Küchenrenovierung beginnt - wer hat gute Ideen für eine Wandfarbe?

11.03.2006 18:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninja_pinja

Mitglied seit 25.01.2005
371 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo allerseits,

nachdem unsere neue Küche nun endgültig bestellt ist und die allerersten Probleme überwunden (wobei mir dieses Forum hier wirklich gute Dienste erwiesen hat..), beginnt nun der unangenehme Teil....
Gestern wurden die neuen Fenster eingebaut (Staub, Dreck, aber soooooooo schön!!!), momentan versuchen mein Mann und Schwiegervater gerade, die Gipsplatten an die Decke zu bringen (und daran zu hindern, wieder ungebremst runterzukommen).... so, haben zu dritt gehalten...und nach einigen unflätigen Flüchen meines Mannes hängt die erste...
Die Tapete an den Wänden ist schon zur Hälfte ab, ebenso wie die alte Küche zur Hälfte ausgeräumt ist.... ein wirklich hübscher Anblick, den ich nun wohl für die nächsten 4 Wochen ertragen muss (dann erst kommt nämlich die neue Küche)....und kochen muss ich dort schließlich auch...
Aber wie dem auch sei....schließlich wollten wir es ja so, in 7 Wochen erwarten wir Nachwuchs und bis dahin muss eben alles fertig sein....
So, jetzt meine Frage an Euch: Bereits seit dem Zeitpunkt, an dem wir die Küche ausgesucht haben, sind wir am überlegen, welche Farbe die Wand bekommen soll. Eines ist schon mal sicher: Es wird eine Tapete (in Putz-Optik), die dann mit Latexfarbe überstrichen werden soll. Die Tapete haben wir auch schon.
AAAAAber: In welchem Farbton soll sie überstrichen werden??????????
Die Küche wird vanillefarbene Hochglanzfronten bekommen mit kirschfarbenen Korpussen (oder heißt das Korpi????), einer ebensolchen Arbeitsplatte und Nischenverkleidung.
Bisher waren die Wände so....ocker bis orangefarben. Weiß möchten wir nicht, weil es irgendwie immer langweilig aussieht. Mein Göga hatte erst orange im Sinn (\"willlichabernich.....\"), dann kamen wir auf \"eierschalfarben\" (noch immer mein Favorit) und mittlerweile ist er bei \"oben 40 cm orange und drunter zitronengelb\" (\"neinneinneinnein....\") und ich bei \"issmirdochwurscht, dannmachsdochgradwiedewillst\".
Da ihr Euch bei Küchendesign doch so gut auskennt, dachte ich nun, vielleicht habt Ihr auch \"Designerfahrung\" bei der Wandgestaltung?? Also bitte: Her mit Euren Ideen!!! Ihr vollbringt damit eine gute Tat und rettet vielleicht unsere Ehe... Na!

Liebe Renovierungsgrüße
Ninja_Pinja
 
11.03.2006 18:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.627 Beiträge (ø3,98/Tag)

Hallo Ninja-Pinja!

Hmmm, also wenn die Schränke schon zweifarbig sind, würde ich persönlich dann nicht noch mehr Farben reinbringen - sondern eher diese Farben auch für die Wandgestaltung aufnehmen.

Also z.B. die Wände in Vanillegelb streichen - und evtl. eine Bordüre im passenden Kirschrot aufkleben oder aufmalen oder aufstempeln oder was weiß ich. Oder evtl. Rahmen von Bildern, Pinnwand, Tafel oder sonstwas in dem Kirschrot streichen.

Meiner Meinung nach \"beißen\" sich Vanillegelb und Zitronengelb irgendwie ... ebenso wie Orange und Kirschrot ...

Aber das gilt ja nur für mein Auge - muss ja nicht für alle stimmen. na dann...

Sonnige Grüße vom Bäumchen!
 
11.03.2006 18:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sister

Mitglied seit 17.01.2002
1.401 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo Ninja_Pinja,

zu Vanillefront und Kirschholzoptik könnte ich mir sehr gut ein kräftiges Rot, vielleicht Kaminrot, vorstellen. Aber ich würde es nur dezent einsetzen und evtl. 1 Wand derart gestalten. Den Rest in Cremeweiss. Würde sich für meinen Geschmack gut machen.
Zu einer vanillefarbigen Front passt meines Erachtens nach kein weiterer gelber Farbton. Höchstens, wenn er ins braune übergeht, also hellbraun, cappuchino oder sogar mokka.
Orange? Um Himmels willen Lächeln Ein dezentes helles apricot würde eher passen.

