Was ist Grützwurst?

10.08.2006 18:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aennica

Mitglied seit 31.08.2004
8.283 Beiträge (ø2,23/Tag)


Hallo,

Herta hat heut ein tolles Foto eingestellt.
Kann mir aber weder unter dem Namen noch
dem Foto vorstellen, um was es sich hier handelt.

Wer klärt mich bitte auf?

LG
aennica
 
10.08.2006 18:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grisucat

Mitglied seit 30.07.2006
2.374 Beiträge (ø0,79/Tag)

Hallo Aennica,

schau doch mal hier nach.

\"grützwurst\" klingt ja schon irgendie schauerlich ...

LG
Grisu
 
10.08.2006 19:18 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,59/Tag)

Ach, Grützwurst ist nur delikat beim Grünkohlessen.


Und dabei ist sie ein muß!

Mit ordentlich Pils und Malteser hinterher!




gruß schorsch



 
10.08.2006 20:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,4/Tag)

Hallo Aennica!

In meinem langen Wursthread steht das:

Für alle Freunde von Grützwurst - \"Tote Oma\"

Häufiger wurde hier schon beweint, dass man in manchen Regionen keine Grützwurst kaufen kann.




Grützwurst selber gemacht


Zutaten:
500 g Gerstengrütze /Graupen
1 Fleischbrühe/ ev. Instant
200 g Bauchfleisch klein gewürfelt
200 g grünen Speck klein gewürfelt
200 g Zwiebeln klein gewürfelt
1 Tl Pfeffer weiß gemahlen
1 bis 2 Tl Majoran gerebelt
1 Tl Bohnenkraut
1 Tasse Schweineblut
Salz beim Abschmecken
Wer möchte wenig Nelkenpulver!

Zubereitung:
Als erstes die Grütze in der Brühe gut 30 bis 40 min kochen. Am besten im Schnellkochtopf.
Den Speck und das Bauchfleisch auslassen und darin die Zwiebel glasig dünsten. Wenn die Grütze fertig ist, die Zwiebeln mit dem Bauchfleisch, dem Speck und den Gewürzen vermengen. Abschmecken mit Salz und ein wenig abkühlen lassen, danach das Blut zugeben und gut vermengen.
Jetzt die Masse in eine gefettete feuerfeste Form gebe und im Backofen bei 200 ° 30 min backen.

Wer die Möglichkeit besitzt, sollte mal folgendes probieren:
Die Wurst in Naturdärme Kal. 30 füllen. Im 80 ° C heißen Wasser eine Stunde brühen lassen.

Die Grützwurst im Darm braten wir vor dem Verzehr in ausgelassenem Fett von Bauchfleischwürfeln, dazu natürlich Sauerkraut und Salzkartoffeln. Nach Kalorien und Fettpunkten darf man nicht fragen, aber es schmeckt.


Wenn Du magst bringe im Januar eine ordentliche Portion Grützwurst mit. *gg*

VG Jürgen
Wenn Katzen Pferde wären, dann könnte man Bäume hochreiten.
 
10.08.2006 22:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.241 Beiträge (ø9,32/Tag)

Hallo zusammen!


Grützwurst mit Rosinen, der Traum meines Lebens!!!

@ Jürgen, geht es auch ohne Schweinblut? Kriege ich hier nicht.

Ansonsten würde ich glattweg versuchen, Grützwurst selbst zu machen!!


LG Emmy - Ly
 
10.08.2006 23:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,4/Tag)

Hallo Emmy - Ly

Ohne Blut schmeckt es genauso, denn Blut hat ja bekanntlich keinen Eigengeschmack.




VG Jürgen
Wenn Katzen Pferde wären, dann könnte man Bäume hochreiten.
 
10.08.2006 23:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sofi

Mitglied seit 17.01.2002
3.163 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo Aennica und Jürgen,

in und um Hamburg gibt es dann noch die Variante mit oder ohne Rosinen in der Wurst, wobei mein absoluter Favorit die mit den Rosinen ist. Hier in Berlin gibt es nur die ohne Rosinen, deshalb gebe ich immer so eine Handvoll gequollene Rosinen in die Pfanne. Dazu dann Apfelmus und Salzkartoffeln, ein Genuss! Wir können uns ja mal auf ein Probieressen treffen Na!.

