ich mich entschieden, eine KMC 550 zu kaufen.
Hoffentlich werde ich jetzt nicht verstossen ...
Ich habe auch mit der Km001 verglichen und da ich weniger von der Brotbackfraktion bin
waren die 800 Watt auch fuer mich ausreichend. Einen Hefeteig von 500 Gramm fuer
Pizza knetet die ja auch mit links. Ausschlaggebend war auch das Laufgeraeusch, was
ich im Laden verglichen hab und ich muss sagen die KMC 550 laeuft schon wesentlich
angenehmer als die KM001. Ein angenehmes sonores summen auch auf hoher Laufstufe.
Als noch single MAN (ja Ihr habt richtig gelesen) hab ich mir dieses Maschinchen mal gegoennt.
Ich koche und backe recht gerne und liebaeugelte auch mit der Kitchen Aid.
Jedoch hat mich die Kenwood mehr ueberzeugt und die Vernunft gesiegt.
Bis jetzt habe ich schon Eiweissschlagen, Sahneschlagen, Ruehrkuchen und Hefeteig probiert.
Der Ruehrkuchen mit dem K Ruehrer wurde ganz und gar wunderbar! Eiweiss uns Sahne sind auch
hervorragend gelungen. Nur mit dem Hefe oder Pizzateig habe ich auch meine Probleme. Welt zusammengebrochen
Der Teig wird in der 1. Minute noch gut durchgewalkt und verbindet sich nach stetiger Fluessigkeitszugaben zu einem Knoedel der am Haken durch die Schuessel spazierenfaehrt. Er wird nicht so stark geknete, wie ich es mir wuensche. Verdammt nochmal - bin stocksauer
Ich began auch auf Min und steigerte langsam bis auf 1 oder 1 1/2. Was mach ich blos falsch? Wie ich schon gelesen habe, geht es vielen so. Das kann doch nicht so schwer sein???? Ansonst bereue ich die Entscheidung auf keinen Fall und die Maschine macht auch einen sehr stabilen Eindruck und bewegte sich auch nicht vom Platz. Am Wochenende werde ich mal Nudelteig probieren. Macht Ihr den mit dem K Ruehrer oder dem Knethaken? Und auf welcher Geschwindigkeit?

Bis bald wieder hier!
Gruss aus Muenchen,
CANADIAN....
 
28.11.2006 00:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo,

ich bin auch der Meinung von ulaB. Darum hab ich spontan Teil 16 eröffnet.

lg
mietzimaus
 
12.07.2007 16:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

artiranmor

Mitglied seit 28.03.2005
10 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo!

Ich habe in einem solo-Haushalt seit gut 2 Jahren eine KM007 und möchte mal mittielen was ich gut / weniger gut finde.... .

Teig kneten (Hefeteig, Chapati-Teig etc.) klappt wunderbar. Pizza schmeckt mir nun besser als beim Italiener..... . Die Gewürzmühle (alte Version) fand ich grottenschlacht, die neue kenne ich noch nicht (kommt nächste Woche...). Der Fleischwolf ist IMHO in Ordnung jedoch kenne ich keinen Vergleich zu anderen Fleischwölfen. Pasta Fresce klappt gut (Metallausführung), das Mixen ebenso. Die Citruspresse ist auch in Ordnung. Den Foodprocessor finde ich nicht schlecht, das er aber nicht komplett maschinenspülbar ist stört gewaltig (wander trotzdem in die Spülmasch.). Dann habe ich noch einen CreamMaker der besonders fettige Sahne aus Butter und Milch produziert (gibt es nicht mehr, Danke an die englische Version von EBäh), ist eher für englische Deserts...... ..

Im Zulauf sind zur Zeit noch der Pastaroller mit Aufsätzen, der Eisbereiter, der Passierzusatz und Kleinkram. Mal sehen...... .


Bereuht habe ich den Kauf bisher nicht. Die Größe finde ich in Ordnung da man ja auch mal für Gäste kocht / backt. Ich würde zur Zeit wieder die KM007 nehmen (schöneres Finish als die \"normalen\" KM001 / 005) und auch nicht auf KA etc. ausweichen - etlichem Zuibehör sei Dank (aber die Preise....... Verdammt nochmal - bin stocksauer ).



Artiranmor
 
13.07.2007 10:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eva.h

Mitglied seit 15.03.2002
21.068 Beiträge (ø4,52/Tag)

Hi Artianmor,

Du hast einen alten Thread erwischt.Wir sind mittlerweile bei Teil 20!

LG EVA
 
13.07.2007 14:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Hallo Artiranmor,

Klickst Du hier für Teil 20!

lg
mietzimaus
 
13.07.2007 17:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mietzimaus

Mitglied seit 17.03.2004
1.766 Beiträge (ø0,45/Tag)

Sorry, falscher Link, vielleicht sollte man auch mal kurz nachdenken, bevor man was postet und verlinkt.

Hier nun der korrekte Link zu Teil 20 unseres Kenwood-Erfahrungsforums klick

Gruß mietzimaus
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de