LG
Sister
 
11.03.2006 18:39 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninja_pinja

Mitglied seit 25.01.2005
371 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo noch mal,

danke erstmal, Bäumchen.
Das Vanillegelb ist allerdings weniger gelb, als eher ein ganzganzganz helles beige. ALso eben eher so eierschalfarben. Ich dachte eigentlich auch erst, bei den beiden Farben zu bleiben. Allerdings hatten wir am WE (so ein Zufall) einen Prospekt im Briefkasten, in dem genau unsere Farbzusammenstellung der Küche mit einem Zitronengelb kombiniert war. Und das hat, das muss ich zugeben, wirklich toll ausgesehen. Also mit Zitronengelb könnte ich mir schon vorstellen... aber keinen 40 cm breiten orangen Streifen an der Decke!!
VIelleicht habt Ihr ja noch mal eine Idee, wo man mal Beispiele für die Wandgestaltung anschauen kann....

Grüße
Ninja
 
11.03.2006 18:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninja_pinja

Mitglied seit 25.01.2005
371 Beiträge (ø0,1/Tag)

Ups, noch mal...

rot könnte ich mir auch vorstellen.... allerdings fände ich es, selbst an nur einer Wand, etwas dunkel. Da die Nischenverkleidung komplett in kirschfarben ist, ebenso wie der Sockel, fände ich etwas helles irgendwie besser....

Noch mal Grüße
Ninja
 
11.03.2006 18:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

mysmart

Mitglied seit 22.01.2006
180 Beiträge (ø0,06/Tag)

hallo ninja_pinja,

so ähnlich wie Dir wird´s mir auch bald gehen....am 31.03. fliegt die alte Küche raus, der Fußboden gleich mit. Dann neuer Estrich, und am 18.04. kommt die neue Küche - auch vanille Hochglanz, allerdings mit vanille Korpus und Nußbaum Arbeitsplatte.
Mit den Wänden werden wir es wohl so lösen: Hauptwandfarbe wird ein helles beige/eierschalen und eine Wand werden wir mit einer krassen Kontrastfarbe tapezieren, wobei ich mit orangen Mustern liebäugel und mein Freund mit grünen mhmmmh hmmhmhmmmmhhh

Du siehst: Das Thema ist auch noch nicht durch bei uns... na dann...

Latexfarbe ist, glaube ich, aber kaum mehr überstreichbar, oder? Ich kann mich da auch irren...aber habt ihr einen bestimmten Grund warum ihr Latex nehmen wollt?

Denn wenn die Farbe einem irgendwann doch nicht mehr gefällt ist es zeitintensiv die zu ändern (vor allem mit der Putzoptik).


LG
Franka


 
11.03.2006 18:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninja_pinja

Mitglied seit 25.01.2005
371 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Franka,

doch doch, Latexfarbe ist überstreichbar. Es geht nur darum, dass sie wasserfest ist und man zum Beispiel Tomatensoßenspritzer (mein Sohn ist kreativ, wo ich schon überall Tomatensoßespritzer gefunden habe *kopfschüttel*) einfach mal abwischen kann, ohne dass man die Farbe am Lappen hängen hat.
Dezentes eierschal würde mir auch am besten gefallen... Kontrastfarbe ist bei uns nicht so sinnvoll, da zwei Wände komplett von der Küche verdeckt werden, eine der anderen beiden Wände bereits eine Tür drinhat und dann noch ein Ansetztisch in kirsche und drei Regalbretter da drankommen und in der dritten Wand wiederum eine Tür ist... also insgesamt ziemlich unruhig.
Deswegen würde ich von einer Kontrastfarbe lieber absehen (im Gegensatz zum Göga....)

Gruß
Ninja
 
11.03.2006 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sister

Mitglied seit 17.01.2002
1.401 Beiträge (ø0,3/Tag)

Als wasserfeste Farbe eignet sich hervorragend eine seidenglänzende Dispersionsfarbe. Die ist zudem atmungsaktiv und es gibt überhaupt keine Probleme beim überstreichen. Ich glaube gehört/gelesen zu haben, das Latex nur mit Latex überstreichbar ist. Ein Freund hat Latex mit herkömmlicher matter Dispersionsfarbe überstrichen und es sieht schei..e aus Na!