Übrigens als Göga Grützwurst zum ersten Mal kostete (als eingefleischter Schwabe konnte er sich eine Wurst mit Rosinen überhaupt nicht vorstellen), war er gleich begeistert.

LG Sofi
 
10.08.2006 23:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,4/Tag)

Hallo Sofi!
Wenn es denn wieder wird, bringe ich im Januar welche mit Rosinen und Blut mit.




VG Jürgen
Wenn Katzen Pferde wären, dann könnte man Bäume hochreiten.
 
10.08.2006 23:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Sofi

Mitglied seit 17.01.2002
3.163 Beiträge (ø0,68/Tag)

Hallo Jürgen,

das wäre echt toll Küsschen Küsschen Küsschen, Aennica ist bestimmt auch wieder dabei!

Ganz liebe Grüßle

Sofi
 
10.08.2006 23:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.241 Beiträge (ø9,32/Tag)

Hallo zusammen!


@ Jürgen, Danke für die Aufklärung.


@ Sofi, ich kenne auch nur die im Darm mit Rosinen. Und wenn die so ein wenig kross in der Pfanne gebraten ist--- ich darf nicht dran denken! Und dann noch kurz vor Mitternacht!

LG Emmy - Ly
 
11.08.2006 00:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

LissyMeehr

Mitglied seit 04.02.2005
11.473 Beiträge (ø3,23/Tag)

Hallo ihr Lieben,

ich überlegte eben, ob ich mich hier einmische oder nicht, weil Jürgen hier gepostet hat.

Ich muß leider sein Posting wiederlegen, tut mir leid, aber Grützwurst ist keine Tote Oma und besteht nicht aus Bauchfleisch, sondern kommt aus den Norden und besteht aus Gehirn!!! Jetzt kein quatsch, ich meine das wirklich ernst.

Habe dieses Zeug 5 Jahre verkauft und es kommt nicht annähernd dahin, welches dem Rezept gleicht von Jürgen. Jürgen seins schmeckt bei weitem besser, ich schwöre es Lachen.

Hier wird es mit und ohne Blut angeboten. Gibt es in jeder Schlachterei, im Kunstdarm.

Mamaaaaaaaaaa, ich will nach Hause Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen Welt zusammengebrochen, meine Tote Oma kaufen!!! Aber ein Glas aus Reinsdorf, habsch ja noch HAR HAR HAR und dat ist auch aus Bauchfleisch Na!.

LG Lissy (die Pellkartoffeln dazu liebt wo bleibt das ...)
 
11.08.2006 07:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Emmy-Ly

Mitglied seit 11.12.2005
30.241 Beiträge (ø9,32/Tag)

Hallo zusammen!


@ Lissy, ist das wahr?? So was habe ich gegessen?

Dann mache ich mir die doch wirklich leiber selbst nach Jürgens Rezept!


Danke für den Hinweis!


LG Emmy - Ly
 
11.08.2006 09:24 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

schorsch12

Mitglied seit 20.12.2002
19.885 Beiträge (ø4,59/Tag)



.......aber heute kommt kein Hirn mehr in die Wurst!


gruß schorsch





 
11.08.2006 12:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

DerMetzger

Mitglied seit 13.09.2004
527 Beiträge (ø0,14/Tag)

Jaja...Grützwurst. Ein meineserachtens ekeliges Überbleibsel aus der schlechten Zeit. Ich kann sowas nicht essen...Pfui! Rosinen...aber ich bin wohl doch zu konservativ. Bei chinesen esse ich nämlich auch nicht Lachen
 
13.08.2006 21:35 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aennica

Mitglied seit 31.08.2004
8.283 Beiträge (ø2,23/Tag)


Man muß sich damit abfinden, daß man manchmal die Taube und manchmal das Denkmal ist.
(R.A.)


Hallo,

Danke @Jürgen für die detailierte Auskunft. Bin mir aber nicht sicher, ob ich sowas wirklich esse.

