Metzgerfrikadellen

14.05.2009 20:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hier ein errobtes Rezept für Fluffige Frikadellen, die nicht zu Bremsklötzen werden, da sie OHNE Eier hergestellt werden.

Ausgangsmaterial ist Schweinehackfleisch, man kann aber auch Gemischtes Hack verwenden.

pro kg Gehacktes (Fleischmaterial) gibt man zu:

200 g Wasser
100 g Paniermehl
100 g Zwiebel, sehr fein gewürfelt
20 g Kochsalz
3 g Pfeffer
0,5 g Muskat
0,5 g Curry
evtl. Knoblauch

Das Paniermehl wird mit dem Wasser zum quellen gebracht. Dann kommen die Gewürze und Das Hackfleisch zu dem Brei und alles wird zu einer gleichmässigen klebrigen Masse geknetet.

Braten wie gewohnt, Durch drücken mit dem Finger kann man ermitteln wann sie gar sind.

Lg

Steffen
 
14.05.2009 20:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kas_UK

Mitglied seit 12.04.2009
4.127 Beiträge (ø2,1/Tag)




Klingt lecker wo bleibt das ... Danke fuer das Rezept Küsschen

Sind die so aehnlich wie die "Bruehklopse" ??

Liebe Gruesse,

xxx


Kas
Nr. 199 der SHGdBS
 
14.05.2009 20:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ralphb

Mitglied seit 31.10.2007
2.229 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo Steffen,

klingt gut, wer ich mal probieren. Meine Frikadellen mit Eiern sind aber auch seit etlichen Jahren lecker und das mit Ei.
Als Bremsklotz wird bei uns eigendlich jede Frikadelle bezeichnet. Das ist nicht negetives. Vielleicht lässt du uns ja mal etwas genauer wissen, wo der Unterschied liegt. Ich wergs auf jeden Fall probieren.

Oder heißen die Teile Metzgerfrikadellen, weil der Metzger dann 200g Wasser/kg als Fleisch verkaufen kann. Der muss ja im Laufe der Jahre steinreich, nein, wasserreich werden Lachen

Gruß
Ralph
 
15.05.2009 09:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Steffen

Danke für das Rezept - ist festgehalten .
Eine Metzgerei bei uns macht noch Paprika und Käsewürfel (Pizzafrikadellen)

Hi Ralph
Soweit mir bekannt dürfen in einer Metzgerei keine Eier verarbeitet werden
und wenn es so geht warum nicht ? (Salmonellen)

Gruß
Werner
 
15.05.2009 09:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kladiku

Mitglied seit 09.10.2006
7.872 Beiträge (ø2,73/Tag)

...Der muss ja im Laufe der Jahre steinreich, nein, wasserreich werden...

eher sicherlich wasserarm, aber eierreich...

Ich mache in meine Frikadellen noch zusätzlich Cumin (Kreuzkümmel) rein, das bringt einen leicht exotischen touch und wird gerne angenommen.

liebe Grüße Kladiku
vom FA auserwählter King of Heards (04/2009)

...so, kommt jetzt der Sommer...? Lachen

Yes I can - und wie!!
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten, ich habe noch genug davon -
außerdem ist mein Designberater wieder da und um Ausreden bin ich selten verlegen...
 
15.05.2009 10:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,45/Tag)

Hallo!

Für den Hausgebrauch würde ich mich vehement weigern Wasser, dazu noch 200 g/ kg, das entspricht 20 % Wasser.

Nicht umsonst heißen sie Metzgerfrikadellen, hier wird mit einem Euro zehn verdient. Na!

Ein EL Flüssigkeit, z. B. Brühe auf 1 kg Brät, 1 Ei und alles wird gut. Curry als Gewürz finde gut.

Sorry, ansonsten eher nicht.


Gruß Jürgen
Frauen sind erstaunt, was Männer alles vergessen. Männer sind erstaunt, woran Frauen sich erinnern.
 
15.05.2009 10:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hi Jürgen

Wieviele angebliche Hausfrauen können keine Frikadellen machen und nehmen das FIX-Zeugs, das wird auch
alles mit Wasser angerührt !
Wenn du auf dein Ei nicht verzichten willst , setz doch ein Spiegelei auf deine Frikadelle, macht sich sicher gut -
das Ei in die kalte gut eingefettete Pfanne dann auf den Herd (von Lafer) so wirds ein perfektes Spiegelei -
ich habs probiert, man lernt immer noch dazu - prima!

Gruß
Werner
 
15.05.2009 10:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hubert50

Mitglied seit 29.11.2006
11.356 Beiträge (ø4,01/Tag)

Jürgen,
kein Metzger verdient am Wasser wenn ich die Frikadellen selbst mache. Na!

Kladiku,
diese Frikadellen wären bestimmt was für Dich.

LG Hubert
"Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben" Wilhelm Busch
Metzgerfrikadellen 3098441979
 
15.05.2009 10:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kladiku

Mitglied seit 09.10.2006
7.872 Beiträge (ø2,73/Tag)

Hubert, ich sehe schon - wir haben den gleichen Geschmack...

Metzgerfrikadellen 4228266072

liebe Grüße Kladiku
vom FA auserwählter King of Heards (04/2009)

...so, kommt jetzt der Sommer...? Lachen

Yes I can - und wie!!
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten, ich habe noch genug davon -
außerdem ist mein Designberater wieder da und um Ausreden bin ich selten verlegen...
 
15.05.2009 10:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kladiku

Mitglied seit 09.10.2006
7.872 Beiträge (ø2,73/Tag)

...aber ich habe alternativ auch was anzubieten

Metzgerfrikadellen 4276166087

...nach diesem Rezept :

liebe Grüße Kladiku
vom FA auserwählter King of Heards (04/2009)

...so, kommt jetzt der Sommer...? Lachen

Yes I can - und wie!!
Wer Rechtschreibfehler findet, kann sie behalten, ich habe noch genug davon -
außerdem ist mein Designberater wieder da und um Ausreden bin ich selten verlegen...
 
15.05.2009 11:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

empilolo

Mitglied seit 07.10.2008
894 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hi

OHNE Ei, aber

Fleisch gut anfrieren, zwei mal durch die grobe Scheibe, Hackfleisch salzen und mit eingeweichtem Brot (gut augedrueckt) mischen. Anschliessend zwei Mal durch die mittlere Scheibe wolfen. Nun mit gewuenschten anderen Zutaten, z.B. Petersilie, Zwiebel usw gut mischen und braten. Die Frikadellen sind locker und saftig und feiner in der Konsistenz.

lg
empi
 
15.05.2009 12:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bender

Mitglied seit 17.01.2002
16.150 Beiträge (ø3,5/Tag)

Ich dachte immer, die "Metzger-Frikadellen" wären garde die kleinen harten Tennisbälle, die ganz ohne Brötchen/Paniermehl auskommen müssen. Das war eigentlich immer der Hauptgrund, warum ich meine selber mache, da ich sie am liebsten mit sehr viel altem Brot im Teig mache.
 
15.05.2009 20:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,45/Tag)

Hallo!

Also ich bin ein wenig enttäuscht vom Rezept des Meister.

Alle anderen hier sind aufwendig und mit viele Liebe gemachte Köstlichkeiten dagegen.

Natürlich wird man da nicht reich von!!!!


Gruß Jürgen
Frauen sind erstaunt, was Männer alles vergessen. Männer sind erstaunt, woran Frauen sich erinnern.
 
15.05.2009 21:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

@Jürgen

Ich mache die Frikadellen so das sie schmecken, ich mag halt keine Staubtrockenen Büffelfürze. Ich wollte nur Wege aufzeigen wie mann es machen KANN. Mach deine Frikadellen doch einfach so wie immer. Ihr von Drüben seid ja sowieso die Hackfleischexperten Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

@All

Es ging in diesem Thread nicht um Geldverdienen, sondern eher um Konsistenz. Hätte ich statt Wasser Milch geschrieben, hätte wohl keiner gemeckert. Aber Manche Leute wollen einfach beschissen werden. oder meint ihr die Bäcker verwenden für ihre Brötchen Milch? Oder für die Buttercreme richtige Butter? Es wird sicher noch wenige geben aber die kann man an einer Hand abzählen. Je weniger der Konsument ausgeben will, desto weniger ist die Ware wert. Basta.

Es war nur mein Bestreben mein Wissen und meine Efahrung mit euch zu teilen. Aber ich kann sie auch für mich behalten.

Lg

Steffen
 
16.05.2009 08:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Steffen,

bitte NICHTS fuer Dich behalten!!! Schliesslich kann jeder selbst entscheiden, was er mit Informationen macht, oder wie er Informationen umsetzt!

Wie Werner immer so schoen sagt: "Da kannst Du alt werden wie ne Kuh, man lernt immer noch dazu."

LG und Gut Rauch, Robin
 
16.05.2009 09:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Steffen

Nicht verzweifeln - weiter so, es ist interessant und lehrreich und wer will der KANN !!!
Wer nicht will soll es machen wie die Urgroßväter.
Ich habe schon 180 Frikadellen zum Verkaufen mit Fixprodukten hergestellt also ohne Eier die sind prima in einem
Brötchen angekommen. Viele beklagen sich über Zusatzstoffe Pökelsalz/Glutamat/....usw. - jetzt mal was natürliches
- Wasser - ist auch nicht recht, dabei ist bekannt was mit Eier alles passieren kann - bei Frikadellen die gleich gebraten
werden wohl nicht. Ich jedenfalls werde dein Rezept probieren - wer einmal 10 kg herstellen muss und sich aufs
abschmecken verlassen will - ist verlassen !!!
Danke Steffen YES MAN YES MAN

Gruß
Werner
 
16.05.2009 11:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Manni

Mitglied seit 17.01.2002
4.550 Beiträge (ø0,99/Tag)

Hallo Steffen

wirf ja nicht die Flinte in`s Korn, warum aufhören ? Gibt keinen Grund zu schweigen Lächeln
Interessant sind für mich alle Beiträge, und wie schon Werner schrieb, jeder KANN machen was er will, aber er muss ja nicht Achtung / Wichtig

Also, in diesem Sinne weiter....

Grüsse von Manni

.....was kümmert es den Mond, wenn ihn ein Hund anbellt...
 
17.05.2009 08:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Steffen,

gestern Abend gab es die ersten "Metzgerfrikadellen" nach Deinem Rezept, gebraten im Gasbraeter. 8 Testester, darunter 3 native Americans und die einstimmige Meinung: Spitze, klasse Geschmack und wirklich "fluffige" Konsistenz.

Wenn ich an meine Aktion mit den 100 Stck, bei der mich Werner super unterstuetzt hat, zurueck denke kann ich nur sagen: Schade, dass ich das damals noch nicht gewusst habe, haette mir viel Stress ersparen koennen!

Werners Anregung mit den Pizzafrikadellen... ich glaub das wird so schnell wie moeglich probiert.

Danke fuer Deine "Metzgerfrikadellen"!

LG und Gut Rauch, Robin
 
17.05.2009 10:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hi Robin

Siehst du, - Steffen hat seine Metzgermeisterprüfung zu lange gemacht sonst hättest du dir leichter getan.
Jetzt kannst du wieder wetten und 100 Frikadellen verlieren du weißt ja jetzt wies geht - und - pro Frikadelle 140 g !!!

Gruß
Werner
 
17.05.2009 10:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

christina49

Mitglied seit 29.09.2003
2.368 Beiträge (ø0,59/Tag)

Hallo,

hier der Hausfrauentest: Ich habe Dein Rezept gelesen und da ich am WE sowieso Frikadellen machen wollte, habe ich Dein Rezept ausprobiert. Die Eier weggelassen (mache, seit ich koche, Ei ran), dazu habe ich an Gewürzen etwas Majoran, Knoblauch und Schafskäsewürfelchen genommen.

Die Frikadellen sind tatsächlich schön! In der Konsistenz lockerer, als die mit Ei !

Werners Spruch bewahrheitet sich wiedermal! Danke für Deinen Tipp, Steffen!

VG

christina
 
17.05.2009 10:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JD20140708

Mitglied seit 19.07.2006
20.817 Beiträge (ø7,02/Tag)

Hej - 200ml Wasser auf ein Kg Hack kommt mir jetzt erstmal eher befremdlich vor - aber ich werds auf jeden Fall mal ausprobieren - lerne immer gern dazu................... Na!


Glück Auf

Bernd
 
17.05.2009 10:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140722

Mitglied seit 27.03.2002
25.376 Beiträge (ø5,59/Tag)

Hallo

Das Rezept ist vollkommen OK so ,von den Gewürzen bis zum Wasseranteil .Paniermehl braucht diesen Wasseranteil um zu Quellen und den Frikadellen die Fluffigkeit zu geben .
Die Gewürze kann man ja nach Gusto bei geben egal ob Cumin etc das ist doch mal wieder reine Geschmacksfrage
Wer mal nicht nur für den Hausgebrauch sondernFrikallen in größerer Menge Herstellen muß, ist mit den Gramm pro Kilo gut Bedient .

LG annelore



Ich bin nicht auf der Welt um zu sein, wie andere mich gerne hätten
 
17.05.2009 11:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Evo3

Mitglied seit 05.01.2007
305 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo
Dann werde ich mal meine zusammenstellung einer Frikadelle bekannt geben.

1 kg Hack halb und halb
3 Brötchen in Wasser eindeweicht und dann augedrückt
1 Ei
1 kleine Zwiebel
20 g Salz
Pfeffer
Paprika
Curry
Majoran

Diese Frikadellen sind locker und für viele meiner Kunden köstlich.
Eine Kontrolle bei der Lebensmittelkontrolle haben die auch überstanden dabei hatte ich schon Bedenken das zu viel Brötchen drinn sind.