Ich habe jahrelang ohne Fliesen, nur mit der seidenglänzenden Dispersionsfarbe gelebt, Farbe gelb (siehe Profil) und Tomatensauce zu entfernen war auch nach dem Eintrocknen kein Problem.
Die Farbe gibts überall zu kaufen. Auch von Faust, Dulux etc.

LG
Sister
 
11.03.2006 21:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninja_pinja

Mitglied seit 25.01.2005
371 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Sister,
das ist mir eigentlich nicht so wichtig, ob ich nun Latexfarbe nur mit Latexfarbe überstreichen kann... meine Eltern haben ihr ganzes Haus so gestrichen und es ist sehr langlebig. Dispersionsfarbe kann man ja, so gesehen, auch nur mit Dispersionsfarbe überstreichen, oder? Und die Farbe kann ich mir genau nach meinen Vorstellungen mischen lassen...
nur die Vorstellung haben wir eben noch nicht. Aber das Gelb, das Du in Deiner Küche hast, gefällt mir sehr gut. Das könnte ich mir auch vorstellen... mal sehen, was meine liebes Männlein dazu meint....

Gruß
Ninja
 
12.03.2006 13:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

maddimouse

Mitglied seit 02.04.2004
1.331 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo Ninja-Pinja,

ich würde zu dem selben Farbton greifen wie Deine Küchenfront - nur etwas heller, die Decke weiß (das weiß minimal abtönen, damit es nicht so hart wirkt). Je nachdem, wie Deine Küche aufgeteilt ist, kannst Du einen Streifen Kontrastfarbe auch gut als optischen Raumteiler bzw. Raumaufteiler benutzen und so verschiedene Segmente auch optisch trennen. Es muß nicht immer eine ganze Wand sein..... den Streifen meinte ich natürlich von oben nach unten, nicht quer Na! Damit es gut wirkt, sollte der Streifen schon mind. 2 Tapetenbahnen breit sein, das reicht aber auch manchmal als Hingucker aus. Nur ein Streifen wirkt etwas verloren, da müßte man dann sehen..... einen Teil der Wand übers Eck wäre z.B. auch eine Idee.

Ich habe gerade den Farbkatalog von Vinc.nt (Eigenmarke vom Hellw.g-Baumarkt) hier, ein schönes Rot finde ich das Persischrot. Ich habs nicht im Netz gefunden, aber hier ist eine Farbtabelle http://www.19zoll.com/index.php?id=51&type=1
ungefährt kommen RAL 3003 oder 3016 hin.

In meinen Augen belebt das Rot auch die Küche und sieht zu der Farbe der Küchenfront und der Arbeitsplatten etc. sehr edel aus. Und da es kein grelles/helles rot ist, finde ich es auch eine angenehme Farbe für die Augen - die Küchenfront mit Arbeitsplatte bildet eine warme Atmosphäre, das Rot bringt einen ganz leichten etwas kühler/edlen Touch mit.

Man müßte mal sehen, wie groß Deine Küche ist, wo und wie das Licht einfällt und wie die genaue Stellung der Küchenteile ist. Evtl. würde sich vielleicht noch anbieten, im Bereich vom Boden bis zur Höhe der Arbeitsplatte, evtl. höher, mit einer Kontrastfarbe zu arbeiten (zumindest an Teilen der Wände), und darüber mit hellem Farbton?

Aaaach, ich liebe solche Spielereien!! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Im Moment plane ich die komplette Wohnzimmereinrichtung einer Freundin - das mach soooo viiiiiiel Spaaaaaß!!

Völlig verzückt
Maddi

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Aber alles Geschmacksfrage.....
 
12.03.2006 14:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

erquappa

Mitglied seit 12.03.2006
11 Beiträge (ø0/Tag)

Liebe ninja_pinja
Alle vorschläge sind gut, vor allem ehrlich dargestellt. Die Entscheidung wird ohnehin Euch aufgebürgt. Möchte jetzt auch mein Senf dazugeben.
Frage: Ist eure Küche Hell ? ( Fenster ? )
Liebt Ihr starke Farben ?
Welche Farbe enpfindet Ihr sehr angenehm nach dem aufwachen ?
Jeder Tag fängt man in Bad und in der Küche an !!!
Fliesenspiegel oder eine Teilwand in spatolato veneziano ist auch eine exklusive
Alternative und ist mahr als Pflegeleicht.
Viel Spaß bei der Entscheidung Lachen
 
12.03.2006 17:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sonja70

Mitglied seit 19.12.2003
165 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Ninja,

die Farbe müßt Ihr am Ende wirklich selber aussuchen. In meinem Fotoalbum könnt Ihr Euch ansehen, wir eine Küche aussieht, die eine Wand in einer sehr kräftigen Farbe hat, der Rest ist passend leicht abgetönt.

