Gibt es in Spanien Chorizo auch als "frische" Bratwurst?

zurück weiter
24.01.2008 22:16

frankophil

Mitglied seit 25.03.2006
2.703 Beiträge (ø0,69/Tag)

Hallo zusammen,

bei den bereits bestehenden Threads zum Thema "Chorizo" passt meine Frage eigentlich nirgends richtig hin, deshalb mache ich mal einen neuen Thread auf.

Chorizo habe ich in den vielen Jahren, die ich nach Spanien reise, bisher immer nur als luftgetrocknete Dauerwurst kennengelernt, also eine Art Salami mit viel Paprika (mehr als die ungarische angeblich).

Chorizo heißt zwar wirklich nur "Wurst", aber ich habe nie eine frische Wurst unter diesem Namen kennengelernt, die erst noch verarbeitet werden muss (gebraten etc. wie die italienischen Salsicce oder die Merguez). Jetzt haben zwei Teilnehmer im Wein-Forum berichtet, dass ihr Metzger in Deutschland eine Bratwurst anbietet unter diesem Namen.

Mich interessiert es, ob das nur ein Phantasiename ist oder ob es in Spanien tatsächlich diese Chorizo-Variante gibt. Mir kam das am Anfang so unwahrscheinlich vor, wie eine "frische" Salami zum Braten Na! .

Aber vielleicht ist das ja auch nur eine Wissenslücke.

Jemand hat noch die Llonganiza ins Spiel gebracht, die aber eigentlich auch eine Chorizo-ähnliche Variante von Dauerwurst ist, nur eben dünner. Allerdings habe ich da zumindest schon mal was läuten hören, dass es die auch als reine Grill- und Bratwurst geben soll.

Wer weiß etwas zu diesem Thema und könnte ein wenig Licht in die Sache bringen?

Vielen Dank für Eure Antworten!

_______________________________________________________
Das Gute am Winter ist, dass keine Männer mit kurzen Hosen herumlaufen. - M. Navratilova
24.01.2008 22:26

Aprilmami

Mitglied seit 27.11.2007
10 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo Frankophil,

ich bin Spanierin.

Meine Tante und mein Onkel schlachten selber Schweine, wenn wir zu Besuch sind gibt´s alles mögliche zum probieren...

Chorizo gibt es definitiv auch als frische Wurst zum braten (natürlich in hellem Olivenöl). Bei uns in Spanien wird es oft mit Spiegeleiern gegessen. Das Olivenöl wird vom Chorizo ganz rot, da kann man super Weissbrot drin tunken... lecker! Manche bewahren dieses Öl auf um andere Speisen später darin zu braten, da hat man dann schon den Chorizo Geschmack drin.
Meine Kusinen zB finden es allzu fett, sie schneiden Chorizo in Scheiben und schieben es in die Mikrowelle, der lässt eh viel Fett raus. Man kann ihn auch in die Pfanne geben und im eigenem Fett braten.

Man kriegt ihn beim Metzger aber auch abgepackt im Supermarkt. Es ist heller und viel weicher als der normale Chorizo, man kriegt ihn als mehrere Chorizo-Würste hintereinander gebunden, wie eine Kette. Ich meine ihn sogar hier in Deutschland abgepackt gesehen zu haben...

Aprilmami.
24.01.2008 22:48

frankophil

Mitglied seit 25.03.2006
2.703 Beiträge (ø0,69/Tag)

Das ist ja toll, so schnell schon eine Antwort! (Da hätte man sich an anderer Stelle manche Diskussion sparen können, wenn ich gleich darauf gekommen wäre, es hier reinzustellen Na! ).

Meine spanischen Bekannten haben sich auf meine Anfrage auch noch nicht gemeldet.

Dann werde ich jetzt beim nächsten Spanien-Urlaub mal darauf achten. Immerhin entnehme ich deinem Posting, dass als "normale" Chorizo schon die getrocknete gilt. Ist diese Bratwurst in ganz Spanien verbreitet oder typisch für eine bestimmte Gegend?