@Sofi klar bin ich im Januar wieder dabei, aber ob ich Grützwurst esse?
Ich bin doch sooo mäkelig.

Liebe Grüße
aennica
 
23.08.2006 21:22 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

bartimus

Mitglied seit 30.11.2005
26 Beiträge (ø0,01/Tag)

Hallo,
ich komme gebürtig aus Kiel und von da kenne ich auch die Grützwurst. Dort gibt es sie süß, mit Rosinen oder auch ohne. Was ich aber nicht kenne ist im Kunstdarm. So richtig finde ich sie nur im naturdarm, kann man doch auch viel besser braten, am besten in etwas Schweineschmalz.
Seit ich hier im Westfälischen wohne vermisse ich die Grützwurst schon etwas.... zum Heulen
Dafür gibt es hier Wurstebrot und Leberbrot.Ist aber nicht wirklich ein Ersatz für einen Norddeutschen.
vg.....Bartimus
 
27.08.2006 18:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gummiadler

Mitglied seit 29.07.2002
9.127 Beiträge (ø2,04/Tag)

Ooch, Leutchen,
Grützwurst, bzw. Blutwurst liebe ich!!!
Wenn Jürgen im Januar Grützwurst mit Rosinen anliefert, werd ich mich sofort ganz vorne anstellen. Das klingt für mich absolut lecker, obwohl ich es so noch nicht hatte. Oder WEIL!

Meine erste Blutwurst hat meine Mama gemacht für uns kleine Kinder. Das waren die im Wasserbad erhitzten Würste, die man auf dem Teller ausgequetscht hat (und sich dabei das Chemisett eingesaut hat), dazu gabs gebratenen Speck mit Zwiebeln, Sauerkraut und Kartollen.

Inzwischen ist die Blutwurst gesellschaftsfähig, z.b. mit Apfel und Zwiebeln auf Schweinefilet.

Jürgen, vergiß das nich mit der Grützwurst, jetzt bin ich aufgestachelt Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
LG vom GA
 
27.08.2006 20:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aennica

Mitglied seit 31.08.2004
8.283 Beiträge (ø2,23/Tag)

Hallo GA,

da bin ich ja froh, daß Jürgen die Wurst nicht umsonst macht .
Weiß immer noch nicht, ob ich das kosten möchte.

LG
aennica

Man muß sich damit abfinden, daß man manchmal die Taube und manchmal das Denkmal ist.
(R.A.)
 
27.08.2006 22:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gummiadler

Mitglied seit 29.07.2002
9.127 Beiträge (ø2,04/Tag)

Aennica, du mußt das kosten, unbedingt!
Let´s cook baby! Liebe Grüße, Tanja
 
30.08.2006 19:43 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,4/Tag)

Hallo!

Sicher werde ich nun auch \"Tote Oma\" mitbringen, und bin mir fast sicher, dass Aennica probieren wird. Lächeln




VG Jürgen
Verheiratete Männer leben länger als unverheiratete, aber sie sind viel eher bereit zu sterben.
 
30.08.2006 20:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aennica

Mitglied seit 31.08.2004
8.283 Beiträge (ø2,23/Tag)

Hallo Jürgen,

ich möchte schon mal vorausschicken,
daß ich, im Gegenteil zu Tanja, keine Blutwurst esse.
Und das scheint ja alles so ziemlich das Gleiche zu sein? traurig

Tanja, steh mir bei

Grüße von aennica

Man muß sich damit abfinden, daß man manchmal die Taube und manchmal das Denkmal ist.
(R.A.)
 
30.08.2006 20:45 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

nanncy100

Mitglied seit 14.09.2003
13.834 Beiträge (ø3,4/Tag)

Aennica!

Gut dann bringe ich auch weiße Grützwurst mit.

Sie wird ohne Blut hergestellt, sonst sind die Zutaten identisch.

Geschmack auch, denn Blut hat kaum Eigengeschmack. Lächeln

Wie findest Du das?



VG Jürgen
Verheiratete Männer leben länger als unverheiratete, aber sie sind viel eher bereit zu sterben.
 
