Pizzateig wird nie wie er sein soll

30.06.2013 19:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

seit langem mache ich ab und zu mal selber Pizza und andere derartige Teiggerichte.

Dabei habe ich schon viele Methoden, Rezepte und Originalrezepte ausprobiert. Auch bei der Backzeit und Vorbereitung habe ich viel ausprobiert.

Jedoch wird mein Pizzateig immer gleich und nie so, wie ich ihn mir wünsche.

Richtige Pizza hat eine krosse, gebräunte Kruste und ein lustiges "Innenleben". (Besonders an den Rändern merkt man das)
Da finde ich auch die gekauften Tiefkühlpizzen schon sehr gut.

Meine selbstgemachten Pizzen sind aber stets hell, nicht luftig und eher so wie Keks in der Konsistenz. Es fehlt die Bräune und die Lockerheit.

Nun frage ich mich, wo liegt mein Fehler?
 
30.06.2013 19:31 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Allegro

Mitglied seit 25.09.2005
16.863 Beiträge (ø5,18/Tag)

Hallo,

die Fehler kann leider niemand finden, so lange Du nicht Dein genaues Rezept und Deine genaue Zubereitungsweise angibst. (inkl. Ruhe- und Gehzeiten, Wassertemperatur usw.).

Viele Grüße - Allegro


Die Sterne .... die sind Gott außerordentlich gut gelungen.

Zitat aus dem Film "Das Beste zum Schluss"
 
30.06.2013 19:55 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

Wasser ist lauwarm, die Ruhezeiten betragen zwischen 1 Stunde und 24 Stunden. Ich sag ja, habe schon vieles ausprobiert. Ansonsten einfaches Mehl, manchmal Trockenhefe, manchmal Hefewürfel, ein Schuss Olivenöl, Salz und Zucker Prisen.

Das übliche eben halt. Der Teig wird aber immer gleich.
 
30.06.2013 20:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Allegro

Mitglied seit 25.09.2005
16.863 Beiträge (ø5,18/Tag)

Das sind aber beileibe keine GENAUEN Angaben na dann...
Wie sollen wir da irgendwelche Fehler finden ?

Ratlose Grüße - Allegro


Die Sterne .... die sind Gott außerordentlich gut gelungen.

Zitat aus dem Film "Das Beste zum Schluss"
 
30.06.2013 20:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
10.195 Beiträge (ø6,66/Tag)

Hola,

es kann ja auch am Backofen liegen. Aber ohne Angaben wird es schwierig.

Saludos, Carco
 
30.06.2013 20:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Eski_75

Mitglied seit 18.11.2006
661 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

wenn es immer einen Keks ergibt, egal was Du machst, dann würde ich darauf tippen, das Du die Flüssigkeit zu heiß machst. dann ist die Hefe tot und Du kannst den Teig gehen lassen, so lange Du willst und er rührt sich nicht mehr.

dafgür wäre es aber wirklich geschickt, wenn Du wenigstens mal schreiben würdest, ob der Teig sich beim gehen irgendwann wenigstens ein bisschen vergrößert oder nicht.

Gruß, Eski
 
30.06.2013 20:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ich mache das Wasser nicht zu warm. Es ist ganz leicht lauwarm. Habe es aber auch schon mit kaltem, oder zimmertemperaturwasser gemacht.

Zum den genauen Angaben:

Ich habe doch bereits geschrieben, dass ich sämtliche Rezepte bereits ausprobiert und selber herumprobiert habe. Genaue Angaben hier zu machen geht nicht, da ich ständig was neues ausprobiere.

Auch bei Temperatur und Ofen habe ich alles ausprobiert: sehr starke, mittlere und sehr schwache Hitze bei unterschiedlichen Zeiten.

Wenn ihr einen super Pizzateig hinbekommt, dann sagt mir bitte, wie. Wenn ihr selbst aber keinen hinbekommen habt, dann helfen eure Ratschläge auch leider nicht.
 
30.06.2013 20:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mojse

Mitglied seit 21.10.2012
3.138 Beiträge (ø4,65/Tag)

Dann liegt es wahrscheinlich an der Schüssel ....
 
30.06.2013 20:52 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ach so:

mein Teig geht immer richtig gut auf. Er wird riesen groß.

Und nachdem ich ihn ausgerollt und i Form gebracht habe, lasse ich ihn wieder für ca. 30 min, gehen
 
30.06.2013 20:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puppeb

Mitglied seit 27.04.2010
3.277 Beiträge (ø2,07/Tag)

Catalano: Ruhig, Brauner. Wir versuchen nur, dir zu helfen. Lachen

'Super', so wie in der Pizzeria, wird mein Pizzateig auch nicht. Dafür hat mein Ofen einfach nicht die Kapazität. Aber wenn ich ihn auf 250 Grad vorheize und die Pizza (Teig aus teils normalem, teils griffigem Weizenmehl, Trockenhefe, Wasser, Salz, Olivenöl, mindestens 2 Stunden Gehzeit, wenn's geht um einiges länger) in den vorgeheizten Ofen schiebe, wird das Ergebnis ganz annehmbar.