Und noch etwas wundert mich: Ist die doch noch so fest, dass man sie in Scheiben schneiden kann? (Aus unseren Bratwürsten hier in Deutschland kann man ja allenfalls aus dem Wurstbrät Klößchen formen, aber keine Scheiben daraus machen).

Gibt es außer Eiern noch andere typische Begleiter für diese Wurst?

Und was sagst du zu der (auch im Wein-Forum) aufgekommenen Frage, ob man Chorizo (die getrocknete) angebraten zu einer Paella geben "darf"?? Na! - oder gibt es auch Spanier, die das einen "Frevel an der Paella" finden?

Noch immer neugierige Grüße von
frankophil

_______________________________________________________
Das Gute am Winter ist, dass keine Männer mit kurzen Hosen herumlaufen. - M. Navratilova
24.01.2008 23:01

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
10.547 Beiträge (ø2,36/Tag)

Hallo Frankophil,

dieses Thema hatte wir hier auch schon, wühl Dich einmal durch diesen Fred.

"Gut Wurschtel" + LG Hobbyko wo bleibt das ...

Spanien Chorizo frische Bratwurst 1315935545

Hobbyko’s Leitspruch:

Ich mache mir nicht viel, .................aus wenig zum Essen !!
24.01.2008 23:12

hobbyko

Mitglied seit 11.09.2004
10.547 Beiträge (ø2,36/Tag)

ich noch einmal, möchtest Du sie selber herstellen, Wichtige Frage Wichtige Frage Wichtige Frage ich habe inzwischen mit viel gegooogle 5 Rezepte gefunden, 4 als Bratwurst und ein Rezept als Rohwurst.

War nicht so einfach sie zu finden.

"Gut Wurschtel" + LG Hobbyko wo bleibt das ...

Spanien Chorizo frische Bratwurst 1315935545

Hobbyko’s Leitspruch:

Ich mache mir nicht viel, .................aus wenig zum Essen !!
24.01.2008 23:12

burschi01

Mitglied seit 13.10.2007
2.543 Beiträge (ø0,76/Tag)

Hallo Frankophil,
die Chorizo kannst Du in verschiedenen Arten kaufen: weich, mittel und hart. Aber so weich wie die Bratwuerste in D habe ich sie noch nicht hier gefunden. Ich glaube auch, dass die meisten Spanier die Chorizo als mittelharte Wurst kaufen und die wird oft in einen Eintopf, z.B. die Fabada Asturiana gegeben, oder was auch super schmeckt, zusammen mit Schnecken, viel Knofi und Olivenoel im Toepfchen im Ofen gebacken.... Die Chorizo wird auch viel gegrillt, wobei sehr viel Fett rausfliesst .. ist also nichts fuer kalorienbewusste.
LG Burschi
24.01.2008 23:44

secreto

Mitglied seit 28.09.2007
369 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hola,

die Llonganiza wird als frische Bratwurst hergestellt. Ein Teil wird dann an der Luft getrocknet und ergibt die Dauerwurst. Je nach Umsatz weicher oder härter zu haben. Das gleiche geschieht mit der Variation ohne Paprika.

LG secreto
24.01.2008 23:46

frankophil

Mitglied seit 25.03.2006
2.703 Beiträge (ø0,69/Tag)

Nein, selber herstellen will ich die um Himmels willen nicht!! (siehe Eingangsposting - ich dachte man kann hier generell Fragen zu Wurstwaren reinstellen, vielleicht wäre ich ja bei Exotik und Urlaub besser aufgehoben?)

@ burschi: Die weichen sind dann aber nicht luftgetrocknet bzw. keine Dauerwürste, habe ich das richtig verstanden? Und was verlangt man dann, wenn man frische Bratwurst will und nicht die Dauerwurst (die ja auch gebraten werden kann - siehe Paella-Frage!)?

