Nudeln mit Hartweizengrieß ohne Ei?

zurück weiter

Mitglied seit 02.02.2006
476 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo,
kann mir jemand sagen wie ich hartweizennudeln ohne Ei machen kann?
Ich hab mal gehört das der teig 24 h ruhen muss!?

LG SweetCookie
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2001
6.539 Beiträge (ø1,13/Tag)

hallo SweetCookie,

zu dieser frage gibt es etliche threads, schau aber mal hier rein

http://www.chefkoch.de/forum/2,69,237200/Eier-im-Pastateig-ein-Muss-oder-Geschmackssache.html

ich habe schon oft hartweizengriess verwendet, aber mit ei, und habe den teig nicht 24 h ruhen lassen. das genaue gewicht der eier habe ich nicht mehr im kopf, aber es waren wohl um die 65-70 g eier pro 100 g mehl, wenn ich mich jetzt nicht irre.

versuche es einfach mit dem wasser und lass den teig erst 1 oder 2 std. ruhen und bei bedarf noch etwas mehl einarbeiten. nachtraeglich wasser einarbeiten ist etwas muehevoll.

vielleicht meldet sich alberto noch dazu und hat mengenangaben.

gruss
saveria
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2001
6.539 Beiträge (ø1,13/Tag)

ud natuerlich olivenoel nicht vergessen hechel...

saveria
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.05.2005
8.888 Beiträge (ø1,96/Tag)

Hallo Sweet Cookie,

Du kannst Nudeln aus Hartweizenmehl oder -gries nur mit Wasser machen. Öl gebe ich auch keins hinzu, gelingt trotzdem. Wichtig ist, wenn Du Hartweizengrieß verwendest, daß Du solange knetest, bis sich der Gries aufgelöst hat. Das dauert etwas und ist ein wenig anstrengend. Aber es lohnt sich.

Ein bis 2 Stunden Ruhezeit im Kühlschrank reichen aus.

Liebe Grüße

Konny

Es kann nur einen geben!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2006
476 Beiträge (ø0,11/Tag)

Hallo, danke für die Antwort! Kontrabass, hast du evtl. noch ein mengenverhältnis für mich? Oder kannst du sagen was für eine Konsistenz der Teig haben soll? Eher fester oder weich, wie z.B. ein Hefeteig?

LG SweetCookie
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.05.2005
8.888 Beiträge (ø1,96/Tag)

Hallo Cookie,

auf 400 Gramm Hartweizengrieß nimmst Du ca. 200 ml Wasser. Das ergibt ca. 500 Gramm Nudelteig. Der Nudelteig muß schon ziemlich fest, aber geschmeidig sein. Ähnlich wie ein fester Mürbeteig, keinesfalls weich wie Hefeteig.




Liebe Grüße

Konny

Es kann nur einen geben!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.05.2005
8.888 Beiträge (ø1,96/Tag)

Hallo Cookie,

ich schick Dir hier mal eine Kollage rein. Da kannst Du Dir ungefähr ein Bild vom Teig machen.

Die Nudeln schimmern etwas grünlich, weil ich kleingeschnittenen Bärlauch mit untergemischt hatte. Leider hatte ich nicht viel Bärlauch, so daß es nur ein grüner Hauch geworden war.



Liebe Grüße

Konny

Es kann nur einen geben!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.05.2005
8.888 Beiträge (ø1,96/Tag)

Es ist übrigens normal, daß der Teig am Anfang sehr krümelig ist. Aber da heißt es Kneten, Kneten und nochmals Kneten. Auf keinen Fall mehr Wasser hinzufügen, sonst gibt es Matschebrei, wie beim Lammbock Na!

Liebe Grüße

Konny

Es kann nur einen geben!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 11.06.2005
15.517 Beiträge (ø3,44/Tag)

Hi Konny,

400 g Grieß und 200 g Wasser = 500 g Teig?

Muss man so lange rühren, bis 100 g verdunstet sind? Lächeln Na!

LG Nena
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2001
6.539 Beiträge (ø1,13/Tag)

hallo,

da hatte ich oben doch einen fehler eingebaut. ich mache meine nudels nicht mit hartweizengriess sondern hartweizengriessmehl.

und konny, auch mit eiern geht das sehr gut Na!

gruss
saveria
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.05.2005
8.888 Beiträge (ø1,96/Tag)



@ Saveria,

mit Ei war nicht die Frage, guck doch mal nach oben. Hartweizengrießmehl gibt es übrigens nicht. Entweder Hartweizenmehl oder Hartweizengrieß, also entscheiden Sie sich bitte!

@ Nena: So ist es, probier\'s aus!


Liebe Grüße

Konny

Es kann nur einen geben!
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.05.2005
8.888 Beiträge (ø1,96/Tag)

Nena, Kneten, nicht Rühren! Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen

Liebe Grüße

Konny

Es kann nur einen geben!
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 20.11.2001
6.539 Beiträge (ø1,13/Tag)

Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen ... duerfte ich dann bitte etwas von dem hartweizenmehl haben Sich auf dem Boden wälzen vor Lachen
Zitieren & Antworten

Mitglied seit 02.02.2006
476 Beiträge (ø0,11/Tag)

uiiii, danke liebe Konny für deine Hilfe und natürlich die Bilder!!! Hat jemand noch ein tipp für mich wie ich die nudeln schnell formen kann ohne Nudelmaschine? Ich will erst etwas probieren bevor ich mir eine kaufe...;)

LG
Zitieren & Antworten

Gelöschter Benutzer

Mitglied seit 29.05.2005
8.888 Beiträge (ø1,96/Tag)

Hallo,

ohne Nudelmaschine geht es halt nur mit dem Nudelholz. Ich habe mir, bevor ich mit dem Nudeln selber machen eine Nudelmaschine gekauft. Habe daher keine Erfahrung mit dem Nudelholz. Da der Teig sehr fest ist, wirst Du wohl ordentlich walzen müssen.

@ Saveria:

Was ist Hartweizenmehl?
Hartweizenmehl wird aus Hartweizen hergestellt. Hartweizen hat einen deutlich höheren Proteingehalt (auch Kleber genannt) als Weichweizen. Außerdem besitzt der Kleber des Hartweizens eine andere Struktur: Hartweizenmehl ist im Handel nur selten erhältlich. Es wird hauptsächlich in Italien oder Frankreich für lockere Weißbrote wie Baguette verwendet. Wir empfehlen Ihnen, als Alternative AURORA Bestes Korn Weizen-Mehl Type 550 mit AURORA Sonnenstern-Grieß aus Hartweizen zu mischen – und zwar im Verhältnis 2 Teile Mehl plus 1 Teil Hartweizen-Grieß. Noch schneller geht es mit unserem AURORA Spätzle-Mehl. Es enthält bereits Mehl, Grieß und Salz im richtigen Verhältnis. Sie müssen für Spätzle oder Nudeln nur noch Eier und Wasser zufügen.

(Text geklaut von Aurora)

@ Cookie: Du kannst aber auch zu 100 % den Hartweizengrieß verwenden. Mischen mit 550er Mehl ist als Alternative gedacht. Es geht auch. Mir schmecken die Nudeln aus reinem Hartweizengrieß besser als aus der Mischung.

Liebe Grüße

Konny

Es kann nur einen geben!
Zitieren & Antworten
zurück weiter

Partnermagazine