Bei wieviel Grad bäckst du denn die Pizza?

LG
puppeb
 
30.06.2013 21:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ich backe meistens bei voller Hitze.(200 bis 250 Grad) Habe es aber auch schon wie gesagt mit weniger Hitze versucht, bei Längeren Zeiten.

Ich habe eigentlich vieles durchprobiert.

Daran kann es aber nicht liegen, Es liegt mit Sicherheit am Teig.

Kann es sein, dass mein Teig zu fest ist? Müsste er vielleicht etwas dünner sein, so wie Pfannenkuchenteig ungefähr?
 
30.06.2013 21:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puppeb

Mitglied seit 27.04.2010
3.277 Beiträge (ø2,07/Tag)

Catalano: Nein, ganz sicher nicht wie Pfannkuchenteig. Achtung / Wichtig

Hefeteig will lange gerührt werden und sollte eine geschmeidige Kugel ergeben, die aber nicht mehr am Schüsselrand klebt.

Wenn alle Stricke reißen, nimmst du eben fertigen Hefeteig aus dem Kühlregal.
 
30.06.2013 21:04 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mojse

Mitglied seit 21.10.2012
3.138 Beiträge (ø4,65/Tag)

Ich lasse ihn nicht mehr gehen , nachdem ich ihn ausgerollt habe, richtig dünn wie Pfannkuchen mache ich den nicht
 
30.06.2013 21:10 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puppeb

Mitglied seit 27.04.2010
3.277 Beiträge (ø2,07/Tag)

Du kannst natürlich auch hier gucken, ob dir das weiterhilft:

http://www.chefkoch.de/forum/2,17,649786/Der-ultimative-Pizzateig-Gigantesco.html

LG
puppeb
 
30.06.2013 21:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

Ok. So ganz so dünn wie Pfannenkuchenteig meine ich nicht, aber eben recht weich.

Mein Teig wird nach dem Kneten immer sehr schwer und fest. Nach dem gehen ist er dann locker. Wenn ich danach wieder knete ist er wieder schwer und fest.

Wenn ich Pizzabäcker im TV oder Internet sehe, dann scheint ihr teig aber immer luftig und weich zu sein.

Ich habe manchmal Pizza ohne Hefe gemacht. Ehrlich gesagt fand ich sie dann um einiges besser und meinen Vorstellungen mehr entsprechend.

Aber Pizza wird nunmal mit Hefe gemacht.
 
30.06.2013 21:16 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puppeb

Mitglied seit 27.04.2010
3.277 Beiträge (ø2,07/Tag)

Catalano: Ohne Hefe? BOOOIINNNGG.... Ungewöhnlich, aber wenn er dir so am Besten gelingt, dann laß halt die Hefe weg.
 
30.06.2013 21:17 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Piri

Mitglied seit 27.12.2005
5.019 Beiträge (ø1,59/Tag)

Hallo,
"Ich backe meistens bei voller Hitze.(200 bis 250 Grad)"
200°C ist nicht volle Hitze.
Den Ofen auf 250°C Ober/Unterhitze mit Backblech auf der untersten Schiene eingeschoben vorheizen.
Die Pizza von einem Brett oder mit einem Schieber aufs knallheiße Blech gleiten lassen.

Teig:
500 gr Mehl, 300 ml kaltes Wasser (wie es aus dem Wasserhahn kommt), 1/4 Würfel Hefe (oder ein halbes Päckchen Trockenhefe), 1 Teel. Zucker, 2 Teel. Salz, 4 Eßl Olivenöl.
Hefe im Wasser auflösen, alle anderen Zutaten in eine Schüssel, Hefewasser dazu und Teig kneten.
Ab in den Kühlschrank (große Schüssel, ich decke noch mit Frischhaltefolie die Schüssel ab, damit der Teig nicht austrocknet).
Am nächsten oder übernächsten Tag den kalten Teig in Portionen teilen und direkt ausrollen (nicht erst noch mal kneten). Belegen. In der Zeit den Ofen vorheizen (ca. eine halbe Stunde gehen lassen), und dann der Reihe nach backen.

Backzeit: ca. 10 Minuten

Belegen:
Nicht zu viel draufmachen, keine nassen Zutaten (wenn ich viel Gemüse draufmache brate ich es zuerst an, damit es nicht mehr so nässt), nicht zu viel Tomatensoße, Tomatensoße dünn drauf streichen.
Bei zu viel feuchtem Belag oder zu viel Soße braucht die Pizza zu lange und schmeckt "keksig".