Ich bin gespannt, wie Ihr Euch entscheidet... Lachen

LG
sonja70
 
13.03.2006 11:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

beneluca

Mitglied seit 09.03.2006
6 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Ninja,

hast du schon mal über einen Blau-Ton nachgedacht? Habe das vor ein paar Tagen bei einer Nachbarin gesehen. Es war ein mattes, unaufdringliches Bleu, etwas in Richtung türkis oder petrol. Schwer zu beschreiben. Paßt super zu Kirschbaum und hat wirklich Stil. Ich finde die Kombination aus warmen Holz mit einer kühleren Farbe auf Dauer gesehen sehr angenehm. Ach ja, helles (lind) grün könnte ich mir auch vorstellen.

Rot ist zwar gerade furchtbar in Mode, frage mich nur, wie lange man das sehen kann. Ich persönlich fühle mich von diesem Trend gerade übersättigt und bin froh, wenn ich demnächst mein Wohnzimmer wieder in kühleres Grün kleiden kann.

Liebe Grüße
Beneluca
 
13.03.2006 11:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninja_pinja

Mitglied seit 25.01.2005
371 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo allerseits,

erstmal tausend Dank für Eure vielen Ideen. Jetzt versuche ich es noch mal etwas genauer darzustellen.... wir haben ein Fenster in der Küche, allerdings verhältnismäßig groß und nach Süden hin. Es ist also sehr hell dort.
Da wir echte Farbfetischisten sind (bunt, aber nicht zuuuu bunt...), werden wir wohl von einer Ton-in-Ton-Gestaltung eher absehen, da die Fronten wie gesagt fast weiß sind und wir keine weißen Wände wollen. Der Kontraststreifen ist, finde ich, grundsätzlich eine gute Idee. Da bei uns allerdings nicht viel Wand übrig ist, wo nichts hängt, fände ich es zu unruhig. (Die Fläche zwischen Arbeitsplatte und Hängeschränken ist durchgehend verkleidet, da sieht man nichts mehr von der Wandfarbe) Eigentlich geht es nur um zwei Wände, die beide durch Türen unterbrochen werden, die eine zusätzlich noch durch den Ansetztisch und die Regale....
Momentan tendieren wir wohl am ehesten doch zu einem gelb- oder sandton, also was natürliches. Mal sehen...
Blau- oder Grüntöne habe ich mir auch schon überlegt, allerdins kann ich mir das nach wie vor nicht zu der Küche vorstellen. Wir haben eigentlich im gesamten Erdgeschoss, wenn ich so überlege, warme Farben wie beige, sand, gelb oder Terratöne (außer im Esszimmer, da ist noch grün mit dabei...)
Rot (tatsächlich eine ziemliche Modefarbe, aber soooo schön....) haben wir im Schlafzimmer und die Kinderzimmer sind gelb/blau, bzw. gelb/orange....

Ich gehe da jetzt mal einfach etwas lockerer ran, es wird ja schließlich gestrichen, und wenn die Farbe eine Katastrophe sein sollte, streichen wir es eben noch mal neu....

Was ich mir gerade noch überlegt habe... vielleicht würde es uns bei der Farbwahl helfen, ein Musterstück von dieser Kirscharbeitsplatte zu haben, damit wir die Farbe darauf abstimmen können. Meint Ihr, ich könnte den Küchenfritzen danach mal fragen?

Liebe Grüße und noch mal danke für die vielen Vorschläge
Ninja
 
13.03.2006 13:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

CookingJoe

Mitglied seit 27.09.2005
1.059 Beiträge (ø0,32/Tag)

Hi Ninja

wir haben auch gelbe fronten und eine kirscharbeitsplatte.
die wände in der küche haben wir in einem unaufdringlichen aprikotfarben ton gestrichen. es ist genau die gleiche farbe wie die tapeten im anschließendem esszimmer. hoffentlich war das die richtige wortwahl für die farbe.
passt auf jeden fall sehr gut zur küche. die farbe hab ich im baumarkt mischen lassen.
kannst ja mal bei meinen bilder schauen, es ist glaube ich das dritte.
viel spass noch
grüße
joe
 
13.03.2006 13:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

rose24

Mitglied seit 17.01.2005
290 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo Ninja_Pinja,

ich kann Dir nur sagen, wie ich es gelöst habe: Wir haben eine vanillefarbige Küchen und einen mahagonifarbenen Boden. Die Wand haben wir in apfelgrün gestrichen und auf der Schmalseite des Eßtisches, der an der Wand anstößt haben wir einen weinroten Streifen, der vom Boden bis zur Decke reicht. Ich finde, dass apfelgrün und weinrot sehr sehr gut zu vanille passt.