Ich bin jedenfalls davon überrzeugt das die Brötchen die Frikadelen locken bleiben lassen auch wenn man Ei mit verwendet.
Aber da hat ja bestimmt jeder seine eigene Meinung vor allem die Hobbywurstler die meistens aber immer nur daran was der Fleischer daran verdienen wird.

Gruß Evo3
 
17.05.2009 11:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hi Evo3

Dachte dass in der Metzgerei keine Eier verwendet werden dürfen .

Gruß
Werner
 
17.05.2009 11:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Evo3

Mitglied seit 05.01.2007
305 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Werner
Warum soll man ein Ei nicht bei erhitzten Fleischwaren nicht verwenden.
Ich verwende immer Ei bei panierten Schnitzel, Frikadellen, u.s.w. und anschließenden in Schmalz ausgebacken da hat auch Samonellen keine Chance.
Beanstandung wie geschrieben hat es nicht gegeben.

Gruß Evo3
 
17.05.2009 11:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

@Evo,

Es ist ein starker unterschied ob nur Paniermehl oder eingeweichte Brötchen verwendet wird. Du hast deine Trockenen Brötchen zuvor ja auch schon in Wasser eingeweicht.

@Werner

das ist nicht ganz richtig es darf wohl Ei verwendet werden, zb in der Coburger Bratwurst. Natürlich ist auf peinlichste Sauberkeit (wie bei allen anderen Artikeln natürlich auch) zu achten.
 
17.05.2009 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ralphb

Mitglied seit 31.10.2007
2.229 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo,

ich werde die Frikadellen auf jeden Fall auch ausprobieren. Was Neues zu testen ist immer gut, obwohl es mir eigentlich nicht so ganz sympathisch ist, 200ml Wasser in Gehacktes zu schütten. Fragt mich nicht warum, ich wie es nicht, ist aber so.


Ralph
 
17.05.2009 15:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Patzi

Mitglied seit 19.10.2002
10.553 Beiträge (ø2,43/Tag)

Hallo,

nun, das Rezept (vom EP) mag sicher schmecken, ich werde es trotzdem nicht ausprobieren. Erstens wegen dem Wasser und zweitens hab ich eigentlich immer fluffige Frikadellen, trotz oder wegen dem Ei. Aber wers mag, warum nicht?




Liebe Grüße von Patzi
 
17.05.2009 17:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

elmjägerin

Mitglied seit 04.01.2006
1.708 Beiträge (ø0,54/Tag)

Hallo,

ich habe die Frikadellen heute ausprobiert, so wie im Eingangsposting beschrieben - ich find, sie sind OK. Das Verhältnis Semmelmehl - Wasser ist genau so in Ordnung.
Von den Gewürzen her würde ich beim nächsten Mal weniger Pfeffer, dafür Paprikapulver nehmen.


Viele Grüße

elmjägerin



Metzgerfrikadellen 2950465327
 
17.05.2009 19:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Lophe

Mitglied seit 21.07.2008
665 Beiträge (ø0,3/Tag)

Eine kleine Geschichte, um hier die Frikadellendiskussion mal ein wenig aufzulockern:

Die lockersten Frikadellen macht meine Omi.
Seit mein Opa gesehen hatte, wieviel Broetchen sie da rein machte, hat er am Tisch die Dinger wie ein Broetchen aufgeschnitten und gefragt, wo denn nun die Frikadellen blieben?

So hatte er dann immer eine Woche Ruhe von ihr, da sie das sprechen verweigerte.

Lächeln
 
17.05.2009 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Fannylein

Mitglied seit 30.03.2008
1.024 Beiträge (ø0,44/Tag)

Hallo,

da hätte meine Mama gesagt, es gibt heute Semmel in der Semmel (Brötchen im Brötchen). Das Rezept sollte man im Hinterkopf behalten, vllt. möchte man mal Frikadellen machen und hat kein Ei zu hause. Dann ist dieses Rezept der Essensplanretter.

Lg


Lachen ist gesund
 
17.05.2009 20:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Evo3

Mitglied seit 05.01.2007
305 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo Steffen
Für mich ist Paniermehl geschrederte Brötchen daher sehe ich da kein unterschied drinn und das man auch die Brötchen eingeweicht habe ist logich den wie bekommt man die den auch in die Frikadelle.

Aber ich werde mal morgen 20 Stück mit eigeweichtem Paniermehl machen.
So zu sagen einen selbst Test

Gruß Evo3
 
17.05.2009 21:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

weizenfreund

Mitglied seit 28.03.2006
2.241 Beiträge (ø0,73/Tag)

Hallo Lophe,

so mache ich meinen "Semmelgreisch", da kommen 10 Brötchen auf ca. 750g Hack, gewürzt wie Hackfleischküchle/Frikadellen. Das ganze kommt dann aber in eine Auflaufform und wird ca. 40min. bei 180 Grad im Ofen gebacken. Dazu einfach nur einen Salat.


Grüßle vom Weizenfreund


Hocka und schlotza isch besser wia standa und schaffa.
 
21.05.2009 10:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Steffen

Da sich Evo nicht mehr gemeldet hat um einen Kommentar abzugeben werde ich dein Rezept bei Gelegenheit ausprobieren . Da ein Brötchen 20g wiegt und man normal 3 pro/kg Hack nimmt, hast du gewichtsmäßig 5 Brötchen
pro/kg Hack - die müssen locker werden . Es sind halt Metzgerfrikadellen !

Gruß
Werner
 
21.05.2009 12:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Klot

Mitglied seit 29.06.2006
356 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo,
ein Brötchen hat üblicher weise zwischen 60-80g, es sollte in Deutschland mindestens 60g haben, somit sind das Bäckerbuletten.

Man könnte aber auch sagen Belegten-Brötchen in einer anderen Darreichungs-Form.

“Gut Wursten“
Klot
 
21.05.2009 13:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Klot

Ich habe ein trockenes gewogen, das hatte noch 20g

Gruß
Werner
 
21.05.2009 18:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hier eine simple Rechnung.

5 kg Hackfleisch + 1 kg Wasser + 500 gr Paniermehl + 500g Zwiebeln =7kg Material

0,5kg : 7 = 7,14% Paniermehlanteil
1 kg : 7 = 14,29 % Wasseranteil

Hmmm...diese Buletten stellen keine kalkulatrische Belastung dar Lächeln . Also ich finde Hauptsache sie schmecken. Und das auf jeden Fall besser als der Schrott dem es beim Discounter in der Packung zu kaufen gibt

Lg

Steffen
 
23.05.2009 09:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo zusammen,

um mir bei meinem Vatertags- Grillexperiment die Damenschaft inkl. lieben Besuch derselbigen vom Hals zu halten, habe ich fuer diese kurzfristig einen, ich nenn ihn mal ganz einfach so, "Metzger- Pizzahackbraten" gemacht:

1 KG genau wie die Metzgerfrikadellen, angeregt durch Werners Pizza- Frikadellen, eine kl. Dose Champignons III. Wahl, einige Scheiben Salami kleingeschnitten, "Restkaese (ich glaube es war Gouda?) gewuerfelt, eingelegte rote Paprika aus dem Glas, alles zusammen vermischt.

In eine grosse und eine kleine leicht eingefettete Alu- Auflaufform gestrichen und um 11.00 Uhr bei 150 Grad in den vorgeheizten Backofen, eine Tasse Wasser dazugestellt. "Um 13.00 Uhr koennt Ihr essen, lasst den Ofen nicht aus dem Auge Na! !" Ruhe war und ich konnte mich stoerungsfrei meinem Grill widmen.

Allerdings nur bis 13.15 Uhr. Dann kamen sie der Reihe nach und haben geschwaermt und ganz toll ... sau lecker.... wann gibts den wieder ..., kurzum viel dickes Lob, das ich schamlos dazu ausgenutzt habe mich mit kuehlem Bier versorgen zu lassen Na!

Einen kleinen Rest habe ich noch fuer ein Foto aus der Sosse (deshalb ist der untere Teil auf dem Bild etwas dunkler) gerettet:

Metzgerfrikadellen 2295131222

Ganz einfach, ganz schnell und ganz tolles Er(l)gebnis!

LG und Gut Rauch, Robin
 
23.05.2009 09:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Robins

Freut mich dass es geklappt und geschmeckt hat -das überflüssige Geschnatter hast du ja genial unterbunden und während dem Essen herrscht ja auch Ruhe .
Mein Großvater sagte immer :
Dumm darf man sein - man muss sich nur zu helfen wissen !!!!

Gruß
Werner
 
23.05.2009 09:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

utekira

Mitglied seit 19.08.2008
3.943 Beiträge (ø1,79/Tag)

Hallo Robin
der kleine Hackbraten sieht lecker aus wie hoch hast du das Mett eingestrichen sieht auf dem Foto nicht hoch aus .
2 Alu formen oder geht auch ein Backblech ,ich gehe schon mal Mett kaufen wollen ja heute grillen
Lg Ute
 
23.05.2009 09:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hi Ute

Wie hoch das Mett war weiß ich nicht - ich könnte mir das Ganze vorstellen in einer Springform 5cm hoch also eine
Riesenfrikadelle .

Gruß
Werner
 
23.05.2009 11:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Werner,

das Ablenkungsmanoever war zwingend notwendig, weil ich dieses Experiment durchziehen wollte.

@Ute:

das Stueckchen war aus der kleineren Form, ca. 5 cm hoch. Die grosse Form ist 6,5 cm hoch, Du kannst auch eine Kastenform fuers Kuchenbacken (sieht meine Ute aber nicht so gern) nehmen.

Das mit der Springform ist eine gute Idee Werner. Ich hab kuerzlich eine in Herzform gesehen. Das waer doch was fuer Muttertag Na! ?

LG und gut Rauch, Robin
 
23.05.2009 11:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

megaturtle

Mitglied seit 18.06.2003
16.795 Beiträge (ø4,1/Tag)

Moin

das ist ja eine leckere Idee Lachen

Wer sollte aber nach dem Hackbraten auch noch Gegrilltes essen? ISt doch jeder satt BOOOIINNNGG....

Liebe Grüsse
Petra
Nr. 42 im ClüVie : megaturtle
Ist der Chef nicht da - entscheiden seine Stellvertreter, sind diese auch nicht da - entscheidet der gesunde Menschenverstand
 
23.05.2009 13:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Petra

> Wer sollte aber nach dem Hackbraten auch noch Gegrilltes essen? Ist doch jeder satt ???? <

Zur Not ein Schild auf den Gehweg, wirst mal sehen wie du schnell Freunde und keine Jumbofrikadelle mehr hast !!!

Gruß
Werner
 
01.06.2009 08:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

habe gestern 24 Stck gemacht ABER abweichend vom Originalrezept:

200 g Milch statt Wasser und die Zwiebeln nicht mit dem Messer geschnitten, sondern im Glasmixeraufsatz der KueMa.

Das Ergebnis war fuer mich diesmal suboptimal traurig . Im warmen Zustand ganz oK, aber ich bilde mir ein, nicht so "fluffig" wie im Originalrezept. Im kalten Zustand noch viel schlimmer. Nichts mehr von wegen locker, mehr als Puk zum Eishockeyspielen geeignet.

Die beiden vorherigen Tests mit dem Original waren super, aber das?

Liegt es an der Milch? Oder vielleicht an den zu fein geschredderten Zwiebeln?

LG und Gut Rauch, Robin
 
01.06.2009 10:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Robins,

Das liegt wirklich an der Milch. Durch das Milcheiweiß bekommt die Sache ne ganz andere Bindung. Ist genau wie beim Bäcker, Hefeteig mit Wasser wird saftiger als der mit Milch. Das mit den geschredderten zwiebeln ist auch ne gute idee, habe es noch nicht ausprobiert. Ich finde es mit den Zwiebelstücken halt rustikaler. Habe die Frikadellen lange perfektioniert und wie heißt es so schön:

"never change a winning Team"

LG

Steffen
 
01.06.2009 10:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

JD20140708

Mitglied seit 19.07.2006
20.817 Beiträge (ø7,02/Tag)

Hej - das mit den "geschredderten" Zwiebel sehe ich ehrlich gesagt ziemlich skeptisch - bei mir sind die Zwiebeln nach solch einer Verarbeitung immer bitter geworden, warum auch immer.......... Welt zusammengebrochen

Das mit der Milch ist mir auch neu - gut zu wissen hechel...


Glück Auf

Bernd
 
01.06.2009 13:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Klot

Mitglied seit 29.06.2006
356 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo,

Bei dieser Methode, die Zwiebel feinste zu zerschnetzeln in der Mulinette, sollten die Keimansätze in der der Mitte entfernt werden. Die sind meistens der Grund aber auch der Auslöser für das Bitter werden.
Wenn man sich nicht sicher ist ob die Zwiebeln überlagert sind ist das Kosten sinnvoll. Nur eine leicht bittere Zwiebel läst die Anderen bei Feinstezerkleinerung, durch den Aufschluss der Zellen, mit dem Sauerstoff sofort reagieren und das ganze ist für die Tonne.

Immer beste Wahre für die Produktion verwenden.

“Billig ist meistens zu Teuer“.

“Gut Wursten“
Klot
 
01.06.2009 13:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kaltmamsellos

Mitglied seit 27.02.2004
76 Beiträge (ø0,02/Tag)

Hallo Steffen,
zu Deinem Frikadellenrezept mal eine ganz andere Frage? Lässt sich die fertige Masse auch in Gläser (twistOff) verarbeiten??? Wäre für eine Antwort sehr dankbar.
lg kaltmamsellos
 
01.06.2009 15:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Kalte mamsell Lächeln ,

Tja, habe es auch noch nicht ausprobiert. Würde mir aber keine zu großen Hoffnungen machen denn ich denke starker Geleeabsatz wäre zu erwarten. Aber probier es doch einfach mal, versuch macht kluch! Schmecken würde es bestimmt.