LG Piri
 
30.06.2013 21:26 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Allegro

Mitglied seit 25.09.2005
16.863 Beiträge (ø5,18/Tag)

"Wenn ich Pizzabäcker im TV oder Internet sehe, dann scheint ihr teig aber immer luftig und weich zu sein. "

Klar - die kneten ihn ja auch nicht noch mal nach dem Gehen-lassen ...
Da haben wir doch schon einen Fehler ...
Warum nur kneten so viele Leute den Hefeteig NACH der Gare noch mal durch ? na dann...

Viele Grüße - Allegro


Die Sterne .... die sind Gott außerordentlich gut gelungen.

Zitat aus dem Film "Das Beste zum Schluss"
 
30.06.2013 21:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

"200°C ist nicht volle Hitze. "

ich habe ja auch geschrieben: 200 bis 250 Grad. Und mehr als 250 Grad hat mein Ofen nicht.

Den Rest habe ich schon oft so gemacht, wie du beschrieben hast.

Aber ich wiederhole mich:

ich habe alles Mögliche durchprobiert.

Piri:

wird denn deine Pizza so genial, wie eine gekaufte im Restaurant, oder gar eine Tiefkühlpizza?
 
30.06.2013 21:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

"Klar - die kneten ihn ja auch nicht noch mal nach dem Gehen-lassen ..."

das mache ich auch nicht immer. Wie gesagt, ich habe alles durchprobiert
 
30.06.2013 21:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puppeb

Mitglied seit 27.04.2010
3.277 Beiträge (ø2,07/Tag)

Wenn du alles - aber wirklich auch alles - durchprobiert hast, und es wird einfach nix, dann würd ich es aufgeben und auf die geniale gekaufte Pizza zurückgreifen.
 
30.06.2013 21:44 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

"Wenn du alles - aber wirklich auch alles - durchprobiert hast, und es wird einfach nix, dann würd ich es aufgeben und auf die geniale gekaufte Pizza zurückgreifen."

Das will ich aber nicht. Aber ich habe gerade so ein wenig nachgeforscht und bin nun auf ein paar Anhaltspunkte gestoßen. Es könnte wohl sein, dass im normalen Haushalt so eine Pizza nicht gelingen kann, wie ich es will.

Ich habe auch schon mal Fertigpizzateig gekauft, die auch so wurde, wie ich sie selbst mache. Sogar bestellte Pizzen von Lieferanten waren nicht viel anders.

Es könnte also wirklich sein, dass ohne höhere Temperatur, oder Steinofen kein optimales Ergebnis erzeugt werden.

PS:

was mich hier etwas stört ist, dass ich denke, dass einige Poster hier ebenfalls nicht wirklich so eine Pizza hinbekommen, wie ich es beschrieben habe.
Ich würde Tipps nur dann geben, wenn ich aus eigener Erfahrung sicher weiß, wie es geht.
 
30.06.2013 21:46 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Mojse

Mitglied seit 21.10.2012
3.138 Beiträge (ø4,65/Tag)

Frag mal Lipton-fan, der ist ganz groß im Pizza machen.
 
30.06.2013 21:47 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Eski_75

Mitglied seit 18.11.2006
661 Beiträge (ø0,23/Tag)

Hallo,

kann es sein, dass du eine amerikanische Pizza mit dickem Boden machen möchtest?
ich wüßte beim besten Willen keine Tiefkühlpizza die einen besseren Boden hat als eine Pizza von der Pizzeria - egal ob dort gegessen oder geliefert.

Gruß,

Eski
 
30.06.2013 21:48 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puppeb

Mitglied seit 27.04.2010
3.277 Beiträge (ø2,07/Tag)

Mojse: Den Gigantesco Pizzateig hab ich oben schon verlinkt. Lächeln

Dann könnt ich noch vorschlagen, daß Catalano sich einen Pizzaofen in den Garten baut. Mehr fällt mir dazu aber auch nicht mehr ein.

Bin aber eh nicht qualifiziert eine Meinung abzugeben, da mein Pizzateig auch nicht perfekt wird. Nur eben gut genug für uns. Lachen
 
30.06.2013 22:19 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Piri

Mitglied seit 27.12.2005
5.019 Beiträge (ø1,59/Tag)

Hallo,
Pfeil nach rechts wird denn deine Pizza so genial, wie eine gekaufte im Restaurant, oder gar eine Tiefkühlpizza? Pfeil nach links

Ähhh....wenn ich deinen Satz richtig verstehe, dann ist die genialste Pizza für dich eine Tiefkühlpizza.
Dann kauf Tiefkühlpizza.