Grüße von frankophil

_______________________________________________________
Das Gute am Winter ist, dass keine Männer mit kurzen Hosen herumlaufen. - M. Navratilova
24.01.2008 23:59

weizenfreund

Mitglied seit 28.03.2006
2.241 Beiträge (ø0,57/Tag)

Mit dem Link wars wohl nix *ups ... *rotwerd* , es kennt doch jeder auch so eine "Chorizo"

LG Weizenfreund


Der goht au liaber do na wo scho g'schaffet isch aber no it gveschpert
25.01.2008 00:03

frankophil

Mitglied seit 25.03.2006
2.703 Beiträge (ø0,69/Tag)

Ja, Weizenfreund, das dachte ich bisher auch, dass ich weiß, was eine Chorizo ist. Aber über das hinaus gibt es auch noch andere Chorizo YES MAN Na! - daher der Thread und meine Frage.

Grüße von frankophil

_______________________________________________________
Das Gute am Winter ist, dass keine Männer mit kurzen Hosen herumlaufen. - M. Navratilova
25.01.2008 07:22

austria_traveller

Mitglied seit 06.02.2004
3.020 Beiträge (ø0,64/Tag)

oha !
Also ich kenn so eine Chorizo - wie von Weizenfreund angebildet - auch nicht.
Ich kenn sie eher schon so.


----------------------------------
Beste Grüße
Gerhard aus Wien
25.01.2008 17:31

frankophil

Mitglied seit 25.03.2006
2.703 Beiträge (ø0,69/Tag)

Die "Pamplona" ist bei uns wesentlich seltener zu bekommen als die von Weizenfreund Lachen, Gerhard - aber im Prinzip sind ja beides Hartwürste - ich würde so gern mal ein Bild sehen von der "Bratwurst-Variante" - aber da muss ich mich wohl gedulden bis zum nächsten Urlaub.

Grüße von frankophil

_______________________________________________________
Das Gute am Winter ist, dass keine Männer mit kurzen Hosen herumlaufen. - M. Navratilova
25.01.2008 22:20

secreto

Mitglied seit 28.09.2007
369 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hola,

@ frankophil Mit Geduld und Spucke fängt man eine Mucke. Was ich gestern geschrieben habe über die Llonganiza, trifft auch auf die Chorizo zu. Bin heute fündig geworden. Chorizo ristra nennt sich die frische Chorizo, wenigstens die, die ich gesehen habe. Sie ist so weich wie eine Bratwurst. Sprich, man könnte das Brät ganz leicht herausdrücken. Gibt es als dulce und blanco.

LG secreto
25.01.2008 23:02

frankophil

Mitglied seit 25.03.2006
2.703 Beiträge (ø0,69/Tag)

"Gibt es als dulce und blanco".

Blanco heißt dann wohl ohne Paprika. Und in scharf gibt es die wohl gar nicht oder wolltest du sagen, "gibt es auch als dulce"?

"Sie ist so weich wie eine Bratwurst..."

Wundert mich dann nur, dass "Aprilmama" davon schreibt, dass man sie in Scheiben schneiden kann... Eine wirklich wandlungsfähige Wurst! Na!

Danke auch für den Namen, secreto!

Viele Grüße von frankophil

_______________________________________________________
Das Gute am Winter ist, dass keine Männer mit kurzen Hosen herumlaufen. - M. Navratilova
25.01.2008 23:28

secreto

Mitglied seit 28.09.2007
369 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hola frankophil,

habe nur diese gefunden. Aber vielleicht gibt es die auch als picante. Einige waren fester und dunkler in der Hautfarbe. Hätte auf das Datum schauen müssen. Sorry. War reiner Zufall. Bleibe am Ball.
Du kennst doch sicher auch Bierwurst. Die wird auch fester, wenn du sie aufhängst. Manchmal wurde sie so fest, daß das Messer schon richtig scharf sein musste. Kam daher, weil dieser Metzger die Bierwurst im Naturdarm nur ab und zu herstellte. Da hieß es dann sich eindecken.
Auch beim Metzger hier kannst du die LLonganiza in verschiedenen Reifestadien kaufen.

LG secreto
zurück weiter

Partnermagazine