30.08.2006 20:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aennica

Mitglied seit 31.08.2004
8.283 Beiträge (ø2,23/Tag)

@Jürgen,

ich kann mir so oder so nichts drunter vorstellen.
Wird die Wurst denn, wie Blutwurst, noch mal zum Verzehr gekocht oder gebraten?

LG
aennica


Man muß sich damit abfinden, daß man manchmal die Taube und manchmal das Denkmal ist.
(R.A.)
 
30.08.2006 20:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gummiadler

Mitglied seit 29.07.2002
9.127 Beiträge (ø2,04/Tag)

Aennica, hab keine Furcht, erst eine Messerspitze, dann ein ganz kleines Gäbelchen, und zum Schluß holen wir Dir den größten Löffel aus der Küche Lachen

Es bietet sich ja geradezu an, dazu einen krassen Kartoffelauflauf zu machen..... (kann ich mir das merken oder erinnert mich mal später jemand daran?)

LG, der blutrünstige GA
 
30.08.2006 21:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Aennica

Mitglied seit 31.08.2004
8.283 Beiträge (ø2,23/Tag)

@Tanja,

was ist ein krasser Kartoffelauflauf???

Kann ich damit die Wurst \"runterspülen\"?

Werd Dich auf alle Fälle dran erinnern Na!

aennica

Man muß sich damit abfinden, daß man manchmal die Taube und manchmal das Denkmal ist.
(R.A.)
 
30.08.2006 23:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Gummiadler

Mitglied seit 29.07.2002
9.127 Beiträge (ø2,04/Tag)

Aennica, Kartoffeluffloof mit Sauerkraut, Speck, Zwiebeln und Saft.
Den muß ich noch erfinden, aber der wird zu der Blutwurst passen wie Latsch zu Bommel.
Na! Tanja
 
13.09.2006 12:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Groß44

Mitglied seit 04.09.2006
1 Beiträge (ø0/Tag)

Lachen Hallo,
ich komme ursprünglich aus dem Norden, in der Nähe von Ostfriesland, da ist Grünkohl mit Pinkel (Grützwurst) ein Traditionsessen, da heisst Grützwurst auch Pinkel oder Kohlwurst, die Wurst gibt es leider nur in den Monaten die mit einem R enden. Welt zusammengebrochen

Pinkel ist eine Grützwurst aus Schweineflomen, Hafergrütze, Zwiebeln, Salz und Pfeffer, in Mitteldärme gefüllt. Sie wird gegart und dann kalt geräuchert.
Sie schmeckt nicht nur gut in Grünkohl, sondern auch in Sauerkraut. Sie darf aber nur kurz gekocht werden da sie sehr schnell verkocht.
Groß44 Na!
 
13.09.2006 14:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Baumfrau

Mitglied seit 18.06.2005
13.624 Beiträge (ø3,98/Tag)

Hallo!

Hab den Fred grad gefunden. Also bei uns (Dresden/Sachsen) gibts Grützwurst (auch hier \"Tote Oma\" oder auch liebevoll \"Unfall\" genannt Na! ) definitiv nicht mit Rosinen oder sowas. Auch nicht mit Apfel(mus) oder so. Sondern zu Kartoffeln + Sauerkraut. Und im Prinzip schmeckt das wie eine Mischung aus Blut- und Leberwurst, grob gehackt (und ohne Darm) mit Zwiebel in der Pfanne gebraten. Das wird dann halt so breiig.

Kaufen kann man dieses Zeug beim Metzger des Vertrauens, in dicken (so 12-15 cm Durchmesser) Würsten mit Kunstdarm vom Stück.

Ist das wirklich dasselbe, wie die Grützwurst im Norden, die es zu Grünkohl gibt? BOOOIINNNGG.... Die sieht doch völlig anders aus. na dann...

Ich könnte mir jedenfalls vorstellen, dass es zweiwas verschiedenes ist.


Sonnige Grüße vom Bäumchen


Leben - es gibt nichts Selteneres auf dieser Welt.
Die meisten Menschen existieren, weiter nichts.

- Oscar Wilde -
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de