Ein Industrieprodukt kann nicht der Maßstab für etwas von Hand gemachtes sein. Umgekehrt wird ein Schuh draus, und dann kann eine Tiefkühlpizza niemals mit einer guten, handgemachten Pizza mithalten.


"Mein Teig wird nach dem Kneten immer sehr schwer und fest."
Verwend ein bißchen mehr Wasser, er sollte gut geschmeidig, aber nicht flüssig sein, aber auch nicht richtig fest.

"Nach dem gehen ist er dann locker. Wenn ich danach wieder knete ist er wieder schwer und fest. "
Das ist normal, nach dem Gehen ist er locker. Dann aber kommt dein Fehler: Er wird nicht noch mal geknetet.

Die Pizza kommt aufs heiße Blech, oder auf den heißen Pizzastein. Wie machst du das?

LG Piri
 
30.06.2013 22:38 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

peter-k

Mitglied seit 01.11.2005
6.709 Beiträge (ø2,08/Tag)

Hallo Catalano,

vor Jahren habe ich manchmal Guglhupf gemacht (mit Hefeteig). Er wurde umso feinporiger, je öfter ich ihn geknetet habe. Der Pizateig muss möglichst viel Wasser enthalten (für mich persönlich). Mach Dir vielleicht Teigkugeln, die Du dann formst, ohne nochmal zu kneten.

Bäckst Du die Pizza vielleicht mit Umluft? Unterhitze ist gut, 200 Grad gibt einen leckeren Teig, wenn er nicht so dünn ist (aber das ist eine deutsche Pizza).

Btw., der Gigantesco-Thread war für manche wirklich eine traumatische Erfahrung.

Gruß
Peter
 
01.07.2013 09:37 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sylvia130166

Mitglied seit 17.04.2009
806 Beiträge (ø0,41/Tag)

Hallo,

Mein Teig geht niemals so lang. Ich warte einfach, bis er undgefähr doppelt aufgegangen ist, das ist natürlich Temperaturabhängig zwischen 20 und 30 min schätze ich. Ich nehme immer Frischhefe. Außerdem vielleicht steckst Du mal ein geliehenes Thermometer in den Herd, könnte doch sein , dass er garnicht die gewünschte Temperatur hat. Ich back meine Pizza bei volle Kanne = 270 Grad bei Ober und Unterhitze 8 minuten , und schiebe das Bakcblech dafür ziemlich unten ein. Ich knete ihn auch nicht durch, sondern nehme den teig aus der Schüssel und lege ihn auf das Blech ( Backpapier) und rolle ihn mit dem Nudelholz passend. Dabei drücke ich natürlich das ganze Gas aus dem Teig.

Gruß

Es heißt ja immer , dass bei der Pizza der Teig ruhig länger gehen darf und daduch besser wird. Ich würd aber grad bei Deinem Problem mal nicht so lang warten. Vllt. ist der Teig ja auch übergangen, grad wenn Dir wichtig ist, dass er ein bissel höher kommt. Habe allerdings jetzt nicht gelesen, was in den empfohlenen Threads dazu gesagt wird. Ich habe ja auch kein Problem.
 
01.07.2013 10:02 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

versatil

Mitglied seit 06.11.2004
7.087 Beiträge (ø1,98/Tag)

Moin,

so, nachdem sich jetzt schon viele user zum Thema geäussert haben, aber offensichtlich für Dich die Lösung noch nicht dabei ist, schreibe ich Dir mal MEIN Rezept für einen Pizzateig auf, das ich von einem Pizzabäcker aus der Toscana habe und seit 25 Jahren unverändert mit gleichem Erfolg nutze.
Alle Zutaten sollten Zimmertemperatur haben.

Rezept für ein Backblech :

450 Gr. Weizenmehl Typ 405
200 - 250 ml. Wasser
4 El. Olivenöl
1 Tl. Salz
1 Tl. Zucker
30 Gr. Frischhefe , oder Alternativ 15 Gr. Hefe, wenn die "kalte Führung" , d.h. gehen über Nacht im Kühlschrank genutzt wird !!!

Zubereitung :
Mehl in eine passende Schüssel sieben, Salz zugeben,
etwa die Hälfte des Wassers abnehmen und die Hefe mit dem Zucker darin auflösen,
nun die Zutaten sorgfältig verkneten - das Olivenöl ganz zum Schluss erst unterkneten.
Jetzt muss der Teig bei Zimmertemperatur mind. 2 Std. gehen, oder bei der kalten Führung über Nacht im Kühlschrank.
In der letzten Zeit nutze ich diese Methode lieber, weil ich das Gefühl habe, das der Teig "fluffiger" wird.