Lg

Steffen
 
01.06.2009 16:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bluemoon66

Mitglied seit 24.03.2006
1.730 Beiträge (ø0,56/Tag)

Hallo,

also ehrlich gesagt sind mir die Metzgerfrikadellen nur mit Schweinefleisch etwas zu fettig. Ich würde da gemischtes Hack bevorzugen.

aber die Idee von "robins", das man auch manchmal Paprika reinmischen könnte, fand ich gut...

Ich würde aber frische rote Paprika nehmen ! So als Gemüsebeilage in einer Frikadelle.

Gruß
 
01.06.2009 17:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

auch gemischtes hack kann fett sein. Ich verwende meist Fleisch von der Schulter.

Lg

Steffen
 
01.06.2009 21:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

ja, "die Milch machts". Das mit dem Milcheiweiss...., ich habs vermutet, aber halt nicht gewusst. Deshalb gilt fuer mich ab sofort: Nur noch das Original- Grundrezept, Zutaten nur noch ergaenzt, nicht ersetzt!

Zwiebeln in der KueMa schreddern werde ich auch sein lassen! Wenn sie danach sofort angeduenstet werden, ging das bei mir schon mal (Ruehrei mit Speck und Zwiebeln fuer 50 hungrige Maeuler) gut. Auch frisch, aber wehe sie bleiben im Rohzustand ein bisschen stehen..... sie wurden bitter, seifig, baeh... und es ist mir egal warum, ich werde Zwiebeln nie mehr aus "Energiespargruenden" im Mixer schreddern, egal wofuer ich sie verwenden will!

Deshalb @steffen: Proebier es NICHT aus!!!

Lieber mit dem Messer, oder mit dem Hobel (demetspr. Einsatz), versau mir wegen den paar Zwiebeln doch nicht das ganze, leckere Ergebnis.

LG und Gut Rauch, Robin
 
02.06.2009 08:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Robins

Ich vermute auch stark dass die Milch die Frikadellen fester macht . Wenn ich Semmelknödel mache (Rezept in meinem Profil ) nehme ich zur besseren Bindung außer den Eiern lauwarme Milch - die Knödelmasse ist in kaltem Zustand auch
fest und schnittfest. Außerdem ist zwischen den Zwiebelwürfeln und Frikadellenbrät Luft während bei gemusten Zwiebeln alles kompakter / fester wird .

Gruß
Werner
 
07.06.2009 19:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

der-rotter

Mitglied seit 18.05.2008
3.989 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Steffen,

hatte gestern deine Metzgerfrikadellen gemacht, waren super.
Hatte 2Kg Gehacktes verarbeitet für ein Geburtstag und
alle waren begeistert. Hatte aber noch andere Gewürze bei gemischt,
aber sie waren sehr locker und des wegen habe ich es mit Wasser
versucht. Danke für den Tipp.


Metzgerfrikadellen 2278179481
 
09.06.2009 05:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kalterwischt

Mitglied seit 18.07.2008
213 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo zusammen,

hier darf ich auch mal meinen Senf dazugeben. Das Metzgerhandwerk in Deutschland hat eine sehr langeTradition und die Wurstherstellung, bzw. Fleischprodukte hat sich in dieser Zeit perfektioniert.
Ich finde nicht, das es notwendig ist hier immer den Zeigefinger zu heben wenn von der Wasserzugabe gesprochen wird. Wenn ich sehe was beim Fleisch Fluessigkeit vom Zeitpunkt des Schlachtens bis zum Zeitpunkt der Verarbeitung verloren geht, kann ich an der Wasserzugabe nichts schlechtes finden. Im Gegenteil, wenn Wasser in der Wurst fehlt haben wir eine Trockene Wurst und die will niemand.

Wir muessen hier 2 Dinge unterscheiden und zwar die Fleischindustrie und das Metzgerhandwerk. Also nicht alles verteufeln! Und solange die Verraucher nach billigen Produkten Ausschau halten und diese auch verlangen, kann man es auch niemanden uebel nehmen billige Produkte herzustellen.

Wenn ich 10 kg Fleisch beim Schlachter kaufe, habe ich noch lange keine 10 Kg Wurst zu verkaufen und es werden auch keine 13kg weil Wasser in das Braet kommt. Wiegt mal Euer Fleisch vor dem Wursten und dann die Wuerste nachher, vor allem wenn Ihr Raeuchert oder Brueht.

Gruesse

George
 
15.06.2009 17:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

menina

Mitglied seit 31.03.2002
1.336 Beiträge (ø0,29/Tag)

Hallo lieber Metzger,

vielen Dank für dieses wirklich geniale Rezept.

die Frikadellen sind perfekt!


LG
menina
 
05.07.2009 22:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kaltmamsellos

Mitglied seit 27.02.2004
76 Beiträge (ø0,02/Tag)

hallo steffen,
habe in der zwischenzeit schon mehrmals frikadellen nach deinem rezept zubereitet. die übriggebliebenden habe ich sogar bis zu 2 tagen im kühlschrank bei unter 5 °C gelagert. also ich muß sagen: geschmack erstklassig, fluffität ebenfalls erstklassik. vielen dank für dieses schöne rezept.
lg helmut
 
10.07.2009 18:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Pepi

Mitglied seit 17.01.2002
4.145 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hallo steffen,

werde mal das Rezept für Deine Frikadellen ausprobieren, auch aus dem Grund heraus, dass ich manchmal kein Ei im Haus habe.

Aus Bequemlichkeit oder Zeitmangel kaufe ich auch manchmal fertige Frikadellen. Aber im Grunde genommen, habe ich noch nie nicht eine Metzger-Frikadelle gegessen, die so gut schmeckte wie die selbstgemachte von zuhause.

Aber, macht ja nichts. Ich probiere das Rezept jedenfalls mal aus. Zumal Schwiegertochter heute für die Urlaubsreise Frikadellen geordert hat.

Gruß Pepi
 
11.07.2009 23:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,45/Tag)

Hallo!

Schlussendlich frage ich mich, was Rezepte für Klopse überhaupt in diesem Forum sollen.

Passt doch vielmehr in die Kochforen.



Gruß Jürgen
Frauen sind erstaunt, was Männer alles vergessen. Männer sind erstaunt, woran Frauen sich erinnern.
 
11.07.2009 23:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Crynman

Mitglied seit 29.09.2006
18.004 Beiträge (ø6,22/Tag)

Metzgerfrikadellen 2253529021

weiß - blaue Grüße
Cry aka Spider
 
12.07.2009 12:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

der-rotter

Mitglied seit 18.05.2008
3.989 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Cry,

sehr Leckeres Foto hast du gemacht, so sehen meine auch aus.


Metzgerfrikadellen 2278179481
 
12.07.2009 20:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Crynman

Mitglied seit 29.09.2006
18.004 Beiträge (ø6,22/Tag)

Hallo Friedhelm!

Danke, so müssen sie aussehen...schön knusprig....

weiß - blaue Grüße
Cry aka Spider
 
12.07.2009 22:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ManniXXL

Mitglied seit 13.02.2008
5.731 Beiträge (ø2,39/Tag)

Hab sie heute auch mal gemacht. Allerdings aus purem Rindfleisch weil kein Schwein im Haus war und mit einer Handvoll kleingewiegtem Rumfort-Marjoran. War super lecker.

Jedenfalls haben meine Vorurteile gegenüber Bröseln im Hackfleisch heute einen schweren Rückschlag erlitten.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred
 
13.07.2009 18:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

der-rotter

Mitglied seit 18.05.2008
3.989 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Steffen,

jetzt darf ich auf jeder Feier in unserer Familie deine Frikadellen machen.
Die sind alle begeistert, da sie auch sehr locker sind. Werde es diesen
Monat schon 2 x machen müssen.


Metzgerfrikadellen 2278179481
 
14.07.2009 10:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bäuchlein

Mitglied seit 20.07.2004
1.116 Beiträge (ø0,3/Tag)

Hallo @all,

ich hab am Wochenende einen falschen Hasen mit Wasser statt Ei gemacht, hat prima geklappt. Vielen Dank für den Tipp.

Grüße vom Bäuchlein
 
31.07.2009 15:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo,

das mit der Herz- Springform hat mir keine Ruhe gelassen:
Metzgerfrikadellen 451627927
Haette vielleicht noch Kerzen draufmachen sollen?
Metzgerfrikadellen 1565208903
Na ja, kam auch so gut an, als nettes Geburtstagsgeschenk.

LG und Gut Rauch, Robin
 
31.07.2009 15:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hi Robin

Klasse sieht`s aus - hat das Ding nicht im Fett geschwommen oder hast du Ablauflöcher in den Boden gebohrt ?
Stell dir das Ganze mal in einer Gugelhupfform vor und außen herum anstatt Kerzen, Flaschenbier an denen Kondenzwasser herunterläuft !

Gruß
Werner
 
31.07.2009 17:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,6/Tag)

Werner, du bist ein Sadist Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Gruß

Heinz
 
31.07.2009 17:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

kairos

Mitglied seit 05.06.2008
2.311 Beiträge (ø1,01/Tag)

Hi,

werden die Frikdadellen/Bouletten NOCH fluffiger, wenn ich statt Leitungswasser kohlensäurehaltiges Wasser (Selter) nehme? Bei Rührei funktioniert das hervorragend!

Obwohl auch ich mich mit dem Gedanken, Wasser in's Hack zu schütten, erst anfreunden müsste.

Gruss, kairos
 
31.07.2009 19:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Kairos,

Bei deinem Rührei hast du doch auch keine Gedanken verschwendet oder Na! Durch Fleischskandale sind manche Leute einfach denke ich etwas überspitzt. Mit der Kohlensäure kann man probieren.

Lg

Steffen
 
31.07.2009 23:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Werner,
Hallo Mitwurstler,

die Tiefe meines Herzens ist nicht mit einem Boden begrenzt Na!

Metzgerfrikadellen 1990318565

Was ein schwuelstiger Spruch, aber Quatsch beiseite hier stimmt er. Habe keinen Boden entdeckt und auch nicht verwendet. Wie Du oben siehst hab ich deshalb Alufolie untergelegt, so ist auch nichts im Fett geschwommen.

1 kg SW-Hack a 2,50 EUR, 1 kl. Dose Champigons III. Wahl a 0,39 EUR, 1 kl. Glas Paprika a 0,69 EUR, 3 dicke Schb. Gouda zu ca. 0,90 EUR und 3 dicke Schb. Salami zu ca. 0,90 EUR = 5,38 EUR. Super Gewuerzmischung gem. Steffens Rezept ca. 0.10 EUR und Energiekosten ca. 0,20 EUR, Rezept im CK 0,00 EUR, Anregung im CK 0,00 EUR, Pannenhilfe und Motivation im CK 0,00 EUR, macht zusammen (wenn mich der Taschenrechner nicht truegt) 5,68 EUR.

Ich runde auf 6,00 EUR auf und hatte dafuer ein individuelles und originelles Geschenk, das super ankam und das von der Wuerzmischung genauso passt wie HobbyKo´s Fleischkaese- Wuerzung.

War nur als Anregung gedacht und um den Gedanken an die Herz- Springform abzuschliessen. Jetzt muss ich andauernd an die Guglhupfform mit den Pil(s)zchen denken?

LG und Gut Rauch, Robin
 
01.08.2009 08:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Robin

Dachte mir schon dass es eine Springform war - eine Gugelhupfform müsste man löchern damit das Fett ablaufen kann.
Eine alte Form habe ich noch ich liebäugle aber damit Fleischkäse darin zu backen - ob der wohl gut rausgeht ?
Schaun wir mal !

Gruß
Werner
 
03.08.2009 21:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Robins,

schön zu sehen das ein einfaches Rezept so viel ideenreichtum hervorbringt.

Lg

Steffen
 
04.08.2009 10:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bimbim

Mitglied seit 09.08.2006
590 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Werner,

wenn Du die Form gut einfettest, sollte es kein Problem geben, den Leberkäs aus der Form zu bekommen Sicher nicht!

Tschüssle

bimbim


 
04.08.2009 11:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
9.436 Beiträge (ø2,59/Tag)

Hallo zusammen,

bezüglich der Formen und sei es eine Gugelhupf-Form gebe ich Euch den Rat, legt die Form für 10 Minuten in den Tiefkühler, macht das Fett warm und verstreicht es dann sofort mit einem Kuchenpinsel (Silikonpinsel) in die eiskalte Form, das Fett wird augenblicklich steif und haftet wunderbar und alles was darin gebacken wird flutscht anschließend heraus. Na! Na!

"Gut Wurschtel" + LG Hobbyko wo bleibt das ...

Metzgerfrikadellen 2885288570

Hobbyko’s Leitspruch:

Ich mache mir nicht viel, .................aus wenig zum Essen !!
 
04.08.2009 11:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Klaus

Danke - Superidee !

Gruß
Werner
 
04.08.2009 11:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nata0807

Mitglied seit 29.03.2003
2.860 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hallo,

jetzt wird es langsam Zeit, dass ich hier auch mal feierlich applaudiere. Das Rezept ist spitze! Lachen

Ich habe es am Wochenende ausprobiert und frage mich seitdem, wieso ich nicht längst schon selber darauf gekommen bin. na dann...

Dass Eier in vielen Rezepten vollkommen überflüssig sind und viele Speisen nur unnötig spröde und fade machen, habe ich schon öfter festgestellt. Nur bei Frikadellen bin ich irgendwie nicht darauf gekommen...

Wenn man Frikadellen nach diesem Rezept macht, werden sie nicht nur angenehm weich, sondern sie haben auch eindeutig ein besseres Aroma, irgendwie fleischiger.

Super! Klasse Rezept! Danke! Lachen

LG nata
 
04.08.2009 12:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Klaus,

Danke! Wirklich ein Super- Tip! Eine Huerde weniger beim "Guglhupf- Fleischkaese" oder "Gugelhupf- Metzgerfrikadelle" mit Werners "Pilskerzen" Na!