LG
Rose24
 
17.03.2006 09:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninja_pinja

Mitglied seit 25.01.2005
371 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo noch mal an alle,
AAAlllsoooo... ich wollte Euch noch mal bescheid geben, bei welcher Farbwahl wir mittlerweile stehen.
Ihr werdet es nicht glauben (schließlich habe ich oben noch geschrieben, das käme für mich überhaupt nicht in Frage...),
aber mittlerweile sind wir tatsächlich bei einem Grün gelandet.
Mein Mann hat im Computer noch mal die wichtigsten Farben (Boden, Arbeitsplatte, Fronten) zusammengestellt und wir haben einfach mal wild rumprobiert, was es so an (Un-)Möglichkeiten für die Wandfarbe gäbe... und tatsächlich: Grün gefiel uns beiden eigentlich am besten!
Ich habe es lustigerweise gerade vor ein paar Tagen in der Wohnung einer Freundin gesehen, die gerade neu renoviert hat, und richtig eingesetzt sieht es wirklich toll aus!
Seltsam ist aber doch, dass ich mir das vorher überhaupt nicht vorstellen konnte.... in der Zusammenstellung sah es toll aus. Blau dagegen hat bei uns beiden zu mittelschweren Migräneanfällen geführt, wie übrigens auch sämtliche Orange- und Rottöne.
Trotzdem besorgen wir uns heute noch mal zwei Muster zu den Küchenfarben aus dem Küchenstudio und am WE wird dann die Farbe ausgesucht...ich freu mich schon!
Werde mich dann (falls es Euch noch interessiert) noch mal melden, für was wir uns dann letztendlich entschieden haben (und natürlich, wenn es auf der Wand ist, wie es aussieht...)

Liebe Grüße und noch mal vielen Dank für die vielen Anregungen
Ninja
 
17.03.2006 10:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

FraukeHamburg

Mitglied seit 01.03.2005
218 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo ninja,

muss mich auch noch mal einmischen:

Auf einem 30 x 40 PC-Bildschirm kann man eine quietschbunte Farbmischung tausendmal besser ertragen als in einem mehrere Quadratmeter großen Raum -

hab ich bei einer Nachbarin erlebt, die ihr Wohnzimmer in orange und gelb (\"terracotta und ocker\") tapeziert hat, mit passender Borte und leider nicht passender terracotta-farbener Stuckleiste (gerade um ein kleines bisschen NICHT der Tapeten-Ton), dazu Rot-orange-gelbe Vorhänge, der Kamin in cremeweiß und sandsteinrot -
man wird total huschig in dem Raum.
Das Auge braucht auch irgendwas zum Ausruhen. Und bei einer schönen, neuen Küche würde ich die Wandfarbe nicht so kräftig machen, dass die Küchenmöbel selbst \"untergehen\".

Zur Farbwahl:
Ich bin zwar nicht überzeugte Feng-Shuierin, aber es gibt da eine Regel, die grob heißt:
Küche hat mit Feuer zu tun, macht rot-gelb,
Wasserfarben wie blau-grün dagegen bitte in die Wasserräume, sprich Bad.

Ehrlich gesagt, ist mir diese Aufteilung sympathisch - im Bad will ich tatsächlich etwas Kühles, Erfrischendes, während es in der Küche gerne warm und heimelig sein darf.

Viel Spaß! Frauke

 
17.03.2006 10:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

marion232

Mitglied seit 07.01.2006
142 Beiträge (ø0,04/Tag)

Guten Morgen,

die Entscheidung mit einem Grünton finde ich auch gut, sieht sehr freundlich/frisch aus. Was mir spontan noch dazu einfallen würde ist ein sehr helles Grau, nur für eine Wand. Als kein Anthrazit sondern eher so ein nebelgrau/titan. Sieht bestimmt sehr edel aus und kann ohne Probleme mit vielen kräftigen Accessoires (Vorhänge, Jalusien, Tischdecke usw.) kombiniert werden.