Nach dem gehen den Teig noch mal von Hand durchkneten, ausrollen und belegen.
Nun noch mal mind. 30 Min. gehen lassen und dann in den vorgeheizten Ofen schieben und backen - hierbei die max. mögliche Temperatur des Ofens einstellen und zwar nur Unterhitze !!

So sollte es eigentlich klappen.

LG , Jürgen




d
 
01.07.2013 10:21 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

sylvia130166

Mitglied seit 17.04.2009
806 Beiträge (ø0,41/Tag)

Zucker!!! Vergessen!!!genau, der kommt bei mir in auch - Form einer Prise - in die Mischung von Hefe und lauwarmem Wasser. Das Salz kommt nur ins Mehl.
 
01.07.2013 10:28 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

neriZ.

Mitglied seit 04.11.2003
5.923 Beiträge (ø1,5/Tag)

Hallo,

wenn die Pizza richtig knusprig werden soll, nimm einen Pizzastein.
Meinen habe ich für 10€ bei depot gekauft.

Hast du den Teig aus meinem Rezept schon getestet?
Wenn du die Pizza fluffiger und dicker möchtest, lässt du den Teig einfach zugedeckt am warmen Ort 30 Minuten gehen.

LG Neri
Hier gehts zu meinem CK-Blog
 
01.07.2013 11:27 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Limonata

Mitglied seit 23.10.2008
3.687 Beiträge (ø1,73/Tag)

Hallo

Pizza ist kein Hexenwerk und einfacher, als es meist klingt, wenn über die geheimen Teigzutaten und Tricks gefachsimpelt wird.

Ich mache Pizzateig nur aus Mehl (550er), Trockenhefe, Salz und Wasser. Trockene Zutaten und Wasser etwa im Verhältnis 2:1. Hefemenge lt. Packungsangabe, und zwar am unteren Ende der Skala. Kräftig kneten. Ca. eine gute Stunde bei Zimmer gehen lassen (oder im Kühlschrank entsprechend länger). Kein Zucker, kein Öl.

Vier wichtige Punkte:

Erstens - der rohe Teig soll und darf gar nicht wahnsinnig fluffig aufgehen! Er muss kompakt und fest sein. Hast Du schon mal beim Pizzabäcker auf den Teig geachtet? Er ist nicht fluffig, sondern fest und kompakt! Daher auch eher wenig Hefe nehmen.

Zweitens - soviel Hitze wie möglich! Nimm einen Pizzastein, heiz richtig lange vor. Alles, was Dein Ofen kann. Das meiste kann dienen. Pizza draußen fertig stellen, dann nur einschießen, Tür sofort schließen.

Drittens - Teig erst kurz vorher und nur dünn belegen. Sauce, Zutaten (wenige), Mozzarella, fertig. Keine Zutatenberge, nicht einweichen lassen.

Viertens - einige Zutaten vertragen die große Hitze nicht, die kommen erst hinterher dazu. ZB frische Kräuter - lieber in Öl reinschnippseln und hinterher darüber geben. Nicht mitgaren.

Grüße
Limo
 
01.07.2013 16:51 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Andi73

Mitglied seit 16.03.2006
2.334 Beiträge (ø0,76/Tag)

Moin Catalano,

Pfeil nach rechts Richtige Pizza hat eine krosse, gebräunte Kruste und ein lustiges "Innenleben" Pfeil nach links
Eine wahrlich exakte Beschreibung für die Pizza, vor allem das 'lustige Innenleben'...
Ich bezweifle, daß Du wirklich alles ausprobiert hast, denn wenn 'volle Hitze', min. 250°C, lange genug auf den Teig einwirkt, wird er automatisch kross und gebräunt.
Zudem: Zwischen 'Teig zu trocken' und 'wie Pfannkuchenteig' liegen Welten. Die Wassermenge kann man auch in kleinen Mengen ändern.

Vorschlag: Nehme Dir doch jetzt mal die hier gemachten Vorschläge zu Herzen, viele gehen ja in die gleiche Richtung. Backe damit eine Pizza und schaue, wie sie wird. Und dann sage uns GENAU Achtung / Wichtig, wie Du sie gemacht hast, so daß wir es Schritt für Schritt nachvollziehen können. Erst dann kann man über weitere Verbesserungen und Tips reden, mit den bisherigen Angaben ist das schier unmöglich.

VG Andi
 
01.07.2013 18:09 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ornellaia

Mitglied seit 07.07.2008
8.150 Beiträge (ø3,64/Tag)

Bonjour,

es gibt wohl unterschiedliche Vorstellungen wie ein Pizzateig zu sein hat....
Napoletana, New York Style, Chicago Style, individuelle Vorstellungen... wenn man sich nicht mit Theorie befassen will, bietet sich ein Pizzateig Kalkulator an...