LG und Gut Rauch, Robin
 
05.08.2009 19:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,95/Tag)

Hallo Steffen,

habe gestern Deine "Metzgerfrikadellen" ausprobiert und wollte gleich 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen, in dem ich sie nach dieser Anleitung zum Braten im Ofen gebacken habe. Habe nur 500 gr. gemischtes Hack genommen - alles andere nach Deinem Vorschlag und bekam nach meiner Handgröße 8 Stck. daraus. Fand allerdings die eingeweichten Semmelbrösel sehr kleisterig oder auch ein wenig zementig. Doch die Frikadellen entstanden. Hier ein paar Fotos
Metzgerfrikadellen 2103000702
Metzgerfrikadellen 1065105667
nach 30 min. im Ofen waren sie noch so blaß, daß ich das Blech eine Etage höher stellte und auch die Temperatur wieder auf 200° erhöhte
Metzgerfrikadellen 901328922
nach weiteren 5 min., da immer noch keine "Frikadellenfarbe" gab ich auf jede noch ein kleines Butterstück und nach weiteren 5 min. sahen sie dann so aus.
Metzgerfrikadellen 4178784388
Sie waren kein bißchen fluffig und ich natürlich enttäuscht. Was alles habe ich falsch gemacht. Waren sie zu fettfrei? Kann man diesen Fleischteig nicht im Backofen braten?

LG
Köbes
 
05.08.2009 19:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nata0807

Mitglied seit 29.03.2003
2.860 Beiträge (ø0,69/Tag)

@köbes: Wahrscheinlich wären die Frikadellen nach den ersten 30 Minuten schon okay gewesen, nur halt nicht so braun. Dieser letzte Überbräunungsversucht hat wahrscheinlich den größten Schaden angerichtet.

Übrigens kann man Frikadellen auch in einer beschichteten Pfanne fettfrei braten.

LG nata
 
05.08.2009 20:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ManniXXL

Mitglied seit 13.02.2008
5.731 Beiträge (ø2,39/Tag)

Pfeil nach rechts Kann man diesen Fleischteig nicht im Backofen braten? Pfeil nach links

Ich habe neulich 3Kg davon gemacht. In der Pfanne angebraten und im Ofen fertig gegart. Das ist überhaupt kein Problem. Allerdings habe ich sie nicht so dunkel werden lassen.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred
 
05.08.2009 21:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

Die Erfahrung hat gezeigt, das sie am besten werden wenn sie in der Pfanne angebraten und im Ofen fertiggegart werden.

Frag Robins, er wird dir bestätigen was ich so häufig predige: "Never change a winning Team". Er hat auch mal eine Rückschlag erlitten, und ist nun wieder beim "original" Na!

Fehlerquellen könnten sein: 1. Du hast die Masse nicht lange genug geknetet. Ich lkann nur immer wieder betonen: DIE MASSE MUSS SO KLEBRIG SEIN DAS IHR EIN FENSTER DAMIT KITTEN KÖNNT, DAS HEI?T SIE DARF SICH KAUM VON DEN FINGERN LÖSEN LASSEN.
2. Das Fleisch war vielleicht zuuuuu mager. Fleisch mit 15-20% Sollten es schon sein. Schweineschulter mit leichtem Speckrand hat sich bewährt.
3.Der Anteil vom Rindfleisch war zu Hoch. Durch Rindfleisch werden die Buletten strohig und trocken.
4. Zu lange und zu heiß gegart.

Lg

Steffen
 
05.08.2009 22:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

köbes

Mitglied seit 14.02.2006
2.979 Beiträge (ø0,95/Tag)

Danke Steffen und natürlich auch nata und Manfred,

das ermuntert mich doch noch mal zu einem Versuch. Geknetet hatte ich sicherlich lange genug - zu wenig Fett war aber auch schon mein Verdacht.
Ofengaren war für mich so eine Alternative, daß die zwangsläufig entstehende Geruchsbelästigung im Haus eingedämmt wird. Also erst braten, dann in den Ofen ist da für mich kein Kompromiß.
Werde beim nächsten Versuch auf Rindfleisch verzichten und berichten.

LG
Köbes
 
06.08.2009 07:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Eva1960

Mitglied seit 12.10.2005
17.082 Beiträge (ø5,26/Tag)

Guten Morgen,

hab heute schon diesen Ratschlag von hobbyko angewendet:

>> bezüglich der Formen und sei es eine Gugelhupf-Form gebe ich Euch den Rat, legt die Form für 10 Minuten in den Tiefkühler, macht das Fett warm und verstreicht es dann sofort mit einem Kuchenpinsel (Silikonpinsel) in die eiskalte Form, das Fett wird augenblicklich steif und haftet wunderbar und alles was darin gebacken wird flutscht anschließend heraus.<<

und ich muß sagen, PRIMA Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig Achtung / Wichtig so gut ist mein Kuchen noch nie aus der Form "geflutscht". Lachen

Vielen Dank für den guten Tipp.

Viele Grüße

Eva
 
12.08.2009 04:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

germancalcetas

Mitglied seit 21.04.2006
53 Beiträge (ø0,02/Tag)

Quote: DerMetzger:
„.........schön zu sehen das ein einfaches Rezept so viel ideenreichtum hervorbringt.
Steffen“
End quote

Hallo, Steffen!

Dieses dein Rezept (Wasser mit Semmelbrösel als Bindemittel) sollte tatsächlich eingestuft werden als Grundrezept für viele andere Anwendungsmöglichkeiten, einschließlich gar manchen Wurstsorten. Da sind die Möglichkeiten wirklich grenzenlos! Eine absolute Spitzenidee, in vielen Fällen als Ersatz für Chemiekalien, Kutterhilfsmittel, Gelatine, Ei usw.!

Auch wenn die Idee für einige abwegig erscheint, so ist es doch auch hier so, wie mit fast allen anderen Rezepten: Um ein Urteil abgeben zu können, muß man es erst einmal selber ausprobieren!
Nun, ich habe es auch ausprobiert! Das Ergebis war einfach Spitze, die besten Frikadellen, die ich je gegessen habe! (Ich habe noch einen Teelöffel voll Senf beigegeben!) Nie mehr wird es bei mir Frikadellen nach herkömmlicher Art geben! Ich habe das dann auch noch als Fleischkäse ausprobiert und auch das hat nach dem Abkühlen einen hervorragenden, schnittfähigen Brotbelag ergeben! Ich werde das noch bei vielen anderen Wurstsorten als Bindemittel ausprobieren!

Zu den Kritikern: Ich glaube, ihr habt euch da in eine falsche Ecke verlaufen! Die Idee, bei Wurstwaren Wasser beizumischen, ist doch nichts Neues! Auch hier in diesem Forum kann man eine ganze Anzahl von Rezepten finden, die nur unter Beigabe von Wasser in Form von Eis (bis zu 25%) zu einem guten Ergebnis führen. Ohne Eis wären die gar nicht machbar! Obendrein hat der Eine oder Andere von Euch sogar schon selber solche Rezepte hier eingestellt!
Also: Wasser in der Wurst? Dort wo es nötig ist, warum nicht?

********************************

Hallo, Steffen, du hast ja weiter oben schon gelesen, daß sich alle, die dein Rezept ehrlich ausprobiert haben, bei dir für dieses Rezept bedankt haben! Ich möchte mich dem von ganzem Herzen anschließen! Einfach Spitze!

Für uns alle sind die Rezepte, die hier im Chefkoch zu finden sind, von großem Wert, aber eine ganz besondere Bereicherung unseres Küchzettels stellen neue Ideen dar, Ideen, die nirgendwo sonst zu finden sind, Ideen wie deine hier!

LG
German Calcetas
 
12.08.2009 06:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Eva1960

Mitglied seit 12.10.2005
17.082 Beiträge (ø5,26/Tag)

Guten Morgen,

ich habe die Frikadellen letzte Woche zubereitet - und muß sagen, nach dem Ergebnis sehe ich keinen Sinn mehr darin ein Ei reinzutun. Ich habe 2/3 gemischtes Hack und 1/3 Salsicce gemischt und auch noch mehr Gewürze reingetan (Kreuzkümmel, Majoran, Thymian) und ich fand die Frikadellen sehr gut.

Ich hab sie übrigens in der Pfanne links und rechts angebraten und dann im Backofen fertiggebraten.

Nun kommt meine Frage: Ich würde die Frikadellen auch gerne mal in der Pfanne "fertig" braten. - Aber "Daumenprobe" ist mir nicht geheuer....kann jemand bitte eine ziemlich GENAUE Angabe der Bratzeit machen......für Frikadellen à 100g Teig?
Dafür wäre ich sehr dankbar.

Viele Grüße

Eva
 
12.08.2009 07:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ManniXXL

Mitglied seit 13.02.2008
5.731 Beiträge (ø2,39/Tag)

Pfeil nach rechts ziemlich GENAUE Angabe der Bratzeit Pfeil nach links

Ich glaube nicht, daß das möglich ist. Dazu sind die Bedingungen zu verschieden. Ich brate sie immer im Ofen fertig schon weil ich immer gleich mehrere Kilo mache damit sich das Fleischwolfputzen lohnt.

Wenn ich mal Frikadellen nur in der Pfanne brate, dann sind sie eigentlich immer dann durch wenn die Kruste schön braun und kroß ist. Trotzdem bin ich ein Feigling und opfere immer eine. Schneid sie durch um zu sehen ob sie gut sind. Die wandert dann vorzeitig in den Koch.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred
 
12.08.2009 14:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Eva1960

Mitglied seit 12.10.2005
17.082 Beiträge (ø5,26/Tag)

och, schade.....ich dachte da gibts vielleicht eine Faustregel............aber trotzdem vielen Dank für die Antwort.

Viele Grüße

Eva
 
12.08.2009 23:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo Eva,

so unterschiedlich wie jeder Mensch, so unterschiedlich reagiert auch jeder Herd. Deshalb gibt es keine Pauschalaussage. Will Dir trotzdem versuchen zu helfen:

Wenn Du ganz genau sein willst, hol Dir am besten ein sog. Fleisch- /Bratenthermometer (gibts fuer kleines Geld im Elektrofachhandel (Aldi, Lidl, Netto, Penny usw. Na! )

Dieses Thermometer piekst man in die Mitte des Fleisches (in diesem Fall die Frikadelle) und bekommt die "Innentemperatur" angezeigt. Bei Frikadellen soll sie mind. 70 Grad betragen und auch fuer 2-3 Minuten dort verweilen. Dann ist die Frikadelle nach dem heutigen Wissensstand dank Internet durchgegart.

Meine Empfehlung waere: Erhitze etwas Oel(Fett) auf der hoechst moeglichen Sufe Deiner E-Platte (meistens 3) und brate die Frikadelle von jeder Seite ca. 3 Minuten an. Danach drehst Du auf 1,5 zurueck und laesst sie von jeder Seite nochmal ca. 8-10 Minuten bruzzeln (je nachdem in welchem Braeunungsgrad Du sie willst, musst du halt mit dem "Frikadellenwendegeraet" eingreifen. Jetzt benutzt Du das Thermometer noch, und schau auf Deine Armbanduhr bei den jeweiligen Schritten!! Spaetestens nach 2-3 Versuchen wirst Du weder Armbanduhr noch Thermometer brauchen Na! Gutes Gelingen!

@all, ja ich weiss, KT- Messung und so ein bla-bla fuer hundsgewoehnliche Fleischklopse mag oversized erscheinen aber wenn ich damit Eva helfen kann?

Letzte Woche hab ich auch jemandem im "Lebensmittelfachgeschaeft" erklaert was Gurkenaufguss ist und wofuer man den braucht.

LG und Gut Rauch, Robin
 
13.08.2009 05:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Eva1960

Mitglied seit 12.10.2005
17.082 Beiträge (ø5,26/Tag)

Guten Morgen,

vielen Dank Robin für Deine (für mich nicht oversizede) Erklärung. Brat-Thermometer? - kein Problem - besitze ich.
Ich werde Deine Ratschläge am kommenden Wochenende in die Tat umsetzen, denn es sieht stark nach Biergarten aus - und da zählen für mich Fleischpflanzl zu den Highlights.

Viele Grüße

Eva
 
12.09.2009 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Steffen

Ich habe deine Frikadellenrezeptur nachgebaut und sie in der Pfanne gebraten - geschmacklich gut von der Konstinenz sind sie mir zu "locker" die sind fast auseinandergefallen.
Gleichzeitig habe ich Fläschknepp (Fleischklöße) gemacht nach deiner Paniermehlversion - das kann man vergessen
die hielten nicht recht zusammen - werden ja mit 85° gesiedet.
Fazit :
Frikadellen ok

Fleischklöße nach bewährter Rezeptur:

1 kg Hackfleisch, halb und halb
2 Brötchen, altbackene
2 Ei(er)
18 g Salz
3 g Pfeffer
2 g Muskat
½ TL Majoran, gerebelt
Milch, lauwarme

Die Brötchen in lauwarmer Milch einweichen, gut ausdrücken, mit einem Stabmixer klein kuttern und mit
den Gewürzen, den Eiern und dem Hackfleisch gut vermengen.
Den Teig zu Klopsen rollen (dabei die Hände in Wasser tauchen) und in 85° warmem
Wasser mit ein wenig Salz sieden. Wenn sie oben schwimmen, noch 5 Minuten ziehen
lassen.

Gruß
Werner
 
12.09.2009 15:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

da hier ja manche das Ergebnis nicht zufriedenstellt, ergänze ich hier das Rezept um einige angaben:

Schweinehackfleisch sollte aus 80% Magerfleisch und 20% Fett bestehen.