LG Marion
 
17.03.2006 10:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninja_pinja

Mitglied seit 25.01.2005
371 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Frauke,

mit der Intensität der Farben kennen wir uns mittlerweile sehr gut aus, da der Rest vom Haus auch in verschiedenen Farbwelten gehalten wurde. Mit Feng Shui habe ich mich auch eine Wele beschäftigt und einige grundsätzliche Regeln gefallen mir gut. Allerdings finde ich, man darf das auch nicht zum \"Muss\" werden lassen, was bei uns schon gar nicht funktionieren würde, da weder der Grundriss unseres (ca. 80 Jahre alten) Hauses nach Feng Shui-Regeln entworfen wurde, und wir auch nicht links ein höheres, rechts ein niedrigeres Gebäude und hinter dem Haus einen Fluss haben (oder war das umgekehrt??)

Fakt ist bei uns einfach: Rot- und Orangetöne passen nicht zu unserer Farbwahl, das haben wir am Bildschirm gesehen. Jeder dieser Töne beisst sich entweder mit der Front, der Arbeitsplatte oder den Fliesen. Und bevor ich eine Farbe wähle, die Feng-Shui-mäßig passt, dafür aber in den Augen weh tut, nehme ich eben doch lieber eine andere. Grün dagegen kann in der richtigen Ausprägung wirklich schön aussehen und passt auch in die von uns gewählte Farbwelt sehr gut, ohne sich mit irgendwas zu beißen. Natürlich kann der PC-Bildschirm nur einen Anhaltspunkt für die Farbwahl bieten, deswegen besorgen wir uns ja die Muster für die Küche und werden anhand derer den endgültigen Farbton auswählen. Außerdem ist grün nicht unbedingt kalt, ein Olivton kann gerade zu Terrakotta ja auch sehr warm wirken. Und ein weiterer positiver Effekt: Da Grün in der Natur sehr stark vertreten ist, kann ich mir nicht vorstellen, dass es einem (o.k., ausßer man wählt jetzt einen Neonton) so richtig auf die Nerven gehen kann.

Übrigens ist unser Bad in Vanilletönen gehalten, also schön warm, und ich freue mich jeden Morgen darüber. Für mich persönlich würde blau hier nicht so gut passen...obwohl das auch schön aussehen kann...

Wenn die Küche fertig ist, werde ich mal ein Bildchen einstellen, dann können wir ja noch mal schauen, ob es zu grell oder freundlich oder zu kalt wirkt (wobei ich hier wahrscheinlich auch wieder sehr unterschiedliche Meinungen hören werde...)

Bitte nicht falsch verstehen: Gerade weil ich hier so viele unterschiedliche Meinungen höre, habe ich Euch ja gefragt... und danke noch mal ganz herzlich für alle Anregungen, es lohnt sich auf jeden Fall immer, darüber nachzudenken. Letztendlich muss ich es aber entscheiden, versuche Euch nur darzulegen, wie ich dahinkomme. (Gar nicht so einfach...)

Liebe Grüße
Ninja
 
03.04.2006 19:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ninja_pinja

Mitglied seit 25.01.2005
371 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo mal wieder,

wir haben die Farbe jetzt gekauft, und was soll ich Euch erzählen:
Es ist tatsächlich ein Grünton geworden. Ein heller Olivton, passt wunderbar zu dem warmen Braun der Arbeitsplatte und dem Terraton der Fliesen (das sah jedenfalls bei den Mustern so aus...)

An der Wand ist die Farbe leider noch nicht, da kommt zur Zeit erstmal die Tapete dran.
Die Decke haben wir in hellem beige gestrichen, was schön zu dem grün passt. Wir haben, wie ja schon beschrieben, eine seidenglänzende Latexfarbe gewählt, was zumindest an der Decke bis jetzt mal sehr schön aussieht.

Und übermorgen in einer Woche kommt dann die Küche!! Bin ja soooooooo gespannt! Und hoffe natürlich, dass alles klappt. Die Küchenfee meinte, sie bekämen die Küche erst diese Woche geliefert und nächste soll dann schon der Aufbau sein...ich bete nur, dass alles klappt.
Wie ja einige von Euch wissen, habe ich nicht mehr so viel Zeit, bevor mein Baby kommt und ich hoffe mal, es hat dann nicht grad Lust dazu, wenn hier die Küche aufgebaut wird.... das wäre ja echt übel.

ALso noch mal vielen Dank für Eure Tips
(in Nachhinein insbesondere für den mit dem Grün!)
Grüße
Ninja_Pinja
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de