LG
Ornellaia
 
01.07.2013 18:14 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puschelpurzel

Mitglied seit 04.04.2010
2.085 Beiträge (ø1,3/Tag)

Ich gebe in aufrichtiger Bescheidenheit auch noch meinen Teig dazu, schau dir mal meine Pizza Inferno an. Da kannst du genau nachlesen, wie eine Pizza hier im haushaltsüblichen (allerding Heissluft-) Ofen gemacht wird - die entsprechenden Ergebnisse siehst du in meinem Album. Wenn die deinen Vorstellungen entsprechen - nachbauen.

Wenn du kein italienisches Pizzamehl Typ 00 bekommst (ital. Supermercado) nimm deutsches Typ 550 - Typ 405 ist Kuchenmehl und die schlechteste Wahl...

Die Tomatensauce kannst du auch aus Tomatenmark +Wasser machen.

Wenn es dann immer noch nicht klappt - dann liegt es wohl am Ofen oder es soll halt nicht sein. Ich würde aber mal nachmessen, ob der Ofen überhaupt entsprechend aufheizt.

VG aus Köln

pu
 
02.07.2013 07:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

fischerin49

Mitglied seit 06.02.2005
2.883 Beiträge (ø0,83/Tag)

Hallo!

Ich mache meinen Pizzateig immer nach diesem Rezept (habe einen Alfredo-Pizza-Maker), und er wird immer klasse: http://www.chefkoch.de/rezepte/1175751223730194/Pizzateig-mit-wenig-Hefe.html.
In einem Kommentar zu dem Rezept steht, daß er auch in einem Backofen gut wird. Das habe ich natürlich noch nicht gemacht, aber versuche den doch mal.

LG
fischerin
 
05.07.2013 22:01 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Su-chef

Mitglied seit 05.01.2012
2.243 Beiträge (ø2,32/Tag)

Hallo,

ich mach immer 405 er Weizenmehl oder Pizzamehl 300g, 1 Pack Trockenhefe, ca. 250ml lauwarmes Wasser, 1 TL Zucker, 1TL Salz und 4-5 El Olivenöl. 10 minuten mit der Maschine kneten, 1 Stunde gehen lassen, ausrollen und belegen. Bei 300-350°C ca. 6-8 Minuten fertigbacken.


Viele Grüße

Su-chef Lächeln
 
05.07.2013 22:08 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

chefkochmampfi

Mitglied seit 05.10.2003
15.668 Beiträge (ø3,94/Tag)

Hallo zusammen,

könnte es auch sein, dass du zuviel auf die Pizza packst und sie dadurch zu feuht wird und nicht mehr richtig aufgehen kann
oder auch zuwenig und dadurch zu trocken wird?

Wie belegst du denn deinen Teig ?


Liebe Grüße
vom mampfendem Affen
Lala
 
06.07.2013 12:41 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

versatil

Mitglied seit 06.11.2004
7.087 Beiträge (ø1,98/Tag)

... tja, die zahlreichen, guten Antworten auf seine Frage, scheinen den TE nicht besonders zu interessieren, denn seit der TE war er nicht mehr on - schade für die Mühe, die sich die anderen user gemacht haben Welt zusammengebrochen
 
10.07.2013 10:23 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

GalliGianni

Mitglied seit 10.07.2013
2 Beiträge (ø0/Tag)

Hallo, der Teig kann kein knusprig sein und keine Kruste haben, für verschiedenen Gründe, zb. die Zusammensetzung des Teigs oder die Temperatur des Ofens. Die Zutaten "Link von Admin entfernt" , die ich benutze, um einen guten Teig zu machen:

400g Mehl
Salz 1TL
1 Umschlag Trockenhefe
225ml Wasser warmes

Wenn der Teig fertig ist, lassen Sie ihn ca 2 Stunden, mit einem Tuch über die Schale, auf der Heizung oder einer ähnlichen Wärmequelle stehen.

Hier eine schöne Rezept für eine gute Pizza Margherita Googlesuche --> "Pizza Margherita Zutaten" <-- "Link von Admin entfernt".
 
10.07.2013 10:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tatzlwurm

Mitglied seit 27.05.2007
8.810 Beiträge (ø3,33/Tag)

Hallo,

endlich mal wieder ein Pizza-Thema! Lachen

Catalano schreibt, er habe schon viele Rezepte und Methoden ausprobiert: Pfeil nach rechts jedoch wird mein Pizzateig immer gleich und nie so, wie ich ihn mir wünsche. Pfeil nach links

Ich vermute, Catalano möchte uns auf den Arm nehmen. Lachen

LG Tatzl
 
10.07.2013 10:57 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Tatzlwurm

Mitglied seit 27.05.2007
8.810 Beiträge (ø3,33/Tag)

Vielleicht ist Catalano ja auch bei Dr. Oe. beschäftigt und möchte und durch die Blume sagen, 'Leute, wenn Eure Pizza nicht so richtig gut wird, dann kauft doch besser die Fertigpizza.' Lachen

Meine Pizzen werden nicht immer gleich. Und schonmal gar nicht, wenn ich das Rezept abwandle. Erst vor kurzem musste ich auf Trockenhefe ausweichen und die Pizza wurde keksig. Fast so, wie Catalano sie nicht mag. Wir haben sie trotzdem gegessen, doch die nächste wird wieder mit frischer Hefe gebacken. Würfel liegt schon im Kühlschrank.