Das Hackfleisch mit Paniermehl, Salz, Gewürzen und Zwiebeln mischen. GUT DURCHKNETEN.

Wenn die Masse bindig ist, das heißt sie ist auffallend schmierig, kommt das Wasser hinzu. Eneut kneten bis zur vollen Bindekraft.

Fertisch.

Es liegt viel im richtigen Kneten! Man kann da ruhig schon mal ins schwitzen kommen!!!
 
12.09.2009 16:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,6/Tag)

Hallo, ich bin jetzt zugegebenrmaßen etwas verwirrt.

So steht es im EP:

Pfeil nach rechts Das Paniermehl wird mit dem Wasser zum quellen gebracht. Dann kommen die Gewürze und Das Hackfleisch zu dem Brei und alles wird zu einer gleichmässigen klebrigen Masse geknetet. Pfeil nach links

und heute schreibst du:

Pfeil nach rechts Das Hackfleisch mit Paniermehl, Salz, Gewürzen und Zwiebeln mischen. GUT DURCHKNETEN.

Wenn die Masse bindig ist, das heißt sie ist auffallend schmierig, kommt das Wasser hinzu. Eneut kneten bis zur vollen Bindekraft. Pfeil nach links

ich wollte das Rezept gerne probieren, was ist denn nun richtig?



Gruß

Heinz
 
12.09.2009 16:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Eine ganz einfache Erklärung:

Meine Freundin sollte neulich die Frikadellen machen, weil ich nicht da war. Als ich nachher ide Frikadellen probierte hatte ich paniermehlklumpen im mund. auch sie hatte nicht richtig geknetet. wenn du erst paniermehl und wasser mischst, wird du sozusagen gezwungen gut zu kneten, tust man es nicht geht es dir wie mir. Beide Versionen sind richtig, zweite ist jedoch einfacher, da sich das Paniermehl schon vorher besser verteilt. Jedoch sind Beiden Varanten gut zu kneten!!!


Lg

Steffen
 
12.09.2009 16:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hauself_B.

Mitglied seit 30.09.2003
5.384 Beiträge (ø1,35/Tag)

Moin Männer,

hier meldet sich mal ne Laien-Hausfrau.

Seit wann kommt Wasser in die Frikadellen die bei mir ja Bulettchen heißen.....Wasser ne das ist jetzt aber nich wahr Jajaja, was auch immer!

Hab heute grade Hackfleisch gekauft, halb und halb, da kommen nur die Gewürze (Salz, Pfeffer, Kümmel, Majoran) und die gehackten Zwiebeln sowie Semmelmehl und ein Ei ran...dann alles durchkneten und Bulettchen formen.

Diese werden dann nochmal in Semmelmehl gewendet bevor sie in die Pfanne kommen.Und dann sind das leckere Hausmanns-Bulettchen. Lachen

Dass bei den Metzger-Buletten meist der Bäcker gewonnen ist ja allseits bekannt aber das da jetzt auch noch die Wasserwirtschaft verdient... Sicher nicht! Sicher nicht! Sicher nicht! ...tss

schöne grüße
betty der hauself
 
12.09.2009 16:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,6/Tag)

Danke Steffen,

ich war etwas irritiert und werde schon von einem anderen User per KM aufgefordert, nicht alles niederzumachen und kaputtzuquatschen. Sicher nicht!

Dann werde ich jetzt dein Rezept mal testen.



Gruß

Heinz
 
12.09.2009 16:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,6/Tag)

Betty, das Wasser dient dazu, dass das verwendete Paniermehl quillt.

Gruß

Heinz
 
12.09.2009 16:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kutterscholle

Mitglied seit 30.05.2009
380 Beiträge (ø0,2/Tag)

Moin Moin,

werde das Ausgangsrezept auf jeden Fall testen, vielleicht überzeugt es mich und ich lege meinen "Grusel" vor der Kombination "Hack und Wasser" ab.

Bin gespannt.

Viele Grüße,

Kutterscholle
 
12.09.2009 16:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,6/Tag)

es gibt Rezepte, bei denen alte Brötchen in Wasser eingeweicht und mit dem Fleisch verarbeitet werden. Ich sehe da keinen Unterschied, wenn ich Paniermehl (meist alte geriebene Brötchen) mit Wasser einweiche.

Heinz
 
12.09.2009 16:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hauself_B.

Mitglied seit 30.09.2003
5.384 Beiträge (ø1,35/Tag)

nee heinz bei mir wird das paniermehl trotzdem nicht in H2O eingeweicht......
 
12.09.2009 16:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,6/Tag)

ich versuch es trotzdem, bevor ich darüber urteile Na! Lachen

Versuch macht kluch Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Gruß

Heinz
 
13.09.2009 03:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

@Hauself_B

Vielleicht kann man deine Bouletten ja auch nicht fressen? Wäre nicht die erste Hausmannskost bei der mir übel wird...wenn ich ehrlich bin ****** ich auf Meinungen von ollen Hausfrauen. Ich habe mich lange damit befasst und stehe dazu. Meinungen von Personen die auf alles rebellieren kann ich jedenfalls verzichten. Ich begründe mein Wissen auf Erfahrung, nicht auf "was wir immer gemacht haben" manche Leute sollten einfach mal die Füsse still halten, bei Sachen die sie nicht annähernd verstehen. Ich melde mich mich auch nicht bei Backthemen zu Wort wo ich auch nur schlechtes Halbwissen zu bieten habe. Mach es wie HGC, Versuch macht kluch!

Aber mit Laien Haufrau hast du es schon gut beschrieben, mit denen habe ich es öfters zu tun.

lg

Steffen
 
13.09.2009 10:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hauself_B.

Mitglied seit 30.09.2003
5.384 Beiträge (ø1,35/Tag)

hee steffen..mach mal langsam....ob du frißt weiß ich nicht...bei uns wird immernoch sittsam geGESSEN!!!

und wenn du mich hier schon anmotzt dann sei dir gesagt.......es gibt in jedem beruf fachleute und nichtskönner - gute und schlechte!

ich hab für partys schon 50 buletten gemacht und jeder fand sie absolut lecker....was man ja von fleischer buletten nicht immer behaupten kann............mir schmecken fleischerfrikadellen fast nie weil halt bäcker und wasserwerk da feste mitmischen.................und ich behaupte jetzt frech das nur aus kostengründen

so und ich bin eigentlich keine laienhausfrau sondern dank es befreundeten profikochs eine sehr gute köchin, aber halt kein berufskoch

betty der hauself
 
13.09.2009 13:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Es gibt auch selbst ernannte Experten, die nach ihrem Wissenstand 200 Jahre und älter sein müssten.

Zitat: "und ich BEHAUPTE jetzt frech das nur aus kostengründen"

Fachleute stellen kleine Thesen auf, sie begründen Behauptungen mit Beweisen! Ist du auch keinen Hefeteig weil Wasser drin ist? Stimmt, ohne Flüssigkeit gehts ja nicht! Mit der Flüssigkeitsmenge kann man dort auch das Teigverhalten verändern, da ist die Fluffigkeit des Teiges bestimmt kein Qualitätsmanko, sondern eher ein Vorteil.Oder wer will staubtrockenen Teig essen? So ist es mit den Frikadellen auch.

Ich stelle Anforderungen an ein Produkt, hinsichtlich Geschmack, Konsistenz, Ausehen und dergleichen. Du hast deinen Standpunkt der Metzgerfrikadellen. Jedoch habe ich bisher die Schlechteren Varianten immer von "hausfrauen" gegessen, als von Kollegen.
 
13.09.2009 13:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Hauself_B.

die 100g Paniermehl auf 1kg Hack sind nicht so toll übertrieben oder ? wenn du 2 eingeweichte Brötchen draran machst
hast du genausoviel Backwaren daran - der Unterschied macht das Wasser du kannst aber sicher auch Milch nehmen -
und das Ei zur Bindung. Es gibt auch Leute die auf Eier empfindlich reagieren und für die ist es eine gute Alternative.
Ich probiers noch einmal nach Steffens neuer Methote vielleicht habe ich ja nicht lange genug geknetet und sie waren deshalb zu locker/luftig.

Gruß
Werner
 
13.09.2009 13:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

susa_

Mitglied seit 17.01.2002
45.635 Beiträge (ø9,9/Tag)

Nu mal langsam mit den jungen Pferden: Na!

Metzger und Hauself, würdet Ihr Euren Disput bitte außerhalb des Forums weiterführen und Metzger, ein gesundes Selbstbewusstsein in allen Ehren, aber alles was nicht aus einem Metzgerkessel gehüpft ist, in Bausch und Bogen zu verdammen, klingt eher nach eingeschränktem Erfahrungsschatz denn nach begründeten und bewiesenen Theorien Na!.




________________________________________________________________________

It seemed the world was divided into good and bad people. The good ones slept better... while the bad ones seemed to enjoy the waking hours much more. (Woody Allen)
 
13.09.2009 13:59 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Crynman

Mitglied seit 29.09.2006
18.004 Beiträge (ø6,22/Tag)

Ach muß Kochen schön sein..... Na!

weiß- blaue Grüße

Cry
 
13.09.2009 14:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hanka41

Mitglied seit 21.02.2006
813 Beiträge (ø0,26/Tag)

Metzgerfrikadellen 285111619

liebe Chefköche
Frikadellen hin Frikadellen her, ich mache schon seit 50 Jahren Frikadellen, meine waren noch nie hart wie Steine und Wasser habe ich noch nie dazu getan und würde es auch nie machen. Bei mir kommt Éi rein ,Zwiebeln ,Knobi Gewürze nach Bedarf , Paniermehl und zum auflockern ..Naturjoghurt.Paniermehlnester gibts nicht wenn man die Masse gut durchknetet.
Besagte Metzgerfrikadellen habe ich schon mal in Metzgereien in der Auslage liegen sehen, die sahen schon aus wie Steine.

Metzgerfrikadellen 2507430879
 
13.09.2009 14:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hanka41

Mitglied seit 21.02.2006
813 Beiträge (ø0,26/Tag)

Metzgerfrikadellen 285111619


Cry , du sagst es Lachen


Metzgerfrikadellen 2507430879
 
13.09.2009 14:34 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Wenigstens weise Ich Begründungen vor, keine Behauptungen.
 
13.09.2009 15:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Crynman

Mitglied seit 29.09.2006
18.004 Beiträge (ø6,22/Tag)

Hallo Hanka: Kochen verbindet (?)...

@Metzger: Die besten Bouletten hat meine Oma aus Berlin gemacht! So, jetzt weißt Du es! Na!

weiß- blaue Grüße

Cry
 
13.09.2009 18:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,6/Tag)

so, der Versuch ist gelungen.

Ich habe die Frikadellen wie im EP beschrieben zubereitet.

Geschmack und Konsistenz waren sehr gut, schön locker und fluffig.

Allen Zweiflern rate ich, es einfach mal zu probieren. Na!

Gruß

Heinz
 
14.09.2009 21:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

der-rotter

Mitglied seit 18.05.2008
3.989 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Heinz,

die Frikadellen sind super, habe sie schon zweimal gemacht,
und allen die sie Probiert haben sie geschmeckt.


Metzgerfrikadellen 2278179481
 
15.09.2009 11:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
9.436 Beiträge (ø2,59/Tag)

Hallo zusammen,

ich finde es schade das es hier ein wenig unfriedlich zugeht, aber ich bin der Meinung das hier Steffen uns einen Weg gezeigt hat wie man auch Frikadellen machen kann und wie man sieht sind ja viele zufrieden damit, weil es klappt.

Viele Leute suchen gerade solche Rezepte, weil ja die Frikadellen vom Metzger sooooooooo lecker schmecken und man sie zu Hause sooooooooo nicht hinbekommt und dann die Frage aufkommt wie macht ein Metzger solche Frikadellen, nun hat uns ein Metzger gezeigt wie sie gehen und schon passt es auch nicht mehr.

Alleine schon der Titel des Fred's heißt "Metzgerfrikadellen" und nicht Hausmacher Frikadellen, also Leute lasst die Kirche im Dorf und wenn Euch dieses Rezept nicht gefällt, dann lasst einfach die Finger weg.

Ich kann mir gut vorstellen, das Steffen hier etwas genervt reagiert hat und er sollte sich im kleinen Rahmen für die Schreibweise des Verspeisens entschuldigen.

Hallo Hanka,

Du kannst mir böse sein oder nicht, aber wenn Du schon Ei hinein gibst, was sucht da der Joghurt noch drinne, Joghurt und eine Frikadelle, das passt gedanklich in meinem Kopf schon nicht zusammen.

"Gut Wurschtel" + LG Hobbyko wo bleibt das ...

Metzgerfrikadellen 2885288570

Hobbyko’s Leitspruch:

Ich mache mir nicht viel, .................aus wenig zum Essen !!
 
16.09.2009 14:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hanka41

Mitglied seit 21.02.2006
813 Beiträge (ø0,26/Tag)

Metzgerfrikadellen 285111619



Hallo Hobbyco,

nööööh... ich bin dir nicht böse , warum auch. Manche geben Milch rein, manche Quark( geht auch)und ich mach Joghurt rein . Mir schmecken die so und anderen auch. wo bleibt das ...


Metzgerfrikadellen 2507430879
 
16.09.2009 14:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Nennt mich engstrirnig, aber ich schreibe es so wie ich es gedacht habe. Jedoch bin ich nicht beleidigt wie es andere sind, bei mir ist es danach wieder vergessen.

Lg

Steffen
 
19.09.2009 12:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Klot

Mitglied seit 29.06.2006
356 Beiträge (ø0,12/Tag)

Hallo Steffen,
Fachwissen ist hier meines erachten nicht gefragt!

Deshalb halte ich mich mit Fachbeiträgen in diesem Forum sehr zurück. Das Halbwissen führt auf der nicht eingeweihten Seite häufig zu Stress und das wollen wir doch nicht.

Der Heilige * wird hier, auch häufiger, einseitig eingesetzt. Da kann man nur staunen und sich wundern.

(Die Ausübung einer verliehnen Gewalt kann Wissen zwar unterdrücken aber nicht verhindern)

Als Kollege kann ich nur sagen wir Wissen was wir Handwerklich draufhaben! Und das in gleich bleibender Qualität, Tag für Tag, bis zu einigen Tonnen und nicht 100g weise.

Das schöne dabei ist, es wird jeden Tag verkauft. Einen besseren Beweis kann es nicht geben.

Deshalb nicht nur einen Stern für Dich, sondern mindestens 2 * für Dich.

“Gut Wursten“
Klot
 
19.09.2009 18:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bimbim

Mitglied seit 09.08.2006
590 Beiträge (ø0,2/Tag)

Hallo Steffen,

so, jetzt kann ich auch endlich meinen Senf dazu geben, da ich Dein Rezept ausprobiert habe. Die Frikas werden locker und sind geschmacklich sehr gut. Bei meiner GöGa sind sie geschmacklich noch ein bißchen besser aber das ist ja reine Geschmackssache.

Hier scheiden sich ja die Geister an der Zubereitungsart mit Paniermehl und Wasser. Da kann ich der "Eierfraktion" nur sagen: Bevor ihr Euch mokiert, probiert es erst mal aus und dann könnt ihr mitreden, weil ihr erst dann wisst, worüber ihr redet.

Welche Zubereitungsart ihr dann für die Zukunft, wählt bleibt ganz alleine euch überlassen.
Steffen hat eine Alternative gezeigt, die von vielen sicher dankbar angenommen wird. Meine GöGa wird wahrscheinlich bei eingeweichten Brötchen bleiben ( da finden die altbackenen Brötchen noch einen Verwendungszweck außer Paniermehl). Mich stört's nicht, Hauptsache es schmeckt. Sollte man kein altbackenes Brötchen vorrätig haben, ist es immer noch schön zu wissen, daß man eine Alternative in der Herstellung hat. Na!
So jetzt hab ich genug Senf beigesteuert Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Tschüssle und gut Wurschtel

bimbim


 
19.09.2009 19:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,6/Tag)

da ich meine altbackenen Brötchen immer zu Paniermehl verarbeite,


kommt es also auf das Gleiche raus, bimbim Na! Lachen

...und Senf brauchst du nicht beisteuern, die Metzgerfrikadellen schmecken auch ohne wo bleibt das ... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Gruß

Heinz
 
19.09.2009 22:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

meine schmecken auch besser, jedoch verrate ich natürlich nicht die exacte Gewürzmischung der Frikadellen. Der Grundgeschmack ist der oben beschriebene, den jeder nach seinem Gutdünken erweitern kann. Ein paar Geheimnisse behalte ich mir dann doch noch vor Na!

Lg

Steffen
 
19.09.2009 22:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,45/Tag)

Eines weiß ich, wenn mit Metzgerfrikadellen die steinharten Dinger in der Auslage der meisten Metzger gemeint ist, dann gute Nacht.

Absolut toll schmeckende gewerblich hergestellte Klopse - Frika.... dingens gab es m. M. nur in Schkeuditz in den 5 Werkküchen des damaligen VEB MAB.

Ohne Wasser*gg* das weiß ich, eine damalige Köchin war mal mit mir befreundet. Lächeln

Die sogenannten Metzgerfrikadellen im Fleischerladen, waren vor der Wende kaum ein Genuss und nach der Wende sind sie auch wenig besser.

Egal womit sie aufgepeppt wurden, vom Steffen oder egal.

Zur Ehrenrettung möchte ich anfügen, nur Klopse können oder wollen die Fleischer nicht köstlich machen. Lächeln Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Lächeln

Andere Sachen gelingen denen immer genial.






Gruß Jürgen

Lieber Spanferkel statt Trennkost
 
19.09.2009 22:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo Jürgen,

Im Osten war nicht viel ein Genuss, und ist es heute auch noch nicht.Aber die Mangelwirtschaft hat in Sachen der Hackfleischverarbeitung neue Maßstäbe gesetzt, Sprich "Grillette" Ihr habt Bouletten genascht, während die Edelteile per Schiff an den großen Bruder verschifft wurden.

Und das noch Nachts, damit ihr nichts merkt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
19.09.2009 23:36 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ManniXXL

Mitglied seit 13.02.2008
5.731 Beiträge (ø2,39/Tag)

Mit Deinen hier beschriebenen Frikadellen bist Du aber Deinen Berufskollegen um Meilen voraus. So alt wie ich bin habe ich viele Metzger kennen gelernt und nur einer hatte genießbare Frikadellen.

Vielleicht ist es eine regionale Unsitte aber was hier als Frikadellen verkauft wird sind steinharte Fleischklopse die vermutlich aus gekutterte Brät gemacht wurden. Und rot sind sie auch noch.

Wenn ich mal Frikadellen kaufe, dann beim Bäcker. Die sind richtig gut.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred
 
12.10.2009 00:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

robins

Mitglied seit 21.04.2008
389 Beiträge (ø0,17/Tag)

Hallo zusammen,

noch eine Variation, die die "Fluffigkeit" garantiert nicht beeintraechtigt:
Koestritzer- Metzgerfrikadellen:
Metzgerfrikadellen 3025262315

LG und Gut Rauch, Robin
 
13.10.2009 19:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Akim2005

Mitglied seit 21.12.2008
108 Beiträge (ø0,05/Tag)

Servus zusammen,

bisher wurden meine Frikadellen vom Rest der Familie immer gelobt. Heute habe ich mal die Metzger-Frikadellen ausprobiert. Ich hatte immer mehr Weckmehl/Paniermehl/Semmelbrösel und ein Ei verarbeitet.

Die Metzger Frikadellen wurden von meiner Frau hochgelobt, sie fand sie besser als die, die ich früher machte BOOOIINNNGG.... .
Ich muß zugeben, dass meine wesentlich fester waren, eben durch das Ei.

Jetzt möchte meine Frau nur doch die Metzger-Frikadellen. Bekommt sie auch.

Gruß Robert
 
11.11.2009 14:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

armi

Mitglied seit 08.07.2004
314 Beiträge (ø0,08/Tag)

Hallo,

nach diesem Rezept werde ich jetzt immer die Frikadellen machen. Lecker und vor allem sehr locker. GöGa bekam sich gar nicht mehr ein vor lauter Lob. Was will man (frau) mehr Lachen

Und das Wasser stört mich nun überhaupt nicht. Da ich die Frikas nicht verkaufen werde, wirds auch niemanden schaden.

LG
 
11.03.2011 20:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Molly43

Mitglied seit 25.04.2003
3.730 Beiträge (ø0,9/Tag)

Hi,

der Thread ist zwar schon älter, aber ich bin trotzdem erst jetzt drauf gestoßen und werde dieses Rezept auf jeden Fall ausprobieren.
Hab meine Frikadellen bisher immer aus Rinderhack gemacht und die waren mir immer zu trocken - jetzt weiß ich auch warum.
Meine Mutter hat immer noch durch den Fleischwolf gedrehte Reste vom Braten dazugegeben und ich dachte bisher dadurch seien ihre Frikadellen besser gewesen als meine. Da ich sie aber leider nicht mehr fragen kann, werde ich obiges Rezept mit dem Schweinehack nächste Woche probieren. Na!


Liebe Grüße Molly

 
11.03.2011 20:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

der-rotter

Mitglied seit 18.05.2008
3.989 Beiträge (ø1,74/Tag)

Hallo Molly,

diese Frikadellen sind sehr gut, habe sie schon öfter gemacht.


Metzgerfrikadellen 52154050
 
11.03.2011 20:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ManniXXL

Mitglied seit 13.02.2008
5.731 Beiträge (ø2,39/Tag)

Hallo Molly,

das Rezept funktioniert auch gut mit reinem Rinderhack. Nehme ich immer.

Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred

Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

Metzgerfrikadellen 2147120928
 
27.12.2011 19:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

aldifreak

Mitglied seit 13.06.2009
9 Beiträge (ø0/Tag)

Hi,

schon ein bisschen aelter der Fred aber ich wollte gerade noch mitteilen, dass ich Dein Rezept ausprobiert habe.
Sehr lecker, nur vom Salz hatte ich weniger und statt Paniermehl habe ich eingeweichte Semmeln genommen.
Ueber die ganzen Kommentare bzgl. des Wassers kann ich nur lachen. (bin nicht Metzger sondern Koch).
Wenn ich hier lese, dass manche Foristen(innen) sagen, dass sie Paniermehl ohne Wasser verwenden kann ich mir die Dinger vortstellen.
Das sind dann Metzgerfrikadellen wie ich sie kenne Sicher nicht! .
Scheinbar verarbeiten einige Deiner Zunftkollegen die gesammelten Reste des Wurstbraetes zu Klopsen und nennen die dann Frikadellen.
Ehrlich, die Dinger schmecken widerlich, hart wie Stein und total versalzen.

Dein Rezept ist prima und laesst sich prima varieren.

LG
ALDIFREAK
 
24.03.2012 13:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

zauber78

Mitglied seit 03.03.2011
15 Beiträge (ø0,01/Tag)

so...

schon sehr altes posting Lächeln aber egal..

ich habe deine frikadellen gestern abend ausprobiert und einwenig geändert..

Grundrezept gelassen..

etwas weniger salz, ein wenig senf und majoran dazu...


so finde ich sie astrein...

vielen dank
 
26.03.2012 13:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Maggikalle

Mitglied seit 23.07.2010
161 Beiträge (ø0,11/Tag)

Frikadellen ohne Ei und eingeweichtes Brötchen?
naja ich weiss nicht ich mache meine Frikadellen wie immer mit Brötchen und Ei.
Gruß Maggikalle Jajaja, was auch immer!
 
26.03.2012 13:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

jd140801

Mitglied seit 28.07.2006
19.515 Beiträge (ø6,6/Tag)

Frikadellen ohne Ei und eingeweichtes Brötchen?

was meinst du, ist der Unterschied zwischen einem eingeweichten Brötchen und Paniermehl (= Semmelbrösel) das man mit Wasser quellen lässt??????


Ei braucht da definitiv nicht dran, ich hab sie mittlerweile etliche Male gemacht.

Erst ausprobieren und dann zweifeln YES MAN




Gruß

Heinz
 
26.03.2012 13:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hookahey

Mitglied seit 03.03.2004
5.906 Beiträge (ø1,54/Tag)

Super werden Klopse auch mit Backpulver anstelle von Ei!

Siehe hier.




 
26.03.2012 13:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
10.213 Beiträge (ø6,65/Tag)

Semmelbr¨sel stehen im Rezept, also fehlt dir das Ei??¿¿ Naja, die Erde ist eine Scheibe. Jajaja, was auch immer! In einem Kochforum sollte man mal was neues (unbekanntes) versuchen
 
26.03.2012 13:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

-Lexi

Mitglied seit 03.10.2010
100 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo Steffen!!

Ich finde sie super!!
Wenn ich "faschierte Laibchen" mache, dann nur mehr nach diesem Rezept!!
Danke!!

lg
-Lexi
 
26.03.2012 14:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PeterRo

Mitglied seit 25.09.2010
1.057 Beiträge (ø0,74/Tag)

Moin, moin,

wenn man etwas nicht weiss dann sollte man es ausprobieren und erst dann fundiert beurteilen.

Gruss Peter

Metzgerfrikadellen 2147120928
 
26.03.2012 14:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ManniXXL

Mitglied seit 13.02.2008
5.731 Beiträge (ø2,39/Tag)

Pfeil nach rechts wenn man etwas nicht weiss dann sollte man es ausprobieren Pfeil nach links

Ich habs ausprobiert. Und das war vielleicht ein Fehler. Denn jetzt mache ich fast nur noch diese Frikadellen. Gerade mal, dass ich die Würzung variiere.


Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred


Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

Metzgerfrikadellen 1701287666
Metzgerfrikadellen 2147120928 Metzgerfrikadellen 2911003167
 
26.03.2012 15:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo

die kann man empfehlen - wenn das Paniermehl richtig gequollen ist ergibt dies eine gute Bindung und somit ist kein Ei erforderlich.

Gruß
Werner
 
26.03.2012 17:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PeterRo

Mitglied seit 25.09.2010
1.057 Beiträge (ø0,74/Tag)

Hallo Manfred und Werner,

ich mache sie ja auch so. Meine Rasselbande war erst sehr skeptisch. Diese verflog aber schon nach dem ersten Biss und nun hab ich die Frikos an der Backe Verdammt nochmal - bin stocksauer
Manche Sachen sollte man nur für sich ausprobieren und der Geniesser schweigt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Gruss Peter

Metzgerfrikadellen 2147120928
 
26.03.2012 21:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Claus_Peter

Mitglied seit 13.10.2007
830 Beiträge (ø0,33/Tag)

...wer damals am Herd seiner Mutter stand und aufgepasst hat, wie so
ein aus Not an Fleisch verlängertes gehacktes Gemisch veredelt wurde
der kann noch heute Bouletten Frikadellen oder Bratklopse herstellen,
und zwar,
das seine verwöhnten Kinder und Enkel alle Mc Kotz und würg Klötze
vergessen.
Verdammt nochmal - bin stocksauer
Gruß C.- Peter

Tadle stets nur solche Sachen,
die du selbst kannst besser machen.
 
26.03.2012 21:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ralphb

Mitglied seit 31.10.2007
2.229 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo Claus-Peter,

und ich war der Meinung, dass diese Art der Frikadellen eine Erfindung der Neuzeit sind.
Ist schon erstaunlich, dass deine Vorfahren schon diese Methode kannten.
Also alles nur ein alter Hut, der wieder hervorgekramt wurde.