Tja, es ist schon erstaunlich, wenn Pizzen immer gleich werden, trotz verschiedener Rezepte. Dann kann Catalano sich ja auch auf eines beschränken, nämlichauf das ohne Hefe, wenn die für ihn am besten wird. Oder weiter TK-Pizza essen. Let´s cook baby!

LG
 
10.07.2013 12:49 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Carco

Mitglied seit 18.06.2010
10.195 Beiträge (ø6,66/Tag)

Hola,

"versatil" ( 06.07.2013 12:41) hat doch recht. Da wurde wieder eine Frage in den Raum geworfen und TE ist seit dem Einstellungstag nicht mehr on (immerhin10 Tage). GRRRRRR
Warum überhaupt noch antworten? Solche Probleme hat eh niemand anderes. Sicher nicht!
Saludos, Carco
 
10.07.2013 12:56 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Eva1960

Mitglied seit 12.10.2005
17.082 Beiträge (ø5,27/Tag)

Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät

Hallo zusammen,

mein Pizzateig wird auch immer eher "keksig" *ups ... *rotwerd*.
Der letzte Teig den ich ausprobiert habe war dieser. Ich denke selber, dass es evt. daran liegt, dass ich den Pizzateig immer im Brotbackautomat knete und ruhen lasse, möchte aber auf diesen Komfort nur ungern verzichten, deswegen muß ich wohl "keksig" akzeptieren.
Ich verwende übrigens immer Mehl 550.

Viele Grüße
Eva



Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät*Kaufdiät
 
13.07.2013 21:33 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Hobby_Koch80

Mitglied seit 12.07.2013
11 Beiträge (ø0,03/Tag)

Übung macht den Meister! Immer wieder versuchen und versuchen! ;)
 
20.07.2013 15:12 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Viniferia

Mitglied seit 23.07.2008
5.356 Beiträge (ø2,41/Tag)

Um Pizza vernüftig machen zu können bracht es 6 Semester an der Pizzaakademie in Neapel!

Nee, ist natürlich quatsch! Weniger Hefe ist mehr! 405er Mehl ist identisch mit dem italienischen Typ 00! Der Teig soll gehen, wird dann wider kompakt geknetet und darf dann 24 Stunden durch den Kühlschrank gehen (ist optimal). Die Hitze muss stimmen (alles unter 250 Grad ist für den Popo) und ein Blech kann nie das Ergebnis eines Steins bringen. Der Stein leitet die Feuchtigkeit des Teigs direkt ab und die Pizza ist in 3-5 Minuten fertig. Alles was länger dauert führt zur Keksigkeit (was bei Fertigpizza gerne passiert).

Wenn das alles nichts hilft und die Pizza nichts werden will, dann musst du irgendwann aufgeben und bei Italiener die Pizza futtern. Der will ja auch leben Na!

LG

Vini


„ Ich kann es mir nicht leisten, mich mit Anwälten zu umgeben, die mir jeden Tag erzählen, was ich alles nicht darf. “
Lee Iacocca

Aus einem schlechten Koch kann noch etwas werden, aus schlechten Produkten kann niemals etwas werden!

Donnerstag ist Veggiday - für den Klimaschutz
KLICK MICH
 
20.07.2013 15:42 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Ornellaia

Mitglied seit 07.07.2008
8.150 Beiträge (ø3,64/Tag)

Bonjour,

Pfeil nach rechts 405er Mehl ist identisch mit dem italienischen Typ 00 Pfeil nach links … stimmt so nicht ganz...
Es gibt unterschiedliche 00 Mehle... sie unterscheiden sich durch den Glutengehalt...dies hat dann Einfluss auf die Teigherstellung...prozentualer Wasseranteil, Hefemenge, Salzmenge etc. haben u.a. Einfluss auf das Ergebnis...
Einige Minuten Theorie und man macht die Teige, die man will...wenn man nicht in die Tiefe gehen, will keine komplexe Sache....


Mein Lieblingspizzateig hat z.B.einen Wasseranteil von 54 % und 0, 75 % Hefe...