So in dem Sinne, nichts was es nicht schon mal gab.

Stellt sich natürlich zwangsläufig die Frage, warum du uns den Trick nicht schon längst verraten hast. Na!

Gruß
Ralph
 
27.03.2012 00:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DJTMichel

Mitglied seit 24.06.2006
404 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hi Steffen,

auch wenn Du das Rezept bereits vor knappen drei Jahren veröffentlicht hast, werde ich es erst morgen ausprobieren. Vorhin habe ich im Hupamarkt zwei Pakete Halb & Halb gekauft, alles andere ist vorhanden. Das wird uns schmecken, davon bin ich bereits jetzt überzeugt Achtung / Wichtig DANKE

Gruß
Michel
 
27.03.2012 02:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suinomacia

Mitglied seit 12.10.2009
708 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Ralph


Selbst in uralten Kochbüchern wird die Zugabe von eingeweichten Brötchen erwähnt..., die Omas in meiner Verwandschaft und Bekanntschaft verlängerten immer!! mit eingeweichten Brötchen die Hackfleischmasse....

Da hat sich auch keiner beschwert..., die schmeckten eben gut.

Dabei braucht man nichtmal trickreich vorgehen...., einfach so machen, wie von der Mutter oder Oma überliefert...

Oder so machen, wie Steffen es beschreibt.


Gruß

Klaus
 
27.03.2012 07:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ralphb

Mitglied seit 31.10.2007
2.229 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo Klaus,

Das ist die klassische Art der Frikadelle, wie du sie beschreibst,
Das hat die Herstellung nichts damit zu tun, dass da irgendwas aus der Not heraus gestreckt wird.
Das ist eben nur das Rezept. Und das schmeckt.

Vorrangig ging es ja um das viele Wasser, und da wusste ich nicht, das andere sich schon früher so etwas abgeschaut haben.
Auf jeden Fall ist das Strecken mit Wasser nicht schlecht, ich kannte es nicht.
.
Ralph
 
27.03.2012 08:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Ralph

>Vorrangig ging es ja um das viele Wasser<...bei herkömmlicher Frikadellenherstellung nimmt man normal pro kg Hack 2 eingeweichte und ausgedrückte Brötchen + 2 Eier, - Restwasser/Milch in den Brötchen + die 2 Eier (=120g) ich glaube da kommt man auf die gleiche Flüssigkeitszugabe. Das wesentliche bei Steffens Frikadellen ist die Bindung ohne Ei und die klappt
wenn das Paniermehl richtig geqwollen ist - Metzger geben bis auf Ausnahmen kein Rohei in ihre Produkte.

Gruß
Werner
 
27.03.2012 09:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ralphb

Mitglied seit 31.10.2007
2.229 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo Werner,

ich hab das alles schon verstanden.
Bis auf das.
>>...wer damals am Herd seiner Mutter stand und aufgepasst hat, wie so
ein aus Not an Fleisch verlängertes gehacktes Gemisch veredelt wurde
der kann noch heute Bouletten Frikadellen oder Bratklopse herstellen,
und zwar,
das seine verwöhnten Kinder und Enkel alle Mc Kotz und würg Klötze
vergessen. <<

Ich hab mich nur gefragt, welche Information für uns hinter dem Beitrag steckt. Aber egal.

Eine andere Frage: wenn die Metzger Ei verwenden dürften, würden sie dann die Frikadellen mit Ei machen?

Ralph
 
27.03.2012 09:40 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hi Ralph

gute Frage .....weiß ich nicht - sicher ist dass Metzger auch Fleischklöse (Fläschknepp) ohne Ei herstellen - die haben es so gelernt und eben andere Wege gefunden um eine Bindung her zu stellen.

Gruß
Werner
 
27.03.2012 12:50 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DJTMichel

Mitglied seit 24.06.2006
404 Beiträge (ø0,14/Tag)

So lieber Steffen und alle anderen,

13Uhr wird gegessen, die Frikadellen brutzeln in der Pfanne vor sich hin. Natürlich habe ich gerade eine etwas kleinere davon "geschlachtet" und verkostet:

http://img3.fotos-hochladen.net/uploads/270312017metzgejeh2bl3yd0.jpg

Der Steffen hat bestimmt nicht zuviel versprochen, wenn er von fluffigen Frikadellen sprach - SPITZE Achtung / Wichtig Danke für das Rezept.

Gruß
Michel

PS: man bin ich froh erst probiert und dann "gemeckert" zu haben Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
 
27.03.2012 13:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suinomacia

Mitglied seit 12.10.2009
708 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo Michel

Besser geht es kaum..., Guten Hunger!!


Gruß

Klaus
 
27.03.2012 13:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chrissi43

Mitglied seit 08.11.2007
536 Beiträge (ø0,22/Tag)

Hallo Michel

die sehen schon mal sehr gut aus, könnte ich jetzt gut vertragen wo bleibt das ...





Metzgerfrikadellen 2147120928
 
27.03.2012 13:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DJTMichel

Mitglied seit 24.06.2006
404 Beiträge (ø0,14/Tag)

Danke Chrissi und Klaus,

wir sind gerade mit dem Essen fertig (Kindergarten geht bis 13Uhr, 20Min danach ging es an). Ich habe Reis dazu gemacht und beide Kinder hatten zuletzt Reis auf ihren Tellern - wenn das nichts zu bedeuten hat Lachen ! Normalerweise nörgelt zumindest der Große gern am Fleisch herrum und beide würden wohl Milchreis oder Grießbrei jedem richtigen Essen vorziehen...
Ich habe dem Brät noch einige Senfkörner und Pinienkerne zugefügt.
"Du sollst das auf jeden Fall mal wieder machen!" - so meinten die beiden Minimonster Lächeln, das tue ich doch gern.

Gruß
Michel
 
27.03.2012 16:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ralphb

Mitglied seit 31.10.2007
2.229 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hallo Michel,

sehen gut und gleichmäßig aus.
Wie schwer war so ein leckeres Teil ( roh )

Hast du einen Portionierer verwendet?

Gruß
Ralph wo bleibt das ...
 
27.03.2012 17:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DJTMichel

Mitglied seit 24.06.2006
404 Beiträge (ø0,14/Tag)

neeeee Ralf,

müssen Frikadellen, die für den rein privaten Verzehr gemacht sind, neuerdings gewogen werden? Also auf die Idee bin ich noch nicht gekommen und werde wohl auch weiterhin "von Hand" und ohne Waage portionieren Na! .

Gruß
Michel
 
27.03.2012 17:07 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ralphb

Mitglied seit 31.10.2007
2.229 Beiträge (ø0,89/Tag)

Hi Michel,

da hab ich wohl kein Händchen für.
Bei mir haben die immer total verschiedene Größen.

Deine sehen wirklich sehr gleichmäßig aus. Kompliment.

Ralph
 
27.03.2012 17:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DJTMichel

Mitglied seit 24.06.2006
404 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hmmm Ralph,

Du könntest doch z.B. einen Löffel nehmen und so immer in etwa die selbe Menge Brät aus der Rührschüssel herausnehmen - geht ganz einfach. Ich habe das mit einem Pfannenwender gemacht - pi x Daumen, reicht doch Na!.

Gruß
Michel
 
27.03.2012 17:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ManniXXL

Mitglied seit 13.02.2008
5.731 Beiträge (ø2,39/Tag)

Ich nehme eine kleinere Kelle dazu. Sonst werden die bei mir auch immer völlig ungleichmäßig. Was nicht so praktisch ist, denn ich backe sie im Ofen fertig.

Fleischbällchen mache ich gerne mit einem Eisportionierer.

Einen Pattymaker habe ich auch mal ausprobiert, das war mir aber dann zu umständlich.


Viele Grüße vom Rand der Welt
Manfred


Ich koche gern mit Wein, manchmal gebe ich sogar welchen ins Essen.

Ich koche also bin ich.

Metzgerfrikadellen 1701287666
Metzgerfrikadellen 2147120928 Metzgerfrikadellen 2911003167
 
27.03.2012 17:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

suinomacia

Mitglied seit 12.10.2009
708 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo

Ich habe als "Portionierer" ein 60er Kunstoffrohr auf ca. 2,0 cm abgeschnitten..., die Hackfleischmasse wird eingefüllt.., mit dem Messer glattgestrichen...., fertig.

Ursprünglich habe ich damit "Hamburger" geformt und dann eingefroren...Die Fans konnten dann nach Bedarf die "Scheiben"
für ihre Zwecke entnehmen....

Mit dem gleichen Teil konnte man auch "Ruck-Zuck" die Frikadellen auf ein Soll-Gewicht bringen...

Gruß

Klaus
 
27.03.2012 18:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

solar55

Mitglied seit 20.12.2004
2.707 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hola

die gesamte hackfleischmasse auf eine waage legen,
und immer die selbe menge entnehmen ( z.b 100 gramm ),
simpel und wirksam.

Gruss

der olle
Kalle
_____________________________________________
Zu viele Koeche verderben den Brei
 
27.03.2012 20:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PeterRo

Mitglied seit 25.09.2010
1.057 Beiträge (ø0,74/Tag)

Moin, moin,

Ich halte es wie Manfred, den Eisportionierer für die Partyflitzer und den Saucenlöffel für die Normalos.
Aber der Tip mit dem Rohr von Brasilienklaus ist gut. Kommt genau richtig jetzt zur Grillzeit.

Gruss Peter

Metzgerfrikadellen 2147120928
 
29.03.2012 14:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Anky

Mitglied seit 05.10.2003
294 Beiträge (ø0,07/Tag)

Hallo,

ich hab`s ausprpbiert - und bin begeistert Lachen

Es wird in unserem Haushalt keine Bremsklötze na dann... mehr geben, nur noch die Metzgerfrikadelle ohne Ei. Die Gewürzmischung hat auch gepasst.

Ich kann dieses Rezept nur weiterempfehlen. Vielen herzlichen Dank.

LG
Anky
 
11.04.2012 05:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

solar55

Mitglied seit 20.12.2004
2.707 Beiträge (ø0,76/Tag)

hola

es gibt gute rezepte,
so wie dieses zier zum beispiel,
die kann man nicht verbessern.

was aber man kann
ist den geschmack ein wenig veraendern.

nachdem ich diese frikadellen nun einige male gemacht hatte,
habe ich eine etwas andere nuancierung des geschmacks vorgenommen

das moechte ich euch nicht vorenthalten.

ich habe die haelfte des notwendigen wassers
durch orangensaft ersetzt.

dann habe ich noch die geriebene schale
von einer orange und von 2 limonen dazugegeben.

alles andere ist so verblieben wie gehabt.


der dadurch entstandene geschmack war verblueffend.

und hier nocheinmal per liste
die erweiterte rezeptur :

pro kg Gehacktes (Fleischmaterial) gibt man zu:

100 g Wasser
>> 100 gr Orangensaft ( gute Qualitaet, evtl sogar frisch gepresst ) )
100 g Paniermehl
100 g Zwiebel, sehr fein gewürfelt
20 g Kochsalz
3 g Pfeffer
0,5 g Muskat
0,5 g Curry
>> geraspelte schale einer mittelgrossen orange
>> geraspelte schalen von 2 limonen ( alternativ einer zitrone )
evtl. Knoblauch

aproveche

gruss

der olle kalle
 
29.07.2012 09:29 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gittili

Mitglied seit 09.06.2002
1.029 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

@MetzgerSteffen
Auf der Suche nach einer Faustregel, wieviel Gramm Salz 1kg Fleisch verträgt, bin ich gestern hier gelandet.
Und da ich grad 1/2kg Hack h/h gekauft hatte, konnt ich gleich einen Versuch starten - mit den Wasser Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen -Frikadellen.
Ich kann nur sagen, bestens gelungen sind die, auch ganz ohne Ei! hechel... Sogar noch etwas mehr Wasser habe ich meinen Semmelbröseln gegönnt. Und diese Prise Curry hat den Klopsen so eine gewisse Note gegeben; -( sonst nehme ich meist Muskat u. Kümmelpulver )
Wie auch immer; ich habe sie einfach gebraten, mein GöGa hat sich - wie immer - im Vorbeigehen eine geschnappt ........ - und hmmmm hechel... gemurmelt. Also, alles super!

Dieser Metzger-Pizzabraten wird demnächst auch in meinem Backofen landen. Lachen

LG
Gittili

Ich würde gerne mal die Bilder schauen.
Wie geht das denn? *ups ... *rotwerd* Kann mit den Nummern nix anfangen...
 
09.08.2012 17:00 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gittili

Mitglied seit 09.06.2002
1.029 Beiträge (ø0,23/Tag)

Huhu,

ich möchte noch erwähnen, daß ich gestern beim 2. x ohne-Ei dann doch etwas weniger Salz genommen habe und wieder meine übliche Prise Muskat und gemahlenen Kümmel. Na!

LG
Gittili

 
09.08.2012 21:53 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eibauer

Mitglied seit 05.12.2003
1.346 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo miteinander,

am WE habe ich es vor diese leckeren Dinger zu braten.

HBG
eibauer

- eibauer - wir backen das schon -
 
10.08.2012 18:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

solar55

Mitglied seit 20.12.2004
2.707 Beiträge (ø0,76/Tag)

hola

seit metzger das hier gepostet hat,
habe ich bereits viele male diese bouletten gemacht.

kann immer nur sagen,
super in geschmack und qualitaet.

Einfach mal KLICKKK machen ----->


gruss

der olle kalle
 
10.08.2012 18:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bäckerin-73

Mitglied seit 21.02.2012
336 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo ,



Danke für dieses Rezept werde es auch nächste Woche sofort testen wo bleibt das ... wo bleibt das ...
LG Kerstin miau, ruuuuuup!
 
12.08.2012 07:32 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eibauer

Mitglied seit 05.12.2003
1.346 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo miteinander,

Rezept wurde probiert und für sehr gut befunden.
Ich habe die Masse in meiner KA mit dem Flachrührer geknetet.