LG
Ornellaia
 
10.08.2013 20:20 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Catalano

Mitglied seit 05.06.2011
72 Beiträge (ø0,06/Tag)

Hallo,

ich wollte meinen Thread noch mal abschließen, da ich endlich herausgefunden habe, was ich falsch machte.
Und nun wird meine Pizza einfach supergeil.

Ich hatte den Teig nicht feucht genug. Ich hätte von Anfang an mehr Wasser hinzugeben sollen. Er war nicht elastisch genug.
Zweitens sollte man ihn nochmal gehen lassen, nachdem man ihn bereit und in Form gebracht hat.

Diese zwei Sachen hatte ich nicht gründlich genug bedacht.
 
10.08.2013 23:30 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

ennamey

Mitglied seit 03.11.2002
1.245 Beiträge (ø0,29/Tag)

Guten Abend,
das ganze Gedöns um Hefeteig/Pizzateig kann ich nie so richtig nachvollziehen. Aber ich habe wohl ein Hefegen in mir - bei mir gelingt Hefeteig eigentlich immer so wie ich ihn haben will...

Mein Hefeteig (Trockenhefe oder frische Hefe) bekommt so viel Wasser und einen Schuss Öl bis eine Konsistenz entsteht, die zwar weich, aber durchaus noch fest und absolut nicht flüssig ist ("elastisch" ist eine gute Beschreibung). Und er geht dann auch innerhalb von 45 Minuten ausreichend auf, dass ich ihn verarbeiten kann. (Manchmal geht er auch viel länger, manchmal auch bis zum nächsten Tag.) Dann rolle ich ihn halt aus und während ich die Zutaten vorbereite geht er nochmal etwas. Dann in den vorgeheizten Ofen - und feddich. Kein Pizzastein, keine Superhitze, kein italienisches Mehl, nix spektakuläres.

Aber vielleicht habe ich auch andere Vorstellungen von guter selbstgemachter Pizza - keksig wurde sie jedoch nie...
Liebste Grüße,
ennamey
 
07.10.2013 15:03 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

grillervalentinchen

Mitglied seit 02.02.2013
1 Beiträge (ø0/Tag)

Googlesuche --> Hier kommen die Teigschleuderer! <-- "Link von Admin entfernt"

bis jetzt der beste Teig den ich probiert habe!!!
Habs bis jetzt immer mit "normalem" Mehl gemacht, werde es jetzt aber mal mit 00-Mehl probieren.
Ich hielt mich genauestens an das Rezept, und hab die 10 minuten wirklich durchgekneten - es lohnt sich!!!

vie vergnügen!! YES MAN
 
07.10.2013 15:13 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

puschelpurzel

Mitglied seit 04.04.2010
2.085 Beiträge (ø1,3/Tag)

Das "Standard.at"-Rezept ist halt die klassische Zubereitung wie im Restaurant. Und wenn du kein 00-Mehl bekommst, nimm 550er. Manchmal habe ich den Eindruck, das ist noch besser.

VG aus Köln

pu
 
27.10.2013 10:54 Diesen Beitrag drucken Beitrag als PDF generieren Auf dieses Thema antworten zum Anfang der Seite scrollen zum Ende der Seite springen Einen Beitrag nach oben springen Einen Beitrag nach unten springen

Komplizin

Mitglied seit 20.11.2008
19 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zwei Faktoren spielen eine große Rolle für die perfekte Pizza: die Temperatur und das richtige Mehl.

Ich nutze eine Mischung aus Farina Tipo 00 mit 12 % Glutenanteil (Caput* Bl*) und Hartweizengrieß (Semola für Pizza). Einfach z.B. bei "URL von Admin entfernt" gucken oder in italienischen Lebensmittelmärkten.

Der Teig ist dehnbar, elastisch, lässt sich bis auf 1 mm dünn ausrollen und wird so wie eine Pizza sein soll.

Alle Versuche, das mit Type 405-Mehl hinzubekommen sind gescheitert, weil die Elastizität fehlte.

Im Backofen kann man zwar Pizza backen, viele sind mit dem Ergebnis auch zufrieden, aber eine Pizza wie beim Italiener bekommt man bei 250 Grad nicht hin. Da hilft auch ein Pizzastein nur mäßig. Alles, was aus dem Ofen kommt, ist eher ein Gemüsekuchen als eine Pizza. Wer damit zufrieden ist, ok, ich nicht! Wer das optimieren will, schaut mal in die Alfredo-Gruppe; dort findet man alle Infos zur perfekten Pizza. Ich jedenfalls habe durchs Lesen dort alles so weit optimieren können.

Links darf ich hier nicht einstellen, habe das aber mal zusammen gefasst auf meiner (nicht kommerziellen) persönlichen Seite ("URL von Admin entfernt")
 
Antwort schreiben

Um selbst an den Diskussionen teilnehmen zu können müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, so müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de