Das nächste mal lasse ich den Curry weg
und ergänze mit etwas Senf und Kümmelpulver...
aber das ist ja dann auch Geschmackssache.

HBG
eibauer

- eibauer - wir backen das schon -
 
12.08.2012 07:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Amaryl

Mitglied seit 17.01.2002
12.828 Beiträge (ø2,78/Tag)

Hallo..

hier gabs die Metzgerfrikadellen auch gestern.. Gewürze konnte ich nicht abwiegen, so kleine Mengen wiegt meine normale Digitalwaage nicht, aber ich habe wohl die richtigen Mengen erwischt. Curry schmeckte man raus, wenn mann es wusste.. Muskat gefiel mir sehr gut.

Ich hab gemischtes Hack genommen und die Zwiebeln gedünstet.

Noch bin ich mir nicht sicher, ob mir "meine" Frikadellen mit Ei und Brötchen nicht besser gefallen, aber jetzt weiss ich, dass man sehr gute Frikadellen OHNE altes Brötchen und OHNE Ei machen kann, denn Semmelbrösel hab ich immer da. Damit hab ich es in der Vergangenheit auch schon probiert, wusste aber nicht, dass man sie quellen lassen muss.

Lieber Gruß
Amaryl
 
12.08.2012 07:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schaech001

Mitglied seit 09.08.2011
1.155 Beiträge (ø1,03/Tag)

Auch ich bin vor kurzem bei diesem Rezept gelandet.......habe die Zwiebeln vorher etwas gedünstet, außerdem kam noch Senf und Paprika dazu......nie wieder mache ich die anders, das ist nun auch "mein" Rezept. Vielen Dank nochmal für diese tolle Anregung.
 
13.08.2012 20:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Bäckerin-73

Mitglied seit 21.02.2012
336 Beiträge (ø0,36/Tag)

Hallo ,

so habe heute das erste Mal die Frikas gemacht . Und eben komme ich doch von der Arbeit und die Tochter dann
" Mama hast du die Frikas anders gemacht , die schmecken so gut *ups ... *rotwerd* ? Na das sagt wohl alles ich soll sie auch
nur noch so machen hat sie gesagt Let´s cook baby!

LG Kerstin miau, ruuuuuup!
 
14.08.2012 10:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Datuk

Mitglied seit 17.01.2002
612 Beiträge (ø0,13/Tag)

Hallo Steffen,

sagt der Metzger zum Kunden: "Ihrem Dialekt nach sind Sie Berliner"
Sagt der Kunde: "Ihren Frikadellen nach sind sie Bäcker"

Dachte ich immer, wenn ich das Rezept las. Heute gemacht, weils alle so loben.

Jeder ist hier ist happy und voll des Lobes. Ich mach sie bestimmt wieder, dann mit nur 18 g Salz!
Damit ich mich immer erinnere hier ein Bildlein.
"/"
Herzlichst
Jochen
 
18.08.2012 08:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

eibauer

Mitglied seit 05.12.2003
1.346 Beiträge (ø0,34/Tag)

Hallo miteinander,

ich stelle Euch mal meine Variante - dieses leckeren Rezeptes - vor.

zu 300 g Gehackten gemischt gibt man

70 g Wasser
30 g Paniermehl
30 g Zwiebel, sehr fein gewürfelt
5 g Kochsalz
1 g Pfeffer
0,2 g Muskat gemahlen
0,2 g Kümmel gemahlen
1 TL Senf - gehäuft
1 TL Petersilie gehäuft

dazu und vermischt dieses in der Kitchenaid mit dem Flachrührer.
Weiter wie oben.

HBG
eibauer

- eibauer - wir backen das schon -
 
28.08.2012 05:58 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gardevoire

Mitglied seit 23.08.2012
8 Beiträge (ø0,01/Tag)

Mit Petersilie? Klingt lecker!! Wird auf jeden fall mal ausprobiert. Danke dafür.
 
27.10.2012 19:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DaBianga

Mitglied seit 04.05.2012
31 Beiträge (ø0,04/Tag)

Hallo Steffen,
ich habe grad eben zum Ersten mal deine Metzgerfrikadellen (bei uns in Bayern sind das Fleischpflanzerl) gemacht. Einfach super diese Fleischpflanzerl Lachen . Meine GöGa hat sogar gesagt "Die sind besser als meine!"
Beim nächsten mal werde ich, nach alter Gewohnheit, noch etwas Petersilie zugeben, aber sonnst nur noch nach deinem Rezept arbeiten.

Und durch die Zugabe von 20% Wasser spare ich noch richtig Geld ! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

LG Wolfgang da Bianga

gesendet von meiner Couch
 
27.10.2012 19:25 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

strickteufel

Mitglied seit 22.04.2006
2.178 Beiträge (ø0,71/Tag)

HalloMetzgerfrikadellen 3283358104


ich mach meine schon immer mit Bratwurstgehäck, Zwiebel,Brötchen und Ei.
Und die sind richtig schön saftig.


˙·٠••:*¨`*:•.ღ liebe Grüße ღ .•:*`¨*:••٠·˙

*ღ.♥.¸¸.•*ღ*♥ Conny ♥*ღ*•.¸¸.♥.ღ*

Metzgerfrikadellen 3168452004
 
20.05.2013 18:06 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Unglaubliche

Mitglied seit 09.02.2013
238 Beiträge (ø0,42/Tag)

Hallo,

ich weiß der letzte Beitrag ist von 2012, ABER ich habe heute genau diese Frikadellen gemacht und bin restlos begeistert davon. Mein Freund hat die schon zum Vesper für sich und seine Kollegen bestellt.

Die sind so was von gigantisch lecker und haben genau die gewünschte fluffigkeit, die besten Frikadellen die ich bis heute gemacht habe.

BG Ungalaubliche
 
28.06.2013 18:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Keltin_Siona

Mitglied seit 28.06.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo,

1000 x Danke fürs Rezept!!!!!!

(Auch wenn es schon länger her ist.... Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Gruß

Keltin_Siona
 
02.08.2013 14:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

glucks

Mitglied seit 04.03.2002
560 Beiträge (ø0,12/Tag)

hallo,

dem kann ich mich nur anschließen.
die frikos wurden heute ausprobiert und sind sehr, sehr lecker.
so werden wir die jetzt immer machen.

richtig schön locker ohne viel pipapo.

danke dafür

lg

glucks
 
08.09.2013 22:15 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
526 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hallo,

Habe sie heute zu Hause nochmal gemacht. Normalerweise sieht drehe ich die Zwiebeln mit dem Fleisch durch, hatte aber keine Lust den Wolf zu putzen da ich fertiges Hack hatte. Frauchen mag die zwiebelwürfel nicht in der Bulette. So habe ich eine weiter Möglichkeit entwickelt: die Zwiebeln mit dem Wasser mit dem Zauberstab pürieren, klappt wunderbar.

Lg

Steffen
 
08.09.2013 22:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

MrsRobinson

Mitglied seit 13.10.2011
4.835 Beiträge (ø4,58/Tag)

Moin Steffen,

so mache ich das auch immer. Mag auch keine Zwiebelwürfel in Buletten Na!
Das geht auch gut bei Gulasch. Da püriere ich auch mit dem Zauberstab mit etwas Brühe die Zwiebeln.

LG
Meri
 
10.09.2013 13:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DJTMichel

Mitglied seit 24.06.2006
404 Beiträge (ø0,14/Tag)

Hi Steffen,

gerade habe ich für meine Familie mal wieder Deine Frikadellen gemacht und soll Dir erneut ein Lob für das Rezept ausrichten Na! . Natürlich mit kleingehackten Zwiebeln...

Gruß
Michel
 
10.09.2013 16:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

thostein

Mitglied seit 08.04.2006
1.221 Beiträge (ø0,4/Tag)

Hallo,
nehme für meine Frikadellen, gerne statt Wasser zum einweichen der Seemmeln oder Schrippen oder auch Brötchen einfach Milch.
Schmeckt mir sehr lecker
Gruß
Thomas
 
10.09.2013 17:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Wurstler1

Mitglied seit 17.01.2002
7.410 Beiträge (ø1,61/Tag)

Hallo Thomas

die ist ein Metzgerrezept, einfach, gut und jeder kann es herstellen, da werden keine Brötchen oder abgetrocknetes Weißbrot eingeweicht.

Gruß
Werner
 
10.09.2013 17:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gartenliebe

Mitglied seit 28.08.2009
1.379 Beiträge (ø0,75/Tag)

Hi!
Die schmecken sehr gut, Dankeschön für das Rezept!!

Anmerkung wg. der pürierten Zwiebel: So mache ich das schon lange, denn Töchterlein liebt Frikadellen und hasst Zwiebeln, wenn sie im "Teig" auftauchen.. (Teig sollte nun keine Anspielung auf die Brösel oder das H2O sein - ich hab mich schon in der Vergangenheit hier durchgewühlt und kann manchen Beitrag nicht nachvollziehen - ..und dann tappte der ein oder andere doch wieder zum Supermarkt und kaufte ohne Sorgenfalten dies, das und jenes ohne detailliert hinterfragen zu können.. - echt schützen kann sich der Verbraucher sowieso nicht, da muss er schon maximal selbst machen und selbst damit (so ist es bei uns) kommt man noch verdammt oft an seine Grenzen bzw. an die Schwelle, an der man denkt: Um soviel Blödsinn kommt man trotz alledem nicht herum - also: Niemals niederschmettern lassen von Kommentaren, wenn man hinter einer Sache, einem Rezept, einem Produkt stehen kann! ..wüßte auch nicht, was an H2O so tragisch sein sollte, es gibt schlimmere Dinge, von denen Mensch + Kunde nichts weiß..).

LG von der Gartenliebe
 
10.09.2013 17:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bassemoluff

Mitglied seit 25.09.2003
1.064 Beiträge (ø0,27/Tag)

Hallo,

bin auch heute erst auf das Rezept gestoßen. Mein türk. Gemüsehändler nimmt auch immer Wasser statt Ei zum Hackfleisch. Er sagt, Eier stinken, wie auch immer ich werds ausprobieren.

lg bassemoluff





eine kluge Frau folgt ihrem Mann wohin sie will
 
26.09.2013 17:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gartenliebe

Mitglied seit 28.08.2009
1.379 Beiträge (ø0,75/Tag)

..ich bring mal rasch ein paar Bildchen vorbei - sind wirklich super-lecker (nur zuviel Salz für mich, aber das ist Geschmackssache - würde auf 10g reduzieren, wenn man diesbzgl. empfindlich ist, ansonsten 15g). Die Frikas sind soooo zart, weich - im warmen Zustand, im lauwarmen Zustand, eiskalt und sogar am Folgetag. Pfeif auf das Ei, das braucht`s nicht!

Metzgerfrikadellen 1471597152

Metzgerfrikadellen 1924450803

Metzgerfrikadellen 3514963454

Übrigens: Oma kann kaum noch kauen (87) - sie hat sich über ihr Geburtstagsessen sehr gefreut!!!

Grüße von der Gartenliebe
 
30.09.2013 09:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

hr1

Mitglied seit 28.09.2013
40 Beiträge (ø0,12/Tag)

Man kann Jogurt oder Sauerrahm anstatt Eier nehmen wegen der Bindung, und sie werde dadurch sehr locker.
 
30.09.2013 13:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

PeterRo

Mitglied seit 25.09.2010
1.057 Beiträge (ø0,74/Tag)

Moin, moin,

an diesem Rezept würde ich nichts verändern. Es ist der absolute Knaller.

Gruss Peter

Metzgerfrikadellen 2147120928
 
30.09.2013 13:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
10.213 Beiträge (ø6,65/Tag)

Stimmt!!¡¡

Saludos, Carco
 
07.11.2013 18:05 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Kögi

Mitglied seit 24.10.2004
2.883 Beiträge (ø0,8/Tag)

Hallo,
so, jetzt kann ich endlich auch mitreden. Und mein Fazit: die Metzgerfrikadellen schmecken richtig lecker!!! Ich hatte immer das Problem, dass ich die Brötchen nach dem Einweichen nie so klein bekam , und deshalb oft etwas grössere Stückchen davon in den Frikadellen waren.
Jetzt sind die Frikadellen schön fein...mmhh.
Achja, was ist denn eigentlich gegen Wasser einzuwenden? Man könnte meinen, dass das eine verbotene Substanz wäre...Ohne Wasser kann man doch eigentlich garnicht kochen,oder? Na!
Grüssle Kögi
 
07.11.2013 21:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schinkenmaus

Mitglied seit 02.01.2012
93 Beiträge (ø0,1/Tag)

Hallo Steffen

Ich kann nur sagen wenn die Buletten so gut sind wie deine 2 Leberwurstrezepte sag ich mal da kann nichts passieren.




Viele Grüße
 
17.04.2014 12:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

WalterBOT

Mitglied seit 10.08.2013
25 Beiträge (ø0,06/Tag)

Mahlzeit,

ich verwende für Frikadellen zwar aus Gewohnheit meist eingeweichte Brötchen, aber falls ich mal keine alten Brötchen habe, nehme ich auch Paniermehl.

Und da gehört auf jeden Fall Wasser rein. Bezogen auf das Trockengewicht beinhalten eingeweichte Brötchen ja ebenfalls eine beträchtliche Menge Wasser.

Das Grundrezept für meine Frikadellen ist immer gleich. Allerdings erhalten sie fast immer andere Zutaten und -kombinationen. Kreuzkümmel, geräuchtertes Paprikapulver, Majoran, Rosmarin, frisch gehackte Petersilie/Schnittlauch usw.

Der Fantasie sind da kaum Granzen gesetzt. Hauptsache nicht langweilig, lecker und fluffig.

Gruß
Walter
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de